Forum zum KSM-Soccer Onlinefussballmanager

LänderForen => Das Baltische Trio => Estland => Thema gestartet von: redcrocokäinen am 18. Februar 2011, 14:35:51

Titel: Trans Tallin
Beitrag von: redcrocokäinen am 18. Februar 2011, 14:35:51
Der Verein: Trans Tallin

(https://www.ksm-soccer.de/images/vereins_logos/1539_1538247019.png)

Vereinshistorie:

Das Vereinsgelände und der Ursprung des Vereins Trans Tallin liegen am Übergang zwischen den Stadtteilen Kristiine, Mustamäe und Nõmme, wo sich der Verein und seine Führung hauptsächlich aus den Bewohnern der angrenzenden Wohngebiete zusammensetzte und vor allem die Förderung und Beschäftigung der lokalen Jugend im Vordergrund stand. Deshalb kamen neben dem Fußball weitere Ballsportarten sowie nordische Skisportarten im Vereinsrepertoire vor.

Nach Einführung des aktuellen estnischen Ligensystems gehörte der kleine Verein der sich zunächst aus einer ehrenamtlichen Führung und hauptsächlich Spielern aus den angrenzenden Wohngebieten zusammensetzte, der Liga 3D an.

Erst mit dem überraschenden Aufstieg in die zweite Liga in Saison 10 zeigte sich erstmals, dass in Trans mehr schlummern könnte, als ein vor allem auf Amateur- und Freizeitsport ausgelegter Sportverein. Jedoch folgte im ersten Jahr in Liga 2 der direkte Wiederabstieg und in den folgenden Jahren schien es, als könne man sich nicht mehr für Höheres qualifizieren. Erst die Saison 16 brachte die Wende und den erneuten Aufstieg in die zweite Liga, nun sogar als Meister und mit etlichen Spielern aus der eigenen Nachwuchsarbeit im Kader der ersten Mannschaft. In der folgenden Saison schaffte man sogar das kaum für möglich gehaltene, nämlich die zweite Meisterschaft in Folge, wodurch der Durchmarsch in Liga 1 perfekt war. Und auch im Pokal erreichte man mit dem Achtelfinale eine neue Bestmarke.

Getragen von der Euphorie konnte man sich zunächst in Liga 1 etablieren und so weiter auf sich aufmerksam machen, sodass zu Saison 20 erstmals mit njz911 ein hauptamtlicher Manager verpflichtet werden konnte der zwar nur 2 Jahre blieb, den Verein aber weiter in Liga 1 etablieren und vor allem den Ausbau des Vereinsumfeldes voranbringen konnte.

Trotz einer folgenden längeren Phase ohne Manager hielt sich Trans Tallin weiterhin im Mittelfeld der Liga, bis in Saison 26 mit cheata05 wieder ein neuer Mann das Steuer übernahm und den Verein in den folgenden 7 Jahren bis auf u.a. Platz 6 der Liga, ins Pokalhalbfinale sowie zweimal in die Qualifikation für den Europapokal führen konnte.

In Saison 33 stand man nach Unstimmigkeiten zwischen Manager und Vereinsführung wieder ohne Manager da, konnte aber einen respektablen 7 Platz erringen. Erst zu Saison 34 kam mit ashwi ein neuer Manager in den Verein, jedoch erlebte man ein schlechtes Jahr und stieg am Saisonende als 17ter der Tabelle in die zweite Liga ab. Mit dem direkten Wiederaufstieg und der zweiten Zweitligameisterschaft gelang dem Manager noch die Wiedergutmachung dieses Ausrutschers, womit er seine Amtszeit bei Trans Tallin beendete.

Nach zwei sehr erfolgreichen Jahren, die selbst ohne Manager mit den Plätzen 4 und 5 endeten und den Verein erstmals in due Hauptrunde des ECs führten, folgte der erneute Absturz in die zweite Liga, da man in Saison 38 nicht über den 16. Tabellenplatz hinauskam. Nach zwei weiteren managerlosen Jahren in der zweiten Liga übernahm mit Flex12 wieder ein Vollzeitmanager die Geschicke des Vereins, jedoch war sein Gastspiel kurz und der Aufstieg wurde verpasst.

Danach begann ein langsamer aber stetiger Prozess des sportlichen Niedergangs der in Saison 44 mit dem Abstieg in die dritte Liga den Tiefpunkt erreichte. Nachdem der angepeilte Wiederaufstieg in Saison 45 nicht realisiert werden konnte, wurden zur Saison 46 die Bemühungen auf der Suche nach einem erfahrenen Manager deutlich intensiviert und schließlich gelang es den langjährigen Manager Turkus und Oslos Redcroco vom Projekt Trans Tallin zu überzeugen. Unter ihm will man in die erfolgsspur zurückfinden und sich längerfristig wieder in Liga 1 etablieren.


Trikots:

Heimtrikot Torhüter: (https://www.ksm-soccer.de/images/dress/tw_gruen/torwart_gruen_1.png)

Heimtrikot Feldspieler: (https://www.ksm-soccer.de/images/dress/gelb_gruen/gelb_gruen_10.png)

Auswärtstrikot Torhüter: (http://www.ksm-soccer.de/images/dress/tw_gelb/torwart_gelb_1.png)

Auswärtstrikot Feldspieler: (https://www.ksm-soccer.de/images/dress/weiss_schwarz/weiss_schwarz_10.png)

Sponsoren:

Trikotsponsor:

(https://www.ksm-soccer.de/images/e_ads/trikot2.png)

Ausrüster:

(https://www.ksm-soccer.de/images/e_ads/aus6.png)

Bandenwerbung:

(https://www.ksm-soccer.de/images/e_ads/b2.png)

(https://www.ksm-soccer.de/images/e_ads/b3.png)

(https://www.ksm-soccer.de/images/e_ads/b3.png)

TV-Vermarktung:

(https://www.ksm-soccer.de/images/e_ads/tv2.png)

Beste Platzierungen:

1. Liga: Platz 4 (Saison 37, 59 Punkte, 40 : 27)
2. Liga B: Platz 1 (Saison 17, 100 Punkte, 387 : 7  /  Saison 35, 89 Punkte, 75 : 11)

Pokal: Pokalhalbfinale (Saison 26  /  Saison 36)

EC: Runde 1 (Saison 34  /  Saison 37  /   Saison 38)

Ewige Tabelle: 14. Trans Tallin   680    1015:1039   -24      916 (Stand Saison 46 Zat 1)
Titel: Re:FC Oslo
Beitrag von: redcrocokäinen am 18. Februar 2011, 14:36:26
Die Heimat: Oslo


Geschichte:

Nach der Heimskringla, einer mittelalterlichen Geschichte über die norwegischen Könige, wurde Oslo im Jahr 1048 gegründet, archäologische Funde lassen jedoch auf eine rund 50 Jahre frühere Entstehung schließen. Im Jahr 1299 wurde Oslo unter König Håkon V. zur norwegischen Hauptstadt, nur 9 Jahre später wurde die Stadt jedoch während eines Überfalles durch einen norwegischen Herzog größtenteils niedergebrannt. Dies sollte nicht der einzige große Brand in der Stadt in den nächsten 300 Jahren bleiben, jedoch wurde Oslo immer wieder neu aufgebaut.
Erst nach einem verheerenden Brand im Jahr 1624 wurde die Stadt auf Anordnung des dänischen Königs, Norwegen stand zu dieser Zeit unter Dänischer Herrschaft, um einige Kilometer in die Nähe der Festung Akershus verlegt und dort nach den modernen Vorstellungen der Renaissance unter dem neuen Namen Christiania in einem rechteckigen Grundplan mit breiteren Straßen und größtenteils aus Stein neu aufgebaut was die Gefahr von Bränden reduzierte. Die ärmere Bevölkerung zog jedoch trotz eines Verbotes des Königs nach und nach wieder in die angrenzenden Bereiche der ausgebrannten Altstadt, da sie sich das Leben in Christiania nicht leisten konnte. In der Folgezeit entwickelte sich die Stadt rasch weiter, vor allem nach Beendigung des Großen Nordischen Krieges zu Beginn des 18. Jahrhunderts.
Als Folge der napoleonischen Kriege verlor Dänemark die Vorherrschaft über Norwegen an Schweden, das den Norwegern eine eigene Verfassung gab. Dabei wurde der Status Christianias als Hauptstadt gefestigt und der norwegische König ließ einen neuen Königspalast und ein neues Parlament errichten. Die Stadt wuchs nun sehr schnell weiter, lebten um 1850 noch 30.000 Menschen in der Stadt waren es nur 50 Jahre später schon über 230.000. Im Jahr 1907 wurde auf friedlichem Wege die Unabhängigkeit Norwegens von Schweden erreicht und 1925 wurde Christiania schließlich wieder in Oslo umbenannt.

Sehenswürdigkeiten:


Wirtschaft:

Oslo hat eine starke und vielseitige Wirtschaft mit Hauptsitzen mehrerer großer norwegischer Unternehmen. In internationalen Vergleichsrankings mit anderen Metropolen belegte die Wirtschaft Oslos mehrmals einen der Spitzenplätze.
Der wichtigstes Wirtschaftszweig ist dabei die maritime Industrie mit rund 1900 ansässigen Firmen. Der Osloer Hafen ist der größte Hafen Norwegens in dem pro Jahr rund 6.000 Schiffe abgewickelt, rund 6 Millionen Tonnen Fracht umgeschlagen und tausende Passagiere bedient werden.
Ein weiterer wichtiger Wirtschaftszweig ist der Energiesektor. Gleich mehrere Öl- und Gasfirmen haben ihren Sitz in Oslo. Darüber hinaus ist Oslo ein Forschungszentrum für unterschiedliche Energietechniken, wobei vor allem die erneuerbaren Energien in den letzten Jahren mehr und mehr Platz einnehmen.
Auch die Informations- und Kommunikationsbranche hat sich in Oslo etabliert und aufstrebende IT-Firmen wie Opera Software haben hier ihren Sitz.

Infrastruktur:
Oslo verfügt über drei internationale Flughäfen wobei jedoch keiner im direkten Stadtgebiet liegt. Der Hauptflughafen ist der 50 km vom Zentrum entfernte Flughafen Gardermoen der sowohl per Bus als auch per Zug zu erreichen ist.
Über den zentral gelegenen Hauptbahnhof ist Oslo an das Schienennetz angeschlossen, es verkehren sowohl Regionalzüge als auch Fernzüge.
Im öffentlichen Nahverkehr verfügt die Stadt sowohl über ein U-Bahnnetz, Trams und mehrere Buslinien. Zusätzlich gibt es mehrere Fähren um die einzelnen Inseln zu erreichen.
Viele Fernstraßen verlaufen in Tunneln unterhalb der Stadt, darunter auch die beiden Europastraßen E6 und E18.

Sonstiges:

Quellen und Infos für Interessierte:
Titel: Re:FC Oslo
Beitrag von: redcrocokäinen am 18. Februar 2011, 14:40:04
Vereinsinfrastruktur: Stadion und Stadionumfeld

Als Redcroco zu Anfang der Saison 23 den Managerposten in Oslo antrat befanden sich Stadion und Umfeld auf dem Niveau eines mittelmäßigen Zweitligisten. Bereits zu Beginn erkannte der Manager die Notwendigkeit in beiden Bereiche große Investitionen zu tätigen und begann mit der sorgfältigen Planung der einzelnen Bauabschnitte. Innerhalb der nächsten sechseinhalb Jahre investierte man über 600 Millionen in den Ausbau und konnte schließlich zur Mitte der Saison 29 die Arbeiten abschließen.
Seitdem verfügt der FC Oslo nicht nur über modernste Trainingsanlagen für Profis und Amateurspieler sondern auch über eine voll ausgebaute Jugendakademie mit über 20 Plätzen für die eigenen Talente.
Die komplett umgebaute Arena fasst seither insgesamt 175.578 Zuschauer und verfügt über modernste Technik, u.a. einen großen Videowürfel sowie eine Hochleistungsflutlichtanlage. Um auch während des harten norwegischen Winters eine optimale Bespielbarkeit des englischen Rasens zu gewährleisten wurde eigens ein eigenes Kraftwerk für die Rasenheizung errichtet.
Im Innenbereich des Stadions stehen für alle Zuschauer zahlreiche Toiletten, Imbissstände und Fanshops bereit.
Außerhalb des Stadions können Besucher und Fans zudem ein vereinseigenes Kino mit 4 Sälen und regelmäßigen Übertragungen der Auswärtsspiele nutzen sowie im Vereinsrestaurant die traditionelle norwegische Küche aber auch, dem Manager zu Liebe, typisch schwäbische Spezialitäten genießen.
Zu erreichen sind Arena und Trainingsgelände bereits seit Mitte der Saison 26 über einen direkten Anschluss an die Motorvei von Bergen über Oslo bis an die finnische Grenze. Am Stadion entstanden zudem 50.000 Parkplätze. Um die zunehmenden Besuchermaßen noch besser transportieren zu können wurde zwei Jahre später der Stadionbahnhof mit direktem Anschluss an Oslos Nahverkehrsnetz sowie das norwegische Bahnnetz fertiggestellt.

Fakten:

Platzverteilung Stadion:

unüberdachte Stehplätze42.000
überdachte Stehplätze42.000
unüberdachte Sitzplätze42.000
überdachte Sitzplätze49.478
V.I.P. Plätze100

Stadionausstattung:

KSM Powerlight
Videowürfel
Englischer Zierrasen
Rasenheizung mit eigenem Kraftwerk
99 Fanshops
99 Imbissstände
99 Toiletten

Verkehrsinfrastruktur:

Autobahnanschluss
Bahnhof
50.000 Parkplätze

Vereinseinrichtungen:

Trainingsplatz
Jugendakademie Stufe 2
Vereinsrestaurant
Kino
Titel: Re:FC Oslo
Beitrag von: redcrocokäinen am 18. Februar 2011, 14:41:16
Kaderübersicht


Aktueller Kader:
Name
Pos.
Nation.
Alter
Talent
Stärke
ein.St.
(http://www.ksm-soccer.de/images/dress/tw_gruen/torwart_gruen_1.png)(http://www.ksm-soccer.de/images/dress/tw_gelb/torwart_gelb_1.png)
Khan Noonien Mingh (http://www.ksm-soccer.de/spieler.php?id=119024)
Tor
(http://www.ksm-soccer.de/flagge/172.png)
24
(http://www.ksm-soccer.de/images/schuh5.gif)
90
103
(http://www.ksm-soccer.de/images/dress/tw_gruen/torwart_gruen_23.png)(http://www.ksm-soccer.de/images/dress/tw_gelb/torwart_gelb_23.png)
Sefu Dumasi (http://www.ksm-soccer.de/spieler.php?id=300784)
Tor
(http://www.ksm-soccer.de/flagge/209.png)
18
(http://www.ksm-soccer.de/images/schuh3.gif)
54
57
(http://www.ksm-soccer.de/images/dress/schwarz/schwarz_2.png)(http://www.ksm-soccer.de/images/dress/weiss_gruen/weiss_gruen_2.png)
Guao Retpela Pukpuk (http://www.ksm-soccer.de/spieler.php?id=89299)
Abw.
(http://www.ksm-soccer.de/flagge/124.png)
21
(http://www.ksm-soccer.de/images/schuh5.gif)
76
86
(http://www.ksm-soccer.de/images/dress/schwarz/schwarz_3.png)(http://www.ksm-soccer.de/images/dress/weiss_gruen/weiss_gruen_3.png)
Cesáreo Hipólito Valverde (http://www.ksm-soccer.de/spieler.php?id=211043)
Mit.
(http://www.ksm-soccer.de/flagge/222.png)
21
(http://www.ksm-soccer.de/images/schuh4.gif)
76
85
(http://www.ksm-soccer.de/images/dress/schwarz/schwarz_4.png)(http://www.ksm-soccer.de/images/dress/weiss_gruen/weiss_gruen_4.png)
Jabulani Ovidy Moyo (http://www.ksm-soccer.de/spieler.php?id=103053)
Abw.
(http://www.ksm-soccer.de/flagge/159.png)
21
(http://www.ksm-soccer.de/images/schuh5.gif)
77
88
(http://www.ksm-soccer.de/images/dress/schwarz/schwarz_5.png)(http://www.ksm-soccer.de/images/dress/weiss_gruen/weiss_gruen_5.png)
Davy Ntoutoume Mba (http://www.ksm-soccer.de/spieler.php?id=125973)
Abw.
(http://www.ksm-soccer.de/flagge/143.png)
23
(http://www.ksm-soccer.de/images/schuh5.gif)
87
100
(http://www.ksm-soccer.de/images/dress/schwarz/schwarz_6.png)(http://www.ksm-soccer.de/images/dress/weiss_gruen/weiss_gruen_6.png)
Javier Philemon Vega (http://www.ksm-soccer.de/spieler.php?id=233407)
Abw.
(http://www.ksm-soccer.de/flagge/133.png)
21
(http://www.ksm-soccer.de/images/schuh4.gif)
76
86
(http://www.ksm-soccer.de/images/dress/schwarz/schwarz_8.png)(http://www.ksm-soccer.de/images/dress/weiss_gruen/weiss_gruen_8.png)
Christian Armando Gruezo (http://www.ksm-soccer.de/spieler.php?id=120456)
Mit.
(http://www.ksm-soccer.de/flagge/15.png)
23
(http://www.ksm-soccer.de/images/schuh5.gif)
86
99
(http://www.ksm-soccer.de/images/dress/schwarz/schwarz_10.png)(http://www.ksm-soccer.de/images/dress/weiss_gruen/weiss_gruen_10.png)
Andrés Cocodrilo Rojo (http://www.ksm-soccer.de/spieler.php?id=207789)
Mit.
(http://www.ksm-soccer.de/flagge/41.png)
22
(http://www.ksm-soccer.de/images/schuh5.gif)
82
94
(http://www.ksm-soccer.de/images/dress/schwarz/schwarz_12.png)(http://www.ksm-soccer.de/images/dress/weiss_gruen/weiss_gruen_12.png)
Duane Alex Whylly (http://www.ksm-soccer.de/spieler.php?id=206994)
Mit.
(http://www.ksm-soccer.de/flagge/130.png)
21
(http://www.ksm-soccer.de/images/schuh4.gif)
79
90
(http://www.ksm-soccer.de/images/dress/schwarz/schwarz_13.png)(http://www.ksm-soccer.de/images/dress/weiss_gruen/weiss_gruen_13.png)
Yogan Anthony Payas (http://www.ksm-soccer.de/spieler.php?id=117605)
Mit.
(http://www.ksm-soccer.de/flagge/224.png)
21
(http://www.ksm-soccer.de/images/schuh5.gif)
76
80
(http://www.ksm-soccer.de/images/dress/schwarz/schwarz_20.png)(http://www.ksm-soccer.de/images/dress/weiss_gruen/weiss_gruen_20.png)
Mamadou Diallo (http://www.ksm-soccer.de/spieler.php?id=255405)
Mit.
(http://www.ksm-soccer.de/flagge/103.png)
19
(http://www.ksm-soccer.de/images/schuh4.gif)
63
65
(http://www.ksm-soccer.de/images/dress/schwarz/schwarz_7.png)(http://www.ksm-soccer.de/images/dress/weiss_gruen/weiss_gruen_7.png)
Batalha Ebo do Traça (http://www.ksm-soccer.de/spieler.php?id=210256)
Stu.
(http://www.ksm-soccer.de/flagge/78.png)
22
(http://www.ksm-soccer.de/images/schuh5.gif)
84
95
(http://www.ksm-soccer.de/images/dress/schwarz/schwarz_9.png)(http://www.ksm-soccer.de/images/dress/weiss_gruen/weiss_gruen_9.png)
Anibal El Cocodrilo Irlandés (http://www.ksm-soccer.de/spieler.php?id=141549)
Stu.
(http://www.ksm-soccer.de/flagge/4.png)
23
(http://www.ksm-soccer.de/images/schuh5.gif)
87
100
(http://www.ksm-soccer.de/images/dress/schwarz/schwarz_11.png)(http://www.ksm-soccer.de/images/dress/weiss_gruen/weiss_gruen_11.png)
Andrés Croco (http://www.ksm-soccer.de/spieler.php?id=257450)
Stu.
(http://www.ksm-soccer.de/flagge/224.png)
19
(http://www.ksm-soccer.de/images/schuh4.gif)
63
67
(http://www.ksm-soccer.de/images/dress/schwarz/schwarz_18.png)(http://www.ksm-soccer.de/images/dress/weiss_gruen/weiss_gruen_18.png)
Dylan Andy Burns (http://www.ksm-soccer.de/spieler.php?id=147926)
Stu.
(http://www.ksm-soccer.de/flagge/5.png)
22
(http://www.ksm-soccer.de/images/schuh5.gif)
85
97
(http://www.ksm-soccer.de/images/dress/schwarz/schwarz_22.png)(http://www.ksm-soccer.de/images/dress/weiss_gruen/weiss_gruen_22.png)
Javier Alejandro Crojo (http://www.ksm-soccer.de/spieler.php?id=214264)
Stu.
(http://www.ksm-soccer.de/flagge/7.png)
21
(http://www.ksm-soccer.de/images/schuh5.gif)
78
89


Geliehene Spieler:

-

Verliehene Spieler:

Rizul Sabri (http://www.ksm-soccer.de/spieler.php?id=258962)
Stu.
(http://www.ksm-soccer.de/flagge/138.png)
20
(http://www.ksm-soccer.de/images/schuh4.gif)
70
79
LASK Graz / Österreich 3D
Theodore Jason Whitmore (http://www.ksm-soccer.de/spieler.php?id=100867)
Mit.
(http://www.ksm-soccer.de/flagge/29.png)
19
(http://www.ksm-soccer.de/images/schuh5.gif)
66
66
A.S.K. Lilienfeld / Österreich 2A


Titel: Re:FC Oslo
Beitrag von: redcrocokäinen am 18. Februar 2011, 14:46:34
Vereinspersonal

     Manager:

Mit über 20 Saisons als Manager hat Redcroco bereits einiges an Erfahrung im Fußballzirkus sammeln können. Seine Karriere begann er kurz vor Ende der Saison 12 beim bereits sicher abgestiegenen HJK Turku in Finnland. In den folgenden Jahren des Neuaufbaus konnte er die wichtigsten Lektionen von KSM lernen und innerhalb von 10 Saisons aus einem finnischen Zweitligisten einen mehrmaligen EC Teilnehmer formen.
Auf Grund von Motivationsproblemen wechselte er zu Beginn der Saison 23 zum norwegischen Zweitligist. Im Gegensatz zu Turku waren Team und Umfeld so gut wie gar nicht entwickelt, sodass er den Verein nach seinen Wünschen entwickeln und ein bunt gemischtes Team mit Spielern aus Ländern von 6 Kontinenten zusammenstellen konnte. Während der Zeit in Oslo entwickelte er auch seine tendenziell offensive Spielphilosophie weiter und fügte seinem Taktik Repertoire weitere Alternativen hinzu um die individuellen Stärken seiner Spieler optimal nützen zu können.

     Trainerteam

Zur Unterstützung in der täglichen Trainingsarbeit und bei Taktikfragen verfügt der FCO über ein fünfköpfiges Trainerteam. Dabei bringt sich jeder Trainer außerhalb der allgemeinen Trainingsarbeit mit den jeweiligen Spielergruppen auch, je nach Fachgebiet, in einer zusätzlichen übergeordneten Funktionen im Verein ein.
Erster Co-Trainer ist der erfahrene Schwede Lukas Getler der vor seiner Zeit in Oslo bereits mehrere Jahre Erfahrung in den höchsten Spielklassen Schwedens und Finnlands sammeln konnte, inzwischen mehrere Jahre in Oslo dabei ist und vor allem für die Mannschaftstaktik sowie die defensive Stabilität zuständig ist.
Der zweite Co-Trainer Jupp Cones kam erst zu Beginn der Saison 32 aus seiner Heimat Dänemark nach Oslo. Dort konnte er als Mitarbeiter mehrere Profiteams vieles lernen und sich zu einem Experten in den Bereichen Offensivspiel und Spielzüge entwickeln.
Zuständig für das Torwarttraining im gesamten Verein ist seit Saison 30 der in San Marino geborene Estevan Layikov, der seinen Schützlingen ein modernes, mitspielendes Torwartverhalten vermittelt und viel Wert auf Disziplin legt.
Das Form- und Fitnesstraining übernimmt beim FC Oslo der 58 Jahre alte ehemalige russische Weltklasselangläufer Andrijan Hristoforow, der zuvor lange Jahre als Konditions- und Fitnessexperte für die russischen Skilangläufer gearbeitet hatte und in den letzten Jahren vermehrt im russischen Profifußball tätig war. 
Das Trainerteam wird abgerundet durch den Georgier Alphonsus Marigi der auf Grund seiner Erfahrung und langjähriger Tätigkeit im Jugendbereich als Koordinator für die Amateur-und Jugendabteilung in Oslo tätig ist.

Name
Nationalität
Alter
Position
Spezialgebiet
Lukas Getler
(http://www.ksm-soccer.de/flagge/58.gif)
63
Co-Trainer
Taktik und Defensivarbeit
Jupp Cones
(http://www.ksm-soccer.de/flagge/13.gif)
50
Co-Trainer
Spielzüge und Offensivspiel
Estevan Layikov
(http://www.ksm-soccer.de/flagge/55.gif)
54
Torwarttrainer
modernes Towartspiel
Andrijan Hristoforow
(http://www.ksm-soccer.de/flagge/54.gif)
58
Form- und Fitnesstrainer
Konditions- und Fitnesstraining
Alphonsus Marigi
(http://www.ksm-soccer.de/flagge/21.gif)
62
Jugendtrainer
Jugend- und Amteuermannschaften, Koordination Scouting


     Sportdirektor

Seit Ende der Saison 31 gibt es beim FC Oslo zur Entlastung des Manager die Position des Sportdirektors die mit dem Mexikaner Pedro Josué Palencia besetzt ist. Dieser kam  mit 11 Jahren mit seinen Eltern nach Norwegen. Nachdem eine schwere Bänderverletzung ihm den Traum einer Karriere als Profifußballer zerstörte, schloss er ein Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Uni Oslo erfolgreich ab und sammelte in der freien Wirtschaft Erfahrung. Beim FC Oslo ist er vor allem für die Buchhaltung sowie das Vertragswerk zuständig und soll den Manager bestmöglich entlasten.

Pedro Josué Palencia     (http://www.ksm-soccer.de/flagge/41.gif)     40     Sportdirektor     Bilanz und Vertragsausarbeitung


     Medizinische Abteilung

Leiter der Medizinischen Abteilung beim FC Oslo ist seit Saison 30 der renommierte norwegische Sportmediziner Sindre Hansen der über etliche Jahre Erfahrung verfügt und bereits für den norwegischen Wintersportverband sowie mehrere norwegische Fußballmannschaften als Mediziner tätig war. Da der stets gut gelaunte Hansen ein langjähriges Mitglied eines der Gründungsvereine des FCO war und selbst für die Gründung warb ist er tief im Verein verwurzelt und gab teilweise Prestigeträchtige Positionen für die Arbeit beim FC auf.

Sindre Hansen     (http://www.ksm-soccer.de/flagge/46.gif)     44     Physiotheraoeut     Rehamaßnahmen

     Scouts

Um die sehr hohen Kosten für die Scoutingabteilung im Rahmen zu halten setzt man in Oslo größtenteils auf Honorarscouts die meist nur mit einem Vertrag über maximal 40 Zats ausgestattet werden. Daneben hat man für das lokale Scouting mehrere nebenberufliche Mitarbeiter die dem Verein das ganze Jahr über zur Verfügung stehen und im Jugend und Amateurbereich tätig sind.
Titel: Re:FC Oslo
Beitrag von: redcrocokäinen am 18. Februar 2011, 14:47:05
Transfergeschehen Saison 35
Zugänge:

Name
Pos.
Nation.
Alter
Talent
Stärke
ein.St.
früherer VereinAblöse
Juan Rivera (http://www.ksm-soccer.de/spieler.php?id=282124)
Tor
(http://www.ksm-soccer.de/flagge/176.png)
18
(http://www.ksm-soccer.de/images/schuh4.gif)
55
59
Bregenz City / Österreich 2B
20.000.000
Theodore Jason Whitmore (http://www.ksm-soccer.de/spieler.php?id=100867)
Mit.
(http://www.ksm-soccer.de/flagge/29.png)
19
(http://www.ksm-soccer.de/images/schuh5.gif)
64
71
Kilkenny Rangers / Irland 2A
35.000.000
Patricio Pastor (http://www.ksm-soccer.de/spieler.php?id=95571)
Stu.
(http://www.ksm-soccer.de/flagge/155.png)
19
(http://www.ksm-soccer.de/images/schuh4.gif)
64
68
Stade Lyon / Frankreich 2A
35.000.000
Mamadou Diallo (http://www.ksm-soccer.de/spieler.php?id=255405)
Stu.
(http://www.ksm-soccer.de/flagge/103.png)
19
(http://www.ksm-soccer.de/images/schuh4.gif)
63
65
LASK Graz / Österreich 3D
40.804.497
Alexis Steinegger (http://www.ksm-soccer.de/spieler.php?id=210256)
Stu.
(http://www.ksm-soccer.de/flagge/59.png)
22
(http://www.ksm-soccer.de/images/schuh5.gif)
84
95
Mountain Ash Cascades AFC / Wales 1
85.000.000
Demba Samba (http://www.ksm-soccer.de/spieler.php?id=115973)
Stu.
(http://www.ksm-soccer.de/flagge/148.png)
27
(http://www.ksm-soccer.de/images/schuh5.gif)
79
88
Blackburn Rangers / England 2B
14.365.876
Javier Philemon Vega (http://www.ksm-soccer.de/spieler.php?id=233407)
Abw.
(http://www.ksm-soccer.de/flagge/133.png)
21
(http://www.ksm-soccer.de/images/schuh4.gif)
76
86
Bregenz City / Österreich 1
61.058.796
Andrés Croco (http://www.ksm-soccer.de/spieler.php?id=257450)
Stu.
(http://www.ksm-soccer.de/flagge/224.png)
19
(http://www.ksm-soccer.de/images/schuh4.gif)
63
67
LASK Graz / Österreich 3D
44.689.689
Sefu Dumasi (http://www.ksm-soccer.de/spieler.php?id=300784)
Tor
(http://www.ksm-soccer.de/flagge/209.png)
18
(http://www.ksm-soccer.de/images/schuh3.gif)
54
57
Olympique Tramontane de Leucate / Frankreich 2B
5.000.000

Abgänge:
(SV-Spieler nicht aufgelistet)
Name
Pos.
Nation.
Alter
Talent
Stärke
ein.St.
neuer VereinAblöse
Jacob Furulund (http://www.ksm-soccer.de/spieler.php?id=326698)
Mit.
(http://www.ksm-soccer.de/flagge/46.png)
17
(http://www.ksm-soccer.de/images/schuh3.gif)
49
46
LASK Graz / Österreich 3D
10.789.648
David Carney (http://www.ksm-soccer.de/spieler.php?id=351222)
Mit.
(http://www.ksm-soccer.de/flagge/5.png)
17
(http://www.ksm-soccer.de/images/schuh3.gif)
45
36
Jerv IL / Norwegen 3C
1.050.000
Len Korsnes (http://www.ksm-soccer.de/spieler.php?id=319255)
Mit.
(http://www.ksm-soccer.de/flagge/46.png)
17
(http://www.ksm-soccer.de/images/schuh4.gif)
48
35
Lernagorts Suvo / Armenien 1
6.000.000
Nano Gigante (http://www.ksm-soccer.de/spieler.php?id=303084)
Mit.
(http://www.ksm-soccer.de/flagge/63.png)
17
(http://www.ksm-soccer.de/images/schuh3.gif)
45
36
Lernagorts Suvo / Armenien 1
9.000.000
Manucho Kutonda Mano (http://www.ksm-soccer.de/spieler.php?id=207137)
Stu.
(http://www.ksm-soccer.de/flagge/78.png)
22
(http://www.ksm-soccer.de/images/schuh4.gif)
81
92
SV Tórshavn 99 / Färöer 1
55.000.000
Brian Medija (http://www.ksm-soccer.de/spieler.php?id=117632)
Mit.
(http://www.ksm-soccer.de/flagge/76.png)
22
(http://www.ksm-soccer.de/images/schuh5.gif)
84
96
CF Negro-Blanco Salamanca / Spanien 2A
80.000.000
Espen Andreassen (http://www.ksm-soccer.de/spieler.php?id=149768)
Mit.
(http://www.ksm-soccer.de/flagge/46.png)
22
(http://www.ksm-soccer.de/images/schuh5.gif)
82
94
SC Newtownstewart / Nordirland 1
93.000.000
Bandula Tillakaratne (http://www.ksm-soccer.de/spieler.php?id=202677)
Stu.
(http://www.ksm-soccer.de/flagge/186.png)
22
(http://www.ksm-soccer.de/images/schuh5.gif)
82
94
Mountain Ash Cascades AFC / Wales 1
100.000.000
Theodore Jason Whitmore (http://www.ksm-soccer.de/spieler.php?id=100867)
Mit.
(http://www.ksm-soccer.de/flagge/29.png)
19
(http://www.ksm-soccer.de/images/schuh5.gif)
66
66
A.S.K. Lilienfeld / Österreich 2A
Leihe / 192.419
Juan Rivera (http://www.ksm-soccer.de/spieler.php?id=282124)
Tor
(http://www.ksm-soccer.de/flagge/176.png)
18
(http://www.ksm-soccer.de/images/schuh4.gif)
57
55
FC Cavan / Irland 1
10.791.727
Keun-ho Koo (http://www.ksm-soccer.de/spieler.php?id=132513)
Abw.
(http://www.ksm-soccer.de/flagge/205.png)
23
(http://www.ksm-soccer.de/images/schuh5.gif)
86
98
Mansfield United / England 1
85.000.000
Patricio Pastor (http://www.ksm-soccer.de/spieler.php?id=95571)
Stu.
(http://www.ksm-soccer.de/flagge/155.png)
19
(http://www.ksm-soccer.de/images/schuh4.gif)
65
72
Milford Tydfil / Wales 1
35.000.000
Demba Samba (http://www.ksm-soccer.de/spieler.php?id=115973)
Mit.
(http://www.ksm-soccer.de/flagge/148.png)
27
(http://www.ksm-soccer.de/images/schuh5.gif)
79
78
FK Kamunalnik Baranavichy / Weißrussland 2A
5.000.000

Titel: Re:FC Oslo
Beitrag von: redcrocokäinen am 18. Februar 2011, 14:50:09
Statistiken Saison 35

Spielplan:
1.Spieltag:   Moss IL   -   FC Oslo   0:3
2.Spieltag:   FC Oslo     -   Lyn Boys Blue   4:1
3.Spieltag:   Oslo United   -   FC Oslo   0:1
4.Spieltag:   FC Oslo   -   SK Vard Verdal   4:0
5.Spieltag:   Larvik Football   -   FC Oslo   0:1
6.Spieltag:   FC Oslo   -   Ullensaker-Kisa Sport   2:0
7.Spieltag:   FC Lyv Mandalskameratene   -   FC Oslo   1:1
8.Spieltag:   FC Oslo   -   Bærum IL   0:0
9.Spieltag:   Fredrikstad Sprint   -   FC Oslo   1:2
10.Spieltag:   FC Oslo   -   Lyn IL   4:0
11.Spieltag:   FC Hammerfest Union   -   FC Oslo   0:4
12.Spieltag:   FC Oslo   -   Larvik Soccer   3:0
13.Spieltag:   FC Oslo   -   Clausenengen IL   0:1
14.Spieltag:   FC Inter Bergen   -   FC Oslo   1:2
15.Spieltag:   FC Oslo   -   Rosenborg IF   7:0
16.Spieltag:   Viking Grenland IL   -   FC Oslo   0:0
17.Spieltag:   FC Oslo   -   Asker IF   2:0 
18.Spieltag:   FC Oslo   -   Moss IL   2:0 
19.Spieltag:   Lyn Boys Blue   -   FC Oslo   1:2
20.Spieltag:   FC Oslo   -   Oslo United   2:0 
21.Spieltag:   SK Vard Verdal   -   FC Oslo   0:2
22.Spieltag:   FC Oslo   -   Larvik Football   4:0   
23.Spieltag:   Ullensaker-Kisa Sport   -   FC Oslo   0:4
24.Spieltag:   FC Oslo   -   FC Lyv Mandalskameratene   3:0
25.Spieltag:
26.Spieltag:
27.Spieltag:
28.Spieltag:
29.Spieltag:
30.Spieltag:
31.Spieltag:
32.Spieltag:
33.Spieltag:
34.Spieltag:

Zuschauer:

Gesamt: 1.958.560
Durchschnitt: 150.658
 
Tabellenposition:

3.    FC Oslo   24   20   3   1   59:6   +53   63

Torschützenliste:

Spieler
Tore
1.Anibal El Cocodrilo Irlandés
10
1.Dylan Andy Burns
10
3.Javier Alejandro Crojo
8
3.Batalha Ebo do Traça
8
5.Duane Alex Whylly
7
6.Bandula Tilakaratne
5
7.Christian Armando Gruezo
2
7.Andrés Cocodrilo Rojo
2
7.Mamadou Diallo
2
7.Andrés Croco
2
11.Keun-ho Koo
1
11.Patricio Pastor
1
11.Davy Ntoutoume Mba
1
11.Yogan Anthony Payas
1

Vorlagengeber:

Spieler
Vorlagen
1.Christian Armando Gruezo
7
2.Duane Alex Whylly
5
3.Yogan Anthony Payas
4
3.Javier Philemon Vega
4
3.Andrés Cocodrilo Rojo
4
3.Javier Alejandro Crojo
4
7.Demba Samba
3
7.Jabulani Ovidy Moyo
3
7.Mamadou Diallo
3
7.Davy Ntoutoume Mba
3
7.Anibal El Cocodrilo Irlandés
3
12.Brian Medija
2
13.Theodore Jason Whitmore
1
13.Espen Andreassen
1
13.Keun-ho Koo
1
13.Cesáreo Hipólito Valverde
1
13.Batalha Ebo do Traça
1
13.Guao Retpela Pukpuk
1

Pokalspiele:

Runde 1:   FC Kristiansand [ Liga 2B ] - FC Oslo [ Liga 1 ]   0:4
Runde 2:   KK Stålkameratene [ Liga 3C ] - FC Oslo [ Liga 1 ]   0:5     
Runde 3:   Finnsnes SK [ Liga 2B ] - FC Oslo [ Liga 1 ]   0:4
Achtelfinale:   Sandnes IL [ Liga 2A ]   -   FC Oslo [ Liga 1 ]   0:3
Viertelfinale:   Clausenengen IL [ Liga 1 ]   -   FC Oslo [ Liga 1 ]   2:0

Internationale Spiele (EC):

EC-Quali

Runde 1:   Hinspiel:      B46 Hvalba [Faröer]   -   FC Oslo [NOR]   0:2
               Rückspiel:    FC Oslo [NOR]   -   B46 Hvalba [Faröer]   2:0

Runde 2:   Hinspiel:      Shahdag Mingecauv [AZE]   -   FC Oslo [NOR]   0:1
               Rückspiel:    FC Oslo [NOR]   -   Shahdag Mingecauv [AZE]   2:0   

EC

Runde 1:   Hinspiel:      FK Borac Proleter [JUG]   -   FC Oslo [NOR]   0:5 
               Rückspiel:    FC Oslo [NOR]   -   FK Borac Proleter [JUG]   4:0 

Runde 2:   Hinspiel:     FC Oslo [NOR]   -   Vitoria FC Alverca [Por]   0:2
               Rückspiel:   Vitoria FC Alverca [Por]   -   FC Oslo [NOR]   0:1 
Titel: Re:FC Oslo - Der Neuaufbau beginnt
Beitrag von: redcrocokäinen am 18. Februar 2011, 21:22:56
Neuer Trainer gefunden - FC Oslo verpflichtet Manager Redcroco

Kurz nach dem Saisonwechsel präsentierte der FC Oslo einen neuen Teammanager. Zur Überraschung vieler handelte es sich dabei um Redcroco, den langjährigen Manager des finnischen Erstligisten HJK Turku. Dieser hatte zwar seinen Abschied von Turku angekündigt, dass es ihn aber in die zweite norwegische Liga verschlagen würde hatte kaum einer erwartet. Für Oslo handelt es sich natürlich um einen Coup, denn mit Redcroco gelang die Verpflichtung eines Managers der für seine langfristige Arbeit mit jungen, talentierten Spieler sowie für seine Vorliebe für Außereuropäische Spieler bekannt ist und der aus dem Absteiger Turku in den letzten Jahren eine Mannschaft gemacht hat der dreimal hintereinander in der umkämpften finnischen Liga der direkte Einzug in das internationale Geschäft gelang.
Der Manager selbst begründete seinen Wechsel folgendermaßen:
"Nach 10 wirklich tollen Jahren bei Turku hatte ich einfach das Gefühl die Zeit sei reif für einer Veränderung. Am Ende gab es zwei Kandidaten zwischen denen es sehr eng war aber Oslo bietet einfach eine sehr gute Grundlage, das war im Endeffekt ausschlaggebend. Ich will hier etwas aufbauen und dafür sorgen das der FC Oslo langfristig ganz oben mitspielen kann. Allerdings müssen sich die Fans erstmal noch gedulden. In den nächsten Jahren müssen wir zu allererst das komplette Vereinsumfeld sowie das Stadion umgestalten und erstligatauglich machen. Das wird dauern, es wird sportlich sicherlich einige Rückschläge geben, aber langfristig ist dies die richtige Entscheidung. Für diese Saison gilt es jetzt ein Team zusammenzustellen das in der Liga oben mitmischen kann und nach Talenten ausschau zu halten die wir langfristig aufbauen können. Ich freue mich sehr auf diese Aufgabe und bin hochmotiviert."
Den Worten ließ der Manager heute sogleich Taten folgen. Neben den erfolgreichen zu Ende gebrachten Verhandlungen mit Sponsoren und TV-Anstalten wurden heute bereits einige Transfers abgewickelt und der Osloer Kader stark umgekrempelt. Insgesamt gab es bereits 24 Transfers, darunter auch Abgänge von Leistungsträgern wie dem deutschen Mittelfeldmann Torben Gute. Ein genauer Überblick über die Transferaktivitäten soll kurz vor dem Saisonstart folgen, wenn die Transferaktivitäten größtenteils abgeschlossen sein sollten. Des Weiteren laufen die Planungen für Ausbauten am Vereinsgelände auf Hochtouren. Ganz oben auf der Liste steht eine Jugendakademie. Zwar muss für diesen Bau erst noch Geld zusammen gespart werden, aber sobald genügend Mittel vorhanden sind soll der Bau beginnen. Aber auch die Planungen für den Ausbau der Stadions der in vielen kleinen Teilstücken erfolgen soll und der sich sicherlich über mehrere Saisons hinziehen wird laufen bereits auf Hochtouren.
Man darf also gespannt sein, was in den nächsten Tagen, Wochen und Monaten in Oslo passieren wird.

!!! Bitte nur in diesem Thread posten: FC Oslo - Kritik, Lob, Anregungen, Spam (http://www.ksm-forum.de/index.php?topic=69842.new#new) !!!
Titel: Re:FC Oslo - Der Neuaufbau beginnt
Beitrag von: redcrocokäinen am 25. Februar 2011, 11:39:46
News:
Kurz vor dem Saisonstart zog der neue Manager des Zweitligisten FC Oslo ein kurzes Fazit über die Vorbereitung, die Transfers und gab einen Ausblick auf den ersten Spieltag und die weiteren Planungen:

Manager Redcroco über...



!!! Bitte nur in diesem Thread posten: FC Oslo - Kritik, Lob, Anregungen, Spam (http://www.ksm-forum.de/index.php?topic=69842.new#new) !!!
Titel: Re:FC Oslo - Der Neuaufbau beginnt
Beitrag von: redcrocokäinen am 23. März 2011, 00:37:04
Eilmeldung:
Im Laufe des heutigen Tages soll laut übereinstimmenden Medienberichten der Spatenstich für die neue Jugendakademie des FC Oslo erfolgen. Bis Zat 30 soll dann im direkten Umfeld des Vereinszentrums das neue Jugendinternat fertiggestellt sein, das, wie Manager Redcroco bereits am Saisonanfang klarstellte, einer der entscheidenden Faktoren für die Zukunft des Vereins darstellen könnte. Bisher scheiterte das Bauvorhaben daran, dass alles vorhandene Geld in das Stadion gesteckt wurde, nun hat man anscheinend aber die Summe zusammen um den Bau zu finanzieren.

!!! Bitte nur in diesem Thread posten: FC Oslo - Kritik, Lob, Anregungen, Spam (http://www.ksm-forum.de/index.php?topic=69842.new#new) !!!
Titel: Re:FC Oslo - Der Neuaufbau beginnt
Beitrag von: redcrocokäinen am 14. Oktober 2011, 15:37:43
Transfernews:

Kurz vor Saisonende konnte Manager Redcroco einen wichtigen Transfer für die in der neuen Saison anstehende Mission Klassenerhalt verkünden. Vom finnischen Zweitligisten Viikingit Lahti JK wechselte der 20 Jahre alte Torhüter Yacine Diba nach Oslo und unterschrieb einen Vertrags über 265 Zat. Der junge Marokkaner erhält in Oslo die Rückennummer 1 und soll der sichere Rückhalt im jungen Osloer Team werden. Die Ablöse für den talentierten Torwart soll bei gut 40 Millionen KSM$ liegen, einem neuen Rekord für den FC Oslo. Diba gilt als großes Talent und hat bei seinem ehemaligen Verein ein ausgezeichnetes Training genossen. Bereits morgen Abend soll er, beim letzten Spiel der Saison, vor heimischer Kulisse sein Debüt geben.

Manager Redcroco: "Mit Yacine Diba haben wir endlich einen jungen und trotzdem starken Torwart gefunden, der darüber hinaus auch perfekt in unser Konzept mit norwegischen und außereuropäischen Spielern passt. Im Ende haben wir zwar etwas mehr bezahlt als wir ursprünglich eingeplant hatten, aber wir sind überzeugt das Diba diese Summe wert ist. Bedanken möchte ich mich auch bei meinem altbekannten und hoch geschätzten Managerkollegen Herzblut, der Diba bis dato hervorragend gefördert und diesen Transfer ermöglicht hat."

!!! Bitte nur in diesem Thread posten: FC Oslo - Kritik, Lob, Anregungen, Spam (http://www.ksm-forum.de/index.php?topic=69842.new#new) !!!
Titel: Re:FC Oslo - Der Neuaufbau beginnt
Beitrag von: redcrocokäinen am 21. Oktober 2011, 11:48:11
News:
Auf der Pressekonferenz vor dem Saisonstart am morgigen Samstag zog Manager redcroco ein kurzes Fazit über die Vorbereitung gab einen Ausblick auf die weiteren Planungen:

Manager Redcroco über...



!!! Bitte nur in diesem Thread posten: FC Oslo - Kritik, Lob, Anregungen, Spam (http://www.ksm-forum.de/index.php?topic=69842.new#new) !!!
Titel: Re:FC Oslo - Der Neuaufbau beginnt
Beitrag von: redcrocokäinen am 31. Oktober 2011, 10:53:05
News:
Nach dem Einzug in die zweite Pokalrunde nahm sich Manager Redcroco vor dem morgendlichen Training Zeit, um mit der Presse über die ersten Wochen der Saison zu reden

Manager Redcroco über...


!!! Bitte nur in diesem Thread posten: FC Oslo - Kritik, Lob, Anregungen, Spam (http://www.ksm-forum.de/index.php?topic=69842.new#new) !!!
Titel: Re:FC Oslo - Sparen für die Autobahn
Beitrag von: redcrocokäinen am 18. Februar 2012, 14:45:32
Vor dem Saisonstart:
Traditionell zog Manager Redcroco in einer Pressekonferenz kurz vor Saisonbeginn ein Fazit über die Vorbereitung und gab einen Ausblick auf den bevorstehenden Saisonstart:

Manager Redcroco über...



!!! Bitte nur in diesem Thread posten: FC Oslo - Kritik, Lob, Anregungen, Spam (http://www.ksm-forum.de/index.php?topic=69842.new#new) !!!
Titel: Re:FC Oslo
Beitrag von: Le Fiorin am 06. Mai 2013, 09:19:59
Happy Birthday!  :musik: :musik:
Titel: Re:FC Oslo
Beitrag von: moerkstar am 06. Mai 2013, 10:29:51
Happy Birthday!  :musik: :musik:

! ! ! ALLES GUTE ! ! !
Titel: Re:FC Oslo
Beitrag von: Mampfaxo am 06. Mai 2013, 16:37:29
 :wall: Und ich schreib dir ne PM und gratuliere nicht! :wall:
Na bei der Hitze Dienst entschuldigt es! :lach:


:birthday: Croco! :zustimm: :bia:
Titel: Re:FC Oslo
Beitrag von: redcrocokäinen am 06. Mai 2013, 23:20:29
Vielen Dank für die Glückwünsche  :zustimm:
Titel: Re:FC Oslo
Beitrag von: Chagal am 06. Mai 2013, 23:22:44
Alles Gute ^^
Titel: Re:FC Oslo
Beitrag von: Dude am 08. Mai 2013, 08:21:55
http://www.ksm-forum.de/index.php?topic=40179.msg2489402#new :winken: :winken:
Titel: Re:FC Oslo
Beitrag von: redcrocokäinen am 22. Juni 2014, 17:58:05
Wiedereröffnung des Vereinsthreads - Oslo lebt!
Nachdem es lange mehr oder weniger ruhig war um den FC Oslo und die unübersichtliche und lückenhafte Vereinsseite in Vergessenheit geriet, hat Manager Redcroco pünktlich zum Saisonwechsel angekündigt, dass ab Saison 33 endlich eine würdige Präsenz für den norwegischen Erstligisten geschaffen werden soll. Hierfür wurden in den letzten Wochen erhebliche Anstrengungen unternommen, die alten Themen überarbeitet und Pläne für neue Berichte geschmiedet, um in Zukunft allen Interessierten möglichst umfangreiche Informationen über den FC Oslo zur Verfügung zu stellen. Gleichzeitig versprach Redcroco nach Kräften dafür zu sorgen, dass von nun an regelmäßig über die neuesten Entwicklungen wie Spielergebnisse oder Spielertransfers beim FC Oslo zu berichten und so zumindest einen kleinen Beitrag zur Belebung der KSM-Welt zu leisten.
Neben der Überarbeitung und teilweise komplett neuen Erstellung der Beiträge bekommt der Verein pünktlich zum 10. Jubiläum Redcrocos in Oslo außerdem ein neues schmückendes Wappen in den Vereinsfarben:

(http://www.bilder-hochladen.net/files/10jy-5x-091d.png)

Das ist neu auf der Vereinsseite

Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: redcrocokäinen am 22. Juni 2014, 19:27:53
Abgang zum Saisonwechsel - Eigengewächs Botha nach Bregenz

Am letzten Tag der Saison 32 kam es in Oslo noch zu einem spektakulären Abgang. Eigengewächs und Kapitän Ngconde Botha (http://www.ksm-soccer.de/spieler.php?id=642178) verließ den FC Oslo für eine Ablöse von 60.000.000 KSM$ in Richtung Österreich und schloss sich dem von Managerlegende Irli trainierten Österreichischen Zweitligaabsteiger Bregenz City an, wo er einen Vertrag über 265 unterschrieb.
Der 21 Jahre alte Südafrikaner, der in der vergangenen Saison seinen Stammplatz in der Osloer Abwehr verloren hatte, folgte damit dem Ruf des Managers, unter dem er seine erste Profierfahrung gesammelt hatte und entscheid sich auf Grund der Stammplatzperspektive sogar gegen das Angebot eines spanischen Spitzenvereines.
"Ich kenne Herrn Irli ja noch sehr gut und erinner mich gerne an die Zeit unter ihm zurück. Er hat stets auf mich gesetzt und mir sein Vertrauen gegeben und das brauche ich einfach um meine Leistung zeigen zu können, leider habe ich das in letzter Zeit in Oslo nicht mehr durchgehend gespürt", äußerte sich der Südafrikaner mit kritischem Unterton bevor er jedoch versöhnliche Töne anschlug. "Ich hatte im Grunde immer eine tolle Zeit hier und habe immer große Zustimmung aus dem Vereinsumfeld erfahren und meine Rückkehr vor drei Jahren nie bereut. Zwar ist in letzter Zeit nicht alles optimal gelaufen, aber der Fußball ist nun mal auch Geschäft und der Erfolg hat dem Trainer Recht gegeben. Ich hatte im letzten Jahr mehrere kleinere Blessuren durch die ich selten bei 100% war und als es soweit war hat die Mannschaft gut gespielt, deshalb verstehe ich das der Manager sich da schwer getan hat wieder voll auf mich zu setzen."
Manager Redcroco dagegen bedankte sich bei Botha für seine Leistungen für und um den Verein. "Ich schätze Ngconde sehr und bin ihm sehr dankbar dafür, dass er sich bei uns in den letzten drei Jahren immer voll reingehängt und auch eine Führungsrolle übernommen hat. Er war immens wichtig für die Entwickelung des Vereins, hatte es dieses Jahr aber schwer da seine Konkurrenten sich sehr gut entwickelt haben und er immer wieder mit Verletzungen zu kämpfen hatte. Dass er immer den Anspruch hat zu spielen ist mir klar, aber das war einfach nicht möglich. Deshalb haben wir uns mit ihm zusammengesetzt und uns dann schweren Herzens entschieden auf andere Spieler zu setzen und ihn freizugeben. Mit Irli hat er jetzt wieder einen guten Manager zu dem wir beste Beziehungen pflegen und der voll auf ihn setzen wird, das weiß ich. Daher wünsche ich ihm im schönen Bregenz alles Gute und hoffe das er dazu beitragen kann das City bald in der ersten Liga mitmischt."
Ob Oslo nun in der Abwehr tätig wird ließ der Manager erst mal offen, verwies aber auf den verliehenen Valverde der langfristig eingebaut werden könnte. Finanziell könnte man aber sicher nochmal nachlegen.
Vereinsinterne Quellen lieferten derweil noch einen anderen Grund für den Abgang Bothas, so soll dieser vor rund einer Woche eine deutliche Gehaltserhöhung gefordert haben, die das Management aber nach der eher schwierigen Saison Bothas nicht erfüllen wollte, Manager Redcroco verweigerte aber einen Kommentar zu diesem Gerücht.
Botha selbst schloss eine zukünftig Rückkehr dagegen nicht aus: "Wer weiß, vielleicht komm ich irgendwann ja noch für ein einen dritten Versuch zurück, schließlich ist Oslo seit ich 5 war meine Heimat. Jetzt freue ich mich aber einfach auf den neuen Verein, den Bodensee und will endlich wieder voll angreifen."
Titel: Re:FC Oslo
Beitrag von: Joeys am 22. Juni 2014, 20:32:23
Wiedereröffnung des Vereinsthreads - Oslo lebt!
Nachdem es lange mehr oder weniger ruhig war um den FC Oslo und die unübersichtliche und lückenhafte Vereinsseite in Vergessenheit geriet, hat Manager Redcroco pünktlich zum Saisonwechsel angekündigt, dass ab Saison 33 endlich eine würdige Präsenz für den norwegischen Erstligisten geschaffen werden soll. Hierfür wurden in den letzten Wochen erhebliche Anstrengungen unternommen, die alten Themen überarbeitet und Pläne für neue Berichte geschmiedet, um in Zukunft allen Interessierten möglichst umfangreiche Informationen über den FC Oslo zur Verfügung zu stellen. Gleichzeitig versprach Redcroco nach Kräften dafür zu sorgen, dass von nun an regelmäßig über die neuesten Entwicklungen wie Spielergebnisse oder Spielertransfers beim FC Oslo zu berichten und so zumindest einen kleinen Beitrag zur Belebung der KSM-Welt zu leisten.
Neben der Überarbeitung und teilweise komplett neuen Erstellung der Beiträge bekommt der Verein pünktlich zum 10. Jubiläum Redcrocos in Oslo außerdem ein neues schmückendes Wappen in den Vereinsfarben:

(http://www.bilder-hochladen.net/files/10jy-5x-091d.png)

Das ist neu auf der Vereinsseite

  • Änderungen
    • Neues, modernes Vereinswappen in den Farben Schwarz, Grün und Weiß die den FCO seit der Gründung prägen
    • Vollständige Überarbeitung der Allgemeinen Informationen wie Vereinshistorie, Präsentation der Trikots und der bisherigen besten Platzierungen, eine Sponsorenübersicht soll folgen
    • Erstmalig ausführliche Vorstellung der Stadt Oslo und ihrer Sehenswürdigkeiten mit weiterführenden Recherchemöglichkeiten für Interessierte und Fans von Gastmannschaften
    • Vorstellung des Vereinsumfeldes und des modernen Osloer Fußballtempels
    • Aktualisierte und übersichtliche Kaderübersicht mit allen wichtigen Infos zu den Profis des FCO
    • Informationsseite zu allen Mitarbeitern des Vereins
    • Ab sofort wöchentlich aktualisierte Transferübersicht und allgemeine Saisonstatistiken
    • Verzicht auf eine extra Seite für Feedback, jeder soll und darf Posten was er zu sagen hat


  • Pläne für die Zukunft
    • Wenn irgend möglich mindestens einmal wöchentlich Updates zu Spielen, Transfers und allem rund um den FCO
    • Porträts einzelner Spieler, der Neuzugänge und Verabschiedung von Abgängen
    • Interviews mit Spielern, Verantwortlichen und falls es sich ergibt auch Gegnern
    • Sonderserien (Vorstellung der hoffnungsvollsten Talente, Berichte über das Scouting, Empfehlungen aus dem Vereinsrestaurant, etc...)

