Forum zum KSM-Soccer Onlinefussballmanager

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

VOTING: Votet 1x am Tag für unser KSM-Soccer auf 1. G vote, 2. Gamessphere, 3. Pweet
KSM-Forum: Meldet Bugs, diskutiert über Ideen und nehmt an Umfragen teil!
Neues Mod-/Admin-Personal gesucht: Es wird Verstärkung für das Moderatoren- und Adminteam gesucht. Weitere Infos findet ihr HIERl!

Autor Thema: Einsatz der KIs fixiern  (Gelesen 1184 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

P15z4z13

  • Gast
Einsatz der KIs fixiern
« am: 18. Januar 2020, 20:40:38 »

Ich weiß, dass dies ein heikles Thema ist.
Aber für mich sind und bleiben KIs der Spielspaß-Killer Nr°1.
Vor allem aber stört mich die Unverhältnismäßigkeit der Einsätze.
Die scheint sich ja leider an der Gesamtstärke und nicht an der aufgestellten Stärke eines Gegners zu orientieren.

Aber egal woran sie sich orientiert: Für mich bleibt nicht nachvollziehbar, warum KIs in fast absolut freien Ligen unbedingt mit hoch bis sehr hoch durchbolzen müssen?!
KIs waren nur dafür gedacht, dass das Finanz- und Transfermarktsystem nicht ins Ungleichgewicht gerät.
Mittlerweile sind sie für die einen zur Gelddruckmaschine (Kauf von Spieler, welche auch bei 2000 aktiven Managern nicht gekauft worden wären) und eben einem Ärgernis wegen der Einsätze geworden.
Diese passen nicht; sind ungleich verteilt und sind eben auch absolut nicht in irgendein Verhältnis zu setzen.

Ich plädiere dafür den Einsatz der KIs bei fixen 100% (normal) zu setzen.
So sind die Einsätze gegen jeden in der Liga gleich und nicht gegen den einen Manager 150% und gegen den anderen 100% nur weil der etwas schwächer ist (etc). (bitte nicht mit dem Argument kommen: Kann dir gegen einen Manager auch passieren. Klar kann dir das passieren. Aber das ist nix stumpf programmiertes...)
Und zum anderen entwickeln sich viele Vereine nicht so zum Negativen. Gibt ja in jeder Saison reihenweise Vereine welche 100-400(!) Stärkepunkte wegen Einsätze (und auch Transfers natürlich) verlieren. Halten dann mit schwächstem Team souverän die Klasse und hinterlassen einen auf lange Sicht unbespielbaren Verein.
Gespeichert

ich

  • Nationaler Fußballer des Jahres
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1.240
    • Watford SC - Premier League
Re: Einsatz der KIs fixiern
« Antwort #1 am: 18. Januar 2020, 21:37:40 »

Tja, da rennst du bei mir offene Türen ein, Irli. Ich denke aber nicht, dass Tim sich bei diesem Thema "bewegen" wird. Das hatten wir doch alles schon in der Vergangenheit "aus-" "-disskutiert"... aber, die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zum Schluss. Also setzte ich mal ein "Like" unter deinen Beitrag und hoffe auf Einsicht von "Oben"...
Gespeichert
Watford SCPremier League - managed by "ich"

Tim

  • Administrator
  • Fußballer des Jahrzehnts
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.487
Re: Einsatz der KIs fixiern
« Antwort #2 am: 18. Januar 2020, 22:42:48 »

Stärke ist nur eines von mehreren Kriterien, welches den Einsatz der KIs bestimmt.
Da diese reale Manager nachempfinden sollen, liegt es in der Natur der Sache , dass die Einsätze variieren.
Grundsätzlich bin ich bei dem Thema nicht festgelegt und verfolge gern sie weitere Diskussion.

Dragon

  • Lebende Legende
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 12.394
Re: Einsatz der KIs fixiern
« Antwort #3 am: 18. Januar 2020, 23:46:51 »

Bin da  bei Irli und like.
Gespeichert

MacBluePerry

  • LänderMod
  • Fußballgott
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 6.488
Re: Einsatz der KIs fixiern
« Antwort #4 am: 19. Januar 2020, 00:23:42 »

Bin da ebenfalls bei Irli , sinnlose Bolzerei von den KI‘s.

Außerdem variieren die Einsätze nicht wirklich .... ist die Mannschaft stärker als die der KI , spielt die KI , zu 99%, mit 150% ... weiß wahrlich nicht wo da was variieren soll ? :gruebel: vielleicht sollte sich die KI am Liga-Gesamtschnitt und der stärksten Mannschaft der Liga orientieren ... und so die Stärke und die eigene Stärke dementsprechend dazwischen ausrichten .... so da diese vielleicht auch mal mit 100% spielt und dann evtl wirklich mal variiert  :bia:
« Letzte Änderung: 19. Januar 2020, 00:28:45 von MacBluePerry »
Gespeichert

P15z4z13

  • Gast
Re: Einsatz der KIs fixiern
« Antwort #5 am: 19. Januar 2020, 07:41:47 »

Stärke ist nur eines von mehreren Kriterien, welches den Einsatz der KIs bestimmt.
Da diese reale Manager nachempfinden sollen, liegt es in der Natur der Sache , dass die Einsätze variieren.
Grundsätzlich bin ich bei dem Thema nicht festgelegt und verfolge gern sie weitere Diskussion.
Wenn der reale Manager nicht gerade "etwas persönlich" gegen seinen Gegner hat,
dann wird er mit einer 600er Mannschaft in einer 2ten oder 3ten Liga auf gar keinen Fall 120-150% spielen, nur um eventuell zu gewinnen oder einen Punkt zu holen. Dem Manager ist klar, dass da i.d.R. 100% ausreichen. Er wird aber eher auch weniger geben, da solche Mannschaften sich i.d.R. im Aufbau von Spielern befinden. Und bei stärkeren KIs, welche in höheren (aber ja verwaisten) Ligen unterwegs sind (…) mit Managern verglichen: Verschieße ich doch auch mein Pulver nur gegen direkte Konkurrenten, statt gegen "übermächtige" Gegner.

Ein realer (und guter Manager) orientiert seinen Einsatz an:
Saisonziel
Ligenbesetzung (Anzahl realer Gegner)
Ligenstärke
Gegnerstärke und der damit verbundenen Nutzen-Verlust-Rechnung
Kader (Formwerte; Talente)

Kein realer (und eben guter Manager) wird gleich am ersten Spieltag in einer leeren Liga (3-5Manager) 120-150% mit seiner Mannschaft aus dem unteren Stärkedrittel gegen eine aus dem oberen Stärkedrittel geben.
Natürlich gibt es da einige wenige Ausnahmen. Aber i.d.R. eben nicht.

KIs hingegen geraten oft in eine Spirale: z.B. Einsätze und notwendige Transfers schwächten diese KI letzte Saison dermaßen, dass zu fast jedem Gegner in der Liga ein teils enormer Stärkeunterschied entstand. Im Umkehrschluss musste diese KI als schwächster Verein in der Liga mit (letzte Saison) dort 3 besetzten Vereinen mehr als 2/3 der Spiele mit Einsätzen jenseits der 100% bestreiten.
Ich denke du stimmst mir zu, dass dies nicht mal im Ansatz dem Verhalten eines echten Managers entspricht.

