Forum zum KSM-Soccer Onlinefussballmanager

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

VOTING: Votet 1x am Tag für unser KSM-Soccer auf 1. G vote, 2. Gamessphere, 3. Pweet
KSM-Forum: Meldet Bugs, diskutiert über Ideen und nehmt an Umfragen teil!
Neues Mod-/Admin-Personal gesucht: Es wird Verstärkung für das Moderatoren- und Adminteam gesucht. Weitere Infos findet ihr HIERl!

Autor Thema: La Gazzetta dello Sport  (Gelesen 29029 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Don Bestbob

  • Nationalspieler
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 876
Re: La Gazzetta dello Sport, Saison 14
« Antwort #30 am: 28. Januar 2008, 20:55:40 »

Die Serie B scheint Juventus gut zu tun. Sie bringen die Mannschaft technisch und von der Form her auf Top-Niveau. Zudem schreitet die Kaderverjüngung voran und zusätzlich gab es zwei souveräne Siege in den ersten beiden Spielen. Sind Sie mit der aktuellen Situation zufrieden?

Sportlich ja, sehr sogar. Was mich aber ärgert ist die Tatsache, dass man kaum Spieler zu vernünftigen Preisen erhält am TM. Und hat man dann einen gefunden, wo man sogar den Höchstbetrag bereit ist zu zahlen, dann werden die Löhne dermassen hochgeschraubt, dass ich da nicht mehr mitmache. Es wäre jetzt die beste Gelegenheit, das Team zu verjüngen, ohne dass die Resultate gross darunter leiden müssten, aber eben, es geht kaum was und die Zeit für langwierige Verhandlungen fehlt mir ganz einfach.

Empfinden Sie ein wenig Traurigkeit, wenn Sie auf die Ergebnisse der Serie A schauen oder ist dies genau die richtige Auszeit für den Traditionsclub aus Mailand, die er gebraucht hat, um wieder konkurrenzfähig zu werden?

Zum jetzigen Zeitpunkt wäre Juve auch in der Serie A konkurrenzfähig, deshalb schaue ich schon mit gewisser Traurigkeit in die Oberklasse, wo wir eigentlich hingehören.....

Es stehen nun weitere Aufgaben an und Juventus ist sicher noch nicht durch bei 32 verbleibenden Partien? Haben Sie noch weitere Ziele, vielleicht den Pokalsieg oder zumindest ein Top-Pokalergebnis?

Ich denke, wir können es uns diese Saison leisten, im Pokal alles zu geben. Ich denke, grundsätlich müssen wir uns dort vor niemanden fürchten, so dass das Ziel sicherlich ein Glanzresultat im Pokal sein wird, etwas Losglück vorausgesetzt.
Und nicht zu vergessen, dass wir den Aufstieg anpeilen, sofern die Verjüngungskur doch tatsächlich noch über die Runden geht.

Ist die Mannschaft jetzt schon so umgebaut wie Sie es sich vorstellen oder wird dies ein fortlaufender Prozess für die gesamte Saison?

Wie gesagt, ich möchte schon noch  weiter junge Spieler einbauen, doch es ist schwer, gute Spieler zu kriegen. Dieser Prozess sollte aber schon langsam anfangen wenn man bedenkt, dass ich 3 (!) Rentner im Team habe......

Rechnen Sie in den beiden kommenden Partien mit großer Gegenwehr oder werden Sie Ihr Programm genau so souverän herunterspulen wie bislang?

So lange es geht, werden wir mit angezogener Handbremse spielen. Sollten dann die Resultate enttäuschend sein, können wir immer noch einen Gang höher schalten. Mal schauen, wie lange diese Taktik aufgeht  :D

Vielen Dank für das erste tolle Interview diese Saison. Immer ein Genuss zu antorten  :zustimm:
Gespeichert



Juventus Mailand / Italia Serie A

Vereinsfreundschaft mit Cosenza Sport / ITA

MIBsson

  • Gast
Re: La Gazzetta dello Sport, Saison 14
« Antwort #31 am: 28. Januar 2008, 21:13:50 »

9. mibiosi (Inter Rom)

Guten Tag und vielen Dank für dieses Interview  :ja:

Zitat
Herzlichen Glückwunsch. Sie haben zwei knappe, aber dennoch eindrucksvolle Siege errungen. Gerade Ihr Auftaktprogramm war nicht besonders leicht und somit kann man mit sechs Punkten als Ausbeute sicher zufrieden sein. Sind Sie der gleichen Meinung?

Ja absolut, aber wir hatten auch etwas glück - deshalb darf man das ganz nicht überbewerten.
Gegen neue Manager und natürlich gegen Manager bei denen man zuletzt schlecht "wegkam" ist ein Sieg natürlich Balsam :D
Zumindest gabs kein Fehlstart wie letzte Saison :)

Zitat
Sie gewinnen Ihre Spiele traditionell sehr knapp. Das macht ein Spitzenteam aus. Könnten Sie sich auch vorstellen, dass dies einmal schief gehen könnte und anstatt einer Serie knapper Siege nur Unentschieden dabei herausspringen oder gar Niederlagen? Die Serie ist eng und können wenige Details entscheidend sein.

Leider geht es auch öfter schief. Natürlich würde ich gerne auch höher gewinnen .. nur wie?! ist da immer die Frage ;)
Ob die neue 334 Aufstellung abhilfe bringt weiß ich nicht ;)
Wichtig ist für uns natürlich zu siegen und aus Niederlagen zu lernen  :ja:

Zitat
Sie haben Ihre Mannschaft noch einmal kräftig verändert und aufgerüstet. Sie interessieren sich auch wieder stark für ältere, gestandene Spieler. Suchen Sie nun doch den kurzfristigen Erfolg als den Erfolg über die langfristige Aufbauplanung?

Naja soviel haben wir garnicht aufgerüstet und verändert. Wir haben einen stärkeren Stu gegen einen schwächeren MF getauscht und einen starken MF geliehen (+ nen schwächeren verliehen).. das ist doch keine dolle Aufrüstung  :nein:
Ich denke mal es sagt einiges aus, dass wir das teuerste Team Italiens geworden sind - man sollte sich auch nicht "Todaufbauen"!
Ich suche eine Ergänzung die das Team langfristig voranbringt. Wenn junge Spieler nicht zu haben sind gehen wir natürlich auch andere alternativen an  :ja:

Zitat
Ist Inter jetzt einer der Top-Meisterschaftsfavoriten? Und wer ist für Sie die Überraschung im positiven wie im neativen was die ersten Begegnungen betrifft?
Nein, Top Favouriten sind nach den ersten Spieltagen mini, Gaudi, Venedig und vor allem Verona  :ja:
Inter ist zwar schon weit aber noch nicht soo weit :) In 1-2 Saisons stellen wir dann aber hoffentlich die Meßlatte dar :)

Zitat
Bestätigen Sie meine Meinung wenn ich behaupte, dass Sie die nächsten beiden Ligapartien im Schongang gewinnen und nach dem 4.Spieltag Tabellenführer sind?
Mit Sicherheit nicht  :nein: gerade gegen vermeintlich Kleine haben wir oft auf die Nuss bekommen und die Punkte gelassen. Während wir die späteren Meister oft mehrfach besiegten. Die CC Belastung kommt auch noch dazu, da kann man wirklich nie was sagen!

Zitat
Wie sieht es im CC aus? Wie beurteilen Sie die Ausgangsposition nach dem Hinspiel? Sie können recht optimistisch ins Rückspiel gehen, richtig?
Es ist schwer zu sagen. Tendenziell ist ein 1:1 im Hinspiel eine Super Basis!
Aber das ist ein alter Trainerfuchs der zu Englands Topzeiten mal dort den Titel holte. Da muss man sogar mit einer herben Klatsche rechnen.
Wir können ihn leider noch nicht richtig einschätzen und hoffen die richtige Taktik zu wählen.

 :zustimm: Danke Dir!
Gespeichert

Frozen

  • Internationaler Fußballer des Jahres
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1.753
  • In vino veritas
Re: La Gazzetta dello Sport, Saison 14
« Antwort #32 am: 28. Januar 2008, 22:32:55 »

Die Saison ist nicht ganz einfach. Die Erwartungshaltung ist groß und Sie haben einen mäßigen Saisoneinstand gehabt. Ein Sieg und eine Niederlage bedeuten einen Mittelfeldplatz. Sind Sie zufrieden?

Gegen Venedig war meiner Meinung nach ein Punkt durchaus machbar. Wir mussten leicht ersatzgeschwächt ins Spiel gehen und konnten trotzdem kurz vor Schluß noch ausgleichen. Am Ende hat es dann aber doch nicht ganz zum Punkt gereicht. Unterm Strich bin ich aber mit der Mannschftsleistung trotzdem zufrieden.

Die Liga wird immer monströser. Andere Mannschaft wie Rom, Salernitana, Lazio und einige andere haben mächtig zugelegt während Andria ein wenig stagniert. Besorgt Sie diese Entwicklung?

Natürlich ist das kein Zustand welcher mein Trainerherz höher schlagen lässt, aber wir haben uns damit abgefunden. Wir hatten diesbezüglich ein paar Rückschläge, hoffen aber auch wieder auf bessere Zeiten um wenigstens etwas Boden gutzumachen.

Die Erwartungshaltung ist, wie gesagt, groß in Andria Stella. Können Sie diesem Druck, den zweiten Tabellenplatz wieder zu verteidigen und dann auch noch Europa aufzumischen, Stand halten? Oder gibt es vielleicht in dieser Saison in Andria Stella mehr zu verlieren als zu gewinnen?


