Forum zum KSM-Soccer Onlinefussballmanager

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

VOTING: Votet 1x am Tag für unser KSM-Soccer auf 1. G vote, 2. Gamessphere, 3. Pweet
KSM-Forum: Meldet Bugs, diskutiert über Ideen und nehmt an Umfragen teil!
Neues Mod-/Admin-Personal gesucht: Es wird Verstärkung für das Moderatoren- und Adminteam gesucht. Weitere Infos findet ihr HIERl!

Autor Thema: Unterschiedlicher Moralabzug bei Spielern auf Bank und Tribüne?  (Gelesen 860 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Tim

  • Administrator
  • Fußballer des Jahrzehnts
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.490

Hallo,

eine kurze Überlegung:
aktuell werden Spieler auf Bank und Tribüne, welech in einem Oflichtspiel nicht eingesetzt werden gleichermaßen mit einem Moralabzug von einem Punkt "bestraft".

Evtl. ist es passender Spielern auf der Bank nur 0,5 Punkte abzuziehen oder alternativ den Moralbazug bei Spielern auf der Tribüne zu erhöhen, um der mangelnden Berücksichtigung Ausdruck zu verleihen.
In der Realität sind die Spieler, welche gar nicht im Kader sind, sicher auch unzufriedener als wenn sie zumindest auf der Bank Platz nehmen dürften.

proevo6

  • LänderMod
  • Lebende Legende
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11.642
    • Aris Palendria
Re: Unterschiedlicher Moralabzug bei Spielern auf Bank und Tribüne?
« Antwort #1 am: 30. Dezember 2019, 15:20:09 »

Stimmt!

Allerdings gibt es vermutlich nicht so viele Vereine die mit mehr als 18 Spielern wirklich planen...
Gespeichert

P15z4z13

  • Gast
Re: Unterschiedlicher Moralabzug bei Spielern auf Bank und Tribüne?
« Antwort #2 am: 30. Dezember 2019, 15:26:01 »

Weniger Abzug auf der Bank, ja.
Mehr Abzug auf der Tribüne, nein. --> bestätigt ja nur noch mehr auf kleine Kader zu gehen. Wenn Spieler mehr als -1Moral bekommen (…) wie soll das aufgeholt werden? Da können (vor allem größere Vereine) noch weniger Jugendspieler an die Mannschaft heranführen. :juggle:
Gespeichert

Rauschi

  • Fußballgott
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 5.752
Re: Unterschiedlicher Moralabzug bei Spielern auf Bank und Tribüne?
« Antwort #3 am: 30. Dezember 2019, 15:34:55 »

-1 Moral = nicht im Kader
-0,5 Moral = Bank

Passt  :zustimm:
Gespeichert



ES IST ERST VORBEI WENNS VORBEI IST!!

Meister Saison 48 und 49  : Excelsior Genk (BEL)
Supercup Sieger Saison 48: Excelsior Genk (BEL)
Pokalsieger Saison 37: FK Kamunalnik Baranavichy (BLR)
FSS CUP Sieger Saison 48: Excelsior Genk (BEL)

Ohligser

  • Administrator
  • Lebende Legende
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 55.178
  • Einmal ein Teufel immer ein Teufel
Re: Unterschiedlicher Moralabzug bei Spielern auf Bank und Tribüne?
« Antwort #4 am: 30. Dezember 2019, 15:35:56 »

Hallo,

eine kurze Überlegung:
aktuell werden Spieler auf Bank und Tribüne, welech in einem Oflichtspiel nicht eingesetzt werden gleichermaßen mit einem Moralabzug von einem Punkt "bestraft".

Evtl. ist es passender Spielern auf der Bank nur 0,5 Punkte abzuziehen oder alternativ den Moralbazug bei Spielern auf der Tribüne zu erhöhen, um der mangelnden Berücksichtigung Ausdruck zu verleihen.
In der Realität sind die Spieler, welche gar nicht im Kader sind, sicher auch unzufriedener als wenn sie zumindest auf der Bank Platz nehmen dürften.

Finde ich gut und -0,5 Bank gegenüber -1,0 Tribüne finde ich in Ordnung.

Weniger Abzug auf der Bank, ja.
Mehr Abzug auf der Tribüne, nein.

 :zustimm:

Hallies2000

  • Moderator
  • Lebende Legende
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 15.421
    • Fáilte go dtí Cill Chainnigh - Willkommen in Kilkenny
Re: Unterschiedlicher Moralabzug bei Spielern auf Bank und Tribüne?
« Antwort #5 am: 31. Dezember 2019, 05:47:15 »

Ja.  :zustimm:

Wie soll die Berechnung im Unterschied zu heute erfolgen?

