Forum zum KSM-Soccer Onlinefussballmanager

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

VOTING: Votet 1x am Tag für unser KSM-Soccer auf 1. G vote, 2. Gamessphere, 3. Pweet
KSM-Forum: Meldet Bugs, diskutiert über Ideen und nehmt an Umfragen teil!
Neues Mod-/Admin-Personal gesucht: Es wird Verstärkung für das Moderatoren- und Adminteam gesucht. Weitere Infos findet ihr HIERl!

Autor Thema: °°° Hércules Madrid °°°  (Gelesen 165734 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Don Hupe

  • Fußballgott
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 9.218
23. Spieltag
« Antwort #30 am: 11. Juni 2004, 14:19:21 »

Der 23. Spieltag wurde von Hércules Madrid mit einem 2:1-Auswärtserfolg in Extremadura bewältigt.

Dirk Hupe hatte vor der Partie zur Überraschung vieler Fans und Experten einen Systemwechsel zu einer in Punktspielen nie zuvor ausprobierten Formation vorgenommen. Zwar hatten sich im Training der vergangenen Woche bereits Umstellungen angedeutet, doch den Einsatz eines völlig neuen Spielsystems hatte man dem als konservativ und an bewährten Systemen festhaltend geltenden 'Don' Hupe nicht wirklich zugetraut.

Doch nach sieben Minuten hatte der Madrid-Coach bereits Grund zum Jubeln, als Schweden-Goalgetter Pär Andersson nach Vorlage seines Sturmpartners Martin Diego Alonso den Führungstreffer für die Gäste erzielte.
Ansonsten war die erste Hälfte eher arm an Höhepunkten, man konnte spüren, dass die Gäste aus Madrid zum ersten Mal in diesem System spielten. Da auch den Gastgebern im Angriff die nötige Durchschlagskraft fehlte, ging es mit diesem Ergebnis auch in die Pause.
Der zweite Durchgang begann wie der erste, nämlich mit einem Erfolgserlebnis für die Gäste aus Madrid. Abwehrspieler Claus Nielsen erzielte nach einer Standardsituation auf Vorlage von Guedes Henriqu da Silva das 2:0.
In der 55. Minute gelang den Gastgebern aus Extremadura durch Natan Tersarkisov der Anschlusstreffer zum 1:2, so dass die Partie noch einmal spannend wurde. Doch im Gegensatz zu Spielen im bisherigen Saisonverlauf konnte Hércules die knappe Führung diesmal über die gesamte Spielzeit behaupten und somit drei Punkte mit nach Madrid nehmen.

Hören wir nun 'Don' Hupe bei seiner Spielanalyse zu:

'Da es in dieser Saison in der Liga für uns um nichts mehr geht, sah ich den Zeitpunkt für einen Systemwechsel gekommen. Ich werde das Spiel nun in der kommenden Woche in Ruhe per Statistiken und Videoanalyse auswerten und dann entscheiden, ob wir auch in Zukunft mit diesem System agieren werden. Aber da man nach nur einer Partie selten schon genügend aussagekräftige Erkenntnisse vorliegen hat, können Sie davon ausgehen, dass wir noch das ein oder andere Mal in dieser Formation auflaufen werden. Ich will die Rückserie nun einfach für einige Experimente nutzen, die uns in der kommenden Spielzeit vielleicht noch von Nutzen sein könnten.
Mit dem Spiel selbst bin ich zufrieden, wir haben bei einem unangenehmen Gegner erfolgreich bestanden und meiner Ansicht nach verdient gewonnen. Was dieser Erfolg heute wert war, wird sich allerdings erst im nächsten Spiel gegen Sporting Barcelona, unseren absoluten Angstgegner, herausstellen. Als ich meinen Jungs erzählt habe, gegen wen wir als nächstes spielen, sind mindestens fünf von ihnen sofort auf die Toilette gerannt...  :D    Diese Angst abzubauen wird meine Hauptaufgabe in der restlichen Zeit bis zum Spiel sein...
'

Wollen wir hoffen, dass es 'Don' Hupe gelingt, sein Team erfolgreich auf das schwere Spiel gegen Barcelona vorzubereiten, so dass wir Ihnen eine interessante und spannende Partie übertragen können. Bis dahin alles Gute...
Gespeichert

Die KSM-Manager-Lichtgestalt in Spanien!
2xSpanischer Meister, 3xPokalsieger
Banner designed by stbe1

Don Hupe

  • Fußballgott
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 9.218
24. Spieltag
« Antwort #31 am: 14. Juni 2004, 18:34:04 »

Am 23. Spieltag konnte Hércules Madrid im Heimspiel gegen Angstgegner Sporting Barcelona einen knappen 1:0-Erfolg verbuchen.

Hércules-Coach Dirk Hupe hatte im Mittelfeld überraschenderweise auf den Schweizer Nationalspieler Raphael Wicky verzichtet und ließ diesmal Jungtalent Bob Lapage in der zentralen Position spielen. Beibehalten hatte Hupe dafür aber das System aus dem letzten Spiel gegen Extremadura.

Das Tor des Tages fiel bereits nach vier Minuten, als Jordi Lardin Cruz mit einem sehenswerten Sololauf mehrere Gästespieler aussteigen ließ und unhaltbar für den gegnerischen Torwart verwandelte.

Wie das Ergebnis von 1:0 bereits aussagt, taten sich beide Teams mit dem Toreschießen schwer. Hércules war nach der frühen Führung verständlicherweise zunächst darauf bedacht, diesen Vorsprung zu halten und spielte daher nicht mit letzter Konsequenz nach vorne. So wurden zwar gefährliche Konter der Gäste aus Barcelona vermieden, aber diese Spielweise ging zu Lasten der Attraktivität des Spiels.

Doch der Erfolg bestätigte die Vorgehensweise der Madrilenen. Denn auch im zweiten Durchgang gelang es den Gästen nicht, die zumeist gut organisierte Hintermannschaft von Hércules ernsthaft in Gefahr zu bringen. So konnte bei Abpfiff ein letztendlich verdienter 1:0-Sieg gefeiert werden, den Hércules-Coach 'Don' Hupe folgendermaßen kommentierte:

'Ich bin sehr glücklich, dass wir endlich einmal ein Spiel gegen Sporting Barcelona gewinnen konnten. Die Mannschaft hat meine unter der Woche gegebenen Hinweise gut angenommen und auf dem Spielfeld richtig umgesetzt.
Natürlich war das heute kein Hurra-Fußball, doch ich denke, dass die Fans schon allein aufgrund des Sieges zufrieden nach Hause gehen werden.
Mittlerweile finden sich meine Spieler auch immer besser in das neue System ein, wir werden nun noch an der Feinabstimmung arbeiten, denn zu verbessern gibt es noch eine ganze Menge.
Bei Jordi Lardin Cruz habe ich lange überlegt, ob ich ihn heute überhaupt spielen lassen soll. Wenn die derzeitige Rotation im Mittelfeld dann zu solchen Ergebnissen führt - immerhin erzielte er das Siegtor - habe ich als Trainer wohl alles richtig gemacht.  :D
Nun steht uns ein schweres Spiel in Gijon bevor, auf das zumindest ich als Trainer bis in die Haarspitzen motiviert bin, weil Gijon uns im Hinspiel in der Schlussminute zwei wichtige Punkte geklaut hat. Trotzdem dürfen wir nun im Rückspiel nicht blind nach vorne spielen, sondern müssen kühlen Kopf bewahren, um so vielleicht den einen oder anderen Punkt aus Gijon entführen zu können.
'

Soweit ein gelöster Dirk Hupe, dessen Team nun mit Platz 8 wieder einen einstelligen Tabellenplatz belegt...
Gespeichert

Die KSM-Manager-Lichtgestalt in Spanien!
2xSpanischer Meister, 3xPokalsieger
Banner designed by stbe1

Don Hupe

  • Fußballgott
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 9.218
25. Spieltag
« Antwort #32 am: 18. Juni 2004, 13:31:03 »

Hércules Madrid gelang am 25. Spieltag mit einem beeindruckend souveränen 3:0-Auswärtserfolg bei UE Gijon die erfolgreiche Revanche für die unnötigen Punktverluste des Hinspiels.

'Don' Hupe behielt auch in diesem Spiel das System der beiden letzten erfolgreichen Spiele bei und hatte eine recht offensiv aufgestellte Elf aufs Spielfeld geschickt.

Das zahlte sich bereits in der 5. Minute aus, als Martin Diego Alonso auf Vorlage von Roberto Prieto den frühen Führungstreffer für die Gäste erzielen konnte.
Den zweiten Schock erlitten die Gastgeber aus Gijon dann in der 26. Minute, als sich William Porsteinsson verletzte und gegen Firden Cain ausgetauscht werden musste.
Auf die Siegerstraße gelangte Hércules dann durch den Treffer von Guedes Henriqu da Silva aus der 38. Minute, der erneut von Roberto Prieto vorbereitet wurde.

Zur Halbzeit erinnerte Hércules-Coach Dirk Hupe seine Mannen noch einmal eindringlich an das Hinspiel, als ein 2:0-Vorsprung nicht über die Zeit gebracht werden konnte. Und anscheinend hatten ihm die Spieler gut zugehört, denn sie ließen die Gastgeber nicht mehr ins Spiel kommen.
In der 61. Minute sorgte Pär Andersson nach Vorarbeit von Juan Carlos Carcedo sogar noch für den dritten Treffer der Madrilenen, der gleichzeitig auch den Endstand bedeutete.