Eine excellente Frage!  :geschockt: Ja, in der Tat, ich denke in dieser Saison haben wir tatsächlich erstmals mehr zu verlieren als zu gewinnen.
Die Vizemeisterschaft war schon ein tolle Sache für das Team, aber diese Saison ist das so in der Form nicht zu wiederholen. Wir wollen int. etwas besser spielen als in der Vergangenheit und möglichst viel Geld aus dem int. Geschäft zeihen. Wir wissen zwar um die Gefahren stellen aber trotzdem die Liga erstmal hinten an.

Salerno ist Ihr kommender Gegner und die Mannschaft wird sicher angeknockt antreten nach der Schmach gegen Chieti. Befürchten Sie hier miniwieners Comeback? Danach geht es gegen die noch erfolglosen Mannen aus Treviso. Eine leichte Aufgabe?

Das werden auf jeden Fall keine einfachen Spiele. Beide Mannschften sind angeschlagen, beide müssen gewinnen. Gegen Salerno sah es letzte Saison ganz gut aus, mal sehen ob diesmal auch etwas zählbares dabei herausspringt. Ich bin auf jeden Fall sehr gespannt!

Vielen Dank!
Gespeichert
"It ain't over till the fat lady sings!"

pugel

  • Gast
Re: La Gazzetta dello Sport, Saison 14
« Antwort #33 am: 29. Januar 2008, 10:28:34 »

Was für eine Auftakt. Das erste Spiel in Italiens 3a ging verloren. Gegen Bologna hatte die Außenwelt kaum mit einem solchen Ergebnis gerechnet. Waren Sie selbst auch so überrascht oder hatten Sie eine Niederlage durchaus einkalkuliert?

Im Zuge der Kaderneugestaltung war wohl der Saisonanfang nicht der erhoffte Selbstgänger. Mit einer Truppe, die nach derzeitigen Leistungsstand nur oberes Mittelmass darstellt, ist es halt schwer einen Durchmarsch zu schaffen.

Das zweite Spiel lief dann deutlich besser. Bei Reggina haben Sie mit 5:2 gewonnen. Dennoch konnte man auch hier immer wieder Schwächen in der Defensive erkennen. Wann und wie werden diese abgestellt?

Die beiden Gegentreffer ärgern mich in der Tat! Als gelernter Vorstopper sehe ich es natürlich gern, wenn hinten die "0" steht, anscheinend hat die neuformierte Viererkette noch Mängel in der Raumaufteilung. Daran wird in den nächsten Wochen gearbeitet werden.

Wie beurteilen Sie Ihren Italien-Auftakt insgesamt?

Da erwischen Sie mich wirklich unvorbereitet. Bisher hielten mich der Transfermarkt sowie die öffentlichkeitsarbeit eigentlich davon ab, mir grosse Gedanken zu machen. Sportlich läuft es derzeit wohl nicht ganz so rund, aber gesellschaftlich kann ich wohl von einem gelungenen Einstand sprechen.

Glauben Sie, dass Sie in den nächsten Spielen gegen Parma oder Gladiator insgesamt mehr Stabilität in die Mannschaft bekommen können?

Ehrlich gesagt - ich glaube nicht, dass diese beiden Gegner schon den wahren AC zu Gesicht bekommen, meine Kritiker können also schon ihre Bleistifte spitzen.....

Wie sehen Ihre Transferplanungen aus? Steht die Mannschaft nun im Großen und Ganzen oder wird es noch deutliche Veränderungen geben?

Ich habe eigentlich den italienischen Perspektivkader für die nächsten 2 Spielzeiten zusammen. Die Nicht-Italiener im Kader werden innerhalb der nächsten Tage transferiert. Sollte uns noch ein Nachwuchsmann - vorzugsweise im offensiven Bereich - auffallen, werden wir sicherlich noch nachlegen.

Gespeichert

michale

  • Nationaler Fußballer des Jahres
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1.023
Re: La Gazzetta dello Sport, Saison 14
« Antwort #34 am: 29. Januar 2008, 11:14:39 »


Puh, das war ein schwieriger Saisonauftakt. Gegen Verona gab es eine glatte Niederlage und gegen San Marino waren Sie bereits nahe an den ersten Punkten dran. Hatten Sie sich am Ende doch mehr ausgerechnet als die Null Punkte nach zwei Spielen?

In der Tat,das war ein schwieriger und auch unglücklicher Saisonauftakt.Gegen den AS San Marino haben wir uns mindestenst einen Punkt erhofft aber durch die rote Karte von Schurli Freudenvoll beim stand von 1-0 ist unser Spiel total zusammengebrochen und am Ende haben wir verdient mit 1-2 verloren.


Vor der Saison sah Ihr Kader durchaus konkurrenzfähig aus. Viele Mannschaften haben seitdem allerdings enorm die Mannschaft verstärkt, so dass Treviso doch eher am Ende der Serie A zu finden ist. Können Sie mit dieser Mannschaft mithalten und den ersehnten Erhalt der Serie A schaffen oder werden Sie noch einmal personell nachlegen, falls finanziell möglich?

Diese Mannschaft so wie sie dasteht ist ohne wenn und aber konkurrenzfähig und wir werden auch personell jetzt nicht in Panik geraten und vorschnell handeln um irgendwelche Spieler zu verpflichten.


Mit Chieti und Andria Stella folgen nun zwei Mannschaften, die eher im Bereich von Treviso liegen als besipielsweise Verona. Sehen wir nun sechs Punkte Ihrer Mannschaft und damit den verspäteten tollen Saisonstart? Wie lautet hier Ihre Zielsetzung?

Wenn wir 4 Punkte aus denn nächsten zwei Spielen holen werden wir sehr zufrieden sein.Es wird noch ein langer und schwieriger Weg werden aber diese Mannschaft wird bis zum Schluß kämpfen und dan hoffentlich mit dem Klassenerhalt belohnt.

Danke  :winken:

callinho

  • Gast
Re: La Gazzetta dello Sport, Saison 14
« Antwort #35 am: 29. Januar 2008, 19:18:08 »

Sie hatten einen tollen Saisoneinstieg. Zwei gute Spiele und eine makellose Bilanz nach zwei Spielen. Zufrieden?

Mit zwei Siegen kann man immer zufrieden sein. Trotzdem müssen wir noch mehr aufpassen und beobachten, denn es war auch ein wenig Glück in den beiden Spielen dabei . Unsere Scouts sind schon unterwegs und beobachten was die Anderen so treiben :D.

Die Mannschaft ist deutlich stärker geworden als in der letzten Saison. Sind Sie mit dieser Mannschaft bereits einer der Favoriten auf den italienischen Titel?

Wir haben uns nur unwesentlich verstärkt, eher sind wieder alle Fit in die neue Saison gestartet. Es wurden zum Saisonbeginn zwei Abwehrspieler verpflichtet, die uns hinten sicherlich verstärkt haben. Die rede ist von Kerem Gündüz und Ruggero Gittere, die meiner Meinung nach eine tolle Spielerqualität bieten. Trotzdem schmeichelt mir die Frage, nach der Favoritenrolle  :lach:. Nein, wir sind keine Favoriten, denn es gibt noch acht andere.

Wer war neben Lazio die große Überraschung der ersten Spiele?

Eine schlechte Überraschung, war die Demontage von Atalanta Cagliari, im Spiel gegen   Assassimo Verona  :geschockt:
Wer hätte das gedacht? Ein Tag der roten Karten  :rolleyes: Ich jedenfalls nicht, obwohl wir auch schon 4:1 gegen calgliari gewonnen haben  :D
Aber richtige Überraschungen gab es für mich nicht. Alles wie immer zur neuen Saison, da kann sich noch viel ändern.


Es geht munter weiter. Zunächst ist Aquila Gast in Turin und dann geht es zum Derby gegen Inter. Werden wir dort erkennen, wer die Nummer eins in der Olympiastadt ist?

Die nächsten Spiele werden jetzt endscheiden, ob wir an die spielerische Qualität der Topclubs anknüpfen können. Gegen Aquila und Turin wird es schwer werden. Auf das Derby freue ich mich besonders  :jubeln:. Diesmal wollen wir schon den Anspruch wahren, die Nummer eins in der Stadt zu sein  :grinsevil:

Danke für das Interview :winken:
« Letzte Änderung: 29. Januar 2008, 21:20:31 von callinho »
Gespeichert

Rippa07

  • Gast
Re: La Gazzetta dello Sport, Saison 14
« Antwort #36 am: 31. Januar 2008, 10:10:06 »

Siena scheint einfach ein Spätstarter zu sein. Zwei Spiele zwei Niederlagen. Sicher sind Empli und Florenz starke Mannschaften aber gegen beide hätte man auch punkten dürfen. Sind Sie sehr enttäuscht über diese knappen Niederlagen?

Wir sind natürlich sehr enttäuscht. Zwei Niederlagen zu Beginn, das ist natürlich bitter. Ich weiss nicht woran es liegt, dass wir nicht so recht aus den Startlöchern kommen. Die Mannschaft war heiß auf den Saisonstart und wollte unbedingt zeigen, dass Sie zu Recht Ansprüche auf die ersten drei Plätze hat. Jetzt heisst es dennoch weiter Gas zu geben um oben dran zu bleiben, wir haben die Spiele analysiert und aus unseren Fehlern gelernt. Im nächsten Spiel gegen Pescara heisst es Selbstvertrauen sammeln und dann heisst es Gegen Paterno und Rom jeweils drei Punkte ein zu fahren.

Die Serie B/A ist nicht zuletzt durch die Absteiger sehr stark geworden. Ist es überhaupt realistisch, sich hier einen der beiden ersten Plätze als Ziel zu setzen oder sollte man lieber noch einmal eine Saison warten um dann mit einer besseren Mannschaft den Aufstieg anzuvisieren?