Bitte. Lass den Einsatz bei 100% fest. 80% der Manager erkennen mittlerweile die KI. Ich brauche da nichts "menschliches" vorgegaukelt bekommen. Sondern ich bin einfach nur frustriert, wenn Manager gegen KIs unnötig vom normalen Einsatz/Managerverhalten abweichen müssen. :peace:
Gespeichert

ich

  • Nationaler Fußballer des Jahres
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1.240
    • Watford SC - Premier League
Re: Einsatz der KIs fixiern
« Antwort #6 am: 19. Januar 2020, 10:31:59 »

Wie gesagt: Deine Argumente sind zu 100% stimmig! Allerdings liegt hier...

Aussage Tim: "Da diese reale Manager nachempfinden sollen, liegt es in der Natur der Sache , dass die Einsätze variieren."

...der Hase im Pfeffer! - Die BOTs sollen also reale Manger "nachempfinden". Diese Aussage macht eine weitere Disskusion, was das Fixen der Einsätze angeht, obsolet. Jetzt kann man nur noch über das "Variiren" der Einsätze nachdenken. Und dazu müsste man erst mal wissen, WELCHE Kriterien Tim mit dieser Aussage meint, um darüber disskutieren zu können:

Aussage Tim: "Stärke ist nur eines von mehreren Kriterien, welches den Einsatz der KIs bestimmt."


...mal sehen, vielleicht verrät Tim uns ja diese Kriterien...(ich denke aber eher nicht)
Gespeichert
Watford SCPremier League - managed by "ich"

Tim

  • Administrator
  • Fußballer des Jahrzehnts
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.487
Re: Einsatz der KIs fixiern
« Antwort #7 am: 19. Januar 2020, 11:57:36 »

Im Wesentlichen sind es folgende drei Punkte:
- Stärke des Gegners im Vergleich zur eigenen
- Fitnesszustand der eigenen Mannschaft
- Tabellenposition (spielt natürlich vor allem im letzten Saisondrittel eine bedeutende Rolle)
- der Wettbewerb (Pokal/Europapokal werden ja anders behandelt als Liga)

Grundsätzlich kann ich folgenden Ansatz schon nachvollziehen und werde den nochmal prüfen:
bezogen auf die Stärke des Gegners den Einsatz eher gegen gleichstarke Gegner mal hochzuschrauben als gegen Gegner, die deutlich stärker sind.

Mainpirat

  • 1. Bundesliga Spieler
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 554
Re: Einsatz der KIs fixiern
« Antwort #8 am: 19. Januar 2020, 12:03:32 »

Im Wesentlichen sind es folgende drei Punkte:
- Stärke des Gegners im Vergleich zur eigenen
- Fitnesszustand der eigenen Mannschaft
- Tabellenposition (spielt natürlich vor allem im letzten Saisondrittel eine bedeutende Rolle)
- der Wettbewerb (Pokal/Europapokal werden ja anders behandelt als Liga)

Grundsätzlich kann ich folgenden Ansatz schon nachvollziehen und werde den nochmal prüfen:
bezogen auf die Stärke des Gegners den Einsatz eher gegen gleichstarke Gegner mal hochzuschrauben als gegen Gegner, die deutlich stärker sind.

Was aber ja auch Quatsch wäre, da starke Teams ja dann noch leichter zu Siegen kommen und gleich starke Teams ihre Fitness opfern und dann gegen die topteams schonen müssen... macht die Spanne eher noch größer...Paderborn muss gegen Bayern halt 150 geben und trotzdem hoffen und gegen Augsburg sind sie mit 100 auf Augenhöhe... kann mir schwer vorstellen dass es da ne ideale Lösung gibt
Gespeichert

       Racing Grenoble

Bei Übernahme: Das Team mit der schlechtesten Kaderbewertung KSM´s
Aktuell: Top 11 Stärketabelle Frankreich, Top 5 Kaderbewertung und Kaderwert Ligue 1, vierte Erstligasaison, erstmals direkt im EC
Nächstes Ziel: EC-Teilnahme und Stärketabelle Top 10

DragonMarc

  • Nationalspieler
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 845
Re: Einsatz der KIs fixiern
« Antwort #9 am: 19. Januar 2020, 12:10:14 »

Seh ich wie Mainpirat, dass es dadurch noch mehr Verschiebungen gibt.

Im Prinzip gibt es nur eine ideale Lösung, die KIs spielen immer mit 100%, egal welche Stärke sie haben.
So bleibt es jedem überlassen, ob er mehr oder weniger Einsatz gegen KI-Vereine gibt.
Es ist halt immer schwer zu akzeptieren, wenn der KI jetzt plötzlich meint gegen einen bolzen zu müssen.
Dagegen gegen einen realen Manager hab ich da kein Problem. (Für mich ein großer Unterschied)
Gespeichert
a long way

ich

  • Nationaler Fußballer des Jahres
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1.240
    • Watford SC - Premier League
Re: Einsatz der KIs fixiern
« Antwort #10 am: 19. Januar 2020, 12:22:29 »

Im Wesentlichen sind es folgende drei Punkte:
- Stärke des Gegners im Vergleich zur eigenen
- Fitnesszustand der eigenen Mannschaft
- Tabellenposition (spielt natürlich vor allem im letzten Saisondrittel eine bedeutende Rolle)
- der Wettbewerb (Pokal/Europapokal werden ja anders behandelt als Liga)

Grundsätzlich kann ich folgenden Ansatz schon nachvollziehen und werde den nochmal prüfen:
bezogen auf die Stärke des Gegners den Einsatz eher gegen gleichstarke Gegner mal hochzuschrauben als gegen Gegner, die deutlich stärker sind.

Was aber ja auch Quatsch wäre, da starke Teams ja dann noch leichter zu Siegen kommen und gleich starke Teams ihre Fitness opfern und dann gegen die topteams schonen müssen... macht die Spanne eher noch größer...Paderborn muss gegen Bayern halt 150 geben und trotzdem hoffen und gegen Augsburg sind sie mit 100 auf Augenhöhe... kann mir schwer vorstellen dass es da ne ideale Lösung gibt

Vollkommen richtig! - Deshalb kann ich die Argumente von Irli auch zu 100% nachvollziehen. Das Fairste wäre in der Tat, dass ALLE KIs IMMER in den jeweiligen Wettbewerben den selben Einsatz geben. Im Pokal und im EC/CC von mir aus auch IMMER 120% oder 150%. DAS wäre auch logisch nachvollziehbar. Wichtig ist aber grundsätzlich (wie von Irli schon geschrieben), dass ALLE Gegner der KIs IMMER den selben Einsatz vor den "Latz" geknallt bekommen. Sonst hat Verein A im Laufe einer Saison (Aufgrund von vers. Kriterien) bei sagen wir drei Spielen gegeneinander 3*150% = -12 FIT, und Verein B nur 3*100% = -3FIT gegen sich. Aber gut, mein Eindruck ist eher, dass Tim dieses Thema sehr ungerne anfasst...
Gespeichert
Watford SCPremier League - managed by "ich"

_EJ_

  • A-Jugendspieler
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 232
Re: Einsatz der KIs fixiern
« Antwort #11 am: 19. Januar 2020, 12:38:28 »

Weiß nicht. Ich find es eigentlich ganz gut, dass auch die Ki mit den Einsätzen Variiert 🤔 wenn ich weiß, das am 34 Spieltag bei einem Punkt Rückstand, mein Kontrahent eh nen Freifahrtschein hätte .. ich mein ist doch blöd oder!?
Gespeichert

NewWayOut

  • A-Jugendspieler
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 231
Re: Einsatz der KIs fixiern
« Antwort #12 am: 19. Januar 2020, 13:28:23 »

MMn sollte man sich zuerst mal die Frage stellen, wo es zukünftig mit den KIs hingehen soll.. Geht es hier darum, einfach mehr Vereine besetzt zu haben, um u. a. den Transfermarkt zu beleben, aber die Mannschaften nicht zu sehr im eigentlichen Wettbewerb zu integrieren, machen starre Einsätze natürliche Sinn. Sollten die KIs auch (wie von Tim mehrfach geschrieben) eine gewisse Realität nachbilden und den Wettbewerb fördern, wären starre Einsätze komplett kontraproduktiv!