Madrid-Coach 'Don' Hupe war nach der Begegnung sichtlich angetan von der Leistung seines Teams:

'Ich denke, wir haben heute eine wirklich gute Vorstellung meiner Mannschaft gesehen. Wenn man auswärts bei einem durchaus schweren Gegner sogar zu Null gewinnt, gibt es natürlich keinen Grund für Kritik.
Bevor nun einige Journalisten wieder ankommen und fragen, warum ich denn gar nicht ausgewechselt hätte, sage ich lieber gleich: Gut aufgepasst! Sie können nun spekulieren, ob das eine Unachtsamkeit meinerseits war oder ich einige Spieler einfach nur schonen wollte. Nein, die Jungs haben so gut gespielt, wen hätte ich denn vom Platz holen sollen? Allerdings werde auch ich älter und somit immer vergesslicher...  :D

Nun wartet auf uns das Spiel des Jahres im Pokal-Halbfinale gegen Valencia. Wir werden natürlich versuchen, uns vor sicherlich vollbesetzten Rängen so gut wie möglich zu verkaufen, doch Valencia ist klarer Favorit und wird bestimmt nicht den Fehler machen, uns zu unterschätzen. Insofern geht es für uns nur darum, möglichst locker in diese Begegnung zu gehen, die 90 Minuten einfach nur zu genießen und den Zuschauern eine mitreißende Leistung zu präsentieren
.'

Das hoffen wir natürlich auch, wünschen Ihnen noch einen angenehmen Tag und seien Sie beim Spiel des Jahres für Hércules Madrid auf jeden Fall wieder dabei. Bis dahin alles Gute...
Gespeichert

Die KSM-Manager-Lichtgestalt in Spanien!
2xSpanischer Meister, 3xPokalsieger
Banner designed by stbe1

Don Hupe

  • Fußballgott
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 9.218
Transfernews
« Antwort #33 am: 19. Juni 2004, 20:34:18 »

Wenige Stunden vor dem Pokalknüller gegen Valencia ist Hércules Madrid noch einmal auf dem Transfermarkt aktiv geworden. Dabei wurde mit dem Tschechen Jan Koller eine durchaus namhafte Verstärkung an Land gezogen. Dank der aktuellen Finanzkrise in Dortmund konnte dieser Wechsel zustande kommen.  :lach:  
Madrid-Coach 'Don' Hupe meinte zu dem Transfer:

'Jan hat in einigen Bereichen bereits exzellente Werte, hat aber trotzdem noch genügend Potential zur Weiterentwicklung. Wir freuen uns, dass er sich für unseren Verein entschieden hat und werden ihm genügend Zeit zur Eingewöhnung geben. Ziel seiner Verpflichtung ist es, den Konkurrenzkampf in unserem Sturm in absehbarer Zeit voranzutreiben, um somit die Leistungsdichte des Teams weiter zu verbessern.'

Koller wird allerdings gegen Valencia noch nicht im Kader stehen, da er sich ja momentan bei der EM in Portugal befindet und dort heute im zweiten Gruppenspiel der Tschechen gegen die Niederlande aufläuft...  :D


Hércules Neuzugang Jan Koller

Mit Milan Drageljevic wurde zudem ein neuer zweiter Torwart verpflichtet, der schon jetzt für die neue Saison ans Team herangeführt werden soll. Die Suche nach einer neuen Nummer eins, die den aus Altersgründen nach dieser Spielzeit  ausscheidenden Antonio Sistachs ablösen soll, gestaltet sich dagegen entweder schwieriger oder Hércules will noch keine Namen preisgeben...

Ansonsten stehen Coach Hupe für das heutige Spiel des Jahres alle Leute zur Verfügung und wir sind gespannt, wie sich der tapfere Zweitligist aus der Affäre ziehen wird...
Gespeichert

Die KSM-Manager-Lichtgestalt in Spanien!
2xSpanischer Meister, 3xPokalsieger
Banner designed by stbe1

Don Hupe

  • Fußballgott
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 9.218
Pokal-Halbfinale
« Antwort #34 am: 20. Juni 2004, 11:19:17 »

Im Pokal-Halbfinale war für die Mannen von Dirk Hupe gegen den VfL Valencia schließlich Endstation. Nach großem Kampf und in einem mitreißenden Spiel unterlag man vor 65200 Zuschauern im ausverkauften Estadio Vicente Calderón mit 3:5.

Bereits in der 8. Minute gingen die Gäste aus Valencia durch Julianus Miterev mit 1:0 in Führung und ließen somit keine Zweifel daran aufkommen, dass nur sie als Sieger vom Platz gehen wollten.
Als Fernando Porto Collazo in der 27. Minute auf 2:0 erhöhte, musste man das Schlimmste für die Gastgeber befürchten.
Doch Hércules gab sich nicht auf und kam in der 42. Minute durch Roberto Prieto nach Vorarbeit von Pär Andersson zum 1:2-Anschlusstreffer. Mit diesem Ergebnis ging es auch in die Pause.

Die Souveränität des Erstligisten zeigte sich nach dem Seitenwechsel wiederum mehr als deutlich, denn schon in der 49. Minute stellte Hasko Dankin mit einem wunderschönen Sololauf den alten Zwei-Tore-Abstand wieder her.

Spätestens als Valencia-Neuzugang Yaw Preko in der 63. Minute das 4:1 erzielte, war das Spiel zugunsten der Gäste entschieden und es wurde still auf den Rängen. Nur die Fankurve aus Valencia feierte ihr Team und Trainer El Olli bereits während der Partie lautstark.

Doch Torjäger Martin Diego Alonso machte die Begegnung mit einem Doppelschlag noch einmal spannend. Zwischen der 70. und 74. Minute hebelte er die Gästeabwehr zweimal aus und brachte Hércules so ins Spiel zurück. Zuerst war Alonso mit einem Kopfball nach Vorlage von Guedes Henriqu da Silva und danach nach einem Doppelpass mit Roberto Prieto erfolgreich.

Valencia zeigte sich von der tollen Moral der Gastgeber allerdings unbeeindruckt und spielte routiniert und abgeklärt weiter. In der 83. Minute setzte Marco Ruitenbeek den Schlusspunkt zum 5:3.

Damit war ein großartiges Spiel zuende, das eigentlich keinen Sieger verdient gehabt hätte.  :)

Neben mir steht nun Dirk Hupe, der Coach des Zweitligisten.

'Don' Hupe, was sagen sie zu diesem Spiel und der Vorstellung ihrer Mannschaft?

'Auf der einen Seite bin ich begeistert, weil wir mit Pauken und Trompeten untergegangen sind und so ein Spiel den Zuschauern noch lange in Erinnerung bleiben wird. Auf der anderen Seite kannst du gegen einen so übermächtigen Gegner nicht gewinnen, wenn du dir im eigenen Stadion trotz eindeutig vorgegebener Kontertaktik die Hütte vollhauen lässt. Da hätte ich hinten auch nur zwei Abwehrspieler aufstellen können und hätte damit die gleiche Wirkung erzielt.'

Hatte ihr Team überhaupt eine reelle Chance gegen Valencia?

'Ich denke mal nicht. Wenn man sieht, dass es sich unser Gegner sogar erlauben kann, den etatmäßigen Torwart ins Mittelfeld zu stellen und dieser dann auch noch ein Tor erzielt, dann sind die Rollen klar verteilt. Da kann ich mir die Spielbeobachtungen im Stadion und die nächtelangen Videoanalysen natürlich schenken. Valencia war einfach zu abgeklärt und hat mit El Olli natürlich einen Trainerfuchs, der ganz genau weiß, was er tut.
Wenn ich dann zudem höre, dass Valencia bei Transfers mit Summen zwischen 200 und 300 Mio jongliert, kann uns als armem Zweitligist nur schwindelig werden. Wir sind froh, wenn wir einen Spieler für 10 Mio verpflichten können. Insofern muss man die Verhältnisse realistisch betrachten. Wir haben uns gut verkauft und Valencia ein großes Spiel geliefert. Glückwunsch an dieser Stelle an El Olli und sein Team und ich möchte nach dem Finale sagen können, dass ich gegen den neuen Pokalsieger ausgeschieden bin
. ' ;)

Wie geht es jetzt mit ihrer Mannschaft und ihnen persönlich weiter?

'Das ist eine gute Frage. Zuerst einmal werden wir die negativen Auswirkungen unseres hohen Einsatzes sehr schnell zu spüren bekommen. Ich werde im nächsten Spiel gegen Villarreal in der Aufstellung zwar rotieren, trotzdem sollten wir eine Niederlage aufgrund unserer Müdigkeit ins Kalkül ziehen.
Ansonsten werden wir nun bis Saisonende versuchen, dem ein oder anderen Spitzenteam noch ein Bein zu stellen. Ich muss sagen, dass ich aus Sympathiegründen gerne El Principals CD Zaragoza in Liga 1 sehen würde und wir daher alles versuchen werden, seinen Konkurrenten die Punkte zu klauen.  :D
Ich persönlich bin beruflich immer noch zu stark belastet, als dass ich hier wirklich etwas auf die Beine stellen könnte. Wenn ich nach einem langen Tag mit Unterricht und Seminaren abends nach Hause komme, habe ich verständlicherweise oft keine Lust mehr, mich noch stundenlang mit KSM zu beschäftigen. Daher habe ich derzeit jegliche Ambitionen auf den Aufstieg aufgegeben, so dass mit uns wohl frühestens wieder nach Ende meines Referendariats ab Mai 2005 zu rechnen ist.  :/  
'

Soweit Dirk Hupe mit seinem Statement zu dieser Partie. Wir wünschen ihnen noch einen schönen Sonntag.
Gespeichert