Wir werden auf keinen Fall schon wieder die Sasion frühzeitig abhacken. Pisa, Empoli und Palermo sind zwar stark aber nicht übermächtig. Wir wollen angreifen und oben mit spielen und zwar so lange wie möglich. Das ist ganz klar das Ziel und dafür werden wir kämpfen.

In der Pause waren viele starke Teams frei und suchten einen neuen Manager. Zuerst Aquila, dann Fano, Verona oder Cagliari. Hatten Sie kein Interesse, eines dieser Teams in Zukunft zu managen oder sind Sie möglicherweise bei Bewerbungen nich berücksichtigt worden?

Nein darüber habe ich mir keine Gedanken gemacht. Ich will hier mit Siena was erreichen und was dann nach der Saison ist, wird man sehen aber momentan konzentriere ich mich voll und ganz auf meine Aufgaben hier.

vielen Dank

Gespeichert

celler

  • Gast
Re: La Gazzetta dello Sport, Saison 14
« Antwort #37 am: 01. Februar 2008, 15:41:26 »

Ich hab die Fragen einfahc mal ein bisschen abgeändert, damit sie wieder up-to date sind;)


Schade, Inter Rom hat Ihnen einen tollen Saisonstart ganz schön vermiest. Wie unglücklich sind Sie nach der knappen Niederlage gegen Rom?

Celler: Diese Neiderlage hat natürlich sehr wehgetan,wir hatten das Zeil 3 Punkte zu holen und unserem Publikum was ordentliches zu zeigen, das haben wir leider nicht geschafft.

Sie sind dennoch ordentlich gestartet und haben vier Punkte auf Ihrem Konto. Was gibt es zu verbessern, damit Inter Turin demnächst auch konstantere Leistungen bringe wird, die zu einem Spitzenplatz erforderlich sein werden?

Celler: Wir müssen im taktischen Beriech noch einiges optimieren und drigend weniger Gegentore bekommen, daran gilt es jetzt zu arbeiten und ich schaue da optimistishc in die Zukunft.

Wird es noch personelle Verstärkungen geben?

Celler: Wir sondieren den Markt, ahben aber auhc keinen Druck, wenn wir wen neues verpflichten muss es für uns eine gute Verstärkung sein, da gilt es jetzt nicht in Panik zu verfallen und mit unseren finanziellen Mitteln das Beste rauszuholen.

Das Derby gegen Lazio ist die nächste Aufgabe in der Serie A. Welche Ziele kann man sich für dieses Spiel setzen. Beide Gegner spielen in etwas auf Ihrem Niveau und hatten einen sehr guten Start mit maximaler Ausbeute. Machen Sie sich Sorgen vor diesem oder vertrauen Sie voll und ganz auf Ihre Stärken?

Celler: Das wir dein heißer Tanz.Lazio ist gut in die Liga gestartet,aber Angst haben wir vor keinem Gegner, mal schauen was am Ende bei rum kommt.
Gespeichert

The Gaudi

  • Fußballgott
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 5.099
  • AS San Marino
Re: La Gazzetta dello Sport, Saison 14
« Antwort #38 am: 03. Februar 2008, 15:09:13 »

7. The Gaudi (AS San Marino)

Glückwunsch zu den ersten vier Punkten beim SerieA Comeback. Der Start kann als Erfolg gewerten werden richtig?

Ja, der Start kann als Erfolg gesehen werden... 4 Punkte in den ersten beiden Spieler ist in Ordnung...
Dabei im Spiel gegen Salerntina, 2 Punkte verschenkt wurden...

Sind Sie am Ende nicht doch ein wenig enttäuscht, dass es gegen Salernitana nicht doch zu einem Sieg gereicht hat sondern nur zu einem Pünktchen?

Ja, wie oben schon gesagt. Wenn man den Spielverlauf gesehen hat, muss man enttäuscht sein...
Aber naja, dass Spiel ist abgehakt und es geht weiter noch vorne  :ja:

Nun kommen die Wochen, in denen vermiendliche Konkurrenten die internationalen Zusatzaufgaben zu verrichten haben. Ist dies Ihre Chance, für San Marino eine gute Ausgangsposition für den Rest der Saison zu erzielen?

Ja, die nächsten Spiele sind sehr sehr wichtig für uns. Wir werden in die Spielen hoch konzentriert gehen und natürlich um den Spieg kämpfen, mit allen Mitteln die uns zur Verfügung stehen!
Eine gute Ausgangsposition ist schon fast die halbe Miete!

Die nächsten Gegner heißen Cagliari und Mantova. Cagliar ist sicher eine Spitzenmannschaft aber sicher braucht man auch hier Zeit, um sich an den neuen Manager zu gewöhnen. Ist dies genau die Chance für San Marino um dem amtierenden Meister die zweite Saisonniederlage beizubringen? Mantova sollte kein Gradmesser sein ,richtig?

Da hatten Sie recht. Wir haben die Chance genutzt und gegen Cagliari gewonnen...
Zu mal ich mit einen Sieg nie gerechnet habe...

Wir spielen weiterhin, konstant unsere 80-100%, wir halten von dem gebolzer anderer Verein in der Serie A nicht viel  :motz:

Gegen Mantova wird es sicherlich schwerer als gegen Cagliari.
Mantove ist uns ein unbekannter Gegner, wir haben noch nie gegen diesen Gegner gespielt.
Von daher wissen wir auch nicht was uns da erwartet...
Zu mal Mantova sehr bekannt ist, für immer hohen Einsatz, mind. 120% oder noch mehr...
Naja, wir werden sehen was raus kommt  :D
Gespeichert
Seit Saison 11 Trainer von AS San Marino

Erfolge: 8x Meister der Serie A
             4x Gewinner der Coppa Italia
             1x EC Sieger

Davor Trainer vom FC Vicenza

Erfolge: 2x Meister der Serie A

lavinia

  • Gast
Re: La Gazzetta dello Sport, Saison 14
« Antwort #39 am: 05. Februar 2008, 21:12:42 »

Herzlich Willkommen zur zweiten Ausgabe der Gazzetta dello Sport für die Saison 14, die anderen Serien folgen morgen:


1. StoproBoy (Aquila Sport)

Im Moment sieht es ganz bitter aus. Abgesehen vom Weiterkommen im EuroCup und der dortigen Teilnahme an der zweiten Qualifikationsrunde sowie dem Erfolg im Pokal gab es nicht viel zu holen für Aquila. Erneut zwei Niederlagen in der Liga. Was war los?

Es sieht so aus als sei die Belastung in Liga und EuroCup doch noch etwas zu hoch für Aquila. Es haben sich in der Vergangenheit schon deutlich stärkere Mannschaften schwer getan, diesen Mittelweg erfolgreich zu bestreiten. Werden Sie hinsichtlich der 0 auf Ihrem Punktekonto noch zum Umdenken gezwungen oder bleiben Sie bei Ihrer Devise, Italien zunächst einmal international erfolgreich zu vertreten und die Liga hinten anzustellen?

Kommen wir zum EuroCup. Wie schätzen Sie den Gegner aus Lissabon ein?

In der Liga kommt es nun zu den Duellen mit Verona und San Marino. Beide Gegner sind unheimlich stark und gerade Verona scheint viel vor zu haben in dieser Saison. Die Mannschaft hat erst ein einziges Gegentor hinnehmen müssen. Sehen wir hier ganz überraschend die ersten Punkte für Aquila?




2. Mikkali (AC 03 Genua)

Gladiator und Parma wurden locker besiegt ohne sich groß zu verausgaben. So langsam kommt die Genua-Maschinerie ins Rollen. Sind sie zufrieden mit den aktuellen Leistungen der Mannschaft?

Sie liegen mit oben in der Spitzengruppe und es sieht aus als würde der Aufstieg ein Selbstläufer. Würden Sie notfalls auch ein wenig mehr Einsatz von Ihren Spielern fordern, z.B. wenn der Aufstieg am Ende in Gefahr geriete?

Nehmen wir an, es reicht am Ende für die 2.Liga. Werden Sie die aktuelle Mannschaft weiter aufbauen oder würde es für die Serie B noch Verstärkungen geben?

Im Pokal hat es zu einem lockeren Erfolg gereicht und das Losglück bescherte Ihnen eine große Chance auf den Drittrundeneinzug. Wie beurteilen Sie die Situation? Könnte Genua auch im Pokal für Überraschungen sorgen?

Zum Schluss vielleicht noch ein Ausblick auf die nächsten Spiele gegen Castelnuovo und Alessandria. Werden sechs Punkte Pflicht sein oder gestehen Sie der Mannschaft auch noch Ausrutscher zu?



3. Don Guschdl (Cosenza Sport)

Eine Niederlage gegen Juventus war sicher eingeplant aber 0:9? Hatten Sie mit dieser Demontage gerechnet oder ist die Niederlage doch höher ausgefallen als erwartet?

Gegen Sora reichte es zu einem Unentschieden? Ich ahne, dass Sie mit diesem Ergebnis nicht ganz einverstanden sind. Richtig?

Sie haben mitgeteilt, dass ein Aufstieg unter keinen Umständen in Frage kommt. Es wird also kein kämpfendes Cosenza geben. Nun sind Sie im Pokal ausgeschieden und in der Liga geht es um den Aufbau der Mannschaft, nicht mehr. Woher nehmen Sie überhaupt die Motivation für eine solche Übergangssaison. Wo sind die Höhepunkte? Trauern Sie dem Stress in Fano manchmal ein wenig nach?