Die Einsätze über die gesamte Saison etwas mäßigen, um den teilweise enormen Fitnessverlust zu regulieren? Ja, das könnte ich irgendwo nachvollziehen!

Die Einsätze auf XXX zu fixieren, sodass alle KI-Mannschaften IMMER denselben Einsatz geben? Nein, das wäre in meinen Augen nicht zielführend und auch nicht logisch!

Klar ist es irgendwo nervig, wenn die KI öfters hohen/sehr hohen Einsatz gegen einen selbst fährt. Aber macht das nicht irgendwo auch den Wettbewerb aus? Ich mein, (Irli, nichts gegen dich oder jemand anderes hier, aber) Leute, die über Saisons mit Absicht in Liga 2 oder 3 rumdümpeln, sich einen Kader zusammenstellen, von dem viele andere (in aktiven Ländern/Ligen) maximal träumen, sollen dann auch mit einem guten Tabellenplatz belohnt werden, ohne dafür groß Einsatz/Leistung auf dem Platz zu zeigen? Das geht nicht in der Realität und sollte auch nicht hier gehen.. Sorry, aber bei starren 100% kann man es auch ganz lassen. Das ist kaum stärker als die normalen Vereine ohne KI. Nur mit dem Unterschied, dass die KI-Vereine noch auf dem TM aktiv sind..
Dem Argument, dass KI-Vereine innerhalb einer Saison zu viel Fitness verlieren und anschließend nicht mehr zu gebrauchen sind, kann ich durchaus folgen. Dann sollte man aber vielleicht da ansetzen und den möglichen Einsatz der KI auch an dem allgemeinen Fitnesszustand der Spieler koppeln, die im nächsten Spiel eingesetzt werden. Hat eine KI-geführte Mannschaft vergleichsweise wenig Fitness, sollte die Wahrscheinlichkeit entsprechend höher sein, dass sie in den kommenden Spielen auch weniger Einsatz gibt. Andersrum aber eben genauso. Sollte die Mannschaft entsprechend fast volle Fitness haben, sollte auch die Wahrscheinlichkeit höher sein, dass mehr Einsatz gefahren wird. In beiden Varianten sollte es mMn aber nie zu 100% feststehen, welcher Einsatz genau gefahren wird. Hier könnte man zB wieder das allseits beliebte ( ;) ) Abstufungssystem verwenden..

« Letzte Änderung: 19. Januar 2020, 13:29:23 von NewWayOut »
Gespeichert

MacBluePerry

  • LänderMod
  • Fußballgott
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 6.488
Re: Einsatz der KIs fixiern
« Antwort #13 am: 19. Januar 2020, 16:08:47 »

Naja , ich sehe das schon eher skeptisch ... KI waren mehr dafür da um den Finanzsektor zu stabilisieren und die Mannschaften zu restaurieren damit man nicht viele ruinierte Vereine hat und den TM zu beleben .

Ich finde es dennoch fragwürdig eine KI quasi eine menschliche Rolle zukommen zu lassen weil sie die niemals erfüllen kann und 150% Einsatz zu geben nur damit die KI evtl auf Platz 10 kommt weil sie noch eine reelle Chance hat evtl Platz 8 zu erreichen finde ich übertrieben wenn man mit Platz 9 auch bei 100% zufrieden sein kann .

Die KI sind doch im Pokal und International doch auch vom Einsatz fixiert .... warum also nicht bei der Liga mit 100% , dann sollen die sich eben vernünftig verstärken das 150% gar nicht nötig werden um evtl zu gewinnen und dem Manager das Leben schwer machen zu können . Bei mir ging es doch auch , Max 100% in der Liga gegeben und Platz 3 gehabt .... da muss man nicht sinnlos durchbolzen in der 3 oder 2. Liga  :bia:
Gespeichert

Tim

  • Administrator
  • Fußballer des Jahrzehnts
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.487
Re: Einsatz der KIs fixiern
« Antwort #14 am: 19. Januar 2020, 16:47:03 »

Es wird auch hier wieder alles auf den Einsatz reduziert.

Die anderen taktischen Einstellungen sollen dann auch fixiert werden?

Ich sehe es in vielen Bereichen ein, dass zu große Benachteiligungen durch ungünstiges Eintreten von Wahrscheinlichkeiten reduziert werden müssen (Jugendspielergenerierung, EWS, außerordnetliche Events).
Die Maximalanzahl von Bots pro Liga habe ich ebenso auf 3 begrenzt und zusätzlich auch den Einfluss des Fitnesszustandes der Mannschaft auf den möglichen Einsatz deutlich erhöht.
Dennoch gehört es für mich auch zum Spiel, dass sich ein Manager egal in welcher Liga zumindest auch auf sportlicher Ebene "beweisen" muss und dazu zählt es für mich eigentlich nicht sich gegen statisch immer gleichauftretende Mannschaften durchzusetzen.

P15z4z13

  • Gast
Re: Einsatz der KIs fixiern
« Antwort #15 am: 19. Januar 2020, 16:52:07 »

MMn sollte man sich zuerst mal die Frage stellen, wo es zukünftig mit den KIs hingehen soll.. Geht es hier darum, einfach mehr Vereine besetzt zu haben, um u. a. den Transfermarkt zu beleben, aber die Mannschaften nicht zu sehr im eigentlichen Wettbewerb zu integrieren, machen starre Einsätze natürliche Sinn. Sollten die KIs auch (wie von Tim mehrfach geschrieben) eine gewisse Realität nachbilden und den Wettbewerb fördern, wären starre Einsätze komplett kontraproduktiv!


Die Einsätze über die gesamte Saison etwas mäßigen, um den teilweise enormen Fitnessverlust zu regulieren? Ja, das könnte ich irgendwo nachvollziehen!

Die Einsätze auf XXX zu fixieren, sodass alle KI-Mannschaften IMMER denselben Einsatz geben? Nein, das wäre in meinen Augen nicht zielführend und auch nicht logisch!