Tolles Vorhaben und auch toller KAder  :respekt:
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: redcrocokäinen am 22. Juni 2014, 21:07:37
Danke  :zustimm:

Köchin Smillas Gespür für Nahrungsmittel / Teil 1: Rømmevafler med syltetøy:

Zitat
Rømmevafler med syltetøy (Sauerrahmwaffeln mit Marmelade)

5 Eier
100 g Mehl
100 g Zucker
1 TL Ingwer oder 1 TL Kardamom
50 g geschmolzene Butter
175 ml Rømme, Schmand oder Créme fraiche

- Eier und Zucker in Schüssel geben und mindestens 5 Minuten kräftig schlagen.
- Mehl und Gewürze unterrühren, dann Rømme hinzufügen.
- Zum Schluß zerlassene Butter hinzufügen und die Masse noch eine Minute weiterrühren.
- Anschließend Ruhezeit von 10 Minuten beachten.
- Im Waffeleisen backen, noch warm servieren.

Vel bekomme!

Quelle: http://www.norwegen-freunde.com/jens/rezepte/daten/79.html
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: redcrocokäinen am 24. Juni 2014, 14:52:44
Geschäftige Stunden nach Saisonwechsel

Direkt nach Saisonwechsel ging es auf der Geschäftsstelle des FC Oslo sehr geschäftig zu und es wurden in einigen Bereichen erste Entscheidungen getroffen.

Sponsoren und TV-Vermarktung

Die ersten Abschlüsse des frühen Montagmorgens wurden in den Verhandlungen zur Vermarktung der TV-Rechte, Werbeflächen und des Ausrüstervertrages erzielt. Dabei setzte man auf Kontinuität und konnte sich mit den Partnern vom Vorjahr auf eine Fortsetzung der Zusammenarbeit einige. Die guten Ergebnisse, vor allem die starke Leistung im Pokal, sorgten dabei dafür das die Sponsoren zu leichten Erhöhungen der Zahlungen bereit waren, sodass dem FC Oslo auf die gesamte Saison gesehen, zusätzliche Mittel im siebenstelligen Bereich zur Verfügung stehen.
Der größte Partner bleibt weiterhin der Rechtevermarkter KSM Entertainment, mit dem ein Vertrag über die Vermarktung der Werbeflächen auf den Trikots, den Werbebanden im Stadion und eines Ausrüstervertrages geschlossen wurde.
Für die TV-Vermarktung der Spiele in Liga, Pokal und Europacup schloss der FCO einen Vertrag mit Sat 5, einem der größten Sportsender Europas.


Trikotsponsor:

(http://www.ksm-soccer.de/images/e_ads/trikot1.png)

Ausrüster:

(http://www.ksm-soccer.de/images/e_ads/aus1.png)

Bandenwerbung:

(http://www.ksm-soccer.de/images/e_ads/b1.png)

TV-Vermarktung:

(http://www.ksm-soccer.de/images/e_ads/tv1.png)


Scouting

Im Mitarbeiterbereich gab Manager Redcroco die Verpflichtung dreier Honorarscouts für das Talentscouting bekannt, die allesamt befristete Verträge bis zur Saisonmitte unterschrieben.
Als Experte für die Bereiche Afrika und Europa wurde der ehemalige FCO Spieler Derza Kabew verpflichtet. Der aus Äthiopien stammende 22 Jahre alte ehemalige Mittelfeldspieler lief in der Saison 28 insgesamt 20 mal für Oslo auf, wegen einer schweren Meniskusverletzung musste er seine hoffnungsvolle Karriere aber zu Beginn der Saison 32 beenden. Da er aber weiterhin im Fußball tätig sein wollte wechselte er in den Scoutingbereich und kehrte nun, nach einem Jahr als Mitarbeiter bei einer professionellen europäischen Scoutingfirma in seiner neuen Funktion nach Oslo zurück.
Der zweite neue Mann ist der 35 Jahre alte Ecuadorianer Cristian Aragón der bis zum Beginn der Saison 31 als Abwehrspieler in Deutschland und Kroatien tätig war.  Er wurde als Amerikaexperte verpflichtet und soll seine guten Kontakte in Süd-und Nordamerika nutzen um dort interessante Talente für den FC Oslo zu finden.
Der erfahrenste neue Mann ist aber der 49 Jahre alte Chinese Zhang Yunfei. Der ehemalige Stürmer, der seine komplette Karriere in seiner Heimat gespielt hat, wurde als Experte für die Bereiche Asien und Ozeanien verpflichtet.

Transfers

Natürlich gab es am ersten Tag der neuen Saison auch schon einige Transfers beim FCO, 10 an der Zahl. Jedoch sollen hier nur die Transfer aus dem Jugendbereich kurz beleuchtet werden, die Transfers im Profibereich sollen erst unmittelbar vor dem ersten Ligaspiel dieser Saison gesondert vorgestellt werden, da es durchaus möglich scheint das bis dahin noch die ein oder andere Veränderung vorgenommen und Verstärkung verpflichtet wird.
Insgesamt wurden zum Saisonwechsel 6 Jugendspieler mit Profiverträgen ausgestattet, da sie das Höchstalter für die Osloer Jugendakademie überschritten hatten. Da sie aber keine wirkliche Perspektive im Profikader des FCO hatten, haben sich bereits 5 dieser Spieler dazu entschieden Angebote von Vereinen anzunehmen, bei denen sie sich bessere Chancen auf Einsätze und eine gute Entwicklung ausrechneten:

Der jamaikanische Torwart Ricardo Reid (http://www.ksm-soccer.de/spieler.php?id=258592) und der norwegische Mittelfeldmann Jón Kristensen (http://www.ksm-soccer.de/spieler.php?id=185539) wechselten gleich im Doppelpack zum nordirischen Erstligisten FA Whitehead, wo sie langfristig aufgebaut und an den Profifußball herangeführt werden sollen.
Mittelfeldmann Theodor Stålesen (http://www.ksm-soccer.de/spieler.php?id=282913) ging in die zweite norwegische Liga wo er einen Vertrag bei Rosenborg IF, einem der stärkeren Teams der Liga, unterschrieb.
Abwehrmann Thorwald Aakre (http://www.ksm-soccer.de/spieler.php?id=282458) zog es dagegen in wärmere Gefilde. Er wechselte nach Rücksprache mit Manager Redcroco zum spanischen Zweitligisten CF Rojo Blanco Cádiz, der erst kurz zuvor mit der Verpflichtung des erfahrenen Managerasses Joel, auf Grund seiner langen Zeit in Griechenland besser bekannt als Joelos von Kalamata, für Schlagzeilen gesorgt hatte. Da der Manager Oslos und Joel schon früher gemeinsam FSS Cups organsiert hatten und sich daher gut kennen, konnte Redcroco Aakre ruhigen Gewissens zu diesem Wechsel raten.
Zu guter Letzt verließ auch das jamaikanische Toptalent Theodore Jason Whitmore (http://www.ksm-soccer.de/spieler.php?id=100867) Oslo und unterschrieb einen Vertrag beim von Manager Irli, bekanntermaßen einem der engsten Managerfreund Redcrocos, geführten österreichischen Drittligisten Bregenz City. Da es sich jedoch um ein Ausbildungsgeschäft handelt, wurde eine vertragliche Rückkaufklausel festgehalten, die es dem FCO ermöglicht Whitmore am Saisonende für eine Summe um die 40-45 Millionen zurückzuholen.
Nur Mittelfeldmann Dag Mørk (http://www.ksm-soccer.de/spieler.php?id=328043) befindet sich noch auf der Suche nach einem neuen Verein, hofft aber spätestens bis zum ersten Spieltag auch einen passenden Verein zu finden.
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: Dragon am 24. Juni 2014, 15:06:00
Schön dass hier mal ein wenig Leben rein kommt!  :zustimm:

Bin mal gespannt wie es hier so weiter geht.
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: redcrocokäinen am 24. Juni 2014, 18:29:15
Ja, das Projekt Vereinsthread hätte rein vom zeitlichen Aspekt durchaus in eine Reihe mit verschiedenen deutschen Großbauprojekten gestellt werden könnnen... :lach:
Aber immerhin isses jetzt mal vorangegangen. Und auch schön zu sehen das Irli net der Einzige is für den ich hier schreibe :rofl:
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: redcrocokäinen am 26. Juni 2014, 23:31:53
Das große Interview zum Saisonauftakt, Teil 1

Während der Vorbereitung auf den Saisonstart nahm sich Oslo Manager Redcroco Zeit um zurückzublicken auf die vergangene Saison und die 10 Jahre in Oslo, sowie über die aktuellen Entwicklungen und Ziele für die Saison sowie die Zukunft zu sprechen:

Dagbladet Sportreporter Morten Andreassen: "Hallo Redcroco. Schön das sie sich für dieses Interview Zeit genommen haben. Wie läuft die Vorbereitung bisher"

Oslo-Manager Redcroco: "Insgesamt sehr zufriedenstellend. Der Kader ist bereits sehr weit und alle Spieler kämpfen um ihren Platz, trotzdem haben wir eine gute Stimmung. Das stimmt mich durchaus optimistisch."

M.Andreassen: "Also hat die Mannschaft die bittere Niederlage im Pokalfinale inzwischen gut verarbeitet?"

Redcroco: "Natürlich hat diese unglückliche Niederlage an uns allen genagt und ich bezweifel das in der kurzen Zeit alle drüber hinweggekommen sind. Aber ich spüre seit der Niederlage eine Jetzt-erst-recht-Mentalität. Wir haben gemerkt das wir auf höchstem Niveau mithalten können und sogar einen Topverein wie Baerum an einem guten Tag besiegen können. Nun wollen meine Spieler daran arbeiten, dass wir mehr gute Tage haben, was wirklich schön zu sehen ist."

M.Andreassen: "Wie haben sie selbst das Pokalfinale verarbeitet?"

Redcroco: "Es war sicher nicht einfach, vor allem die ersten Tage danach. Aber die Welt dreht sich weiter und man muss auch so einen Tiefschlag dann irgendwann einfach abhaken und darauf hinarbeiten, dass man selbst beim nächsten Mal derjenige ist, der am Ende die Oberhand behält."

M.Andreassen: "In der Liga reichte es letzte Saison für Platz 6, im EC ging es in die 2. Runde, damit wurden im Grunde alle sportlichen Ziele erreicht oder übertroffen, auch finanziell lief es sehr gut. Wie zufrieden waren sie im Nachhinein mit Saison 32?"

Redcroco: "Trotz des Wehrmutstropfens am Ende natürlich absolut zufrieden. Die Mannschaft hat sich gut entwickelt und wir haben in Liga und Pokal gut mitgespielt, im EC war zwar wieder früh Schluss aber immerhin ging es weiter als in den Vorjahren. Auch sonst war die Gesamtentwicklung weiter positiv, wir konnten ein deutliches finanzielles Plus erzielen und mit den meisten Spielern langfristig verlängern. Auch auf dem Mitarbeitersektor haben wir uns verbessert und in der Jugendabteilung haben wir einige sehr interessante Jungs. Das Jahr hat definitiv sehr sehr viel Spaß gemacht."

M.Andreassen: "Sie sind vor genau 10 Jahren nach Oslo gekommen und haben den Verein komplett umgekrempelt. Wie zufrieden sind sie mit ihrer eigenen Arbeit und der Entwicklung des gesamten Vereins in dieser Zeit?"

Redcroco: "Natürlich sehr zufrieden, der Verein hat sich toll entwickelt und ich bin optimistisch, dass es so weitergehen wird. Aber natürlich trifft man in einer so langen Zeit auch viele Fehlentscheidungen die man im Nachhinein gerne ungeschehen machen würde, seien es Transfers die nicht so eingeschlagen haben wie man dachte oder eine falsche Trainingsgestaltung durch die das Team eher stagnierte. Damit muss man jedoch einfach leben und versuchen aus jedem einzelnen Fehler zu lernen, nur so kann man sich verbessern."

M.Andreassen: "In Turku waren sie knapp über 10 Jahre, bevor sie auf Grund von Motivationsproblemen nach Oslo gingen. Wie sieht es nun nach 10 Jahren in Oslo aus?"

Redcroco: "Ich bin immer noch höchst motiviert. Turku war meine erste Station, ich übernahm einen größtenteils fertigen Verein in einer extrem starken Liga und wollte dann einfach nach 10 Jahren etwas Neues, Eigenes Aufbauen. Oslo ist jetzt mein Verein, hier steckt so viel Herzblut, Schweiß und Arbeit drin. Das will ich nicht aufgeben, ich fühle mich Pudelwohl und möchte hier noch einiges erreichen."

M.Andreassen: "Was würden sie sagen, in welchem Bereich haben sie sich in Oslo am meisten Weiterentwickelt?"

Redcroco: "Eigentlich in fast allen, schließlich geht kaum etwas über Erfahrung. Ein wichtiger ist sicher der Taktische Bereich, mit dem 3-4-3  haben ich nochmal ein sehr effektives System in mein Repertoire aufgenommen, sodass wir nun je nach Gegner noch mehr Optionen haben. Aber ich bin auch geduldiger und brauche nicht mehr undbedingt 100 Transfers pro Saison damit mir nicht langweilig wird. "

M.Andreassen: "Zu Beginn der Saison wurden der Vereinsauftritt und das Vereinswappen überarbeitet. Wie kam es nach 10 Jahren ohne Anpassungen in diesen Bereichen dazu?"

Redcroco: "Das ist ein gutes Stück weit ein Ausdruck dessen, dass ich noch immer in höchstem Maße motiviert bin und nun, nachdem die wichtigsten Vereinsbereiche soweit fertig umgebaut sind, auch die bislang zurückgestellten, eher zweitrangigen Bereiche angegangen werden sollen. Im Grunde wollte ich das schon früher machen, kam aber nie dazu. Aber jetzt war es endlich soweit und ich hoffe das die Neuerungen unseren Fans zusagen."
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: redcrocokäinen am 27. Juni 2014, 09:51:48
Das große Interview zum Saisonauftakt, Teil 2

Im zweiten Teil des großen Interviews mit Manager Redcroco wagt dieser eine Prognose für die Liga und erläutert die Kaderplanung Oslos für Saison 33

M.Andreassen "Kommen wir nun zur neuen Saison. Sie haben im Grunde wieder die gleichen Ziele wie im Vorjahr ausgegeben, nämlich der Kampf um die EC Qualifikation und das Erreichen des Pokalviertelfinales. Wird es nicht langsam mal Zeit für mehr?"

Redcroco:  "Natürlich würden wir gerne im Kampf um die Titel ein Wörtchen mitreden, das will ja jeder. Aber unser Gesamtkonzept basiert eben, anders als bei den Topclubs aus Baerum, Grenland oder Claussenengen auf der bedingungslosen Förderung von jungen Spielern. Natürlich fördern anderen auch junge Spieler, aber eben nur auf einzelnen Positionen und nicht so bedingungslos wie wir im kompletten Kader. Mit unserem Konzept sind Titel zwar nicht unmöglich, aber schwieriger zu erreichen. Trotzdem, das Pokalfinale hat gezeigt das es hin und wieder die Chance gibt. Und wenn es mal wieder soweit ist wollen wir unbedingt zuschlagen."

M.Andreassen "Wen sehen sie denn in diesem Jahr in Norwegen vorne?"

Redcroco:  "Im Grunde die selben Vereine wie letztes Jahr. Claussenengen, Grenland und Baerum werden die Meisterschaft wieder unter sich ausmachen, mit etwas Glück können die Lyn Boys da auch noch ein Wörtchen mitreden. Dahinter sehe ich die beiden Clubs aus Larvik, Fredrikstad und uns. Und vielleicht stößt auch noch Ullensaker mit rein, die Transferbemühungen der letzten Wochen zeigen, dass man dort wieder angreifen will. Das wird eine ganz enge Kiste und man darf sich keine großen Auszeiten leisten."

M.Andreassen: "In ihrer Mannschaft gab es bisher ungewöhnlich wenige Veränderungen. Dürfen die Fans noch etwas erwarten oder vertrauen sie der Mannschaft des Vorjahres."

Redcroco: "Man soll nichts ausschließen, allerdings halte ich das momentan nicht für wahrscheinlich. Wir sind zwar finanziell gut aufgestellt und beobachten den Markt genau, aber wir haben einfach ein gutes Team in dem man nicht mehr viel verändern muss. Erst einmal stehen noch 1-2 Abgänge an, die jedoch keine Lücken reißen werden, die wir nicht intern schließen könnten. Außerdem kommt zur Saisonmitte noch Valverde zurück dem die Leihe in Nordirland richtig gut tut und den wir definitiv wieder einbauen wollen. Sollte sich aber trotzdem noch eine passende Gelegenheit bieten um das Team zu verstärken oder ein Toptalent zu holen, können und werden wir uns auf alle Fälle damit beschäftigen."

M.Andreassen: "Seit dem Saisonwechsel gab es einige Gerüchte, dass sie über die Verpflichtung eines erfahrenen Mannes für die Abwehr nachdenken würden, um den Abgang von Botha zu ersetzen und die Zeit bis zur Rückkehr von Valverde zu überbrücken. Was war an der den Gerüchten dran?"

Redcroco: "Da war einiges dran. Der Abgang von Ngconde hat ein großes Loch hinterlassen, aber wir wollten ihm diese Chance ermöglichen da er ein verdienter Spieler ist und sehr unzufrieden mit seiner Situation war. Außerdem haben wir in der Hinterhand ja noch Valverde den wir unbedingt wieder in den Kader integrieren wollen. Da er aber erst zur Saisonmitte zurückkehrt, war es nur logisch Gespräche zu führen, Möglichkeiten auszuleuchten und über verschiedene Lösungen nachzudenken. Allerdings ist das vorerst vom Tisch, die Mannschaft sollte stark genug um so in die Saison zu gehen und braucht keine reine Übergangslösung die im Ende ja für beide Seiten nicht wirklich zufriedenstellend ist. Doch der Fußball ist schnelllebig und je nachdem wie sich die Situation im Hinblick auf den Pokal und den EuropaCup darstellt. könnte auch nochmal ein Umdenken stattfinden.

 M.Andreassen: "Sind ansonsten noch Zugänge geplant?"

Redcroco: "Im Normalfall nicht. Die Mannschaft ist bereits gut und sehr talentiert, da ist es schwer noch bessere Spieler zu finden. Sollte sich aber überraschenderweise die Chance auf ein Toptalent oder einen sehr starken Spieler der in unser Konzept passt ergeben, werden wir handeln. Das Problem ist eher, dass der Markt für solche Spieler extrem schwierig ist."

 M.Andreassen: "Ein Thema das vor allem den Fans unter den Nägeln brennt ist das mit Botha der einzige Spieler ging, der den Sprung aus der eigenen Jugendzu den Profis geschafft hatte. Außerdem gab es einige Abgänge aus der Jugendabteilung. Wäre es nicht sinnvoller einige dieser Jungs selbst einzubauen und so mehr Identifikationspotential zu schaffen?"

Redcroco: "Natürlich hätten wir gerne mehr eigene Jungs im Kader, aber das ist wenn man in der ersten Liga oben mitspielen will nun mal nicht so einfach und leider hat auch nicht jeder junge Spieler das Potential für die erste Mannschaft oder die Geduld sich das im Training zu erarbeiten. Ich weiß das sich die Fans das wünschen, aber egal ob jetzt einer mit 12, 21 oder 30 zu uns kommt, entscheidend ist  das er voll ins Team integriert wird und das auch selbst will. Mir ist wichtig das sich die Spieler mit dem Verein identifizieren und den Fans gegenüber ordentlich verhalten, nicht wo sie das Kicken gelernt haben. Und für die Jugendfanatiker planen wir ja außerdem in 1-2 Jahren fest mit T.J. Whitmore, weshalb wir ihn nur mit Rückkaufklausel und nur an einen absolut fähigen und im Umgang mit jungen Spielern erprobten Fachmann wie Irli abgeben wollten. Wenn er das jetzt versaut kündige ich ihm die Freundschaft. (lacht laut und ausgiebig)"

 M.Andreassen: "Ist sonst Kadertechnisch noch was geplant?"

Redcroco: "Im Normalfall nicht. Die Mannschaft ist bereits gut und sehr talentiert, da ist es schwer noch bessere Spieler zu finden. Sollte sich aber überraschenderweise die Chance auf ein Toptalent oder einen sehr starken Spieler der in unser Konzept passt ergeben, werden wir handeln. Das Problem ist eher, dass der Markt für solche Spieler extrem schwierig ist. Auch bei den Abgängen wird es eher ruhig sein, außer den beiden letzten Abgängen von Boncanca und Bizera nach Ablauf ihrer WS sollte uns keiner mehr verlassen.
Der nächste wichtige Punkt in der Kaderplanung ist die Vertragsverlängerung mit Andreassen der sich sehr gut entwickelt hat und den wir langfristig halten wollen.
Viel mehr ist aber nicht geplant, die Fans müssen sich wohl leider, wie ich mich selbst ja auch, auf eine langweilige Saison einstellen."
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: redcrocokäinen am 28. Juni 2014, 02:34:57
Das große Interview zum Saisonauftakt, Teil 3

Im dritten und letzten Teil der Interviewreihe wagt Oslo-Manager Redcroco einen Ausblick auf die ersten Spieletage in Liga und Pokal

 M.Andreassen: "Kommen wir nun zum bevorstehenden Saisonauftakt. Für sie geht es am ersten Spieltag zu Spjelkavik, am zweiten Spieltag kommt Baerum und am Dritten dann noch Fjorde Sport. Was ist in diesen Spielen drin?"

Redcroco: "Gegen Spjelkavik wollen wir natürlich gewinnen, wenn wir eine erfolgreiche Saison hinbekommen wollen kann es da kein anderes Ziel geben. Gegen Baerum wird es wieder in erster Linie um Schadensbegrenzung gehen, mehr dürfte da immer noch nicht drin sein. Fjorde war in den letzten Jahren oft ein unangenehmer Gegner der nicht einfach zu spielen ist, aber auch in diesem Spiel wollen wir was mitnehmen, das ist klar"

 M.Andreassen: "Wissen sie schon mit welcher Formation sie am Samstagabend in die Saison starten wollen?"

Redcroco: "Klar, mit der meiner Meinung nach Besten für dieses Spiel. (lacht) Natürlich zeigen sich im Training bereits erste Tendenzen, aber vor dem Abschlusstraining und der Trainerteambesprechung ist im Grunde noch alles möglich. Fast jeder hat die Chance sich einen Startplatz zu erkämpfen."

 M.Andreassen: "Inwiefern gilt das auch für die drei Neuzugänge Alfonso, Payas und Crojo. Sind sie schon soweit integriert um von Anfang an zu spielen?"

Redcroco: "Bei Alfonso muss ich das leider mit einem Nein beantworten. Aber er kam ja als junger Ersatztorwart und klare Nr.2 hinter Mingh der da ist wenn er gebraucht wird und ansonsten behutsam aufgebaut wird. Bei den anderen beiden wäre es rein von ihrer Qualität sicherlich möglich. Beide haben im Training keinerlei Berührungsängste gezeigt und ordentlich mitgespielt. Sie sind sicher eine Alternative für den 16er Kader, wenn sie von Anfang an spielen wollen müssen sie sich aber einfach nochmal im Training anbieten."

 M.Andreassen: "Wäre es aber nicht ein Risiko nach so kurzer Zeit Einen oder auch Beide in die Mannschaft zu werfen?"

Redcroco: "Wieso sollte es das sein? Beide sind Vollprofis die schon Erfahrung im Profigeschäft haben und genug Qualität mitbringen um direkt in der ersten Liga anzugreifen. Schließlich spielen sowohl Barcelona als auch Le Havre in der jeweiligen ersten Liga und sind alles aber keine No-Names. Natürlich braucht es bis zur Perfektion mancher Automatismen noch Zeit, aber ich bin sicher das sie ohne große Probleme in die Mannschaft kommen könnten."

 M.Andreassen: "Eine weitere Frage die die Fans beschäftigt ist, wer die Mannschaft in Zukunft aufs Feld führen wird. Gab es schon eine Entscheidung wie sich der Mannschaftsrat zusammensetzt und wer der neue Kapitän ist?"

Redcroco: "Ja, wir haben im Team abstimmen lassen und die Ergebnisse waren klar und im Grunde wie zu erwarten. Der Mannschaftsrat besteht aus Mingh, Mba, Koo, Rojo, Gruezo und Irlandes. Als Kapitän haben die Spieler Mba gewählt der letztes Jahr ja bereits Vizekapitän war, zum neuen Vize wurde Irlandes gewählt. Und ich denke die Wahl war sinnvoll, schließlich sind das unsere erfahrensten Spieler die sich auch schon in den letzten Jahren im Mannschaftsrat eingebracht haben und dabei halfen die Mannschaft zu führen.

 M.Andreassen: "Im Pokal geht es an ZAT 6 gegen Nybergsund IL aus der dritten Liga, Staffel D. Wie schätzen sie das Los ein?"

Redcroco: "Unser Gegner in Runde 1 ist definitiv machbar. Wir werden sie nicht unterschätzen, für sie ist es schließlich das Spiel des Jahres, aber wenn man als Pokalfinalist nicht der Favorit in im Duell gegen einen unterklassigen Gegner ist, dann weiß ich auch nicht mehr. Für uns zählt nur das Weiterkommen. Unser Mindestziel ist wiedermal das Viertelfinale, das muss für uns einfach drin sein."

 M.Andreassen: "Wie ist es um die Finanzen bestellt. Letztes Jahr sah es dank einiger Verkäufe ja sehr gut aus, nun ist der Kader aber eine ganze Ecke teurer und weniger Spieler stehen vor einem Abgang. Ist trotzdem ein positives Finanzergebnis möglich."

Redcroco: "Das hängt von vielen Parametern ab die sich auch im Laufe der Saison immer ändern können. Allerdings sind wir finanziell trotz der gestiegenen Kosten gut aufgestellt und wenn wir die Einnahmen weiter optimieren und die Ausgaben im Rahmen halten sollte ein kleiner Gewinn im Rahmen des Möglichen sein. Unser Ziel lautet jedoch erst einmal eine schwarze Null zu erreichen. Das kann aber auch schnell hinfällig sein, falls wir einen tollen Spieler finden auf den wir unbedingt bieten müssen."

 M.Andreassen: "Letztes Jahr investierten sie etliche Millionen in gemeinsame Trainingslager von Profis und Jugendspielern. Was ist in diesem Bereich für die kommenden Monate geplant."

Redcroco "Wir wollen definitiv wieder die maximale Anzahl Tage in Trainingslagern verbringen, am liebsten natürlich im Sportzentrum mit den dort vorhandenen herausragenden Trainingsmöglichkeiten. Jedoch muss man abwarten ob das im Ende auch wirklich die sinnvollste Variante ist wenn man Kosten und Nutzen miteinander aufrechnet.  Ob es sich in Zukunft immer lohnt die Jugendabteilung mitzunehmen muss man auch mal sehen. Ich weiß für die jungen Spieler ist ein Trainingslager mit der ersten Mannschaft toll. Aber manchmal ist ein konzentriertes Arbeiten im kleineren Kreis der Profis einfach zielführender. Das entscheiden wir wenn dann kurzfristig."

 M.Andreassen: "Die Fans waren in der Vergangenheit ein starker Rückhalt, strömten von Jahr zu Jahr immer zahlreicher ins Stadion und zeigen ihre Zuneigung zum Verein durch einen starken Support und tolle Choreographien auf den Rängen. Wollen sie zum Abschluss des Interviews vielleicht auch noch ein paar Worte zu den Fans sagen und wie das Verhältnis zu Ihnen in Zukunft gepflegt werden soll?"

Redcroco "Unsere Fans sind einfach großartig, wir können ihnen nicht genug dafür danken wie sie uns limmer unterstützen. Auch das immer stärkere Engagement in Fanclubs und die organisierten Choreographien und der Support sind natürlich super und ganz wichtig für das Team, da die Spieler einfach merken das viele an sie Glauben und hinter ihnen stehen, das natürlich allen. Auch die Zusammenarbeit mit den Fanvertretern klappt bisher sehr gut und wir werden uns sicher noch einige Aktionen einfallen lassen um den Fans für ihre Unterstützung zu danken und ihnen mehr als nur unsere Leistung auf dem Platz zurückzugeben."

 M.Andreassen: "Dann bedanke ich mich abschließend noch einmal, dass sie sich die Zeit genommen haben und wünsche ihnen und ihrer Mannschaft alles Gute für den Saisonstart."

Redcroco: "Vielen Dank, ich denke ich spreche für die ganze Mannschaft wenn ich sage wir freuen uns darauf, dass es endlich losgeht."
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: redcrocokäinen am 28. Juni 2014, 21:24:59
Spieltag 1:

Am 1. Spieltag der Saison 33 gelang dem FC Oslo ein überzeugender 3:0 Auswärtssieg gegen Spjelkavik FC. Vor 100.000 Zuschauern in Spjelkavik übernahm der FCO, angetrieben vom starken Spielmacher Andrés Cocodrilo Rojo, von der ersten Minute an die Initiative und gewann in überzeugender Manier mit 3:0. Die Tore erzielten dabei der der Argentinier Irlandés per Kopf nach einer Ecke von Abwehrmann Koo (14.), der Spielwitz versprühende mexikanische Spielmacher Rojo nach tollem Flankenlauf und überlegtem Pass in den Rückraum von  Koo mit seiner zweiten Vorlage(50.) und schließlich der eingewechselte gibraltarische Neuzugang im Sturm, Javier Alejandro Crojo, nach einem langen Pass von Kapitän Mba (66.). Insgesamt ging der FCO jedoch fahrlässig mit seinen Chancen um und hätte auch deutlich höher gewinnen können, wenn nicht sogar müssen. Vor allem in der zweiten Halbzeit erspielte man sich ein deutliches Chancenplus, scheiterte jedoch am gegnerischen Torwart und der eigenen Unfähigkeit. So vergab allein Irlandés drei weitere Großchancen. Auf der Gegenseite ließ man den Gegner nie zum Zuge kommen, die Abwehr stand sehr sicher und Torhüter Mingh bekam nicht einen Schuss auf sein Tor.

Oslo-Manager redcroco: Das war ein schöner, größtenteils entspannter Saisonauftakt bei dem mich meine Mannschaft absolut zufriedengestellt hat. Wir haben Spjelkavik von Anfang an nicht ins Spiel kommen lassen und Ihnen unser Spiel aufgezwungen. Dabei hat die ganze Mannschaft vom spielerischen und vom kämpferischen her überzeugt, über die Chancenverwertung werden wir aber noch reden, da hat einfach zu oft die letzte Konsequenz gefehlt. Daran müssen wir arbeiten und ansonsten unsere Leistung von heute auch in den nächsten Spielen abrufen, dann wird es eine gute Saison.

Spielstatistik (Oslo):

Spjelkavik FC - FC Oslo: 0:3

Startaufstellung:

Khan Noonien Mingh

Davy Ntoutoume Mba   
Keun-ho Koo   
Saidi Kayongo-Mutumba   

Christian Armando Gruezo   
Espen Andreassen   
Octávio Ochoa Mendoza   
Andrés Cocodrilo Rojo   

Javier Alejandro Crojo   
Anibal El Cocodrilo Irlandés   
Joseph Piho Te-Miha   

Tore: Irlandés (14., Vorlage Koo), Rojo (50., Koo), Crojo (66., Mba)

Karten: Gelb - Mendoza (38.), Crojo (61.), Tilakaratne (69.)

Wechsel:
 
  Bandula Tillakaratne für Joseph Piho Te-Miha (61.)
  Guao Retpela Pukpuk für Saidi Kayongo-Mutumba (63.)
  Yogan Anthony Payas für Espen Andreassen (66.)
 

Zuschauer: 100.000
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: redcrocokäinen am 28. Juni 2014, 21:51:13
Kadervorstellung Saison 33/Teil 1: Tor und Abwehr:

Nachdem der erste Spieltag erfolgreich bestritten wurde und die meisten Zu-und Abgänge inzwischen abgewickelt wurden, sollen nun die Spieler vorgestellt werden, mit denen der FC Oslo in der Saison 33 seine Ziele erreichen will. Im ersten Teil werden dabei die Torhüter und die Abwehrspeiler vorgestellt:

Tor:

Nr.
Name
Pos.
Nation.
Alter
Talent
Stärke
ein.St.
VertragsdauerMarktwert an ZAT1
(http://www.ksm-soccer.de/images/dress/tw_gruen/torwart_gruen_1.png)(http://www.ksm-soccer.de/images/dress/tw_gelb/torwart_gelb_1.png)
Khan Noonien Mingh (http://www.ksm-soccer.de/spieler.php?id=119024)
Tor
(http://www.ksm-soccer.de/flagge/172.png)
22
(http://www.ksm-soccer.de/images/schuh5.gif)
80
88
265 ZAT
67.366.600 KSM$
(http://www.ksm-soccer.de/images/dress/tw_gruen/torwart_gruen_12.png)(http://www.ksm-soccer.de/images/dress/tw_gelb/torwart_gelb_12.png)
Márcio Luiz Alfonso (http://www.ksm-soccer.de/spieler.php?id=251814)
Tor
(http://www.ksm-soccer.de/flagge/8.png)
17
(http://www.ksm-soccer.de/images/schuh3.gif)
45
49
135 ZAT
5.639.018 KSM$

Mit Khan Noonien Mingh, der seit nunmehr gut anderthalb Jahren das Tor des FCO hütet, verfügt man über eine junge und zugleich hochtalentierten Nr. 1. Der 22 Jahre alte Mongole ist der jüngste Stammtorwart der ersten Liga und trotz seines Alters bereits einer der besten Torhüter Norwegens. Er ist trotz seiner 1,93m ein mitspielender Torwart mit starker Strafraumbeherrschung, hat hervorragende Reflexe und gehört zu den Führungsspielern beim FC Oslo.

Ersatzmann Márcio Luiz Alfonso kam nach dem Saisonwechsel vom israelischen Erstligisten MC Luzaion wo er fast 4 Jahre in der Jugendabteilung verbracht hat und unterschrieb einen Zweijahresvertrag in Oslo. Der 17 Jahre alte Brasilianer der die Rückennummer 12 erhielt muss noch sehr viel lernen, sollte aber eine verlässliche Nr.2 sein.

Abwehr:

Nr.
Name
Pos.
Nation.
Alter
Talent
Stärke
ein.St.
VertragsdauerMarktwert an ZAT1
(http://www.ksm-soccer.de/images/dress/schwarz/schwarz_2.png)(http://www.ksm-soccer.de/images/dress/weiss_gruen/weiss_gruen_2.png)
Guao Retpela Pukpuk (http://www.ksm-soccer.de/spieler.php?id=89299)
Abw.
(http://www.ksm-soccer.de/flagge/124.png)
19
(http://www.ksm-soccer.de/images/schuh5.gif)
65
72
193 ZAT
36.007.586 KSM$
(http://www.ksm-soccer.de/images/dress/schwarz/schwarz_4.png)(http://www.ksm-soccer.de/images/dress/weiss_gruen/weiss_gruen_4.png)
Saidi Kayongo-Mutumba (http://www.ksm-soccer.de/spieler.php?id=177237)
Abw.
(http://www.ksm-soccer.de/flagge/192.png)
21
(http://www.ksm-soccer.de/images/schuh4.gif)
72
79
258 ZAT
38.077.019 KSM$
(http://www.ksm-soccer.de/images/dress/schwarz/schwarz_5.png)(http://www.ksm-soccer.de/images/dress/weiss_gruen/weiss_gruen_5.png)
Davy Ntoutoume Mba (http://www.ksm-soccer.de/spieler.php?id=125973)
Abw.
(http://www.ksm-soccer.de/flagge/143.png)
21
(http://www.ksm-soccer.de/images/schuh5.gif)
77
86
258 ZAT
63.885.763 KSM$
(http://www.ksm-soccer.de/images/dress/schwarz/schwarz_6.png)(http://www.ksm-soccer.de/images/dress/weiss_gruen/weiss_gruen_6.png)
Keun-ho Koo (http://www.ksm-soccer.de/spieler.php?id=132513)
Abw.
(http://www.ksm-soccer.de/flagge/205.png)
21
(http://www.ksm-soccer.de/images/schuh5.gif)
76
85
254 ZAT
61.296.145 KSM$
(http://www.ksm-soccer.de/images/dress/schwarz/schwarz_17.png)(http://www.ksm-soccer.de/images/dress/weiss_gruen/weiss_gruen_17.png)
Javier Philemon Vega (http://www.ksm-soccer.de/spieler.php?id=233407)
Abw.
(http://www.ksm-soccer.de/flagge/133.png)
19
(http://www.ksm-soccer.de/images/schuh4.gif)
66
65
188 ZAT
28.678.141 KSM$

Verliehen bis ZAT 30

Cesáreo Hipólito Valverde (http://www.ksm-soccer.de/spieler.php?id=211043)
Mit.
(http://www.ksm-soccer.de/flagge/222.png)
19
(http://www.ksm-soccer.de/images/schuh4.gif)
64
71
ohne KO


Im Moment besteht die Abwehr des FC Oslo aus fünf Spielern, ab Zat 30 soll zudem ein Leihrückkehrer eingebaut werden.

Abwehrchef und Kapitän ist der 21 Jahre alte Gabuner Davy Ntoutoume Mba der seit bald 2 Jahren in Oslo ist und die Rückennummer 5 trägt. Der großgewachsene Innenverteidiger ist dank seines guten Zweikampfverhaltens und seiner Kopfballstärke der Stabilisator der Abwehrreihe. Jedoch verfügt er auch über ein gutes Passspiel und damit auch ein wichtiger Teil des Osloer Spielaufbaus.

Neben ihm spielt zumeist der 21 Jahre alte Koreaner Keun-ho Koo. Der 1,79 große, schnelle und technisch versierte Südkoreaner mit der Rückennummer 6 der auf Grund seiner Beidfüßigkeit ursprünglich auf den Außenbahnen zum Einsatz kam aber sich auch in der Dreierkette bewährt hat gilt als fleißiger und verlässlicher Arbeiter mit Offensivdrang und dynamischen Vorstößen.

Der dritte 21 Jahre alte Verteidiger ist der aus Uganda stammende Saidi Kayongo-Mutumba der die Rückennummer 4 trägt. Er kam vor gut 2 Jahren aus der Talentschmiede des US Venedig nach Oslo und hat in der letzten Saison den inzwischen gewechselten Ngconde Botha aus der Stammelf gedrängt. Der gelernte Innenverteidiger überzeugt mit seinem kompromisslosen zweikampfverhalten sowie einer hohen Spielintelligenz.

Seit Mitte der Saison 32 spielt der 19 Jahre alte Abwehrmann Guao Retpela Pukpuk aus Papua für Oslo und trägt die Rückennummer 2. Auf Grund seiner Schnelligkeit spielt der Rechtsfuß entweder als klassischer RV in einer Viererkette oder als rechter Abwehrmann in der Dreierkette. In der zeit in Oslo konnte er seine Fehlerquote deutlich verringern und seine Stärken in den Zweikämpfen aber auch im Offensivspiel in die Mannschaft einbringen.

Der neueste Mann im Abwehrverband ist der erst 19 Jahre alte Javier Philemon Vega aus Belize. Der beim US Venedig in Technik und Taktik hervorragend ausgebildete, beidfüßige Vega ist zwar nur 1,81 groß, überzeugt aber sowohl in der Innenverteidigung als auch auf der defensiven Außenposition, muss aber noch besser in Form kommen um die Stammverteidiger herausfordern zu können.

Ab Mitte der Saison soll außerdem der nach Nord Irland verliehene Cesáreo Hipólito Valverde nach Oslo zurückkehren und ebenfalls in den Kampf um einen der Plätze in der Abwehr eingreifen. der 19 Jahre alte Mann aus der dominikanischen Republik hat sich während seiner Zeit bei Whitehead FA gut entwickelt und kann mit seinem körperbetonten Spiel eine wertvolle Ergänzung für die Osloer Abwehrreihe darstellen.
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: redcrocokäinen am 29. Juni 2014, 17:55:08
Kadervorstellung Saison 33/Teil 2: Mittelfeld und Sturm:

Im zweiten Teil der Kadervorstellung soll es um die Mittelfeldspieler und den Sturm des FC Oslo gehen:

Mittelfeld:

Nr.
Name
Pos.
Nation.
Alter
Talent
Stärke
ein.St.
VertragsdauerMarktwert
(http://www.ksm-soccer.de/images/dress/schwarz/schwarz_8.png)(http://www.ksm-soccer.de/images/dress/weiss_gruen/weiss_gruen_8.png)
Christian Armando Gruezo (http://www.ksm-soccer.de/spieler.php?id=120456)
Mit.
(http://www.ksm-soccer.de/flagge/15.png)
21
(http://www.ksm-soccer.de/images/schuh5.gif)
76
84
261 ZAT
61.410.318 KSM$
(http://www.ksm-soccer.de/images/dress/schwarz/schwarz_10.png)(http://www.ksm-soccer.de/images/dress/weiss_gruen/weiss_gruen_10.png)
Andrés Cocodrilo Rojo (http://www.ksm-soccer.de/spieler.php?id=207789)
Mit.
(http://www.ksm-soccer.de/flagge/41.png)
20
(http://www.ksm-soccer.de/images/schuh5.gif)
73
81
257 ZAT
53.442.196 KSM$
(http://www.ksm-soccer.de/images/dress/schwarz/schwarz_13.png)(http://www.ksm-soccer.de/images/dress/weiss_gruen/weiss_gruen_13.png)
Yogan Anthony Payas (http://www.ksm-soccer.de/spieler.php?id=117605)
Mit.
(http://www.ksm-soccer.de/flagge/224.png)
19
(http://www.ksm-soccer.de/images/schuh4.gif)
65
71
199 ZAT
30.439.593 KSM$
(http://www.ksm-soccer.de/images/dress/schwarz/schwarz_14.png)(http://www.ksm-soccer.de/images/dress/weiss_gruen/weiss_gruen_14.png)
Emala Palepoi Luani (http://www.ksm-soccer.de/spieler.php?id=256912)
Mit.
(http://www.ksm-soccer.de/flagge/175.png)
19
(http://www.ksm-soccer.de/images/schuh5.gif)
64
71
191 ZAT
35.050.162 KSM$
(http://www.ksm-soccer.de/images/dress/schwarz/schwarz_15.png)(http://www.ksm-soccer.de/images/dress/weiss_gruen/weiss_gruen_15.png)
Espen Andreassen (http://www.ksm-soccer.de/spieler.php?id=149768)
Mit.
(http://www.ksm-soccer.de/flagge/46.png)
20
(http://www.ksm-soccer.de/images/schuh5.gif)
70
73
165 ZAT
47.951.247 KSM$
(http://www.ksm-soccer.de/images/dress/schwarz/schwarz_20.png)(http://www.ksm-soccer.de/images/dress/weiss_gruen/weiss_gruen_20.png)
Octávio Ochoa Mendoza (http://www.ksm-soccer.de/spieler.php?id=161308)
Mit.
(http://www.ksm-soccer.de/flagge/41.png)
20
(http://www.ksm-soccer.de/images/schuh4.gif)
72
82
260 ZAT
40.892.497 KSM$

Der unbestrittene Leader im Mittelfeld ist der Mann mit der Nr. 8, Christian Armando Gruezo. Der 21 Jahre alte Ecuadorianer wurde zum Ende der letzten Saison, nachdem er zunächst nur auf Leihbasis beim FCO spielte, für die bisherige Osloer Rekordablöse von 65 Millionen KSM$ fest verpflichtet und langfristig an den Verein gebunden. Am wohlsten fühlt sich der technisch versierte Stratege im zentralen Mittelfeld, wo er die Defensive ordnet und die Gegenspieler mit seiner aggressiven Spielweise in die Verzweiflung treibt, aber auch das Offensivspiel mit klugen Pässen sowie dynamischen Vorstößen antreibt.

Die Position im zentralen offensiven Mittelfeld Oslos hat der Mexikaner Andrés Cocodrilo Rojo inne, der sich durch gute Leistungen als Spielmacher die Rückennummer 10 redlich verdient hat. Technisch kann ihm im Team keiner was vormachen, außerdem ist er dynamisch und verfügt über ein sehr gutes Auge für die Mitspieler. Diese Fähigkeiten prädestinieren ihn für die Rolle als Spielmacher, allerdings kann er auch auf die Außenbahn oder das zentrale Mittelfeld ausweichen und gehört mit seiner offenen, stets gut gelaunten Art zu den absoluten Publikumslieblingen.

Erst seit wenigen Tagen spielt mit dem 19 Jahre alten Yogan Anthony Payas einer der bisher wenigen Fußballer aus Gibraltar die es bis ins Profigeschäft geschafft haben beim FCO. Der kleine, schnelle Außenbahnspieler, mit starkem linken Fuß, der aber auch mit rechts ganz manierlich flanken und schießen kann, fühlt sich auf beiden Außenbahnen am wohlsten und wechselte kurz nach dem Saisonwechsel vom AS Le Havre nach Oslo wo er die Rückennummer 13 erhielt. Payas ist einer der schnellsten Spieler im Kader und gehört schon jetzt zu den besten Standardschützen Oslos.

Der zweite 19 jährige Mittelfeldmann Emala Palepoi Luani kam wie Payas und Gruezo ebenfalls vom französischen Erstligisten AS Le Havre nach Oslo und trägt seit seiner Verpflichtung vor gut einem Jahr die Rückennummer 14. Das Konditionswunder aus amerikanisch Samoa zählt auf Grund seiner kämpferischen, laufstarken Art zu den Fanlieblingen. Da er auch technisch einiges drauf hat und stets in der Defensive aushilft, kommt er zumeist auf der Außenbahn zum Einsatz, wobei er auf Grund seines etwas schwächeren linken Fußes bevorzugt die rechte Seite besetzt.

Trotz seiner erst 20 Jahre hat der hochtalentierte norwegische Mittelfeldmann Espen Andreasen schon erste Auslandserfahrung bei Atletico Barcelona sammeln können und spielt nun seit gut einem halben Jahr wieder in Norwegen beim FCO, wo er die Rückennummer 15 trägt. In diesem halben Jahr hat sich die größte norwegische Nachwuchshoffnung hervorragend entwickelt und ist mit seiner Schnelligkeit und hohen Spielintelligenz inzwischen ein wichtiger Bestandteil im Spiel Oslos. Deshalb setzt man auch alles daran den einzigen Norweger im Team langfristig an den Verein zu binden und lehnt alle Anfragen entschieden ab.

Mit Octávio Ochoa Mendoza verpflichtete der FC Oslo im Rahmen eines KRK-Geschäfts einen talentierten Mexikaner vom SC Newtownstewart, um ihm Spielpraxis zu geben und in Oslo weiter reifen zu lassen. Der neue Mann mit der Rückennummer 20 ist zusammen mit Rojo das größte Talent seines Heimatlandes, fühlt sich im Gegensatz zu diesem aber auf den Außenbahnen wohler und kann dank seiner Beidfüßigkeit auf beiden Seiten spielen. Der schnelle Mendoza schlägt sehr gute Flanken, hat aber noch deutlich Schwächen in der Defensivarbeit an denen in Zukunft gearbeitet werden soll. Auf Grund seiner Offensivstärke ist er aber schon jetzt gesetzt und ein wichtiger Bestandteil der Mannschaft.


Sturm:

Nr.
Name
Pos.
Nation.
Alter
Talent
Stärke
ein.St.
VertragsdauerMarktwert
(http://www.ksm-soccer.de/images/dress/schwarz/schwarz_7.png)(http://www.ksm-soccer.de/images/dress/weiss_gruen/weiss_gruen_7.png)
Bandula Tillakaratne (http://www.ksm-soccer.de/spieler.php?id=202677)
Stu.
(http://www.ksm-soccer.de/flagge/186.png)
20
(http://www.ksm-soccer.de/images/schuh4.gif)
70
74
191 ZAT
35.620.940 KSM$
(http://www.ksm-soccer.de/images/dress/schwarz/schwarz_9.png)(http://www.ksm-soccer.de/images/dress/weiss_gruen/weiss_gruen_9.png)
Anibal El Cocodrilo Irlandés (http://www.ksm-soccer.de/spieler.php?id=141549)
Stu.
(http://www.ksm-soccer.de/flagge/4.png)
21
(http://www.ksm-soccer.de/images/schuh5.gif)
78
86
253 ZAT
65.069.372 KSM$
(http://www.ksm-soccer.de/images/dress/schwarz/schwarz_11.png)(http://www.ksm-soccer.de/images/dress/weiss_gruen/weiss_gruen_11.png)
Joseph Piho Te-Miha (http://www.ksm-soccer.de/spieler.php?id=163552)
Stu.
(http://www.ksm-soccer.de/flagge/214.png)
20
(http://www.ksm-soccer.de/images/schuh5.gif)
70
77
191 ZAT
47.375.539 KSM$
(http://www.ksm-soccer.de/images/dress/schwarz/schwarz_18.png)(http://www.ksm-soccer.de/images/dress/weiss_gruen/weiss_gruen_18.png)
Manucho Kutonda Mano (http://www.ksm-soccer.de/spieler.php?id=207137)
Stu.
(http://www.ksm-soccer.de/flagge/78.png)
20
(http://www.ksm-soccer.de/images/schuh4.gif)
70
74
192 ZAT
34.455.052 KSM$
(http://www.ksm-soccer.de/images/dress/schwarz/schwarz_22.png)(http://www.ksm-soccer.de/images/dress/weiss_gruen/weiss_gruen_22.png)
Javier Alejandro Crojo (http://www.ksm-soccer.de/spieler.php?id=214264)
Stu.
(http://www.ksm-soccer.de/flagge/7.png)
19
(http://www.ksm-soccer.de/images/schuh4.gif)
68
77
199 ZAT
34.781.795 KSM$

Die Nr. 7 des FCO, Außenstürmer Bandula Tilakratne aus Sri Lanka, wechselte zu Beginn der Saison 31 aus Cádiz nach Oslo und hat seitdem eine beeindruckende Entwicklung genommen. Damals hatte man nur deshalb die Chance ihn von Cádiz zu bekommen, da er in seiner Entwicklung stagnierte, jedoch schätzte Manager Redcroco das große Potential Tilakaratnes und glaubte an den schnellen, abschlussstarken Stürmer weshalb man 25.000.000 KSM$ für ihn bezahlte. Nachdem er anfänglich noch meistens von der Bank kam erkämpfte er sich immer mehr Einsatzzeiten, entwickelte sich sehr gut weiter und war letztes Jahr bereits ein wichtiger Teil der Mannschaft.

Der stärkste Stürmer des FC Oslo ist der 22 Jahre alte Argentinier Anibal El Cocodrilo Irlandés der die Rückennummer 9 trägt und im letzten Jahr der Toptorschütze des FC war. Der große, kräftige Stürmer spielt auf Grund seiner Kopfballstärke und ordentlichen Technik meist im Zentrum und gibt den Brecher der Räume für andere schafft aber auch eiskalt vollstreckt, auf diese Weise gelangen ihm in den anderthalb Jahren in Oslo in der Liga bereits 28 Treffer. Sein Vertrag wurde erst vor wenigen Wochen verlängert und der beliebte Irlandés wurde, der stets Verantwortung übernommen hat und vor allem den Neuzugängen sehr bei der Integration half, zum Vizekapitän gewählt. 

Die Nr. 11 trägt in Oslo Joseph Piho Te-Miha der von  Cookinseln stammt seit anderthalb Jahren für Oslo spielt, wo er sich bisher vor allem als ruhiger und verlässlicher Typ gezeigt hat der seine Stärken eher beim Vorbereiten als beim Erzielen von Toren hat. Trotz seiner Körpergröße von 1,91m ist er überraschend technisch versiert und weiß seinen Körper einzusetzen, allerdings flattern ihm vor dem Tor noch zu oft die Nerven. Nichtsdestotrotz gehört er im Normalfall zum Stammpersonal, weshalb auch erst vor kurzem sein Vertrag zu deutlich erhöhten Bezügen verlängert wurde, da man überzeugt ist das er seine Nerven in den Griff bekommen und noch deutlich besser werden wird.