Glauben Sie, dass Fano unter Ihnen einen geglückteren Saisonstart bewegstelligt hätte?

Kurz noch zu den kommenden beiden Partien? Wie schätzen Sie die Spiele gegen Tivoli und in Olbia ein?



4. Rippa (ES Siena)


Pescara und Paterno haben Ihnen gelegen und Sie konnten die ersten beiden Saisonsiege einfahren. Kommentieren Sie bitte die beiden Spiele.

Nun steht es pari: Zwei Siege und zwei Niederlagen. Wie würden Sie den Saisonstart hinsichtlich des Aufstiegsziels einschätzen? Gelungen oder Mislungen? Liegen Sie mit sechs Punkten noch im Soll?

Azurra war im Pokal ein nicht zu unterschätzender Gegner und Sie haben sich grandios durchgesetzt. Respekt. Wie schätzen Sie die Chancen gegen Rom in Runde 2 ein?

SSC Rom heißt auch der nächste Gegner in der Serie und danach folgt die Reise nach Savona. Wenn ich behaupte, dass drei Punkte aus diesen beiden Spielen zu wenig sind, stimmen Sie mir zu?




5. miniwiener (Salernitana Calcio)

Na also, es geht doch. Sechs Punkte gegen Andria Stella und Venedig, dem aktuell stärksten Team der Liga. Sind Sie sehr überrascht? Immerhin war Ihre Prognose vor den Spielen deutlich schlechter.

Auch im Pokal sind Sie weitergekommen. Die Mannschaft scheint ihre Konstanz gefunden zu haben. Sind Sie bereits in der Form um über höhere Ziele, sprich Titel zu sprechen?

Mit Treviso kommt ein dankbarer Gegner auf Sie zu. Die Mannschaft ist noch nicht ganz in der Serie A angekommen. Glauben Sie hier an einen weiteren Erfolg? Cagliari wird zur Zeit unter dem neuen Management auch drastisch umgebaut. Können wir also die Siege Nummer drei und vier in Serie erwarten?

Verona und Cagliari werden zur Zeit drastisch umgebaut. Ihre Mannschaft oder die Roms kommen wieder stark auf. Kann man sagen, dass die Zeit der Vormachtstellung dieser Traditionsvereine in der Serie A vorbei ist?

Sie haben sich von Ihrer Strategie, nur noch auf italienische Spieler zu setzen, verabschiedet und öffentlich den finanziellen Verlust dieser erfolglosen Strategie beklagt. Was haben wir nun in der Transferpolitik Salernitanas zu erwarten? Sehen wir noch weitere Verstärkungen?




6. michale (AS Treviso)

Jeweils ein Punkt in Chieti und gegen Andria Stella sind sicherlich nicht schlecht. Beide Mannschaften liegen aber in dem Bereich, gegen den man auch gewinnen muss für den Klassenerhalt. Gibt es also auch einen Beigeschmack oder sind Sie einfach nur zufrieden mit den ersten beiden Punkten?

Sie liegen nun trotz der zwei nicht verlorenen Spiele immer noch weit hinten in der Tabelle. Ist dies bereits der Beginn des Abstiegskampfes oder würden Sie den Saisonzeitpunkt noch als zu früh bezeichnen um eine solche Aussage treffen zu können?

Im Pokal sind Sie eine Runde weitergekommen? Ist das Spiel nach Ihren Vorstellungen verlaufen?

Mit Salernitana und Venedig kommen nun die vielleicht aktuell schwersten Kaliber der Serie A auf Sie zu. Heißt es hier Schadensbegrenzung? Immerhin haben Sie dann nach sechs Spieltagen einige der großen Gegner gespielt und können sich dann auf die etwas leichteren 'Happen' konzentrieren.




7. The Gaudi (AS San Marino)

Es läuft nich schlecht in San Marino. Ein Sieg gegen Cagliari, dass noch auf der Suche nach seiner Form zu sein scheint, dann die Niederlage in Mantova. Was war hier los? Und im Pokal ging es locker eine Runde weiter. Ein Pflichtsieg auf dem Weg ins Finale. Sind Sie alles in allem zufrieden?

Sieben Punkte und Platz acht bedeuten in einer nicht ganz aussagekräftigen Tabelle einen Platz in der erweiterten Spitze. Könnten Sie mit dieser Platzierung auch am Saisonende leben?

Brescia und Aquila sind beide absolut außer Form. Sind dies dankbare Gegner für Sie in den kommenden Tagen und sechs sichere Punkte für den Neuling aus San Marino?




8. Don Bestbob (Juventus Mailand)

Phänomenaler Saisonstart. Gerade der Sieg gegen Cosenza war schon eindrucksvoll. So kann es weitergehen, denke ich. Kommentieren Sie kurz die beiden abgelaufenen Partien.

Was war im Pokalspiel gegen Chievo mit der Mannschaft los? Haben Sie den Serie A Neuling unterschätzt? Sie sind draußen und haben das erste Saisonziel klar verpasst. In wie weit bringt dieses Ausscheiden Ihre Saisonplanung aus dem Tritt?

Olbia Stella und Pro Albino werden in der Serie B Ihre nächsten Kontrahenten sein. Ist Ihre Zielsetzung weiter ohne Gegentor zu bleiben?



9. mibiosi (Inter Rom)

Besser geht's nicht. Chievo und Catanzaro sind sicher nicht die Gradmesser für Inter aber Ihre Leistung war beispiellos. Es geht also auch mit Toren am Fließband in Rom. Zufrieden?

In der ersten Qualifikationsrunde zum ChampionsCup haben Sie sich gegen einen starken Gegner durchgesetzt. Schafft das Selbstvertrauen für die folgenden Spiele? Wie schätzen Sie den zweiten Gegner ein? Ein Glückslos?

Zwölf Punkte in der Meisterschaft. International eine Runde weiter und auch makellos im Pokal. Ist die Zeit Reif für den Beginn einer Titelsammlung des Gespanns Inter/Mibiosi? Sie werden mir sicher widersprechen aber irgendwann machen Erfolge automatisch zum Favoriten.

Kommen wir zurück in die Serie A. Bedeuten Venedig und Montichiari die Reifeprüfung? Wer diese Gegner schlägt und 18 Punkte aus sechs Spielen holt, wird sicher den Titel holen, richtig?




10. Callinho (Lazio Turin)

Im Derby hat es nicht ganz gereicht und Sie haben gegen Inter verloren. Die Fachleute hatten in Lazio den Favoriten gesehen. Was war los in der Partie. Woran hat es gelegen, dass Sie an die Leistungen der ersten Spiele nicht anknüpfen konnten?

Glauben Sie, dass Lazio sich in der Spitze etablieren kann oder wird man bis zu einem gewissen Grad noch durchgereicht werden wenn Mannschaften wie Cagliari erst einmal das volle Leistungspotenzial ausschöpfen?

Chievo und Catanzaro sind gerade die richtigen Aufbaugegner nach dem Knockout beim Lokalrivalen. Sehen wir auf Lazios Punktekonto locker und leicht 15 Punkte nach dem kommenden Spieltag?




11. Frozen (Fidelis Andria Stella)

Ihre Mannschaft wird langsam aber sicher ein wenig zum Sorgenkind. Wir haben bei Juventus gesehen was nach einer starken Saison passieren kann. Die Ergebnisse gegen Salernitana und Treviso machen nicht gerade Hoffnung auf Besserung. Was ist los mit dem Fast-Meister der letzten Saison? Wo hakt es Ihrer Meinung nach?

Mit vier Punkten verschwinden Sie aktuell eher im Niemandsland der Serie A. Ist es auch vielleicht eine kleine Erleichterung außerhalb des Rampenlichtes zu stehen oder haben Sie die Zeit ganz oben eher genossen? Der Druck ist groß und die Zeit des Champions Cup folgt noch und man erwartet großes von Andria Stella.

Wer wird Ihrer Meinung nach Ihr Nachfolger als 'underdog', der um den Titel mitspielen könnte? Vielleicht Sie selbst?

Cagliari ist Ihr nächster Gegner und sucht noch nach der Form der Vorsaison. Ist dies ein gutes Omen für Sie? Genau so sieht es auch bei Mantova aus. Die Mannschaft wird nicht in jedem Spiel die Energieleistung bringen können wie gegen San Marino. Gute Aussichten also auf viele Punkte für Andria Stella?



12. M3KKI (Atalanta Cagliari)

Sie scheinen noch nicht ganz das Zepter übernommen zu haben auf Sardinien. Woran liegt es, dass Cagliari noch nach seiner Form sucht? Hätten wir nicht den Sieg gegen Chieti gesehen, würde man sicher von einem klaren Fehlstart sprechen. So haben Sie den Schaden sicherlich noch begrenzt.

Es stehen nun bald die schwierigen ChampionsCup Spiele an. Cagliari ist auch stärketechnisch nicht mehr die Vormacht in Italien. Es wird schwieriger Ansprüche in beiden Wettbewerben unter einen Hut zu bringen. Fürchten Sie, dass diese Doppelbelastung in dieser Umnruchphase zu viel für Cagliari sein könnte?

Man merkt, dass Sie die Mannschaft umbauen und verjüngen wollen. Wie viele Transfers planen Sie noch und welche finanziellen Reserven stehen Ihnen dabei zur Verfügung?

Andria Stella und Salernitana sind Ihre nächsten Kontrahenten. Welche Chancen sehen Sie, Ihre Form wiederzufinden und zwei Siege zu landen, die die Stimmen über eine Krise in Cagliari verstummen lassen würden?



13. Celler (Inter Turin)

Glückwunsch. Der Sieg im Derby gegen Lazio hat den Saisonstart gerettet. Zufrieden mit dem Ergebnis? Und mit dem Spiel?