Klar ist es irgendwo nervig, wenn die KI öfters hohen/sehr hohen Einsatz gegen einen selbst fährt. Aber macht das nicht irgendwo auch den Wettbewerb aus? Ich mein, (Irli, nichts gegen dich oder jemand anderes hier, aber) Leute, die über Saisons mit Absicht in Liga 2 oder 3 rumdümpeln, sich einen Kader zusammenstellen, von dem viele andere (in aktiven Ländern/Ligen) maximal träumen, sollen dann auch mit einem guten Tabellenplatz belohnt werden, ohne dafür groß Einsatz/Leistung auf dem Platz zu zeigen? Das geht nicht in der Realität und sollte auch nicht hier gehen.. Sorry, aber bei starren 100% kann man es auch ganz lassen. Das ist kaum stärker als die normalen Vereine ohne KI. Nur mit dem Unterschied, dass die KI-Vereine noch auf dem TM aktiv sind..
Dem Argument, dass KI-Vereine innerhalb einer Saison zu viel Fitness verlieren und anschließend nicht mehr zu gebrauchen sind, kann ich durchaus folgen. Dann sollte man aber vielleicht da ansetzen und den möglichen Einsatz der KI auch an dem allgemeinen Fitnesszustand der Spieler koppeln, die im nächsten Spiel eingesetzt werden. Hat eine KI-geführte Mannschaft vergleichsweise wenig Fitness, sollte die Wahrscheinlichkeit entsprechend höher sein, dass sie in den kommenden Spielen auch weniger Einsatz gibt. Andersrum aber eben genauso. Sollte die Mannschaft entsprechend fast volle Fitness haben, sollte auch die Wahrscheinlichkeit höher sein, dass mehr Einsatz gefahren wird. In beiden Varianten sollte es mMn aber nie zu 100% feststehen, welcher Einsatz genau gefahren wird. Hier könnte man zB wieder das allseits beliebte ( ;) ) Abstufungssystem verwenden..
Eine minimale Kopplung an die Fitnesswerte gibt es laut Tim ja schon.
Eine noch stärkere würde ja zu noch mehr ungerecht verteilten Einsätzen führen. Gegen einen Gegner 150%. Dann Fitnesswerte unter Wert x und schwupp: Nur noch 100% gegen den nächsten. Dann wieder über Wert x und der dritte Gegner bekommt wieder den höheren Einsatz zu spüren.

Das Argument mit dem "rumdümpeln" und dafür belohnt werden, kommt ja immer wieder, egal um welches Thema es geht. Finde den aber fadenscheinig hier anzubringen. Ich habe kaum eine Saison erlebt, wo eine KI vor mir platziert war. Eben weil sie am Ende meist so schwach war, dass 100% locker reichten um gegen die 150% zu gewinnen... Es sollte mittlerweile klar geworden sein, dass ich nicht versuche mit Verbesserungsvorschlägen mir zu helfen. Sondern ich betrachte die Gesamtstimmung; Gesamtsituation und überlege, was besser gemacht werden kann.
Mir persönlich ist es eigentlich (aktuell) egal, ob ich gegen eine KI verliere, oder gewinne. Wenn aber die gleiche KI gegen mich 150% und nur einen Spieltag 100% gegen einen direkten Konkurrenten von mir gibt (so geschehen 2x in einer Saison in der Aufstiegssaison von Nico), dann kann ich es nicht akzeptieren. Wenn gleich am ersten Spieltag eine KI gegen mich 120% (wie gestern) gibt, dann kann ich es mit Blick auf Stärke/Liga/Land ebenfalls nicht akzeptieren. Die KI greift damit ja in mehrere Systeme ungerecht ein (Image, Noten etc).

So formulierst du schon richtig: Wo soll es mit den KIs hingehen? Sollen sie wirklich dafür da sein "Ärger" zu bringen/ ein Hindernis darstellen? Aufbauen etc gab es schon immer. Früher gab es dafür richtig freie Ligen. 50% von freien Vereinen etc. Jetzt geben freie Vereine mindestens 80%, i.d.R. aber eher 100%. Und in jeder halbwegs leeren Liga sind drei KIs. Das sind schon einige Stolpersteine. Ja ebenso in der ersten Liga.

Niemand (und das betone ich gerne und gehe mit dir mit) soll seinen Platz, einen Titel oder was auch immer geschenkt bekommen. Aber solange der Einsatz der KI zum einen ungleich verteilt und zum Ende hin fast immer unverhältnismäßig ist, gehört er für mich reglementiert.
Ich beobachte die Einsätze, die Transfers, die Entwicklungen von KIs wirklich schon eine kleine Weile. Und in jedem der Bereiche sind Verbesserungen möglich und nötig.
Das Thema war und ist nicht angenehm und wird es auch nie werden.


Jetzt ist viel über "ungerecht" etc geschrieben worden. Das ist natürlich immer ein subjektives Empfinden. Aber es bleibt dabei: die gleiche Situation durch einen realen Manager verursacht wäre akzeptabel. Aber ein echter Manager wird sich nur in Ausnahmefällen so verhalten, wie 85% der KIs agieren. ;)

Ich glaube ein großes Problem der KIs ist, dass ihr Einsatz eben an Faktoren gekoppelt ist. Immer wenn eine gewisse Konstellation eintritt, wird Einsatz xxx gewählt. Da kann es dann an zwei aufeinanderfolgenden Spieltagen (oder Hin- und Rückrunde) und bei für die Manager sichtbar-gleichen Faktoren (Stärkeunterschied und Tabellenplatz) zu völlig unterschiedlichen Einsätzen kommen. Und das passt nicht.
Ein Manager würde (wenn er powert) auf nichts achten. Der walzt einfach alles nieder.
Und (wie oben ausgeführt): Manager in dermaßen leeren Ligen (wo meist die KIs aktiv sind) würden eben kaum mehr als 100% geben. Und wenn sie sehr schwach sind (wie KIs oft im Vergleich sind), dann i.d.R. nur in den seltensten Fällen gegen deutlich stärkere Vereine. KIs hingegen....
Gespeichert

P15z4z13

  • Gast
Re: Einsatz der KIs fixiern
« Antwort #16 am: 19. Januar 2020, 17:09:03 »

Es wird auch hier wieder alles auf den Einsatz reduziert.

Die anderen taktischen Einstellungen sollen dann auch fixiert werden?

Ich sehe es in vielen Bereichen ein, dass zu große Benachteiligungen durch ungünstiges Eintreten von Wahrscheinlichkeiten reduziert werden müssen (Jugendspielergenerierung, EWS, außerordnetliche Events).
Die Maximalanzahl von Bots pro Liga habe ich ebenso auf 3 begrenzt und zusätzlich auch den Einfluss des Fitnesszustandes der Mannschaft auf den möglichen Einsatz deutlich erhöht.
Dennoch gehört es für mich auch zum Spiel, dass sich ein Manager egal in welcher Liga zumindest auch auf sportlicher Ebene "beweisen" muss und dazu zählt es für mich eigentlich nicht sich gegen statisch immer gleichauftretende Mannschaften durchzusetzen.
Die Taktik ist von freien Verein zu freien Verein auch unterschiedlich.
Und fasse es doch bitte nicht negativ auf (…).
Von mir aus kannst du den Einsatz auch auf 150% fixieren.
Aber von "Beweisen" reden? Gegen wen? Einen Computer? Dann hole ich mir wieder Anstoß auf den Rechner zurück (…)
Und wie in meinem Beispiel oben: Ich hatte mich 2x gegen eine KI beweisen müssen. Nico einen Platz besser (mehr Grund gegen ihn zu powern), musste das nicht. Entweder müssen sich alle gleich beweisen, oder keiner.