Die KSM-Manager-Lichtgestalt in Spanien!
2xSpanischer Meister, 3xPokalsieger
Banner designed by stbe1

El Olli

  • Fußballgott
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 7.271
  • Wohnort : Altersheim
°°° Hércules Madrid °°°
« Antwort #35 am: 20. Juni 2004, 13:53:32 »

alles schön und gut hupe, aber seit gestern nacht 01.00 bin ich nur noch ein team von vielen, habe nur noch teamstärke 780, evtl. solltest du den bericht umschreiben :D
Gespeichert
    
erstes KSM-Team das nur aus eigenen Jugendspielern besteht

Don Hupe

  • Fußballgott
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 9.218
°°° Hércules Madrid °°°
« Antwort #36 am: 20. Juni 2004, 14:46:33 »

Nö, zum Umschreiben bin ich zu faul, aber wenn ich das vorher gewusst hätte, hätten wir natürlich auf Teufel komm raus gestürmt...  :D

Und über Teamstärke 780 würden sich sicher mehr als 50% der Mitspieler von KSM freuen.  ;)

Aber so wie ich dich kenne, hast du das sicher binnen kürzester Zeit wieder korrigiert. Viel Glück jedenfalls im Pokalfinale und für den weiteren Saisonverlauf!
Gespeichert

Die KSM-Manager-Lichtgestalt in Spanien!
2xSpanischer Meister, 3xPokalsieger
Banner designed by stbe1

Don Hupe

  • Fußballgott
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 9.218
26. Spieltag
« Antwort #37 am: 21. Juni 2004, 13:41:04 »

Wie von Hércules-Coach Dirk Hupe bereits vor dem Spiel befürchtet, ging die Partie gegen Villarreal mit 1:2 verloren.
Trotz einiger Veränderungen in der Anfangsformation merkte man dem Team die fehlende Spritzigkeit aufgrund des anstrengenden Pokalspiels gegen Valencia deutlich an. Zu keinem Zeitpunkt war Madrid in der Lage, die Begegnung zu dominieren und den Gegner so unter Druck zu setzen, wie es für einen Erfolg nötig gewesen wäre.

In der 41. Minute ging der Gast aus Villarreal durch Hein Twite mit 1:0 in Führung und in der 68. Minute erhöhte Baldo Brelsford das Ergebnis auf 2:0.  Zwar konnte Ivan Amaya Carazo noch auf 1:2 verkürzen, doch zu einem Punktgewinn reichte es für die Madrilenen nicht mehr.

Dirk Hupe war nach der Partie kurz angebunden:

'Ich sollte mein Geld demnächst als Hellseher verdienen, da könnte ich glatt Millionär werden...
Villarreal ist in dieser Saison ein absoluter Angstgegner gewesen, ich glaube zwei Niederlagen pro Spielzeit gegen ein Team sind bei uns sonst absolute Seltenheit. Bleibt nur zu hoffen, dass sich das in der nächsten Saison ändert. Ich habe zu weiteren Statements leider keine Zeit, da ich noch Nachhilfe geben muss. Man kommt ja nicht mal dazu, sich das alles hier in Ruhe anzusehen, geschweige denn die Spiele in Ruhe zu analysieren.
'  :/

Wollen wir hoffen, dass sich die Laune des Hércules-Coaches so schnell wie möglich wieder bessert...
Gespeichert

Die KSM-Manager-Lichtgestalt in Spanien!
2xSpanischer Meister, 3xPokalsieger
Banner designed by stbe1

Marcus

  • Gast
Hey Don
« Antwort #38 am: 21. Juni 2004, 14:49:20 »

Hey
Tja gegen Vigo war es auch nicht einfach,
und das mit Olli ist blöd gelaufen...hab eigentlich mit ein stärken Finalist gerechnet ich hoffe seine verliehenden Spieler kommen erst nach dem Pokalspiel zurück ins TEam da ist bestimmt auch noch der ein oder andere Kracher bei ;)
Werde Heute mal im Freundschaftsspiel gegen Dich auf mein junges Team setzen und Valeron und Xabi schonen die EM war zu hart für die beiden ;)
MfG marcus FC la Coruna
Gespeichert

Don Hupe

  • Fußballgott
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 9.218
Geburtstagsgeschenk!
« Antwort #39 am: 02. Juli 2004, 13:46:43 »

Nachdem Dirk Hupe in dieser Woche aufgrund von Seminaren und Zeugniskonferenzen ausschließlich in beruflicher Mission zu tun hatte und ständig unterwegs war, hatte sein Vorstand anlässlich des heutigen  27ten Geburtstags des Hércules-Coaches das passende Geschenk parat...

Denn mit dem 18-jährigen Abwehrspieler David Zoger wurde kurzfristig ein talentierter Nachwuchsmann verpflichtet, der in den kommenden Jahren eine wichtige Rolle im Team von Hércules spielen soll. Damit wird der Verjüngungsprozess des Teams weiter fortgesetzt.

'Don' Hupe war sichtlich erfreut und tat für die Vertreter der Presse wirklich so, als wäre er in den Transfer überhaupt nicht eingeweiht gewesen...   ;)  

'David ist ein sehr lernbegieriger Spieler, der bei uns die Chance bekommen wird, sich in Ruhe weiter zu entwickeln. Ich sehe ihn als Spieler mit guten Perspektiven und freue mich vor allem darüber, dass es uns gelungen ist, nun auch für die Abwehr einen jungen Spanier zu verpflichten, so dass wir jetzt in jedem Mannschaftsteil mindestens ein junges einheimisches Talent zur Verfügung stehen haben.
Heute abend findet im Garten meines Hauses in Madrid übrigens eine große Geburtstagsfete statt, die auch gleichzeitig als Einstand für David gedacht ist. Weiterhin habe ich El Alu eingeladen, der ja nicht weit weg von mir wohnt und somit nach reichlichem Alkoholkonsum auch zu Fuß nach Hause gehen kann...
 :D '

Verkauft wurde dafür übrigens der 31-jährige portugiesische Abwehrspieler Miguel Ribeiro. Die Verantwortlichen von Hércules wollten mit dieser Transferentscheidung noch einmal verdeutlichen, dass es ihnen mit der Verjüngung des Kaders ernst ist und auch die etablierten Spieler weiterhin konstante Leistungen zeigen müssen, um ihren Platz im Team für eine weitere Saison zu sichern.
Gespeichert

Die KSM-Manager-Lichtgestalt in Spanien!
2xSpanischer Meister, 3xPokalsieger
Banner designed by stbe1

Don Hupe

  • Fußballgott
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 9.218
27. Spieltag
« Antwort #40 am: 16. Juli 2004, 11:58:35 »

Nach der langen KSM-Pause ging es am 27. Spieltag für Hércules Madrid zum Tabellenführer nach Vigo.
Vom Papier her eine leichte Aufgabe für das Team aus Vigo, doch bereits nach wenigen Minuten wurde deutlich, dass die Mannen von Coach Dirk Hupe exzellent eingestellt und nicht gewillt waren, die Punkte kampflos in Vigo zu lassen. So sahen die 98781 Zuschauer in der ersten Hälfte ein an Höhepunkten armes Spiel, dass sich erst nach dem Seitenwechsel ein wenig bessern sollte.

Denn nur eine Minute nach Wiederbeginn sorgte Hércules-Goalgetter Martin Diego Alonso nach Vorarbeit von Claus Nielsen für den überraschenden Führungstreffer der Gäste. Dabei zeigte Alonso wieder einmal seine Qualitäten als Strafraumspieler und schob aus kurzer Distanz überlegt ein.

Die Freude über dieses Tor währte allerdings nur ganze zwölf Minuten, denn in der 58. Spielminute war es Loren Moron Vizcaino, der den 1:1-Ausgleich erzielte. Danach gelang es Vigo nicht, die Abwehr der Madrilenen noch einmal ernsthaft in Gefahr zu bringen, während diese mit dem Punktgewinn sichtlich zufrieden nach Hause fuhren.

Mal sehen, was Coach 'Don' Hupe zu dieser Partie zu sagen hat. Wo ist er denn..? Oha, mit den neuen blondierten Haarspitzen hab ich Sie jetzt gar nicht gleich erkannt, 'Don' Hupe... :D

'Es sei Ihnen verziehen, immerhin hab ich gerade gute Laune.  :)  Ich bin mit dem Spielverlauf natürlich zufrieden, es war wichtig für uns, in Führung zu gehen, um uns so nach der langen Pause wieder Selbstvertrauen zu holen.
Aufgewertet wird dieser Punktgewinn noch durch die Tatsache, dass ich mit David Zoger und Jan Koller zwei Spieler eingewechselt habe, die vom Potential her noch lange nicht ausgereizt sind und somit Spielpraxis brauchen. Ich denke, dass sich der Mut, diese Spieler trotz geringerer Einsatzstärken ins kalte Wasser zu werfen, ausgezahlt hat.
Damit ist Teil eins meines Auftrags 'Aufmischen der Tabellenspitze' erledigt, vielen Dank übrigens an El Principal für die Glückwünsche zu unserem Punktgewinn.
Die nächsten Partien haben es allerdings in sich und ich bin am Überlegen, ob ich nicht einen Antrag stellen sollte, dass wir nur noch auswärts spielen, weil ich das Gefühl habe, dass wir in fremden Stadien besser und erfolgreicher spielen als zuhause. Jedenfalls werden wir auch gegen Alicante wieder alles versuchen und uns von unserer besten Seite präsentieren.
'

Soweit also ein entspannter und angriffslustiger Dirk Hupe, dem die Sommerferien sichtlich gut zu tun scheinen...
Gespeichert

Die KSM-Manager-Lichtgestalt in Spanien!
2xSpanischer Meister, 3xPokalsieger
Banner designed by stbe1

El Principal

  • Internationaler Fußballer des Jahres
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1.537
°°° Hércules Madrid °°°
« Antwort #41 am: 16. Juli 2004, 12:03:54 »

Freue mich für Dich und bin froh darüber unser Rückspiel in Deinem Stadion zu absolvieren :D  :D  :D
Gespeichert

Don Hupe

  • Fußballgott
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 9.218
28. Spieltag
« Antwort #42 am: 19. Juli 2004, 14:28:45 »

Mit einem sehenswerten und leistungsgerechten 2:2-Remis endete das Heimspiel von Hércules Madrid gegen Alicante United.