Sieben Punkte bedeuten zur Zeit einen Platz in der erweiterten Spitze. Werden Sie sich dort etablieren können oder wird die anstehende Doppelbelastung durch den EuroCup eher eine Verschlechterung bringen?

Planen Sie akut noch Transfers um die Mannschaft zu verstärken oder zu verjüngen?

Die kommenden Gegner sind Fano und Verona. Zwei Welten. Spielen Sie auf Sieg gegen beide oder rechnen Sie sich lediglich einen Erfolg über Fano aus?



14. Esranolsen (Olbia Stella)

Drei Punkte aus den letzten beiden Spielen. Gegen Pistoiese sind Sie allerdings schwer erwischt worden. Ist die Enttäuschung sehr groß?

Im Pokal haben Sie sich ordentlich gegen Reggiana durchgesetzt. Mehr durfte man nicht erwarten. War die Lesitung der Mannschaft so wie Sie sie sich vorgestellt haben? Wie schätzen Sie Reggina als Zweitrundengegner ein? Eine lösbare Aufgabe?

Ihr nächsten Serie B Gegner sind Juventus und Cosenza. Zwei starke Gegner, gegen die man von einer Nagelprobe sprechen könnte. Wie viele Punkte werden möglich sein? Ist Juventus überhaupt zu schlagen in der Liga?
« Letzte Änderung: 06. Februar 2008, 20:08:23 von lavinia »
Gespeichert

Stoproboy

  • Gast
Re: La Gazzetta dello Sport, Saison 14
« Antwort #40 am: 05. Februar 2008, 22:21:31 »

Im Moment sieht es ganz bitter aus. Abgesehen vom Weiterkommen im EuroCup und der dortigen Teilnahme an der zweiten Qualifikationsrunde sowie dem Erfolg im Pokal gab es nicht viel zu holen für Aquila. Erneut zwei Niederlagen in der Liga. Was war los?
Ich hab keine ahnung!!
Ich werde mir auf jedenfall etwas überlegen um alles gut hinzu bekommen!!

Es sieht so aus als sei die Belastung in Liga und EuroCup doch noch etwas zu hoch für Aquila. Es haben sich in der Vergangenheit schon deutlich stärkere Mannschaften schwer getan, diesen Mittelweg erfolgreich zu bestreiten. Werden Sie hinsichtlich der 0 auf Ihrem Punktekonto noch zum Umdenken gezwungen oder bleiben Sie bei Ihrer Devise, Italien zunächst einmal international erfolgreich zu vertreten und die Liga hinten anzustellen?
Ja das bleibt meine Ansicht denn mn kann es an Fano im letzten Jahr erkennen das man trotzdem in der rückrunde alles richtig machen kann!!!

Kommen wir zum EuroCup. Wie schätzen Sie den Gegner aus Lissabon ein?

Ich schätze sie nicht besonders gut ein, ich denke ich komme weiter!!

In der Liga kommt es nun zu den Duellen mit Verona und San Marino. Beide Gegner sind unheimlich stark und gerade Verona scheint viel vor zu haben in dieser Saison. Die Mannschaft hat erst ein einziges Gegentor hinnehmen müssen. Sehen wir hier ganz überraschend die ersten Punkte für Aquila?

Wir wünschen es uns.  :D
Gespeichert

Frozen

  • Internationaler Fußballer des Jahres
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1.753
  • In vino veritas
Re: La Gazzetta dello Sport, Saison 14
« Antwort #41 am: 05. Februar 2008, 23:03:44 »

Ihre Mannschaft wird langsam aber sicher ein wenig zum Sorgenkind. Wir haben bei Juventus gesehen was nach einer starken Saison passieren kann. Die Ergebnisse gegen Salernitana und Treviso machen nicht gerade Hoffnung auf Besserung. Was ist los mit dem Fast-Meister der letzten Saison? Wo hakt es Ihrer Meinung nach?

Also Sorgenkind ist jetzt schon etwas hart, meiner Meinung nach. Gegen Venedig und Salernitana gab es zwei knappe Niederlagen und grad in Venedig wäre zumindestens 1 Punkt durchaus drin gewesen. Gegen Treviso haben wir aber wirklich schlecht gespielt. Da gibts nicht schön zu reden. Mit dem Unentschieden können wir mehr als zufrieden sein.
Die Mannschaft befindet sich ein klein wenig im Umbruch, bzw. sie sollte es sein. Das heißt es gab viele Gespräche mit anderen Spielern und Managern.
Nicht ganz mit den erhofften Erfolgen, aber das hat wohl trotzdem viel Unruhe ins Team gebracht. Dazu kommt das unser Keeper schon seinen Ruhestand und die Karibik vor Augen hat, was sich nicht grad positiv auf seine Leistungen auswirkt. Aber wir haben mit Giordano Celani einen jungen und hungrigen Keeper zu Andria Stella holen können, der nach Ausheilung seiner Verletztung auch schon in dieser Saison voll angreifen wil.

Mit vier Punkten verschwinden Sie aktuell eher im Niemandsland der Serie A. Ist es auch vielleicht eine kleine Erleichterung außerhalb des Rampenlichtes zu stehen oder haben Sie die Zeit ganz oben eher genossen? Der Druck ist groß und die Zeit des Champions Cup folgt noch und man erwartet großes von Andria Stella.


Ach, wir haben das auch schon genossen etwas im Fokus zu stehen, sind aber trotzdem auf dem Teppich geblieben. Wir wussten damals das das eine ganz besondere Konstellation war und daran wurden wir an den letzten Spieltagen auch wieder erinnert.
Das wir jetzt unten weit unten stehen ist für uns kein Problem.
Ja, der Champions Cup steht vor der Tür und wir wollten eigentlich davor ein paar Punkte hamstern, aber erst das schwere Programm und dann die magere Punkteausbeute. Da steigt der Druck natürlich etwas, das stimmt, aber erwartet man denn wirklich so viel!?

Wer wird Ihrer Meinung nach Ihr Nachfolger als 'underdog', der um den Titel mitspielen könnte? Vielleicht Sie selbst?

Als "underdog" kann man San Marino zwar nicht grad bezeichnen, aber ich traue dem Team nach wie vor einiges zu und es ist auf dem Papier zumindestens das schwächste welches oben mitspielen kann.

Cagliari ist Ihr nächster Gegner und sucht noch nach der Form der Vorsaison. Ist dies ein gutes Omen für Sie? Genau so sieht es auch bei Mantova aus. Die Mannschaft wird nicht in jedem Spiel die Energieleistung bringen können wie gegen San Marino. Gute Aussichten also auf viele Punkte für Andria Stella?

Zwei ganz kniffelige Spiele! Ob sich Cagliari als Aufbaugegner für uns eignet wage ich zu bezweifeln, aber wir werden trotzdem versuchen unser Spiel zu machen und gegen Mantova ist es auch immer sehr schwer. Ein unangenehmer Gegner. Aber wir werden es keinem der beiden zu einfach machen.
Gespeichert
"It ain't over till the fat lady sings!"

celler

  • Gast
Re: La Gazzetta dello Sport, Saison 14
« Antwort #42 am: 05. Februar 2008, 23:04:15 »

Glückwunsch. Der Sieg im Derby gegen Lazio hat den Saisonstart gerettet. Zufrieden mit dem Ergebnis? Und mit dem Spiel?

Celler: Na klar bin ich voll und ganz mit dem Spiel gegen Lazio zufrieden, Lazio ist ein sehr starkes Team und wir hatten den Druck vor ausverkauftem Haus unserem Publukum was bieten zu müssen. Ich denke, man kann mit dem Spiel zufrieden sein und sich nun auf die kommenden Aufgaben  konzentrieren.

Sieben Punkte bedeuten zur Zeit einen Platz in der erweiterten Spitze. Werden Sie sich dort etablieren können oder wird die anstehende Doppelbelastung durch den EuroCup eher eine Verschlechterung bringen?

Celler: Nach 4 Spielen hat die Tabelle finde ich noch nicht viel Aussagekraft. Mit 2 Niederlagen kann es bei dieser momentanen Konstellation auch shcon wieder ganz anders aussehen. Wir hoffen uns natürlich etablieren zu können und sind da auch frohen Mutes, aber etwaige Spitzengruppen in der Liga möchte ich zu diesem Zeitpunkt noch nicht nennen.

Planen Sie akut noch Transfers um die Mannschaft zu verstärken oder zu verjüngen?

Celler: Wir sondieren den Markt nach Spielern die zu unserem Verein passen könnten,aber haben auch keinen Zwang jetzt etwas in der hektik am Kader tun zu müssen.

Die kommenden Gegner sind Fano und Verona. Zwei Welten. Spielen Sie auf Sieg gegen beide oder rechnen Sie sich lediglich einen Erfolg über Fano aus?

Celler: Naja also zunächst erstmal muss ich sagen, dass auch Fano natürlich Fußball spielen kann und auch in der Lage ist uns zu schlagen, ich persönlich traue dem Team aus Fano nämlich auch einiges zu;) Das Spiel gegen Verona wird natürlich auch ein heißes Duell indem das bessere Team gewinnt.
Gespeichert

miniwiener

  • Lebende Legende
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10.380
Re: La Gazzetta dello Sport, Saison 14
« Antwort #43 am: 06. Februar 2008, 00:06:21 »

Na also, es geht doch. Sechs Punkte gegen Andria Stella und Venedig, dem aktuell stärksten Team der Liga. Sind Sie sehr überrascht? Immerhin war Ihre Prognose vor den Spielen deutlich schlechter.

irgendwie bin ich tatsaechlich ueberrascht. ich mache alles genauso wie letzte saison nur mit nem tick mehr einsatz :D und es scheint zu funktionieren. dass wir venedig so hoch besiegen konnten war wirklich unerwartet aber ich hoffe dass es nicht bei diesen beiden siegen bleiben wird.