Gegen Ende der letzten Saison konnte mit Manucho Kutonda Mano ein großes afrikanisches Talent verpflichtet werden. Der angolanische Stürmer, der für 50 Millionen KSM$ verpflichtet worden war und die Rückennummer 18 erhielt, ist zwar nur 1,71m groß aber dafür ein flinker, wuseliger Stürmertyp der sich sowohl auf den Außenbahnen sowie als hängende Spitze wohlfühlt. Neben seiner enormen Dribbelstärke hat er außerdem einen echten linken Dampfhammer vor dem sich die Torhüter der Liga fürchten müssen. Da Mano viel Potential hat will man ihn langsam aufbauen und über Kurzeinsätze langfristig zum Stammspieler aufbauen.

Die Besetzung im Sturm wurde zu Saisonbeginn mit dem 19 Jahre alten Bolivier Javier Alejandro Crojo vervollständigt, der im Tausch mit Chuwabo von Atletico Barcelona nach Oslo kam und die Rückennummer 22 erhielt. Crojo, der einen 3 Jahresvertrag beim FCO unterschrieben hat, ist schnell, kopfballstark und vor dem Tor eiskalt. Der 1,85m große Stürmer kann sowohl im Zentrum als auch auf den Außenbahnen eingesetzt werden kann und ist zwar noch recht unbeständig in seinen Leistungen und muss noch lernen das auch ein Stürmer mit nach hinten abreiten sollte, jedoch konnte er schon beweisen wie torgefährlich er ist und das er eine Verstärkung für die erste Mannschaft darstellen kann wenn er weiter hart an sich arbeitet.
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: Flamy am 29. Juni 2014, 18:00:42
starke vorstellungen!  :zustimm: :bia:
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: Ohligser am 29. Juni 2014, 18:04:47
starke vorstellungen!  :zustimm: :bia:

 :respekt: :bia:
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: Thomas am 29. Juni 2014, 18:11:06
 :zustimm: Wirklich klasse. Vorzeigethread in Norwegen! :ja:
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: redcrocokäinen am 29. Juni 2014, 18:58:14
Is bei der Konkurrenz hier aber auch echt verdammt schwer, ne Irli   :lach:

Aber freut mich das es mancher liest und es euch auch gefällt. :zustimm:
Bin schon gespannt wie lange ich die Motivation aufrecht halten kann  :rofl:
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: Mineau am 29. Juni 2014, 19:05:57
Wirklich klasse. :zustimm:
Erst das Interview mit Mulle dann der Thread hier.....wenn ich nur nicht so schrecklich schreibfaul geworden wäre.
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: redcrocokäinen am 29. Juni 2014, 21:32:17
Danke Mik!

Zum Abschluss der Woche nochmal ein Tipp aus dem Vereinsrestaurant

Köchin Smillas Gespür für Speisen / Teil 2: Rømmegrøt:

Grundzutaten:

0,5 l Rømme (saure Sahne), Alternativen aus dem deutschen Supermarkt: Schmand/Crème Fraîche
0,5 l Milch
150 g Weizenmehl
½ TL Salz

Zubereitung:

1. Rømme bzw. Schmand/Crème Fraîche im Topf aufkochen
2. Unter rühren das Mehl untermischen, das sich absetzende Fett abschöpfen und zur Seite stellen
3. Weiter Mehl hinzugeben bis sich kein fett mehr absetzt und ein glatter Brei entstanden ist
4. Vor dem servieren etwas von dem abgeschöpfte Fett obenauf geben
5. Zum Abschluss werden Zimt und Zucker über den Rømmegrøt gestreut
6. Entweder gleich warm essen oder zuvor abkühlen lassen, je nach Geschmack mit Rosinen oder Obst verfeinern

Vel bekomme!


Quelle zum nachlesen:

http://de.wikipedia.org/wiki/R%C3%B8mmegr%C3%B8t
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: redcrocokäinen am 30. Juni 2014, 15:45:56
Manager für Verhandlungen unterwegs - Neuzugang im Anflug auf Oslo?:

Wie mehrere große norwegische Zeitungen in ihren heutigen Ausgaben berichteten, nutzt Oslo Manager Redcroco die Ruhe nach dem stressigen Saisonauftakt, um den nächsten Neuzugang für den FC perfekt zu machen.
Um wen genau es sich dabei handelt ist zwar noch unklar, aber nach mehrfachen Augenzeugenberichten wurde der Manager heute in Begleitung von Sportdirektor Pedro Josué Palencia am Osloer Flughafen gesichtet, wo beide ein Flugzeug nach München bestiegen. Das Redcroco dabei in Begleitung von Palencia unterwegs ist, wird als deutliches Zeichen gedeutet, dass ein Transferabschluss kurz bevorsteht, schließlich ist dieser für Vertragsangelegenheiten zuständig und normalerweise nur in den finalen Verhandlungsrunden direkt involviert.
Ein Vereinssprecher wollte die Gerüchte nicht kommentieren und Manager Redcroco war nicht zu erreichen. Trotzdem gab ein nicht namentlich genannter Mitarbeiter das folgende Statement ab:
"Ja, Redcroco und Palencia sind für die finalen Verhandlungen mit einem Spieler und dessen Verein unterwegs. Im Grunde ist man sich mit dem Spieler schon weitestgehend einig, muss jedoch nun den Verein vollends überzeugen was nicht ganz einfach wird, da man an einem absoluten Toptalent dran ist. Aber die beiden schienen mir doch schon sehr optimistisch, dass man sich noch vor dem Spiel morgen einigen wird und der Wechsel dann im Laufe der Woche reibungslos über die Bühne geht."

Noch tappen die Journalisten jedoch im Dunkeln um wen genau es bei der Reise geht. Auf Grund der Personallage und der Aussagen der Verantwortlichen in der letzten Woche dürften die Fans jedoch damit rechnen können, dass endlich ein passender Abwehrmann als Nachfolger von Botha gefunden wurde. Natürlich wirft die Presselandschaft mit möglichen Namen nur so um sich.
Während Aftenposten vermutet, dass man in Wales fündig geworden ist und den Namen Kumar Thinley von den Mountain Ash Cascades AFC ins Spiel bringt, berichtet die Boulevard Zeitung Verdens Gang unter Berufung auf einen Spielerberater, dass man mit dem Ungarn Ignac Petofi, der bei Mansfield United auf Grund der starken Konkurrenz in der Abwehr zu kämpfen hat, bereits sehr weit sei und nun mit Manager Dragon zu einem Abschluss kommen will.
Das Dagbladet dagegen berichtet unter Berufung auf vereinsinterne Quellen, dass der Anlass für die Reise des Osloer Duos in Mitteleuropa zu finden ist. Der Spieler um den es geht soll angeblich aus der weltweit führenden Talentschmiede des US Venedig stammen, inzwischen aber weiter nördlich sein Geld verdienen. Als Topfavoriten werden deshalb der Franzose Christian Dufresne der unter Manager Shiatsu, einem guten Bekannten und favorisierten Handelspartner Redcrocos, beim AS Le Havre spielt, sowie der Italiener Danilo Risso von der FSG Theo Arnheim genannt.

Die Fans sind jedenfalls schon sehr gespannt wen der Manager aus dem Hut zaubern wird. Nach Bekanntwerden der Verhandlungsreise erzielte das Osloer-Fanforum jedenfalls einen neuen Besucherrekord und die Fans diskutieren intensiv wer der vierte Neuzugang des FC in dieser Saison werden könnte.
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: Dragon am 30. Juni 2014, 20:54:14
Manager Dragon dazu im Mansfield Hattrick: "Es ist ja interessant was alles so in der Presse geschrieben wird, aber Petofi wird definitiv nicht wechseln. Nicht heute, nicht morgen und auch nicht übermorgen". Weiterhin führte Manager Dragon aus, dass er Dufresne durchaus den Durchbruch beim FC Oslo zutrauen würde, schließlich kennt man den Spieler aus der Saison 32.
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: redcrocokäinen am 01. Juli 2014, 21:10:51
Spieltag 2: Klatsche gegen Baerum

Im ersten Heimspiel der Saison 33 setzte es am 2. Spieltag ein herbe 0:5-Klatsche gegen den Gegner aus dem letzten Pokalfinale und aktuellen Tabellenführer Norwegens, Baerum IL. Im Gegensatz zu dem damaligen Spiel hatte der FC heute aber nichts gegen die Offensivkraft Baerums entgegenzusetzen und wurde mit 0:5 aus dem eigenen Stadion geschossen. Im Vergleich zum ersten Spieltag hatte Redcroco die Mannschaft dieses Mal in einem etwas defensiveren 3-5-2 System aufgestellt, um so ein Übergewicht im Mittelfeld zu generieren und die Defensive zu stärken. Jedoch zeigte sich wiedermal, dass dieser Gegner noch immer mehrere Nummern zu groß für den FC ist. Die Tore in der einseitigen Partie erzielten der überragende Guardiola, der gleich viermal traf (4., 32., 70., 81.), sowie Mittelfeldmann Claesson (87.). Dabei beeindruckte Baerum mit einer beeindruckenden Chancenverwertung, da von 6 Torschüssen 5 den Weg ins Netz fanden.
Oslo enttäuschte hingegen nach dem guten Saisonstart und zeigte eine fahrig und teilweise lustlos wirkende Leistung und vergab seine nur zwei Torchancen. Durch die Niederlage rutschte der FC um sieben Positionen auf den 10. Tabellenplatz ab, während Baerum seinen 1. Platz mit der beeindruckenden Bilanz von 10:0 Toren festigen konnte.

Oslo-Manager Redcroco: Wie zu erwarten war das heute eine deutlich härtere Aufgabe als am 1. Spieltag. Baerum hat ne gute Truppe, einen fähigen Manager und ist noch immer 2-3 Stufen über uns anzusiedeln. Natürlich hätte wir uns heute lieber für die Niederlage im Pokal revanchiert, aber das war im Grunde utopisch. Für uns zählen andere Spiele in der Liga und am Samstag haben wir ja gleich nochmal ein Heimspiel um unseren Fans dann hoffentlich den ersten Heimsieg zu schenken, das ist unser klares Ziel.

Spielstatistik (Oslo):

FC Oslo - Baerum IL: 0:5

Startaufstellung:

Khan Noonien Mingh

Davy Ntoutoume Mba   
Keun-ho Koo   
Guao Retpela Pukpuk

Christian Armando Gruezo   
Emala Palepoi Luani
Espen Andreassen   
Venancio Boncanca   
Andrés Cocodrilo Rojo   

Anibal El Cocodrilo Irlandés   
Joseph Piho Te-Miha   

Tore: -

Karten: Gelb - Te-Miha (38.), Koo (77.)

Wechsel:
 
  Bandula Tillakaratne für Joseph Piho Te-Miha (67.)
  Javier Philemon Vega für Davy Ntoutoume Mba (67.)
  Manucho Kutonda Mano für Anibal El Cocodrilo Irlandés (71.)
 

Zuschauer: 175.578


Am Rande des Spiels gegen Baerum nahm Manager Redcroco auch Stellung zu den Gerüchten um einen möglichen bevorstehenden Neuzugang in der Abwehr:
"Es ist wahr, ich habe die Zeit seit dem ersten Spieltag genutzt um mir ein paar grundsätzlich interessante Spieler näher anzuschauen und mit ein paar Beratern zu sprechen. Jedoch waren das nur lose Informationsgespräche um die Kontakte auszubauen und Informationen über die aktuelle Lage des Marktes zu bekommen. Deshalb kann ich auch eindeutig die Gerüchte verneinen, dass wir an einem der genannten Spieler dran wären. Ich weiß das die Medien gerne spekulieren und aus einer routinemäßigen Dienstreise mehr raus lesen als dahinter steckt. Dabei werden einige Verantwortliche natürlich wie Hühner aufgescheucht und sehen sich gezwungen eine Stellungsnahme zu veröffentlich, deshalb will ich hier und jetzt meine Kollegen versichern das an der Gerüchten überhaupt nichts dran ist und mich für die Aufregung entschuldigen. Zwar handelt es sich bei den Genannten allesamt um sehr gute Spieler die wir natürlich auch kennen, aber wir wissen auch das die Vereine sie nicht abgeben wollen und würden niemals hinter dem Rücken unserer Kollegen irgendwelche krummen Dinge versuchen. Außerdem haben wir aus meiner Sicht momentan auch keinen Bedarf, in 27 ZAT kommt Valverde zurück, den wir unbedingt einbauen wollen, deshalb werden wir in der Abwehr wenn alles normal läuft auch nichts mehr machen!"
Trotzdem brodelt die Gerüchteküche in Oslo noch immer sehr stark und vereinsnahe Quellen spekulieren weiterhin mit der baldigen Verpflichtung eines hochwertigen Talentes, auch da Redcroco die gestrigen Aussagen eines Vereinsmitarbeiters, dass ein starkes Talent im Anflug auf Oslo sei, nicht weiter kommentieren wollte.
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: redcrocokäinen am 03. Juli 2014, 17:34:20
Die größten Talente des FCO - Teil 1: Nano Gigante - das spanische Mittelfeldjuwel:

Seit fast 2 Jahren spielt der 15 Jahre alte Spanische Mittelfeldmann Nano Gigante (http://www.ksm-soccer.de/spieler.php?id=303084) inzwischen für die Jugend Oslos und gilt als eine der interessantesten Talente in den Jugendakademien des Landes. Obwohl er nach eigener Aussage nicht mit dem größten Talent gesegnet wurde, ist er dank seines eisernen Willens und seiner hartnäckig antrainierten Fähigkeiten ein in seine Altersklasse deutlich überdurchschnittlicher Spieler in ganz Europa und der wohl hoffnungsvollste aktuelle Feldspieler in der Jugend des FCO.
Seine Verpflichtung war ein absoluter Glücksfall für den FC, der vom Zufall begünstigt wurde. Denn Gigante wurde nicht wie üblich von den Scouts entdeckt, sondern stand eines Tages einfach auf der Matte und bat darum am Training teilnehmen zu dürfen. Da seine Eltern auf Grund der neuen Arbeitsstelle des Vaters bei einer großen Osloer Reederei nach Norwegen umgezogen waren, entging Gigante den Fängen der großen spanischen Vereine und schloss sich vor allem deshalb dem FC an, da hier wie sonst nirgends in Norwegen auf junge Spieler gesetzt wird. Gigante konnte die Jugendtrainer Oslos dann auch direkt mit seinen überlegenen Physis und seinen starken fußballerischen Fähigkeiten überzeugen, als er bereits im ersten Training mit etlichen starken Pässen und Torschüssen Chancen erspielte und die Trainer außerdem mit seinen strategischen Fähigkeiten beeindruckte. Auch Manager Redcroco war, nachdem er den jungen Spanier das erste Mal selbst in Augenschein genommen hatte, absolut begeistert und statte Gigante mit einem Ausbildungsvertrag aus.
Seit Gigante zu Oslos Jugendkader gehört wird nun daran gearbeitet, ihn langsam aber dafür kontinuierlich in allen Bereichen stärker zu machen und seine Schwächen auszugleichen. So konnte nicht nur seine größten Schwächen im Zweikampfverhalten und der Defensivarbeit aufarbeiten sondern auch seine anderen mehr oder weniger großen Schwächen größtenteils abarbeiten und in allen Fähigkeiten ein annähernd gleichwertiges Level erreichen. Zwar werden dafür die klassischen Mittelfeldfähigkeiten wie Passspiel und Übersicht etwas vernachlässigt und seine Gesamtentwicklung verläuft etwas langsamer, aber dies geschieht in enger Absprache mit Nano, seiner Familie und dem Trainerteam, da man überzeugt ist, dass dieses Vorgehen das Beste für die langfristige Perspektive des Jungen ist.
"Nano war bereits fußballerisch und physisch sehr stark als er zu uns kam, sodass wir uns alle einig waren, dass es das Beste wäre das wir uns darauf konzentrieren seine Schwächen aufzuarbeiten und anschließend in allen Bereichen gleichmäßige Fortschritte zu erzielen und uns nicht zu sehr auf die für einen Mittelfeldmann entscheidenden Fähigkeiten wie das Passspiel oder die Ballkontrolle zu versteifen. Nano kann der beste Jugendspieler werden den Oslo bisher gesehen hat und er legt sich wirklich jeden Tag ins Zeug, es ist ein absolutes Vergnügen mit so einem Spieler zu arbeiten", so Jugendleiter Alphonsus Marigi.
Bis zum 17. Geburtstag wird der inzwischen sehr gut norwegisch sprechende Gigante, der in seiner Freizeit Kampfsport betreibt und ein großer Fan der Serie Game of Thrones ist, noch in der Jugend des FC Oslo bleiben. Wie es danach weitergeht bleibt abzuwarten, die Interessenten für den Spanier, vor allem aus der Primera División, stehen aber bereits Schlange und es dürfte für Oslo nicht einfach werden Gigante vom Bleiben zu überzeugen. Davon will Manager Redcroco aber nichts hören: "Nano ist ein absolutes Toptalent das wir natürlich gerne auch bei uns einbauen wollen. Aber er hat noch genug Zeit um erst mal weiter zu reifen und wir werden uns dann rechtzeitig zu seinem 17.Geburtstag mit ihm und seinen Eltern zusammensetzen um zu sehen, was das Beste für seine Zukunft ist."
Man darf gespannt sein wie die Entwicklung Gigantes weitergeht und ob er die hohen Erwartungen die alle an ihn setzen auch erfüllen kann.
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: Joeys am 04. Juli 2014, 15:11:23
Die größten Talente des FCO - Teil 1: Nano Gigante - das spanische Mittelfeldjuwel:

Seit fast 2 Jahren spielt der 15 Jahre alte Spanische Mittelfeldmann Nano Gigante (http://www.ksm-soccer.de/spieler.php?id=303084) inzwischen für die Jugend Oslos und gilt als eine der interessantesten Talente in den Jugendakademien des Landes. Obwohl er nach eigener Aussage nicht mit dem größten Talent gesegnet wurde, ist er dank seines eisernen Willens und seiner hartnäckig antrainierten Fähigkeiten ein in seine Altersklasse deutlich überdurchschnittlicher Spieler in ganz Europa und der wohl hoffnungsvollste aktuelle Feldspieler in der Jugend des FCO.
Seine Verpflichtung war ein absoluter Glücksfall für den FC, der vom Zufall begünstigt wurde. Denn Gigante wurde nicht wie üblich von den Scouts entdeckt, sondern stand eines Tages einfach auf der Matte und bat darum am Training teilnehmen zu dürfen. Da seine Eltern auf Grund der neuen Arbeitsstelle des Vaters bei einer großen Osloer Reederei nach Norwegen umgezogen waren, entging Gigante den Fängen der großen spanischen Vereine und schloss sich vor allem deshalb dem FC an, da hier wie sonst nirgends in Norwegen auf junge Spieler gesetzt wird. Gigante konnte die Jugendtrainer Oslos dann auch direkt mit seinen überlegenen Physis und seinen starken fußballerischen Fähigkeiten überzeugen, als er bereits im ersten Training mit etlichen starken Pässen und Torschüssen Chancen erspielte und die Trainer außerdem mit seinen strategischen Fähigkeiten beeindruckte. Auch Manager Redcroco war, nachdem er den jungen Spanier das erste Mal selbst in Augenschein genommen hatte, absolut begeistert und statte Gigante mit einem Ausbildungsvertrag aus.
Seit Gigante zu Oslos Jugendkader gehört wird nun daran gearbeitet, ihn langsam aber dafür kontinuierlich in allen Bereichen stärker zu machen und seine Schwächen auszugleichen. So konnte nicht nur seine größten Schwächen im Zweikampfverhalten und der Defensivarbeit aufarbeiten sondern auch seine anderen mehr oder weniger großen Schwächen größtenteils abarbeiten und in allen Fähigkeiten ein annähernd gleichwertiges Level erreichen. Zwar werden dafür die klassischen Mittelfeldfähigkeiten wie Passspiel und Übersicht etwas vernachlässigt und seine Gesamtentwicklung verläuft etwas langsamer, aber dies geschieht in enger Absprache mit Nano, seiner Familie und dem Trainerteam, da man überzeugt ist, dass dieses Vorgehen das Beste für die langfristige Perspektive des Jungen ist.
"Nano war bereits fußballerisch und physisch sehr stark als er zu uns kam, sodass wir uns alle einig waren, dass es das Beste wäre das wir uns darauf konzentrieren seine Schwächen aufzuarbeiten und anschließend in allen Bereichen gleichmäßige Fortschritte zu erzielen und uns nicht zu sehr auf die für einen Mittelfeldmann entscheidenden Fähigkeiten wie das Passspiel oder die Ballkontrolle zu versteifen. Nano kann der beste Jugendspieler werden den Oslo bisher gesehen hat und er legt sich wirklich jeden Tag ins Zeug, es ist ein absolutes Vergnügen mit so einem Spieler zu arbeiten", so Jugendleiter Alphonsus Marigi.
Bis zum 17. Geburtstag wird der inzwischen sehr gut norwegisch sprechende Gigante, der in seiner Freizeit Kampfsport betreibt und ein großer Fan der Serie Game of Thrones ist, noch in der Jugend des FC Oslo bleiben. Wie es danach weitergeht bleibt abzuwarten, die Interessenten für den Spanier, vor allem aus der Primera División, stehen aber bereits Schlange und es dürfte für Oslo nicht einfach werden Gigante vom Bleiben zu überzeugen. Davon will Manager Redcroco aber nichts hören: "Nano ist ein absolutes Toptalent das wir natürlich gerne auch bei uns einbauen wollen. Aber er hat noch genug Zeit um erst mal weiter zu reifen und wir werden uns dann rechtzeitig zu seinem 17.Geburtstag mit ihm und seinen Eltern zusammensetzen um zu sehen, was das Beste für seine Zukunft ist."
Man darf gespannt sein wie die Entwicklung Gigantes weitergeht und ob er die hohen Erwartungen die alle an ihn setzen auch erfüllen kann.

 :respekt: Zufall, Scout oder Umbenannt?
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: redcrocokäinen am 04. Juli 2014, 16:08:22
Hmm, auch wenn ich meinen damaligen Scouts durchaus zutrauen würde, dass sie entgegen meiner Ansage in Südamerika zu scouten einfach nach Spanien geflogen sind (hab nämlich kurze Zeit später noch nen 2 Nichtnorweger aus einem nicht eingestellten Land bekommen), wars wie geschrieben, der Stand auf der Matte und wollte mitkicken... :ja:
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: redcrocokäinen am 05. Juli 2014, 12:17:33
Verhandlungen am Bodensee - Omar Fossati oder Sallehudin Lugano als 4. Neuzugang?:

Nachdem diese Woche bereits über den Spielerbeobachtungstrip von Manager Redcroco berichtet und mögliche Ziele genannt wurden, die der Verein jedoch umgehend dementierte, scheint nun der eigentliche Zielort der Reise gefunden. So berichtet der norwegische Sportsender TV 2 Sportskanalen exklusiv, dass Manager Redcroco und Sportdirektor Pedro Josué Palencia nicht nach England oder Frankreich gereist sind, sondern nach einer kurzen Zwischenstation im für Redcroco heimischen Stuttgart mit dem Auto in Richtung Bodensee weitergefahren sind, genauer nach Lindau, wo Redcroco und sein Sportdirektor Palencia ein Schiff der Weißen Flotte bestiegen haben, dass sie nach Bregenz brachte. Beim dort ansässigen Drittligisten Bregenz City arbeitet bekanntlich seit einiger Zeit Redcrocos langjähriger Freund und Kollege Irli und auch das Osloer Eigengewächs T.J. Whitmore spielt seit Saisonbeginn zur Ausbildung dort. Jedoch war dieser nicht der Hauptgrund für die Reise.
Wie eigentlich immer wenn sich die beiden Manager treffen, soll auch dieses Mal wieder über mögliche zukünftige Transfers gesprochen worden sein, wobei die Zukunft nicht in allzu weiter Ferne liegen dürfte. Wie die Bregenzer Tageszeitung am Samstag unter Berufung auf einen bekannten Makler berichtete, hat ein Bregenzer Spieler seine Wohnung in der Innenstadt kurzfristig gekündigt. Um wen es sich dabei genau handelt ist jedoch nicht bekannt geworden. Dies führte naturgemäß zu Spekulationen wer den Weg nach Norwegen antreten könnte. Auf Grund der Vakanz in der Abwehr Oslos stehen dabei vor allem die beiden uruguayanischen Abwehrspieler Omar Fossati und Sallehudin Lugano im Mittelpunkt der Spekulationen, aber auch der bolivianische Abwehrmann Sergio Coimbra soll in Oslo hoch im Kurs stehen. Jedoch wollten sich weder Manager Irli noch die Spieler bisher zu den Gerüchten äußern.
Auch Redcroco wollte zwar weder die Namen noch das Reiseziel bestätigen, sondern verwies die fragenden Journalisten auf der heutigen Spieltags-PK auf die morgige Pokal-PK: "Heute geht es um die schwere Partie gegen Fjorde auf der unsere Konzentration liegt und die wir undbedingt gewinnen wollen, außerdem gibt es nichts was wir erzählen könnten. Was morgen ist muss man dann sehen, natürlich wird es um den Pokal gehen, aber vielleicht auch noch um etwas anders. Das sehen wir dann morgen."
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: Thomas am 05. Juli 2014, 13:01:26
 :motz: Also wie du dich hier in Österreich verhalten ist, war echt unter aller Sau! :platt:
Offene Rechnung,
verwüstetes Gästehaus und geschwängerter Escortservice. :motz:

Das war mit All-Inklusive-Betreuung aber nicht gemeint! :wall: ;)
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: redcrocokäinen am 05. Juli 2014, 13:07:54
Naja, bei der hässlichen Einrichtung hab ich mir gedacht wäre es nötig dir nen Grund zum renovieren zu geben.
Die Escortdame hatte schon nen eindeutigen Bauchansatz als ich gekommen bin. Dachte des war deine Stammdame und hab mir deshalb was ganz anderes gesucht, auch wenns natürlich nett gemeint war. :ja:
Und die Rechnungen, irgendwie muss ich ja Geld sparen bei deinen Wucherpreisen... :verweis:
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: Thomas am 05. Juli 2014, 13:09:39
Na in Ausreden bist du ja wirklich noch nie verlegen gewesen. Immer diese unterkühlten Norweger hier! :motz:
Wie gut, dass wir gestern soviel gebechert haben, dass ich mich gar nicht mehr daran erinnern kann,
über welchen Spieler wir verhandelt haben! :pfeifen:
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: redcrocokäinen am 05. Juli 2014, 13:16:53
Du nennst es Ausreden, ich Fakten :lach:
Find ich auf gut, fürs Bechern hab ich ja Palencia dabei, ich war wie immer nüchtern und hab alles schriftlich, ich krieg beide Urus und den Khalifen für min. :verweis: :grinsevil: :jubeln:
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: Thomas am 05. Juli 2014, 13:18:41
Du nennst es Ausreden, ich Fakten :lach:
Find ich auf gut, für Bechern hatte ich ja Palencia dabei, ich war wie immer nüchtern und hab alles schriftlich, ich krieg beide Urus und den Khalifen für min. :verweis: :grinsevil: :jubeln:
:geschockt:
Was?
Na warte! (...) :telefon:
Schnell mal meinen Staranwalt kontaktiert
und ...
 :schreiben: Ne Mail an die Ausländerbehörde verfasst (arbeiten ja Samstags nicht :wall: ).
In deinem bunten Sauhaufen gibt's doch sicher ein paar schmutzige Geheimnisse! :mrgreen:

 :scherzkeks:
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: redcrocokäinen am 05. Juli 2014, 13:23:54
Mehr als du zählen kannst, dafür hab ich ja Espen, sein Vater ist der Chef der Ausländerbehörde, der vertuscht das schon :jubeln:
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: Thomas am 05. Juli 2014, 13:28:52
Mehr als du zählen kannst, dafür hab ich ja Espen, sein Vater ist der Chef der Ausländerbehörde, der vertuscht das schon :jubeln:
:wall: :wall:
Wooooooooooooooooooooooooaaaaaaaaaaaaaaaaaaah. Fuck System! :wall:
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: redcrocokäinen am 05. Juli 2014, 13:33:22
Gewusst wie :ja:
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: redcrocokäinen am 05. Juli 2014, 21:18:28
Spieltag 3: 2:1 Sieg gegen Førde ´Sport

Im zweiten Heimspiel der Saison gelang dem FC Oslo am 3. Spieltag durch ein 2:1 gegen  Førde ´Sport der erste Heimsieg. Dabei kehrte Redcroco nach der 0:5 Niederlage gegen Baerum wieder zum bereits am 1. Spieltag erfolgreich praktizierten 3-4-3 System zurück mit dem Oslo bestens vertraut ist.
Vor 162.436 Zuschauern begann der FC deutlich druckvoller als noch gegen Baerum und zeigte sofort, dass man die Niederlage vom letzten Spieltag vergessen machen wollte. Jedoch fehlte zunächst die nötige Präzision und Sicherheit. Der FC gab zwar das Tempo vor, ließ jedoch die nötige Konsequenz im Angriffsspiel vermissen und durfte sich bei Torwart Mingh bedanken, dass es nach einem Kontor in der 14. Minute nicht bereits 1:0 für den Gast stand. Zu diesem Zeitpunkt wirkte Oslo verunsichert, nachdem kurz zuvor in der 10 Minute der linke Außenstürmer Joseph Piho Te-Miha nach einem Luftzweikampf unglücklich fiel und mit einer Handgelenksverletzung ausgewechselt werden musste, für ihn kam Bandula Tillakaratne. Eben jener nutzte dann auch in der 28. Minute die erste richtige Chance Oslos, als er nach einer schönen Kombination über Gruezo und Rojo zum 1:0 einschoss und der Mannschaft damit merklich Sicherheit gab. Jedoch vergaben Crojo und Irlandes zunächst weitere Chancen.
In der 40. Minute war es aber erneut Tillakaratne, der nach einem klasse vorgetragenen Konter auf Pass von Espen Andreassen noch vor der Pause auf 2:0 erhöhen konnte. Mit diesem Ergebnis ging es schließlich auch in die Pause.
Nach der Pause erhöhte Førde den Druck etwas, ohne jedoch zunächst wirklich Gefahr zu entwickeln. Jedoch half der Schiedsrichter. Nach einer klaren Schwalbe zeigte der Mann in Schwarz auf den Punkt und de Castro ließ sich die Gelegenheit nicht nehmen und verkürzte auf 2:1 (51.). Wer jetzt aber auf ein spannendes Spiel oder einen Sturmlauf Førdes gehofft hatte wurde enttäuscht. Während Oslo sich vor dem Pokalspiel morgen nicht übermäßig verausgabte, den Vorsprung weitestgehend routiniert verwaltete und nur noch einmal gefährlich vor gegnerische Tor kam, scheiterte Førde ein ums andere Mal an der Abwehrreihe Oslos und kam ebenfalls nicht mehr gefährlich vors Tor. Dabei ließ man aber auch den entscheidenden Willen vermissen und war wie der FC in Gedanken wohl schon bei der morgigen ersten Pokalrunde.
So schaukelte der FC das Ergebnis im Ende recht locker über die Zeit, konnte mit dem zweiten Saisonsieg die Fans zumindest ein bisschen für die Klatsche gegen Baerum versöhnen und das Punktekonto um drei weitere Zähler aufstocken. Während Oslo durch den Sieg auf den 7. Tabellenplatz vorrückte, rutschte Førde vom 3. auf den 5. Platz ab.

Oslo-Manager Redcroco: Heute war es unser Ziel natürlich die 3 Punkte hier zu behalten, uns vor morgen aber auch nicht zu sehr zu verausgaben. Ich denke uns ist beides ganz gut gelungen, wobei wir einfach die Räume besser nutzen müssen und so früher eine Entscheidung erzwingen. Aber die Abwehr war insgesamt stabil und ohne den Schiri wäre heute die 0 gestanden, deshalb bin ich schonzufrieden. Einzig die Verletzung von Joseph trübt unsere Freude ein wenig, denn er wird morgen fehlen, glücklicherweise wird er aber nicht allzu lange ausfallen.


Spielstatistik (Oslo):

FC Oslo - Førde ´Sport: 2:1

Startaufstellung:

Khan Noonien Mingh

Keun-ho Koo
Davy Ntoutoume Mba
Saidi Kayongo-Mutumba

Espen Andreassen
Andrés Cocodrilo Rojo
Octávio Ochoa Mendoza
Christian Armando Gruezo   

Joseph Piho Te-Miha
Anibal El Cocodrilo Irlandés
Javier Alejandro Crojo   

Tore: Tilakratne (28., Rojo; 40., Andreassen)

Karten: Gelb - Mendoza(29.), Mba (51.), koo (58.)

Verletzung: Joseph Piho Te-Miha(10., Handgelenksstauchung)

Wechsel:   
   Bandula Tillakaratne für den verletzten Joseph Piho Te-Miha (10.)
   Yogan Anthony Payas für Espen Andreassen (63.)
   Guao Retpela Pukpuk für Saidi Kayongo-Mutumba (78.)

Zuschauer: 162.436
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: redcrocokäinen am 05. Juli 2014, 22:43:42
Neuzugang aus Bregenz - Spanisches Mittelfeldtalent José Melendrez unterschreibt für 200 ZAT:

Den Heimsieg seines neues Teams beobachtete er bereits im Stadion und traf nach der Partie dann erstmals auf die neuen Kollegen. Der erst 19 Jahre alte Spanier José Melendrez wechselte direkt nach Ablauf seiner WS am heutigen ZAT vom österreichischen Drittligisten Bregenz City zum FC Oslo und unterschrieb einen Vertrag über 200 ZAT. Damit bestätigten sich die Gerüchte, dass Redcroco zu Verhandlungen am Bodensee weilte, jedoch hatte kaum einer damit gerechnet das gerade Melendrez nach Oslo wechseln würde. Auf Grund der Aussagen der Osloer Verantwortlichen waren eigentlich alle Experten und Fans davon ausgegangen, dass Oslo wenn überhaupt nur nochmal in der Abwehr nachlegen würde, mit José Melendrez wurde nun jedoch ein vor allem in der Offensive starker Mittelfeldmann unter Vertrag genommen.

Für den beidfüßigen Spanier aus Osasuna, der in Oslo die Rückennummer 19 erhält, überwies Oslo rund 40 Millionen KSM$, außerdem soll Bregenz das Vorkaufsrecht für einen aktuellen Jugendspieler Oslos erhalten haben. Viel Geld für einen Spieler auf einer Position, die schon sehr gut besetzt ist. Jedoch ist Manager Redcroco von den Fähigkeiten des jungen Spaniers, der auch den Pass der Bahamas hat, aber für die Jugendnationalmannschaft Spaniens aufläuft, absolut überzeugt und schlug zu:
"Ich habe immer gesagt das wir nur noch aktiv werden wenn wir einen außergewöhnlichen Spieler bekommen können und das trifft auf José zu. Er ist eine schneller, ballsicherer und trickreicher Offensivspieler und für sein Alter bereits unheimlich weit. Er stellt eine weitere Alternative auf der offensiven Außenbahn dar, kann aber auch hinter den Spitzen aushelfen. Er muss zwar noch sein Defensivverhalten verbessern, aber daran werden wir mit ihm arbeiten. Ansonsten ist er aber ein ausgesprochen starker Junge der vom präzisen Passspiel über das Tempodribbling bis zum platzierten Torschuss in der Offensive fast alles kann und uns auf jeden Fall nochmal voranbringt. Deshalb mussten wir als Irli andeutete, dass da vielleicht was möglich wäre auch nicht lange überlegen und freuen uns das sich Jose für uns entschieden hat."
Und das war sicher nicht selbstverständlich, schließlich ist Melendrez eine absolutes Toptalent für den die Interessenten Schlange standen. Deshalb ging der Dank von Manager Redcroco an seinen Kollegen Irli:
"Die Zusammenarbeit mir Irli ist einfach herausragend. Wir verstehen uns immer noch super und ich bin ihm sehr dankbar, dass er uns frühzeitig wegen José Bescheid gegeben hat. Die Verhandlungen mit ihm sind eh immer angenehm und von gegenseitigem Respekt und fairen Verhandlungsbedingungen geprägt, das macht einfach Spaß."

Auch der Neuzugang selbst äußert sich positiv über den Wechsel und Manager Irli:
"Ich freue mich sehr auf Oslo und bin meinem ehemaligen Manager sehr dankbar, dass er mir meinen Wunsch in eine höhere Liga zu wechseln ermöglicht hat. Bregenz ist ein toller Verein, aber als ich hinging hoffte ich noch das wir den Abstieg verhindern könnten, das hat leider nicht geklappt. Auf Grund der vielen Neuzugänge ist es im Mittelfeld bei Bregenz sehr eng und ich denke das der Wechsel daher das Beste für mich ist. Irli konnte mir auch viele Infos über Oslo geben und hat mir zu dem Schritt geraten, das war sehr hilfreich. Jetzt gilt es für mich möglichst schnell die Mannschaft und Sprache kennen zu lernen und mich im Training anzubieten, denn ich will spielen. Das ist mein klarer Anspruch, auch wenn die Konkurrenz hier groß ist. Aber ich weiß was ich kann und muss mich vor niemandem verstecken", so die selbstbewusste Ansage des Spaniers, der Bregenz im Guten verlässt und noch ein paar warme Worte für seinen alten Verein übrig hatte:
"Für Bregenz hoffe ich das sie die Leistungen vom Saisonstart fortführen können und den Wiederaufsteig packen, das wäre sehr wichtig und ich drücke ihnen die Daumen. Aber mit der vorhandenen Qualität bin ich sicher das sie das schaffen", so der neue Mann, dem der Spielrhythmus noch etwa fehlt und der daher zunächst vor allem über Kurzeinsätze an die Mannschaft herangeführt werden soll.

Melendrez wird wohl auch der vorerst letzte Neuzugang Oslos bleiben, nochmal Redcroco: "Zwar gilt immer noch, dass wir bei einem besonderen Spieler aktiv werden können und auch dazu gewillt sind uns wenn sich eine Möglichkeit ergibt uns zu verstärken. Aber ich schätze die aktuelle Situation so ein, dass es das wohl bis zur Rückkehr von Valverde an ZAT 30 gewesen sein dürfte. Auch abzüglich der beiden bevorstehenden Abgänge stehen wir bei 19 Spielern, das muss reichen, schließlich ist ein zu großer Kader im Hinblick auf die EWS nicht sinnvoll. Außerdem bin ich auch so schon höchst zufrieden mit dem Kader, jetzt gilt es aus den vorhandenen Spielern das Optimum rauszuholen."

Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: redcrocokäinen am 07. Juli 2014, 11:14:20
Pokal Runde 1: 2:0 sichert Weiterkommen bei Drittligist

In der ersten Pokalrunde der Saison 33 traf der FC Oslo am gestrigen Sonntag auf den aktuell 17. der Liga 3D, Nybergsund IL. Im mit 9.000 Zuschauern ausverkauften Stadion des Drittligisten begann Oslo mit einer deutlich veränderten Truppe, bei der vor allem die bisherigen Ersatzspieler zum Einsatz kamen und auch der spanische Neuzugang Josè Melendrez erstmals im Trikot von Oslo auflief.
Obwohl sich durch die vielen Neuen etliche abstimmungsbedingte Fehler ins Spiel Oslos einschlichen, war der Klassenunterschied doch zu eklatant und nach einer kurzen Findungsphase zu Spielbeginn übernahm Oslo die Initiative und drückte immer mehr auf das erste Tor. Schließlich war es der bolivianische Außenstürmer Javier Alejandro Crojo, der als erster den Torwart überwand und nach einem schönen Doppelpass mit Neuzugang Melendrez zur Führung einschob (24.).
Nur neun Minuten später erhöhte dann Tillakaratne per Volleyschuss, nach einer starken Flanke des dieses Mal nach außen ausgewichenen Melendrez, auf 2:0 (33.). Danach ließ der FCO die Zügel etwas schleifen, versuchte offensichtlich Kräfte für die anstehenden Aufgaben zu sparen und setzte nur noch gelegentliche Nadelstiche, die jedoch nicht mehr zu Toren führten da Mano, Crojo und Payas beste Chancen ungenutzt ließen.
Da die Defensive aber sicher stand kam der Gegner zu keinem einzigen Torschuss und Oslo konnte einen absolut ungefährdeten Sieg einfahren, durch den man in die 2. Pokalrunde einzog. Dabei wusste vor allem der junge Spanier Melendrez zu überzeugen und wurde auch dank seiner 2 Torvorlagen zum Mann des Spiels.
An ZAT 12 trifft Oslo nun in einem Erstligaduell in der heimischen Arena auf den FC Inter Bergen, eine ungleich schwierigere Aufgabe.

Oslo-Manager Redcroco: Meine Mannschaft hat eine gute Leistung gezeigt und den Gegner nicht unterschätzt. Gegen eine alles gebende und hinten drin stehende unterklassige Mannschaft ist es im Pokal nie ganz einfach, das ist ja normal. Daher bin ich sehr zufrieden mit unserer Leistung, auch wenn wir unsere Chancen noch konsequenter zu Ende spielen müssen. Auch freut es mich sehr das Melendrez heute gleich mal gezeigt hat warum wir ihn unbedingt haben wollten. Obwohl er erst einmal mit der Mannschaft trainierte, hat er sich gleich sehr gut eingefügt und unser Spiel angekurbelt, so haben wir uns das vorgestellt.

Spielstatistik (Oslo):

Spjelkavik FC - FC Oslo: 0:2

Startaufstellung:

Khan Noonien Mingh

Guao Retpela Pukpuk
Saidi Kayongo-Mutumba
Javier Philemon Vega

Emala Palepoi Luani
José Melendrez
Yogan Anthony Payas
Venancio Boncanca

Manucho Kutonda Mano
Javier Alejandro Crojo
Bandula Tillakaratne   

Tore: Crojo (24., Vorlage Melendrez), Tilakratne (33., Melendrez)

Karten: Gelb - Kayongo-Mutumba(23.), Crojo (59.), Melendrez (79.)

Wechsel:  -

Zuschauer: 9.000
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: redcrocokäinen am 08. Juli 2014, 20:48:36
Spieltag 4: 3:1 Auswärtssieg bei Vard Verdal:

Am 4. Spieltag der Saison 33 gelang dem FC Oslo ein verdienter 3:1 Auswärtssieg beim Tabellennachbarn SK Vard Verdal. Vor 148.517 Zuschauern begann Oslo ungewohnt zaghaft und wurde zudem noch früh durch einen Zehenbruch von Abwehrmann Saidi Kayongo-Mutumba zurückgeworfen, für ihn kam der Koreaner Keun Ho Koo (3.). Vard Verdal dagegen gab zu Beginn ordentlich Gas und die Abwehr Oslos schwamm mehrfach, sodass das Tor für den Gastgeber durch Kiely (7.) die logische Folge war.
Oslo brauchte rund eine halbe Stunde bis man ins Spiel fand, dann erzielte der Angolaner Mano mit seinem ersten Saisontreffer den 1:1 Ausgleich nach einer Freistoßflanke von Gruezo. Mit diesem Tor war Oslo endgültig im Spiel und drängte noch vor der Pause auf den Führungstreffer, jedoch vergaben Gruezo und Irlandes beste Chancen. Auch nach der Pause blieb der FCO am Drücker und Joseph Piho Te-Miha gelang schließlich per Kopf nach einer Flanke von Koo der 2:1 Führungstreffer (59.). Oslo ließ auch nach der Führung nicht locker und spielte weiter munter nach vorne und wieder war es Te-Miha, der traf (65.), dieses Mal auf Vorlage von Tillakaratne. Erst nach diesem Tor ließ Oslo die Zügel etwas lockerer, sodass Vard Verdal noch zu Chancen kam die Mingh jedoch sicher parierte. Auch auf der Gegenseite gab es noch gute Chancen für Oslo, aber der Torhunger der Stürmer war mit den drei Treffern gestillt, sodass das Spiel mit einem 3:1 Auswärtssieg für Oslo zu Ende ging.
Der FCO rückte durch den Sieg vom 7. auf den 5. Tabellenplatz vor und trifft am nächsten Spieltag zu Hause auf Sogndal, Vard Verdal rutschte dagegen vom 8. auf den 10. Tabellenplatz ab.

Oslo-Manager Redcroco: Wieder einmal kann ich mein Team loben, wir haben zwar schwach begonnen und wurden auch noch von der Verletzung von Saidi zurückgeworfen, sind aber umso stärker zurückgekommen und haben diese Spiel dann bestimmt. Die Tore waren gut herausgespielt und sowohl Mano als auch Te-Miha haben ihre Startelfeinsätze mit ihren Toren absolut gerechtfertigt. An die Leistung ab Minute 25 müssen wir auch im nächsten Spiel anknüpfen, dann werden wir auch gegen Sogndal punkten.

Spielstatistik (Oslo):

SK Vard Verdal - FC Oslo: 1:3

Startaufstellung:

Khan Noonien Mingh

Javier Philemon Vega
Davy Ntoutoume Mba
Saidi Kayongo-Mutumba

Octávio Ochoa Mendoza
Andrés Cocodrilo Rojo
Venancio Boncanca
Christian Armando Gruezo

Joseph Piho Te-Miha
Anibal El Cocodrilo Irlandés
Manucho Kutonda Mano   

Tore: Mano (32., Vorlage Gruezo), Te-Miha (59., Koo; 65. Tillakaratne)

Karten: Gelb- Vega (59.), Koo (74.)

Wechsel:
 
  Keun-ho Koo für Saidi Kayongo-Mutumba (3.)
  Espen Andreassen für Andrés Cocodrilo Rojo (60.)
  Bandula Tillakaratne für Anibal El Cocodrilo Irlandés (63.)
 

Zuschauer: 148.517
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: redcrocokäinen am 10. Juli 2014, 20:39:53
Transfernews: Boncanca nach Österreich

Nach dem heutigen Freundschaftsspiel fand der bereits seit einigen Wochen feststehende Wechsel von Venancio Boncanca (http://www.ksm-soccer.de/spieler.php?id=153326) zum österreichischen Zweitligisten Schwarz-Blau Oberwaltersdorf statt. Der Montenegriner, der auf Grund der starken Konkurrenz im Mittelfeld Oslos bereits zum Ende der vergangenen Saison seinen Stammplatz verloren hatte, erhofft sich bei Oberwaltersdorf wieder vermehrte Einsatzchancen und den baldigen Aufstieg in die erste Liga. Dem Vernehmen nach nimmt Oslo über 65 Millionen ein, womit Boncanca der teuerste Abgang der Vereinsgeschichte ist und in dieser Sparte die beiden afrikanischen Stürmer Kayode Konata Ubiera und Aboubacar Keita ablöst.
FCO Manager Redcroco :
"Venancio hat bei uns viele gute Spiele gemacht und sich insgesamt sehr gut entwickelt. Allerdings haben wir ein sehr stark besetztes Mittelfeld und seine Konkurrenten hatten ihm etwas den Rang abgelaufen, daher konnte ich seinen Wunsch zu wechseln verstehen. Und da mit Oberwaltersdorf schnell ein Verein gefunden war, der eine mehr als faire Summe geboten hat mussten wir auch nicht lang überlegen, er hat jetzt wieder die Chance auf mehr Einsatzzeiten und eine sehr interessante Aufgabe unter einem erfahrenen und fähigen Trainer, Oberwaltersdorf bekommt einen jungen und trotzdem schon erfahrenen, hochtalentierten Mittelfeldspieler und wir haben wieder etwas Luft im Mittelfeld und können den verbliebenen Spielern mehr Einsatzminuten geben, eine klassische Win-Win-Win Situation. Ich wünsch Venancio und Controletti alles Gute."

Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: redcrocokäinen am 12. Juli 2014, 15:34:35
Transfernews: Bizera in die Slowakei

Am heutigen Samstag verließ der 18 Jahre alte Stürmer Khamis Bizera (http://www.ksm-soccer.de/spieler.php?id=233724) den FC Oslo und unterschrieb beim slowakischen Zweitligisten SK Slovan Povazska einen Vertrag über 200 ZAT. Auf Grund der großen Konkurrenz im Sturm und einer schlechteren Entwicklung Bizeras als ursprünglich erhofft, war für den jungen Mann aus Uruguay nur noch die Zuschauerrolle geblieben. Da dies für ihn nicht zufriedenstellend war erhielt er die Freigabe und konnte sich nun mit Slovan Povazska über einen Vertrag einigen. Der FCO erhielt rund 1 Million KSM$ und konnte somit auch den letzten geplanten Abgang dieser Saison abwickeln, sodass die Kaderplanungen, vorbehaltlich der Rückkehr des verliehenen Valverdes, als abgeschlossen gilt.
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: redcrocokäinen am 12. Juli 2014, 21:07:10
Spieltag 5: 2:0 vor heimischem Publikum:

Am 5. Spieltag der Saison 33 bezwang der FC Oslo vor rund 155.000 Zuschauern den FC Sogndal mit 2:0. Dabei zeigte Oslo eine starke Defensivleistung, bei der die Chancenverwertung zwar ausbaufähig war, aber im Ende ein ungefährdeter und souverän herausgespielter Sieg stand.
Dabei erzielte der argentinische Topstürmer Anibal El Cocodrilo Irlandés nach einer schönen Ecke von Rojo den wichtigen Führungstreffer (25.) und münzte damit die Feldüberlegenheit Oslos in etwas zählbares um. Auch danach machte Oslo weiter Druck, aber Tillakaratne vergab die nächste große Chance. Allerdings machte es der Mexikaner Octávio Ochoa Mendoza wenig später besser und erhöhte noch vor der Pause nach mustergültiger Vorarbeit von Gruezo mit einem schönen Flachschuss auf 2:0 (41.). In der zweitenm Halbzeit vergaben unter anderem Te-Miha und Irlandes weitere Chancen, da Oslo jedoch hinten nichts anbrennen ließ war dies kein Problem. In der zweiten Hälfte merkte man aber auch, dass Oslo sich zurückhielt und Kräfte schonte.
Oslo schob sich durch den Sieg vor auf den dritten Tabellenplatz, Sogndal rutschte vom 9. auf den 14. Platz ab. 

Oslo-Manager Redcroco: Wir haben heute eine größtenteils konzentrierte und souveräne Leistung gezeigt, einzig die Chancenverwertung hat nicht gestimmt. Aber die Abwehr stand sehr sicher und wir haben einige Chancen kreiert, darauf können wir definitiv weiter aufbauen.

Spielstatistik (Oslo):

FC Oslo - Sogndal FC: 2:0

Startaufstellung:

Khan Noonien Mingh

Saidi Kayongo-Mutumba
Davy Ntoutoume Mba
Guao Retpela Pukpuk

Octávio Ochoa Mendoza
Andrés Cocodrilo Rojo
Espen Andreassen
Christian Armando Gruezo

Bandula Tillakaratne
Anibal El Cocodrilo Irlandés
Joseph Piho Te-Miha   

Tore: Irlandés (25., Vorlage Rojo), Mendoza (41., Gruezo)

Karten: Gelb - Gruezo (1.), Mendoza (54.), Irlandés (78.)

Wechsel:
 
  José Melendrez für Espen Andreassen (62.)
  Manucho Kutonda Mano für Bandula Tillakaratne (65.)
  Emala Palepoi Luani für Octávio Ochoa Mendoza (76.)
 

Zuschauer: 154.955
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: redcrocokäinen am 15. Juli 2014, 22:04:43

Spieltag 6: 2:1 Sieg im Auswärtsspiel:

Am 6. Spieltag trat der FC Oslo vor 37.150 Zuschauern beim Aufsteiger FC Lyv Mandalskameratene an. Dabei gewann man zwar mit 2:1 und konnte somit die nächsten 3 Punkte einfahren, zeigte aber mit nur zwei Treffern aus neun hochkarätigen Chancen zum wiederholten Male eine miserable Leistung bei der Chancenverwertung und verlor zudem noch Spielmacher Rojo kurz vor Spielende mit einer Verletzung.
Wieder einmal tat sich Oslo schwer ins Spiel zu finden und durfte sich bei Mingh bedanken der einmal überragend hielt. Oslo vergab dagegen seine ersten beiden Chancen leichtfertig, die Dritte nutzte dann aber der schon in den letzten Wochen treffsichere Bandula Tillakaratne, der eine schöne Flanke von Mendoza am gegnerischen Torwart vorbei ins Tor bugsieren und somit seinen dritten Saisontreffer erzielen konnte(33.).
Auch in der Folge ging Oslo zu nachlässig mit seinen Chancen um. Erst deutlich in der zweiten Hälfte machte es Mittelfeldass Gruezo besser und schloss eine schöne Hereingabe des eingewechselten Crojo mit einem satten Schuss in die linke Ecke ab (71.).
Obwohl dieses Tor für viele auf Grund der Überlegenheit Oslos wie die Entscheidung wirkte, sollte es doch nochmal spannend werden. Ebbe Myhre nutzte nämlich die erst zweite Chance der Gastgeber zum überraschenden Anschlusstreffer (77.), der frische Kräfte freisetzte. Mandalskameratene erhöhte den Druck nun deutlich und Oslo, das nach einer Verletzung von Rojo sogar nur noch zu zehnt spielte, hatte Schwierigkeiten sich hinten zu befreien, ließ aber auch zunächst keine wirklich gefährliche Chance mehr zu. Trotzdem war es zum wiederholten Male Mingh, der nach einem Fehler in der Abwehr des FCO die Punkte festhielt und in Weltklassemanier gegen den frei vor ihm auftauchenden Myhre hielt.
Somit konnte Oslo den Sieg über die Zeit retten und kann nun mit einem positiven Ergebnis und dem Sprung auf Tabellenplatz 2 im Rücken in das am Donnerstag stattfindende Pokalspiel gegen Inter Bergen gehen.

Oslo-Manager Redcroco: Zum wiederholten Male haben wir uns das Leben selbst schwer gemacht indem wir einfach zu viele Chancen brauchen. Ohne Minghs Topleistung hätte das heute auch richtig ins Auge gehen können. Aber immerhin haben wir wieder 3 Punkte mehr auf dem Konto und können uns nun voll und ganz auf die zweite Pokalrunde konzentrieren. Glücklicherweise sollte auch Rojo bis dahin fit werden sodass wir in Bestbesetzung um den Einzug in die 3. Pokalrunde kämpfen können

Spielstatistik (Oslo):

FC Lyv Mandalskameratene - FC Oslo   1:2

Startaufstellung:

Khan Noonien Mingh

Saidi Kayongo-Mutumba
Davy Ntoutoume Mba
Keun-ho Koo

Espen Andreassen
Andrés Cocodrilo Rojo
Octávio Ochoa Mendoza
Christian Armando Gruezo

Bandula Tillakaratne
Anibal El Cocodrilo Irlandés
Manucho Kutonda Mano   

Tore: Tillakaratne (33., Vorlage Mendoza), Gruezo (71., Crojo)

Karten: Gelb - Gruezo (24.), Kayongo-Mutumba (74.), Luani (89.)