Madrid-Coach Dirk Hupe stellte mit seiner Aufstellung erneut unter Beweis, dass bei ihm bereits die Planungen für die neue Saison begonnen haben, da er während der Partie insgesamt acht Spieler einsetzte, die sonst nicht unbedingt zur Stammelf gehören. Dafür gönnte Hupe Stammspielern wie Antonio Sistachs, Misrad Hibic, Raphael Wicky und Pär Andersson eine Erholungspause.

Bereits nach sechs Minuten durfte auf Madrider Seite erstmals gejubelt werden, als Umberto Mansyrev nach Vorarbeit von Juan Carlos Carcedo den Führungstreffer erzielte. Mit diesem knappen Vorsprung ging es auch in die Pause.
Der Torschütze Mansyrev verließ zur Pause den Platz und für ihn betrat Jungtalent Bastian Leibin den Rasen, der allerdings nur eine Minute nach Wiederbeginn mitansehen musste, wie Alicante durch einen Sololauf von Elias Gerance den Ausgleich erzielte.
'Don' Hupe wechselte bald darauf erneut und brachte mit David Zoger und Jan Koller zwei weitere Perspektivspieler. Dieser eingewechselte David Zoger war es dann schließlich auch, der in der 71. Minute das 2:1 durch Guedes Henriqu da Silva mustergültig vorbereitete.
Leider reichte diese erneute Führung trotzdem nicht zum Sieg, denn Alicante-Torjäger Jose Lui Deus Rodrigues stellte mit einem weiteren Sololauf den im Endeffekt gerechten 2:2-Endstand her.

Hören wir nun den Kommentar zum Spiel von Madrid-Coach 'Don' Hupe:

'Ich denke jeder Zuschauer hat gesehen, dass wir dieses Spiel unbedingt gewinnen wollten, insofern bin ich mit meinem Team zufrieden und kann mit dem Punkt leben. Wir haben uns trotz unseres miesen Tabellenplatzes nicht hängen gelassen und wollen unseren Fans auch weiterhin attraktiven Fussball bieten und den Spitzenteams ein Bein stellen.
Für mich als Trainer ist es interessant zu sehen, welche Spieler sich gerade in diesen Spielen für einen neuen Vertrag anbieten und welche wohl oder übel am Saisonende aussortiert werden müssen. Ich denke, wenn wir in der kommenden Spielzeit eine Chance auf eine bessere Platzierung haben wollen, müssen wir einen Schnitt machen. Leider fehlen uns dazu derzeit immer noch die finanziellen Möglichkeiten, so dass wir zum größten Teil auch in Zukunft verstärkt auf die Jugend setzen werden. Dass dieser Weg der richtige sein kann, hat das Team in den letzten beiden Spielen jedenfalls unter Beweis gestellt.
'

Soweit ein vorausblickender Dirk Hupe, auf Wiedersehen bis zum nächsten Mal und weiterhin alles Gute...
Gespeichert

Die KSM-Manager-Lichtgestalt in Spanien!
2xSpanischer Meister, 3xPokalsieger
Banner designed by stbe1

Don Hupe

  • Fußballgott
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 9.218
29. Spieltag
« Antwort #43 am: 21. Juli 2004, 12:09:17 »

Der 29. Spieltag brachte Hércules-Coach Dirk Hupe durch eine unnötige 1:2-Auswärtsniederlage bei Athletic Mallorca erneut auf die Palme.

Hupe hatte das Team erneut umgestellt und vertraute wieder auf die zuletzt nur der Bank sitzenden Stammkräfte. Das zahlte sich aus, denn in der 19. Minute gelang Jordi Lardin Cruz mit einem Sololauf der Führungstreffer für Madrid.
Doch bereits in der 31. Minute egalisierten die Gastgeber durch Maurice Wiemer.
In der zweiten Spielhälfte tat sich außer den Einwechslungen auf Madrider Seite nicht mehr viel und als sich bereits beide Teams mit dem Unentschieden abgefunden hatten, erzielte Benny Vair in der letzten Spielminute den kaum noch für möglich gehaltenen Siegtreffer für Mallorca.

Neben mir steht nun ein wutentbrannter Dirk Hupe, ich bin sehr gespannt, was er zur heutigen Partie zu sagen hat.  

'Das kann ich Ihnen genau sagen: Ich habe einfach die Schnauze voll! Das ist nach der Partie gegen Gijon schon das zweite Mal in dieser Saison, dass uns in der allerletzten Minute noch einer reingemurmelt wird. Man spricht immer davon, dass sich in einer Saison alles ausgleicht, aber ich führe genauestens Buch darüber und kann sagen, dass solche Aussagen kompletter Schwachsinn sind. Im Grunde ist es egal, weil wir ja eh nur im Mittelfeld rumdümpeln, aber es regt mich einfach auf, wie diese Saison bisher verlaufen ist.
Ich meine, ich spiele gegen ein Spitzenteam nun schon mit 120% und mache damit meine Spieler kaputt, um mir nicht nachsagen lassen zu müssen, ich würde meine Begegnungen abschenken, und ich lasse zudem mit einem 4-3-3-System auch noch mit offensiver Ausrichtung spielen, um mir wiederum nicht nachsagen lassen zu müssen, dass wir Angsthasen-Fußball spielen, und dann werden wir auf gut Deutsch gesagt hier dermaßen beschissen!
Darauf habe ich einfach keinen Bock mehr! Da kann ich auch mit 50% Einsatz antreten und mich hinten reinstellen, das kommt dann im Endeffekt aufs Gleiche raus.
Da ich mir auch nicht sicher bin, wie das nun mit der Neueinteilung der EWS weitergeht (findet sie statt, bleibt die Einteilung gleich, wird es Neuerungen geben???) kann man ja auch die neue Saison überhaupt nicht planen. Ich hätte jetzt in den Ferien dazu soviel Zeit, aber die wichtigste Saisonphase der Kaderplanung und der Transfers findet sowieso wieder statt, wenn ich tagsüber vor lauter Stress nicht ein einziges Mal an den Rechner komme. So wie ich das sehe, werden wir daher in den nächsten 100 Jahren nicht mehr aufsteigen und vielleicht sollte ich Spanien verlassen und mein Glück anderswo versuchen...
'

Rumms, das hat gesessen! Da trabt der Madrid-Coach nun also mit hochrotem Kopf in die Kabine. Wollen wir hoffen, dass er sich bis zur nächsten Partie gegen CD Zaragoza (an dieser Stelle Glückwunsch zum Erreichen des Aufstiegsplatzes) wieder beruhigt hat...
Gespeichert

Die KSM-Manager-Lichtgestalt in Spanien!
2xSpanischer Meister, 3xPokalsieger
Banner designed by stbe1

El Principal

  • Internationaler Fußballer des Jahres
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1.537
°°° Hércules Madrid °°°
« Antwort #44 am: 22. Juli 2004, 19:07:34 »

Don Hupe bleib geschmeidig,auch wenn`s schwer fällt.........
Werden nach unserem Spiel am nächsten Zat,egal wie das Game ausgeht,mal so richtig einen drauf machen.
Lade Dich hiermit schonmal Herzlich zu einer "Sauf-Tour" in Deiner Heimatstadt ein.  :D  :D  :D

Hoffentlich wird es bei mir kein "Frustsaufen" werden ;)
Gespeichert

Da Boss

  • Gast
°°° Hércules Madrid °°°
« Antwort #45 am: 22. Juli 2004, 21:49:14 »

Eure kleine Sauftour könnt ihr gerne im Brückeneck ( Link in der Sig ) starten.

Ausländische Gäste bekommen das erste Getränk frei!

mfg Boss
Gespeichert

Don Hupe

  • Fußballgott
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 9.218
30. Spieltag
« Antwort #46 am: 23. Juli 2004, 11:01:52 »

Am 30. Spieltag gab es für Hércules Madrid die erwartete Heimniederlage gegen Aufstiegsaspirant CD Zaragoza.

Vor ausverkauftem Haus im derzeit mal wieder im Umbau befindlichen Estadio Vicente Calderón erzielte Zaragoza-Torjäger Anno Hanby bereits in der 7. Minute die Führung für die Gäste.
Nur zwei Minuten später sah Zaragozas Christian Epler nach einer Tätlichkeit die rote Karte (Sollte Zaragoza-Coach El Principal in dieser Partie etwa mit hartem Einsatz gespielt haben...? ) ;)
Doch auch gegen zehn Spieler war Hércules nicht in der Lage, der Partie eine entscheidende Wendung zu geben. Zu diesem Zeitpunkt machte sich das Fehlen von Mannschaftskapitän Martin Jensen und Jordi Lardin Cruz bemerkbar, die Madrid-Coach 'Don' Hupe aus unerfindlichen Gründen nicht einmal in den Kader genommen hatte.
Immerhin hielten die Madrilenen die Partie eine Weile lang offen, ehe Dayadi Stackpoole in der 67. Minute für die Vorentscheidung sorgte.
Die endgültige Entscheidung fiel dann in der 77. Minute durch Engin Okatan.
Somit also ein klarer Erfolg für Zaragoza, die auf dem Weg in Liga 1 wohl durch nichts mehr aufzuhalten sein dürften.