Auch im Pokal sind Sie weitergekommen. Die Mannschaft scheint ihre Konstanz gefunden zu haben. Sind Sie bereits in der Form um über höhere Ziele, sprich Titel zu sprechen?

nunja der pokal war nun wirklich keine messlatte aber trotzdem bin ich zufrieden dass die b-mannschaft um die nechelo und blecha sich so gut verkauft hat. die titelfrage schwebt natuerlich immer im raum aber drei siege sind nur eine miniserie da machen wir noch kein fass auf. rom hat 6 oder 7 (oder sogar 8?) pflichtspiel erfolge vorzuweisen und daran muessen wir uns orientieren.

Mit Treviso kommt ein dankbarer Gegner auf Sie zu. Die Mannschaft ist noch nicht ganz in der Serie A angekommen. Glauben Sie hier an einen weiteren Erfolg? Cagliari wird zur Zeit unter dem neuen Management auch drastisch umgebaut. Können wir also die Siege Nummer drei und vier in Serie erwarten?

 :konfus: ein dankbarer gegner? nein so sehe ich treviso definitiv nicht. das ist ein hervorragendes team und das spiel gegen chieti ist noch nicht so lange her dass wir vergessen haetten wie leicht man in der serie a punkte liegen lassen kann. cagliari ist immer noch ein topteam trotz der massiven aenderungen im kader und wir werden alles geben um gegen einen weiteren titelkandidaten zu gewinnen.

Verona und Cagliari werden zur Zeit drastisch umgebaut. Ihre Mannschaft oder die Roms kommen wieder stark auf. Kann man sagen, dass die Zeit der Vormachtstellung dieser Traditionsvereine in der Serie A vorbei ist?

ja absolut und es war lange absehbar. die programmatische inaktivität von verona und cagliari auf dem tm konnte lange verfolgt werden und es war klar wo diese teams hinsteuern wuerden. ich haette die "wachabloesung" schon eine saison frueher prognostiziert aber dass sie kommen wuerde steht ausser frage. leider scheint sich diese entwicklung dennoch fortzusetzen denn mit venedig haben wir direkt das naechste team das besser im altersheim als auf dem platz aufgehoben waere. die entwicklung von rom das muss ich neidlos anerkennen, hat uns überholt, auch aufgrund der verfehlten transferpolitik. ich denke dass fuer die naechsten zwei saisons rom, salernitana, montichiari, lazio und san marino die dominierenden teams sein werden. erst ab saison 16 17 werden verona, cagliari und dann wieder andria stella den generationswechsel vollzogen haben und eine neue qualitaet erreichen.

Sie haben sich von Ihrer Strategie, nur noch auf italienische Spieler zu setzen, verabschiedet und öffentlich den finanziellen Verlust dieser erfolglosen Strategie beklagt. Was haben wir nun in der Transferpolitik Salernitanas zu erwarten? Sehen wir noch weitere Verstärkungen?

ja ein dunkles kapitel. ich muss es dennoch relativieren, es hat mir spass gemacht italiener zu jagen insofern hat diese strategie den primaeren sinn von ksm erfuellt. leider hat es zur stagnation von salernitana beigetragen so dass andere teams aufschliessen oder vorbeiziehen konnten aber so ist es nunmal. die zukuenftige transferpolitik wird weiter auf junge talente setzen das ist klar. da wir mit unseren leihspielern momentan einen sehr breiten kader haben wird es hoechstwahrscheinlich keine weiteren verstaerkungen geben. wir sind nach wie vor noch auf der suche nach einem torwart und einem abwehr spieler mit grossem aber nicht riesigen talent die wir in dieser saison mit den vielen freundschaftsspielen gut foerdern koennen aber ob noch grosse namen nach salernitana kommen werden ist fraglich. geruechteweise soll miniwiener bei veronas manager bezueglich einer freigabe von pascucci gefragt haben aber das ist wohl nur klatsch :D

vielen dank an die multitasking-mum lavinia fuer die interviews und herzlcihen glueckwunsch zum alles-gut-ueberstanden-haben :ja:
Gespeichert
US Venedig
Rekordpokalsieger Italiens und Fanfreundschaft mit SC Newtownstewart

Die ECHTE Qualitätsspielerschmiede KSMs!

michale

  • Nationaler Fußballer des Jahres
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1.023
Re: La Gazzetta dello Sport, Saison 14
« Antwort #44 am: 06. Februar 2008, 08:00:49 »

Jeweils ein Punkt in Chieti und gegen Andria Stella sind sicherlich nicht schlecht. Beide Mannschaften liegen aber in dem Bereich, gegen den man auch gewinnen muss für den Klassenerhalt. Gibt es also auch einen Beigeschmack oder sind Sie einfach nur zufrieden mit den ersten beiden Punkten?

Einen kleinen Beigeschmak gibt es sicherlich da wir aus denen zwei Spiele mit 3 Punkten gerechnet haben.Nun sind es nur zwei geworden aber wir freuen uns trotzdem riesig über die ersten Punkte in der Seria A.


Sie liegen nun trotz der zwei nicht verlorenen Spiele immer noch weit hinten in der Tabelle. Ist dies bereits der Beginn des Abstiegskampfes oder würden Sie den Saisonzeitpunkt noch als zu früh bezeichnen um eine solche Aussage treffen zu können?

Für uns war von Anfang an klar das es gegen den Abstieg geht aber die letzten Entwicklungen in der Mannschaft lassen auf mehr hoffen.Die letzten 3 Spiele haben wir auch auf Freudenvoll verzichten müssen da er wegen einer roten Karte gesperrt war.Jetzt ist er wieder zuruck und wir hoffen das die Abwehr die nötige Stabilität erhält um die nächsten 2 Spiele zu überstehen.

Im Pokal sind Sie eine Runde weitergekommen? Ist das Spiel nach Ihren Vorstellungen verlaufen?

Das war ein tolles Spiel mit einem grandiosen 4-0 Sieg.Kompliment an meine Jungs die eine klasse Leistung gezeigt haben.Die 3 Runde müsste eigentlich kein Problem sein,da mit Aglianese ein weiterer vermeintlich leichter Gegner auf uns wartet.


Mit Salernitana und Venedig kommen nun die vielleicht aktuell schwersten Kaliber der Serie A auf Sie zu. Heißt es hier Schadensbegrenzung? Immerhin haben Sie dann nach sechs Spieltagen einige der großen Gegner gespielt und können sich dann auf die etwas leichteren 'Happen' konzentrieren.

Jedes Spiel in der Seria A ist ein schweres Spiel,aber in der tat haben wir danach ein etwas leichteres Programm.Wir werden aber auch in den nächsten zwei Spiele den Gegnern alles abverlangen und unsere Chancen als krasse Außenseiter suchen.

MIBsson

  • Gast
Re: La Gazzetta dello Sport, Saison 14
« Antwort #45 am: 06. Februar 2008, 08:46:06 »

Zitat
9. mibiosi (Inter Rom)

Besser geht's nicht. Chievo und Catanzaro sind sicher nicht die Gradmesser für Inter aber Ihre Leistung war beispiellos. Es geht also auch mit Toren am Fließband in Rom. Zufrieden?

Dankesehr  :jubeln:
Aber wie Sie schon sagen, der Gradmesser waren die beiden Mannschaften nicht.
Gegen Catanzaro haben wir unseren Nachwuchshoffnungen mal eine Chance sich zu zeigen gegeben.
Unsere Mannschaft hat hart gearbeitet um das Spiel nach vorne zu verbessern, schön wenn das nun auch Früchte trägt :)

Zitat
In der ersten Qualifikationsrunde zum ChampionsCup haben Sie sich gegen einen starken Gegner durchgesetzt. Schafft das Selbstvertrauen für die folgenden Spiele? Wie schätzen Sie den zweiten Gegner ein? Ein Glückslos?

Ja, das war schon ein dicker Brummer der da auf uns wartete! Wir haben aber abgeklärt gespielt und so verdient gewonnen - mit Sicherheit gab das Selbstvertrauen  :ja:
Definitiv kein Glückslos aber wir hätten es auch schlimmer treffen können  :ja:
Wir haben unseren Gegner genau beobachtet und wissen wozu er Fähig ist.
Also werden wir das Rückspiel mit Sicherheit nicht lasch angehen!

Zitat
Zwölf Punkte in der Meisterschaft. International eine Runde weiter und auch makellos im Pokal. Ist die Zeit Reif für den Beginn einer Titelsammlung des Gespanns Inter/Mibiosi? Sie werden mir sicher widersprechen aber irgendwann machen Erfolge automatisch zum Favoriten.

Ehrlich gesagt haben wir gedacht, dass unsere Mitstreiter stärkemäßig noch weiter weg sind - dass ist aber nun irgendwie nicht so.
Mittlerweile muss man Rom zumindest ernsthaft auf dem Zettel haben  :ja: wir werden aber mal schauen wie sich das Internationale so entwickelt und ab wann wir national tatsächlich eine Gefahr für Verona & Co. werden.
Gegen Titel hab ich ja garnichts ;)

Zitat
Kommen wir zurück in die Serie A. Bedeuten Venedig und Montichiari die Reifeprüfung? Wer diese Gegner schlägt und 18 Punkte aus sechs Spielen holt, wird sicher den Titel holen, richtig?