Das zu erreichen was du möchtest: Mach Ligen zu. Verkleinere KSM. Konzentriere die Manager. Mach Ligen interessanter (wie Estonia Projekt). Eben alles, was mehr Manager in ein Land und eine Liga lockt. Dann können sich Manager dort beweisen.
Aber bitte nicht gegen Computer...
Gespeichert

Flamy

  • Lebende Legende
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 17.162
  • Was sind ihre Extreme?!
Re: Einsatz der KIs fixiern
« Antwort #17 am: 19. Januar 2020, 17:20:29 »

Ich persönlich würde den Einsatz nicht fixieren und auch die Fitverluste genauso wie die der realen Manager behandeln. Der Bot sollte natürlich ähnlich wie ein realer Manager handeln, sprich tabellensituationsabhängig, Aufstiegs-, Abstiegsmöglichkeit, Internationale Plätze etc. aber auch,  dass man Anfangs der Saison mehr Gas gibt, als in der Situation, wo alles schon überwiegend fest steht. Ebenso das der Bot mehr Gas gegen gemanagte Vereine gibt als managerfreie (machen wir ja meistens auch so, da wir ja wissen, dass managerfreie leichter zu knacken sind)...
« Letzte Änderung: 19. Januar 2020, 17:25:22 von Flamy »
Gespeichert

ich

  • Nationaler Fußballer des Jahres
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1.240
    • Watford SC - Premier League
Re: Einsatz der KIs fixiern
« Antwort #18 am: 19. Januar 2020, 17:28:49 »

Es wird auch hier wieder alles auf den Einsatz reduziert.

Die anderen taktischen Einstellungen sollen dann auch fixiert werden?

Ich sehe es in vielen Bereichen ein, dass zu große Benachteiligungen durch ungünstiges Eintreten von Wahrscheinlichkeiten reduziert werden müssen (Jugendspielergenerierung, EWS, außerordnetliche Events).
Die Maximalanzahl von Bots pro Liga habe ich ebenso auf 3 begrenzt und zusätzlich auch den Einfluss des Fitnesszustandes der Mannschaft auf den möglichen Einsatz deutlich erhöht.
Dennoch gehört es für mich auch zum Spiel, dass sich ein Manager egal in welcher Liga zumindest auch auf sportlicher Ebene "beweisen" muss und dazu zählt es für mich eigentlich nicht sich gegen statisch immer gleichauftretende Mannschaften durchzusetzen.
Die Taktik ist von freien Verein zu freien Verein auch unterschiedlich.
Und fasse es doch bitte nicht negativ auf (…).
Von mir aus kannst du den Einsatz auch auf 150% fixieren.
Aber von "Beweisen" reden? Gegen wen? Einen Computer? Dann hole ich mir wieder Anstoß auf den Rechner zurück (…)
Und wie in meinem Beispiel oben: Ich hatte mich 2x gegen eine KI beweisen müssen. Nico einen Platz besser (mehr Grund gegen ihn zu powern), musste das nicht. Entweder müssen sich alle gleich beweisen, oder keiner.

Das zu erreichen was du möchtest: Mach Ligen zu. Verkleinere KSM. Konzentriere die Manager. Mach Ligen interessanter (wie Estonia Projekt). Eben alles, was mehr Manager in ein Land und eine Liga lockt. Dann können sich Manager dort beweisen.
Aber bitte nicht gegen Computer...


Korrekt! - DAS wäre der richtige Weg. Habe diesen Vorschlag auch schon gefühlte 27 mal gemacht. Aber in diese Richtung passiert genau NICHTS. Noch mal: Wir sind hier auf KSM einfach vieeel zu wenig Manager, die sich auf vieeel zu viele Liegen verteilen. DAS ist ein GRUNDproblem, dem viele andere Probleme folgen. Ach, ich gebs auf... interessiert eh keinen. Also, Tim: Wie Irli schon sagte; Fix die BOTs einfach bei 150% und gut iss. :schlafen:
Gespeichert
Watford SCPremier League - managed by "ich"

ds

  • C-Jugendspieler
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 106
Re: Einsatz der KIs fixiern
« Antwort #19 am: 19. Januar 2020, 17:29:01 »

Ich finde das Spiel sollte für reale Manager einfach Spaß machen.
Bin auch für 100% Liga (auch 2+3 Liga), 150% Pokal/International Fix.
Gespeichert
Metalurgs Sabile - Lettland 1

DragonMarc

  • Nationalspieler
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 845
Re: Einsatz der KIs fixiern
« Antwort #20 am: 19. Januar 2020, 17:35:20 »

Der Bot sollte natürlich ähnlich wie ein realer Manager handeln, sprich tabellensituationsabhängig, Aufstiegs-, Abstiegsmöglichkeit, Internationale Plätze etc.

Und darum bolzen KI-Vereine selbst wenn sie schon sicher abgestiegen sind.
Gespeichert
a long way

NewWayOut

  • A-Jugendspieler
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 231
Re: Einsatz der KIs fixiern
« Antwort #21 am: 19. Januar 2020, 19:47:27 »

MMn sollte man sich zuerst mal die Frage stellen, wo es zukünftig mit den KIs hingehen soll.. Geht es hier darum, einfach mehr Vereine besetzt zu haben, um u. a. den Transfermarkt zu beleben, aber die Mannschaften nicht zu sehr im eigentlichen Wettbewerb zu integrieren, machen starre Einsätze natürliche Sinn. Sollten die KIs auch (wie von Tim mehrfach geschrieben) eine gewisse Realität nachbilden und den Wettbewerb fördern, wären starre Einsätze komplett kontraproduktiv!


Die Einsätze über die gesamte Saison etwas mäßigen, um den teilweise enormen Fitnessverlust zu regulieren? Ja, das könnte ich irgendwo nachvollziehen!

Die Einsätze auf XXX zu fixieren, sodass alle KI-Mannschaften IMMER denselben Einsatz geben? Nein, das wäre in meinen Augen nicht zielführend und auch nicht logisch!

Klar ist es irgendwo nervig, wenn die KI öfters hohen/sehr hohen Einsatz gegen einen selbst fährt. Aber macht das nicht irgendwo auch den Wettbewerb aus? Ich mein, (Irli, nichts gegen dich oder jemand anderes hier, aber) Leute, die über Saisons mit Absicht in Liga 2 oder 3 rumdümpeln, sich einen Kader zusammenstellen, von dem viele andere (in aktiven Ländern/Ligen) maximal träumen, sollen dann auch mit einem guten Tabellenplatz belohnt werden, ohne dafür groß Einsatz/Leistung auf dem Platz zu zeigen? Das geht nicht in der Realität und sollte auch nicht hier gehen.. Sorry, aber bei starren 100% kann man es auch ganz lassen. Das ist kaum stärker als die normalen Vereine ohne KI. Nur mit dem Unterschied, dass die KI-Vereine noch auf dem TM aktiv sind..
Dem Argument, dass KI-Vereine innerhalb einer Saison zu viel Fitness verlieren und anschließend nicht mehr zu gebrauchen sind, kann ich durchaus folgen. Dann sollte man aber vielleicht da ansetzen und den möglichen Einsatz der KI auch an dem allgemeinen Fitnesszustand der Spieler koppeln, die im nächsten Spiel eingesetzt werden. Hat eine KI-geführte Mannschaft vergleichsweise wenig Fitness, sollte die Wahrscheinlichkeit entsprechend höher sein, dass sie in den kommenden Spielen auch weniger Einsatz gibt. Andersrum aber eben genauso. Sollte die Mannschaft entsprechend fast volle Fitness haben, sollte auch die Wahrscheinlichkeit höher sein, dass mehr Einsatz gefahren wird. In beiden Varianten sollte es mMn aber nie zu 100% feststehen, welcher Einsatz genau gefahren wird. Hier könnte man zB wieder das allseits beliebte ( ;) ) Abstufungssystem verwenden..
Eine minimale Kopplung an die Fitnesswerte gibt es laut Tim ja schon.
Eine noch stärkere würde ja zu noch mehr ungerecht verteilten Einsätzen führen. Gegen einen Gegner 150%. Dann Fitnesswerte unter Wert x und schwupp: Nur noch 100% gegen den nächsten. Dann wieder über Wert x und der dritte Gegner bekommt wieder den höheren Einsatz zu spüren.