Da kommt auch schon Dirk Hupe angehumpelt (hmm, wieso eigentlich angehumpelt..?), fragen wir ihn doch am besten gleich einmal zu seiner Meinung zum Spiel.

'Bevor sie fragen: Ich hatte gestern selbst Training und musste dabei u.a. über Hürden springen, weshalb meine Oberschenkel und Waden nun - sagen wir mal ganz leicht - verhärtet sind...  ;)
Nun aber zum Spiel: Mit der Leistung meiner Jungs kann ich nicht zufrieden sein, allerdings geht sie mir derzeit auch am Allerwertesten vorbei. Ich habe einige Stammkräfte mit Absicht geschont, weil ich einfach sehen wollte, was die jeweiligen Ergänzungsspieler in solchen Spieler zu leisten imstande sind. Leider war das nicht sehr viel. In der Zukunft werde ich auf Namen keine Rücksicht mehr nehmen, es darf nur um das Wohl des Vereins gehen.
Ich gratuliere El Principal zu diesem Erfolg und bin fest davon überzeugt, dass er den Aufstieg schaffen wird. Er hat es einfach verdient, da er schon seit Jahren darauf hinarbeitet und immer wieder Rückschläge verkraften musste. Darum wünsche ich ihm von ganzem Herzen, dass sein Team es packt.
Verstehen kann ich dagegen nicht einige Äußerungen anderer Manager, die partout nicht aufsteigen wollen, obwohl ihr Team dazu in der Lage wäre. Sowas ist für mich einfach nicht nachvollziehbar. Das ist ja in etwa so, als trete ich zu einem Fußballspiel gar nicht an, aus Angst davor, dass ich gewinnen könnte. Die erste Liga ist das absolut Größte und ich persönlich würde alles dafür geben, dort einmal als Trainer tätig sein zu können, selbst wenn ich da nur gegen den Abstieg spielen würde.
Vorausblickend kann ich schon einmal feststellen, dass die kommende Saison von entscheidender Bedeutung für meinen Verbleib in Spanien sein wird. Ich werde das Team nun komplett umkrempeln und einen letzten Angriff auf die Spitze wagen. Sollte dieses Unterfangen misslingen, werde ich aller Voraussicht nach meinen Posten zur Verfügung stellen, weil ich einfach keine Lust mehr habe, im Niemandsland der zweiten Liga herumzudümpeln. Demnach sind alle meine Spieler zum Saisonende nach vorgenommener EWS-Bewertung zu entsprechenden Preisen transferier- und tauschbar. Ich werde - wie bereits gesagt - keine Rücksicht mehr auf Namen nehmen.
Ansonsten könnte ich mir auch eine Art Ideenkooperation mit einem erfahrenen Erstligisten vorstellen, der mir in meinen Kaderplanungen oder mit taktischen Ratschlägen zur Seite steht. Es kann vielleicht nicht schaden, auch einmal Anregungen von außen anzunehmen und einzubringen. Aber das ist eben nur so eine Idee, die in nächster Zeit konkretisiert werden muss. Für dementsprechende Vorschläge bin ich sehr dankbar.
Und nun muss ich leider gehen, ich bin heute nämlich bei einer ehemaligen Studienkollegin zum Pizzaessen eingeladen...
:D '

Na immerhin hat sich Dirk Hupe nach seinem Wutausbruch wieder beruhigt, wenngleich er immer noch diese furchtbaren Rücktrittsgedanken hegt. Wollen wir hoffen, dass sein Team in der neuen Saison wieder eine bessere Rolle spielt und er uns allen somit erhalten bleibt...
Gespeichert

Die KSM-Manager-Lichtgestalt in Spanien!
2xSpanischer Meister, 3xPokalsieger
Banner designed by stbe1

Don Hupe

  • Fußballgott
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 9.218
Pressemitteilung
« Antwort #47 am: 24. Juli 2004, 16:54:57 »

Soeben gab die Presseabteilung von Hércules Madrid folgende Pressemitteilung heraus:

'Hiermit laden wir alle Vertreter der lokalen, nationalen und internationalen Presse zu einer außerordentlichen Pressekonferenz am Montag um 12.00 Uhr in unser Pressezentrum am Trainingsplatz ein. Unser Vorstand sowie Teamchef 'Don' Hupe wollen einige Worte zur derzeitigen Situation an die Medien richten und eine interessante Neuigkeit bekanntgeben. '

Was hat das zu bedeuten? Nimmt 'Don' Hupe nun doch bereits jetzt seinen Hut? Gibt es eine spektakuläre Neuverpflichtung? Oder geht es vielleicht um etwas ganz anderes?

Lassen wir uns also einfach einmal überraschen...  ;)
Gespeichert

Die KSM-Manager-Lichtgestalt in Spanien!
2xSpanischer Meister, 3xPokalsieger
Banner designed by stbe1

Don Hupe

  • Fußballgott
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 9.218
31. Spieltag
« Antwort #48 am: 26. Juli 2004, 10:35:08 »

Der 31. Spieltag verlief aus Sicht von Hércules Madrid äußerst erfreulich, denn nach sechs sieglosen Pflichtspielen in Folge konnte im Stadtderby bei CF Madrid ein 4:2-Erfolg gefeiert werden.

'Don' Hupe hatte wieder einer Mischung aus Stammspielern und Nachwuchsleuten vertraut, so wie er das in den Spielen zuvor auch schon getan hatte. Die Rotation traf diesmal Abwehrspieler Jose Anton Garcia Calvo, Mittelfeldakteur Raphael Wicky und Stürmer Guedes Henriqu da Silva, die alle mit einem Platz auf der Tribüne Vorlieb nehmen mussten.

Hércules erwischte einen schwachen Start, denn nach nur zwölf Minuten gingen die Gastgeber durch Uve Widrick mit 1:0 in Führung.
Danach dauerte es eine Weile, bis sich das Team von Dirk Hupe wieder von diesem Rückschlag erholt hatte und gefährlich vor das Tor von CF Madrid kam. Doch in der 37. Minute erzielte Tschechen-Nationalspieler Jan Koller per Kopf seinen ersten Pflichtspieltreffer für Hércules nach Vorarbeit von Misrad Hibic und stellte so den Ausgleich her. Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Kabinen.

Zu Beginn der zweiten Hälfte wechselte Coach 'Don' Hupe mit Bastian Leibin und David Zoger zwei weitere Nachwuchskräfte ein. Vor allem Leibin, der ja von CF Madrid zu Hércules gewechselt und somit besonders motiviert war, sorgte dabei für neuen Angriffsschwung.
In der 57. Minute krönte Jan Koller seine erstklassige Leistung mit dem Tor zum 2:1, Bob Lapage hatte ihn mustergültig in Szene gesetzt.
Die Hausherren bewiesen allerdings Moral, denn sie kamen in der 63. Minute durch Goran Mestrovic zum 2:2-Ausgleich und machten dieses abwechslungsreiche Spiel wieder spannend.
Nur eine Minute später nahm Dirk Hupe den zweifachen Torschützen Jan Koller vom Platz und selbst die Fans von CF Madrid feierten den Tschechen mit stehenden Ovationen.
In der 67. Minute war es dann Bastian Leibin, der seinen Exklub auf die Verliererstraße brachte. Nach geschicktem Zuspiel von Martin Diego Alonso lupfte er das Leder eiskalt über den herausstürmenden Keeper hinweg ins Tor.
Den Schlusspunkt der Begegnung setzte dann der 19-jährige Jose Luis Soto Maria mit einem Sololauf zum 4:2-Endstand.

Damit zeigte die Mannschaft von Hércules zumindest ansatzweise wieder das Potential, das in ihr steckt. Das Team spielte heute sehr befreit auf und nutzte auch die sich bietenden Chancen sehr konsequent. Sollte das etwa ein Sieg der Spieler für ihren Trainer gewesen sein? Hércules Coach 'Don' Hupe war nach der Partie zu keinem Statement zu bewegen, er verwies auf die bevorstehende Pressekonferenz um 12 Uhr, in der er sämtliche Fragen zu seiner Person und zu diesem Spiel beantworten will. Na da sind wir doch mal gespannt!  :D
Gespeichert

Die KSM-Manager-Lichtgestalt in Spanien!
2xSpanischer Meister, 3xPokalsieger
Banner designed by stbe1

Don Hupe

  • Fußballgott
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 9.218
Pressekonferenz
« Antwort #49 am: 26. Juli 2004, 12:26:10 »

Hier befinden wir uns nun also auf der Pressekonferenz von Hércules Madrid und in wenigen Augenblicken wird es hier hoffentlich losgehen. Nun betreten auch schon der Präsident des Vereins sowie Trainer 'Don' Hupe das Podium und nehmen auf ihren Stühlen Platz, wir sind also gespannt, was sie zu verkünden haben.