Mit sicherheit sind diese beiden Clubs extrem harte Gegner, die ich mir lieber mehr zum Ende hin gewünscht hätte. Nach den beiden kommt ja auch noch Lazio Turin :rolleyes:
Wir stehen noch gut da und nachdem uns Anfang der Saison der Abstieg angetragen wurde scheint es nun der Top-Fav. - Titel zu werden ...
aber neeeee wir werden in Ruhe unsere Hausaufgaben machen um so lange wie möglich auf allen Hochzeiten tanzen zu können ;)
Gespeichert

miniwiener

  • Lebende Legende
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10.380
Re: La Gazzetta dello Sport, Saison 14
« Antwort #46 am: 06. Februar 2008, 08:49:13 »

ach mib das mit dem tanzen lass mal lieber sein :rofl:
Gespeichert
US Venedig
Rekordpokalsieger Italiens und Fanfreundschaft mit SC Newtownstewart

Die ECHTE Qualitätsspielerschmiede KSMs!

MIBsson

  • Gast
Re: La Gazzetta dello Sport, Saison 14
« Antwort #47 am: 06. Februar 2008, 08:55:48 »

ach mib das mit dem tanzen lass mal lieber sein :rofl:

In Rom tänzeln wir leichtfüßig, während man sich bei dir gegen den drohenden Abstieg wehrt :D
Gespeichert

miniwiener

  • Lebende Legende
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10.380
Re: La Gazzetta dello Sport, Saison 14
« Antwort #48 am: 06. Februar 2008, 08:58:10 »

ach mib das mit dem tanzen lass mal lieber sein :rofl:

In Rom tänzeln wir leichtfüßig, während man sich bei dir gegen den drohenden Abstieg wehrt :D
jaaaaa mehr gerede das hat frozen auch schon den kopf gekostet und jetz traut er sich nich mehr ins forum :lach: :rofl:mib ich freu mich so auf unser spiel ich werd dich platt machen *freu, sing, leichtfüssiger-taenzel*:rofl:
Gespeichert
US Venedig
Rekordpokalsieger Italiens und Fanfreundschaft mit SC Newtownstewart

Die ECHTE Qualitätsspielerschmiede KSMs!

MIBsson

  • Gast
Re: La Gazzetta dello Sport, Saison 14
« Antwort #49 am: 06. Februar 2008, 09:01:31 »

ach mib das mit dem tanzen lass mal lieber sein :rofl:

In Rom tänzeln wir leichtfüßig, während man sich bei dir gegen den drohenden Abstieg wehrt :D
jaaaaa mehr gerede das hat frozen auch schon den kopf gekostet und jetz traut er sich nich mehr ins forum :lach: :rofl:mib ich freu mich so auf unser spiel ich werd dich platt machen *freu, sing, leichtfüssiger-taenzel*:rofl:

 :lach: ohje da macht sich einer aber selber Druck, dir ist schon klar dass dir das im FAlle einer Niederlage alles um den Kopf fliegt?!  :D
Gespeichert

miniwiener

  • Lebende Legende
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10.380
Re: La Gazzetta dello Sport, Saison 14
« Antwort #50 am: 06. Februar 2008, 09:42:16 »

ach mib das mit dem tanzen lass mal lieber sein :rofl:

In Rom tänzeln wir leichtfüßig, während man sich bei dir gegen den drohenden Abstieg wehrt :D
jaaaaa mehr gerede das hat frozen auch schon den kopf gekostet und jetz traut er sich nich mehr ins forum :lach: :rofl:mib ich freu mich so auf unser spiel ich werd dich platt machen *freu, sing, leichtfüssiger-taenzel*:rofl:

 :lach: ohje da macht sich einer aber selber Druck, dir ist schon klar dass dir das im FAlle einer Niederlage alles um den Kopf fliegt?!  :D
das is klar. deshalb verlier ich ja nich. es wird ein fest geben, einen triumph des willens, eine orgie der fussballkunst, die fans werden den heiligen gral der clubszene zu sehen bekommen, kurz, sie werden mich und mein team sehen :rofl:
Gespeichert
US Venedig
Rekordpokalsieger Italiens und Fanfreundschaft mit SC Newtownstewart

Die ECHTE Qualitätsspielerschmiede KSMs!

MIBsson

  • Gast
Re: La Gazzetta dello Sport, Saison 14
« Antwort #51 am: 06. Februar 2008, 09:46:17 »

ach mib das mit dem tanzen lass mal lieber sein :rofl:

In Rom tänzeln wir leichtfüßig, während man sich bei dir gegen den drohenden Abstieg wehrt :D
jaaaaa mehr gerede das hat frozen auch schon den kopf gekostet und jetz traut er sich nich mehr ins forum :lach: :rofl:mib ich freu mich so auf unser spiel ich werd dich platt machen *freu, sing, leichtfüssiger-taenzel*:rofl:

 :lach: ohje da macht sich einer aber selber Druck, dir ist schon klar dass dir das im FAlle einer Niederlage alles um den Kopf fliegt?!  :D
das is klar. deshalb verlier ich ja nich. es wird ein fest geben, einen triumph des willens, eine orgie der fussballkunst, die fans werden den heiligen gral der clubszene zu sehen bekommen, kurz, sie werden mich und mein team sehen :rofl:

Jaa, jetzt freue ich mich auch  :lach:
Gespeichert

miniwiener

  • Lebende Legende
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10.380
Re: La Gazzetta dello Sport, Saison 14
« Antwort #52 am: 06. Februar 2008, 10:05:00 »

ach mib das mit dem tanzen lass mal lieber sein :rofl:

In Rom tänzeln wir leichtfüßig, während man sich bei dir gegen den drohenden Abstieg wehrt :D
jaaaaa mehr gerede das hat frozen auch schon den kopf gekostet und jetz traut er sich nich mehr ins forum :lach: :rofl:mib ich freu mich so auf unser spiel ich werd dich platt machen *freu, sing, leichtfüssiger-taenzel*:rofl:

 :lach: ohje da macht sich einer aber selber Druck, dir ist schon klar dass dir das im FAlle einer Niederlage alles um den Kopf fliegt?!  :D
das is klar. deshalb verlier ich ja nich. es wird ein fest geben, einen triumph des willens, eine orgie der fussballkunst, die fans werden den heiligen gral der clubszene zu sehen bekommen, kurz, sie werden mich und mein team sehen :rofl:

Jaa, jetzt freue ich mich auch  :lach:
keine sorge das legt sich schnell :D
Gespeichert
US Venedig
Rekordpokalsieger Italiens und Fanfreundschaft mit SC Newtownstewart

Die ECHTE Qualitätsspielerschmiede KSMs!

MIBsson

  • Gast
Re: La Gazzetta dello Sport, Saison 14
« Antwort #53 am: 06. Februar 2008, 10:09:58 »

ach mib das mit dem tanzen lass mal lieber sein :rofl:

In Rom tänzeln wir leichtfüßig, während man sich bei dir gegen den drohenden Abstieg wehrt :D
jaaaaa mehr gerede das hat frozen auch schon den kopf gekostet und jetz traut er sich nich mehr ins forum :lach: :rofl:mib ich freu mich so auf unser spiel ich werd dich platt machen *freu, sing, leichtfüssiger-taenzel*:rofl:

 :lach: ohje da macht sich einer aber selber Druck, dir ist schon klar dass dir das im FAlle einer Niederlage alles um den Kopf fliegt?!  :D
das is klar. deshalb verlier ich ja nich. es wird ein fest geben, einen triumph des willens, eine orgie der fussballkunst, die fans werden den heiligen gral der clubszene zu sehen bekommen, kurz, sie werden mich und mein team sehen :rofl:

Jaa, jetzt freue ich mich auch  :lach:
keine sorge das legt sich schnell :D
bisher wird es immer mehr zu einer Festtagsstimmung. ;)
Am besten sammel ich deine "Fantasien der Volksmusik Festgestaltung" in einer seperaten Datei, dann kann ich Sie nach
dem Spiel in meine Sig einspielen  :D
Gespeichert

callinho

  • Gast
Re: La Gazzetta dello Sport, Saison 14
« Antwort #54 am: 06. Februar 2008, 14:15:22 »

Im Derby hat es nicht ganz gereicht und Sie haben gegen Inter verloren. Die Fachleute hatten in Lazio den Favoriten gesehen. Was war los in der Partie. Woran hat es gelegen, dass Sie an die Leistungen der ersten Spiele nicht anknüpfen konnten?

Die Partie gegen  Inter Turin war natürlich nicht gerade schmeichelhaft für uns und wir waren sehr entteuscht über die Niederlage , aber wir haben guten Fussball gezeigt und nur knapp verloren.
Das Spiel wurde von beiden Teams auf aller höchstem Niveau ausgetragen und man konnte ein klasse auf Taktik basiertes Spiel sehen.
Den Zuschauern gefällt so etwas nicht immer, aber letztlich haben 130000 Fans gefeiert, jedenfalls bis zur 72. Minute.

Ein weiser Mann sagte einmal: "nach dem Spiel ist vor dem Spiel"  :D



Glauben Sie, dass Lazio sich in der Spitze etablieren kann oder wird man bis zu einem gewissen Grad noch durchgereicht werden wenn Mannschaften wie Cagliari erst einmal das volle Leistungspotenzial ausschöpfen?


Wir haben garnicht das Ziel uns an der Spitze zu halten. Eine Plazierung, so um Platz 5 herum, würde uns als Saisonziel reichen. Klar, wenn cagliari, verona, rom, salernitana, stella usw. aufdrehen, dann wird es gefährlich für unser Vorhaben, aber wir können auch noch einen Gang höher schalten und für die ein oder andere Überaschung sorgen.
Ich werde auch noch einige Umstellungen vornehmen, um demnächst noch unberechenbarer zu werden  :evil: :D


Chievo und Catanzaro sind gerade die richtigen Aufbaugegner nach dem Knockout beim Lokalrivalen. Sehen wir auf Lazios Punktekonto locker und leicht 15 Punkte nach dem kommenden Spieltag?