Wechsel:
 
  Emala Palepoi Luani für Espen Andreassen (61.)
  José Melendrez für Octávio Ochoa Mendoza (66.)
  Javier Alejandro Crojo für Bandula Tillakaratne (66.)

Zuschauer: 37.150
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: redcrocokäinen am 18. Juli 2014, 09:46:31
Pokal Runde 2: Überzeugendes 4:0 gegen Inter Bergen

In der zweiten Pokalrunde traf der FC Oslo in der heimischen Arena auf den FC Inter Bergen, den momentanen Elften der ersten Liga. In der mit 168.394 Zuschauern gut gefüllten heimischen Arena begann Oslo mit nur wenigen Veränderungen im Vergleich zum Ligaalltag, u.a. kamen aber Melendrez und Luani zu einem Startelfeinsatz, und übernahm von der ersten Minute an die Initiative und machte Druck auf den Gegner, der mit einer sehr defensiven Grundausrichtung begann.
Diese hatte zunächst auch Erfolg, denn obwohl Oslo früh attackierte scheiterte man ein ums andere Mal an der dichtgestaffelten Fünfer-Abwehrreihe Bergens. Erst als die Oslo-Fans langsam ungeduldig wurden gelang dem FC mit der ersten richtigen Torchance das Führungstor. Die beiden Außenstürmer Crojo und Mano spielten einen schönen Doppelpass den der Angolaner Mano damit abschloss, dass er den gegnerischen Torwart tunnelte (29.). Jedoch tat sich Oslo auch nach diesem Treffer weiter schwer, da Bergen seine defensive Taktik nicht aufgab, sodass vor der Pause nicht mehr viel passierte.
Auch nach der Halbzeit zeigte sich zunächst das gleiche Bild, Bergen stand hinten und bemühte sich nicht einmal um ein Offensivspiel und Oslo scheiterte mit seinen Versuchen durch die Abwehrreihe des Gegners durchzukommen. Erst Melendrez durchdrang mit einem Dribbling die generische Abwehrreihe, ging dann aber im Sechzehner zu Boden. Zwar entschied der Schiedsrichter auf Elfmeter, die Bergener Abwehr reklamierte jedoch vehement und auch die Fernsehbilder konnten nicht vollends auflösen ob es sich um eine Schwalbe des Spanier handelte. Crojo ließ sich die Chance jedenfalls nicht nehmen und hämmerte den Elfmeter oben rechts unter die Latte (54.). Nun machte Bergen leicht auf und Oslo nutzte dies sofort. Nach einer Flanke des aufgerückten Pukpuk traf Mittelstürmer Irlandes mit einem sehenswerten Volleyschuss zum 3:0 (62.).
Oslo ließ es in der Folge etwas lockerer angehen und Bergen zeigte nur ein paar wenige lustlose Angriffe, sodass keine Gefahr für das Tor aufkam und Bergen während der gesamten Partie keine halbwegs gefährliche Torchance herausspielen konnte. Auf der Gegenseite passierte aber auch nicht mehr viel, einzig Crojo erzielte nach dem einzig konsequent zu Ende gespielten Konter das 4:0 auf Vorlage von Luani (78.).
Somit zog Oslo locker in die 3. Pokalrunde ein wo nun mit dem überlegene Tabellenführer der Liga 2A Bjørnar IF eine machbare aber auch nicht zu unterschätzende Aufgabe wartet.

Oslo-Manager Redcroco: Wir haben heute gut gespielt, gegen einen sehr defensiven Gegner mit 4:0 gewonnen und unser Ziel weiterzukommen erreicht. Natürlich muss ich heute die Chancenverwertung loben, nachdem ich dies in den letzten Wochen ja öfter mal kritisiert habe, aber heute waren wir eiskalt vor dem Tor und haben die wenigen Chancen genutzt, auf der anderen Seite haben wir nichts zugelassen, so soll das sein. Auch das Los für die nächste Runde ist machbar, wir dürfen Bjørnar aber nicht unterschätzen. Wer nach 6 Spieltagen ohne Gegentor und Punktverlust in der 2A vorne steht muss etwas drauf haben.

Spielstatistik (Oslo):

FC Oslo - FC Inter Bergen: 4:0

Startaufstellung:

Khan Noonien Mingh

Guao Retpela Pukpuk
Davy Ntoutoume Mba
Keun-ho Koo

Octávio Ochoa Mendoza
José Melendrez
Espen Andreassen
Emala Palepoi Luani

Manucho Kutonda Mano
Anibal El Cocodrilo Irlandés
Javier Alejandro Crojo   

Tore: Mano (24., Vorlage Crojo), Crojo (33., Elfmeter), Irlandes (24., Pukpuk), Crojo (33., Luani)

Karten: Gelb - Irlandes(22.), Luani (49.), Melendrez (86.)

Wechsel:  -

Zuschauer: 168.394
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: Thomas am 25. Juli 2014, 09:18:22
(http://www.smiliesuche.de/smileys/wecker/wecker-smilies-0005.gif)
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: redcrocokäinen am 25. Juli 2014, 09:35:44
Wer schreibt schon gerne über ne Niederlagenserie...
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: Thomas am 25. Juli 2014, 10:16:26
Wer schreibt schon gerne über ne Niederlagenserie...
Keiner. Aber ich lese hier gerne! :bia:
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: Ohligser am 25. Juli 2014, 10:28:25
Wer schreibt schon gerne über ne Niederlagenserie...

beides ist interessant für den Leser!!! :peace:
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: redcrocokäinen am 25. Juli 2014, 10:43:10
ZATs 13 - 16: 2 Niederlagen in der Liga, Glückliches Weiterkommen im Europapokal:

Nach dem durchaus zufriedenstellend verlaufenen Saisonauftakt mit 4 Siegen aus 5 Spielen verlief die letzte Woche in der Liga ernüchternd. Zwar war die Niederlage gegen die Lyn Boys Blue, die in diese Anfangsphase überragende Mannschaft der Liga, durchaus erwartet worden, die Niederlage im Auswärtsspiel bei Sandnes IL, vor der Partie noch siegloser Tabellensechzehnter, umso überraschender und ein deutlicher Dämpfer für den FCO.

Im Heimspiel gegen die Lyn Boys an ZAT 13 merkte man beiden Mannschaften vor ausverkauftem Haus den bevorstehenden EC an, so liefen einige Ergänzungsspieler von Beginn an auf und es hatte den Anschein das beide Teams sich für den ersten Europapokalauftritt der Saison schonen wollten. So sah die ausverkaufte Arena einen müden Sommerkick in dem die Lyn Boys deutlich überlegen waren und durch ein Tor von Henning Svendsen (20.) die 3 Punkte mitnahmen.

Als nächstes stand der EC auf dem Programm. In der ersten Europapokalrunde traf Oslo an den ZATs 14 auswärts im Hinspiel auf den slowakischen Teilnehmer FK Dinamo Hum. Wie von Experten vorhergesagt sollte sich dabei ein enges Duell auf Augenhöhe ergeben, in dem Oslo aber zunächst die Oberhand erringen sollte.
Maßgeblich dafür waren ein gute Taktik und starke Mannschaftsleistung, sodass der FC mit 2:0 gewinnen konnte und eine gute Ausgangsposition für das Rückspiel erlangte. Oslo hatte Hum dabei über weite Strecken des Spiel unter Kontrolle und konnte sich selbst einige Chancen erarbeiten, mit denen man aber wie so oft zu lässig umging. Zwar entschieden Irlandes (22.) und Crojo (83.) mit ihren Treffern die Partie zugunsten Oslos, der Sieg hätte aber auf Grund der Vielzahl an Chancen durchaus höher ausfallen können und müssen. Dementsprechend konnte auch der Manager, trotz des Sieges und dem deutlichen Vorteil fürs Rückspiel, sich nicht wirklich freuen und mahnte zur Vorsicht.

Im danach anstehenden Ligaauswärtsspiel gegen Sandes wirkte Oslo zwar wieder motivierter als gegen die Lyn Boys, allerdings schonte Redcroco einige Stammspieler nach dem kräftezehrenden EC Spiel in Hum. Dabei übertrieb er es wohl, denn Oslo fehlte eindeutig die Abstimmung und die wenigen erspielten Chancen waren meist Zufallsprodukte. Auch zeigten die Stürmer wieder die altbekannte Schwäche vor dem gegnerischen Tor. Der Gegner überragte zwar auch nicht, konnte mit der müden Osloer Mannschaft aber mithalten. im Ende brachte ein dummes Foul des bei einer Ecke nach hinten geeilten Stürmers Mano die Entscheidung. Dieser hatte seinen Gegenspieler unnötigerweise umgerissen, den fälligen Elfmeter verwandelte Janus Clausen sicher zum 1:0. Da Oslo keine Antwort mehr einfiel sicherte sich Sandnes so den unerwarteten ersten Saisonsieg. Dieser brachte Manager Redcroco zwar ganz schön auf die Palme, allerdings musste er sich eine Mitschuld eingestehen, außerdem galt die Konzentration dem wichtigen Rückspiel im EC.

Anstatt durch den Erfolg aus dem Hinspiel beflügelt begann Oslo im Rückspiel vor ausverkauftem Haus zaghaft und verunsichert, es schien so als hätte die Niederlage gegen Sandnes doch deutliche Auswirkungen auf das Selbstvertrauen Oslos. Darüber hinaus verletzte sich der junge Spanier Melendrez früh und musste ausgewechselt werden. Hum dagegen roch seine Chance und spielte deutlich stärker als noch im Hinspiel, wer also ein lockeres Weiterkommen Oslos erwartet hatte sah sich getäuscht. Zwar stand die Defensive meistens sicher, wurde von Hum aber stark hinten reingedrängt. Die Offensive Oslo fand dagegen so gut wie gar nicht statt, sodass der FCO, obwohl es durchaus Räume für Konter gab, nicht einen Schuss auf den gegnerischen Kasten abgab. Zwar hielt sich das Zittern auf Grund des Vorsprungs aus dem Hinspiel zunächst in Grenzen, dies sollte sich jedoch in der 69. Minute ändern. Ausgerechnet Abwehrchef Mba leistete sich ein dummes Handspiel im Strafraum, den fälligen Elfmeter verwandelte Hum Stürmer Abdulkerim Sibehate sicher, sodass nun das große Zittern begann. Wieder einmal durfte man sich am Ende bei Mingh im Tor bedanken, der keinen weiteren Ball passieren ließ und das Ergebnis über die Zeit rettete. Damit kam Oslo zwar eine Runde weiter was Fans und Mannschaft feierten, dies konnte jedoch nicht darüber hinwegtäuschen das Oslos die bisher schwächste Saisonleistung gezeigt hatte und die gute Form des Saisonstarts wohl endgültig verloren hat.

Die Auslosung im EC ergab derweil einen harten Brocken für die 2. Runde. An den ZATs 18 und 20 trifft Oslo auf den französischen Erstligisten Olympique Chaumont, ein international erfahrenes und deutlich reiferes Team als Oslo es ist. In der aktuellen Form scheint ein Weiterkommen daher ausgeschlossen.

Oslo-Manager Redcroco: Das war offen gesagt eine beschissene Woche, mit dem kleinen Lichtblick das wir im EC weitergekommen sind. Ich bin ehrlich gesagt ein bisschen ratlos was los ist. Natürlich kostet der EC Kraft und wir mussten zwischendurch einige der Jungs schonen, aber mit 3 Niederlagen aus 4 Spielen kann ich nicht zufrieden sein und gerade die spielerischen Leistungen gegen Sandnes und auch im EC Rückspiel haben mich zugegebenermaßen schockiert. Wir müssen jetzt aufpassen, dass wir nicht noch mehr in den Negativsog reinrutschen. Denn in der Liga wollen wir nicht den Anschluss nach oben verlieren, und im Pokal wartet Ende der Woche ja auch ein nicht zu unterschätzender Gegner. Da müssen wir wirklich sehr aufpassen. Im EC hilft bei dem Gegner sowieso nur viel Glück, leider sehe ich da keine realistische Chance für uns, schon gar nicht wenn wir so weitermachen wie in der Woche.

Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: redcrocokäinen am 26. Juli 2014, 10:48:07
Transfernews: Luani und Alfonso als weitere Abgänge:

In der vergangenen Woche gab es beim FCO die Abgänge 10 und 11 in dieser Saison. Dabei verließen Ersatztorwart Alfonso und Mittelfeldmann Luani nach Ablauf ihrer WS Oslo und schlossen sich neuen Vereinen an, die Gründe für die Wechsel waren jedoch unterschiedlicher Natur.

Der junge Brasilianer Márcio Luiz Alfonso (http://www.ksm-soccer.de/spieler.php?id=251814) war erst zu Beginn der Saison aus Israel verpflichtet worden und sollte als neue Nr.2 überwiegend in Freundschaftsspielen Spielpraxis sammeln und sich in Ruhe entwickeln um im Fall eines Ausfalls Minghs als Backup einspringen zu können. Jedoch lief es nicht wie gewollt, da der gerade mal 17 Jahre alte Alfonso sich in Oslo extrem schwer tat und große Probleme dabei hatte sich einzuleben und Leistung zu bringen. Auch er selbst wurde immer unglücklicher und beide Seiten mussten schnell einsehen, dass die Verbindung Verein-Spieler keine Zukunft haben würde. Daher bekam er nach Ablauf der nach einer Vertragsunterzeichnung standardmäßigen 15 ZAT Wechselsperre die Freigabe. Im Ende einigte sich Alfonso mit dem Londoner Drittligisten FC Chelsea United über einen 135ZAT-Vertrag. Oslo nahm bei der Ablöse sogar einen Verlust von mehreren Millionen in Kauf um dem Spieler seinen Wechselwunsch zu erfüllen und das Missverständnis rasch zu beenden.

Dies geschah natürlich auch um selbst Platz für eine neue, besser ins Profil passende Nr. 2 zu schaffen. Angeblich ist man sich auch schon mit dem neuen Mann einig, allerdings wird es noch ein paar Tage dauern bis der Transfer vollzogen wird da er bei seinem alten Verein noch gebraucht wird. Bis dahin spielt man zunächst ohne nominelle Nr. 2, zur Not könnte aber Amateurkeeper Soren Bjerknes einspringen.

Der Abgang von Emala Palepoi Luani (http://www.ksm-soccer.de/spieler.php?id=256912) hat dagegen nichts mit der Unzufriedenheit von Manager oder Spieler zu tun, sondern mit dem seit dem Wechsel von Melendrez überfüllten Mittelfeld, das eine optimale Entwicklung aller Spieler behinderte. Daher gab Redcroco schweren Herzens sein OK für den Wechsel des 19 Jahre alten Mittelfeldmannes aus amerikanisch Samoa, der für 29 Millionen zum von Spaetix gemanagten armenischen Erstligisten Lernagorts Suvo wechselte und dort für 200 ZAT unterschrieb. Luani, der zum Saisonanfang noch ein fester Bestandteil des 16 Kaders war, wurde seit der überraschenden Verpflichtung des Spaniers Melendrez immer öfter auf die Tribüne verdrängt. Auch zeigte sich das selbst mit den Spielen im EC und Pokal es beinahe unmöglich wäre, allen Spielern die für eine optimale Entwicklung nötigen Einsatzzeiten zu geben. Daher entschied man sich nach langen Gespräch im Trainerteam das Mittelfeld wieder um einen Spieler zu reduzieren und die schwere Wahl fiel auf Luani der zuletzt nur noch die Nummer sieben im Mittelfeld war. Seit bekannt werden einer möglichen Freigabe für Luani bemühte sich Lernagorts Suvo am meisten, so kam Manager Spaetix mehrmals selbst für Verhandlungen mit Spieler und Verein nach Oslo, und konnte letztlich sowohl Luani überzeugen sowie sich mit Manager Redcroco, der Luani entgegen kommen und seinen Wunsch nach Suvo zu wechseln folgen wollte, einigen.

"Es ist schade das die Integration von Alfonso nicht funktioniert hat, er ist ein talentierter Junge, aber es hat einfach nicht gepasst. Deshalb haben wir auch auf ein bisschen Geld verzichtet, das macht man natürlich nicht gerne aber in diesem Fall war es einfach die sinnvollste Entscheidung. Ich bin auch ganz optimistisch das wir sicher bald jemanden finden der die Rolle der Nr.2 bei uns besser ausfüllt.
Der Abgang von Luani hat dagegen richtig weh getan. Er war zwar nur etwas mehr als ein Jahr da, aber er war ein fester Bestandteil des Teams und hatte sich richtig gut entwickelt. Aber durch die Verpflichtung von Melendrez war es im Mittelfeld sehr eng. Wir haben wirklich lange überlegt ob wir das nicht irgendwie hinbekommen, aber wenn im Ende die Entwicklung von allen leidet bringt das halt niemandem etwas. Suvo kann sich auf einen tolles Talent freuen und nach dem was ich aus den Verhandlungen mitgenommen habe hat Ema einen sehr gut geführten und aufgestellten Verein gefunden bei dem er bestens in die Mannschaft passt und wo er sich zu einem Top-Spieler entwickeln kann. Die Verhandlungen mit Spaetix verliefen sehr angenehm und ich wünsche Luani und seinem neuen Verein für die Zukunft alles Gute. Vielleicht kommt er mit etwas Glück ja auch irgendwann mal wieder zurück."


Trotz der großen Zufriedenheit auf allen Seiten läuft die Gerüchteküche auf Grund der gezahlten Ablöse von 29 Millionen, die viele für einen Spieler wie Luani als sehr gering ansehen, auf Hochtouren. Fast alle Experten gehen davon aus, dass obwohl nichts über mögliche weitere Vereinbarungen bekannt wurde, doch mehr hinter diesem Transfer steckt als beide Verein bislang zugeben. Daher überschlagen sich die Zeitungen mit wilden Spekulationen über fast jede denkbare mögliche weitere Abmachung. Von möglichen zukünftigen Leihen nach Suvo über für die kommende Saison abgesprochene Transfers von Jugendspielern aus einer der besten Jugendschmieden Armeniens bis hin zu möglichen Transfers aktueller Suvo-Spieler zum FCO scheint alles möglich. Die Manager Spaetix und Redcroco verweigern aber bisher jegliche Beteiligung an den Spekulationen und betonen nur das ausgesprochen angenehme Geschäftsklima das einer zukünftigen Zusammenarbeit nicht abträglich sei.
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: Dragon am 26. Juli 2014, 11:41:02
Du wolltest ja nur deine Kaderbewertung verbessern!!!!
Kommst mir langsam zu Nahe  :wall:
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: redcrocokäinen am 26. Juli 2014, 13:18:31
Keine Sorge, Freitag gehts wieder runter, mit dem neuen Keeper dürfte es schätzungweise wieder 5-6 Punkte absacken :rofl:
Denn nichts wirkt sich so sehr aus wie nen Ersatzkeeper :ja:
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: Thomas am 26. Juli 2014, 13:34:45
Was sind die Zusatzvereinbarungen? Wir wollen alle schmutzigen Details lesen! :grinsevil:
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: redcrocokäinen am 26. Juli 2014, 13:50:45
Es bleibt dabei, wir kommentieren nix :verweis:
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: redcrocokäinen am 27. Juli 2014, 10:48:44
Spieltag 9: Mit 2:0 Heimsieg zurück in der Spur:

Am 9. Spieltag trat der FC Oslo in der mit 168.980 Zuschauern fast ausverkauften heimischen Arena gegen den Tabellenneunten Ullensaker-Kisa Sport an. Dabei wollte man unbedingt die kleine Negativserie der letzten Woche beenden, um die internationalen Plätze nicht aus dem Auge zu verlieren. Dieses Vorhaben gelang mit einer endlich wieder überzeugenden Leistung und einem souveränen 2:0 Sieg.

Im Gegensatz zur letzten Partie im EC oder dem Ligaspiel gegen Sandnes begann der FCO endlich wieder von Beginn an konzentriert und wirkte vom Anpfiff an entschlossen die 3 Punkte in Oslo zu behalten. Das Team von Redcroco stand defensiv sehr sicher, ging aggressiv in die Zweikämpfe und brachte die gegnerische Abwehr durch schnelles Kombinationsspiel mehrfach in Schwierigkeiten. Den folgerichtigen Treffer zum 1:0 erzielte schließlich Außenstürmer Crojo (24.), der einen selbst herausgeholten Eckball von Gruezo per Kopf zur Führung einnickte. Nach diesem Treffer zog sich Ullensaker noch stärker zurück und war zunächst vor allem darauf bedacht keinen weiteren Gegentreffer zuzulassen. Oslo tat sich nun schwerer die Defensivreihe des Gegners zu durchdringen, sodass es zur Pause beim 1:0 blieb.

Auch nach der Pause übernahm zunächst Oslo die Kontrolle über das Spiel und schaffte es auch wieder vermehrt die Lücken in der Abwehr zu finden. Gleich die erste richtig gefährliche Aktion führte dann auch zum 2:0. Der aufgerückte Verteidiger Keun-ho Koo brachte einen Ball von links flach und mit Zug vors Tor wo Mittelstürmer Irlandés seinen Gegenspielern entwischte und den Ball mit der Hacke im Tor unterbringen konnte (53.). Auch in der Folgezeit behielt Oslo die Oberhand über die Partie, schaltete aber vor dem wichtigen Pokalspiel am heutigen Sonntag merklich einen Gang zurück und, vergab aber die wenigen sich noch ergebenden Chancen. Erst als man noch weiter runterschaltete und eine Reihe von Stammspielern zur Schonung auswechselte ergaben sich auch für den Gast die ersten Chancen in dieser Partie. So durfte sich auch Mingh, der bis zur 72. Minute nichts auf sein Tor bekommen hatte, noch zwei-dreimal auszeichnen, wirklich gefährlich wurde es jedoch nicht mehr.

Somit konnte Oslo die kleine negativ Serie, sowohl spielerisch als auch von den Ergebnissen her, stoppen und hielt durch den Sieg auf dem 6. Tabellenplatz den Anschluss an die internationalen Plätze. Nach dem bevorstehenden Pokalspiel beim überragenden Tabellenführer der 2A geht es dann mit der Liga am Dienstag beim Tabellenelften FC Inter Bergen weiter.

Oslo-Manager Redcroco: Das war heute eine sehr gute Leistung und die richtige Antwort auf die letzten Partien. Die Defensive stand wieder bombensicher und die Offensive zeigte das sie auch gegen tiefstehende Abwehrreihen in der Lage ist Chancen zu kreieren und zu nutzen. Ich hoffe das die letzten Spiele wirklich nur Ausrutscher waren und wir jetzt so wie heute weitermachen, dann sollten wir auch im Pokal gute Chancen auf Weiterkomme haben.

Spielstatistik (Oslo):

FC Oslo  -  Ullensaker-Kisa Sport   2:0

Startaufstellung:

Khan Noonien Mingh

Saidi Kayongo-Mutumba
Davy Ntoutoume Mba
Keun-ho Koo

Yogan Anthony Payas
Andrés Cocodrilo Rojo
Octávio Ochoa Mendoza
Christian Armando Gruezo

Joseph Piho Te-Miha
Anibal El Cocodrilo Irlandés
Javier Alejandro Crojo   

Tore: Crojo (24., Vorlage Gruezo), Irlandés (54., Koo)

Karten: Gelb - Irlandés (33.), Crojo (60.), Mba (74.)

Wechsel:
 
  Espen Andreassen für Octávio Ochoa Mendoza (61.)
  Bandula Tillakaratne für Javier Alejandro Crojo (66.)
  Guao Retpela Pukpuk für Saidi Kayongo-Mutumba (66.)

Zuschauer: 168.980
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: Thomas am 27. Juli 2014, 10:55:50
 :jubeln:
Irlandés weiß, wo das Tor steht! :jubeln:
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: redcrocokäinen am 27. Juli 2014, 16:16:40
Durchaus...so alle 5-7 Chancen mal :rofl:
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: Thomas am 27. Juli 2014, 18:52:08
Durchaus...so alle 5-7 Chancen mal :rofl:
:scherzkeks:
Ich kenne ja deine Trainingsmethoden. Da wundert das doch nicht! :rofl:
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: redcrocokäinen am 27. Juli 2014, 19:47:02
:scherzkeks:
Ich kenne ja deine Trainingsmethoden. Da wundert das doch nicht! :rofl:

Meinst du?  :gruebel:
Dachte dem Strip Club von gegenüber ne große Glasfront zu finanzieren wäre ne gute idee zur Moivation der Spieler, aber vielleicht lenkt das doch zu sehr ab :gruebel:
Und die Cheerleader hinter den Toren brauchen wohl au neue Uniformen...Dabei sah deren Programm in den neuen String-Bikini-Outfits so vielversprechend aus. Und die Zuschauerzahlenentwicklung war auch so positiv...  :wall:
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: Thomas am 27. Juli 2014, 19:51:32
 :lach:
Siehst du. Auf dem 1.Blick positiv. Auf dem Spielfeld eher nein! :rofl:
Fehlt ein Golfplatz oder ein Puff. Dann klappt es mit dem Einlochen besser! :lach:
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: redcrocokäinen am 27. Juli 2014, 19:57:35
Vielleicht muss ich mal irgendwelche Sonderkonditionen für Gastspieler und Fans aushandeln?
Wobei der Betreiber R.C.Roco nen knallharter Geschäftsmann ist, glaube kaum das der seine Gewinne einschrenken lässt... :gruebel:
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: Thomas am 27. Juli 2014, 19:58:37
Er muss ja nur seinen enormen Eigenbedarf reduzieren! :scherzkeks: :rofl:
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: redcrocokäinen am 27. Juli 2014, 20:02:56
Er muss ja nur seinen enormen Eigenbedarf reduzieren! :scherzkeks: :rofl:

Glaube kaum das er das hinbekommt...So nen perveser notgeiler Sack wie der is... :gruebel:
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: Thomas am 27. Juli 2014, 20:09:19
 :rofl: :rofl:
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: redcrocokäinen am 27. Juli 2014, 21:41:17
Pokal Runde 3: Klarer Sieg und Lospech

In der dritten Pokalrunde ging es für den FC Oslo zum überlegenen Tabellenführer der Liga 2A, Bjørnar IF. Obwohl Oslo in diesem Spiel naturgemäß Favorit war, wurde Manager Redcroco nicht müde den Gegner zu loben und sein Team vor einer lockeren Herangehensweise zu mahnen, um jeglichem Leichtsinn seiner Spieler früh entgegen zu wirken. Und seine Spieler hatten die Botschaft verstanden.

Vor rund 82.000 Zuschauern, darunter gut 10.000 Oslo Anhänger, begannen die FCO Spieler mit viel Elan und bewiesen das die Worte des Managers gefruchtet hatten. So gelang dem Argentinier Irlandés nach Vorlagen von Crojo (8.) und Koo (12.) ein früher Doppelschlag, der die Weichen für den Sieg Oslos stellen sollte. Oslo behielt auch im weiteren Verlauf die Oberhand gegen einen überraschend schwachen und lustlos wirkenden Gastgeber, ließ jedoch wieder einige Chancen liegen. Dafür stand die Abwehr Bombensicher und Bjørnar kam kaum einmal über die Mittellinie, geschweige denn gefährlich vors Tor.

Auch nach dem Seitenwechsel zeigte sich das bekannte Bild, Bjørnar stand hinten und fand im Offensivspiel nicht statt und Oslo war überlegen, versuchte sich aber zu schonen und fuhr gelegentlich Konter  die man aber überraschend konsequent nutzte. In der 58. Minute gelang dem Außenbahnspieler Payas nach schönem Zusammenspiel mit Mano das vorentscheidende 3:0. 
Auch der nächste Konter fand den Weg ins Tor. Crojo hatte sich auf der Außenbahn stark durchgesetzt und legte mit viel Übersicht zurück an die Strafraumgrenze von wo Gruezo den Ball flach rechts unten ins Tor beförderte (67.).
Und auch die dritte Chance der zweiten Halbzeit wurde genutzt. Mittelfeldmann Payas krönte ein tolles Solo von der Mittellinie mit einem überlegten Abschluss und konnte somit sein zweites Tor erzielen (71.).
Nach diesem Treffer ließ es der FCO ruhiger angehen, kontrollierte aber das Spiel auch wenn man nicht mehr gefährlich vors Tor kam. Aber auch in der Defensive passierte nichts mehr, sodass am Ende ein hochverdienter 5:0 Kantersieg zu verbuchen war.

Während Fans und Spieler ausgelassen feierten verfolgte der gut gelaunte Redcroco die Auslosung. Dabei wurde Oslo in einem Auswärtsspiel beim amtierenden Meister Claussenengen IL ausgelost, was deutlich auf die Stimmung des Managers schlug, da ein weiterkommen in Claussenengen quasi unmöglich scheint.

Oslo-Manager Redcroco: Das Spiel heute war gut, wir sind mit dem nötigen Engagement in die Partie gegangen und meine Spieler haben meine Warnungen ernstgenommen und den Gegner gar nicht erst ins Spiel kommen lassen. Allerdings war Bjørnar heute deutlich schwächer als es nach den Ligaleistungen zu erwarten war und wenn ich es nicht besser wüsste würde ich sagen das sie bereits vor dem Spiel aufgegeben hatten und nicht mit 100% bei der Sache waren. Trotzdem haben wir das gut gemacht, unsere Leistung gebracht und absolut verdient gewonnen, deshalb bin ich zufrieden.
Die Auslosung war dagegen sehr ärgerlich, gegen Claussenengen hilft uns nur ein Wunder. Das ist bitter weil ich glaube das wir gegen die meisten Teams die noch dabei sind sehr gute Chancen hätten, aber auswärts beim Meister ist so ziemlich das dämlichste Los das ich mir vorstellen konnte. Wir müssen schauen ob uns da was einfällt um das unmögliche zu schaffen, momentan bin ich aber alles andere als optimistisch.


Spielstatistik (Oslo):

Bjørnar IF - FC Oslo: 0:5

Startaufstellung:

Khan Noonien Mingh

Guao Retpela Pukpuk
Saidi Kayongo-Mutumba
Javier Philemon Vega

Yogan Anthony Payas
Espen Andreassen
Andrés Cocodrilo Rojo
Christian Armando Gruezo

Manucho Kutonda Mano
Anibal El Cocodrilo Irlandés
Javier Alejandro Crojo   

Tore: Irlandés (8., Vorlage Crojo; 12. Koo), Payas (58., Mano; 71., Sololauf), Gruezo (67., Rojo)

Karten: Gelb - Irlandés(31.), Gruezo (45.), Andreassen (87.)

Wechsel

Davy Ntoutoume Mba für den verletzten Keun-ho Koo (40.)

Zuschauer: 82.081
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: redcrocokäinen am 29. Juli 2014, 22:41:31
Spieltag 10: Spielerischer Rückfall und Duselpunkt:

Am 10. Spieltag traf der FC Oslo vor 100.000 Zuschauern auf den Gegner der zweiten Pokalrunde, den Tabellenelften Inter Bergen. Dabei erlebten Fans und Manager, nachdem man nach zwei Siegen zuvor dachte wieder auf dem richtigen Weg zu sein, ein Beinahe-Debakel und mussten am Ende dankbar für einen Punkt sein.
Oslo begann wieder einmal mit einer stark veränderten Aufstellung, was wiederrum den kräftezehrenden nationalen und internationalen Pokalspielen geschuldet war. Trotzdem dachten Experten und Fans größtenteils, dass das aufgebotene Team stark genug sein müsse um Bergen zu besiegen, allen vor Manager Redcroco. Jedoch zeigten bereits die ersten Minuten das alle falsch lagen. Oslo wurde in der ersten halben Stunde in der Abwehr eingeschnürt, konnte sich nicht befreien und durfte sich wie so oft bei Mingh im Tor bedanken der gleich drei Großchancen zu Nichte machte. Doch dann bekam Bergen Hilfe vom Schiedsrichter. Nach einer eindeutigen Schwalbe von Mikael Foss zeigte der Schiedsrichter zum Entsetzen aller Oslo Spieler und des Mangers auf den Punkt, der "gefoulte" trat selbst an und verwandelt unhaltbar für Mingh zur 1:0 Führung (28.).

Kurze Zeit später gab es den nächsten Schlag für Oslo. Das norwegische Mittelfeldtalent Espen Andreassen musste in der 35. Minute nach einer überharten Attacke Greg Brennans mit dem Verdacht auf einen Muskelfaserriss ausgewechselt werden, ein weiterer Rückschlag für Oslo. Immerhin stellte sich die Verletzung bei einer genaueren Untersuchung im Krankenhaus als weniger schwer als zunächst gedacht heraus, sodass Andreassen nur das EC Spiel am Donnerstag verpassen wird. Trotzdem merkte man den FCO-Spielern nun eine gewisse Wut im Bauch an, da diese nun selbst aggressiver in die Zweikämpfe gingen und endlich den Weg nach vorne suchten.
In der 39. Minute nutzte Joseph Piho Te-Miha schließlich eine schöne Hereingabe von Payas zum 1:1 Ausgleich. Damit schien die Wut bei Oslo aber auch schon wieder verflogen und leider auch der Elan, sodass das Spiel bis zur Halbzeit vor sich hin plätscherte.

Dieses Bild setzte sich auch nach der Halbzeit fort. Beide Mannschaften ließen es ruhig angehen und warteten auf Fehler des Gegners, erspielten sich aber selbst keine wirklich gefährlichen Gelegenheiten. Trotzdem hätte es beinahe zum Sieg für Oslo gereicht, allerdings versagten dem spanischen Mittelfeldmann Melendrez in der 86. Minute die Nerven und ihm gelang es nicht den Ball nach einem Fehler des gegnerischen Torwartes im leeren Tor unterzubringen.

Somit blieb es beim 1:1 das für eigentlich Oslo zu wenig ist, da aber auch die direkten Konkurrenten patzten blieb man auf dem 6. Tabellenplatz und konnte sogar punktemäßig zum Fünftplatzierten Larvik Soccer aufschließen.

Oslo-Manager Redcroco: Das heute war wirklich wieder ein Mistspiel. Am Anfang haben wir uns von Bergen total überraschen und hinten reindrängen lassen und hatten viel Glück und einen Super-Torwart. Dazu kam dann dieser Witz-Elfer nach einer schlechten Andy-Möller Gedächtnis Schwalbe, wer sowas pfeift hat im Profi-Fußball eigentlich nichts zu suchen. Danach hatten alle Wut im Bauch und gleich ging was, jedoch haben wir uns dann nach dem 1:1 aus einem mir unbekannten Grund mit diesem Ergebnis zufrieden gegeben. Eigentlich können wir ja durchaus ansehnlich nach vorne spielen, aber heute hatten wir das natürlich wieder verlernt. Im Ende wären wir ja fast trotzdem noch belohnt worden und was da los war weiß ich au nicht, normal macht er den Ball im Schlaf nachdem ihm vorher beide Beine amputiert worden sind, aber heute natürlich nicht. Mein Fazit, Scheiß Tag, Scheiß Spiel, Duselpunkt der in der Abrechnung zu wenig sein könnte. Und damit muss ich wohl noch zufrieden sein, denn auf Grund der Zusatzbelastung geht es einfach nicht anders als hin und wieder Leute zu schonen. Es bleibt dabei, Erfolg und meine Art zu trainieren und einen Kader zusammen zu stellen passen einfach nicht zusammen. Dazu kommen dann noch alle paar Tage neue Verletzungen, meist zwar nur kurze, aber das hilft halt auch nicht in der aktuellen Situation. Ein größerer Kader ist dagegen nicht wirklich zu finanzieren und EWS Technisch nicht zu verkraften. Und das ist einfach scheiß unbefriedigend momentan...
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: Thomas am 30. Juli 2014, 07:00:25
"danach hatten alle Wut im Bauch (...)"

Vor allem der Trainer bis jetzt noch! :rofl:
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: redcrocokäinen am 30. Juli 2014, 07:24:22
Ne, der hatte aus anderen Gründen schon davor mehr als genug drin, jetzt isses wieder besser.
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: Thomas am 30. Juli 2014, 08:20:09
 :mrgreen: Haben die Pillen geholfen? :bia:
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: redcrocokäinen am 30. Juli 2014, 08:45:56
Ne, Pillen helfen nie, hab da schon ne Immunität gegen alles entwickelt, aber die zwei Stunden die ich meinen Boxsack mit Fäusten und Baseballschläger bearbeitet hab haben echt mal gut getan :rofl:
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: redcrocokäinen am 30. Juli 2014, 09:04:09
Wechsel im Trainerteam: Andrijan Hristoforow neuer Form- und Fitnesstrainer

Nach dem gestrigen ZAT kam es in Oslo für viele überraschend zu einer Veränderung im Trainiertem. Dabei verließ der Slowene Andre Diguiseppi den FC Oslo, nachdem sein Vertrag auslief und er sich nicht mit Manager Redcroco über eine Vertragsverlängerung einigen konnte. Zwar betonte ein Vereinssprecher, dass der Abgang an den unterschiedlichen finanziellen Vorstellungen beider Seiten lag, im Umfeld Oslos gab es jedoch bereits seit einigen Wochen Gerüchte, dass Manager Redcroco mit dem Fitnesszustand der Spieler zum Saisonbeginn und vor allem in der aktuellen Phase mit EC- und Pokalspielen unzufrieden und deshalb gar nicht erst an einer Verlängerung interessiert war.

Um die vakante Position zu füllen wurde aber bereits ein neuer Mann gefunden. Der 58 Jahre alte russische Fitnessexperte Andrijan Hristoforow, der aus Wladiwostok stammt und lange Jahre als Fitnessexperte für die russischen Skilangläufer gearbeitet hat und in den letzten Jahren auch vermehrt mit mehreren Fußballteams gearbeitet hat, unterschrieb noch gestern Abend einen Einjahresvertrag und nahm bereits beim Training heute Morgen seine Arbeit für den FCO auf.


Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: redcrocokäinen am 01. August 2014, 15:55:07
Transfernews: Rückkehr eines Jugendspielers:

Nach dem morgendlichen Training hatte Manager Redcroco für viele FCO Fans eine äußerst positive Überraschung in Petto. Wie bereits angekündigt verpflichtete Oslo heute eine neue Nr.2. Zur Freude aller Verantwortlichen und der Fans handelte es sich dabei um niemand Geringeren als den amerikanischen Nachwuchskeeper Matthew Berhalter (http://www.ksm-soccer.de/spieler.php?id=111657), der beinahe 4 Jahre in der Jugendakademie des FCO verbrachte hatte und sehr zum Unmut vieler Fans an seinem 17. Geburtstag zum schottischen Zweitligisten Clyde City FC transferiert worden war.
 
Obwohl sich schon damals im Verein alle einig waren, dass Berhalter eine große Zukunft vor sich hätte, entschloss sich Manager Redcroco zur Mitte der Saison 31 einen neuen Stammkeeper zu suchen der den Anforderungen der ersten Liga besser gewachsen war. Er wurde in Schottland fündig und Khan Noonien Mingh wurde zum als Wunschspieler auserkoren, allerdings folgten zähe Verhandlungen. Clyde City signalisierte dabei von Anfang an großes Interesse an Berhalter, der die Nachfolge von Mingh antreten sollte, Oslo tat sich zunächst aber schwer das vielversprechende Talent abzugeben. Schließlich war es Berhalter selbst, der dafür sorgte das Bewegung in die Angelegenheit kam.
Nachdem er vom Interesse des schottischen Zweitligisten gehört hatte, bat er den Manager Redcroco darum ein Gespräch mit Manager BecksKiel zu ermöglichen. Nach diesem Gespräch war klar, dass er die Chance auf einen Stammplatz bei dem ambitionierten Zweitligisten nutzen wollte und die Verhandlungen kamen dadurch endlich voran. So konnten sich Oslo und Clyde City schließlich einigen und während Mingh sofort nach Oslo wechselte und sich direkt zum unumstrittenen Rückhalt entwickelte, unterschrieb Berhalter an seinem 17. Geburtstag in Schottland, wo er sich ebenfalls rasch in die Startformation spielen konnte.

Jedoch verpasste Clyde City trotz ordentlicher Leistungen Berhalters den Aufstieg und entschloss sich nach dieser Enttäuschung für den nächsten Angriff auf Liga 1 aufzurüsten und verpflichtete eine neue, erstligaerfahrene Nr.1.
Um die Mannschaft zu verstärken benötigte man aber frische liquide Mittel, sodass mehreren Talenten, darunter auch Berhalter, ein Abgang zum Saisonwechsel nahe gelegt wurde. So zog er weiter in die erste armenische Liga, wo er bei Lernagorts Suvo einen Vertrag unterzeichnete. Dort arbeitet Manager Spaetix seit ca. 3 Saisons daran, den Verein umzukrempeln und wieder zu einer der armenischen Topadressen zu machen und setzt hierfür vor allem auf junge, hochtalentierte Spieler. Allerdings tat sich Berhalter in Armenien schwer, kam vor allem mit der Sprache überhaupt nicht zurecht und war zwischenzeitlich nur die Nummer 3 im Tor. Als dann vor wenigen Wochen bekannt wurde, dass sich Suvo durchaus vorstellen könne Berhalter wieder abzugeben und selbst auf die Suche nach einem Mittelfeldspieler ging, zögerte Redcroco nicht lange. Da man nach der Verpflichtung von Melendrez im Mittelfeld überbesetzt war und sich der Abgang von Ersatztorwart Alfonso bereits abzeichnete, nahm er mit Spaetix und Berhalter Kontakt auf. Nach dieser ersten Kontaktaufnahme ließen sich alle Seiten zügig von den Vorteilen eines Tauschgeschäftes überzeugen. Während der Osloer Mittelfeldmann Luani bereits vor einigen Tagen nach Suvo ging, ließ der Wechsel Berhalters aber noch auf sich warten, da dieser noch die Trainingslager Suvos mitmachen sollte. Auf Grund der zu erwartenden Vorteile für den Spieler übernahm Oslos auch die durch Berhalter anfallendes Kosten.
Nachdem Suvo heute Morgen aus dem letzten Trainingslager zurückkam, war es dann endlich soweit. Nach der erfolgreich absolvierten medizinischen Untersuchung unterschrieb Berhalter am Morgen einen Vertag über 200 ZAT und wurde offiziell vorgestellt. Dabei ist er zunächst als Nr. 2 eingeplant, soll aber trotzdem auch regelmäßig in der ersten Liga zum Einsatz kommen und so Mingh, der bisher jedes Pflichtspiel bestreiten musste, entlasten.

"Wir sind sehr glücklich über diesen Transfer. Matt ist ein guter Junge der den Verein, die Stadt und die Sprache kennt und der ,seit er uns verlassen hat, viel dazugelernt hat. Dass er schon immer hochveranlagt war wussten wir alle, aber damals mussten wir einfach die erste Mannschaft stärken, auch wenn es sehr wehgetan hat ihn abzugeben. Umso mehr freue ich mich, dass Matt jetzt wieder hier ist. Er wird seine Chancen bekommen, kann sich bei uns ordentlich weiterentwickeln und wir haben endlich jemanden der Mingh entlasten oder bei einem Ausfall problemlos ersetzen kann. Nochmal vielen Dank an Spaetix für diesen Transfer. Ich denke die Fans sehen jetzt auch ein warum wir Luani so verhältnismäßig günstig hergegeben haben und freuen sich so sehr über den Transfer wie ich."

Auch Berhalter selbst, der in Oslo die Rückennummer 12 erhält, zeigte sich bei der Vorstellung ausgesprochen gut gelaunt, strahlte in alle Kameras und scherzte mit den Verantwortlichen und den anwesenden Journalisten. Abschließend stellte er sich noch für ein kurzes Interview für die Vereinshomepage zur Verfügung:

 FCO.nor: "Hi Matt, auch wenn keiner damit gerechnet hat das es so schnell geht ist es wirklich schön dich wieder hier zu haben."

Matt Berhalter: "Danke, ich freue mich auch riesig. Als ich damals weg ging hatte ich zwar die Hoffnung irgendwann wieder zurückzukommen, aber das es so schnell klappt hatte auch ich nicht erwartet. Umso mehr freue ich mich jetzt hier zu sein."

 FCO.nor: "Kannst du uns und den Fans erzählen wie es dazu kam?"

Matt Berhalter: "Wie gesagt, im Grunde kam es auch für mich überraschend. Aber der Kontakt nach Oslo war in den letzten anderthalb Jahren nie abgebrochen, vor allem Redcroco hat sich regelmäßig bei mir gemeldet um zu sehen wie es mir geht. Aber auch mit der Trainern aus dem Jugendbereich und einigen der Jungs aus dem Profikader, die ich ja bei den gemeinsamen Trainingseinheiten kennen gelernt habe gab es noch Kontakt, das war toll. Als dann Redcroco mit einem ernsthaften Angebot auf mich zukam musste ich auch auf Grund der etwas unbefriedigenden Situation in Armenien nicht lange überlegen. Endlich bin ich wieder zu Hause!"

 FCO.nor: "In Oslo dürfte es aber schwer werden an Mingh vorbei zu kommen, ist die Position als Nr.2 für einen jungen talentierten Mann wie dich nicht zu wenig?"

Matt Berhalter: "Natürlich spielt man lieber im Stamm, das geht jedem so. Aber ich hatte sehr gute Gespräche mit Redcroco und auch mit Khan. Zwar bin ich offiziell die Nr.2, aber Redcroco hat mir versichert das ich trotzdem genug Wettkampfpraxis bekomme. Und Khan ist einfach ein klasse Typ. Er ist für sein Alter extrem weit aber absolut auf dem Boden geblieben und hat gesagt das er auch gerne bereit ist gelegentlich zurückzustecken und mir die Möglichkeit zu geben zu spielen. Ich freu mich wirklich darauf mit ihm zusammen zu arbeiten und denke das ich extrem viel von ihm lernen kann. Außerdem freue ich mich einfach auf alles hier, den Verein, die Stadt, die Sommerabende am Fjord, die Wintersportmöglichkeiten in direkter Nähe zur Stadt. Ich komme zwar aus Seattle, aber Oslo ist zu meiner Heimat geworden und hier fühle ich mich am Wohlsten."

 FCO.nor: "Warum bist du dann mit 17 gewechselt? Zur Nr.2 hätte es doch sicher auch damals schon gereicht, oder?"

Matt Berhalter: "Als das Angebot aus Schottland kam und gleichzeitig der Wechsel von Mingh anstand, wollte ich einfach die Gelegenheit nutzen gleich in meinem ersten Profijahr Stammspieler zu werden. Und das ein Europapokalaspirant wie Oslo es sich nicht leisten kann einen 17 Jährigen zum Stammspieler zu machen war mir auch klar und das habe ich auch absolut verstanden. Ich wollte einfach spielen und Clyde hat sich sehr bemüh, das hat mir natürlich gefallen. Und ich habe in der Zeit einiges gelernt. Unter anderem eben auch wie wohl ich mich in Oslo fühle. Trotzdem war der Wechsel kein Fehler, im Gegenteil. Ich habe viel gelernt und bin deutlich stärker geworden. Und jetzt bin ich einfach happy wieder da zu sein."

 FCO.nor: "Und hast du schon irgendwelche Pläne was du jetzt als erstes machst?"

Matt Berhalter: "Mit meinen Freunden mal wieder abends am Fjord grillen, ins Schwimmbad am Holmenkollen gehen, einfach nur durch die Stadt bummeln. Es gibt viel zu tun. Ok, und natürlich auch zwischendurch mal trainieren, da komm ich wohl nicht drum rum (lacht)."

 FCO.nor: "Dann noch einmal Herzlich Willkommen und alles Gute."

Matt Berhalter: "Danke, ich werde alles geben und freu mich einfach riesig auf alles was jetzt kommt."


Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: Thomas am 01. August 2014, 18:19:16
Bilde ihn gut aus diese Saison werter Croco.
Weiß nicht, ob er dir  gesagt hat, dass er einen Vorvertrag bei mir für die neue Saison unterschrieben hat? :gruebel: :grinsevil:
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: redcrocokäinen am 01. August 2014, 19:42:16
Ich sags dir ungern, aber das was du nachts träumst hat leider nix mit der Realität zu tun :lach:
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: Thomas am 01. August 2014, 19:49:54
Ich sags dir ungern, aber das was du nachts träumst hat leider nix mit der Realität zu tun :lach:
Ich habe heute Nacht gearbeitet. Da war keine Zeit für Träume. Muss dich enttäuschen! :nein:
Ich weiß. Muss hart sein für dich! :rofl:
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: redcrocokäinen am 01. August 2014, 20:38:10
 :sleeping:

Wenns für einen hart is, bzw. wird, dann für dich wenn du nächste Saison merkst wie der Traum platzt :verweis:
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: Thomas am 01. August 2014, 21:24:54
 :scherzkeks: Ach wir wissen doch beide, dass wir eine Lösung finden! :mrgreen:
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: redcrocokäinen am 01. August 2014, 21:50:52
Wir? Nie......... :scherzkeks:
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: redcrocokäinen am 09. August 2014, 18:03:07
ZATs 20-24: Ausscheiden in Pokal und EC - Manager lässt Zukunft offen:

In letzter Zeit war es eher ruhig um Oslo, was vor allem an den sportlichen Rückschlägen der letzten Woche und einem extrem unzufriedenen Manager lag. Dies ist vor allem auf das Ausscheiden in EC und Pokal, den teilweise peinlichen Vorstellungen und vor allem den Fehlern des Managers bei Aufstellung und Taktik zurückzuführen. Zwar war man in beiden Wettbewerben von vorneherein Außenseiter, Manager Redcroco war aber trotzdem unzufrieden mit den Ergebnissen und vor allem mit sich selbst.

Während man im Hinspiel des EC gegen den französischen Teilnehmer Olympique Chaumont in der heimischen Arena gut mithielt und immerhin ein Unentschieden gegen den klaren Favoriten erreichen konnte, mit dem kleinen Makel des Auswärtsgegentores, unterliefen Redcroco im Rückspiel einige krasse Fehler in Taktik und Aufstellung die der Gegner eiskalt ausnutzte und Oslo mit 3:0 vom Platz fegte. Zwar waren sich Experten vor dem Spiel einig das  der FCO kaum eine Chance habe, jedoch war man nach dem Hinspiel durchaus zuversichtlich, dass man im Rückspiel doch eine realistische Chance aufs Weiterkommen hätte. Durch die unerklärlichen Anfängerfehöler des Managers hatte Oslo aber quasi schon vor dem Anpfiff keine Chance mehr und konnte dem Gegner auch auf dem Platz nichts entgegensetzen.

In der Liga lief es zunächst noch besser. Gegen Fredrikstad Sprint konnte man an ZAT 21 mit 2:1 gewinnen und somit den 5. Tabellenplatz erobern. In der sehr einseitigen Partie brachten Irlandés (9., Payas) und Mendoza (13., Mano) Oslo früh in Führung. Oslo bestimmt auch im weiteren Verlauf das Geschehen ließ aber 5-6 hochkarätige Chancen ungenutzt liegen. Vom Gast kam dagegen nicht viel, nach dem für alle Seiten überraschenden Anschlusstreffer durch Brekke (89.) nach einem Eckball wurde es aber nochmal sehr spannend. Oslo war nun deutlich verunsichert und stellte sich mit 11 Mann hinten rein um ja nicht noch einen Treffer zu kassieren während Fredrikstad noch einmal alles nach vorne warf. Allerdings war die übrige Zeit zu kurz, als das es dem Gast nochmal gelingen konnte eine wirklich große Chance zu erspielen und Oslo rettete den Sieg und die 3 Punkte über die Zeit.

Nach dem Ausscheiden im EC standen Oslo zwei direkt aufeinanderfolgende Auswärtsspiele beim amtierenden Meister Claussenengen bevor. Zunächst kam es an ZAT 23 zum Ligaspiel in dem Oslo überraschend gut mithielt und bei besserer Chancenverwertung durchaus etwas zählbares hätte mitnehmen können. Jedoch vergab man die eigenen Chancen zu leichtfertig und kassierte ein dummes Gegentor, sodass man im Ende mit 1:0 verlor.

Am darauffolgenden ZAT 24 stand dann das Pokalachtelfinale bei Claussenengen an. Auch hier war Oslo nur Außenseiter, jedoch hofften alle im Verein auf die eigenen Gesetze des Pokals und somit eine Chance eine Überraschung zu schaffen, erst recht nach der guten Leistung im Ligaspiel. Allerdings war der amtierende Meister einfach zu stark und schlug den FCO mit 2:0, sodass man innerhalb kürzester Zeit auch aus dem zweiten Wettbewerb flog. Redcroco zeigte sich dabei nicht nur enttäuscht über das Abschneiden selbst sondern auch darüber, dass nur rund 130.000 Zuschauer sich das Topspiel des Pokal-ZATs im Stadion anschauen wollten, sodass die Einnahmen deutlich geringer ausfielen als erhofft.