'Meine Damen und Herren von der Presse, wir möchten Ihnen zuerst einmal für Ihr zahlreiches Erscheinen danken. Als Präsident von Hércules Madrid kann ich Ihnen heute die freudige Mitteilung machen, dass es uns gelungen ist, den Vertrag mit unserem Coach Dirk Hupe um zwei weitere Saisons zu verlängern!
Wir freuen uns sehr, dass der 'Don' trotz einiger anderer Anfragen unser Angebot zur Vertragsverlängerung angenommen hat. Im Namen des Vorstandes kann ich eindeutig feststellen, dass der Coach zu keinem Zeitpunkt dieser sicherlich für uns alle enttäuschenden Saison auch nur eine Sekunde lang zur Diskussion stand. Der ganze Verein steht hinter ihm und wir freuen uns darauf, mit Dirk Hupe nun einen Umbruch einzuleiten, der uns hoffentlich wieder in erfolgreichere Zeiten führen wird.
'

Nun, dann haben sich unsere schlimmsten Befürchtungen zum Glück nicht bestätigt und 'Don' Hupe bleibt uns erhalten. Aber musste man extra dafür eine Pressekonferenz einberufen? Mal sehen, was uns der Trainer selbst noch mitzuteilen hat.

'Ich war überwältigt von dem Zuspruch des Vorstandes und der vielen Fans, die auch in schlechten Zeiten wie diesen immer zu mir und der Mannschaft gestanden sind. Sofort nachdem ich zum ersten Mal aus lauter Frust einige Abwanderungsgedanken hegte, kam der Präsident zu mir und bat mich um ein Gespräch, bei dem er mir zu meiner Überraschung einen neuen unterschriftsreifen Zweijahresvertrag vorlegte. Dieses große in mich und meine Arbeit gesetzte Vertrauen hat letztendlich den Ausschlag gegeben, meine Aufgabe hier in Madrid fortzusetzen. Ich liebe diesen Verein, den ich vor über drei Saisons in Abstiegsgefahr übernommen habe und mit dem ich schon einige beachtenswerte Erfolge feiern konnte. Gemeinsam mit dem Präsidium arbeiten wir nun am Aufbau einer neuen Mannschaft, die in der kommenden Saison wieder oben mitspielen soll. Die Laufzeit des Vertrages über weitere zwei Jahre macht deutlich, dass wir uns nicht unter Druck setzen lassen wollen, was den Erfolg angeht. Wir wollen hier langfristig etwas aufbauen und hoffen, dass uns das auch gelingt.'

Nun haben die Vertreter der Presse die Möglichkeit, einige Fragen an den Präsidenten und an Dirk Hupe zu stellen.

Wie beurteilen sie die Leistung der Mannschaft im heutigen Spiel gegen CF Madrid. Wusste das Team bereits von der Vertragsverlängerung?

'Nein, die Jungs wussten das nicht, aber sie gingen ohnehin davon aus, dass ich meinen Vertrag hier zumindest bis Saisonende erfülle. Insofern würde ich nicht davon sprechen, dass sie für den Trainer gespielt haben. Mit der Leistung im Spiel bin ich logischerweise sehr zufrieden, vor allem freue ich mich, dass bei Jan Koller nun endlich der Knoten geplatzt zu sein scheint. Vielleicht sollten wir öfters nur mit 80% Einsatz spielen, damit am Ende ein Sieg dabei herausspringt...'  :D

Welche Veränderungen wird es innerhalb des Teams geben? Wie sieht der Neuaufbau konkret aus?

'Wir haben uns darauf geeinigt, einen größeren Schnitt zu machen, was nichts anderes heisst, als dass sieben bis zehn Spieler wohl den Verein verlassen werden. Welche das sind, steht bereits so gut wie fest, trotzdem möchte ich zu diesem Zeitpunkt noch keine Namen nennen, sondern erst persönlich mit den Spielern sprechen und deren Leistungsentwicklung in den letzten Saisonspielen abwarten. Vom neuen Team habe ich bereits eine klare Vorstellung, es soll sich dabei um eine vernünftige Mischung zwischen erfahreneren Spielern und einigen jungen Talenten handeln.'

Eine Frage an den Präsidenten: Ist denn überhaupt genügend Geld da, um einen derart großen Umbruch zu finanzieren?

'Wir hoffen, dass wir über Spielerverkäufe bzw. Spielertauschgeschäfte die nötigen Gelder für die Finanzierung der neuen Spieler einnehmen können. Dank der guten Trainingsarbeit unseres Coaches werden wir viele Spieler sicherlich gegen andere gute Spieler eintauschen können. Zudem haben wir eine gewisse finanzielle Grundlage durch die zusätzlichen Pokaleinnahmen in dieser Saison anlegen können, so dass der Verein finanziell momentan auf gesunden Beinen steht.'

Herr Präsident, in der Pressemitteilung am Samstag hieß es, sie hätten noch eine überraschende Nachricht. Ich empfinde diese Vertragsverlängerung nicht als Überraschung. Um was handelt es sich also dann?

'Das ist richtig. Der zweite Grund für diese Pressekonferenz ist die Vorstellung unseres Banners, das von nun an auf sämtlichen Trikots, Merchandisingartikeln, Pressemitteílungen und auch im Stadion zu sehen sein wird. Dank der tatkräftigen Mithilfe von Da Boss, der das Banner entworfen hat, konnten wir innerhalb kürzester Zeit unseren schon langgehegten Wunsch eines Banners endlich realisieren. Dieses Banner soll auch ein Ausdruck unserer Aufbruchstimmung für die kommende Saison sein. Außerdem ist es ein Dankeschön an unseren Coach für seine bisherige tolle Arbeit und seine exzellenten Spielberichte, durch die er uns in ganz Europa bekannt und beliebt gemacht hat. Schließlich kommt es nicht von ungefähr, dass ein Manager aus der dritten Liga Tschechiens dieses Banner entworfen hat. Also liest man auch dort die Spielberichte unseres Coaches.'  :D  

'Don' Hupe, was sagen Sie zu dem Banner?

'Ich bin absolut begeistert. Eigentlich muss ich El Principal danken, der mich erst auf die Idee mit dem Banner gebracht hat. Kontakte zu Da Boss bestanden schon vorher, aber erst da wurde ich auf dessen Qualitäten als Bannerersteller aufmerksam. Als Dankeschön wird Da Boss in der kommenden Saison mit seinem Team auch zu einem FSS in Madrid antreten, um einmal die tolle Atmosphäre bei uns zu erleben.'

Damit beenden wir unsere Übertragung von der Pressekonferenz und geben ab in die anliegenden Funkhäuser...  ;D
Gespeichert

Die KSM-Manager-Lichtgestalt in Spanien!
2xSpanischer Meister, 3xPokalsieger
Banner designed by stbe1

Da Boss

  • Gast
°°° Hércules Madrid °°°
« Antwort #50 am: 26. Juli 2004, 12:40:46 »

Fax aus Pardubice:

"Das Präsidium so wie der Trainer da Boss, freuen sich bereits auf den Aufenthalt in Madrid und das FSS im Estadio Vincent Calderon. da Boss freut sich zudem auf das Abendessen mit Don Hupe. Es war ihm eine Freude das Banner für Hercules zu entwerfen und bedankt sich für die immer netten Unterhaltungen."

mfg Pressesprecher von Vysocina Pardubice
Gespeichert

El Principal

  • Internationaler Fußballer des Jahres
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1.537
°°° Hércules Madrid °°°
« Antwort #51 am: 26. Juli 2004, 12:42:00 »

Don Du bist der Beste.Danke Dir für all die "Lobeshymnen" in dieser Saison.Bin wirklich froh darüber das Du uns hier in Spanien erhalten bleibst (wäre sonst ein herber Verlust für uns alle) und wünsche Dir für die weitere Zukunft alles Glück der Welt.
Bin fest davon überzeugt das Du das schon richten wirst.Ich für meinen Teil drücke Dir jedenfalls ganz fest die Daumen ;)
Da Boss ist schon ein "Klassetyp" der einfach total sympatisch mit seiner Art rüberkommt.Bin schon gespannt wie Dein "Banner" aussehen wird..........
Gespeichert

Da Boss

  • Gast
°°° Hércules Madrid °°°
« Antwort #52 am: 26. Juli 2004, 12:44:38 »

Auch danke ich dir El Principal für die Komplimente und die Netten Unterhaltung. Komme mit euch beide sehr gut klar und freu mich schon riesig auf unsere FSS-begegnungen!

Viel grüße und alles gute

da Boss.


Kommt doch mal auf ein Bier ins Brückeneck nach Tschechien!
Gespeichert

Don Hupe

  • Fußballgott
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 9.218
32. Spieltag
« Antwort #53 am: 01. August 2004, 11:07:56 »

Am 32. Spieltag kam Hércules Madrid zu einem ungefährdeten 4:1-Heimsieg gegen Deportivo San Sebastián, den immerhin 54700 Zuschauer verfolgten.

Hércules-Coach 'Don' Hupe hatte in erster Linie seine Ergänzungsspieler aufgestellt, um diesen auch weiterhin ausreichend Spielpraxis zu geben. Erfahrene Stammkräfte wie Sistachs, Jensen, Hibic, Wicky, Lardin Cruz und Alonso fanden sich demnach wiederum nur auf der Tribüne wieder.

Die Hausherren aus Madrid setzen die Gäste von Beginn an unter Druck und erarbeiteten sich eine Reihe guter Tormöglichkeiten. Dieser forsche Auftakt wurde dann auch mit dem Führungstreffer durch Neuzugang David Zoger belohnt, der in der 13. Minute nach einer Ecke von Bastian Leibin zur Stelle war und unhaltbar einköpfte.
Auch im Anschluss an die Führung behielten die Madrilenen das Spielgeschehen in der Hand und setzten die Akzente auf dem Rasen. In der 35. Minute zeigte David Zoger erneut seine Torjägerqualitäten und erzielte nach Vorlage von Guedes Henriqu da Silva das 2:0.
Kurz vor der Pause ließ dann die Konzentration bei den Hausherren im Gefühl des sicheren Sieges nach, und so ermöglichte ein Abwehrfehler den Gästen aus San Sebastián den Anschlusstreffer zum 1:2 durch Aloys Bockwinkel.