Das Argument mit dem "rumdümpeln" und dafür belohnt werden, kommt ja immer wieder, egal um welches Thema es geht. Finde den aber fadenscheinig hier anzubringen. Ich habe kaum eine Saison erlebt, wo eine KI vor mir platziert war. Eben weil sie am Ende meist so schwach war, dass 100% locker reichten um gegen die 150% zu gewinnen... Es sollte mittlerweile klar geworden sein, dass ich nicht versuche mit Verbesserungsvorschlägen mir zu helfen. Sondern ich betrachte die Gesamtstimmung; Gesamtsituation und überlege, was besser gemacht werden kann.
Mir persönlich ist es eigentlich (aktuell) egal, ob ich gegen eine KI verliere, oder gewinne. Wenn aber die gleiche KI gegen mich 150% und nur einen Spieltag 100% gegen einen direkten Konkurrenten von mir gibt (so geschehen 2x in einer Saison in der Aufstiegssaison von Nico), dann kann ich es nicht akzeptieren. Wenn gleich am ersten Spieltag eine KI gegen mich 120% (wie gestern) gibt, dann kann ich es mit Blick auf Stärke/Liga/Land ebenfalls nicht akzeptieren. Die KI greift damit ja in mehrere Systeme ungerecht ein (Image, Noten etc).

So formulierst du schon richtig: Wo soll es mit den KIs hingehen? Sollen sie wirklich dafür da sein "Ärger" zu bringen/ ein Hindernis darstellen? Aufbauen etc gab es schon immer. Früher gab es dafür richtig freie Ligen. 50% von freien Vereinen etc. Jetzt geben freie Vereine mindestens 80%, i.d.R. aber eher 100%. Und in jeder halbwegs leeren Liga sind drei KIs. Das sind schon einige Stolpersteine. Ja ebenso in der ersten Liga.

Niemand (und das betone ich gerne und gehe mit dir mit) soll seinen Platz, einen Titel oder was auch immer geschenkt bekommen. Aber solange der Einsatz der KI zum einen ungleich verteilt und zum Ende hin fast immer unverhältnismäßig ist, gehört er für mich reglementiert.
Ich beobachte die Einsätze, die Transfers, die Entwicklungen von KIs wirklich schon eine kleine Weile. Und in jedem der Bereiche sind Verbesserungen möglich und nötig.
Das Thema war und ist nicht angenehm und wird es auch nie werden.


Jetzt ist viel über "ungerecht" etc geschrieben worden. Das ist natürlich immer ein subjektives Empfinden. Aber es bleibt dabei: die gleiche Situation durch einen realen Manager verursacht wäre akzeptabel. Aber ein echter Manager wird sich nur in Ausnahmefällen so verhalten, wie 85% der KIs agieren. ;)

...
Ein Manager würde (wenn er powert) auf nichts achten. Der walzt einfach alles nieder.
Und (wie oben ausgeführt): Manager in dermaßen leeren Ligen (wo meist die KIs aktiv sind) würden eben kaum mehr als 100% geben. Und wenn sie sehr schwach sind (wie KIs oft im Vergleich sind), dann i.d.R. nur in den seltensten Fällen gegen deutlich stärkere Vereine. KIs hingegen....

Ok, ich glaube, dass ich es etwas anders formulieren wollte, als es jetzt rüberkam..
"Rumdümpeln und dafür belohnt werden" hab auch ich letztens schonmal bei einem anderen Thema schonmal benutzt. Nimms mir nich übel.  :bia:
Ich unterstelle dir auch absolut nicht, dass du hieraus nur deinen Vorteil ziehen willst. Es betrifft ja viele bzw irgendwo fast alle Manager, die mit KI-Vereinen in Berührung kommen..

Dein erstes Beispiel ist schon stark vereinfacht. Es sollte eben nicht sein, dass man vor dem Spiel sagen kann, die KI spielt gegen den einen mit soviel Einsatz und gegen den anderen mit soviel. Auch wenn das bei manchem für Unmut sorgt, aber dieses "Nichtwissen", wie die KI im nächsten Spiel antritt, ist in meinen Augen positiv. Dich interessiert es dann nicht, ob du das Spiel gewinnst oder nicht. Solange die KI mit ausreichend Stärke und Einsatz spielt, wirst du aber auch nicht als Gewinner vom Platz gehen.
Dass es dabei aktuell zu viel Stärkeverlust (geschuldet den dauerhaft bzw überwiegend zu hohem Einsatz) kommt, will ich auch nicht abstreiten. Deshalb wäre eine Überarbeitung des IST-Standes auch gut. Meinetwegen nicht nur mit kleinen Stellschrauben, sondern auch mit größeren Einschnitten (die vielfach angesprochene Ligenreduzierung wäre, wenn richtig angegangen, überlegenswert und könnte die KI überflüssig machen).. Und für mich wäre die EInsatzfixierung dahingehend eben nicht hilfreich.

Aber ein Problem wird sich nie beheben lassen. Es wird immer Leute geben, die sich ungerecht behandelt fühlen; auch bei Fixierung auf Einsatz X gäbe es auch noch genügend Angriffsfläche. Dann hat die KI beispielsweise irgendwann einen zu starken Spieler vor Spieltag X geholt, was dann auch den Wettbewerb verzerrt. Oder die größeren Vereine in schwachen Ligen müssen noch weniger tun, um Meister zu werden.. Stören kann man sich an vielen Dingen.

Und sorry, aber da du Noten/Image nochmal ansprichst. Du kannst eben nicht alles miteinander vereinen, wenn du nicht entsprechend starkes Spielermaterial hast und Einsatz gibst; selbst die beste Taktik wird auf Dauer ohne gute Spieler und den nötigen Einsatz nicht funktionieren. Das geht in der Realität nicht und das sollte auch hier nicht gehen.


Zitat
Ich glaube ein großes Problem der KIs ist, dass ihr Einsatz eben an Faktoren gekoppelt ist. Immer wenn eine gewisse Konstellation eintritt, wird Einsatz xxx gewählt. Da kann es dann an zwei aufeinanderfolgenden Spieltagen (oder Hin- und Rückrunde) und bei für die Manager sichtbar-gleichen Faktoren (Stärkeunterschied und Tabellenplatz) zu völlig unterschiedlichen Einsätzen kommen. Und das passt nicht.

Vll kannst du das ja mal etwas genauer erklären?!
Willst du den Einsatz frei von allen Faktoren machen und komplett auf Zufall stellen?
Gespeichert

P15z4z13

  • Gast
Re: Einsatz der KIs fixiern
« Antwort #22 am: 19. Januar 2020, 20:29:06 »

Ok, ich glaube, dass ich es etwas anders formulieren wollte, als es jetzt rüberkam..
"Rumdümpeln und dafür belohnt werden" hab auch ich letztens schonmal bei einem anderen Thema schonmal benutzt. Nimms mir nich übel.  :bia:
Ich unterstelle dir auch absolut nicht, dass du hieraus nur deinen Vorteil ziehen willst. Es betrifft ja viele bzw irgendwo fast alle Manager, die mit KI-Vereinen in Berührung kommen..