15 Punkte wären optimal für unsere Bilanz. Die beiden nächsten Spiele sind zwar nicht gegen Topteams, aber man darf genau diese Teams nie unterschätzen.

ach was solls, 6 Punkte für mich  :jubeln: :D


danke für das schöne Interview  :winken:
« Letzte Änderung: 06. Februar 2008, 14:35:42 von callinho »
Gespeichert

Don Bestbob

  • Nationalspieler
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 876
Re: La Gazzetta dello Sport, Saison 14
« Antwort #55 am: 06. Februar 2008, 20:19:27 »

Phänomenaler Saisonstart. Gerade der Sieg gegen Cosenza war schon eindrucksvoll. So kann es weitergehen, denke ich. Kommentieren Sie kurz die beiden abgelaufenen Partien.

Ich denke, die beiden Siege waren toll, zu überschätzen sind sie sicher nicht, denn die Gegner sind eindeutig viel schwächer. Also müssen wir uns weiterhin darauf konzentrieren, die Mannschaft noch in dieser Saison wieder Serie A - tauglich zu machen.

Was war im Pokalspiel gegen Chievo mit der Mannschaft los? Haben Sie den Serie A Neuling unterschätzt? Sie sind draußen und haben das erste Saisonziel klar verpasst. In wie weit bringt dieses Ausscheiden Ihre Saisonplanung aus dem Tritt?

Da war wohl etwas Ueberheblichkeit dabei, wir sind nicht mit letztem Einsatz ins Spiel gegangen und prompt die Retourkutsche kassiert. Ist so, kann man nicht ändern, ist aber auch halb so schlimm. An der Saisonplanung ändert es jedoch gar nichts  ;)

Olbia Stella und Pro Albino werden in der Serie B Ihre nächsten Kontrahenten sein. Ist Ihre Zielsetzung weiter ohne Gegentor zu bleiben?

Nun ja, die Gegner werden sicher alles geben, um zu punkten. Wir unsererseits haben einige Stärkeverluste in Kauf zu nehmen, weil wir einige neue Leute mit Potential einbauen wollen, deshalb wird es schon bald zum ersten Gegentor kommen........ am Siegen sollte uns das jedoch nicht hindern  :D
Gespeichert



Juventus Mailand / Italia Serie A

Vereinsfreundschaft mit Cosenza Sport / ITA

Don Guschdl

  • Lebende Legende
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 22.777
  • Der Wundermacher von Fano
    • Meine Homepage
Re: La Gazzetta dello Sport, Saison 14
« Antwort #56 am: 06. Februar 2008, 20:32:16 »

Don Guschdl (Cosenza Sport)

Eine Niederlage gegen Juventus war sicher eingeplant aber 0:9? Hatten Sie mit dieser Demontage gerechnet oder ist die Niederlage doch höher ausgefallen als erwartet?

Die Niederlage ist deutlich höher ausgefallen als erwartet. Die junge Mannschaft wurde vorgeführt, das war ein harter Lerneffekt.


Gegen Sora reichte es zu einem Unentschieden? Ich ahne, dass Sie mit diesem Ergebnis nicht ganz einverstanden sind. Richtig?

Ich hatte mit einem Sieg gerechnet aber letztendlich ist ein Punkt auch in Ordnung. Wichtig ist das wir konstant punkten und die Mannschaft sich nicht verausgabt damit sie technisch besser werden kann.


Sie haben mitgeteilt, dass ein Aufstieg unter keinen Umständen in Frage kommt. Es wird also kein kämpfendes Cosenza geben. Nun sind Sie im Pokal ausgeschieden und in der Liga geht es um den Aufbau der Mannschaft, nicht mehr. Woher nehmen Sie überhaupt die Motivation für eine solche Übergangssaison. Wo sind die Höhepunkte? Trauern Sie dem Stress in Fano manchmal ein wenig nach?

Das haben Sie mal wieder scharfsinnig beobachtet :zustimm:, kompliment. In der Tat ist die Saison ein wenig zu ruhig. Wir müssen Geduld aufbringen und nicht nur eine Aufbausaison spielen sondern mindestens 2 oder 3. Der Streß in Fano hat spaß gemacht und er fehlt mir aber es macht keinen Sinn der Vergangenheit nach zu trauern. Wir schauen nach vorne, immerhin gibt es eine Infrastruktur in und um das Stadion aufzubauen, das erfordert Planung und Energie.


Glauben Sie, dass Fano unter Ihnen einen geglückteren Saisonstart bewegstelligt hätte?

Das ist eine sehr hypothetische Frage. Ich hätte durch mein gutes Netzwerk an Kontakten die Mannschaft verstärkt und es wäre sicher etwas einfacher gewesen als der Kollege es jetzt hat.


Kurz noch zu den kommenden beiden Partien? Wie schätzen Sie die Spiele gegen Tivoli und in Olbia ein?

Tivoli ist zwar ohne Manager aber recht stark, das wird nicht einfach. Olbia ist zwar schwächer als wir hat aber einen starken Manager, das wird ebenfalls schwer. Mit 3 Punkten können wir aus beiden Spielen zufrieden sein.
Gespeichert
Banner designed by Miniwiener

Vereinsfreundschaft mit Juventus Mailand / Vereinsthread

pugel

  • Gast
Re: La Gazzetta dello Sport, Saison 14
« Antwort #57 am: 06. Februar 2008, 21:02:47 »

Gladiator und Parma wurden locker besiegt ohne sich groß zu verausgaben. So langsam kommt die Genua-Maschinerie ins Rollen. Sind sie zufrieden mit den aktuellen Leistungen der Mannschaft?

Ich bin da geteilter Meinung. Die Ergebnisse stimmen derzeit, nur der Weg zum Sieg ist noch zu holprig. Die Punktspielseige waren notwendig - entsprechend verkrampft agierte die Mannschaft in beiden Spielen.

Sie liegen mit oben in der Spitzengruppe und es sieht aus als würde der Aufstieg ein Selbstläufer. Würden Sie notfalls auch ein wenig mehr Einsatz von Ihren Spielern fordern, z.B. wenn der Aufstieg am Ende in Gefahr geriete?

Der Aufstieg kann nur über den AC gehen - zur Not werden wir richtig aus Gas treten. Die mittelfristige Trainingsplanung lässt durchaus Phasen einer intensiveren Spielweise zu. Auch der Schatzmeister hat unlängst zugesagt, bei einem Engpass Geld für weitere Transfers locker zu machen!

Nehmen wir an, es reicht am Ende für die 2.Liga. Werden Sie die aktuelle Mannschaft weiter aufbauen oder würde es für die Serie B noch Verstärkungen geben?

Eine sehr schwierige Frage. Derzeit versuchen wird den Kader kontinuierlich zu verbessern. Neben der Verpflichtung mehrerer Co-Trainer intensivieren wir unser Scouting, um den Kader auch durch Transfers qualitativ aufzuwerten. 

Im Pokal hat es zu einem lockeren Erfolg gereicht und das Losglück bescherte Ihnen eine große Chance auf den Drittrundeneinzug. Wie beurteilen Sie die Situation? Könnte Genua auch im Pokal für Überraschungen sorgen?

Sobald uns ein Erstligist zugelost wird, ist die Pokalsaison beendet. Uns freuen derzeit die attraktiven Prämien für das Erreichen der nächsten Runde. Vielleicht beschert uns das Los in Runde drei ja die schlappen Mannen aus Salernitana......

Zum Schluss vielleicht noch ein Ausblick auf die nächsten Spiele gegen Castelnuovo und Alessandria. Werden sechs Punkte Pflicht sein oder gestehen Sie der Mannschaft auch noch Ausrutscher zu?

Sie können versichert sein, dass hier 6 Punkte geholt werden. Die Mannschaft hat keine andere Wahl: Ich will vollen Einsatz sehen! Eine Alibi-Vorstellung mit halbherzig zusammengespielten Ergebnissen werden wir unserem Publikum nicht zumuten!
« Letzte Änderung: 06. Februar 2008, 21:10:29 von mikkali »
Gespeichert

miniwiener

  • Lebende Legende
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10.380
Re: La Gazzetta dello Sport, Saison 14
« Antwort #58 am: 08. Februar 2008, 10:19:37 »

Im Pokal hat es zu einem lockeren Erfolg gereicht und das Losglück bescherte Ihnen eine große Chance auf den Drittrundeneinzug. Wie beurteilen Sie die Situation? Könnte Genua auch im Pokal für Überraschungen sorgen?

Sobald uns ein Erstligist zugelost wird, ist die Pokalsaison beendet. Uns freuen derzeit die attraktiven Prämien für das Erreichen der nächsten Runde. Vielleicht beschert uns das Los in Runde drei ja die schlappen Mannen aus Salernitana......
:motz: ich hab den pokal schonmal geholt du staenkerfritze  :zunge:
Gespeichert
US Venedig
Rekordpokalsieger Italiens und Fanfreundschaft mit SC Newtownstewart

Die ECHTE Qualitätsspielerschmiede KSMs!

MIBsson

  • Gast
Re: La Gazzetta dello Sport, Saison 14
« Antwort #59 am: 08. Februar 2008, 10:27:46 »

 :rofl: :rofl: :rofl:
Gespeichert
 

Seite erstellt in 0.233 Sekunden mit 26 Abfragen.