Somit blieb nach den 5 ZATs eine ernüchternde Statistik von drei Niederlagen, einem Unentschieden und nur einem Sieg sowie das frühe Ausscheiden aus den Pokalwettbewerben. Redcroco zeigte sich dementsprechend schlecht gelaunt und war vor allem sauer auf sich selbst auf Grund über der Eigenen Fehler im EC und hatte sogar dem Vorstand angeboten von seinem Amt zurückzutreten. Dies wurde jedoch abgelehnt und der Manager hat sich inzwischen, nachdem der ärgste Frust verflogen war, dazu bekannt seinen Vertrag bis zum Saisonende auf alle Fälle zu erfüllen. Jedoch weigerte er sich über das Saisonende hinaus irgendwelche Versprechen zu machen. Man darf also gespannt sein wie es mit dem FC und Redcroco nach der Saison weiter geht. Zunächst liegt das Augenmerk darauf, in der Liga ordentlich abzuschneiden und die Fans durch gute Leistungen wieder zu versöhnen.
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: Mineau am 09. August 2014, 18:41:31
Dicker - mach´ keinen Fehler.
Oslo hat glänzende Zukunftaussichten - da kann man blind einen 5-jahreskontrakt unterschreiben.
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: Herzblut am 09. August 2014, 19:11:27
... es sei denn der Fehler heißt Wales und du verkaufst mir noch was  :verweis: :rofl:


 :bia:
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: dvs am 09. August 2014, 19:14:06
... es sei denn der Fehler heißt Wales und du verkaufst mir noch was  :verweis: :rofl:


 :bia:

Würde ich extremst begrüßen, kann mich noch an die Zeiten erinnern wo croco den anderen HJK Turku Club hatte und ich mein
Inter Turku aufgeben durfte. War ne coole Zeit. Und Croco in Wales? Ich wär dafür  :verweis: :zustimm: ;)
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: Hermi am 09. August 2014, 19:28:21
Das schreit ja danach mal die Verteidiger auszutauschen! :scherzkeks:
Ich nehm dir da gerne ein zwei ab! :grinsevil:
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: redcrocokäinen am 09. August 2014, 20:49:20
Nene, austauschen bringt da nix, die pfeiffen dürfen die Suppe jetzt schön selbst auslöffeln. :verweis:
Und meine beiden favorisierten Länder für einen möglichen Wechsel stehen eh schon fest, Wales is da leider nicht dabei Jungs :nein:
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: Hermi am 09. August 2014, 21:27:02
:french: :verweis:
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: Mineau am 09. August 2014, 22:26:44
Nene, austauschen bringt da nix, die pfeiffen dürfen die Suppe jetzt schön selbst auslöffeln. :verweis:
Und meine beiden favorisierten Länder für einen möglichen Wechsel stehen eh schon fest, Wales is da leider nicht dabei Jungs :nein:

Finnland durch
Norwegen durch

Schweden?
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: redcrocokäinen am 09. August 2014, 22:35:53
 :nixweiss:

Gibt zwei fixe mögliche Ziele und eins wechselt recht häufig. Wobei in letzter Zeit nimmer so oft. Aber momentan wäre es nicht Schweden. Und wer weiß was es in nem halben Jahr is... :grinsevil:
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: Joeys am 09. August 2014, 22:36:54
Nene, austauschen bringt da nix, die pfeiffen dürfen die Suppe jetzt schön selbst auslöffeln. :verweis:
Und meine beiden favorisierten Länder für einen möglichen Wechsel stehen eh schon fest, Wales is da leider nicht dabei Jungs :nein:

Finnland durch
Norwegen durch

Schweden?

oder das schöne Österreich :verweis: :verweis:
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: Herzblut am 09. August 2014, 23:10:51
Nene, austauschen bringt da nix, die pfeiffen dürfen die Suppe jetzt schön selbst auslöffeln. :verweis:
Und meine beiden favorisierten Länder für einen möglichen Wechsel stehen eh schon fest, Wales is da leider nicht dabei Jungs :nein:


nichtmal wenn auch die "anderen Drei" kämen?   :gruebel:
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: redcrocokäinen am 09. August 2014, 23:15:53
anderen Drei? :gruebel: :gruebel:
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: Herzblut am 09. August 2014, 23:18:51
ne gruppe aus drei Leuten .. Sascha und Sascha und noch wer ... überlegen in ein Land zu gehen und da neu anzufangen ^^
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: redcrocokäinen am 09. August 2014, 23:38:48
aha...Glaube aber das auch das meine Meinung nicht ändern würde... :nein:
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: Lilie am 09. August 2014, 23:44:45
hey mach kein scheiss.. du bleibst schön hier :verweis: :mrgreen: Schau dir mal deinen Vertrag genauer an.. da steht, dass du dich für mind. 10 weitere Saisons verpflichtet hast und nicht wechseln darfst :rofl: Gegen mich hast du wirklich gut mitgehalten.. natürlich ist es ärgerlich, wenn man im Pokal raus fliegt.. mich hat es letzte Saison ja schon in Runde 2 erwischt :motz: :wall: Aber es gibt Phasen, da bringt es nix den Kopf hängen zu lassen.. du hast hier ein wirklich tolles Projekt aufgebaut und bewiesen, was du drauf hast.. es ist nur schade, dass es im norwegischen Forum so ruhig ist und nur sehr sehr wenige hier aktiv sind.. aber ich hoffe wirklich, dass du es alles nochmal überdenkt und du uns treu bleibst :peace: :winken: :bia:
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: redcrocokäinen am 19. August 2014, 16:32:47
Spieltage 13-15: Sieben Punkte aus drei Spielen:

Nach den letzten enttäuschenden Ergebnissen fand der FC Oslo an den Spieltagen 13-15 zurück in die Erfolgsspur und konnte mit 7 von 9 möglichen Punkten den fünften Tabellenplatz vorerst verteidigen.

Am 13. Spieltag war mit dem SC Sport Viking einer der Abstiegskandidaten in Oslo zu Gast der bis dahin erst 8 Punkte einfahren konnte. Trotz einer frühen Verletzung von Topstürmer Irlandés und einer roten Karte für Keun-ho Koo zeigte der FCO eine insgesamt überzeugende Leistung und konnte durch einen 2:0 Sieg die 3 Punkte einfahren. Die beiden frühen Tore für Oslo erzielten Irlandés (9.) auf Vorlage von Rojo nach einem überfallartigen Konter sowie der Angolaner Mano (20.) nach einer Ecke von Gruezo. Im weiteren Spielverlauf ergaben sich weitere Chancen für das überlegene Oslo, jedoch vergaben u.a. Rojo und Tillakaratne die sich bietenden Gelegenheiten gegen den überforderten Gegner. In der Defensive stand Oslo dagegen sehr sicher sodass Mingh einen ruhigen Abend verlebte.

Am folgenden 14. Spieltag wartete mit dem Tabellensiebten Larvik Football eine deutlich härtere Aufgabe auf Oslo. Und obwohl man gut spielte und spielerisch eindeutig überlegen war reichte es nur zu einem 1:1 Unentschieden, da man vor dem gegnerischen Tor zu fahrlässig mit den Chancen umging. Dabei ging das Spiel quasi optimal los. Bereits nach 4. Minuten genügte ein einfacher Doppelpass zwischen Außenstürmer Te-Miha und Mittellfeldmotor Gruezo um die gegnerische Abwehr auszuhebeln und Te-Miha ließ sich die Chance frei vor dem Torwart nicht nehmen und schob den Ball zur Osloer Führung ins Tor. Jedoch verpasste es Oslo gegen den zunächst geschockten Gegner nachzulegen und musste dann mit der ersten Chance des Gastgebers den Ausgleich durch Spieß hinnehmen (15.). In der Folge entwickelte sich ein gutes Spiel bei dem Oslo die bessere Mannschaft war, jedoch mehrere Chancen ungenutzt ließ. Aber auch Larvik konnte sich 2-3 durchaus gefährliche Chancen erspielen die Mingh jedoch vereiteln konnte. Somit blieb es in einem guten Spiel bei der Punkteteilung mit der im Ende beide Seiten auch durchaus zufrieden waren.

Am 15. Spieltag stand für das Team von Redcroco dann direkt das nächste Aufeinandertreffen mit einem der Teams aus Larvik an, denn Larvik Soccer, der direkte Verfolger des FCOs, war in Oslo zu Gast. Jedoch entwickelte sich nicht das erwartet spannende Spiel sondern eine sehr einseitige Partie die Oslo klar bestimmte und am Ende mit 1:0 gewann. Dabei war das Ergebnis für Larvik noch sehr schmeichelhaft, da der FCO viele Chancen liegen ließ und Larvik Soccer während der gesamten Partie erschreckend schwach blieb. Das goldene Tor für den FCO aus der 34. Minute köpfte Joseph Piho Te-Miha nach einer Ecke von Gruezo, darüber hinaus vergab Oslo 5-6 weitere hochkarätige Chancen. Trotzdem war Manager Redcroco insgesamt sehr zufrieden, schließlich hatte man einen direkten Konkurrenten um den EC Platz komplett im Griff gehabt und den 5. Tabellenplatz weiter verteidigt.

Manager Redcroco: "Die letzten 3 Spieltage liefen nahezu optimal und mit 7 Punkten aus diesen Spielen kann ich sehr gut leben, vor allem da mit den beiden Larviks ja zwei direkte Konkurrenten dabei waren. Nach solchen Leistungen macht es auch einfach wieder deutlich mehr Spaß morgens zum Trainings zu erscheinen, sowohl mir als auch den Spielern. Außerdem merke ich das die Jungs ohne die Mehrfachbelastung langsam aber sicher wieder ihre Topform erreichen und alle sich deutlich leichter tun. Natürlich gibt es immer noch einiges zu verbessern, aber die Richtung stimmt definitiv."


Nicht nur sportlich läuft es, auch der Kader erhielt Zuwachs. Mit Cesáreo Hipólito Valverde (http://www.ksm-soccer.de/spieler.php?id=211043) hat Manager Redcroco seit Montag eine weitere Alternative in der Abwehr. Der 19 Jahre alte Mann aus der dominikanischen Republik kehrte am Sonntagabend nach rund 60 ZAT von seiner Leihe zum nordirischen Erstligisten FA Whitehead zurück. Dort kam Valverde regelmäßig zum Einsatz, konnte sogar im internationalen Wettbewerb etwas Erfahrung sammeln und unter Manager Stripteas endlich den wichtigen nächsten Schritt in seiner Entwicklung machen, sodass er nun eine ernsthafte Alternative für den Stammkader Oslos und die vom Manager bereits seit Saisonbeginn gewünschte zusätzliche Alternative in der Abwehr darstellt.

"Ich freue mich sehr über Cesars Rückkehr. Er hat sich in Whitehead richtig gut entwickelt und konnte sehr von der Erfahrung von meinem Kollegen Striptease sowie dem Wechsel des Umfeldes profitieren. Jetzt stellt er eine richtige Alternative dar und kann uns weiterhelfen. Das er großes Potential hat war uns schon lange klar, sonst hätten wir wohl kaum 10 Millionen für einen 17 jährigen gezahlt, umso mehr freut es mich das er in Nordirland den nächsten Schritt gemacht hat. Mein Dank gebührt dabei natürlich auch Striptease der sich sehr gut um Valverde gekümmert hat und einen entscheidenden Anteil an seiner Entwicklung in den letzten 60 ZAT hatte", so der Manager nach dem Montagstraining.

Derweil bahnt sich möglicherweise bereits der nächste Transfer beim FCO an. Wie amerikanische Medien berichten, könnte Berhalter, der erst vor kurzem unter großem beiderseitigem Jubel nach Oslo zurückgekehrt ist, den FCO nach Ablauf seiner Wechselsperre schon wieder verlassen. Als mögliches Ziel gilt dabei der österreichische Zweitligist FC Tirol Innsbruck, der mehrere von Berhalters Kollegen aus den amerikanischen Jugendnationalmannschaften unter Vertrag hat und angeblich auf der Suche nach weiteren vielversprechenden Talenten aus den USA ist. Dabei soll vor allem der amerikanische Verband großes Interesse an einem Wechsel Berhalters haben da man wohl befürchtet das der Platz auf der Bank in Oslo der Entwicklung einer der größten Hoffnungen des amerikanischen Fußballes schadet. Vor allem der amerikanische Nationalcoach sowie der Trainer der U21 seien daher daran interessiert das Berhalter zu einem Verein wechselt wo er Stammspieler wäre und sollen dem Spieler auch bereits mehrfach zu einem solchen Schritt geraten haben. Manager Redcroco sowie Berhalter verweigern jedoch bislang jeglichen Kommentar zu den Gerüchten.
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: redcrocokäinen am 20. August 2014, 11:20:10
Die größten Talente des FCO - Teil 2: Asfrith Sommervold - Die Zukunft im Tor:

Im zweiten Teil unserer Serie über die größten Talente aus der Jugend des FCO geht es dieses Mal um den gerade einmal 14 Jahre alten Nachwuchstorhüter Asfrith Sommervold (http://www.ksm-soccer.de/spieler.php?id=329219), der trotz seines Alters als eine der größten Nachwuchshoffnungen des Norwegischen Jugendfußballs gilt. Der Sohn eines Osloer Geschäftsmannes und einer algerisch stämmigen Lehrerin kam vor etwas über einer Saison mit gerade einmal 13 Jahren in die Jugendakademie des FC Oslo, nachdem er den Scouts zu Beginn der Saison 32 mit seinen Leistungen bei einem lokalen Jugendfußballturnier mehrerer Osloer Schulen aufgefallen war. Dabei überzeugte der für sein Alter großgewachsene Sommervold als bester Torhüter des Turniers und zeigte neben guten Reflexen vor allem gute Anlagen im technischen Bereich und als mitspielender Torwart.  Auf Grund dieser Fähigkeiten luden ihn die Scouts daraufhin zum Training mit der Jugendmannschaft ein.

Dabei konnte er auch die Jugendtrainer überzeugen die daraufhin versuchten Sommervold für den Verein zu gewinnen, jedoch zunächst auf starken Wiederstand stießen. Denn im Gegensatz zu dem fußballbegeisterten Gespann aus Vater und Sohn war seine Mutter auf Grund der eh schon durchschnittlichen schulischen Leistungen ihres Sprösslings wenig begeistert von der Vorstellung, dass dieser noch mehr Zeit auf dem Fußballplatz verbringen würde. Erst nach einer zweimonatigen Überzeugungsphase und dem deutlich gestiegenen schulischen Engagement Sommervolds ließ sich schließlich auch die Mutter umstimmen, sodass sich Sommervold ab ZAT 15 der Saison 32 dem FCO anschließen konnte.

Innerhalb kürzester Zeit entwickelte er sich danach zum Stammtorhüter der U15 und verdrängte dabei auch die etablierten Spieler. Als Belohnung für seine guten Leistungen und seine tolle Entwicklung durfte er in der diesjährigen Saisonvorbereitung sogar mehrfach mit den Profis trainieren und überzeugte auch hier, sodass Torwarttrainer Estevan Layikov ankündigte der den jungen Mann in Zukunft genau zu beobachten und seine Entwicklung durch gelegentliche Einheiten mit den Profis weiter zu fördern und ihm Khan Noonien Mingh als Mentor an die Seite zu stellen: "Mit Asfrith haben wir ein wirklich herausragendes Talent in der Jugend das wir unbedingt fördern müssen. Er ist sowohl physisch als auch von seinen Fähigkeiten schon sehr weit und sicherlich das größte Torwarttalent das wir bisher hatten. Deshalb soll er auch immer mal wieder bei den Profis mit trainieren, da er von einem Profi wie Mingh noch einiges lernen kann und ihn das weiterbringt. Deshalb bin ich auch froh das sich Khan dazu bereit erklärt hat auch abseits des Trainings als Mentor für Asfrith da zu sein und ihm so gut es geht zu helfen. Wenn der Junge weiter hart an sich und seinen Schwächen arbeitet wird er in einigen Jahren garantiert eine starke Alternative für die erste Mannschaft darstellen."

Inzwischen sind auch der Norwegische und der Algerische Verband auf den jungen Mann aufmerksam geworden. Vorerst hat er sich zwar dafür entschieden für die norwegische U15 Nationalmannschaft aufzulaufen und spielt dort bereits eine wichtige Rolle. Allerdings lässt er noch offen für welches Land er später einmal spielen möchte, eine Frage die, wenn er sich wie viele erwarten entwickelt, bestimmt noch für einige Diskussionen sorgen dürfte.

Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: redcrocokäinen am 24. August 2014, 11:21:28
Packung in Grenland, Kantersieg gegen Molde - Halbzeitfazit:

An den Spieltagen 16 und 17 litten die Oslo Fans zunächst bei einer herben Klatsche in Grenland und durften anschließend einen Kantersieg im Heimspiel Molde bejubeln.

Am 16. Spieltag erwartete der Tabellenvierte Viking Grenland IL den FC Oslo zum Duell der Tabellennachbarn. Dabei zeigte sich jedoch zum wiederholten Male das der FCO noch nicht auf dem Niveau der 4 Topclubs ist. Grenland ließ dem FCO von der ersten Minute an keine Chance und gewann durch Tore von Aurich, Klier, Lima und Jacuqemin schlussendlich mit 4:0. Oslo blieb dabei über die gesamte Spielzeit blass und konnte sich nicht eine echte Chance erspielen. Einzig Torwart Mingh erreichte bei den Gästen Normalform und zeigte einige gewohnt starke Paraden, die aber nichts am Gesamtergebnis ändern konnten, dafür spielte die gesamte Mannschaft insgesamt einfach mit zu wenig Einsatz und Elan und verlor somit vollkommen verdient auch in dieser Höhe. Durch den gleichzeitigen 4:0 Heimsieg des Verfolgers Larvik Soccer verlor Oslo auf Grund des nun schlechten Torverhältnisses den 5. Tabellenplatz und rutschte auf Platz 6 ab.

Am 17. und letzten Spieltag der Hinrunde stand dann noch einmal ein Heimspiel für den FCO auf dem Plan, der Gegner hieß FC National Molde. Im Gegensatz zum vorherigen Spieltag drehte Oslo dabei den Spieß um und ließ dieses mal selbst dem Gegner keinerlei Chance und sicherte sich die letzten 3 Punkte der Hinrunde. Vor 151.215 Zuschauern dauerte es jedoch zunächst einige Zeit bis Oslo seine drückende Überlegenheit in einen Treffer ummünzen konnte, schließlich gelang aber Mendoza nach einem Konter auf Vorlage von Kayongo-Mutumba mit dem Halbzeitpfiff der erlösende Führungstreffer, nachdem bis dato schon einige Chancen nicht verwertet wurden. Damit war die Blockade durchbrochen und Oslo wollte mehr. Mit einem Doppelschlag in der 53. und 57. Minute war das Spiel dann entschieden. Zunächst traf Irlandés nach einem starken Pass durch die Schnittstelle der Abwehr von Melendrez, danach erhöhte Mano nach einer Flanke von Andreassen auf 3:0. Das abschließende 4:0 erzielte wiederrum Irlandés, dieses Mal per Kopf nach einer Ecke des eingewechselten Crojo in der 73. Minute. Damit gab sich der FCO dann auch zufrieden und schaltete merklich 1-2 Gänge runter, jedoch genügte auch das noch um den Gegner komplett zu kontrollieren und dafür zu sorgen das Molde ohne einen Torschuss heimfahren musste. Da aber gleichzeitig Larvik gewann, schloss der FCO die Hinrunde somit Punktgleich und mit einem um 1 Tor schlechteren Torverhältnis im Vergleich zum Tabellenfünften ab und ist somit auf Platz 6 immerhin noch in direkter Schlagdistanz zum Europapokalplatz.

Redcroco:"Über das Spiel in Grenland muss man nicht mehr viel sagen, das war einfach gar nix von uns, da fehlte Einsatz und Kampfgeist. Allerdings hätten wir vermutlich auch verloren wenn wir mehr in das Spiel investiert hätten, so gesehen war es vielleicht ganz gut das wir uns ein bisschen schonen konnten.
Gegen Molde wollten wir dann aber nochmal unseren Fans etwas bieten und die Hinrunde ordentlich abschließen. Das hat die Mannschaft auch gut umgesetzt und Molde einfach komplett kontrolliert, auch offensiv war das eine sehr ordentliche Leistung und mit einem 4:0 bin ich natürlich sehr zufrieden. Auch Platz 6 ist ein gutes Ergebnis nach der Hinrunde und eine gute Ausgangsposition für die Rückrunde."


Nach der Trainingseinheit am Sonntag morgen zog Manager Redcroco dann ein Fazit zur ersten Hälfte der Saison 33.

Manager Redcroco über:

Die Liga:

Insgesamt lief es ganz ordentlich und wir können zufrieden sein. Platz 6 ist besser als unsere Endplatzierung der letzten Saison war und wir haben direkten Anschluss an Platz 5. Ich denke das wäre auch ein realistisches Ziel für die Rückrunde und auch finanziell wichtig da wir leider dieses Jahr nur wenige internationale Starplätze haben. Zwar ist der EC auch eine starke Belastung für das Team und falls es nicht reichen sollte könnten wir dafür auf eine bessere Entwicklung der Mannschaft hoffen, aber da das Finanzielle eben auch wichtig ist sollten wir trotzdem alles versuchen um wieder international dabei zu sein.

Den Pokal:


Letztes Jahr hatten wir viel Losglück, dieses Jahr hatten wir dagegen schon ziemlich früh Pech und einen für uns noch unschlagbaren Gegner zugelost bekommen. Wir haben zwar alles versucht aber für Claussenengen reicht es einfach noch nicht. Dann halt nächstes Jahr wieder.

Den EC:

Immerhin hat es für die zweite Runde gereicht, damit war unser Ziel vom Saisonbeginn ja schon erreicht. Aber das Ausscheiden war verdammt ärgerlich und ich habe heute noch den Drang Irgendetwas zu Kleinholz zu verarbeiten wenn ich daran denke. Da war definitiv mehr drin und die Hauptschuld am Ausscheiden liegt eindeutig bei mir.

Die Mannschaft:

Trotz der enorm kräftezehrenden Aufgaben am Saisonanfang hat sich das Team ordentlich entwickelt. Natürlich ist es nicht bei den wenigen geplanten Transfers geblieben, so wird das bei mir vermutlich nie laufen, aber noch nicht einmal 20 Transfers zur Saisonhalbzeit sind definitiv ein Rekord für mich, und nur 5 Neuzugänge erst recht. Die Integration der neuen lief mit einer Ausnahme auch sehr gut. Trotzdem hat mir die Hinrunde gezeigt das wir vielleicht doch nochmal Qualität von außen dazu holen müssen um uns zu stabilisieren. Die Finanzielle Grundlage dafür haben wir, jetzt gilt es den richtigen Spieler zu finden. Insgesamt rechne ich aber nicht mehr mit vielen Transfers in der Rückrunde und unser Hauptaugenmerk liegt weiter darauf die bestehende Mannschaft noch besser aufeinander abzustimmen und die einzelnen Spieler voran zu bringen. Deshalb wollen wir auch definitiv noch dreimal ins Trainingslager, nur wann genau es dazu kommt kann ich noch nicht sagen. Einiges spricht dafür das bald möglichst zu erledigen, aber wir haben auch schon positive Erfahrungen damit gemacht erst am Saisonende zu gehen. Schau mer mal.   

Umfeld / Stadion:

Es ist sehr angenehm wenn man außer den üblichen Wartungsarbeiten keine großen Kostenfaktoren mehr am Stadionumfeld hat. Auch für die Rückrunde sind keine Neu- oder Umbauten geplant, ganz einfach weil ich nicht wüsste was wir noch machen sollen. Einzig die Kritik einiger Gäste an der mangelenden Begrünung wollen wir uns zu Herzen nehmen und hier und da weiter begrünen oder Pflanzenkübel aufstellen lassen. Und es ist auch noch offen was wir mit der überlebensgroßen Marmorstatue die uns Irli von sich im Zuge des Melendrez Transfers geschenkt hat machen werden. Seinen Wunsch diese vor unserem Vereinsheim aufzustellen lässt sich nicht realisieren, da wir für die Aufstellung einer so schweren Statue auf dem weichen Boden vor dem Vereinsheim keine Genehmigung bekommen haben. Aber unser Wettbewerb in dem die Fans Vorschläge einreichen dürfen läuft sehr gut und wir haben viele Zusendungen erhalten. Da findet sich schon eine Lösung.

Finanzen:

Aktuell steht ein deutliches Plus zu Buche, das könnte sich aber natürlich schnell ändern wenn wir wirklich noch eine Verstärkung finden. Trotzdem läuft es sehr gut und wir konnten noch einmal einige Bereiche optimieren, so konnten wir auch dank Hilfe aus Italien durch bessere Preise unsere Einnahmen und die Auslastung im Stadion optimieren, auch sind die Gehälter nicht so stark angestiegen wie befürchtet. Das schaut alles noch sehr gut aus.
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: redcrocokäinen am 25. August 2014, 16:33:10
Transfernews: Rekordtransfer für FCO - Isländer Hreiðar Teiturson kommt für 80 Millionen:

In seinem Fazit zur Hinrunde hatte Manager Redcroco bereits angedeutet, dass er gerne noch eine Verstärkung für das Mittelfeld hätte. Das er jedoch so schnell fündig werden würde, hatte wohl niemand erwartet. Während am Sonntagvormittag noch die letzten Details zwischen den Vereinen geklärt wurden, saß der Neue Mann bereits im Flieger und landete um 10:47 Uhr am Flughafen Oslo-Gardermoen von wo es direkt zum Vereinsgelände des FCO weiterging. Dort warteten bereits die Vereinsärzte für die obligatorische sportmedizinische Untersuchung auf den neuen Mann die dieser erfolgreich absolvierte. Nach einer kurzen Stärkung im Vereinsrestaurant stand schließlich die Vertragsunterschrift an. Danach ging es für den neuen Mann jedoch noch einmal zurück nach Spanien, wo er einige persönliche Dinge klären musste bevor er schließlich spät am Abend wieder nach Oslo kam.

Deshalb wurde Hreiðar Teiturson (http://www.ksm-soccer.de/spieler.php?id=149943), der für die Osloer Rekordablösesumme von 80 Millionen KSM $ vom spanischen Erstligisten Real Unión Zaragoza verpflichtet wurde, erst nach dem heutigen Mannschaftstraining offiziell den versammelten Pressevertretern vorgestellt. Auf Grund der hohen Ablöse von 80 Millionen, die ihn nicht nur zum teuersten Osloer Spieler aller Zeiten machte sondern auch zum teuersten Transfers eines norwegischen Teams in den letzten Jahren, war das Interesse an dem auf Island geborenen Blondschopf natürlich groß und der Presseraum schien vor lauter Kamerateams aus allen Nähten zu platzen. Dem neuen Mittelfeldmann, der noch sichtbar erschöpft war von den Strapazen des Vortages, war das große Interesse an seiner Person dabei nicht ganz geheuer und auch Manager Redcroco versuchte die Erwartungen etwas zu zügeln.

"Hreiðar ist ein sehr talentierter junger Mittelfeldspieler der perfekt in unser Anforderungsprofil gepasst hat, deshalb haben wir so kurzfristig gehandelt. Da der Markt für junge starke Spieler bekanntermaßen nicht einfach ist, waren wir überrascht das er die Freigabe erhalten hatte. Und obwohl wir schon kurz nachdem Zaragoza ihn öffentlich angeboten hatte mit seinem Management in Kontakt getreten sind, dauerte es bis kurz vor Ablauf seiner Transferzeit bis wir uns endgültig entschieden hatten, deshalb war alles etwas chaotisch. Aber wenn man eine solche Summe in einen Spieler investiert muss man sich einfach absolut sicher sein und einiges abklären, das kostet einfach Zeit. Jetzt sind wir aber sehr froh das er da ist", so Manager Redcroco über den unerwarteten Transfer des jungen Isländers der neben seinen Hauptpositionen im zentralen und defensiven Mittelfeld auch auf beiden Außenbahnen eine gute Figur macht.

Dabei überzeugte Teiturson die Osloer Scouts nicht nur durch seine starke Ballkontrolle und sein sehr gutes Passspiel sondern auch durch eine aggressive, zweikampfstarke Spielweise die ihn in der Defensivarbeit auszeichnet. Da er auch in den anderen Bereichen keine eklatanten Schwächen zeigte passt er hervorragend in die Spielphilosophie des Osloer Managers, der bekanntermaßen gerne auf polyvalente Spieler setzt. Deshalb bekam er auch direkt einen Vertrag über 265 ZAT, da man in Ihm eine wichtige Stütze für die Zukunft sieht und er ein wichtiger Teil des Teams werden soll, mit dem man sich unter Norwegens Top Vereinen etablieren möchte. Zunächst soll sich Teiturson jedoch in Ruhe einleben und alle Zeit die er braucht bekommen. Trotzdem ist der Manager optimistisch das die Integration des Isländers, der beim FCO die Rückennummer 14 erhalten hat, rasch verlaufen wird und dieser sich noch in der Rückrunde zu einem Leistungsträger entwickeln wird:

"Wir geben ihm so alle Zeit die er zur Eingewöhnung braucht, das ist klar. in gewisser Weise ist er auch ein wenig ein Vorgriff auf den Abgang von Mendoza nach Ablauf seiner Ausbildungszeit am Saisonende. Mit seinen Fähigkeiten kann er uns aber durchaus direkt verstärken und schon in der Rückrunde weiterhelfen. Wir sind sehr froh, dass wir ihn bekommen haben und versprechen uns viel von ihm."

Auch Teiturson selbst hat hohe Erwartungen an die Zukunft in Oslo: "Im Grunde ging alles sehr schnell und unerwartet. Aber ich freue mich schon auf die neue Aufgabe, viele neue Eindrücke und die Chance mich hier zu beweisen. Ich weiß das auf Grund der Ablöse die Fans sicher sehr viel von mir erwarten werden, aber das gehört zum Geschäft dazu und wird mich nicht beeinflussen. Es freut mich natürlich das die Verantwortlichen hier so viel von mir halten, dass sie eine solche Summe aufgebracht haben. Jetzt muss ich mich aber erst mal im Training beweisen und in das Team spielen, nach den Eindrücken vom Training heute Morgen wird das sicher nicht einfach.", so der der mehrfache Juniorennationalspieler Islands, der sich trotz karibischer Gene mütterlicherseits im kühlen Norden am wohlsten fühlt. "Ich bin auf Island geboren und aufgewachsen, daher bin ich kühleres Wetter gewohnt und es gefällt mir persönlich auch besser. Deshalb passt Norwegen doch ideal für meine Zukunft. Ich freue mich schon darauf im Winter am Holmenkollen Ski zu fahren und auch sonst den Rest der Stadt zu erkunden. Noch habe ich ja nicht viel gesehen, aber allein der Flug über den Fjord war schon wirklich beeindruckend und freue mich schon mit meiner Verlobten die Stadt zu erkunden sobald sie in Zaragoza unseren Umzug abgewickelt hat. Insgesamt sind meine ersten Eindrücke von Stadt, Verein und den Verantwortlichen bisher sehr positiv und meine Mitspieler haben mich heute Morgen sehr gut aufgenommen. Ich freue mich  schon darauf hier vor ausverkauftem Haus aufzulaufen und die Fans hautnah zu erleben."

Wann Teiturson erstmals im Kader Oslos stehen wird ließ Manager Redcroco zunächst offen, gut möglich das er schon beim morgigen Heimspiel zum Rückrundenstart gegen Spjelkavik FC im Aufgebot Oslos dabei sein wird.
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: mocca78 am 25. August 2014, 16:47:08
guter junge.  :zustimm: ich hab den damals in island entdeckt und direkt mitgenommen.
ich weiß ganicht mehr, warum er dann direkt nach finnland weiter ging. ich glaube er war teil eines größeren kotraktes. auf jeden fall schön, dass er sich so gut entwickelt hat. er war ja damals schon eine silberfuß, allerdings nur ein bruchteil von dem wert, was er jetzt ist...
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: Dude am 25. August 2014, 17:24:28
ich weiß es ehrlich gesagt auch nicht mehr... :gruebel:

aber wahnsinn wie er sich entwickelt hat :zustimm:
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: redcrocokäinen am 25. August 2014, 17:58:41
Bin vor allem schon gespannt wie er sich weiterentwickelt...
Und ob der Streit mit seinem Verband noch weiter eskaliert, da sind schon die Worte Verbandswechsel und Heimat der Mutter gefallen... :rofl:
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: Joeys am 25. August 2014, 18:27:17
Bin vor allem schon gespannt wie er sich weiterentwickelt...
Und ob der Streit mit seinem Verband noch weiter eskaliert, da sind schon die Worte Verbandswechsel und Heimat der Mutter gefallen... :rofl:
:mrgreen: :mrgreen: toller Spieler. ABer ein ISläner istz doch auch cool :peace:
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: redcrocokäinen am 25. August 2014, 18:48:01
Passt aber einfach nicht wirklich in meinen Kader  :nein:
Aber wenn des solange dauert wie bei dem Spanier dauerts au no ne Weile bis was passiert, außer Slater hat irgendwann mal wieder zufällig Zeit... :rofl:
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: redcrocokäinen am 27. August 2014, 18:22:03
Torwarttausch zwischen Oslo und Innsbruck:

Bereits seit Tagen brodelte die Gerüchteküche, doch die offiziellen Seiten ließen sich keinerlei Kommentare entlocken. Heute wurde dann schließlich der im Raum stehende Towarttausch umgesetzt. Während der amerikanische Juniorennationaltorwart Matthew Berhalter (http://www.ksm-soccer.de/spieler.php?id=111657) zum ambitionierten österreichischen Zweitligisten FC Tirol Innsbruck wechselte und dort für 200 ZAT unterschrieb, wechselte im Gegenzug mit Yaacob Yunos (http://www.ksm-soccer.de/spieler.php?id=248814) eines der asiatischen Toptalente auf der Torwartposition nach Oslo und unterschrieb ebenfalls für 200 ZAT. Außerdem erhielt Oslo eine siebenstellige Summe als Zuzahlung.

Manager Redcroco ließ folgendes Statement zu dem Transfer veröffentlichen:
"Wir waren vor kurzem sehr froh über die Rückkehr von Matthew und hatten gedacht er würde sehr sehr lange bleiben. Aber der Fußball ist und bleibt einfach sehr schnelllebig. Eigentlich hatten wir vor alle Anfragen wegen Matt abzulehnen, aber Manager C-Pix war sehr hartnäckig und da man in Innsbruck an einem Team mit vielen US-amerikanischen Juniorennationalspielern arbeitet verstehe ich auch das Matt den Schritt gehen wollte. Schließlich kann er dort als Stammspieler in einer sehr starken zweiten Liga weiter reifen und ist gleichzeitig noch mehr im Fokus der Nationalmannschaft, deren Trainer auch bei mir vorgesprochen hatte um den Wechsel zu fördern. Ich wünsche ihm daher alles Gute in Innsbruck und bedanke mich bei C-Pix für die sehr fairen Verhandlungen und den guten Kontakt. Man muss ganz klar sagen das Angebot Innsbrucks auszuschlagen wäre unsinnig gewesen, denn Matt wollte das machen, Innsbruck wollte ihn unbedingt und wir haben direkt einen richtig guten, jungen Ersatz bekommen an dem wir alle noch sehr viel Freude haben werden und sogar noch etwas Geld dazu. Viel besser ging es kaum."

Der neue Mann in Oslo heißt nun also Yaacob Yunos und spielt für die Juniorennationalelf von Singapur, wuchs zuvor aber in Innsbruck auf und kam bereits mit 13 Jahren zum FC Tirol. Dort wurde er hervorragend gefördert und wurde nachdem er zu Saisonbeginn seinen ersten Profivertrag unterschrieben hatte direkt zum Stammkeeper der ersten Mannschaft und konnte daher schon einiges an Erfahrung sammeln. Neben seinen katzenartigen Reflexen überzeugt der "nur" 1,75m große Hobby-Kampfsportler dabei auch durch enorme Schnell- und Sprungkraft durch die er die sein Manko in der Körpergröße bisher locker wettmachen konnte sowie eine sehr disziplinierte und aggressive Spielweise. In Oslo soll nun an seinen bisherigen Schwächen im Zweikampf und im spielerischen Bereich gearbeitet werden um so seinen Weg zum kompletten Toptorwart weiter zu fördern. Yunos selbst, der die Rückennummer 12 von Berhalter erbte, freut sich vor allem schon darauf von einem anderen asiatischen Top Torwart lernen zu können: "Ich bin wirklich gespannt auf die neue Aufgabe und vor allem die Zusammenarbeit mit Khan Noonien Mingh. Er ist zwar auch erst 22 aber ein in allen Bereichen absolut starker Keeper und aktuell einer der besten Asiens, von ihm kann ich mir sicher noch sehr viel abschauen und einiges lernen. Ansonsten bin ich auf die Aufgabe hier gespannt. Ich weiß das ich nun erstmal etwas hinten anstehen muss, aber dafür geht es hier um die internationalen Plätze. Von dem zu erwartenden höheren Niveau erhoffe ich mir doch einiges. Ansonsten hatte ich gute Gespräche mit Manager Redcroco und den Trainern. Und auch meine neuen Teamkameraden haben mich schon sehr gut aufgenommen. Jetzt heißt es für mich lernen, im Training alles geben, richtigen Anschluss finden und wenn sich eine Chance ergibt meine Leistung zu bringen, alles weitere wird sich dann schon ergeben."

Und zumindest das mit dem Anschluss hat bisher schon gut geklappt, da Yunos zumindest vorübergehend bei einem der neuen Teamkollegen unterkommen wird. Um ihm die Eingewöhnung zu erleichtern hatte der Südkoreaner Keun-Ho Koo angeboten Yunos für einige Wochen in seinem Gästezimmer einzuquartieren, sodass dieser sich erst einmal in Ruhe einleben und sich auf das sportliche konzentrieren kann um dann ganz in Ruhe nach etwas Eigenem zu suchen. Natürlich nahm Yunos dieses Angebot sehr gerne an und kann somit nun mit einem Problem weniger in seine Osloer Zukunft starten.
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: Thomas am 27. August 2014, 18:42:29
 :scherzkeks: Zukunft? Welche Zukunft? :mrgreen:
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: redcrocokäinen am 28. August 2014, 15:32:22
Die paar Wochen bevor du anfängst mich wieder zu nerven  :gruebel: :lach:
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: Thomas am 28. August 2014, 19:49:17
Die paar Wochen bevor du anfängst mich wieder zu nerven  :gruebel: :lach:
:mrgreen:
Rischtisch!

Habe da so mehrere Augen auf einige deiner Spieler geworfen! :lupe:
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: redcrocokäinen am 28. August 2014, 20:16:11
was meinst warum ich alle security heinis am traingsgelände mit Tennisschlägern ausgestattet habe  :rofl:
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: Thomas am 28. August 2014, 23:42:29
was meinst warum ich alle security heinis am traingsgelände mit Tennisschlägern ausgestattet habe  :rofl:
Na ich dachte, weil bei deinen Trainingsmethoden die Spieler ständig abhauen wollen?! :geschockt: :mrgreen:
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: redcrocokäinen am 29. August 2014, 02:32:06
Ach, dafür hab ich ja unter der Haut implantierte Schocksender die mit jedem Meter die die Jungs unerlaubt vom Trainingsgelände abhauen einen stärkeren Stromschlag abgeben...Is nen super System solange alles glatt geht. Nur das eine mal als der Server Abends abgestürzt war und nach dem Neustart die Ausnahmezeiten weg waren, das war unschön... :verweis: :rofl:
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: Thomas am 29. August 2014, 02:58:38
 :lach:
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: redcrocokäinen am 29. August 2014, 16:32:55
Dicke Luft in Oslo - Berater von Kayongo-Mutumba fordert sofortige Gehaltserhöhung oder Freigabe:

Obwohl sportlich aktuell alles nach Plan läuft kam Manager Redcroco heute extrem schlecht gelaunt zur Arbeit. Schuld daran ist Ovidy Mbvoumin, der Berater von FCO-Abwehrspieler Saidi Kayongo-Mutumba, der in einem Fernseh-Fußballstammtisch gestern Abend offen eine deutliche Gehaltserhöhung für seinen Mandanten oder aber die sofortige Freigabe gefordert hat. Zwar liegt die letzte Vertragsverlängerung mit deutlicher Anhebung des Gehaltes gerade einmal gut 40 ZAT zurück. Jedoch begründet der Berater seine Forderungen mit den guten Leistungen seines Klienten der sich in dieser Saison endgültig als Stammspieler durchgesetzt hat, gute Leistungen in Liga und Pokal zeigte und von allen Osloer Abwehrspielern am meisten Spielzeit bekommen hat. Dadurch habe sich der junge Mann aus Uganda einen neuen Status im Team erarbeitet und sein Management fordert nun, dass der Verein diesen Status angemessen entlohnen soll. Für den Fall das Manager Redcroco die Forderungen nicht erfüllen wolle hat Mbvoumin die sofortige Freigabe für einen Wechsel gefordert, da es für Ihn und seinen Klienten unerträglich wäre noch länger "in einem Verein mit so lächerlich geringer Wertschätzung" zu bleiben.

Der Spieler selbst äußerte sich bisher nicht zu den Aussagen seines Managers und passierte die am Vereinsgelände wartenden Journalisten ohne sich zu äußern. Manager Redcroco war dagegen auskunftsfreudiger. "Manchmal möchte ich am liebsten alle Spielerberater in ein Schiff setzen und dessen Autopilot in Richtung Polarkreis einstellen. Was sich dieser seltsame Herr Mbvoumin da geleistet hat ist überhaupt nicht in Ordnung und wir werden uns nicht erpressen lassen, wir haben erst vor rund 40 ZAT den Vertrag verlängert und damals war noch alles OK. Ich wusste das Saidi erst vor kurzem auf starken Druck aus seiner Familie den Berater gewechselt hat, aber das dabei so etwas unseriöses rauskommen würde hatte ich nicht erwartet. Bevor ich aber mehr dazu sagen kann muss ich mir erst mal anhören was Saidi selbst zu sagen hat. Ich dachte immer er fühlt sich bei uns wohl und verdient genug zum Leben und auch um die Familie zu unterstützen. Deshalb werde ich mich mit Ihm zusammensetzen und versuchen das alles zu klären, schließlich ist er ein wichtiger Spieler mit dem wir auch weiterhin planen möchten. Und auch für ihn geht es ja um seine weitere Karriere, es wäre schade wenn ein unfähiger Berater diese in Gefahr bringt."

Über den Ausgang des Gespräches wurde zwar nichts bekannt, allerdings gibt es um das Vereinsgelände bereits erste Gerüchte, dass man sich vorsichtshalber auf die Suche nach einem möglichen Nachfolger gemacht hat und auch erste Kontakte mit an Kayongo-Mutumba interessierten Vereinen beständen. Schon länger war bekannt, dass der junge Abwehrmann die wichtigste Einnahmequelle für eine große Sippschaft darstellt und von dieser kurz nach der Vertragsverlängerung dazu gedrängt wurde seinen Berater zu wechseln, da Mbvoumin deutlich höhere Abschlüsse und somit mehr Geld für die Familie versprach, außerdem gab es wohl auch Versprechen für Abschlüsse für einige junge Verwandte Mutumbas, der den Wünschen der Familie folgte. Man darf gespannt sein wie die Geschichte weitergehen wird.
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: redcrocokäinen am 31. August 2014, 10:32:22
Spieltage 18-19: Sieg und Niederlage:

Mit einem souveränen Heimsieg startete der FC Oslo am 18. Spieltag in die Rückrunde der Saison 33. Vor 155.890 Zuschauern hieß der Gegner dabei Spjelkavik FC, der Tabellensiebzehnte der ersten Liga.
Dabei zeigte Oslo in der ersten Halbzeit eine sehr konzentrierte und abgeklärte Leistung und ging in der 11. Minute früh durch Irlandés in Führung, der einen Eckball von Pukpuk per Kopf verwertete. In der 24. Minute war es wiederrum Irlandés der den gegnerischen Torwart überwand, nachdem er sich den Ball in der gegnerischen Abwehr erkämpft hatte, danach mehrere Gegner ausspielte und schließlich auch dem Keeper bei seinem überlegten Abschluss ins lange Eck keine Chance ließ. Nur neun Minuten später sorgte dann Mittelfeldmann Espen Andreassen nach einem Konter über Mano mit einem satten Schuss aus dem Rückraum für die Vorentscheidung. Noch vor der Halbzeit legte schließlich der Spanier Melendrez sogar noch eins drauf und erzielte in der 37. Minute nach einem schönen Doppelpasse mit Pukpuk das 4:0.
In der zweiten Halbzeit ließ Oslo die Zügel aber sehr stark schleifen und versäumte es sich weitere Chancen zu erspielen. Gegen Ende des Spiels kam dann der Gast noch einmal auf und erspielte sich 3-4 gute Chancen, fand seinen Meister aber ein ums andere Mal im wie immer sicheren Osloer Rückhalt Mingh. Im Ende blieb es somit beim 4:0 Sieg Oslos zum Rückrundenstart, durch den der FCO den 5. Tabellenplatz zunächst halten konnte.

Am 19. Spieltag stand dann schon das erste Topspiel der Rückrunde an, für Oslo ging es zum Tabellenzweiten Bærum IL. Wie so oft in Spielen gegen die vier norwegischen Topclubs nutzte Manager Redcroco auch dieses Mal die Chance einigen Spielern aus der zweiten Reihe Spielpraxis in der Liga zu geben und gegen den starken Gegner wertvolle Erfahrung zu sammeln. Aber auch Bærum versuchte Kärfte zu sparen, da man noch immer im Kräfte zehrenden Europapokal dabei ist und hier auch weiterhin eine gute Rolle spiele will. Trotzdem entwickelte sich ein munteres Spiel in dem der Gastgeber zwar standesgemäß überlegen war und sich viele Chancen erspielte, aber auch Oslo munter mitspielte und selbst mehrfach durchaus gefährlich vor das gegnerische Tor kam.
Die Tore schoss aber nur eine Mannschaft. Bereits in der 4. Minute ging Bærum durch Käster in Führung. Dieses Ergebnis sollte trotz Chancen auf beiden Seiten bis zur Halbzeit bestand haben. Erst nach der Pause legte der GAstgeber nochmal zu und schraubte das Ergebnis nach oben und die Heimfans durften jubeln. Wieder schlug der Gastgeber früh zu und erzielte in der 47. Minute durch Harasymowicz das 2:0. Nun legte Bærum aber im Gegensatz zur ersten Halbzeit noch nach. In der 58. Minute erhöhte erst Käster mit seinem zweiten Treffer auf 3:0, bevor schließlich auch Harasymowicz in der 71. Minute seinen Doppelpack schnüren konnte und das 4:0 erzielte. Zwar erspielte sich auch Oslo in der zweiten Halbzeit gute Chancen, die beste vergab aber Andreassen nach 51 Minuten, sodass es beim 4:0 Endstand blieb.
Durch diese Niederlage und den gleichzeitigen Sieg Larvik Soccers rutschte der FCO in der Tabelle um eine Position auf Rang 6 ab und muss nun am nächsten Spieltag beim Tabellenzehnten Førde ´Sport antreten.
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: Joeys am 31. August 2014, 10:46:01
Dicke Luft in Oslo - Berater von Kayongo-Mutumba fordert sofortige Gehaltserhöhung oder Freigabe:

Obwohl sportlich aktuell alles nach Plan läuft kam Manager Redcroco heute extrem schlecht gelaunt zur Arbeit. Schuld daran ist Ovidy Mbvoumin, der Berater von FCO-Abwehrspieler Saidi Kayongo-Mutumba, der in einem Fernseh-Fußballstammtisch gestern Abend offen eine deutliche Gehaltserhöhung für seinen Mandanten oder aber die sofortige Freigabe gefordert hat. Zwar liegt die letzte Vertragsverlängerung mit deutlicher Anhebung des Gehaltes gerade einmal gut 40 ZAT zurück. Jedoch begründet der Berater seine Forderungen mit den guten Leistungen seines Klienten der sich in dieser Saison endgültig als Stammspieler durchgesetzt hat, gute Leistungen in Liga und Pokal zeigte und von allen Osloer Abwehrspielern am meisten Spielzeit bekommen hat. Dadurch habe sich der junge Mann aus Uganda einen neuen Status im Team erarbeitet und sein Management fordert nun, dass der Verein diesen Status angemessen entlohnen soll. Für den Fall das Manager Redcroco die Forderungen nicht erfüllen wolle hat Mbvoumin die sofortige Freigabe für einen Wechsel gefordert, da es für Ihn und seinen Klienten unerträglich wäre noch länger "in einem Verein mit so lächerlich geringer Wertschätzung" zu bleiben.

Der Spieler selbst äußerte sich bisher nicht zu den Aussagen seines Managers und passierte die am Vereinsgelände wartenden Journalisten ohne sich zu äußern. Manager Redcroco war dagegen auskunftsfreudiger. "Manchmal möchte ich am liebsten alle Spielerberater in ein Schiff setzen und dessen Autopilot in Richtung Polarkreis einstellen. Was sich dieser seltsame Herr Mbvoumin da geleistet hat ist überhaupt nicht in Ordnung und wir werden uns nicht erpressen lassen, wir haben erst vor rund 40 ZAT den Vertrag verlängert und damals war noch alles OK. Ich wusste das Saidi erst vor kurzem auf starken Druck aus seiner Familie den Berater gewechselt hat, aber das dabei so etwas unseriöses rauskommen würde hatte ich nicht erwartet. Bevor ich aber mehr dazu sagen kann muss ich mir erst mal anhören was Saidi selbst zu sagen hat. Ich dachte immer er fühlt sich bei uns wohl und verdient genug zum Leben und auch um die Familie zu unterstützen. Deshalb werde ich mich mit Ihm zusammensetzen und versuchen das alles zu klären, schließlich ist er ein wichtiger Spieler mit dem wir auch weiterhin planen möchten. Und auch für ihn geht es ja um seine weitere Karriere, es wäre schade wenn ein unfähiger Berater diese in Gefahr bringt."

Über den Ausgang des Gespräches wurde zwar nichts bekannt, allerdings gibt es um das Vereinsgelände bereits erste Gerüchte, dass man sich vorsichtshalber auf die Suche nach einem möglichen Nachfolger gemacht hat und auch erste Kontakte mit an Kayongo-Mutumba interessierten Vereinen beständen. Schon länger war bekannt, dass der junge Abwehrmann die wichtigste Einnahmequelle für eine große Sippschaft darstellt und von dieser kurz nach der Vertragsverlängerung dazu gedrängt wurde seinen Berater zu wechseln, da Mbvoumin deutlich höhere Abschlüsse und somit mehr Geld für die Familie versprach, außerdem gab es wohl auch Versprechen für Abschlüsse für einige junge Verwandte Mutumbas, der den Wünschen der Familie folgte. Man darf gespannt sein wie die Geschichte weitergehen wird.

Das ging aber flott  :scherzkeks: :scherzkeks:
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: redcrocokäinen am 31. August 2014, 11:06:13
Tja, wenn der Spieler sich nunmal so stark von außen beeinflussen lässt und man sonst dauernd Ärger und nen nervigen Berater an der Backe hat muss man halt ne Lösung suchen :ja:
Bis zu offiziellen Verkündung des Transfers kanns aber no etwas dauern da der Ersatzmann zwar schon da is aber der Weltverband da irgendwas an seinen Papieren vermasselt hat. Denn da passen weder Name noch Nation... :lach:
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: Joeys am 31. August 2014, 11:07:49
Tja, wenn der Spieler sich nunmal so stark von außen beeinflussen lässt und man sonst dauernd Ärger und nen nervigen Berater an der Backe hat muss man halt ne Lösung suchen :ja:
Bis zu offiziellen Verkündung des Transfers kanns aber no etwas dauern da der Ersatzmann zwar schon da is aber der Weltverband da irgendwas an seinen Papieren vermasselt hat. Denn da passen weder Name noch Nation... :lach:

Fussballmafia was können die überhaupt  :motz: :motz: :lach:

Bin gespannt wie der neue wirklich heißt  :verweis: :lach: :ja:
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: redcrocokäinen am 02. September 2014, 15:07:56
 Weltverband genehmigt Wechsel - Melendrez und Teiturson zukünftig für anderen Verband:

Seit dem Wochenende hat der FC Oslo zwei Exoten mehr im Kader, allerdings nicht weil Manager Redcroco sich wieder einmal nicht auf dem Transfermarkt zurückhalten konnte. Nach einigem bürokratisch€n Hin und Her genehmigte der KSM-Weltverband den Verbandswechsel der beiden Spieler Jose Melendrez und Hreiðar Teiturson, die Hintergründe dieser Wechsel sind aber sehr unterschiedlich.

Bei Jose Melendrez spielten persönliche Gründe eine Rolle. Nachdem der Vater die Familie bereits früh in Melendrez Kindheit im Stich gelassen, hatte wurde sein Großvater zu einem sehr wichtigen Bezugspunkt und ermutigte ihn auch mit dem Fußballspielen anzufangen. Kurz nach Melendrez Wechsel nach Oslo verstarb sein Großvater, was sich natürlich auch auf die Moral ausgewirkte und den jungen Mann sehr mitnahm. Nachdem der erste Schmerz verdaut war hatte sich Melendrez dazu entschieden, in Zukunft nicht mehr für das Land seines unzuverlässigen Vaters sondern für das seines geliebten Großvaters auflaufen zu wollen. Oslo Manager Redcroco respektierte den Wunsch seines Mittelfeldmannes natürlich und half bei der Überwindung aller bürokratischen Hürden und nach einigem Warten gab der Weltverband am Wochenende grünes Licht. Um seine Familie zu ehren entschloss der Spieler sich auch zu einer Namensänderung und verband den Namen seines Großvaters Duane Whylly mit dem Vornamen seiner Mutter Alexandra und tritt nun als Duane Alex Whylly an.

Beim Isländer Hreiðar Teiturson dagegen gab es keine persönlichen Gründe für den Wechsel, sondern einen sehr heftigen Streit mit dem isländischen Verband und den Nationaltrainern. Noch vor seinem Wechsel nach Oslo hatte sich der Mittelfeldmann mehrfach intern und später auch bei der Presse über die geringen Ansprüche des Nationaltrainers und des gesamten Verbandes beschwert und wurde daraufhin für das restliche Jahr für die Spiele der U21 gesperrt. Gleichzeitig begann der Verband in der Heimat Teitursons eine heftige Pressekampagne gegen den jungen Mann der nur den einen Fehler begangen hatte auszusprechen was viele dachten, nämlich sich nicht einfach damit zufrieden zu geben dauernd unterlegen zu sein und endlich konsequenter auf Erfolge hinzuarbeiten. Nachdem dieser Streit immer weiter eskalierte war für Hreiðar Teiturson klar, dass er nichts mehr mit dem Verband zu tun haben wollte. Schließlich erinnerte sich sein Großvater, dass vor mehreren Generationen ein Mitglied der Teitursons von der Karibikinsel St. Lucia nach Island eingewandert war. Zwar war die Verbindung nur vage, aber mit Hilfe der Anwälte des FC Oslo und viel guten Willens des Weltverbandes wurde schließlich auch dieser Wechsel bewilligt. Dabei veränderte auch Teiturson seinen Namen und läuft in Zukunft als Lenard Levi Elva auf.

Manager Redcroco: "Wenn ein Spieler ein Problem hat versuchen wir zu helfen wo es geht, das ist klar. In diesen beiden Fällen gab es gute Gründe unsere Spieler bei ihren Wünschen zu unterstützen und wir sind froh das der Weltverband eingewilligt hat und die Jungs sich jetzt wieder voll auf den Fußball konzentrieren können. Und all den Fans die sich ein Trikot mit den alten Namen geholt hatten werden wir im Austausch für das Alte eine Neues geben, das ist doch klar."
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: redcrocokäinen am 03. September 2014, 19:16:21
Unzufriedener Kayongo-Mutumba geht im Tausch mit 19 jährigem Abwehrtalent:

Die kürzlich getroffenen Aussagen des Beraters von Saidi Kayongo-Mutumba (http://www.ksm-soccer.de/spieler.php?id=177237) waren für viele in Oslo ein Schock, oder zumindest eine sehr unschöne Überraschung, so auch für Manager Redcroco. Dieser versuchte daher zunächst in mehreren persönlichen Gesprächen die Situation zu klären und hatte rasch in einem habgierigen Berater und einer sehr beeinflussenden Familie die Schuldigen für den Vorstoß ausgemacht. Allerdings musste er nach mehreren Gesprächen mit dem Spieler und einem Vertreter seiner Beraterfirma, der eigentliche Berater Yrondu Mbvoumin der durch sein vorpreschen in der Presse die Osloer Verantwortlichen verärgert hatte war bereits mit einem Hausverbot auf dem Osloer Vereinsgelände belegt worden, einsehen, dass eine weitere Zusammenarbeit unter den aktuellen Voraussetzungen schwierig würde, da auch in diesen Gesprächen die ursprüngliche Forderung, deutlich mehr Geld oder Freigabe zum Wechsel, Bestand hatte.