In der Halbzeitpause ermahnte Dirk Hupe seine Schützlinge noch einmal eindringlich, weiterhin konzentriert nach vorne zu spielen und die Gäste schon in der eigenen Hälfte permanent unter Druck zu setzen. Zu diesem Zweck wechselte Hupe in der 52. Minute auch Bob Lapage ein, was sich noch in der gleichen Minute auszahlte, als Guedes Henriqu da Silva auf Vorlage von Jose Anton Garcia Calvo den ursprünglichen Zwei-Tore-Abstand wieder herstellte.
Danach gab der Coach auch Claus Nielsen und Pär Andersson durch ihre Einwechslungen noch die Gelegenheit, auf sich aufmerksam zu machen. Doch den Schlusspunkt setzte in der 84. Minute Roberto Prieto, der nach Vorarbeit von Umberto Mansyrev den Treffer zum 4:1-Endstand beisteuerte.
Damit wurde das Ergebnis dem Spielverlauf und den Spielanteilen wohl auch in der Höhe gerecht.

Hércules-Coach 'Don' Hupe meinte nach der Begegnung zufrieden:

'Das heute war ein verdienter Sieg gegen einen zugegeben durchschnittlichen Gegner. Trotzdem müssen auch solche Partien erst einmal gewonnen werden. Seitdem ich nur noch mit 80% Einsatz spielen lasse, haben sich die Trainingsleistungen meiner Spieler nochmals verbessert und ich habe einige sehr aufschlussreiche Erkenntnisse diesbezüglich gewinnen können.
Nun steht uns am nächsten Spieltag mit der Auswärtspartie in Logronés natürlich eine schwere Aufgabe bevor, die mich doch sehr zum Grübeln bringt. Denn einerseits würde ich schon gerne El Principal und Zaragoza zum Aufstieg verhelfen, andererseits wäre es für uns aber auch nicht schlecht, wenn es Logronés schon in dieser Saison mit dem Aufstieg 'erwischen' würde, damit Haaligaali mal einen 'Denkzettel' erhält.  
Jedenfalls werde ich meine Spieler in puncto Einsatz sicher nicht über Gebühr strapazieren, werde mir aber schon eine Taktik überlegen, mit der wir dort durchaus bestehen können. Also mach dir keine Sorgen, El Principal, es wird auf jeden Fall eine schlagkräftige Truppe auflaufen.
'  

Soweit Dirk Hupe, der nach zwei Siegen in Folge wieder wesentlich gelassener wirkt als noch vor einigen Wochen. Hoffen wir, dass das auch weiterhin so bleibt...
Gespeichert

Die KSM-Manager-Lichtgestalt in Spanien!
2xSpanischer Meister, 3xPokalsieger
Banner designed by stbe1

Don Hupe

  • Fußballgott
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 9.218
33. Spieltag
« Antwort #54 am: 01. August 2004, 11:09:35 »

Der 33. Spieltag brachte Hércules Madrid eine 0:2-Niederlage bei DVD Logronés. Damit unterstrichen die Gastgeber ihre Aufstiegsambitionen, während die Madrilenen froh sein dürften, dass die Saison nun bald vorbei ist.

Hércules-Coach 'Don' Hupe hatte seine beste Elf ins Rennen geschickt, um somit jeglichen Zweifel, wie ernst Madrid diese Partie wohl noch nimmt, von vornherein auszuräumen.

Bereits in der 3. Minute gab Robert Laurent mit einem Sololauf dem Spiel eine Art Vorentscheidung, denn im weiteren Spielverlauf waren Torchancen auf beiden Seiten Mangelware. Logronés gab sich mit der Führung natürlich zufrieden und versuchte in erster Linie, dieses Resultat zu verwalten, während Hércules mal wieder nicht in der Lage war, das Spiel so zu dominieren, um noch eine Wende herbeiführen zu können.

Immerhin blieben die Madrilenen auch in der zweiten Hälfte noch sehr lange im Spiel, da es die Hausherren versäumten, mit dem zweiten Treffer für die endgültige Entscheidung zu sorgen. So waren die Chancen zum Ausgleich durchaus vorhanden, konnten aber nicht genutzt werden.
Die Entscheidung zugunsten der Gastgeber fiel dann schließlich vier Minuten vor Schluss durch Sven Schumacher. Nach dem Schlusspfiff rissen die Spieler aus Logronés die Arme in die Höhe und feierten einen verdienten Erfolg gegen allerdings erschreckend schwache Madrilenen.

Im Interview nach der Begegnung meinte Hércules-Coach Dirk Hupe:

'Da stellt man seine beste Elf auf und spielt mit mehr Einsatz als in den Partien zuvor und ist dann trotzdem absolut chancenlos. Das verstehe wer will, mir ist das jedenfalls zu hoch. Es tut mir Leid für Zaragoza, dass wir nicht mehr ausrichten konnten, aber so verspricht der letzte Spieltag noch einmal große Spannung.
Ich bin froh, wenn die Saison endlich vorbei ist und wir in der kommenden Spielzeit neu angreifen können. Gespannt bin ich zudem auf die Neuerungen, was EWS und dergleichen betrifft. Seit der Einführung von EWS ist es bei uns in der Tabelle abwärts gegangen, insofern hoffe ich auf gravierende Änderungen, damit es bei uns wieder aufwärts geht...
'  

Soweit ein vorausblickender Dirk Hupe, dem ja angesichts der momentanen Leistungen seines Teams auch nichts anderes übrig bleibt. als bereits auf die neue Saison zu hoffen...
Gespeichert

Die KSM-Manager-Lichtgestalt in Spanien!
2xSpanischer Meister, 3xPokalsieger
Banner designed by stbe1

Don Hupe

  • Fußballgott
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 9.218
34. Spieltag
« Antwort #55 am: 02. August 2004, 16:54:53 »

Einen ungefährdeten 5:1-Sieg gegen das Tabellenschlusslicht aus Jerez feierte Hércules Madrid am letzten Spieltag dieser Saison.
Der Vorstand hatte vor der Partie beschlossen, die Eintrittspreise für dieses Spiel noch einmal rapide zu senken, um somit die vielen Anhänger für ihre Treue auch während dieser schwächeren Saison zu belohnen. Die Fans aus Madrid nahmen dieses Angebot sehr gerne an, so dass das Estadio Vicente Calderón sogar gegen den Tabellenletzten mit 66200 Zuschauern ausverkauft war.

Dirk Hupe hatte erneut die Formation im Vergleich zum Spiel davor gewechselt und ließ sämtliche Nachwuchskräfte auflaufen.
Bereits in der 5. Minute erzielte Jose Luis Soto Maria die frühe Führung für die Hausherren, Umberto Mansyrev hatte die Vorarbeit dazu geleistet.
In der 16. Minute war es erneut Jose Luis Soto Maria, der nach schöner Vorlage von Bastian Leibin zum 2:0 vollstreckte.
Nur vier Minuten später erhöhte Roberto Prieto nach erneuter Vorarbeit von Umberto Mansyrev sogar auf 3:0.
Damit war die Partie bereits nach zwanzig Minuten entschieden und die Gastgeber ließen es nun wesentlich ruhiger angehen, so dass sich auf dem Rasen bis zur Halbzeitpause nichts Nennenswertes mehr ereignete.

Fünf Minuten nach Wiederbeginn gelang den Gästen aus Jerez sogar der Ehrentreffer durch Tiberius Legge.
Danach sorgte Hércules-Coach 'Don' Hupe durch drei Auswechslungen für frischen Wind in der Offensivabteilung der Madrilenen. Das zahlte sich in der 64. Minute aus, als die beiden eingewechselten Pär Andersson und Bob Lapage ihr kluges Zusammenspiel mit dem Treffer zum 4:1 durch Pär Andersson krönten.
Den Schlusspunkt der Partie setzte Ivan Amaya Carazo, der in der 68. Minute nach Vorarbeit von Juan Carlos Carcedo den Treffer zum 5:1-Endstand markierte. Danach gaben sich die Madrilenen mit dem Ergebnis zufrieden und brachten den Sieg locker nach Hause.

Dementsprechend zufrieden war auch Coach 'Don' Hupe nach der Partie:

'Gegen einen solchen Gegner habe ich einen hohen Sieg von der Mannschaft eingefordert und das hat mein Team heute auch glänzend umgesetzt. Wir wollten uns am Ende dieser durchwachsenen Spielzeit mit einer überzeugenden Leistung noch einmal ganz herzlich bei allen Fans für ihr Vertrauen und ihre Treue bedanken. Ich kann versprechen, dass wir alles versuchen werden, um in der neuen Saison wieder oben mitzumischen, wenngleich es wieder eine sehr ausgeglichene und schwierige Liga 2 A geben wird. Trotzdem gehen wir voller Optimismus in die Sommerpause, denn viel schlechter als in dieser Spielzeit kann es ja nicht mehr werden.'  :D

Wünschen wir Dirk Hupe, dass er bei der Zusammensetzung des Kaders für die nächste Saison ein glückliches Händchen beweist, damit wir Ihnen auch kommende Saison viele schöne Tore und Siege aus Madrid berichten können.
Auch wir möchten uns ganz herzlich bei Ihnen fürs Zuschauen bedanken. Wir hoffen, dass Sie uns auch in der kommenden Spielzeit treu bleiben und sich weiterhin gut von uns unterhalten fühlen. Lob, Anregungen und Fragen nimmt unsere Zuschauerredaktion natürlich weiterhin sehr gerne entgegen. Machen Sie es gut, bis zur nächsten Saison. Auf Wiedersehen und alles Gute!
Gespeichert

Die KSM-Manager-Lichtgestalt in Spanien!
2xSpanischer Meister, 3xPokalsieger
Banner designed by stbe1

Don Hupe

  • Fußballgott
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 9.218
Transfernews - spektakuläre Neuverpflichtung für Hércules
« Antwort #56 am: 14. August 2004, 22:54:37 »

Soeben erreicht uns folgende Pressemitteilung des Vorstandes:

'Mit großer Freude können wir heute endlich unsere erste Neuverpflichtung für die kommende Saison präsentieren. Nach kurzen und sehr konstruktiven Verhandlungen ist es uns gelungen, Julen Guerrero vom dänischen Meister Esbjerg BK zurück in sein Heimatland zu holen.
Der früher u.a. auch unter Trainer Jupp Heynckes in Bilbao spielende 27-jährige Guerrero hat vor wenigen Minuten einen Vierjahresvertag unterschrieben, und wir sind uns sicher, dass er dem Team in der anstehenden schweren Spielzeit sofort weiterhelfen kann.
Über die Hühe der Ablösesumme wurde Stillschweigen vereinbart.
Weiterhin geben wir an dieser Stelle bekannt, dass sich der Verein von Guedes Henriqu da Silva getrennt hat, der nach England wechselt.'