Dein erstes Beispiel ist schon stark vereinfacht. Es sollte eben nicht sein, dass man vor dem Spiel sagen kann, die KI spielt gegen den einen mit soviel Einsatz und gegen den anderen mit soviel. Auch wenn das bei manchem für Unmut sorgt, aber dieses "Nichtwissen", wie die KI im nächsten Spiel antritt, ist in meinen Augen positiv. Dich interessiert es dann nicht, ob du das Spiel gewinnst oder nicht. Solange die KI mit ausreichend Stärke und Einsatz spielt, wirst du aber auch nicht als Gewinner vom Platz gehen.
Dass es dabei aktuell zu viel Stärkeverlust (geschuldet den dauerhaft bzw überwiegend zu hohem Einsatz) kommt, will ich auch nicht abstreiten. Deshalb wäre eine Überarbeitung des IST-Standes auch gut. Meinetwegen nicht nur mit kleinen Stellschrauben, sondern auch mit größeren Einschnitten (die vielfach angesprochene Ligenreduzierung wäre, wenn richtig angegangen, überlegenswert und könnte die KI überflüssig machen).. Und für mich wäre die EInsatzfixierung dahingehend eben nicht hilfreich.

Aber ein Problem wird sich nie beheben lassen. Es wird immer Leute geben, die sich ungerecht behandelt fühlen; auch bei Fixierung auf Einsatz X gäbe es auch noch genügend Angriffsfläche. Dann hat die KI beispielsweise irgendwann einen zu starken Spieler vor Spieltag X geholt, was dann auch den Wettbewerb verzerrt. Oder die größeren Vereine in schwachen Ligen müssen noch weniger tun, um Meister zu werden.. Stören kann man sich an vielen Dingen.

Und sorry, aber da du Noten/Image nochmal ansprichst. Du kannst eben nicht alles miteinander vereinen, wenn du nicht entsprechend starkes Spielermaterial hast und Einsatz gibst; selbst die beste Taktik wird auf Dauer ohne gute Spieler und den nötigen Einsatz nicht funktionieren. Das geht in der Realität nicht und das sollte auch hier nicht gehen.


Zitat
Ich glaube ein großes Problem der KIs ist, dass ihr Einsatz eben an Faktoren gekoppelt ist. Immer wenn eine gewisse Konstellation eintritt, wird Einsatz xxx gewählt. Da kann es dann an zwei aufeinanderfolgenden Spieltagen (oder Hin- und Rückrunde) und bei für die Manager sichtbar-gleichen Faktoren (Stärkeunterschied und Tabellenplatz) zu völlig unterschiedlichen Einsätzen kommen. Und das passt nicht.

Vll kannst du das ja mal etwas genauer erklären?!
Willst du den Einsatz frei von allen Faktoren machen und komplett auf Zufall stellen?

Du weißt ja, dass ich weiß, was nötig ist für gute Noten etc. Das Beispiel bezog sich ja darauf, wenn ein und dieselbe KI gegen zwei unterschiedliche Manager (welche aber in der Partie die gleichen Bedingungen erfüllen) extrem unterschiedlichen Einsatz gibt. Das kann frustrieren.

Letztlich ist es auch genau das, was der Hauptgrund für das Ausscheiden einige Manager in letzter Zeit war. Die Einsätze der KIs. :ja:
Eine Lösung wird es bei dem Thema nicht geben und auch nie eine 100% Zufriedenheit. Aber der erste Trend hier zeigt ja, dass (derzeit) eine große Mehrheit mit den Einsätzen nicht zufrieden ist.

Gerne wiederhole ich: Möchte ich mich gegen Computer messen oder mir von denen "alles vorschreiben" lassen, spiele ich Anstoss 3 oder Ähnliches.
Es muss in die Richtung was passieren, was ich oben geschrieben habe.

PS: Ist gibt auch Online-Manager, welche ohne Einsatz als taktisches Mittel auskommen. ;)

Und das, wo du genauere Erklärung wolltest: Sollte nur den Unterschied KI-Mensch darstellen (mehr oder weniger).
« Letzte Änderung: 19. Januar 2020, 20:30:08 von Irli »
Gespeichert

Mick Svëñssøn

  • 1. Bundesliga Spieler
  • **
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 640
Re: Einsatz der KIs fixiern
« Antwort #23 am: 19. Januar 2020, 22:49:39 »

Weiß nicht. Ich find es eigentlich ganz gut, dass auch die Ki mit den Einsätzen Variiert 🤔 wenn ich weiß, das am 34 Spieltag bei einem Punkt Rückstand, mein Kontrahent eh nen Freifahrtschein hätte .. ich mein ist doch blöd oder!?
Dann hast du an den 33 Spieltagen vorher alles falsch gemacht und er alles richtig...

Ansonsten finde ich das KI Verhalten in der Hinsicht blöd, daß sie an ZAT 1 kommen, ihr Team durch Verkauf der stärksten Spieler enorm schwächen dafür dann aber mit 150% bolzen...um gegen Ende der Saison dann wieder aufzurüsten, verstehe ich nicht so recht...

Ich persönlich kann in jeglicher Hinsicht auf sie verzichten, lieber Ligen straffen/schliessen und die realen Manager näher zusammenbringen und gegeneinander kämpfen lassen  :peace:

Aber Tim wird sich da schon seine Gedanken machen und seine Ideen haben, vertrauen wir ihm ruhig  :bia:

0815-Mulle

  • KSM-Mentor
  • Lebende Legende
  • **
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 74.697
  • Veni, vidi, vici ;-)
Re: Einsatz der KIs fixiern
« Antwort #24 am: 20. Januar 2020, 09:18:11 »

Ich kann die Argumente der Initiatoren der Protestbewegung nachvollziehen, aber sehe es anders.
Die Benachteiligung ist empfinde ich subjektiv und wenn ich mir zb. die Einsätze der Manager in FRA anschaue, sind die manchmal für mich genauso wenig nachzuvollziehen und wirken bei einigen Managern teilweise ähnlich willkürlich. ;-)

Diese gefühlte Benachteiligung könnte man wohl nur durch eine Einsatzfixierung bei den KIs minimieren; nur kann diese aus meiner Sicht nicht bei 100% liegen, da es Managern dann (u.a. dank Taktikwechsel) zu leicht gemacht wird, diese sportlich zu eliminieren. Ich würde das Fixum dann eher bei 120 oder 150 sehen ... es muss halt durch Fittraining ausgleichbar sein zwischen den Spielen.
Aber wegen mir lasst sie ruhig mit 100% anfangen, aber dann sollen sie bitte bei Rückstand oder Unterzahl per Taktikwechsel in den Vollgas-Modus gehen. Erhöht den sportlichen Wettkampf und man kann die Einsätze des Gegner planen und vielen Manager verfahren doch genau nach diesem Muster im Ligalltag. :mrgreen:

Was ich aber nicht verstehe, wieso (aus meiner Sicht) immer mal wieder Änderungen angefragt werden, die das Spiel glattbügeln.
Dabei unterstelle ich keinem persönliches Vorteilsdenken und spreche auch einen Teil die Userschaft im Ganzen an!