Daraufhin machte sich der Manager auf die Suche nach einer Lösung für die ungewollte Situation die glücklicherweise nicht lange auf sich warten ließ. Dabei suchte man neben einem aufnehmenden Verein für den Abwanderungswilligen Kayongo-Mutumba auch direkt einen geeigneten Nachfolger. Und an Interessenten für Kayongo-Mutumba mangelte es nicht. Mehrere Vereine aus dem europäischen Ausland meldeten ihr Interesse an, einig wurde man sich aber dank der guten Kontakte Redcrocos mit von Redcroco hoch geschätzten langjährigen Geschäftspartner Shiatsu, seines Zeichens Manager beim Erstligisten AS Le Havre. Zunächst drehten sich die Gespräche vor allem um einen der Wunschspieler Oslos für die Nachfolge Kayongo-Mutumbas, den gerade mal 19 Jahre alten Abwehrmann Jabulani Ovidy Moyo (http://www.ksm-soccer.de/spieler.php?id=103053). Nachdem Shiatsu aber den Grund für das Osloer Interesse erfuhr erhielten die Verhandlungen eine neue Richtung. Da Shiatsu sehr erprobt im Umgang mit schwierigen Charakteren auf und neben dem Platz ist, Kayongo-Mutumba schon vor dem Zwischenfall auf der engeren Beobachtungsliste Le Havres stand und man dort auch bereit war die höheren Forderungen des Spielers zu erfüllen, begann man nun über einen Tausch der beiden afrikanischen Abwehrspieler zu verhandeln. Dabei wurde man sich schnell untereinander einig und auch die Verhandlungen mit den Spielern gingen recht problemlos von statten, sodass man sich bereits am Wochenende einigen konnte. Während Kayongo-Mutumba für 265 ZAT in LE Havre unterschrieb nahm Oslo den jungen Mann aus Simbabwe für 200 ZAT unter Vertrag. Da man in Oslo guter Dinge ist das Moyo noch mit 21 noch besser ist als es sein Vorgänger Kayongo-Mutumba aktuell ist überwies der FCO zusätzlich eine niedrige zweistellige Millionensumme an Le Havre.

Manager Redcroco: "Zunächst hatte ich wirklich Hoffnung das wir das Problem mit Kayongo-Mutumba aus der Welt schaffen könnten, aber um so länger die Gespräche gingen umso klarer wurde, dass dies ausgeschlossen war. Deshalb mussten wir schnell nach einer Lösung suchen und dafür in was für eine blöden Situation wir da waren haben wir denke ich eine überragend Lösung gefunden. Mein Dank gilt natürlich Shiatsu mit dem es immer wieder eine Freude ist zu verhandeln und ich hoffe das er mit Kayongo-Mutumba und seinem Berater besser klar kommt als wir, aber zumindest die nächsten halbe Saison hat er vermutlich ja erst mal Ruhe. Und auch wenn ich schade finde wie das gelaufen ist wünsche ich ihm für die Zukunft alles Gute und vor allem das er sich weniger von seinem Umfeld in sein Leben reinreden lässt.
Jetzt freuen wir uns aber einfach, dass wir mit Moyo so schnell einen ausgezeichneten Ersatz gefunden haben. Er ist zwar auf Grund seines Alters noch nicht ganz auf dem selben Level, aber ich bin sicher das er in 2 Jahren ein ganzes Stück weiter sein kann als es Kayongo-Mutumba aktuell ist, wir müssen ihn halt richtig fördern."


Allerdings gab es zunächst noch einige Verwirrung die die Präsentation hinauszögerte, da es zunächst Probleme mit den Papieren des neuen Mannes gab. Nachdem diese Probleme seit gestern gelöst sind konnte Moyo bereits erstmals im Trikot des FCO mit der Rückennummer 4 auflaufen und überzeugte mit seinem starken Defensivverhalten und hervorragenden Zweikampfwerten beim gestrigen 3:0 Sieg Oslos. Die noch vorhanden Defizite im Bereich der Schnelligkeit und im Kopfballspiel sollen in den kommenden Wochen und Monaten angegangen und ausgemerzt werden, aber auch so konnte der neue Mann bereits zeigen warum man in Ihm einen geeigneten Ersatz für Kayongo-Mutumba sieht.
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: redcrocokäinen am 13. September 2014, 17:21:07
Transfernews: Unerwarteter Nezugang aus Fernost - Zhao kommt aus Bregenz:

Am gestrigen Freitag gab es wieder einmal einen überraschenden Neuzugang beim FC Oslo. Vom österreichischen Drittligisten Bregenz City wechselte der 19 Jahre alte chinesische Stürmer Mao Tao Zhao (http://www.ksm-soccer.de/spieler.php?id=206283) nach Oslo und unterschrieb einen Vertrag über 265 ZAT.

Zhao, der erst wenige Wochen zuvor innerhalb Österreichs vom SC Puch nach Bregenz gewechselt war, kam überraschend auf dem Markt, nachdem in Bregenz die bisherige Planung über den Haufen geschmissen wurde und zu Gunsten eines baldigen Aufstiegs gleich mehrere Top-Talente die Freigabe erhielten, um mit den Einnahmen einige etablierte und starke Spieler zu verpflichten, die bei der Mission Aufstieg in Liga 1 helfen sollen. Da Oslo Manager Redcroco bekanntermaßen seit längerem über sehr gute Beziehungen zum Bregenzer Manager Irli verfügt erfuhr er noch deutlich vor der Öffentlichkeit von den Plänen Irlis und begann dementsprechend früh mit den Verhandlungen. Und obwohl es zunächst eher so aussah, dass Zhaos Teamkamerad im Mittelfeld Neal MacEnno im Zentrum des Osloer Interesses stände, wurde am Ende doch Stürmer Mao Tao Zhao für eine Ablösesumme von rund 60 Millionen unter Vertrag genommen. Hierfür entscheidend war, dass das Mittelfeld seit der Verpflichtung von Lenard Levi Elva ausreichend besetzt ist und Oslo-Manager Redcroco nun noch einmal den Druck auf die bereits unter Vertrag stehenden Stürmer erhöhen wollte, da diese in den letzten Wochen wiederholt vor dem gegnerischen Tor schwächelten.

"Mao Tao Zhao ist ein absolutes Toptalent und wird uns mittel- und langfristig nochmal richtig voranbringen. Trotz seines Alters ist er bereits sehr weit und hat keine eklatanten Schwächen mehr. Vom Torschuss bis zum Defensivverhalten ist er in allen Bereichen bereits sehr gut ausgebildet und passt mit seinem aggressiven, laufstarken Spielstil sehr gut in unser Team. Er wird nochmal richtig Druck auf die bereits unter Vertrag stehenden Stürmer machen und ich hoffe, dass jeder einzelne davon profitieren kann. Daher freue ich mich sehr, dass er sich für uns entscheiden hat und bin optimistisch das er uns schon bald wirklich weiterhelfen kann", so Manager Redcroco über den neuen Mann, der aus einem kleinen Fischerdorf in der südchinesischen Provinz Guangdong stammt und in Expertenkreisen als eines der absoluten Toptalente Asiens gilt. In Oslo wird Zhao mit der Rückennummer 16 auflaufen und könnte bereits am nächsten Spieltag im Heimspiel gegen den FC Lyv Mandalskameratene sein Debüt vor den FCO Fans geben.

Gerüchte aus Österreich über einen fragwürdigen Charakter Zhaos, die auf Grund einer Aussage von Bregenz Manager Irli in der Boulevardzeitung Krone aufkamen, wies Redcroco dagegen zurück. Zuvor war Irli folgendermaßen zitiert worden:
"Ich bin sehr unglücklich über das Verhalten von Zhao! Er hatte erst vor 4 Wochen einen Vertrag bei uns unterschrieben. Ich habe erst vor kurzem erfahren, dass er damit einem Wechselkonflikt aus dem Weg gehen wollte. Sein eigentliches Ziel war schon immer Oslo gewesen. So verweigerte er bei uns das Training und machte auch nur 1 oder 2Spiele.
Gut, dass wir diesen Spieler los sind."


Manager Redcroco war aber direkt bemüht die aufkommenden Diskussionen im Keim zu ersticken und die abgedruckten Aussagen zu relativieren: "Ich kenne Irli ja und weiß daher, dass er das so nicht gesagt hat. Manche Zeitungen sind einfach nicht seriös und die Krone gehört dazu. Schließlich haben wir uns erst vor einigen Tagen erstmals ernsthaft mit Zhao beschäftigt, schon allein deshalb kann das so gar nicht stimmen. Und was es da für einen Wechselkonflikt gegeben haben soll ist mir auch rätselhaft, aber was kann man vom Boulevard schon erwarten. Ich habe Mao als zurückhaltenden, bescheidenen Jungen kennen gelernt der hochmotiviert ist sich in jedem einzelnen Training zu verbessern und der einfach kicken will, über seinen Charakter muss man daher nicht diskutieren."
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: Thomas am 13. September 2014, 17:55:15
Also diese Presse. Gleich mal eine Unterlassungsklage einreichen! :verweis:
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: redcrocokäinen am 13. September 2014, 18:07:43
Besser wäre das :ja:
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: redcrocokäinen am 24. September 2014, 08:15:51
Transfernews: Te-Miha Abgang als Reaktion auf Überangebot im Sturm:

Mit der Verpflichtung des Chinesen Zhao wollte FCO-Manager Redcroco den Druck auf sein vorhandenes Personal noch einmal erhöhen, nachdem er in letzter Zeit nicht immer mit den gezeigten Leistungen zufrieden war. Jedoch war den Meisten schon bei dieser Verpflichtung klar, dass es nicht lange bei 6 Stürmern bleiben würde, allerdings erschien es so, dass sich zumindest bis Saisonende nichts mehr tun würde.
Nun ging es jedoch bedeutend schneller. Am gestrigen Dienstag verließ der 20 Jahre alte Stürmer Joseph Piho Te-Miha (http://www.ksm-soccer.de/spieler.php?id=163552) den FC und wechselte für die Rekordablöse von 70 Millionen KSM-$ auf die Farör Inseln zum SV Tórshavn 99, wo er für 265 ZAT unterschrieb. Beim Transfer des jungen Mannes von den Cookinseln handelte es sich um den teuersten Verkauf eines norwegischen Vereins in dieser Saison und den Rekordverkauf in der Karriere von Manager Redcroco, der folgendes Statement abgab:

"Eigentlich hatte ich nicht damit gerechnet das sich zu dieser Zeit noch jemand finden würde der unsere Forderung erfüllt. Aber die 70 Millionen konnten wir einfach nicht ablehnen, denn unser Sturm war mit 6 Spielern sicherlich etwas überbesetzt und das bringt auf lange Sicht auch nichts. Ich wünsche Joseph bei seinem neuen Vereins alles Gute und hoffe das er sich auf den Färöern gut einlebt."

Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: Herzblut am 24. September 2014, 08:26:48
riesen Glückwunsch zum erzielten Erlös!

Manchmal werden dreiste Forderungen eben doch erfüllt ...   :mrgreen:
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: redcrocokäinen am 24. September 2014, 08:51:58
Da muss ich mich aber vor allem bei Irli bedanken, ich hätte ihn wohl deutlich niedriger reingestellt, aber Irli hatte mich glücklicherweise doch überzeugt... :mrgreen:
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: Thomas am 24. September 2014, 12:57:56
 :mrgreen: Ach. Jetzt versteh ich deine PM. Jaaaaaaaaa. Jetzt wird's teurer! :rofl:
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: Lilie am 24. September 2014, 13:44:44
Glückwunsch zum Rekordverkauf :respekt: :winken: :bia:
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: Dragon am 24. September 2014, 14:57:08
riesen Glückwunsch zum erzielten Erlös!

Manchmal werden dreiste Forderungen eben doch erfüllt ...   :mrgreen:
Ist halt die Frage was dreist ist.
Hab ich zb. einen goldenen Spieler mit 20 Jahren und 900 Skillpunkten so würde ich MAX nicht als dreist ansehen.  ;)

Für den Spieler sin die 70 Millionen schon ein Preis wo man verkaufen muss.
65 hätten es wohl auch getan.  :zustimm:
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: redcrocokäinen am 14. Oktober 2014, 15:48:21
Transfernews: Letzter Neuzugang der Saison - Liga: EC Qualifikation gesichert:

Kurz vor Saisonende schlug Manager Redcroco doch noch einmal auf dem Transfermarkt zu. Für rund 11 Millionen KSM$ kam am Montag der 17 Jahre alte neuseeländische Torwart Taonga Keat (http://www.ksm-soccer.de/spieler.php?id=280967) vom walisischen Zweitligisten Carno Corinthians und erhielt einen Vertrag über 200 ZAT. Das hoffnungsvolle Nachwuchstalent aus Down Under erhält in Oslo die Rückennummer 23 und soll vorerst die Rolle der dritten Torhüters übernehmen. Manager Redcroco verspricht sich aber scheinbar einiges vom neuen Mann: "Taonga ist ein sehr interessantes Talent und hat das Potential für eine erfolgreiche Karriere. Wir wollen ihn weiter behutsam aufbauen und freuen uns das er sich trotz vieler Interessenten für uns entschieden hat."

Hintergrund für diesen Neuzugang dürfte ein möglicher Abgang der bisherigen Nr. 2 Yaacob Yunos (http://www.ksm-soccer.de/spieler.php?id=248814) sein. Zwar ist dieser selbst erst seit gut einer halben Saison im Verein, jedoch gibt es wohl einige zahlungskräftige Interessenten für das Toptalent. So sollen bereits mehrfach Scouts aus Österreich und Spanien den jungen Mann beobachtet haben lassen. Auch scheint fraglich wie lange Yunos mit seinem Status als Nr.2 in Oslo zufrieden bleiben wird, denn obwohl er von Anfang an als klare Nr.2 eingeplant war ist jedem klar, dass er sich nur mit regelmäßiger Spielpraxis wirklich weiterentwickeln kann. In Oslo will dagegen keiner dem hochtalentierten Mann die mögliche große Karriere verbauen und man wäre daher bei einem passenden Angebot wohl Gesprächsbereit, auch wenn Manager Redcroco bisher noch strikt abwiegelt: "Wir haben jetzt zwar drei Torhüter, aber wir haben auch eine hohe Belastung. ich kann zwar nichts ausschließen und wenn irgendeiner meiner Spieler auf mich zukommt kann man sich zusammensetzen und über alles reden. Aber aktuell sind wir mit dem Status Quo sehr zufrieden und schon sehr gespannt auf die EWS." Was danach passiert ließ er jedoch unkommentiert, momentan scheint aber von Verkauf bis zu einem Ausbildungsjahr bei einem anderen Verein alles möglich, nur für einen Verbleib beim FCO spricht dagegen sehr wenig.

In der norwegischen Liga gelang es dem FCO dagegen bereits am drittletzten Spieltag der Saison das realistisch gesehen bestmögliche Ziel, die Qualifikation für den EC, zu erreichen. Durch ein 2:1 beim schärfsten Verfolger Larvik Soccer konnte der 5. Tabellenplatz endgültig abgesichert werden, der immerhin noch für die EC-Qualifikationsrunde reicht gefeiert werden. Die Tore für ein hochmotiviertes und alles gebendes Osloer Team erzielten dabei mit Rojo (30.) und Andreassen (76.) zwei Leute aus dem Mittelfeld. Auch das zwischenzeitliche 1:1 durch Kelsick (55.) warf den FCO dabei nicht aus der Bahn und wieder einmal war es nur die Chancenverwertung die ein deutlicheres Ergebnis verhinderte, verdient wäre dieses auf Grund der Chancen allemal gewesen. Nach Schlusspfiff feierten Mannschaft und Fans ausgelassen, schließlich war dies nicht nur vom Tabellenplatz her sondern auch von den Punkten die bisher erfolgreichste Saison unter Manager Redcroco und somit trotz der unglücklichen Ausscheiden in Pokal und EC ein versöhnliches Saisonende.

Am heutigen letzten Spieltag kann Oslo es nun beim Absteiger National Molde ruhiger angehen lassen und Manager Redcroco hat auch bereits angekündigt, dass vor allem noch einmal die Spieler aus der zweiten Reihe zum Einsatz kommen sollen. Auch lud er alle Fans zur für Samstag angesetzten Saisonabschlussfeier ein, bei der man den Fans als Dank für die tolle Unterstützung in der Saison mit dem abendlichen Freundschaftsspiel gegen die spanische Spitzenmannschaft Hercules Madrid noch einmal ein echtes Highlight präsentieren kann.
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: redcrocokäinen am 23. Oktober 2014, 17:13:52
Saisonwechsel

Wie jedes Jahr ging es in den ersten Stunden und Tagen nach dem Saisonwechsel sehr geschäftig beim FCO zu, neben den üblichen Sponsorenverhandlungen und Abgängen von Jugendspielern kam es dabei aber auch zu einer faustdicken Überraschung im Kader

Sponsoren und TV-Vermarktung

In diesem Bereich gab es keine Überraschungen, auf Grund des erfolgreichen Vorjahres waren sowohl Sponsoren als auch Verein an der Fortsetzung der Zusammenarbeit interessiert auf die man sich schnell und problemlos einigen konnte. Dabei half die erfolgreiche Vorsaison Oslo Manager Redcroco in den Verhandlungen, sodass die Einnahmen für den FCO auf die gesamte Saison gesehen noch einmal leicht gesteigert werden konnten.


Trikotsponsor:

(http://www.ksm-soccer.de/images/e_ads/trikot1.png)

Ausrüster:

(http://www.ksm-soccer.de/images/e_ads/aus1.png)

Bandenwerbung:

(http://www.ksm-soccer.de/images/e_ads/b1.png)

TV-Vermarktung:

(http://www.ksm-soccer.de/images/e_ads/tv1.png)


Scouting

Bereits kurz vor Saisonwechsel gab es hier die ersten Entscheidungen. Wie im Vorjahr setzt man auf ein System in dem jeweils ein Chefscout für zwei kontinentale Bereiche zuständig ist. Allerdings setzt man dieses Jahr auf erfahrenere Leute als noch letztes Jahr, um so die enttäuschenden Ergebnisse der Vorsaison zu verbessern und genug gute Talente für die 11 freien Plätze zu finden.
Chefscout und für die Bereiche Europa und Afrika zuständig ist dieses Jahr der 38 Jahre alte Norweger Frodtjof Kristoffersen der in seiner aktiven Zeit bei mehreren norwegischen Topclubs gespielt hat und in den letzten Jahren schon einiges an Erfahrung als Scout sammeln konnte.
Der zweite neue Mann ist der 45 Jahre alte Brasilianer Gustavo Cardoso dos Santos, der von nun das Scouting in Nord- und Südamerika leitet. Dos Santos war zuvor viele Jahre in der ersten irischen Liga aktiv, konnte dabei auch international viel Erfahrung sammeln und hat ebenfalls schon einiges an Erfahrung im Scoutingbereich.
Der dritte und jüngste neue Mann ist der Australier Barry Nelsen der den Aufgabenbereich Asien und Ozeanien übernimmt. In den anderthalb Jahren seit seinem Karriereende war er in einer Scoutingagentur aus Spanien angestellt, da er auf Grund mehrerer Stationen in Spanien dorthin gute Kontakte hatte. Nun soll er beim FCO beweisen das er dabei das richtige Auge für die Suche nach passenden Jugendspielern entwickelt hat.   

Transfers

Den Hauptanteil der bisherigen Transfers machen dieses Jahr eindeutig die Abgänge aus, denn nur einem einzigen Neuzugang stehen bereits 11 Abgänge gegenüber.
Dabei handelt es sich größtenteils um Jugendspieler des FCO bei denen es nicht für die erste Mannschaft reichte und die nun anderswo versuchen einen Platz im Profifußball zu finden. Den Beginn machte mit Ricardo Camarata (http://www.ksm-soccer.de/spieler.php?id=328621) ein Nachwuchstorhüter aus San Marino der sein Glück von nun an bei französischen Zweitligisten Stade Lyon versucht.
Mit Stürmer Richard Facey (http://www.ksm-soccer.de/spieler.php?id=330324) aus Grenada und Abwehrmann Fredy Marin (http://www.ksm-soccer.de/spieler.php?id=325132)  aus Belize wechselten gleich zwei Nachwuchsleute zum österreichischen Drittligisten Leoben United, um dort ein Teil beim Neuaufbau von Manager Eclipse zu werden.
Ebenfalls in die dritte österreichische Liga zog es Abwehrmann Ingmar Hegre (http://www.ksm-soccer.de/spieler.php?id=280877) und Stürmer Elson Like (http://www.ksm-soccer.de/spieler.php?id=305447), die zusätzlich angedachte Leihe eines Mittelfeldmannes wurde jedoch auf Grund von unerwarteten Veränderungen im Kader des FCO bis zur nächsten Saison aufgeschoben.
Ebenfalls im Doppelpack verließen Dia Delhaye (http://www.ksm-soccer.de/spieler.php?id=302264) und Petraq Vejsiu (http://www.ksm-soccer.de/spieler.php?id=303651) den FCO und schlossen sich gemeinsam dem spanischen Zweitligisten CF Rojo Blanco Cádiz an.
Zu guter Letzt wurde noch Stürmer Bjarte Fosse (http://www.ksm-soccer.de/spieler.php?id=304272) abgegeben, den jungen Norweger zog es in die dritte finnische Liga zum GF Kemi.
Einzig der Australier Robbie Pantelidis (http://www.ksm-soccer.de/spieler.php?id=97530) ist bisher noch ohne neuen Verein, spätestens am Samstagmorgen sollte aber auch er Oslo verlassen haben.

Zusätzlich zu diesen Jugendspielertransfers wurde die bisherige Nr.2 Yaacob Yunos (http://www.ksm-soccer.de/spieler.php?id=248814) im Rahmen eines KRK Geschäftes in die dritte irische Liga transferiert, wo er in dieser Saison als Nr.1 der Kilkenny Rangers viel Erfahrung sammeln soll.
Der zweite Abgang aus der ersten Mannschaft war dagegen für die meisten FCO Fans eine große Überraschung und ein Schock. Denn mit Lenard Levi Elva (http://www.ksm-soccer.de/spieler.php?id=149943) verließ einer der Stammspieleraus dem Osloer Mittelfeld unerwartet nach noch nicht einmal einem halben Jahr im Verein den FCO. Der 21 Jahre alte Mann von St. Lucia wechselte für die Rekordablöse von 90 Millionen KSM-$ zum englischen Zweitligisten und nach Expertenmeinung vom Potential her besten Team von KSM, Mansfield United unter Managerlegende Dragon. Dabei handelt es sich nach den Worten von Manager Redcroco selbst für Ihn selbst um einen absolut unerwarteten Transfer, der vor allem der finanziellen Vernunft sowie dem Jugendförderungsgedanken geschuldet ist. Trotzdem schwächt der Abgang den FCO natürlich , wenn irgend möglich möchte man aber auf die Verpflichtung eines starken Ersatzes verzichten, da man glaubt den passenden Mann bereits in den eigenen Reihen gefunden zu haben.

Die Nachfolge von Elva soll nun KRK-Rückkehrer Theodore Jason Whitmore (http://www.ksm-soccer.de/spieler.php?id=100867) antreten. Der hochtalentierte jamaikanische Mittelfeldmann aus der Oslo Jugendakademie, der in dem einen Jahr unter Manager Irli hervorragend gefördert wurde, viel gelernt und in Liga 3 gute Leistungen gezeigt hat, soll nun nach den Vorstellungen der Osloer Verantwortlichen ins kalte Wasser der ersten norwegischen Liga geschmissen werden um sich dort frei zu schwimmen und langfristig in die Rolle des Stammspielers hineinzuwachsen. Dass er das Potential dazu hat steht für Redcroco und die Trainer fest, weshalb man auf die zunächst angedachte Ausleihe verzichtet und Whitmore das volle Vertrauen ausgesprochen hat.

Weitere Transfers sind laut Manager Redcroco aktuell nicht geplant, jedoch nicht komplett ausschließen, dass man im Bedarfsfall noch einmal gezielt nachlegt.

Der Pflichtspielkalender zum Saisonanfang

Hier trifft es den FC Oslo knüppeldick, denn an den ersten beiden Spieltage bekommt man es zunächst im Heimspiel mit dem Vizemeister Lyn Boys Blue zu tun bevor man am zweiten Spieltag zum Vorjahresdritten Bærum IL reist. Nachdem dann am dritten Spieltag mit Vard Verdal ein durchaus machbarer Gegner nach Oslo kommt, folgt am 4. Spieltag schon der Dritte der großen vier, denn dann geht es zum Vierten der Vorsaison Viking Grenland. Manager Redcroco musste mit Blick auf das Auftaktprogramm sichtlich schlucken, hofft aber das sein Team sich dafür dann in der restlichen Saison leichter tun wird und die zu befürchtende Position am Tabellenende schnell wieder verlassen kann.

Im Pokal hatte man dagegen mehr Glück mit der Ansetzung. Am ersten Pokalspieltag trifft der FCO auswärts auf den Drittligisten SK Brann Glimt, ein Weiterkommen ist für den FCO damit Pflicht.
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: Dragon am 24. Oktober 2014, 07:45:25
Vielen Dank nochmals für den unkomplizierten Transfer von Lenard Levi Elva.
Bisher macht er einen sehr guten Eindruck im Training  :zustimm:
Ich denke er wird unser Spiel bereichern.

Wünsche Dir und deinem Team eine erfolgreiche Saison!
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: Lilie am 24. Oktober 2014, 09:22:49
Saisonwechsel

Der Pflichtspielkalender zum Saisonanfang

Hier trifft es den FC Oslo knüppeldick, denn an den ersten beiden Spieltage bekommt man es zunächst im Heimspiel mit dem Vizemeister Lyn Boys Blue zu tun bevor man am zweiten Spieltag zum Vorjahresdritten Bærum IL reist. Nachdem dann am dritten Spieltag mit Vard Verdal ein durchaus machbarer Gegner nach Oslo kommt, folgt am 4. Spieltag schon der Dritte der großen vier, denn dann geht es zum Vierten der Vorsaison Viking Grenland. Manager Redcroco musste mit Blick auf das Auftaktprogramm sichtlich schlucken, hofft aber das sein Team sich dafür dann in der restlichen Saison leichter tun wird und die zu befürchtende Position am Tabellenende schnell wieder verlassen kann.

Im Pokal hatte man dagegen mehr Glück mit der Ansetzung. Am ersten Pokalspieltag trifft der FCO auswärts auf den Drittligisten SK Brann Glimt, ein Weiterkommen ist für den FCO damit Pflicht.

Also von mir aus kannst du da sehr gerne 12 Punkte holen  :lach: :scherzkeks: :zustimm: :bia:
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: redcrocokäinen am 24. Oktober 2014, 17:05:05
Vielen Dank nochmals für den unkomplizierten Transfer von Lenard Levi Elva.
Bisher macht er einen sehr guten Eindruck im Training  :zustimm:
Ich denke er wird unser Spiel bereichern.

Wünsche Dir und deinem Team eine erfolgreiche Saison!

Das will ich au hoffen, der soll mir mal keine Schande machen...
Dir auch ne gute und erfolgreiche Saison :zustimm:

Also von mir aus kannst du da sehr gerne 12 Punkte holen  :lach: :scherzkeks: :zustimm: :bia:

Könnte eng werden, muss ja zwischendurch auch noch die EC-Quali spielen die ich bis heute total vergessen hatte :lach:
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: Lilie am 25. Oktober 2014, 11:37:17
stimmt ja.. dann räumst du eben alles ab, was nur geht :ja: :lach: :zustimm:
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: redcrocokäinen am 17. Februar 2015, 16:16:23
Saisonziele für die Saison 35


Liga:

Direkte EC Qualifikation über die Liga und wenn möglich auch mal die Top-Mannschaften ärgern

Pokal:

Ziel ist mindestens das Halbfinale

EC:

Im letzten Jahr wurde zwar die Qualifikation geschafft, danach war aber direkt Schluss. Das soll und muss dieses Jahr besser werden

Mannschaft:

Steht weitestgehend. Geplant sind noch zwei Abgänge im Mittelfeld plus, einer davon zur Leihe, sowie die Abgänge aller aktuell im Kader stehenden Luschen aus der Jugend, Zugänge sind außer zwei Leihrückkehrern gegen Saisonende noch nicht wirklich in Planung, aber durchaus denkbar.

Umfeld / Stadion:

 :snoopy: 

Finanzen:

Ziel ist die schwarze 0, das dürfte auf Grund steigender Personalkosten nicht ganz einfach werden, aber noch sind genug Reserven vorhanden

Sonstiges:

Mehr Zeit für den Vereinsthread finden, das Forum in Norwegen in Zusammenarbeit mit Lilie und Doomi nicht ganz aussterben lassen, lernen bei Irlis Anfragen für Spieler auch mal Nein zu sagen  :rofl:
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: redcrocokäinen am 19. Februar 2015, 21:17:27
Kadervorstellung Saison 35:

Kurz vor Beginn der neuen Saison steht der Kader des FCO bis auf ein paar unmittelbar nach ZAT 1 stattfindende SV's und soll im folgenden vorgestellt werden

Tor:

(http://www.ksm-soccer.de/images/dress/tw_gruen/torwart_gruen_1.png)(http://www.ksm-soccer.de/images/dress/tw_gelb/torwart_gelb_1.png)
Khan Noonien Mingh (http://www.ksm-soccer.de/spieler.php?id=119024)
Tor
(http://www.ksm-soccer.de/flagge/172.png)
24
(http://www.ksm-soccer.de/images/schuh5.gif)
90
103
(http://www.ksm-soccer.de/images/dress/tw_gruen/torwart_gruen_23.png)(http://www.ksm-soccer.de/images/dress/tw_gelb/torwart_gelb_23.png)
Juan Rivera (http://www.ksm-soccer.de/spieler.php?id=282124)
Tor
(http://www.ksm-soccer.de/flagge/176.png)
18
(http://www.ksm-soccer.de/images/schuh4.gif)
55
59

Die Nr. 1 beim FCO ist weiterhin der MongoleKhan Noonien Mingh, der sich trotz seiner gerade mal Jahre zu einem absolut zuverlässigen Rückhalt entwickelt hat und sowohl auf als auch neben dem Platz viel Verantwortung übernimmt.
Als Ersatzmann wurde zu dieser Saison mit Juan Rivera ein junger, talentierter Keeper von Bregenz verpflichtet, der noch einiges von Mingh lernen kann, aber im Laufe der Saison auch Pflichtspielerfahrung sammeln soll.

Abwehr:

(http://www.ksm-soccer.de/images/dress/schwarz/schwarz_2.png)(http://www.ksm-soccer.de/images/dress/weiss_gruen/weiss_gruen_2.png)
Guao Retpela Pukpuk (http://www.ksm-soccer.de/spieler.php?id=89299)
Abw.
(http://www.ksm-soccer.de/flagge/124.png)
21
(http://www.ksm-soccer.de/images/schuh5.gif)
76
86
(http://www.ksm-soccer.de/images/dress/schwarz/schwarz_3.png)(http://www.ksm-soccer.de/images/dress/weiss_gruen/weiss_gruen_3.png)
Cesáreo Hipólito Valverde (http://www.ksm-soccer.de/spieler.php?id=211043)
Mit.
(http://www.ksm-soccer.de/flagge/222.png)
21
(http://www.ksm-soccer.de/images/schuh4.gif)
76
85
(http://www.ksm-soccer.de/images/dress/schwarz/schwarz_4.png)(http://www.ksm-soccer.de/images/dress/weiss_gruen/weiss_gruen_4.png)
Jabulani Ovidy Moyo (http://www.ksm-soccer.de/spieler.php?id=103053)
Abw.
(http://www.ksm-soccer.de/flagge/159.png)
21
(http://www.ksm-soccer.de/images/schuh5.gif)
77
88
(http://www.ksm-soccer.de/images/dress/schwarz/schwarz_5.png)(http://www.ksm-soccer.de/images/dress/weiss_gruen/weiss_gruen_5.png)
Davy Ntoutoume Mba (http://www.ksm-soccer.de/spieler.php?id=125973)
Abw.
(http://www.ksm-soccer.de/flagge/143.png)
23
(http://www.ksm-soccer.de/images/schuh5.gif)
87
100
(http://www.ksm-soccer.de/images/dress/schwarz/schwarz_6.png)(http://www.ksm-soccer.de/images/dress/weiss_gruen/weiss_gruen_6.png)
Keun-ho Koo (http://www.ksm-soccer.de/spieler.php?id=132513)
Abw.
(http://www.ksm-soccer.de/flagge/205.png)
23
(http://www.ksm-soccer.de/images/schuh5.gif)
86
98

Die Abwehr des FCO blieb dieses Jahr unverändert, sodass sich weiterhin 5 Spieler um normalerweise 3 freie Kaderplätze streiten.
Dabei ist der 23 Jahre alte Gabuner Davy Ntoutoume Mba weiterhin Abwehrchef, Kapitän und Fels in der Brandung und hat einen Stammplatz quasi sicher.
Neben Mba hat der 23 Jahre alte Koreaner Keun-ho Koo die besten Chancen auf Startelfeinsätze, da er meist mit seiner dynamischen und kampfstarken Art zu überzeugen weiß.
Der Kampf um den dritten freien Kaderplatz ist dagegen recht eng. Momentan sieht es aber so aus, als hätte der 21 Jahre alte Jabulani Ovidy Moyo aus Simbabwe die besten Chancen neben Mba und Koo aufzulaufen und seine Kampf- und Kopfballstärke einzubringen.
Jedoch ist Cesáreo Hipólito Valverde, der zum Ende der vergangenen Saison des Öfteren mit starkem Umschaltspiel und gefährlichen Offensivaktionen zu überzeugen wusste, nur knapp hinten dran.
Momentan etwas das Nachsehen hat Guao Retpela Pukpuk. Allerdings wird er wie in den letzten Jahren auch seine Chancen erhalten, um seine kampfstarke Spielweise aktiv einzubringen.

Mittelfeld:

(http://www.ksm-soccer.de/images/dress/schwarz/schwarz_8.png)(http://www.ksm-soccer.de/images/dress/weiss_gruen/weiss_gruen_8.png)
Christian Armando Gruezo (http://www.ksm-soccer.de/spieler.php?id=120456)
Mit.
(http://www.ksm-soccer.de/flagge/15.png)
23
(http://www.ksm-soccer.de/images/schuh5.gif)
86
99
(http://www.ksm-soccer.de/images/dress/schwarz/schwarz_10.png)(http://www.ksm-soccer.de/images/dress/weiss_gruen/weiss_gruen_10.png)
Andrés Cocodrilo Rojo (http://www.ksm-soccer.de/spieler.php?id=207789)
Mit.
(http://www.ksm-soccer.de/flagge/41.png)
22
(http://www.ksm-soccer.de/images/schuh5.gif)
82
94
(http://www.ksm-soccer.de/images/dress/schwarz/schwarz_12.png)(http://www.ksm-soccer.de/images/dress/weiss_gruen/weiss_gruen_12.png)
Duane Alex Whylly (http://www.ksm-soccer.de/spieler.php?id=206994)
Mit.
(http://www.ksm-soccer.de/flagge/130.png)
21
(http://www.ksm-soccer.de/images/schuh4.gif)
79
90
(http://www.ksm-soccer.de/images/dress/schwarz/schwarz_13.png)(http://www.ksm-soccer.de/images/dress/weiss_gruen/weiss_gruen_13.png)
Yogan Anthony Payas (http://www.ksm-soccer.de/spieler.php?id=117605)
Mit.
(http://www.ksm-soccer.de/flagge/224.png)
21
(http://www.ksm-soccer.de/images/schuh5.gif)
76
80
(http://www.ksm-soccer.de/images/dress/schwarz/schwarz_14.png)(http://www.ksm-soccer.de/images/dress/weiss_gruen/weiss_gruen_14.png)
Theodore Jason Whitmore (http://www.ksm-soccer.de/spieler.php?id=100867)
Mit.
(http://www.ksm-soccer.de/flagge/29.png)
19
(http://www.ksm-soccer.de/images/schuh5.gif)
64
71
(http://www.ksm-soccer.de/images/dress/schwarz/schwarz_15.png)(http://www.ksm-soccer.de/images/dress/weiss_gruen/weiss_gruen_15.png)
Espen Andreassen (http://www.ksm-soccer.de/spieler.php?id=149768)
Mit.
(http://www.ksm-soccer.de/flagge/46.png)
22
(http://www.ksm-soccer.de/images/schuh5.gif)
82
94
(http://www.ksm-soccer.de/images/dress/schwarz/schwarz_16.png)(http://www.ksm-soccer.de/images/dress/weiss_gruen/weiss_gruen_16.png)
Brian Medija (http://www.ksm-soccer.de/spieler.php?id=117632)
Mit.
(http://www.ksm-soccer.de/flagge/76.png)
22
(http://www.ksm-soccer.de/images/schuh5.gif)
84
96

Im Mittelfeld besteht aktuell der stärkste Kampf um die Plätze.
Jedoch zeigte die Vorsaison die Bedeutung von Christian Armando Gruezo als Stabilisator und Antreiber, sodass er im defensiven Mittefeld weiterhin gesetzt sein dürfte.
Vor Gruezo hat sich der Mexikaner Andrés Cocodrilo Rojo als Ballverteiler und torgefährlichster Mann im Mittelfeld etabliert .
Der Bosnier Brian Medija, der erst kurz vor Ende der vergangenen Runde kam dürfte vom spielerischen Potential der Topkandidat auf den Platz im rechten Mittelfeld sein, hat aber noch Probleme sich zu integrieren und wirkte zuletzt sehr unzufrieden.
Der Norweger Espen Andreassen gilt ebenfalls als Aussichtsreicher Kandidat für einen Stammplatz, im letzten Jahr wurde er aber mehrfach von Verletzungen zurückgeworfen und muss sich in dieser Saison stabilisieren.
Ebenfalls Chancen auf die Startelf darf sich Yogan Anthony Payas machen, der in der spielfreien Zeit den größten Sprung gemacht hat und nach starken Leistungen zum Saisonende nun voll angreifen will.
Ebenfalls dicht dran ist Duane Alex Whylly der auch schon letztes Jahr mit tollen Dribblings und Flanken überzeugen konnte, dem aber auch nachgesagt wird, dass er in seiner Entwicklung stagniert.
Etwas hinten an ist aktuell noch der Leihrückkehrer Theodore Jason Whitmore, der sich während seiner Zeit in Irland aber wie erhofft entwickelt und einen deutlichen Sprung nach vorne gemacht hat. Auf Grund der starken Konkurrenz wird er ab ZAT 15 noch einmal verliehen.

Sturm:

(http://www.ksm-soccer.de/images/dress/schwarz/schwarz_7.png)(http://www.ksm-soccer.de/images/dress/weiss_gruen/weiss_gruen_7.png)
Bandula Tillakaratne (http://www.ksm-soccer.de/spieler.php?id=202677)
Stu.
(http://www.ksm-soccer.de/flagge/186.png)
22
(http://www.ksm-soccer.de/images/schuh5.gif)
82
94
(http://www.ksm-soccer.de/images/dress/schwarz/schwarz_9.png)(http://www.ksm-soccer.de/images/dress/weiss_gruen/weiss_gruen_9.png)
Anibal El Cocodrilo Irlandés (http://www.ksm-soccer.de/spieler.php?id=141549)
Stu.
(http://www.ksm-soccer.de/flagge/4.png)
23
(http://www.ksm-soccer.de/images/schuh5.gif)
87
100
(http://www.ksm-soccer.de/images/dress/schwarz/schwarz_11.png)(http://www.ksm-soccer.de/images/dress/weiss_gruen/weiss_gruen_11.png)
Manucho Kutonda Mano (http://www.ksm-soccer.de/spieler.php?id=207137)
Stu.
(http://www.ksm-soccer.de/flagge/78.png)
22
(http://www.ksm-soccer.de/images/schuh4.gif)
81
92
(http://www.ksm-soccer.de/images/dress/schwarz/schwarz_18.png)(http://www.ksm-soccer.de/images/dress/weiss_gruen/weiss_gruen_18.png)
Selim Dalga (http://www.ksm-soccer.de/spieler.php?id=147926) *
Stu.
(http://www.ksm-soccer.de/flagge/67.png)
22
(http://www.ksm-soccer.de/images/schuh5.gif)
85
97
(http://www.ksm-soccer.de/images/dress/schwarz/schwarz_22.png)(http://www.ksm-soccer.de/images/dress/weiss_gruen/weiss_gruen_22.png)
Javier Alejandro Crojo (http://www.ksm-soccer.de/spieler.php?id=214264)
Stu.
(http://www.ksm-soccer.de/flagge/7.png)
21
(http://www.ksm-soccer.de/images/schuh5.gif)
78
89

Im Sturm blieb in dieser Saison alles beim Alten. Die Nr.1 ist dabei weiterhin der Argentinier Anibal El Cocodrilo Irlandés der sich als zuverlässiger Goalgetter etabliert hat.
Neben Irlandes dürfte Bandula Tilakratne, der sich als uneigennütziger Zuarbeiter sowie gefährlicher Dribbler im Sturm bewiesen hat, seinen Stammplatz quasi sicher haben.
Favorit auf den dritten freien Platz ist Selim Dalga der erst vor kurzem für eine vereinsinterne Rekordsumme verpflichtet wurde. Der Abschlussstarke Stürmer läuft noch für die Türkei auf, jedoch wird erwartet das sein Verbandswechsel nur noch eine Frage der Zeit ist.
Dicht an den Stammplätzen dran schien lange der Bolivier Javier Alejandro Crojo, jedoch fiel er gegen Saisonende in ein Loch und muss sich nun erst wieder ran kämpfen und neu beweisen.
Der letzte Stürmer im Bunde ist Manucho Kutonda Mano aus Angola. Zwar war er im letzten Jahr der erfolgreichste Stürmer des FCO in der Liga, jedoch stagniert auch er seit einiger Zeit.


* Wechsel des Verbandes beantragt
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: Sascha13 am 19. Februar 2015, 21:24:06
Klasse Kadervorstellung...  :zustimm:
Super Aufteilung , Klasse geschrieben und noch mit Trikots hinterlegt..
Gefällt mir sehr gut..  :respekt:
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: mocca78 am 19. Februar 2015, 21:39:35
hab gerade mit Mba telefoniert. er möchte gerne zurück nach luxemburg.
also wie viele geldkoffer soll ich schicken?
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: redcrocokäinen am 19. Februar 2015, 21:44:04
Davon hat er mir nix gesagt, und als Kapitän kann er au net so einfach abhauen, des weiß der au :nein:
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: redcrocokäinen am 07. März 2015, 20:10:32
Überblick ZAT 1-8:

Liga:

In der Liga verlief der Start in die neue Saison für den FCO mit 4 Siegen aus 4 Spielen und der vorübergehenden Tabellenführung ausgesprochen zufriedenstellend.

Am 1. Spieltag gab es für den FCO im Auswärtsspiel beim Aufsteiger Moss IL ein überzeugendes 3:0. Dabei begann das Spiel denkbar schlecht, denn nach nur 28 Sekunden (!) erhielt FCO-Spielmacher Rojo nach einem etwas übermotivierten Einsteigen an der Mittellinie die schnellste rote Karte der norwegischen Ligageschichte, die zwar hart, aber auf Grund des Einsteigens von hinten durchaus regelkonform war. Trotzdem ließ sich die Mannschaft des FCO nicht beirren und konnte durch Tore von Tillakaratne, Irlandés und Dalga am Ende verdient die ersten 3 Zähler der Saison einfahren.

Im ersten Heimspiel der Saison kam es an ZAT 3 schon zum ersten echten Gradmesser für den FCO, denn die Lyn Boys Blue, die in der Endabrechnung der letzten Jahre immer unter den Top 4 standen, waren in der heimischen Arena zu Gast. Jedoch schien der Gegner die Mannschaft von Manager Redcroco zu unterschätzen und agierte seltsam gehemmt was Oslo nutzen konnte. Durch eine engagierte Leistung sowie zwei Doppelpacks von Dalga und Tillakaratne konnte Oslo die Oberhand behalten und erstmals seit Jahren wieder eines der norwegischen Top Teams schlagen, der Treffer von Svendsen zum Zwischenzeitlichen 2:1 war dabei nicht mehr als Ergebniskosmetik und konnte den 4:1 Sieg Oslos nicht verhindern.

Am dritten Spieltag kam es dann zum ersten Osloer Derby der Saison da der FCO bei Oslo United antreten musste. Wieder wusste der FCO über weite Strecken zu überzeugen und kontrollierte die Partie nach einigen unischeren Minuten zu Beginn der Partie komplett, jedoch vergab man zunächst etliche Chancen und machte sich so selbst das Leben schwer. Insgesamt ließ der FCO allein in der ersten Halbzeit 6 Großchancen ungenutzt, bevor jedoch Crojo nach rund 60 Minuten für die Erlösung sorgte und per Kopf zum 1:0 Endstand traf. Zwar verpasste man auch nach dem Führungstreffer weitere gute Chancen, auf Grund einer stabilen Defensive und vor allem dem starken Keeper Mingh reichte der Treffer am Ende zum dritten Sieg im dritten Spiel, und ein erleichterter Redcroco kündigte an, den Trainingsschwerpunkt auf den Abschluss zu legen.

Und im Heimspiel gegen den SK Vard Verdal an Spieltag Vier gelang der Mannschaft dann direkt der Beweis, dass dieses Training gefruchtet hatte und man es deutlich besser konnte als zuvor gezeigt. Durch einen Doppelpack von Burns, sowie jeweils einem Treffer seiner Sturmkollegen Irlandés und Tillakaratne sowie einer erneut starken Defensivleistung setzte sich der FCO dieses Mal sicher mit 4:0 durch und übernahm mit einem Tor Vorsprung sogar vorübergehend die Tabellenführung der ersten Liga. Obwohl es sich hierbei natürlich nur um eine Momentaufnahme handelt, wurde die auf der Leinwand eingeblendete Tabelle von den Fans frenetisch gefeiert, schließlich ist es das erste Mal in der Vereinsgeschichte, dass der FCO am Ende eines Spieltages ganz vorne steht.

Pokal:

Im Pokal wartete in der ersten Runde mit dem Zweitligisten FC Kristiansand ein durchaus machbarer Gegner, den es trotzdemh nicht zu unterschätzen galt. Jedoch konnte die Mannschaft, in der alle Ergänzungsspieler sowie Ersatztorwart Rivera zum Einsatz kamen auch in dieser Partie überzeugen und mit einem souveränen 4:0 den Einzug in die zweite Pokalrunde perfekt machen. Die Treffer erzielten neben den Stürmern Crojo und Mano dabei die Mittelfeldleute Payas und Whyly. Und auch die Auslosung lief erfreulich für den FCO, denn für die zweite Runde zog man mit dem Drittligisten KK Stålkameratene einen absolut machbaren Gegner.

EC-Quali:

In der ersten Runde der EC-Qualifikation ging es für Oslo zunächst auf die Färöer Inseln wo man gegen B 46 Hvalba antrat. Dabei gelang Redcrocos Mannen ein hart umkämpfte aber absolut verdienter 2:0 Auswärtssieg, bei dem mit Medija sowie Andreassen zwei Mittelfeldspieler für die Tore sorgten und damit für ein halbwegs beruhigendes Polster für das Rückspiel sorgten.
Dieses Ergebnis konnte dann im Rückspiel vor heimischem Publikum wiederholt und somit der Einzug in die zweite Runde perfekt gemacht werden. Hierbei erzielten Dalga und Mano die entscheidenden Treffer in einem deutlich ruhigeren Spiel, in dem Oslo mit dem Sieg vom Hinspiel im Rücken das Spielgeschehen kontrollierte und schlussendlich einen verdienten und ungefährdeten Sieg einfahren konnte.

Als Gegner für die zweite Runde wurde dem FCO mit Shahdag Mingecauv ein Vertreter aus Aserbaidschan zugelost und wiederrum stand zunächst das Auswärtsspiel an. Wie in Runde 1 entwickelte sich ein hart umkämpftes Spiel bei dem Oslo zwar die Oberhand hatte und defensiv absolut nichts anbrennen ließ, sich dafür offensiv aber schwer tat gegen die dicht gestaffelt Abwehrreihe des Gegners. Durch einen Treffer von Tillakaratne behielt man aber auch in dieser Partie die Oberhand, konnte mit dem 1:0 den 8. Sieg im 8. Pflichtspiel der Saison einfahren und sich somit eine gute Ausgangsposition für das Rückspiel am morgigen Sonntag schaffen.

Kader:

Mit dem Angolanischen Stürmer Manucho Kutonda Mano verließ der beste Torschütze der Vorsaison den FCO und wechselte für die Summe von 55 Millionen auf die Färöer Inseln zum SV Tórshavn 99. Während Manager Redcroco dies damit begründete das Mano in der internen Stürmerhierarchie etwas abgerutscht und mit der daraus resultierenden Einsatzzeit nicht mehr zufrieden war, wurden aus dem Umfeld des Spielers Stimmen laut, nach denen der Spieler nach seiner guten Vorsaison mehr Wertschätzung von Vereinsseite erwartete, man sich bei Vertragsverhandlungen aber nicht über eine Gehaltserhöhung sowie eine Klausel für eines Mindestanzahl an Startelfeinsätzen einigen konnte, was Manager Redcroco aber vehement dementierte.

Des Weiteren verdichten sich die Anzeichen das der bosnische Mittelfeldmann Brian Medija auf Grund von Integrationsproblemen den FCO schon bald wieder verlassen könnte. So gab es in der letzten Wochen mehrfach Gerüchte aus der Italienischen aber auch der Spanischen Liga, laut denen Medijas Berater dort bei mehreren Vereinen vorstellig wurden und sogar bereits eine Einigung mit einem noch unbekannten Verein in der Luft liege. Zwar wurde dies sowohl vom Verein als auch vom Spieler selbst vehement dementiert, jedoch ist der Wert eines solchen Dementis im Profifußball nur zu gut bekannt.

Selbst ist der FCO zwar bisher nicht mehr auf dem Transfermarkt aktiv geworden, jedoch soll auch hier im Hintergrund bereits wieder fleißig gearbeitet werden. Vorrangig sucht man dabei einen jüngeren talentierten Ersatz für Mano, da Manager Redcroco 5 Stürmer im Kader haben will, aber auch auf anderen Positionen sind Veränderungen nicht ausgeschlossen.

Die bisher einzige vollzogene Veränderung beim FCO betraf den Türkischen Stürmer Selim Dalga, dessen Antrag für einen Wechsel vom Türkischen zum Australischen Verband inzwischen vom Weltfußballverband bearbeitet und angenommen wurde. Einzig beim von Dalga selbst gewünschten Namenswechsel zeigte sich, dass die Mühlen der Bürokratie manchmal nicht nur langsam sondern auch nicht ganz sauber mahlen. Denn anstatt dem beantragten Namen Dylan Andy Burns der auf eine Großmutter Mütterlicherseits zurückging, bekam er zunächst Papiere zugestellt bei denen das s am Ende des Nachnamens vergessen wurde, was wohl auf einen schlichten Copy-Paste Fehler zurückzuführen ist. Zwar wurden der Verband und das Australische Konsulat sofort auf den Fehler hingewiesen, allerdings könnte es durchaus noch etwas dauern bis die neuen Papiere eintreffen und er endlich auch offiziell zu Mr. Burns geworden ist.
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: redcrocokäinen am 11. März 2015, 12:32:40
Transfernews: Medija nach Spanien - Zwei neue Talente für Oslo:

Nach dem letzten Ligaspiel kam es wie viele vermutet hatten, Brian Medija (http://www.ksm-soccer.de/spieler.php?id=117632) verließ den FC Oslo nach nicht einmal einer halben Saison wieder und wechselte für rund 80 Millionen KSM $ zum spanischen Zweitligisten CF Negro-Blanco Salamanca, wo er einen Vertrag über 265 ZAT unterschrieb. Manager Redcroco begründete den Schritt mit Integrationsproblemen Medijas die seine Leistungsfähigkeit beeinträchtigt hatten und auch dem in einem persönlichen Gespräch geäußerten Wunsch des Spielers anderswo einen Neuanfang zu wagen. Zu den Ursachen für die Integrationsprobleme des Mittelfeldmannes ist nur bekannt, dass sowohl private Probleme aber auch der in diesem Jahr besonders harte norwegische Winter dem Spieler zu schaffen machten.
Manager Redcroco dankte Medija jedoch dafür das er trotz aller Widrigkeiten immer versucht hat alles zu geben,  mit zwei Ligavorlagen sowie einem Tor in der Europacup-Qualifikation seinen Anteil am erfreulichen Saisonstart Oslos hatte und wünschte ihm für die Zukunft in Spanien und auch privat alles Gute.

Nach dem Angolaner Mano wechselte somit schon der zweite Osloer Spieler mit Startelfambitionen. Um den Substanzverlust aufzufangen setzt man beim FCO bisher aber nicht auf erfahrene und teure Neuzugänge, sondern investierte schon am vergangenen Wochenende in zwei talentierte junge Spieler für Mittelfeld und Sturm:

Zunächst verpflichtete man für rund 35 Millionen KSM-$ den 19 jährigen Stürmer Patricio Pastor (http://www.ksm-soccer.de/spieler.php?id=95571) vom französischen Zweitligisten Stade Lyon. Pastor, dessen Eltern aus Montenegro stammen, durchlief die Jugendakademie des finnischen Top-Clubs Kittilä Rovers bevor er mit 17 nach Lyon ging. Er gilt als eines der größten Sturmtalente Osteuropas und genoss bisher eine sehr sorgsame Ausbildung, in der Wert darauf gelegt wurde einzelne Schwächen auszumerzen und den Spieler in allen Bereichen möglichst gleichmäßig zu entwickeln. Darüber hinaus konnte er in rund 50 Ligaspielen der Zweiten und Dritten französischen Liga bereits erste Wettkampferfahrung sammeln und sein Talent nachweisen.
Redcroco und sein Trainerteam sehen daher gute Chancen Pastor, der sowohl auf den Außenpositionen sowie im Zentrum spielen kann, schnell an die Anforderungen der ersten Liga heranzuführen und so die Lücke die Mano hinterlassen hat zu schließen.
Pastor selbst dagegen freut sich auf die Chance nachdem er zwei Jahre lang in unteren Ligen Fuß im Profigeschäft fassen konnte nun Erstligaluft zu schnuppern, weiß aber auch, dass er hart an sich arbeiten muss, um langfristig zu bestehen.