Hércules-Neuverpflichtung Julen Guerrero, wie die Fans ihn auch in Madrid sehen wollen

Wir hatten das Glück, Hércules-Coach Dirk Hupe vor ein paar Minuten für ein Statement vors Mikrofon zu bekommen, hier nun seine Meinung zu diesem Transfer:

'Ich hätte nicht gedacht, dass wir diesen Transfer überhaupt zustanden bekommen Könnten. Dass es dann letztlich so schnell geklappt hat, freut mich natürlich sehr. Das lag vor allem an den angenehmen Verhandlungen mit dem Präsidium in Esbjerg.
Ich habe Julen Guerrero schon vor seinem damaligen Wechsel nach Esbjerg als einen meiner Wunschspieler zu uns nach Madrid holen wollen, damals konnten wir diesen Transfer aber noch nicht finanzieren. Diesmal habe ich beim Präsidium regelrecht darauf gedrungen, bei Transfers auch finanziell einen Schritt nach vorne zu machen. Wir wollen uns in allen Bereichen weiterentwickeln und dazu gehören eben auch die Spielerverpflichtungen.
Es freut mich sehr, dass wir einen spanischen Klassemann an uns binden konnten, der in meinem Konzept eine große Rolle spielen wird. Wir haben immer gesagt, dass unser Hauptaugenmerk auf Spieler aus dem Inland liegt und sind umso glücklicher, dass uns heute ein erster Schritt in die richtige Richtung geglückt ist.
'

Soweit also ein sichtlich erfreuter Dirk Hupe, der sicherlich noch lange nicht alle Karten auf den Tisch gelegt hat, was die Transfers für die neue Saison anbelangt. Lassen wir uns also überraschen...
Gespeichert

Die KSM-Manager-Lichtgestalt in Spanien!
2xSpanischer Meister, 3xPokalsieger
Banner designed by stbe1

Don Hupe

  • Fußballgott
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 9.218
Weiterer Neuzugang für Hércules
« Antwort #57 am: 17. August 2004, 16:00:56 »

Heute konnte Hércules Madrid einen weiteren Neuzugang für die neue Saison verpflichten. Der 27-jährige lettische Abwehrspieler Joseph Hodsoll unterschrieb einen Vierjahresvertrag in Madrid und ersetzt somit Ivan Carazo Amaya, der den Verein in Richtung Kasachstan verließ.
Der erfahrene Hodsoll (6 Einsätze in internationalen Wettbewerben) wechselte aus der ersten russischen Liga zum Team von Dirk Hupe und soll der Abwehr die nötige Stabilität wiedergeben, die in der letzten Saison ein wenig vermisst wurde. Über die Höhe der Ablösesumme wurde indes nichts bekannt.

Madrid-Coach 'Don' Hupe meinte zu der Verpflichtung Hodsolls:

'Ich bin sehr froh, dass wir diesen Transfer nach langwierigen und zum Teil schwierigen Verhandlungen doch noch zustande gebracht haben. Zwischenzeitlich sah es schon so aus, als würde der Wechsel platzen, insofern bin ich glücklich, dass es uns doch noch gelungen ist, Hodsoll zu verpflichten.
Er stand seit langem auf meiner Wunschliste, denn er ist ein sehr zuverlässiger und zweikampfstarker Abwehrspieler mit einer exzellenten Übersicht. Mit seinem Alter von 27 Jahren bringt er zudem die nötige Routine mit, um uns sofort weiterhelfen zu können. Er hat zudem duchaus noch eine Menge Potential, so dass ich mir noch viel von ihm verspreche.
Da es uns bisher leider nicht möglich war, gleichwertige spanische Spieler zu verpflichten, mussten wir in diesem Fall auf einen Ausländer zurückgreifen. Trotzdem werden wir auch in Zukunft nichts unversucht lassen, vorwiegend einheimische Spieler zu verpflichten.
'

Soweit also 'Don' Hupes Kommentar zu diesem Transfer. Auf die Frage, ob es weitere Änderungen in seinem Kader gegen wird, lächelte der 'Don' und meinte, wir sollten uns doch mal überraschen lassen...
Gespeichert

Die KSM-Manager-Lichtgestalt in Spanien!
2xSpanischer Meister, 3xPokalsieger
Banner designed by stbe1

Don Hupe

  • Fußballgott
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 9.218
Saison 5 - 1. Spieltag
« Antwort #58 am: 18. August 2004, 08:44:57 »

Mit einem souveränen 3:1-Auswärtserfolg bei Racing Club Sevilla startete Hércules Madrid in die neue Saison und sorgte somit für einen Auftakt nach Maß.

Die mitgereisten Hércules-Fans unter den 12000 Zuschauern waren vor allem auf die Neuzugänge Julen Guerrero und Joseph Hodsoll sowie den von einer Leihe zurückgekehrten Jose Maria Movilla gespannt, die auch alle drei in der Anfangsformation standen.
Bereits nach 12 Minuten ließ dann auch Julen Guerrero erstmal seine ganze Klasse aufblitzen, als er Umberto Mansyrev mit einem Traumpass in Szene setzte. Mansyrev tauchte urplötzlich frei vor dem gegnerischen Tor auf, behielt die Nerven und schob lässig am Torwart der Hausherren vorbei zum Führungstreffer ein.
Danach verflachte die Partie ein wenig, da Hércules zum Teil sehr fahrlässig mit den sich bietenden Torchancen umging und so den Gastgeber weiterhin die Möglichkeit auf einen Punktgewinn ließ.
Erst nach der Pause und einigen Auswechslungen gelang es den Mannen von Trainer Dirk Hupe, wieder mehr Offensivkraft zu entwickeln und zu weiteren Torerfolgen zu kommen.
Denn in der 67. Minute war es der eingewechselte Jose Luis Soto Maria, der nach Vorarbeit von Martin Jensen das Ergebnis auf 2:0 erhöhte.
In der 75. Minute keimte bei den Gastgebern aus Sevilla noch einmal Hoffnung auf, da Cliff Charker der Anschlusstreffer gelang.
Doch nur vier Minuten später stellte der ebenfalls eingewechselte Bastian Leibin auf Vorlage von Claus Nielsen mit seinem Treffer zum 3:1 den alten Abstand wieder her.
Somit konnten sich die Madrilenen über einen gelungenen Punktspielauftakt freuen.

Hércules-Coach 'Don' Hupe meinte nach der Begegnung:
'Auf dieser Leistung von heute lässt sich sicherlich aufbauen. Es ist noch nicht alles so gelaufen, wie ich mir das vorstelle, aber Ansätze waren bereits erkennbar. Immerhin scheinen wir einem wesentlichen Ziel dieser Saison, nämlich der Erhöhung der Qualität unseres Kaders, näher zu kommen. Wenn ich auswechsele, müssen diese Spieler sofort in der Lage sein, dem Team helfen zu können. Eine starke Ersatzbank macht schließlich ein gutes Team aus. Das ist uns heute bereits gut gelungen, immerhin haben zwei meiner Einwechselspieler getroffen und damit dafür gesorgt, dass wir die Partie letztendlich gewinnen konnten.
Nun heisst es weiter konzentriert zu arbeiten und auch im nächsten Spiel wieder mit der nötigen Einstellung aufzulaufen. Fürs Erste bin ich zufrieden, aber wer sich jetzt bereits zurücklehnt, bekommt es mit mir zu tun. Allerdings mache ich mir da keine große Sorgen, denn charakterlich sind meine Jungs absolut top.
'

Soweit Dirk Hupe nach dem ersten Spieltag, es wäre doch schön, wenn er auch im weiteren Saisonverlauf des Öfteren so glücklich und zufrieden wäre...  :D
Gespeichert

Die KSM-Manager-Lichtgestalt in Spanien!
2xSpanischer Meister, 3xPokalsieger
Banner designed by stbe1

El Armand

  • Gast
°°° Hércules Madrid °°°
« Antwort #59 am: 18. August 2004, 11:03:34 »

Racing Club Sevilla war mal mein Club ;D  den hab ich für Oviedo verlassen.... cliff charker hab ich gut in erinnerung ^^ das war mein erster mann aus dem trainigsplatz ;).... nen guter amateuer ^^...
Gespeichert
 

Seite erstellt in 0.171 Sekunden mit 26 Abfragen.