Noten ... willkürlich ... soll sich bitte ändern oder nicht Teil vom Spiel sein.
Verletzungen ... willkürlich/ungerecht ... soll sich gerne ändern.
EWS ... ungerecht ... soll sich bitte ändern.
Talenteverteilung bei Generierung ... ungerecht ... bitte ändern.
Einsätze meiner KI-Gegner ... willkürlich ... bitte ändern. (Einerseits wollen einige Managern zugestehen, willkürlich und teils auch unlogische (nach Absprache riechende) Einsätze zu machen, aber bei den KI soll es am liebsten durchweg planbar sein)
u.a.

Worin besteht für euch der Reiz, wenn es geradlinig und planbar steil nach oben geht?  :gruebel:
Gespeichert
Girondins Mulhouse
© Luftbump
... Kunderbunt durch die Ligue 1. :scherzkeks: :cool:

P15z4z13

  • Gast
Re: Einsatz der KIs fixiern
« Antwort #25 am: 20. Januar 2020, 09:36:29 »

Verletzungen, Talente etc kann ich nix zu sagen.
Bei Noten hatte ich auch mal meine Fahne in den Wind gehangen. Da ging es mir nur darum: Die Noten sind in vielen Spielen nicht leistungsentsprechend, fließen aber in die EWS als leistungsbewertend ein. Und das passte für mich nicht. ;)
Gerade Noten sind ein Faktor, welcher mit einigermaßen Programmieraufwand sicher sehr realitätsnah programmiert werden kann.

Und nein: Das Spiel soll nicht geradlinig werden. Ich kann hier nur für mich sprechen: Mein Anreiz (in einem Duell) ist gegen einen echten Manager zu spielen. Nicht gegen eine KI. Wenn diese einem dann noch 120-150% an den Latz knallt, ist es (subjektiv) nervig.
Diese Sicht im Ganzen kann aber auch sicher nicht jeder verstehen. Ich für meinen Teil schlage mich ja schon über reale Jahre "auf Augenhöhe" mit KIs herum. In einer ersten Liga, wo ich eine 1000er Mannschaft habe, würden die gar nicht jucken, da (wie auch schon erwähnt) die irgendwann so schwach sind, dass 100% gegen ihr powern reicht.

PS: Du schreibst übrigens richtig: Beim Menschen kann Willkür auftreten, was den Einsatz betrifft. Bei KI ist es aber keine Willkür. Sondern stumpfsinnig an Faktoren gebundener Einsatz. Und (das habe ich oben nun schon mehrfach ausgeführt) da können zwei gleiche Vereine an zwei Spieltagen in Folge mit dann jeweils gleicher Tabellen- und Stärkekonstellation auf die KI treffen. Ist bei dem einen Schwellenwert x erreicht geht es 150% und gegen den anderen "darf" die KI nur noch 100% geben.
Einem realen Manager wäre dies egal. Da ist es seine Entscheidung. Er kann beides powern, beides abschenken oder nur gegen einen. Völlig egal. Das ist ein Reiz. Aber nicht bei einem festen Algorithmus einer KI. Dafür habe ich (auch schon erwähnt) offline-Manager...

Edit sagt noch: Natürlich sind einige geforderte Änderungen nicht unbedingt nötig, da sie das Spiel doch vereinfachen/berechenbar machen (könnten). Aber der Fall hier spiegelt doch auch bei vielen "Unmut" wieder. Und das schon über viele Saisons. Immer wieder ist in verschiedenen Ländern ein Klagen ob der Einsätze der KIs zu hören. Man darf weiter nicht vergessen: a) hatten wir früher keine und b) wofür sie ursprünglich da waren. Irgendwann sind wir 100Manager und 4000KIs. Spätestens dann spiele ich hier nicht mehr, da es bei Offline-Managern interessanter und auch "subjektiv gerechter" läuft. :mrgreen:
« Letzte Änderung: 20. Januar 2020, 09:42:36 von Irli »
Gespeichert

Tim

  • Administrator
  • Fußballer des Jahrzehnts
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.487
Re: Einsatz der KIs fixiern
« Antwort #26 am: 20. Januar 2020, 09:43:39 »

Nunja, bestimmte "feste" Regeln haben aber auch zumindest Teile der realen Manager.
Gerade in Deutschland war es häufig zu beobachten, dass klar war gegen wen gerade auswärts abgeschenkt wurde, um dann im anschließenden Heimspiel wieder "durchzuziehen".

Aber egal - wie gesagt grundsätzlich kann ich das verstehen.
Ich könnte mich z.B. damit anfreunden, zu sagen, dass 150% exklusiv für die Pokalwettbewerbe bei den KIs Anwendung findet. Und in Liga ein Mix aus 100 - 120% angewandt wird, wobei gerade der Fitnesszustand ein sehr wichtiger Faktor bleibt, damit die Mannschaften in diesem Bereich nicht zu sehr runtergedrückt werden.
« Letzte Änderung: 20. Januar 2020, 12:49:48 von Tim »
Gespeichert

Rauschi

  • Fußballgott
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 5.709
Re: Einsatz der KIs fixiern
« Antwort #27 am: 20. Januar 2020, 14:06:25 »

Lass doch die KI dann ganz weg wenn der Einsatz Fix sein soll....Freie Vereine können dann genauso gut aufm TM zuschlagen..

zu mindestens sollte jeder Verein, der eine KI besitzt, dennoch übernommen werden können..
Gespeichert



ES IST ERST VORBEI WENNS VORBEI IST!!

Meister Saison 48 und 49  : Excelsior Genk (BEL)
Supercup Sieger Saison 48: Excelsior Genk (BEL)
Pokalsieger Saison 37: FK Kamunalnik Baranavichy (BLR)
FSS CUP Sieger Saison 48: Excelsior Genk (BEL)

deTenner

  • 1. Bundesliga Spieler
  • **
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 611
  • *Sternchensammler*
Re: Einsatz der KIs fixiern
« Antwort #28 am: 20. Januar 2020, 19:55:04 »

Einfach die KI's so variabel lassen wie sie sind. Gebraucht werden sie definitiv für den TM.
Sind ja ab jetzt auch nur noch max 3 bei leeren Ligen.
Ich sehe sie als reelle Gegner und gut ist.

Ich möchte den real-life Managern auch nicht vorschreiben, das Spiele gegen den Tabellen 1. mindestens mit 120% gespielt werden muss ! 
Wobei....    :gruebel:  Einige Meisterschaften wären bestimmt anders ausgegangen in der Vergangenheit.
Ist halt alles nur eine Betrachtungsweise, von welcher Seite auch immer. Von Oben herab wird es natürlich schwer  :peace:
Gespeichert
MFG deTenner

EC Sieger und
3 facher deutscher Meister und Pokal Sieger
Magnolia Hafnarfjördur

DragonMarc

  • Nationalspieler
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 845
Re: Einsatz der KIs fixiern
« Antwort #29 am: 20. Januar 2020, 20:13:40 »

Lass doch die KI dann ganz weg wenn der Einsatz Fix sein soll....Freie Vereine können dann genauso gut aufm TM zuschlagen..
Das hat mich gerade irgendwie auf so eine Idee mit dem Abwerben von Spielern gebracht.
Vielleicht könnte man ja bei freien Vereinen die Funktion einbauen, was zuletzt mal im Raum stand.
Sozusagen Interesse für einen Spieler bekunden, der aber erst nach vielleicht 5 ZAT wechselt und natürlich
nicht für einen Ramschpreis.
Gespeichert
a long way
 

Seite erstellt in 0.169 Sekunden mit 26 Abfragen.