Der zweite neue Mann vom Wochenende ist der ebenfalls 19 Jahre alte Mamadou Diallo (http://www.ksm-soccer.de/spieler.php?id=255405) aus Mali. Dieser kam für rund 40 Millionen von LASK Graz, wo niemand geringeres als Redcrocos hochgeschätzter Kollege und Freund Irli die Fäden in Händen hält, und war ein Vorgriff auf den intern schon seit Saisonbeginn feststehenden Abgang Medijas sowie die , durch die das Osloer Mittelfeld doch sehr ausgedünnt worden wäre.
Diallo, der aus der Jugend des luxemburgischen Spitzenvereins Bonnevoie FC stammt und den Großteil seiner Profikarriere in Österreich verbracht hat, gilt als variabel einsetzbarer, gleichmäßig trainierter Mittelfeldmann und passt somit sehr gut ins Konzept von Redcroco der durch seine Freundschaft zu Irli Diallo schon länger verfolgte und nun als sich die Gelegenheit bot zuschlug.
Ebenso wie bei Pastor sieht man auch bei Diallo sehr gute Chancen ihn schnell genug an die erste Liga heranzuführen um die entstandene Lücke zu schließen. Langfristig will man ihn vor allem im offensiven Mittelfeld als Alternative zum mexikanischen Spielmacher Rojo aufbauen, da Diallo bei seinen bisherigen Stationen zwar auch auf den Außen zum Zuge kam, aber vor allem durch einen für einen Mittelfeldmann stark ausgeprägten Zug zum Tor sowie ein gutes Auge auffiel und damit für die Rolle des Spielmachers prädestiniert scheint.

"Mein Dank geht an meine Kollegen Florin, MF und Irli. Wir hatten sehr angenehme und faire Verhandlungen so wie das auch Spaß macht und die Ergebnisse waren für alle Seiten zufriedenstellend.
Natürlich schmerzt der Abgang von Medija erst einmal, aber für Brian lief es hier nie so wie er und auch wir uns das erhofft hatten und die Gespräche mit Salamanca waren schnell und einfach abgeschlossen, daher haben wir dem Wechsel auch zugestimmt und ich hoffe wirklich das es in Spanien besser für Ihn läuft.

Aber ich freue mich sehr darüber, dass wir mit Diallo und Pastor zwei sehr talentierte Spieler die perfekt in unser Konzept passen verpflichten konnten. Natürlich müssen sie sich erst an die erste Liga gewöhnen, aber sie bringen alle Grundvoraussetzungen mit bei uns Fuß zu fassen und verleihen uns nach den Abgängen wieder die nötige Breite im Kader.  Zwar werden beide noch etwas Zeit brauchen, aber die werden wir ihnen gerne geben. Die erfreuliche Entwicklung von Spielern wie Payas oder Crojo, die wir ja ebenfalls behutsam in den Kader eingebaut und an die Liga herangeführt haben zeigt, dass es möglich ist auch im laufenden Ligaalltag junge Spieler auf das richtige Level zu bringen ohne dabei aber den sportlichen Erfolg zu opfern, diesen Weg wollen wir jetzt auch mit Pastor und Diallo gehen."


Derweil sorgten aber Gerüchte um weitere unzufriedene Spieler im Kader des FCO für Unruhe am Trainingsgelände. So sollen die Berater von gleich zwei weiteren Spielern intern Nachverhandlungen der laufenden Verträge gefordert haben. Auch darüber hinaus gibt es wohl mehrere Spieler die sich ungerecht bezahlt fühlen, bisher aber noch nicht aktiv wurden. Zwar wollte Manager Redcroco sich nicht weiter zu etwaigen Vertragsgesprächen  äußern, die kommenden Wochen könnten aber durchaus teuer für den FCO werden oder weitere personelle Veränderungen mit sich bringen. Interessenten dürfte es für die meisten Spieler geben.
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: mocca78 am 11. März 2015, 12:38:32

Der zweite neue Mann vom Wochenende ist der ebenfalls 19 Jahre alte Mamadou Diallo (http://www.ksm-soccer.de/spieler.php?id=255405) aus Mali. [...]
Diallo, der aus der Jugend des luxemburgischen Spitzenvereins Bonnevoie FC stammt und den Großteil seiner Profikarriere in Österreich verbracht hat, gilt als variabel einsetzbarer, gleichmäßig trainierter Mittelfeldmann und passt somit sehr gut ins Konzept von Redcroco der durch seine Freundschaft zu Irli Diallo schon länger verfolgte und nun als sich die Gelegenheit bot zuschlug.

glückwunsch. ist ein guter... kann es sein, dass der junge mal stürmer war? hab ich irgendwie so in erinnerung...

viel spaß mit ihm..., mit mitte 20 nehm ich ihn dir gerne ab!
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: redcrocokäinen am 11. März 2015, 12:55:11
Puh, ich weiß das Irli den Namen geändert hat, aber Position kann je eigentlich nur der Verein wo er aus der Jugend kommt ändern :gruebel:
Hab aber au keine Ahnung wie er mal hieß :lach:
Wenn er mit Mitte 20 noch hier kickt seh mer weiter   :rofl:
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: Herzblut am 11. März 2015, 13:00:41
Naja seine Position WURDE geändert, zwischen ZAT 57 und 65 der letzten Saison. Da ist ein Stärkeverlust von 2 Punkten. Und da es keine Abwertung sein kann, bleibt nur die Positionsänderung.
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: Thomas am 11. März 2015, 13:07:27
Puh, ich weiß das Irli den Namen geändert hat, aber Position kann je eigentlich nur der Verein wo er aus der Jugend kommt ändern :gruebel:
Hab aber au keine Ahnung wie er mal hieß :lach:
Wenn er mit Mitte 20 noch hier kickt seh mer weiter   :rofl:
Da bist falsch informiert.
Name+Nation war von Anfang an vorhanden.
Nur Position wurde geändert (von STU auf  MIT)! :ja:
Und das geht bei allen Spieler die nicht älter als 18 sind. Da nimmt es Slater nicht genau, ob aus der eigenen Jugend.
Denn 10Euro  sind 10Euro^^
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: Herzblut am 11. März 2015, 13:08:19
 :zustimm: :zustimm:
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: redcrocokäinen am 11. März 2015, 13:17:27
Konnte mich nur erinnern das du gemeint hast ich soll gut auf den aufpassen da der 10 Euro gekostet hat :rofl:
Aber gut zu wissen das man alle bis 18 positionstechnisch ändern kann :ja:
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: Thomas am 11. März 2015, 13:25:47
Konnte mich nur erinnern das du gemeint hast ich soll gut auf den aufpassen da der 10 Euro gekostet hat :rofl:
Aber gut zu wissen das man alle bis 18 positionstechnisch ändern kann :ja:
:mrgreen:
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: redcrocokäinen am 12. März 2015, 11:58:24
Transfernews: Rekordverkauf und Fanwut:

Überraschend für viele verkündete der FC Oslo am heutigen morgen noch vor der ersten Trainingseinheit, dass mit Espen Andreassen (http://www.ksm-soccer.de/spieler.php?id=149768) der letzte Norweger im Team das Training verpassen werde, da er bereits früh am Morgen in Richtung Nordirland aufgebrochen war, um beim dortigen Serienmeister SC Newtownstewart, vorbehaltlich einer erfolgreichen sportmedizinischen Untersuchung, einen langfristigen Vertrag zu unterschreiben.
Die Ablösesumme für den Mittelfeldmann soll angeblich bei rund 93 Millionen KSM-$ liegen, womit der 22 Jahre alte Norweger der teuerste Abgang und neuer Rekordtransfer in der Vereinsgeschichte wäre. Manager Redcroco ließ über den Verein aber das folgende Statement veröffentlichen:

Zitat
Manager Redcroco möchte sich im Namen des gesamten Vereines bei Espen Andreassen für seine, in den vergangenen Jahren erbrachten Leistungen und Verdienste um den Verein bedanken und ihm für seine Zukunft bei einem absoluten Topclub alles Gute wünschen.
Ebenso bedankt der FCO sich bei Manager Flamy für faire und rasche Verhandlungen und wünscht Ihm und seinem Team weiterhin viel Erfolg in dieser Saison.

Für weitere Informationen und Nachfragen war der Manager nicht verfügbar und ein Vereinssprecher erklärte, dass man sich vorerst nicht weiter äußern wolle.
Bei Fans und Fachleuten rief der Transfer aber durchweg negative Reaktionen, Irritation sowie Ärger und sogar Wut hervor. Denn obwohl der Manager noch zu Saisonbeginn angekündigt hatte sich weiter nach oben orientieren zu wollen, ist Andreassen nun schon der dritte Abgang eines etablierten Spielers mit Stammplatzambitionen, im Gegenzug verpflichtete man selbst bisher aber nur talentierte Spieler mit Potential, die aber allesamt noch nicht annähernd weit genug sind um die Gewechselten zu ersetzen. 
Daher stehen neben dem Ärger und dem Bedauern über einen weiteren Abgang eines sehr wichtigen und beliebten Spielers auch Fragen zur finanziellen Situation und sportlichen Wettbewerbsfähigkeit des Vereins im Raum. Dabei wird vor allem die gesamte Transferpolitik der letzten Monate hinterfragt, allen voran die beiden Rekordkäufe von Medija und Burns von denen viele nun vermuten, dass sich die Vereinsführung hier verkalkuliert und übernommen hat. Nicht wenige Stimmen wurden laut die in den aktuellen Abgängen im Verein etablierter und bei den Fans beliebter Leistungsträger den Preis für Fehlplanungen des Managers sehen und seine über lange Zeit aufgebaute Alleinherrscherstellung, die vom Vorstand auf Grund der Fortschritte toleriert wurde, gerne wieder einschränken würden.
Außerdem  sorgen sich viele Fans, ob und wie der Verein die zahlreichen Abgänge von Leistungsträgern vertragen kann ohne die ambitionierten Ziele zu gefährden.

Neben solchen Fragen und der Sorge um den Verein entlädt sich in Foren und den sozialen Netzwerken aber auch der Ärger und die Wut über die Abgänge der letzten Zeit und auch den Manager. In sozialen Netzwerken kamen in kürzester Zeit unter dem Hashtag #RedcroGonMAD hunderte Nachrichten mit Kritik am Manager zusammen und auf Grund des hohen Aufkommens und der teils beleidigenden Inhalte entschied sich der Verein dazu, das offizielle Forum vorerst abzuschalten.
Derweil kündigte die größte Fangruppierung an, sowohl beim nächsten Spiel als auch für die kommenden Trainingstage Protestaktionen gegen den stattfindenden Ausverkauf der Topspieler an und fordert eine Erklärung des Managers sowie Investitionen in die Mannschaft.
Es bleibt abzuwarten, ob es dem Manager gelingen wird die Gemüter wieder zu beruhigen, oder ob die Unruhe auf die Mannschaft überspringt und sich auf die bis dato positiven Leistungen der Mannschaft auswirkt.
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: Le Fiorin am 12. März 2015, 12:10:20
War das der Ausgleich das er Medija nicht bekommen hat?
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: redcrocokäinen am 12. März 2015, 12:45:14
Jo, schon so ein wenig, hauptsächlich wars aber mein Versuch durch das Erfüllen eines offensichtlichen Bedarfs am Markt durch einen Abgang auf  einer Position wo ich für die Zukunft noch Reserven hab mein Konto etwas aufzubessern und so die langfristige Finazierung meiner Lieblingsspieler zu sichern  :ja:
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: Le Fiorin am 12. März 2015, 12:59:56
Wow, was?

 :lach: :lach: :lach:


Neee passt habs verstanden!  :scherzkeks: :scherzkeks:


PS: Aber einen Stürmer hattest du jetzt nicht zu viel?
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: redcrocokäinen am 12. März 2015, 13:00:55
Verdammt, dann hab ichs net kompliziert genug geschrieben... :wall: :lach:
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: Le Fiorin am 12. März 2015, 13:04:30
Hatte noch eine Frage dazueditiert!   :verweis: :verweis:
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: redcrocokäinen am 12. März 2015, 13:22:09
Immer dieses nachträgliche rumeditieren... :nein: ;)
Stürmer schaut schlecht aus  :nein:
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: Le Fiorin am 12. März 2015, 13:23:33
Sonst wäre es Doppelpost gewesen!  :scherzkeks: :scherzkeks:

Gut, weiß ich bescheid!  :zustimm:
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: 0815-Mulle am 12. März 2015, 13:24:49
Zudem wärst du bei STU erst zweiter Ansprechpartner ... Fio  :peace:
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: Corpy am 12. März 2015, 13:26:24
Das juckt doch den Fio nicht, haben wir ja gestern gesehen :mrgreen:
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: 0815-Mulle am 12. März 2015, 13:28:24
Da hast du Recht ... aber ein MF ist handzahmer als ein Mulle ^^
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: Le Fiorin am 12. März 2015, 13:38:02
gut, die sind ja sowie so nicht so dolle!  :mrgreen:
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: 0815-Mulle am 12. März 2015, 13:40:15
Zudem würden die dann nur ewig in Liga 2 vergammeln ^^
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: Le Fiorin am 12. März 2015, 13:41:21
Hauptsache das Gehalt stimmt!  :lach:
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: redcrocokäinen am 12. März 2015, 15:06:36
Hmm, wenn ich das von mulle so les könnt des bald unschön werden... :gruebel:
Da bau ich mir doch lieber schon mal ne Schutzmauer :versteck:
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: Le Fiorin am 12. März 2015, 15:16:12
hahahaha, dann hol ich schonmal das Popcorn!  :lach: :lach:
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: 0815-Mulle am 12. März 2015, 15:50:19
 :motz: :motz: :motz: :motz:
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: redcrocokäinen am 12. März 2015, 15:55:39
Puh, grad noch rechtzeitig den Antimullischen Schutzwall fertig bekommen :rofl:

Aber zu meiner Verteidigung, Herzi hatte da fast direkt nachdem ich den damals gekauft hab angefragt (oder wars nach der ersten positiven EWS?), sprich er war nach Irli die rechtmäßige Nr.2 auf der Liste :verweis:
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: Herzblut am 12. März 2015, 15:57:21
Nur Nummer Zwei?!


Irli hat auch überall immer sofort seine Finger drin!  :motz: :scherzkeks:


 :bia:
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: 0815-Mulle am 12. März 2015, 15:58:10
LOOOL
nee in der Region kaufe ich doch eh nie ein. Alles gut.
Somit bin ich ja jetzt auf Platz 1 für meine Anfrage :D
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: redcrocokäinen am 12. März 2015, 16:04:50
Naja, der kam ja damals von Irli, das er da das vorrecht hat is doch klar... :rofl:
Aber viel Spaß mit ihm und darauf das er deine Gegner reihenweise abschießt :bia:

Vorstellung des neuen Mannes dauert noch etwas, muss erstmal wieder die Papiere in Ordnung bringen lassen :scherzkeks:

@
Du bist zwar vielleicht auf Platz 1 für den Spieler den du willst, aber bis der gehen darf könnts halt noch ne Weile dauern
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: 0815-Mulle am 12. März 2015, 16:05:33
Damit kann ich leben falls ich das leere "@" war ^^
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: redcrocokäinen am 12. März 2015, 16:06:28
Wusst ich doch das du das erkennst :rofl:
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: 0815-Mulle am 12. März 2015, 16:09:01
Find es doch OK wenn du dich nicht mehr traust meinen Namen auszusprechen :cool:

Und zum anderen Thema ... Bedarf ändert sich ständig ... auch bei dem Spieler und grad bei dir ;)
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: redcrocokäinen am 12. März 2015, 16:13:07
Mulles Name ist Mulle
Mulles Name ist Mulle
Mulles Name ist Mulle
Mulles Name ist Mulle
Mulles Name ist Mulle
Mulles Name ist Mulle
Mulles Name ist Mulle
Mulles Name ist Mulle
.
.
.
.

 :rofl:

Natürlich stimmt was du da sagst, aber ich würde dir trotzdem raten das du lieber ein paar mehr Konserven mitnehmen solltest für den Campingaufenthalt vor meiner Geschäftsstelle :rofl:
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: 0815-Mulle am 12. März 2015, 16:16:43
Wieso vor deiner Geschäftstelle?
... solltest dich nicht wundern, wenn der Spielerpass plötzlich weg ist und er gesperrt wird :P
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: redcrocokäinen am 12. März 2015, 16:22:53
Gut zu wissen

 :schreiben:

Memo an mich selbst:

Schlösser auswechseln, Spielerpässe in neuem Hochsicherheitstresor aufbewahren
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: 0815-Mulle am 12. März 2015, 16:29:41
We will see *mitPasswedel*
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: redcrocokäinen am 12. März 2015, 16:35:30
Ach komm, du glaubst ja net das die schlechtegemachte Eigenfälschung durchgeht, da passen ja keine Angaben, zu klein, zu dick, falsche Haar- und Augenfarbe, dazu noch in schwarz weiß auf nen einfaches Papier gedruckt und mit dem diesjährigen Spielerfoto aus dem Jahrbuch
Wenn du schon sowas machst kannst ja wenigstens in nen Farbdruck investieren  :verweis:
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: 0815-Mulle am 12. März 2015, 16:38:34
Das doch egal ... werd es mal in der Presse lancieren ... mal schauen wie oft er in den nächsten aufläuft oder gesperrt ist bzw. wegen Scheinverletzung nicht spielen kann ;)
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: redcrocokäinen am 12. März 2015, 16:45:12
Presse hat hier grad besseres zu tun, müssen ja mich dafür das ich den Kader Ausverkauf fertig machen, da juckt die so ne Geschichte wohl kaum
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: 0815-Mulle am 12. März 2015, 16:46:34
Doch das der Skandal nach dem Ausverkauf  :jubeln:
Der Verein wird absinken und weitere Punkte lassen :)
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: redcrocokäinen am 12. März 2015, 16:58:27
Ach, ich lass dir mal deine schönen Träume
Lebe lieber in der virtuellen Realität :mrgreen:
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: 0815-Mulle am 12. März 2015, 17:05:14
Wir werden sehen .. Platz 2 wird es am Ende kaum werden oder  :scherzkeks:
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: redcrocokäinen am 12. März 2015, 17:17:24
Du meinst für dich im Rennen um den Spieler? Doch, dürfte hinkommen ;)
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: 0815-Mulle am 12. März 2015, 17:19:21
Meinte die Liga ^^
Aber egal...wir reden in paar Wochen wieder :D
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: Mikk am 12. März 2015, 17:38:00
Sabbelwasser in Oslo ausgelaufen? :gruebel:
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: redcrocokäinen am 12. März 2015, 19:10:49
Achwas, Mulle und Fio wollten mir nur helfen endlich mal ein paar Posts auf Irlis Vereinsthread aufzuholen ;)
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: Le Fiorin am 12. März 2015, 21:34:54
Morgen noch, dann haben wir ihn!  :scherzkeks:
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: redcrocokäinen am 17. März 2015, 13:42:03
Überblick ZAT 9-14:

Transfernews:

Auch in den letzten Tagen gab es weitere Veränderungen am Kader, wobei die erste Personalie vom vergangenen Donnerstag einen weiteren Stammspieler betraf und die bereits brenzlige Stimmung unter den Fans des FCO weiter anheizte. Denn mit Bandula Tillakaratne (http://www.ksm-soccer.de/spieler.php?id=202677) wechselte der nächste Leistungsträger und unterschrieb beim von Manager Herzblut geführten walisischen Erstligisten Mountain Ash Cascades AFC einen langfristigen Vertrag. Das Herzblut bereits seit mehreren Saisons versuchte Tillakaratne nach Wales zu lotsen war zwar bekannt, bisher hatte Redcroco das jedoch immer strikt abgelehnt. Nun jedoch gab er dem Quengeln nach und gab seinen bis dato erfolgreichsten Stürmer dieser Saison schweren Herzens ab.
Allerdings konnte er in diesem Fall direkt einen durchaus würdigen Nachfolger präsentieren, denn man hatte sich zwischen beiden Vereinen auf einen Tausch geeinigt, sodass im Gegenzug der ebenfalls 22 Jahre alte Alexis Steinegger (http://www.ksm-soccer.de/spieler.php?id=210256) nach Oslo kam und einen 265 ZAT Vertrag unterschrieb. Der Schweizer Staatsbürger, dessen Wurzeln allerdings in Afrika liegen, ist nach Expertenmeinung auf dem selben Level wie Tillakaratne einzustufen und hat das Zeug diesen problemlos zu ersetzen.
Das ein würdiger Nachfolger bereit stand konnte die Fans des FCO jedoch nur wenig trösten, denn Tillakaratne hatte sich in seinen 4 Jahren in Oslo mit seiner offenen Art und etlichen starken Spielen zu einem absoluten Fanliebling entwickelt, sodass die Fans auch für die nächsten Spiele Proteste gegen den Manager und seine Transferpolitik der letzten Wochen ankündigten.

Des Weiteren verpflichtete Redcroco am Sonntag noch den Mittelfeldmann Demba Samba (http://www.ksm-soccer.de/spieler.php?id=115973) von englischen Zweitligisten Blackburn Rangers. Der Transfer des 27 Jahre alten erfahrenen Mittelfeldmannes der die Rückennummer 16 erhielt, wurde als Vorgriff auf den bevorstehenden leihweisen Abgang von Whitmore getätigt, irritierte die Fans aber noch weiter, da Samba vom Alter her überhaupt nicht in das vom Management verfolgte Beuteschema passt und kaum als Ersatz für Andreassen oder Medija herhaltenn kann.
Zwar ließ Redcroco verlauten, dass man langfristig auf die bereits unter Vertrag stehenden Talente die vorerst noch verliehen sind setzen will und deshalb Samba nur als gezielte Verstärkung für eine gewisse Übergangszeit gedacht ist, aber auch diese Aussage konnte die Fans nicht überzeugen.

Liga:

Am 5. Spieltag der noch jungen Saison musste der FCO auswärts bei Larvik Football antreten, konnte aber auch diese Aufgabe gut meistern. Zwar vergab man zum wiederholten Male in diesem Jahr viele gute Gelegenheiten, stand aber wiederrum defensiv stabil und konnte durch einen Treffer von Tillakaratne, der eine Vorlage von Espen Andreassen im Tor unterbrachte, auch im fünften Spiel die Oberhand behalten.

Auf das Auswärtsspiel in Larvik folgte dann am 6. Spieltag im Heimspiel gegen den Vizemeister Ullensaker-Kisa Sport das nächste Top-Team. Und wie schon gegen die Lyn Boys Blue wusste eine hoch engagierte Osloer Mannschaft zu überzeugen und konnte durch zwei Treffer Gruezo und Irlandés schon den zweiten starken Gegner der Saison schlagen, Gruezos Treffer war außerdem der erste Ligatreffer Oslos der nicht von einem Stürmer erzielt wurde.

Am 7. Spieltag ging folgte dann das nächste Auswärtsspiel beim Aufsteiger FC Lyv Mandalskameratene, wobei sich zeigte, dass die große Unruhe der vergangenen Tage sowie die personellen Veränderungen das Team doch stärker beeinflussten als Manager Redcroco noch vor der Partie annahm. So spielte das Team deutlich gehemmter als in den vorherigen Spielen und schien insgesamt die Leichtigkeit der ersten 12 ZAT verloren zu haben. Zwar ging man zunächst trotz schwacher Anfangsphase noch durch Crojo in Führung, wurde in der Folge aber minütlich schwächer, kassierte kurz nach der Pause den Ausgleich und musste danach noch froh sein das der Gegner nicht sogar noch aus einer der mehreren Chancen den Siegtreffer erzielte, Oslo hingegen kam im zweiten Durchgang nicht einmal gefährlich vor des Gegners Tor und verlor somit erstmals in der Saison Punkte und rutschte dadurch um eine Position auf den 3. Tabellenplatz ab.
Wie bereits zuvor angekündigt kam es vor und während des Spiels zu mehrere Fangruppen und einzelnes FCO Anhänger die mit der Transferpolitik der letzten Tage nicht einverstanden waren und auf unterschiedliche Weise protestierten. Neben Plakaten und Fangesängen die hauptsächlich auf den Manager abzielten, brachten die Fans ihre Unzufriedenheit mit den Vorgängen der letzten Tage auch mit einem 10 Minütigen stillen Protest des Fanblocks vor der Halbzeit zum Ausdruck.

Pokal:

In der zweiten Pokalrunde traf der FCO an ZAT 12 auswärts auf den Drittligisten KK Stålkameratene. Dabei durften wie schon in Runde 1 alle Ergänzungsspieler durchspielen und konnten ohne sich übermäßig anzustrengen durch ein sicheres 5:0 den Einzug in die dritte Runde sicherstellen. Überragender Mann auf Seiten Oslos war dabei Javier Alejandro Crojo, der am Tag des Abganges von Tillakaratne mit einem Hattrick seine Ansprüche auf den frei gewordenen Stammplatz unterstrich.
In der dritten Runde trifft der FCO nun auswärts an ZAT 18 auf den Zweiten der Liga 2B, Finnsnes SK.

EC-Quali:

Für das Rückspiel der zweiten EC-Quali Runde hatte sich Oslo durch den Auswärtssieg bei Shahdag Mingecauv bereits eine sehr ordentliche Ausgangsposition erarbeitet die man sich vor heimischem Publikum im Rückspiel auch nicht mehr nehmen ließ. Von Beginn an machte der FCO Druck und wollte die Entscheidung erzwingen. Im Ende schossen Irlandés und Valverde die beiden Treffer die das weiterkommen sicherstellten, in der Defensive ließ man dagegen gar nichts anbrennen, sodass der 2:0 Sieg für Oslo zur Eintrittskarte für den diesjährigen Europacup wurde. Die Auslosung brachte als Gegner für die erste Runde den jugoslawischen Erstligisten FK Borac Proleter, wobei wiederrum zunächst das Auswärtspiel ansteht.

Im Hinspiel vor 171.514 optimistischen Fans zeigte der FCO dann seine bisher wohl beste Saisonleistung. Oslo agierte hoch engagiert und ließ sich die Unruhe der letzten Tage nicht mehr anmerken und führte nach 28. Minuten durch zwei Treffer von Steinegger sowie jeweils einem Tor von Rojo und Moyo mit 4:0 und zeigte dabei keinerlei Anzeichen der in den vorherigen Spielern mehrfach aufgetretenen Schwächen vor dem gegnerischen Tor. Mit diesem Vorsprung im Rücken verwaltete man das weitere Spielgeschehen, setzte aber mehrfach einzelne gefährliche Angriffe aus denen jedoch nur noch Mba etwas zählbares herausholen konnte und den 5:0 Endstand erzielte. Damit hat man vor dem Rückspiel eine ausgezeichnete Ausgangsposition und die nächste Runde dürfte dem FCO kaum mehr zu nehmen sein.


Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: redcrocokäinen am 22. März 2015, 09:39:21
Überblick ZAT 15-17:

Liga:

Am 8. Spieltag kam es in Oslo zum nächsten Topspiel, denn der Tabellendritte FC Oslo empfing den Tabellenzweiten Bærum IL. Der Gast aus Bærum war dabei in einer müden Partie, in der man beiden Mannschaften die Belastung aus dem internationalen Wettbewerb anmerkte, das bessere Team und erspielte sich ein deutliches Chancenplus, schaffte es jedoch nicht dieses in etwas zählbares umzumünzen, was vor allem am wieder einmal überragenden FCO-Keeper Mingh lag der das 0:0 und somit wenigstens einen Punkt festhielt.

Am 9. Spieltag folgte dann mit dem Auswärtsspiel beim Tabellensechsten Fredrikstad Sprint die nächste Härteprobe für den FCO. Auch ein früher Gegentreffer durch Vladimir Kausich konnte den FCO dabei nicht aus der Bahn werfen, denn bereits ein paar Minuten später gelang Dylan Andy Burns der Ausgleich. In der Folge übernahm der FCO die Kontrolle über die Partie und erspielte sich einige Chancen, die zunächst ungenutzt blieben. Kurz vor Ende der Partie gelang jedoch Irlandés der entscheidende Treffer zum 2:1, sodass Oslo weitere 3 Punkte einfahren konnte.
Jedoch gab es auch einen Wermutstropfen, denn Mittelfeldstratege Gruezo zog sich in einem Zweikampf eine Adduktorenverletzung zu und fällt mindestens für die nächsten 3 Pflichtspiele aus.

EC Runde 1:

Im Rückspiel der ersten EC-Runde kam der FK Borac Proleter nach Oslo, wobei nach dem famosen Sieg im Hinspiel im Grunde nicht mehr viel schief gehen konnte. Daher nutzte Manager Redcroco die Gelegenheit um einige Stammspieler zu schonen und mehreren Ergänzungsspielern die Möglichkeit zu geben in einem internationalen Spiel Erfahrung zu sammeln. Aber auch ohne die Stammspieler zeigte Oslo im Rückspiel vor ausverkauftem Haus eine sehr gute und geschlossene Mannschaftsleistung und konnte mit einem 4:0 nach Toren von Crojo (2), Steinegger und Pastor den Einzug in die nächste Runde sicher stellen.

Die Auslosung für die zweite Runde brachte mit dem fünften der portugiesischen Liga Vitoria FC Alverca eine weitere schwere jedoch nicht gänzlich unlösbare Aufgabe, sodass Oslo, wenn es gelingt die gute Stimmung mitzunehmen und die Leistung der ersten Runde zu konservieren, durchaus Chancen auf das Weiterkommen haben dürfte.

Transfernews:

Wie bereits vor Saisonbeginn ausgemacht verließ Theodore Jason Whitmore (http://www.ksm-soccer.de/spieler.php?id=100867) nach ZAT 15 den FCO und schloss sich Leihweise dem österreichischen Zweitligisten A.S.K. Lilienfeld unter Manager Janberi an. Dort soll er nun in den nächsten 65 ZAT möglichst viel Spielzeit bekommen und weitere Erfahrung sammeln um anschließend endlich auch eine größere Rolle im Kader des FCO zu übernehmen.

Derweil hat sich auch die Osloer Fanszene wieder etwas beruhigt, denn Manager Redcroco hatte sich nach dem letzten Heimspiel in die Kurve begeben und das direkte Gespräch mit den Fans gesucht. Dabei gelang es ihm anscheinend die Sorgen unter weiten Teilen der Fans, dass der Verein finanziell in Nöten sei oder sogar weitere Stammspieler abgeben werde, deutlich zu lindern und die Hintergründe für sein Handeln vielen der noch immer aufgebrachten Fans zu vermitteln. Zwar ist das Verhältnis zwischen Fans und Manager noch nicht hundertprozentig wiederhergestellt , aber nachdem sich Redcroco erklärt hat und auch begünstigt durch den erfolgreichen Saisonstart, der auch durch die Abgänge nicht großartig negativ beeinflusst wurde, zeigten die größten Fangruppierungen die Bereitschaft die Proteste gegen den Manager vorerst einzustellen und sich wieder voll und ganz auf den Support für die Mannschaft zu konzentrieren.
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: redcrocokäinen am 29. März 2015, 12:40:38
Überblick ZAT 18-21:

Liga:

Am 10. Spieltag war mit Lyn IL der Tabellenletzte zu Gast in Oslo. Redcrocos Team unterschätzte den Gegner jedoch nicht, gab von der ersten Minute den Ton an und ließ dem Gegner aus Lyn keine Chance sich aus der Krise zu befreien. Nach einem frühen Doppelschlag durch Burns und Irlandés war die Partie im Grunde schon nach 45 Minuten entschieden, denn Oslo hatte den Gegner aus Lyn absolut im Griff und blieb trotz der Führung konzentriert. Auch nach der Pause änderte sich diese Konstellation nicht mehr und Oslo konnte die Führung durch Treffer von Kapitän Mba und Nachwuchsstürmer Pastor weiter ausbauen. Somit stand nach 90. Minuten ein von den Fans umjubelter 4:0 Heimsieg zu Buche, durch den Oslo seinen dritten Tabellenplatz verteidigen konnte.

Am 11. Spieltag stand für Oslo ein Gastspiel beim FC Hammerfest Union an und wiederrum konnte Redcrocos Team überzeugen, obwohl der Gegner in dieser Partie eindeutig mehr Gegenwehr zeigte. Die Partie startete zunächst sehr verheißungsvoll, denn Außenbahnspieler Whylly schloss bereits nach 8 Minuten ein fantastisches Solo überlegt ab, in der Folge wurde der Gastgeber jedoch deutlich stärker und sorgte für eine sehr ausgeglichene Partie in der Hammerfest kurz vor der Pause durch einen von Koo verursachten Elfmeter sogar die große Chance auf den Ausgleich hatte, jedoch am wieder einmal starken Osloer Keeper Mingh scheiterte. Nach der Pause investierte Oslo dann deutlich mehr und nutzte die sich bietenden Chancen, um durch Crojo, Mba und Irlandés einen weiteren 4:0 Sieg ein zu fahren und sich zumindest vorübergehend den zweiten Tabellenplatz zurück zu holen.

Pokal Runde 3:

In der dritten Pokalrunde ging es für den FC Oslo zum Spitzenreiter der Liga 2B Finnsnes SK. Trotz eines frühen Platzverweises für Payas behielt eine konzentrierte Osloer Mannschaft die Oberhand und setzte sich standesgemäß mit 4:0 durch. Die Tore erzielten dabei Traça der einen Doppelpack beisteuerte sowie Crojo und Irlandés.
Die Auslosung für das Achtelfinale ergab mit Sandnes IL aus der Liga 2A einen weiteren machbaren Gegner für Oslo.

EC Runde 2:

In der zweiten EC-Runde ging es zunächst im Heimspiel gegen den portugiesischen Vertreter Vitoria FC Alverca. Zwar rechnete man sich in Oslo durchaus Chancen gegen den portugiesischen Gast aus, musste dann aber vor ausverkauftem Haus den ersten echten Rückschlag der Saison einstecken. Alverca überrumpelte Oslo regelrecht mit zwei Gegentreffer in den ersten 10 Minuten durch Couret und Schaarup und verpasste damit sowohl Mannschaft als auch den Fans einen harten Treffer, von dem sich Oslo nicht mehr erholen konnte. Zwar gab es auf beiden Seiten weitere Chancen, allerdings wirkte der FCO über die gesamte Spieldauer angenockt und kam wenn überhaupt durch Einzelaktionen vor das gegnerische Tor. Alverca dagegen kontrollierte das Spielgeschehen, verwaltete den Vorsprung geschickt und hinterließ dabei immer den Eindruck immer noch 1-2 Gänge hochschalten zu können. So gesehen konnte man in Oslo noch froh darüber sein das es im Ende "nur" 0:2 stand, aber auch so scheint das wieder einmal frühe Ausscheiden aus dem EC quasi sicher. Nach der Partie war sowohl den Spielern als auch dem Manager die große Enttäuschung über das Ergebnis sowie die erschreckend schwache Leistung deutlich an zu merken und der Manager überlegte bereits laut, im Rückspiel einige Ergänzungsspieler aufzubieten und die Stammkräfte für die kommenden Liga und Pokalspiele zu schonen.
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: redcrocokäinen am 06. April 2015, 17:06:50
Überblick ZAT 22-26:

Liga:

Am 12. Spieltag gelang dem FC Oslo vor 171.000 Zuschauern ein überzeugender 3:0 Heimsieg gegen Larvik Soccer. Dabei waren Whylly nach einem starken Solo, Gruezo nach einer zu kurz geklärten Ecke von Moyo und Traca nach einem Konter über Mamadou Diallo für Oslo erfolgreich und sicherten somit die nächsten 3 Punkte.

Am 13. Spieltag folgte dann vor ausverkauftem Haus das Heimspiel gegen den Tabellenführer Clausenengen IL, das mit der ersten Saisonniederlage Oslos in der Liga endete. Zwar hielt Oslo über weite Strecken gut mit, war jedoch vor dem gegnerischen Tor nicht zielstrebig genug. Schlussendlich man durch einen späten Treffer von Tallak Paulsen mit 1:0 und rutschte auf den 3. Tabellenplatz ab.

Pokal Runde Achtelfinale:

Im Achtelfinale des nationalen Pokals ging es für Oslo zum Zweitligisten Sandnes IL. Dabei kamen wie auch bisher im Pokalwettbewerb einige Spieler aus der zweiten Reihe zum Einsatz und konnten sich in einem Wettbewerbsspiel beweisen. Durch Treffer von Burns (2) und Pastor gelang Oslo nach 90 Minuten der ungefährdete Einzug ins Viertelfinale, wo der FCO nun Auswärts bei Clausenengen IL zum absoluten Topspiel des Viertelfinales antreten muss.

Transfers:

Auch im Kader des FCO kam es zu weiteren Veränderungen. Zunächst verließ der erst zu Saisonbeginn verpflichtete Ersatzkeeper Juan Rivera den FCO und wechselte zum irischen Erstligisten FC Cavan. Rivera tat sich bisher in Oslo schwerer als man beim FCO ursprünglich erwartet hatte und bat vor kurzem um die Freigabe, die Manager Redcroco auf Grund des großen finanziellen Verlustes nur schweren Herzens gab. Zum Abschied wünschte er Rivera bei seinem neuen Verein alles Gute und ließ vorerst offen ob ein externer Nachfolger verpflichtet wird, eine interne Lösung möglich ist oder man die Saison ohne Nr.2 zu Ende bringt.

Zudem verließ auch der verdiente Stammspieler Keun-Hoo Koo den FC Oslo und wechselte für eine Ablösesumme von 85 Millionen KSM-$ zum englischen Erstligisten Mansfield United. Koo war mehr als 5 Jahre im Verein und hatte sich zu einer der wichtigsten Säulen entwickelt, zuletzt gab es aber heftige Streitigkeiten bei den Verhandlungen um eine mögliche vorzeitige Vertragsverlängerung.  Zwar wollte sich Redcroco nicht zu den Verhandlungen äußern, das Management von Koo sprach dagegen von einem lächerlichen Angebot sowie fehlender Wertschätzung seitens des Vereins und machte sich auf die Suche nach einem neuen Verein für Koo. Fündig wurde man in der ersten englischen Liga. Mansfield United war bereit die Forderungen zu erfüllen und einigte sich nach kurzer Zeit auch mit FCO-Manager Redcroco, der Koo zwar lieber weiter im Kader behalten hätte, aber keine weitere Unruhe im Verein haben wollte. Somit wechselte der Südkoreanische Nationalspieler für 85 Millionen KSM-$ zu Mansfield worüber  die FCO-Fans zwar nicht gerade glücklich waren, auf Grund des Verhaltens des Managements von Koo akzeptierte der Großteil des Anhangs das Handeln Redcrocos aber ohne zu murren. Außerdem versprach Redcroco möglichst schnell einen adäquaten Nachfolger zu finden und hierfür auch entsprechend Geld in die Hand zu nehmen.

Diesem Versprechen kam er am Ostermontag nach. Für 61 Millionen verpflichtete der FC Oslo den 21 Jahre alten Javier Philemon Vega vom österreichischen Tabellenführer Bregenz City , der vor nicht allzu langer Zeit noch von Oslo nach Bregenz gewechselt war. Dort kam er regelmäßig zum Einsatz und konnte sich gut entwickeln, sodass man in Oslo nun überzeugt ist in ihm den passenden Nachfolger für Koo gefunden zu haben. Dabei dürfte gerade der Fakt das Vega den Verein und die Stadt kennt eines der gewichtigsten Argumente für die Verpflichtung gewesen sein, schließlich hatte Oslo in letzter Zeit gleich mehrfach negative Erfahrungen mit Spielern gemacht, die nicht nur auf Grund des harten Klimas große Integrationsschwierigkeiten hatten.
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: DEL PIERO am 06. April 2015, 18:35:06
Viel Erfolg mit ihm  :peace:
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: redcrocokäinen am 10. April 2015, 18:17:45
Überblick ZAT 27-28:

Liga:

Am 14. Spieltag ging es für den FC Oslo in den äußersten Westen Norwegens zum Auswärtsspiel beim FC Inter Bergen. Dabei gelang der Mannschaft von Redcroco dank einer konzentrierten Leistung und Treffern von Rojo und Traca bereits der 11. Saisonsieg, durch den man den dritten Tabellenplatz verteidigen konnte. Auf dem Weg zu diesem Sieg ließ sich Oslo auch nicht von einer frühen Verletzung des Kapitäns Mba, der bereits in der 2. Minute mit muskulären Problemen ausgewechselt werden musste, oder dem zwischenzeitlichen Ausgleich durch Teodor Nygård aus der Bahn werfen und verteidigte somit den 3. Tabellenplatz.

Transfers:

Am vergangenen Mittwoch kam es zu einem unerwarteten Stühlerücken im Sturm des FCO. Zunächst verpflichtete Oslo den 19 Jahre alten Andrés Croco (http://www.ksm-soccer.de/spieler.php?id=257450) vom LASK Graz für rund 45 Millionen KSM-$. Der für Gibraltar spielberechtigte Croco, der wie FCO Mittelfeldmann Yogan Anthony Payas mehrere Jugendnationalmannschaften seines Heimatlandes übersprungen hat und bereits zu ersten Einsätzen für die A-Nationalmannschaft kam, gilt als größtes Talent seines Landes und muss sich auch im internationalen Vergleich nicht vor anderen Top-Talenten verstecken. Dabei weiß er nicht nur durch seinen Zug zum Tor und eine hohe Geschwindigkeit zu überzeugen, sondern auch durch seine hervorragende Mitarbeit in der Defensive sowie sein für einen Stürmer überdurchschnittliches Abwehrverhalten.
Nachdem sich Redcrocos guter Freund und Kollege Irli kurzfristig und für viele überraschend zu einer Anpassung des Konzeptes für die Zukunft des LASK Graz entschieden hatte, war Croco, der bereits lange auf der Beobachtungsliste Oslos stand, zu haben, eine Chance die sich Redcroco nicht entgehen lassen wollte und konnte. Der neue Mann unterschrieb in Oslo einen Vertrag über vorerst 200 ZAT und wird mit der Rückennummer 11 für Oslo auflaufen.

Da der Konkurrenzkampf im Sturm durch die Verpflichtung Crocos noch größer wurde, bekam im Gegenzug der ebenfalls 19 Jahre alte Montenegrinische Stürmer Patricio Pastor (http://www.ksm-soccer.de/spieler.php?id=95571) die Freigabe für einen Wechsel und ein Interessent war schnell gefunden. Nach kurzen, produktiven Verhandlungen einigten sich sowohl die Vereine untereinander als auch Verein und Spieler und Pastor unterschrieb beim walisischen Erstligisten Milford Tydfil. Als Ablösesumme verständigte man sich auf 35 Millionen KSM-$, also dieselbe Summe, die Oslo vor noch nicht einmal einer halben Saison selbst für den Nachwuchsstürmer investiert hatte.

Am heutigen Freitag verließ zusätzlich zu Pastor auch der 27 Jahre alte Mittelfeldmann Demba Samba (http://www.ksm-soccer.de/spieler.php?id=115973) den FCO und wechselte für 5 Millionen KSM-$ zum weißrussischen Zweitligisten FK Kamunalnik Baranavichy. Samba war ebenso wie Pastor zwar erst während der laufenden Saison nach Oslo gekommen, auf Grund des bereits erfolgten Ausscheidens aus dem Europapokal entschied man sich nun aber dazu, dem Mittelfeldmann aus Kap Verde abzugeben und somit bereits jetzt Raum für den an ZAT 50 zurückkehrenden Sabri zu schaffen.
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: redcrocokäinen am 19. April 2015, 18:40:44
Überblick ZAT 29-33 und Hinrundenfazit:

Liga:

FC Oslo   -   Rosenborg IF   7:0

Im Heimspiel gegen Rosenborg IF am 15. Spieltag gelang dem FCO ein fantastischer 7:0 Kantersieg. Vor gut 150.000 Zuschauern erwischte Oslo dabei einen Blitzstart und führte nach nur 24 Minuten durch Treffer von Crojo (2), Whylly und Traca bereits nach einer guten halben Stunde mit 4:0. In der zweiten Halbzeit schonten sich die Osloer Spieler dann schon merklich, trotzdem gelang es Traca, Whylly und dem eingewechselten Croco den Vorsprung weiter aus zu bauen, sodass am Ende mit einem 7:0 der höchste Liga Sieg der Osloer Geschichte feststand.

Viking Grenland IL   -   FC Oslo    0:0

Entsprechend hochmotiviert ging die Truppe von Redcroco am 16. Spieltag in das folgende Auswärtsspiel beim direkten Verfolger Viking Grenland IL. Doch obwohl man sehr viel in das Spiel investierte, zeigte sich Grenland doch als die erfahrenere und abgezocktere Mannschaft, die trotz einer deutlich Kräfte schonenderen Spielweise genauso oft vor das gegnerische Tor kam wie der Gast aus Oslo. Dort waren aber beide Mannschaften gleichermaßen ineffektiv, bzw. die Abwehrreihen zu sicher, sodass ein 0:0 der besseren Art herauskam, das im Grunde aber keinem der beiden Teams wirklich weiterhalf.

FC Oslo   -   Asker IF   2:0

Zum Abschluss der Hinrunde kam es am 17. Spieltag vor 154.000 Zuschauern zum Aufeinandertreffen mit dem Aufsteiger Asker IF. Und auch dieses Mal zeigte der FCO wie schon über weite Teile der Hinrunde eine konzentrierte Leistung und erspielte sich viele gute Chancen. Wie so oft ließ Oslo mehrere Chancen liegen, jedoch verwertete der argentinische Stürmerstar Irlandes sicher die beiden sich ihm bietenden Chancen, sodass im Ende ein 2:0 Heimsieg zu Buche stand durch den Oslo die Punkteausbeute der Hinrunde auf 42 ausbauen konnte. Da gleichzeitig Grenland beim Tabellenführer Claussenengen verlor, geht Oslo nun mit 8 Punkten Vorsprung auf Tabellenplatz 4 in die Rückrunde.

Transfers:

Für gut 5 Millionen KSM-$ wurde der 18 Jahre alte Nachwuchstorhüter Sefu Dumasi (http://www.ksm-soccer.de/spieler.php?id=300784) vom französischen Zweitligisten Olympique Tramontane de Leucate verpflichtet und mit einem Vertrag über 200 ZAT ausgestattet. Dem jungen Mann aus Swasiland, der in Oslo die Rückennummer 23 erhalten hat, fehlt zwar etwas die Spielpraxis aus, jedoch konnte er in der Vorsaison sein Können in der zweiten kroatischen Liga durchaus nachweisen und soll nun in Oslo durch regelmäßig Einsätze in Freundschaftsspielen wieder an seine Leistungsgrenze herangeführt werden. Somit hat der FC Oslo endlich wieder einen Ersatzkeeper, was allen im Verein etwas mehr Sicherheit geben dürfte, nachdem sich eine interne Lösung durch mangelnde Leistung der Torhüter aus dem Amateurkader zerschlagen hatte.

Hinrundenfazit:

Am Tag nach dem letzten Spieltag der Hinrunde zog Manager Redcroco ein kleines Zwischenfazit der Saison und äußerte sich über....

die Liga:

"Bisher können wir sehr zufrieden sein, wir haben eine sehr gute Punkteausbeute eingefahren und auch in den Topspielen ganz gut mitgehalten. Bis auf einen kleinen Ausrutscher bin ich wirklich zufrieden mit der Leistung meiner Mannschaft, jetzt heißt es schauen, dass wir das auch in der Rückrunde so hinbekommen und unseren Tabellenplatz nach hinten absichern können. Nach vorne geht dagegen nichts, die beiden Top Teams sind einfach immer noch 1-2 Nummern zu groß für uns, Platz 3 ist jetzt unser Ziel."

den Pokal:

"Noch sind wir zwar dabei, aber die nächste Runde wird ganz hart, Auswärts bei Claussenengen, da brauchen wir vermutlich schon ein Wunder. Und obwohl wir bisher eher leichtere Gegner zugelost bekommen haben bin ich insgesamt nicht wirklich zufrieden, denn im Vergleich zu den letzten Jahren sind die Einnahmen durch die ganzen Auswärtsspiele bei Zweit- und Drittligisten leider deutlich zurückgegangen."

den EC:

"Auch im EC bleiben gemischte Gefühle. Finanziell hat es sich dieses Jahr sehr gelohnt, da die beiden Qualifikationsrunden dabei waren, auch sind wir eine Runde weitergekommen als letztes Jahr. Jedoch muss ich sagen das ich mit unserer Leistung in Runde 2 einfach überhaupt nicht zufrieden sein kann und denke das wir uns da zu früh verabschiedet haben."

die Mannschaft:

"Entgegen unserer Planung gab es doch wieder einen ganzen Haufen Transfers. Dabei verließen uns mehrere altgediente und wichtige Spieler wie Koo oder Tillakaratne und wir mussten dafür sehr viel Kritik einstecken. Jedoch hat die Mannschaft gezeigt das sie selbst solche Ausfälle auffangen kann und die Leistungsfähigkeit nicht darunter leidet.
Im Gegenzug haben wir mit Traca einen Stürmer der sich schnell als Stammspieler etablieren konnte hinzu bekommen und mit Vega einen alten Bekannten zurückgeholt, den wir letztes Jahr ja auch nur ungern abgegeben hatten und der jetzt zeigt das auch er das Zeug zum Stammspieler hat. Zusätzlich haben wir mit Diallo und Croco zwei junge Toptalente dazubekommen die aber auch schon zeigen konnten das sie auch in Liga 1 mithalten können.
Da die Leistungsfähigkeit nicht gelitten hat und wir ein Transferplus von weit über 100 Millionen in der Bilanz haben würde ich daher sagen, das insgesamt alles sehr gut gelaufen ist und wir uns in der Rückrunde wieder vermehrt auf die Entwicklung der einzelnen Spieler konzentrieren können."

Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: Thomas am 19. April 2015, 18:59:14
Schöner Beitrag! :ja:
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: redcrocokäinen am 19. April 2015, 19:18:06
Gut das Formel 1 Rennen so langweilig sind, da kann man sowas super nebenher machen :rofl:
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: redcrocokäinen am 05. Mai 2015, 21:26:06
Überblick ZAT 34-43:

Liga:

FC Oslo   -   Moss IL   2:0 

Zum Rückrundenauftakt empfing der FC Oslo am 18. Spieltag einen der Abstiegskandidaten, den Moss IL vor rund 147.000 Zuschauern. Wie zu erwarten war Oslo dabei die deutlich stärkere und aktivere Mannschaft, auch wenn es etwas dauerte bis es gelang das Übergewicht in Tore umzumünzen. In der 40. Minute gelang schließlich dem mexikanischen Spielmacher Rojo nach einem schnellen Konter über Whylly der Führungstreffer für Oslo.
Auch nach der Halbzeitpause übernahm Oslo sofort wieder die Kontrolle über die Partie und es dauerte nur bis zur 59. Minute bevor Dylan Andy Burns mit seinem Treffer zum 2:0 die Vorentscheidung herbeiführte, denn obwohl Oslo sich im weiteren Verlauf der Partie merklich schonte, hatte man Moss immer im Griff und sicherte sich durch das 2:0 den nächsten Dreier.

Lyn Boys Blue   -   FC Oslo   1:2

Am 19. Spieltag wartete dann mit den Lyn Boys Blue ein deutlich härterer Gegner auf den FCO, denn obwohl Lyn nach dem überaus starken Vorjahr etwas eingebrochen ist, gehört die Mannschaft von Manager Scherge doch immer noch zu den Top Teams der Liga. Der FCO ging jedoch mit der nötigen Einstellung in das Auswärtsspiel und erlangte durch zwei frühe Treffer von Burns (15.) und Whylly (23.) die Oberhand in dieser Partie. Lyn gab sich aber nicht so einfach geschlagen und kam schon in der 29. Minute durch Henning Svendsen zum Anschlusstreffer. Zwar ließ sich Oslo dadurch nicht aus dem Konzept bringen, verpasste jedoch die sich bietenden Gelegenheiten zu nutzen und musste somit bis zum Ende um die 3 Punkte zittern, dank einer konzentrierten Abwehrleistung blieb es jedoch beim 2:1 Auswärtssieg.

FC Oslo   -   Oslo United   2:0 

Am 20. Spieltag stand für den FCO dann mit dem Heimspiel gegen Oslo United das nächste Derby an, für das rund 158.000 Zuschauer ins Stadion kamen. Vor der Partie kam es zu einigen unschönen Szenen vor der Arena, da zwei rivalisierende Fangruppierungen beider Mannschaften trotz des erhöhten Polizeiaufgebotes in Stadionnähe aufeinandertrafen und es zu kleineren Ausschreitungen kam, welche die Polizei erst mit Hilfe herbeigerufener Verstärkung auflösen konnte.
Im Stadion ging es dagegen friedlich zu und vor allem die FCO Fans demonstrierten mit einer beeindruckenden Choreographie und lautstarker Anfeuerung die schöne Seite der Fankultur.
Auf dem Platz übernahm der FC Oslo dann von der ersten Minute an die Kontrolle über die Partie und ging durch einen Doppelschlag von Irlandes (24. und 30.) in Führung. United kam dagegen nur selten über die Mittellinie da der FCO stetig nach vorne spielte. Doch nach dem 2:0 zeigte sich auch wieder eine alte Schwäche, nämlich die mangelnde Chancenverwertung, denn nach der Führung vergab man wieder einmal mehrere hochkarätige Möglichkeiten. Da man in der Defensive aber gewohnt solide stand kam United selbst nicht mehr nennenswert vor Minghs Tor, sodass am Ende der 16. Saisonsieg zu Buche stand.

SK Vard Verdal   -   FC Oslo   0:2

Am 21. Spieltag ging es dann in nördlichere Gefilde zum Auswärtsspiel beim SK Vard Verdal. Dabei erhielt überraschend der junge Mittelfeldmann Diallo die Chance von Beginn an auf zu laufen und zeigte gleich in der 12. Minute sein Potential, als er ein schönes Dribbling auf der rechten Seite mit einer maßgenauen Flanke abschloss, die Burns sicher zum 1:0 verwerten konnte.  Oslo blieb auch nach der Führung weiter am Drücker und kam in der 26. Minute zum nächsten Treffer. Wieder war es der Youngster Diallo der auf die linke Seite ausgewichen und auch dort kaum zu halten war, sodass Verdal mit Mühe und Not zur Ecke klären konnte. Diese führte Kapitän Mba aus und er fand Batalha Ebo do Traça, der auf 2:0 erhöhte. In der Folge kontrollierte Oslo das Geschehen auf dem Spielfeld, holte weitere Chancen raus, war aber vor dem Tor wieder einmal zu unkonzentriert, sodass es beim 2:0 blieb.

FC Oslo   -   Larvik Football   4:0 

Auch am 22. Spieltag überzeugt der FCO im Heimspiel gegen Larvik Football in allen Belangen. Als Lohn für die gute Leistung in der vorherigen Partie kam Mittelfeldmann Diallo wieder von Anfang an zum Einsatz und wie zuvor gelang ihm eine absolut überzeugende Leistung, die er sogar mit seinen ersten beiden Erstligatreffern krönte. Zunächst traf er dabei in der 22. Minute per Kopf, als er nach einer Ecke von Crojo am langen Pfosten davonschlich und unbedrängt einköpfen konnte.  In der 30. Minute erhöhte zunächst Whylly der einen kurz ausgeführten Freistoß von Rojo ins lange Eck zimmerte, bevor kurz nach der Pause Diallo nach einem klugen Pass von Vega auf 3:0 erhöhen konnte. Den 4:0 Schlusspunkt besorgte schließlich Crojo, der nach einem Doppelpass mit Whylly frei vor dem Torwart auftauchte und diesem den Ball frech durch die Beine schob.

Somit steht Oslo nach dem 22. Spieltag mit starken 57 Punkten weiter auf dem 3. Tabellenplatz und hat schon 14 Punkte Vorsprung auf den ersten Verfolger Grenland.

Pokal:

Viertelfinale:   Clausenengen IL [ Liga 1 ]   -   FC Oslo [ Liga 1 ]   2:0

An ZAT 36 stand im Pokalviertelfinale für Oslo das schwierige Auswärtsspiel bei Claussenengen IL an, in das man als absoluter Außenseiter ging.  Und aus Osloer Sicht sollten all die Experten die dem FCO keine Chance einräumten leider recht behalten. Zwar  versteckte Oslo sich nicht und versucht durchaus offensive Akzente zu setzen, allerdings gab es bereits in der 11. Minute mit dem 1:0 durch Bocheux den ersten herben Rückschlag.
In der 26. Minute hatte Oslo dann Pech, denn der Schiedsrichter fiel auf eine Schwalbe herein und zeigte auf den Punkt, Lorenz Polster ließ sich diese Chance nicht nehmen und erhöhte auf 2:0 für die Gastgeber. Diese hatten vor der Pause sogar noch weitere Chancen ihr Führung auszubauen, aber das sichtlich verunsicherte Oslo hatte Glück und einen starken Torwart der schlimmeres verhinderte.
In der Kabine hatte Redcroco anscheinend die richtigen Worte gefunden, den Oslo kam mit deutlich mehr Schwung aus der Kabine und begegnete dem Gastgeber nun auf Augenhöhe, konnte seine Chancen, darunter einen klaren Foulelfmeter, aber nicht verwerten, sodass am Ende eine 2:0 Niederlage stand durch die man aus dem Pokal ausschied.
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: 0815-Mulle am 05. Mai 2015, 21:29:14
Zat36 :scherzkeks:
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: redcrocokäinen am 05. Mai 2015, 21:34:06
Boah, is ja schlimmer als in der Zone hier, darf echt null komma nix falsch machen hier... :rofl:
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: 0815-Mulle am 05. Mai 2015, 21:36:18
Vertrete nur mf :mrgreen:
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: MF am 05. Mai 2015, 21:40:00
Sehr löblich, muss CL gucken.
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: redcrocokäinen am 05. Mai 2015, 21:42:46
 :rofl: :rofl:
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: bodo09 am 06. Mai 2015, 00:26:50
 :birthday: redcrocokäinen.... und alles Gute...  :bia: :bia: :bia:
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: Desmoveläînen am 06. Mai 2015, 06:28:56
Alles Gute croco!!!  :grinsevil: :grinsevil:
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: Thomas am 06. Mai 2015, 07:02:44
(http://zuercherspatz.ch/wp-content/uploads/2012/12/IMG_6140.jpg)

So, Croco alter Schwabe.
Viel Glück und alles Gute wünsch ich dir! :grinsevil: :bia: :bia:



Zitat
Quelle: http://zuercherspatz.ch/wp-content/uploads/2012/12/IMG_6140.jpg
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: Lilie am 06. Mai 2015, 09:14:08
Alles Gute zum Geburtstag Croco.. lass es krachen :bia: :peace: :winken: :grinsevil:
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: 0815-Mulle am 06. Mai 2015, 09:18:34
 :birthday: redcrocokäinen.... und alles Gute!
... mögen noch vielen Exoten durch deine Transferhände gehen  :zustimm:
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: Maradona am 06. Mai 2015, 10:01:16
Alles Gute zum Geburtstag und teilen uns dann die Exoten redcrocokäinen...!  :lach: :birthday:
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: MF am 06. Mai 2015, 10:23:49
Happy birthday  :bia:
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: redcrocokäinen am 06. Mai 2015, 10:26:08
Man is hier viel Los, bekommt der Thread endlich mal Beiträge... :jubeln:
Schon mal vielen Dank euch allen :zustimm:

@ Irli
Das mit dem Kuchen lief ähnlich, allerdings hab ich meinen mit einem Haps weggefuttert, und dann noch einen, und noch einen... :ja:
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: Le Fiorin am 06. Mai 2015, 10:32:32
Happy Birthday croco!

(http://www.google.de/url?source=imgres&ct=tbn&q=http://images.zaazu.com/img/cheers-anim-cheers-champagne-wine-smiley-emoticon-000272-large.gif&sa=X&ei=jdFJVYS5KsuLsAHl04DgBg&ved=0CAUQ8wc4jAI&usg=AFQjCNH0Srpik_LfLi-c-ru5CFw0fXwzew)
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: DragonMarc am 06. Mai 2015, 12:53:29
Alles Gute  :bia:
 :musik: :birthday:
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: Ohligser am 06. Mai 2015, 12:58:13
:birthday:
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: redcrocokäinen am 06. Mai 2015, 17:40:17
Auch an Euch ein herzliches DANKESCHÖN! :ja:
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: Kuba am 06. Mai 2015, 22:37:09
Alles Gute mein Freund!  :bia:
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: Lanti am 06. Mai 2015, 22:42:59
Auch von mir alles gute zum Geburstag.
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: redcrocokäinen am 07. Mai 2015, 07:43:58
Nachdem heute morgen endlich das Internet wieder läuft (was für furchtbare Stunden gestern abend, gut das ich den großteil beschäftigt war  :rofl:): Danke ihr Beiden :zustimm:
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: redcrocokäinen am 13. Juni 2015, 09:22:10
Neuzugänge und Saisonfazit:

Nachdem es in den letzten Wochen sehr ruhig um den FC Oslo war, stellte der zuletzt wortkarge Manager Redcroco in einer überraschend einberufenen Pressekonferenz zwei Neuzugänge vor und zog ein Fazit der abgelaufenen Saison.

Transfers:

In der Rückrunde hielt sich der FCO bis dato auf dem Transfermarkt komplett zurück, umso überraschender war daher, dass Manager Redcroco so kurz vor Saisonende nun gleich zwei Neuzugänge präsentieren konnte.

Zunächst wurde das 19 Jahre alte Sturmjuwel Alexander Nesto Spann (http://www.ksm-soccer.de/spieler.php?id=282267) vom walisischen Erstligisten Carno Corinthians für 200 ZAT unter Vertrag genommen. Für den hochtalentierten, im Sturm variabel einsetzbaren Mann aus Trinidad und Tobago überwies Oslo rund 65 Millionen KSM-$ nach Wales.
Laut Redcroco war Spann, der in der abgelaufenen Saison auf 22 Scorerpunkte in 31 Spielen für Bregenz und Carno kam, den Osloer Scouts schon vor seinem Wechsel ins beschauliche Carno positiv aufgefallen und konnte diesen Eindruck mit seiner Leistung  in der ersten walisischen Liga untermauern. Daher wollte man sich in Oslonicht noch einmal die Chance entgehen zu lassen den schnellen, torgefährlichen Mann zu verpflichten und schlug zu, obwohl bereits 5 starke Stürmer unter Vertrag stehen.
Zwar wollte Redcroco sich nicht dazu äußern ob im Gegenzug ein anderer Stürmer gehen müsse, aber die Gerüchteküche brodelt und an Interessenten für das vorhandene Personal dürfte es kaum mangeln.

Beim zweiten Neuzugang handelt es sich um den 18 Jahre alten Nachwuchskeeper Doug Andrews (http://www.ksm-soccer.de/spieler.php?id=299994), für den Oslo rund 4,5 Millionen KSM-$ an den slowenischen Erstligisten Gornja Radgona überwies. Der junge Mann von der Insel Barbados, der in Oslo für 200 ZAT unterschrieb, ist vorerst der dritte Torhüter im Kader Oslos und kommt in seinen zwei Profijahren immerhin schon auf 40 Pflichtspieleinsätze.
Da die Zukunft der aktuellen Nr. 2 Dumasi in Oslo aber noch offen ist und erst nach dem Saisonwechsel endgültig geklärt werden soll, dürfte Andrews ein Vorgriff auf einen möglichen Abgang Dumasis sein, der mit seinen ordentlichen Leistungen als Vertretung für den müden Mingh zum Saisonende das Interesse anderer Vereine geweckt haben könnte.

Saisonfazit:

Wie jede Saison zog Manager Redcroco auch zum Abschluss dieser insgesamt sehr erfolgreichen Saison ein Fazit und äußerte sich über...

die Liga:
"Nach einer Rekordsaison wie der letzten muss man einfach hoch zufrieden sein. Wir haben unsere bisher beste Ligaposition belegt (3.), sowohl was die Punkteausbeute (82) als auch das Torverhältnis (76:16) angeht einen neuen Vereinsrekord aufgestellt und hatten unsere Platzierung schon mehrere Spieltage vor Saisonende abgesichert. Viel besser konnte es kaum laufen und auch wenn wir zu Saisonbeginn durchaus optimistisch waren, hat keiner mit diesem Ergebnis rechnen können. Jeder im Verein hat darauf hin gearbeitet und alles gegeben, die Fans haben uns nach der anfänglichen Unruhe immer zu 100% unterstützt und ich bin einfach stolz ein Teil dieses Umfelds zu sein."

den Pokalwettbewerben:

"Hier kann ich, obwohl ich denke das wir alles gegeben haben, nicht ganz zufrieden sein. Natürlich war die Auslosung mit Claussenengen im Viertelfinale auswärts hart, doch wir hatten uns da insgesamt mehr erhofft. Ich weiß das die Mannschaft alles gegeben hat, aber unser Anspruch ist gestiegen und wir wären gerne noch weiter gekommen.
Und mit dem abschneiden im EC ist sowieso keiner im Verein zufrieden. Einfach nur dabei zu sein war vor 2-3 Jahren noch ok, aber wir haben uns gut entwickelt und wollen auch hier in Zukunft mehr schaffen."

die Mannschaft:

"Die Abgänge von mehreren Leistungsträgern zum Saisonanfang haben sicher vielen weh getan, aber man kann definitiv feststellen das sie das Team im Ganzen nicht wirklich geschwächt haben. Im Gegenteil, gerade an den Nachrückern und den Jüngsten im Kader hat man gesehen, dass sie die Herausforderung angenommen, sich toll entwickelt und somit die Lücken geschlossen haben, sodass wir denke ich insgesamt noch stärker sind als vor einem Jahr.
Dazu haben die meisten wichtigen Spieler während der Saison neue, langfristige Verträge unterschrieben und wir konnten mit Diallo, Croco oder jetzt auch Spann wieder neue, hochveranlagte Spieler verpflichtet die nach oben drängen.
Zwar ist durch die Gehaltsanpassungen der ganze Kader ein gutes Stück teurer geworden, aber die Jungs haben sich das durch ihre Leistungen ja auch verdient, deshalb freue ich mich jetzt schon darauf die weitere Entwicklung des Teams zu verfolgen"

die Finanzen:

"Auch finanziell lief die Saison insgesamt gut, was aber zugegebenermaßen in erster Linie an den Transfererlösen vom Saisonbeginn liegt. Ohne diese stände anstatt einem Plus im mittleren zweistelligen Millionenbereich nun vermutlich ein kleines Minus was vor allem an den gestiegenen Kaderkosten liegt. Aber unsere Rücklagen sind noch immer mehr als ordentlich, hier gibt es also keinen Anlass zur Klage. "

die neue Saison:

"Um ehrlich zu sein kann ich dazu bisher eigentlich nur sagen das ich mich drauf freue, über Ziele und die weiteren Planungen haben wir uns aber noch nicht allzu viele Gedanken gemacht. Einzig im Jugendbereich ist das meiste schon geschwätzt, näheres gibt es aber erst zur neuen Saison. Außerdem kommt an ZAT 15 ja Theo wieder heim, der definitiv einen Platz bekommen soll. Jetzt freuen wir uns aber erst mal auf das letzte Freundschaftsspiel der Saison und die EWS, dann schau mer weiter."
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: Thomas am 13. Juni 2015, 11:32:59
GW zur alles in allem tollen Saison! :zustimm:
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: MF am 16. Juni 2015, 11:11:31
Gruezo schon verkauft, schade.  :|
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: Le Fiorin am 16. Juni 2015, 11:26:24
es wird Zeit für Titel croco!  :verweis:
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: redcrocokäinen am 16. Juni 2015, 12:38:51
Ja, gruezo leider weg, hoffe flamy passt gut auf ihn auf ;(
Gleiches gilt für Burnsi bei Nico ;(
Und damit erledigt sich dann vermutlich auch das Thema Titel schon wieder, wie ich mich kenne wirds net dabei bleiben :lach:
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: Nicosson am 16. Juni 2015, 12:53:28
Ja, gruezo leider weg, hoffe flamy passt gut auf ihn auf ;(
Gleiches gilt für Burnsi bei Nico ;(
Und damit erledigt sich dann vermutlich auch das Thema Titel schon wieder, wie ich mich kenne wirds net dabei bleiben :lach:

Keine Sorge  :mrgreen: :bia:
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: redcrocokäinen am 18. Juni 2015, 17:10:57
Und wieder einer weg... :juggle:
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: redcrocokäinen am 20. Juni 2015, 16:05:52
Saison 36 - Überblick der ersten Woche

Sponsoren und TV-Vermarktung

In diesem Bereich gab es keine Überraschungen, auf Grund des erfolgreichen Vorjahres waren sowohl Sponsoren als auch Verein an der Fortsetzung der Zusammenarbeit interessiert auf die man sich schnell und problemlos einigen konnte. Dabei half die erfolgreiche Vorsaison Oslo Manager Redcroco in den Verhandlungen, sodass die Einnahmen für den FCO auf die gesamte Saison gesehen leicht gesteigert werden konnten.

Trikotsponsor:

(http://www.ksm-soccer.de/images/e_ads/trikot1.png)

Ausrüster:

(http://www.ksm-soccer.de/images/e_ads/aus1.png)

Bandenwerbung:

(http://www.ksm-soccer.de/images/e_ads/b1.png)

TV-Vermarktung:

(http://www.ksm-soccer.de/images/e_ads/tv1.png)


Scouting

Um die freien Plätze in Jugendcamp und Amateurabteilung möglichst effektiv zu füllen, wurden wieder drei Scouts eingestellt.
Für den Bereich Afrika und Ozeanien ist in Zukunft der 35 Jahre alte Angolaner Arsénio Sebastião Dicanza zuständig, der seine Karriere auf Grund einer schweren Knieverletzung schon früh beenden musste und bereits erste Erfahrungen im Scouting besitzt.
Der zweite neue Mann ist der 34 Jahre alte ehemalige norwegische Nationalspieler und Stratege im Mittelfeld Finn Bakke, der hauptsächlich für das Scouting in Europa und Asien verantwortlich ist.
Als dritter neuer Scout kam der Brasilianer Jefferson Anderson de Souza, der in seiner aktiven Zeit im Mittelfeld auflief und nun sowohl für die nordamerikanischen sowie die südamerikanischen Ligen zuständig ist.

Abgänge

Obwohl die Saison noch nicht mal läuft, gab es bereits mehrere Abgänge beim FCO, darunter auch die von mehreren potentiellen Stammspielern sowie von einigen Jugendspielern.

Beim namhafteste Abgang handelte es sich um nichts geringeres als Herz des Osloer Mittelfelds, der 24 jährige Ecuadorianer Christian Armando Gruezo (http://www.ksm-soccer.de/spieler.php?id=120456), der für 75 Millionen zum nordirischen Topclub SC Newtownstewart transferiert wurde. Gruezo war sowohl im Team als auch bei den Fans hoch angesehen, drängte jedoch von sich aus auf den Wechsel, da er endlich bei einem Topclub spielen wollte mit dem er regelmäßig die Chance auf Titel hat und sich endlich im CC mit den Besten der Besten messen kann. So stimmte Manager Redcroco schließlich schweren Herzens zu und ermöglichte Gruezo den Wechsel nach Nordirland.

Der zweite Namhafte Abgang war der 23 Jahre alte australische Stürmer Dylan Andy Burns (http://www.ksm-soccer.de/spieler.php?id=147926) der zunächst auf Leihbasis zum walisischen Erstligisten Milford Tydfil wechselte, das sich zudem eine Kaufoption im Bereich des Marktwerts von Burns sicherte. Damit reagierte der FC Oslo auf das Überangebot im Sturm das seit der Verpflichtung von Spann vorhanden war. Zunächst wird vermutlich aber Javier Alejandro Crojo den Stammplatz von Burns erben, da dieser schon in der letzten Saison sehr nah an der ersten Elf dran war.

Beim dritten Abgang aus der ersten Mannschaft handelte es sich um den 22 Jahre alten Mittelfeldmann Duane Alex Whylly (http://www.ksm-soccer.de/spieler.php?id=206994) von den Bahamas. Whylly galt lange als einer der Lieblinge des Managers, gleichzeitig jedoch auch als schlampiges Genie, da er sich zu oft auf seinem Talent ausruhte und in den letzten Jahren den nächsten Schritt mehrfach verpasst hatte. Da inzwischen mit Sabri und Diallo gleich zwei junge Spieler Druck machen und mit Whitmore ein weiteres Talent an ZAT 15 zurückkommt entschied man sich nun Whylly abzugeben bevor dessen Marktwert weiter sinkt.

Der vierte und vorerst letzte Abgang aus dem erweiterten Stammkader war der 22 Jahre alte Abwehrmann Cesáreo Hipólito Valverde (http://www.ksm-soccer.de/spieler.php?id=211043), der für 43 Millionen zum spanischen Erstligisten Bilbao Club de Fútbol transferiert wurde. Zwar galt er im Gegensatz zu Whylly immer als vorbildlicher Arbeiter, jedoch stagnierte auch er bereits seit mehreren Saisons, sodass nun beide Seiten beschlossen getrennter Wege zu gehen. Valverde erhofft sich von dem Wechsel in ein neues Umfeld, dass er dort endlich den nächsten Schritt schaffen kann, Oslo hingegen wollte auch in diesem Fall einem weiteren Wertverlust des Spielers vorbeugen, obwohl aktuell kein Ersatz für ihn in Sicht ist.

Trotz dieser Abgänge von wichtigen und starken Spielern blieben die Osloer Fans dieses Jahr jedoch deutlich ruhiger als noch vor einem Jahr. Es scheint fast so, als hätte sich das Management des FCO durch die erfolgreiche letzte Saison sehr viel zusätzliches Vertrauen verdient, sodass die Fans die Abgänge leichter verschmerzen können und daran glauben, dass die Vereinsoberen wissen was sie tun.

Darüber hinaus wechselte eine Reihe von Spielern aus der Jugend des FCO:


Zugänge

Wie zumeist in den letzten Jahren war es bei den Zugängen zum FCO eher ruhig, bisher wurden zwei neue Leute geholt, wobei Manager Redcroco vor Start des EC mindestens noch einen neuen Mann für die Abwehr verpflichten will und weitere Neuzugänge nicht ausschließen will:

Zunächst kam als Ergänzung im Tor das 17 Jahre alte Talent Batu Byambasuren (http://www.ksm-soccer.de/spieler.php?id=345301), das für rund 5,5 Millionen vom luxemburgischen Erstligisten FC 94 Luxembourg verpflichtet wurde. Byambasuren hatte dabei in FCO-Stammkeeper Ming einen Fürsprecher der sich sehr für die Verpflichtung des jungen Torhüters aus der Mongolei stark gemacht hatte und in Zukunft eine Mentorenrolle übernehmen wird.

Der zweite Neuzugang ist dagegen einer der direkt helfen soll. Der 27 Jahre alte Brasilianer Alex Barreto da Silva (http://www.ksm-soccer.de/spieler.php?id=130111) kam für rund 18,5 Millionen vom spanischen Erstligisten Bilbao Club de Fútbol und unterschrieb zunächst für 265 ZAT. Silva soll die Lücke die durch die Abgänge von Gruezo und Whylly entstanden ist schließen und dank seiner Erfahrung dazu beitragen, dass die neue Saison mindestens so erfolgreich wird wie die Vergangene.

Vorschau auf die ersten Wochen

Am heutigen Abend trifft der FC Oslo beim Saisonauftakt auswärts auf den Aufsteiger Sandefjord Sport, den Meister der Liga 2B. Manager Redcroco mahnte deswegen auch zur Vorsicht, machte aber kein Geheimnis daraus, dass alles andere als ein Sieg für ihn nicht akzeptabel sei, da man sich wieder hohe sportliche Ziele gesteckt hat und sich nicht direkt zu Saisonbeginn einen Ausrutscher leisten könne.
Am zweiten Spieltag kommt dann mit Fredrikstad Sprint direkt einer der langjährigen Konkurrenten um das internationale Geschäft nach Oslo, sodass die Fans beim Heimauftakt ein attraktive Partie erwarten dürfen.
Am dritten Spieltag geht es für Oslo dann zum Vorjahresneunten FC Inter Bergen in den Nordwesten Norwegens.
Für die erste Pokalrunde bekam der FC Oslo mit dem Drittligisten KK Stålkameratene eine absolut machbare Aufgabe zugelost, sodass das Weiterkommen kein Problem darstellen sollte. 

Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: Thomas am 09. Oktober 2015, 20:51:39
Fühl dich bitte nicht unter Druck gesetzt.
Aber ich glaube ein paar Leute warten auf einen Saisonabschlussbericht:

Zitat
Gast   20:50:18 Schaut das Thema FC Oslo an.
 Gast   20:50:16 Schaut das Thema Archiv - Bosnien International an.
 Gast   20:50:16 Schaut das Thema FC Oslo an.
 Gast   20:50:15 Unbekannte Aktion
 Gast   20:50:14 Unbekannte Aktion
 Gast   20:50:14 Schaut das Thema FC Oslo an.
 Gast   20:50:14 Schaut das Thema FC Oslo an.
 Gast   20:50:14 Schaut das Thema FC Oslo an.
 Gast   20:50:14 Unbekannte Aktion
 Gast   20:50:14 Schaut das Thema FC Oslo an.
 Gast   20:50:14 Schaut das Thema FC Oslo an.
:rofl:
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: redcrocokäinen am 09. Oktober 2015, 21:48:46
Als ob mich Spam-Bots unter Druck setzen könnten...
Aber gut Saisonabschlussbericht:

Bis zur Mitte der Rückrunde liefs gut, dann wurde in den entscheidenden Spielen gepatzt, Fazit lautet Saison doof...  :rofl:
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: bodo09 am 06. Mai 2016, 05:27:40
 :birthday:.. redcroco... und alles Gute Dir..  :bia: :bia:
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: Thomas am 06. Mai 2016, 15:48:49
:partytime: :birthday: :partytime:
:bier: :bier: :bier: :bier: :bier: :bier:
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: redcrocokäinen am 07. Mai 2016, 12:43:48
Danke euch beiden  :zustimm:
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: Thomas am 24. September 2016, 20:09:46
So. Ich schick schon mal alle möglichen Bestellungen für die Party am Dienstag raus! :grinsevil:
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: redcrocokäinen am 27. September 2016, 20:41:27
Breaking News:

Durch einen überlegenen 4:0 Heimsieg gegen Grenland IL konnte der FC Oslo am 31. Spieltag der laufenden Saison den ersten Titel der Vereinsgeschichte einfahren, da der Vorsprung auf den Tabellenzewiten Clausenengen IL bei noch 3 ausstehenden Spielen 11 Punkte beträgt. Auch für Manager Redcroco war es in seiner 27 Saison der erste große Erfolg im Profifußball und entsprechend groß war die Freude, sowohl bei Manager, Spielern, Betreuern und allen Fans in der selbstverständlich ausverkauften Osloer Arena und den vielen Sportbars in der Stadt.
Vor inzwischen 16 Saisons wechselte Redcroco zum damaligen Zweitligisten Oslo um aus dem Hauptstadtverein im Mittelfeld der zweiten Liga einen Titelaspiranten zu machen. Das es jedoch so lange dauern würde bis er endlich auch das große Ziel erreichen würde hätte Redcroco damals aber wohl selbst nicht gedacht. Nachdem man in den vergangenen Jahren schon mehrfach nahe dran war intensivierte man vor der Saison noch einmal alle Bemühungen und konnte nun den ersehnten Lohn einfahren. Nach dem Schlusspfiff brachen im Stadion alle Dämme und tausende Fans strömten auf das Spielfeld um mit ihrem Team zu feiern. Vielen Osloer Spielern, von denen einige schon seit vielen Jahren im Verein sind oder gar aus der eigenen Jugend stammen, standen Tränen in den Augen und nicht wenige warfen immer wieder ungläubige Blicke zum Videowürfel auf dem der Tabellenstand eingeblendet wurde.
Die Übergabe der Meisterschale an Kapitän Anibal El Cocodrilo Irlandés unter tosendem Jubel sowie die obligatorische Bierdusche für den Manager (der zuvor von dder mit Biergläsern bewaffneten Mannschaft über den Platz gejagt worden war) lieferten schließlich den Startschuss für eine lange und ausgelassene Feier im Osloer Zentrum, die, wenn es nach FCO-Stimmungskanone Alexandre Assis da Silva geht, bis zum ersten Spieltag der neuen Saison anhalten solle...


Dann mal ein paar Runden Freibier

 :bia: :bia: :bia: :bia: :bia: :bia: :bia: :bia: :bia: :bia:

Und Musik darf auch nicht fehlen

 :tanz: :musik: :tanz:

 :partytime: :partytime: :partytime:
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: Thomas am 27. September 2016, 22:27:19
:jubeln: :jubeln: :jubeln: :jubeln: :jubeln: :jubeln:
Jaaaaaaaaaaaaaaaaaa!
GW Croco! Freut mich riesig für dich!
:tanz: :partytime: :bier:
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: Mikk am 27. September 2016, 22:30:54
Wirklich beeindruckend, wie du den Verein/die Mannschaft aufgebaut und geformt hast. Bin gespannt, wann du international Titel für Norwegen holst... :zustimm:
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: Ohligser am 27. September 2016, 22:35:42
Glückwunsch zum Titel mit dieser geilen Mannschaft :respekt: und der 1. Titel ist auf jeden Fall immer schönste Titel. :zustimm:
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: Lilie am 28. September 2016, 07:32:02
Glückwunsch nach Oslo zum absolut verdienten Titel :respekt: :peace: Du hast eine sau geile Saison gespielt und endlich die Früchte geerntet :zustimm: Du hast so lange die Mannschaft zusammen gestellt, bis sie endlich perfekt war und der Titel ist nun der verdiente Lohn dafür :bia: :bia: :bia: :bia:
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: 0815-Mulle am 28. September 2016, 10:03:55
Glückwunsch zum Titel!  :respekt: :respekt:
Hoffe wird kein One-Hit-Wonder  :scherzkeks: :mrgreen:
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: redcrocokäinen am 28. September 2016, 17:40:04
Lieben Dank euch allen :zustimm:

@Mikk

Nie, dafür bin ich taktisch zu schlecht  :verweis:

@Mulle

One Hit Wonder is nach meiner Einschätzung die wahrscheinlichste Variante :lach:
By the way, danke für Da Silva, der is nen wichtiger Bestandteil  :ja:
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: fehntjer83 am 05. Oktober 2016, 12:11:18
Gratuliere dir zum Titel! :)   Wow, das war aber hochverdient! 3 Gegentore und keine Niederlage, das ist ja Angsteinflösend...

Wir sehen uns (leider) nächste Saison.


Gruss

fehntjer
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: redcrocokäinen am 07. Oktober 2016, 16:23:23
Danke!

Und dir Glückwunsch zum Aufstieg, drücke dir die Daumen das du ne gute Saison schaffst, mit deinem Kader solltest ja auch gute Chancen haben dich relativ schnell zu etablieren  :ja:
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: dvs am 17. November 2016, 12:49:46
Alte Konstellation wie in Finnland damals Inter Turku - HJK Turku.
Mit dem Nachbarclub besuche ich mal öfters die 1.Liga Spiele  :winken:
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: redcrocokäinen am 17. November 2016, 13:13:21
Dann mal herzlich willkommen zwischen Fjord und Holmenkollen  :bia:
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: Chagal am 18. November 2016, 11:25:17
Ach, ihr habt einfach nur in Turku schon gemerkt, wer das eigentliche Team der Stadt ist und euch deswegen verzogen  :zunge: :scherzkeks:
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: dvs am 18. November 2016, 13:20:46
 :lach:
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: redcrocokäinen am 19. November 2016, 08:56:36
Naja, jetzt könn mers ja zugeben...
Wir wollten einfach nem alten Mann auch noch mal nen Erfolgserlebnis ermöglichen und dachten so ginge es am schnellsten ;)
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: Thomas am 28. Januar 2017, 20:12:10
:partytime: :bia: :bier: :tanz:
GW zur Titelverteidigung! :blumen:

:grinsevil:
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: redcrocokäinen am 29. Januar 2017, 03:37:51
Danke Irli!  :bussi:

UNd ansonsten...


YES, der zweite Titel und damit jetzt immerhin schon ein Two-Hit Wonder  @Mulle  ;)
Geile Liga-Saison soweit
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: 0815-Mulle am 29. Januar 2017, 13:51:53
Was anderes hatte ich auch nicht erwartet ... war nur in Sorge dass du vllt weiterziehst oder Umbruch aus Prinzip machst :)
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: Lilie am 29. Januar 2017, 14:31:11
GW zur Titelverteidigung :peace: :bia: Hast wieder einmal eine super starke Saison gespielt :zustimm: :grinsevil:
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: 0815-Mulle am 30. Januar 2017, 09:13:24
PS:
Glückwunsch zur Titelverteidigung.
Hat Lilie keinen Bock mehr?  :gruebel: :scherzkeks:
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: redcrocokäinen am 30. Januar 2017, 13:00:55
Danke!
Und immerhin hatte Lilie noch genug Bock mir die perfekte Saison zu versauen... :motz: ;)
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: 0815-Mulle am 30. Januar 2017, 13:12:07
Sind ja auch nicht in Liga 3 hier  :scherzkeks: :mrgreen:
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: Lilie am 01. Februar 2017, 20:22:13
Klar habe ich noch Bock, aber croco war auf die Saison hin einfach zu stark für mich :verweis:

Immerhin konnte ich ihn mit dem einen Tor eine kleine Niederlage beibringen, aber mein Punkte Rekord in einer Saions hat er nun um einen überboten  :scherzkeks: ;)
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: 0815-Mulle am 02. Februar 2017, 08:55:12
Gut gut lass ihn nicht zulange gewähren, sonst findet er Freude daran und versauert da oben  :rofl:
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: redcrocokäinen am 05. Februar 2017, 10:49:36
Saisonfazit:

 33 Siege, 99 Punkte, 95 erzielte Tore, 1 Gegentor, das sind die Eckdaten der erfolgreichen Saison des FC Oslo, der seinen Meistertitel souverän verteidigen konnte, und das obwohl auch der hartnäckigste Verfolger Clausenengen mit 91 Punkten eine extrem starke Saison gespielt und Oslo am 23. Spieltag im direkten Duell den einzigen Gegentreffer sowie die einzige Niederlage zugefügt hatte. Allerdings leistete sich Oslo, anders als oftmals in den Jahren zuvor, keinerlei Ausrutscher gegen schwächere Teams und brachte den zweiten Titel  der Vereinsgeschichte somit am Ende mit immerhin 8 Punkten Vorsprung nach Hause.

Die großartige Mannschaftsleistung wurde zudem gekrönt von den Auszeichnungen für Angreifer Anibal El Cocodrilo Irlandés der mit 28 Treffern und 9 Vorlagen nicht nur Torschützenkönig sondern auch bester Gesamtscorer wurde, sowie der Auszeichnung des besten Vorbereiters der Liga für den Mexikaner Andrés Cocodrilo Rojo der diese Wertung mit 17 Vorlagen gewonnen hatte (5 Tore).

Dies waren aber natürlich nicht die einzigen Spieler die eine überzeugende Runde gespielt haben. Oslo stellte dank der Torhüter Mingh und Sugawara, die sich regelmäßig abwechselten, mit nur einem Gegentreffer und 22 gegentorlosen Spielen am Stück 2 neue Ligarekorde auf, Abwehrchef Mba hielt die zu dieser Saison deutlich verjüngte Abwehr stabil zusammen, Stürmer Batalha Ebo do Traça war mit 18 Treffern und 9 Vorlagen ligaweit der zweitbeste Gesamtscorer und auch die jungen Spieler wie Abwehrmann Aki Jones (19 Jahre, 18 Spiele, 3 Vorlagen) , Mittelfeldtalent Asfrith Sommervold (21 Jahre, 17 Spiele, 4 Tore, 7 Vorlagen) oder der zur Saisonmitte neu verpflichtete Stürmer Fadlin Rahman (20 Jahre, 9 Spiele, 4 Tore, 3 Vorlagen) zeigten bei ihren Einsätzen überwiegend positive Leistungen und deuteten an das mit ihnen für die Zukunft zu rechnen ist.

Darüber hinaus darf sich auch der erst 17 Jahre alte Nachwuchsstürmer Lund Veda, der nach dem vorzeitigen Titelgewinn bei den Profis reinschnuppern durfte und mit 2 Treffern in 2 den letzten beiden Ligaspielen auf sich aufmerksam machte, durchaus Chancen ausrechnen schon bald einen festen Platz im Profikader zu haben, denn Manager Redcroco war sehr zufrieden damit wie sich Veda präsentiert hatte und scheint ernsthaft zu überlegen ihm in der neuen Saison einen Platz im erweiterten Kader zu geben. 

Im Pokal dagegen scheiterte Oslo dagegen zum wiederholten Male an Clausenengen, diesmal im Viertelfinale, und wie so oft in den letzten Jahren war es wieder das Elfmeterschießen das dem FCO das Genick brach. Insgesamt war es bereits das fünfte Mal das Oslo bei der Entscheidung vom Punkt aus gegen Clausenengen verlor, sodass der Manager zunächst tief enttäuscht davon sprach in Zukunft gar nicht mehr zum Elfmeterschießen gegen die Mannen von Manager Lilie anzutreten, jedoch bereits ein paar Tage später angriffslustig ankündigte im nächsten Jahr die offene Rechnung mit dem Pokal endlich begleichen zu wollen.
Beim ersten aufritt im Champions Cup musste Oslo dagegen viel Lehrgeld zahlen und wurde mit 7 Punkten aus den 6 Partien nur Gruppendritter und schied somit nach der Vorrunde aus dem europäischen Wettbewerb aus.

Trotzdem zog Redcroco, vor allem wegen der überragenden Ligaergebnisse, insgesamt ein positives Fazit der Saison, deutete aber auch an das seine Zeit in Oslo langsam aber sich zu einem Ende kommen könnte. Zwar keinesfalls zur neuen Saison, jedoch mittelfristig scheint es so als könne sich der Manager nach bald 20 Saisons in Oslo und der Entwicklung vom Mittelfeldteam in der zweiten Liga zum Titelverteidiger in Liga 1 vorstellen noch einmal eine neue Herausforderung zu suchen.


Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: 0815-Mulle am 06. Februar 2017, 14:19:12
Croco ... was soll das?  :geschockt:
Wieso steht der am TM  :motz: :wall:
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: redcrocokäinen am 06. Februar 2017, 14:28:34
Langeweile, Testballon, anstehender Gehaltswunsch...von allem ein bisschen :lach:
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: 0815-Mulle am 06. Februar 2017, 14:32:35
Gut. Dann muss ich mir ja keine Sorgen machen, dass ich plötzlich einen Zugang habe  :rofl:
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: Flamy am 06. Februar 2017, 14:35:29
langeweile, da kenne ich gute alternativen  :lach:
mulle wohl auch  :mrgreen: :bia:

ich biete auf alles ;)
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: redcrocokäinen am 06. Februar 2017, 14:39:51
So hab mal meinen Ingame-posteingang geleert sodass ihr weitermachen könnt :verweis: :lach:
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: 0815-Mulle am 06. Februar 2017, 15:26:18
mulle bietet da nur wegen ex-jugi ^^
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: Flamy am 07. Februar 2017, 23:39:51
ja hat cro wohl aus langerweile einen 99mio stürmer verpflichtet  :lach: nnnaaa gut, 39mio wenn man das brasilianersümmchen abzieht! ^^
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: redcrocokäinen am 08. Februar 2017, 11:20:51
So hab ich auch gerechnet, und 39 Mios war der Junge ja mal locker wert :lach:
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: DragonMarc am 06. Mai 2017, 23:23:13
Alles Gute redcrocokäinen  :bia:
 :musik: :birthday:
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: redcrocokäinen am 07. Mai 2017, 16:14:15
Vielen lieben Dank! :zustimm:
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: Lilie am 28. Mai 2017, 21:08:35
Herzlichen Glückwunsch zum Titelhattrick :verweis: :bia: :bia: :bia: :respekt:
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: redcrocokäinen am 29. Mai 2017, 07:58:16
Vielen Dank, hast es mir dieses Jahr aber echt nochmal ne ganze Ecke schwerer gemacht  :zustimm:
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: Thomas am 29. Mai 2017, 08:35:15
So wenig Punkte nur diese Saison? :scherzkeks: :lach:
GW! :bia:
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: 0815-Mulle am 29. Mai 2017, 11:40:44
Bei den Punkten riecht es ja fast nach Glück  :scherzkeks:
Aber "3 in a row" ist es defeinitiv nie  :respekt: :respekt:
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: redcrocokäinen am 29. Mai 2017, 15:14:57
Danke euch beiden

@Irli

Da kommen ja hoffentlich nomal 3 dazu :verweis: :rofl:


@Mulle

Und ohne Glück gehts eh net, ich hatte es insofern das ich bis auf ein Spiel keinen unvorhersehbaren Ausrutscher hatte, und das is inzwischen ja durchaus ein Glücksspiel geworden... :ja:
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: Lilie am 29. Mai 2017, 20:08:31
Vielen Dank, hast es mir dieses Jahr aber echt nochmal ne ganze Ecke schwerer gemacht  :zustimm:


will und kann es ja nicht kampflos aufgeben :lach: Muss wieder mehr Konstanz in meine Mannschaft reinbringen :verweis:
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: Lilie am 01. Juni 2017, 21:56:17
Glückwunsch zum ersten Pokaltitel und somit zum Double, bzw. Triple (wenn du den Supercup noch mit dazu zählst)  :bia: :respekt: :zustimm:
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: Thomas am 01. Juni 2017, 22:42:44
:pokal: :grinsevil:
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: redcrocokäinen am 02. Juni 2017, 01:03:03
 :jubeln: :jubeln: :jubeln:

JAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAA!
Wie geil!!!

 :musik:

 :bia: :bia: :bia: :bia: für alle  :ja:

Danke für die Glückwünsche

Hatte auch echt Respekt vor dem Spiel und dir Lilie, bin deshalb mal volles Risiko gegangen und hab ne Taktik genommen die ich in meiner ganzen KSM Zeit no nie probiert hatte, aber hat sich ja gelohnt. Was ne geile Saison :jubeln: :jubeln:
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: Lilie am 02. Juni 2017, 22:15:05
Die Taktik ging gut auf. Hatte meine Chancen höher eingeschätzt, da ich die Saison in der Liga gegen dich nicht verloren habe und die letzten Jahre im Pokal auch immer viel Glück hatte :bia: :bia:
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: Thomas am 24. September 2017, 20:17:04
 :motz: Wat machst du dit so spannend du schreibfaule Nudel, du! :motz: :lach:
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: redcrocokäinen am 25. September 2017, 14:42:58
Was glaubst wie die Mannschaft zusammengeschissen wurde, die Stürmer stümpern die Bälle vorbei und hinten geht die eine doofe Chance rein! :wall:
Aber immernhin gibts jetzt die Chance vor den eigen Fans alles klar zu machen :keks:
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: Thomas am 25. September 2017, 18:55:56
:platt:
Ick schick dir mal meine Garde zur Einschüchterung vorbei! :bandit:

 :mrgreen:
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: Lilie am 25. September 2017, 19:24:20
Da machst du es zum Ende ja noch einmal spannend, aber im letzten Spiel wirst du auf gar keinen Fall noch etwas anbrennen lassen :verweis:

Daher schon jetzt die Glückwünsche zur erneuten Titelverteidigung :bia: :peace:
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: redcrocokäinen am 26. September 2017, 22:05:45
So, der dritte Matchball saß dann doch noch, MEISTER  :jubeln: :jubeln: :jubeln:

@Lilie

Dankeschön, auf nen gutes Pokalfinale :peace:
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: Thomas am 26. September 2017, 22:26:03
:jubeln: :jubeln: GW
Titel: Re: FC Oslo
Beitrag von: redcrocokäinen am 26. September 2017, 22:41:13
Danke Irli  :bia:
Titel: Re: Trans Tallin
Beitrag von: redcrocokäinen am 24. September 2018, 12:30:33
So, der Container mit dem Vereinsthread is auch angekommen, dann kann das Abenteuer Estland ja losgehen :jubeln:
Titel: Re: Trans Tallin
Beitrag von: Thomas am 24. September 2018, 12:35:07
 :zustimm: :zustimm: :zustimm: :zustimm:
Jawoll.
Drei Aktive in Estland. Vielleicht kommen nijz, Kniescheibe und Teahupoo auch iwann ins Forum.
Titel: Re: Trans Tallin
Beitrag von: Mikk am 24. September 2018, 12:35:24
Kommt für mich etwas überraschend.... :bia:
Titel: Re: Trans Tallin
Beitrag von: Rauschi am 24. September 2018, 12:36:26
Kommt für mich etwas überraschend.... :bia:

Mikk du bist jetzt aber auch schon seit 30 Zats bei deinen Verein....willst du nicht langsam mal wechseln
Titel: Re: Trans Tallin
Beitrag von: Mikk am 24. September 2018, 12:37:52
Mobber.
Titel: Re: Trans Tallin
Beitrag von: redcrocokäinen am 24. September 2018, 12:42:22
Hi Mikk,

naja, die luft war raus, hab immer öfter Zats vergessen, Einstellungen net richtig gemacht, es lief halt nur noch so nebenbei, drum hieß es wechseln oder Pause mit Option auf Aufhören...
Aber jetzt gehts wieder frisch, fromm, fröhlich, frei ans Werk  :ja: ;)
Titel: Re: Trans Tallin
Beitrag von: Mikk am 24. September 2018, 18:22:33
Hi Mikk,

naja, die luft war raus, hab immer öfter Zats vergessen, Einstellungen net richtig gemacht, es lief halt nur noch so nebenbei, drum hieß es wechseln oder Pause mit Option auf Aufhören...
Aber jetzt gehts wieder frisch, fromm, fröhlich, frei ans Werk  :ja: ;)

Ich wünsche Dir viel Freude an deiner neuen Aufgabe.
Titel: Re: Trans Tallin
Beitrag von: redcrocokäinen am 24. September 2018, 20:15:59
Danke Mikk :zustimm:
Titel: Re: Trans Tallin
Beitrag von: Dragon am 25. September 2018, 12:03:14
Schade redcroco, hatte mich auf Oslo beworben.
War mir aber klar das sich ein Titelsammler den Verein schnappt.

Mal schauen was ich nun mache. Aufbau mag ich eigentlich nicht mehr.
Titel: Re: Trans Tallin
Beitrag von: Thomas am 25. September 2018, 12:31:18
Schade redcroco, hatte mich auf Oslo beworben.
War mir aber klar das sich ein Titelsammler den Verein schnappt.

Mal schauen was ich nun mache. Aufbau mag ich eigentlich nicht mehr.
Komm doch mit hier her nach Estland. Sind ja noch 1-2Vereine, wo kaum noch was gebaut werden muss. Dann bist nimmer so alleine und hast doch keinen Erwartungsdruck oä :mrgreen:
Titel: Re: Trans Tallin
Beitrag von: Dragon am 25. September 2018, 13:22:36
Die wenigen interessanten Vereine sind schon weg. Aufbau mag ich derzeit nicht.
Titel: Re: Trans Tallin
Beitrag von: Thomas am 25. September 2018, 13:25:04
 ;(
Titel: Re: Trans Tallin
Beitrag von: Rauschi am 25. September 2018, 17:29:31
Die wenigen interessanten Vereine sind schon weg. Aufbau mag ich derzeit nicht.

Wales ?
Titel: Re: Trans Tallin
Beitrag von: rmx am 25. September 2018, 19:43:18
Bei solchen Projekten bin ich immer skeptisch.
In der Vergangenheit sind die "Spielpartner" die zusammen in einem Land starteten schneller weg als man mit der Wimper zucken kann  :lach:
Titel: Re: Trans Tallin
Beitrag von: redcrocokäinen am 25. September 2018, 20:27:52
Kann passieren, aber ohne Wechsel wäre ich vermutlich bald ganz von KSM weg, also isses den Versuch definitv wert ;)
Titel: Re: Trans Tallin
Beitrag von: Thomas am 25. September 2018, 20:38:58
Kann passieren, aber ohne Wechsel wäre ich vermutlich bald ganz von KSM weg, also isses den Versuch definitv wert ;)
:zustimm:
Und ich bleib, weil ich 30Saisons drauf warten musste mit dir mal in nem Land zu sein. :mrgreen:
Jetzt ist Estland die Exoten-Produktions-Hochburg Nr°1 :grinsevil:
Titel: Re: Trans Tallin
Beitrag von: Dragon am 25. September 2018, 21:54:31
Naja, bin eigentlich schon länger dabei aufzuhören.
Hoffe ja eher, das ksm sich von selbst erledigt und ich somit diese Entscheidung abgenommen bekomme  :lach:
Titel: Re: Trans Tallin
Beitrag von: Thomas am 26. September 2018, 05:23:37
Naja, bin eigentlich schon länger dabei aufzuhören.
Hoffe ja eher, das ksm sich von selbst erledigt und ich somit diese Entscheidung abgenommen bekomme  :lach:
:motz: Nix da. Also beides nicht.
Komm hier her, wir halten dich bei Laune! :grinsevil:
Titel: Trans Tallin - Neue Herausforderung in Estland
Beitrag von: redcrocokäinen am 29. September 2018, 14:14:57
News:
Zu Beginn von Saison 46 konnte der estnische Drittligist Trans Tallin eine für viele überraschende Verpflichtung auf dem Managerposten bekannt geben. Mit dem langjährigen Oslo Manager Redcroco gelang die Verpflichtung eines erfahrenen Mannes, der nach 23 Saisons und mehreren Titeln für viele überraschend den norwegischen Spitzenverein und amtierenden Pokalsieger verließ, um nun in Estland sein nächstes Aufbauprojekt zu starten. Viel hat sich in der ersten Woche getan und kurz vor dem ersten Spieltag äußerte sich Redcroco nun zu den Zielen, aber auch zu den Gründen für den Wechsel.
Redcroco über...

Titel: Re: Trans Tallin
Beitrag von: Nicosson am 14. Oktober 2018, 16:43:13
Netten Ama haste da wieder bekommen. :lupe:
Titel: Re: Trans Tallin
Beitrag von: redcrocokäinen am 16. Oktober 2018, 10:15:58
Das stimmt, die Amasuche läuft echt gut bisher :ja:
Titel: Re: Trans Tallin
Beitrag von: Thomas am 16. Oktober 2018, 21:56:02
Das ist ja schon unverschämt bei dir. :geschockt:
Wieder ein Silberling. Wieder U20! :konfus:
Titel: Re: Trans Tallin
Beitrag von: redcrocokäinen am 16. Oktober 2018, 22:24:33
Ich schäm mich ja auch schon, keine Sorge  :ill:
Titel: Re: Trans Tallin
Beitrag von: Thomas am 17. Oktober 2018, 11:46:54
Ich schäm mich ja auch schon, keine Sorge  :ill:
:scherzkeks:
Ja, ja. Deine Scouts hängen bestimmt bei mir rum und greifen die Spieler da ab. :lach:
Kannst gut mit arbeiten. Freut mich für dich! :zustimm:
Titel: Re: Trans Tallin
Beitrag von: Thomas am 18. Oktober 2018, 21:25:43
GW zum Pokal-Los. Du Glückspfeife! :lach:
Titel: Re: Trans Tallin
Beitrag von: redcrocokäinen am 18. Oktober 2018, 22:15:59
War ja klar das da was kommen muss, trotzdem Danke  ;) :lach:
Titel: Re: Trans Tallin
Beitrag von: Thomas am 18. Oktober 2018, 22:34:16
War ja klar das da was kommen muss, trotzdem Danke  ;) :lach:
:mrgreen:
Hast einen Blumenstrauß erwartet?

:blume: :blumen:


 :lach:
Titel: Re: Trans Tallin
Beitrag von: Thomas am 25. November 2018, 13:32:40
 :schlafen:


 :mrgreen:
Titel: Re: Trans Tallin
Beitrag von: Thomas am 21. Dezember 2018, 21:59:32
Geile mega-seltene Nation dein 13Jähriger. GW! :zustimm:
Titel: Re: Trans Tallin
Beitrag von: Thomas am 13. Januar 2019, 22:39:27
Nicht-Aufstieg erreicht. GW. ;)
Wobei ein 0:5 zu Hause gegen den Tabellenletzten natürlich ein dunkles Licht auf den Trainer wirft! :scherzkeks: :mrgreen:
Titel: Re: Trans Tallin
Beitrag von: redcrocokäinen am 14. Januar 2019, 00:33:47
Das stimmt wohl...
Vielleicht sollte ich den Verein doch jemandem fähigerem überlassen  :gruebel:
Titel: Re: Trans Tallin
Beitrag von: Thomas am 14. Januar 2019, 10:34:32
Das stimmt wohl...
Vielleicht sollte ich den Verein doch jemandem fähigerem überlassen  :gruebel:
:scherzkeks:
Bist noch mit Bewährung davon gekommen! :mrgreen:
Titel: Re: Trans Tallin
Beitrag von: Nicosson am 20. Februar 2019, 22:27:07
Nimm mal an da.  :verweis: :mrgreen:
Titel: Re: Trans Tallin
Beitrag von: redcrocokäinen am 20. Februar 2019, 22:35:29
Leg mal was drauf, dann überleg ich nochma  :verweis:
Titel: Re: Trans Tallin
Beitrag von: Nicosson am 20. Februar 2019, 22:37:41
Leg mal was drauf, dann überleg ich nochma  :verweis:

Mit sovielen Stürmer gehst du eh nicht durch die Saison, also wird er so oder so vermutlich verkauft.  :scherzkeks:

Hab aber nochmal ein wenig nachgebessert.  ;)
Titel: Re: Trans Tallin
Beitrag von: redcrocokäinen am 20. Februar 2019, 22:40:13
Nicht nur er...

Also dann mal viel Spaß mit ihm :peace:
Titel: Re: Trans Tallin
Beitrag von: Thomas am 06. April 2019, 21:16:25
Rückrunde komplett makellos bei dir und nun 11Punkte vor. #läuftbeidir! :bia:
Titel: Re: Trans Tallin
Beitrag von: redcrocokäinen am 07. April 2019, 00:15:52
Sin ja gerade mal 4 Spiele, mal schauen wies läuft wenn die KIs kommen :juggle:
Titel: Re: Trans Tallin
Beitrag von: Thomas am 07. April 2019, 07:08:35
Sin ja gerade mal 4 Spiele, mal schauen wies läuft wenn die KIs kommen :juggle:
:mrgreen: Jede Statistik kann man so lesen, wie sie gut rüber kommt. :rofl:
Titel: Re: Trans Tallin
Beitrag von: redcrocokäinen am 07. April 2019, 13:38:02
Sin ja gerade mal 4 Spiele, mal schauen wies läuft wenn die KIs kommen :juggle:
:mrgreen: Jede Statistik kann man so lesen, wie sie gut rüber kommt. :rofl:

Du glücklicher musstest ja noch nie VfB Statistiken lesen, sonst wüsstest du, dass deine Aussage falsch ist :verweis: :rofl:
Titel: Re: Trans Tallin
Beitrag von: Thomas am 07. April 2019, 15:00:28
Warte. Ich kanns mal versuchen. Obwohl. Die Sonne scheint und die Schaukel ist frei! :rofl:
Titel: Re: Trans Tallin
Beitrag von: Thomas am 30. April 2019, 20:18:06
GW zur Bronze-Schale @Croco! :zustimm: :bia:
Titel: Re: Trans Tallin
Beitrag von: redcrocokäinen am 02. Mai 2019, 18:27:52
Dankeschön, mal schauen welche Liga es wird :jubeln:
Titel: Re: Trans Tallin
Beitrag von: Nicosson am 02. Mai 2019, 21:20:21
Glückwunsch!  :zustimm:
Titel: Re: Trans Tallin
Beitrag von: or.ange fou fyghter am 06. Mai 2019, 10:20:21

Glückwunsch zum Aufstieg und  :birthday: :musik: :tanz:
Titel: Re: Trans Tallin
Beitrag von: bodo09 am 06. Mai 2019, 11:26:25
 :birthday:  red.. alles Gute..  :bia: :bia:
Titel: Re: Trans Tallin
Beitrag von: Ohligser am 06. Mai 2019, 11:31:44
:birthday:
Titel: Re: Trans Tallin
Beitrag von: 0815-Mulle am 06. Mai 2019, 11:34:32
Boah ist der alt geworden  :geschockt: :rofl:
:birthday: du ehemals junger Managerstern  :scherzkeks: :mrgreen:
Titel: Re: Trans Tallin
Beitrag von: Maradona am 06. Mai 2019, 14:01:42
 :birthday: Croco
Titel: Re: Trans Tallin
Beitrag von: Dragon am 06. Mai 2019, 15:52:49
Alles Gute!
Titel: Re: Trans Tallin
Beitrag von: Rossi am 06. Mai 2019, 15:55:18
Alles Gute zum Geburtstag..... :birthday:
Titel: Re: Trans Tallin
Beitrag von: redcrocokäinen am 09. Mai 2019, 08:40:06
Wenn auch mit etwas Verspätung, danke für die vielen Glückwünsche.  :zustimm:
Titel: Re: Trans Tallin
Beitrag von: redcrocokäinen am 20. Mai 2019, 21:33:20
Kurz zum Saisonwechsel in Tallin

Drei Aufwertungen im Mittelfeld, alle drei von silber auf Gold, 2 Aufwertungen im Sturm, beide von bronze auf silber. Kann man absolut zufrieden sein.

Der Aufstieg führte vorerst an Duellen mit Irli und Nico vorbei in die 2A. Teamstärke sollte für ne gute Platzierung reichen.

Im Pokal gehts in Runde 1 gegen einen Drittligisten, das Weiterkommen sollte möglich sein.

Neuzugänge gab es bisher zwei in der Abwehr, einmal ein 17J Talent aus Rumänien (http://www.ksm-soccer.de/spieler.php?id=721134) und einmal ein 18J Kameruner der aus Kuressaare kam (http://www.ksm-soccer.de/spieler.php?id=712761), viel wird wohl auch nicht mehr passieren, vielleicht noch 1-2 Talente, falls es passt wäre noch ein brauchbarer Linksfuß im Mittelfeld schön. Abgänge bisher Fehlanzeige.