Bank sollte -1 bleiben. Fände auch einen höheren Abzug bei Tribünengästen nicht schlimm. 18 Spieler ist schon eine recht hohe Zahl. Und so wird sich vielleicht jeder überlegen, ob er wegen dem Marktwert lange Tribünengäste behält, verkauft oder seine Leihen eher streut. Könnte gut für den Transfermarkt sein...
Gespeichert
beannacht Cill Chainnigh - tógtha "13. trófaí Iodáil"

P15z4z13

  • Gast
Re: Unterschiedlicher Moralabzug bei Spielern auf Bank und Tribüne?
« Antwort #6 am: 31. Dezember 2019, 06:49:51 »

Ja.  :zustimm:

Wie soll die Berechnung im Unterschied zu heute erfolgen?

Bank sollte -1 bleiben. Fände auch einen höheren Abzug bei Tribünengästen nicht schlimm. 18 Spieler ist schon eine recht hohe Zahl. Und so wird sich vielleicht jeder überlegen, ob er wegen dem Marktwert lange Tribünengäste behält, verkauft oder seine Leihen eher streut. Könnte gut für den Transfermarkt sein...
Mit Erhöhung von Gelben Karten/Roten Karten und Verletzungen sollte kleineren Kadern entgegengewirkt werden. Nun soll aber ebenso großen Kadern entgegengewirkt werden?
Wer Spieler "nur" auf der Tribüne als "extra" behält, hat schon genug Abzüge. Den Transfermarkt würde das auf keinen Fall beleben (mMn). Im Gegenteil: Dann wird alles "Gute" im Amateurkader behalten und der Rest sofort zu Saisonbeginn verkauft. Und danach ist Flaute, da ja jeder Spieler >18 im Kader gleich "bestraft" wird. :gruebel:
Gespeichert

Hallies2000

  • Moderator
  • Lebende Legende
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 15.421
    • Fáilte go dtí Cill Chainnigh - Willkommen in Kilkenny
Re: Unterschiedlicher Moralabzug bei Spielern auf Bank und Tribüne?
« Antwort #7 am: 31. Dezember 2019, 10:09:45 »

Schaue Dir doch die Kader mancher führender KSM-Klubs an. Sie besitzen nur drei bis vier Lückenfüller, die im Ernstfalö gar nicht eingewechselt werden würden. Da wird sich so schnell nicht ändern. Im Gegenteil. Deren Luxuskader bekommen noch weniger Moralabzüge.

Und auch bei einer darüber hinausgehenden Größe wird sich meiner Meinung nach nichts ändern, sofern Du Ihnen die Minuten gibst. Nur die Streuung mancher Transfers könnte zunehmen.

Mit dem Amateurkader gebe ich Dir Recht. Da war die alte Regelung mit einer minimalerer, festen Zahl hilfreicher. Auch Moralabzüge für endlose Amateure - oder besser irgendwann die Unzufriedenheit? In diesem Zusammenhang: Wann kommen Amateur- und Jugendligen?

Es würde für mich jedoch mehr das Gleichgewicht zwischen Fußball- und Wirtschaftssimulation bringen.
Gespeichert
beannacht Cill Chainnigh - tógtha "13. trófaí Iodáil"

P15z4z13

  • Gast
Re: Unterschiedlicher Moralabzug bei Spielern auf Bank und Tribüne?
« Antwort #8 am: 31. Dezember 2019, 10:55:58 »

Du kannst die "führenden" KSM-Clubs nicht als Beispiel heranziehen.
Wenn du auf höchstem Niveau spielst, dann kannst du
a) dir nicht 16+ gleichwertige Spieler leisten, da dies jeglichen finanziellen Rahmen sprengt
und
b) aber eben auch keine Jugendspieler halten, da diese nicht zum Zuge kommen würden.
Verleihen und KRK sind in der heutigen KSM-Zeit ja auch nur noch geringfügige Optionen. Immer weniger Manager nehmen solche Spieler auf.

Wenn man schaut, wer alles 18+Kader hat, dann sind es Teams, welche sich im (finanziellen) Aufbau befinden (idR). Vor allem die neuen EWS-Verteilungen zwingen ja geradezu auf mehr als nur ein Pferd zu setzen. Die Abzüge, wenn ein Spieler nicht spielt sind durchaus schon groß genug. Werden diese ggf noch größer, werden hier weitere Möglichkeiten von Managerstilen genommen.  :peace:
Gespeichert

bodo09

  • Lebende Legende
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 11.899
Re: Unterschiedlicher Moralabzug bei Spielern auf Bank und Tribüne?
« Antwort #9 am: 31. Dezember 2019, 11:09:59 »

Könnte man vielleicht noch anders regeln...  :idee:

Habe ich nur das Minimum an Spielern (17 - 20) gibt es drastische  Moralabzüge...  (-3) bei nicht eingesetzten Spielern.. Minimum wäre hier 45 Spielminuten (Liga, Pokal, EC + CC) ... Außer bei Fss. da hat keiner nen Verlust...

ab (20 - 23) Spieler könnte man dann die vorgeschlagenen (0,5 - 1,0) Moralverluste einbauen...

So, oder so ähnlich...  :peace:

P15z4z13

  • Gast
Re: Unterschiedlicher Moralabzug bei Spielern auf Bank und Tribüne?
« Antwort #10 am: 31. Dezember 2019, 11:35:56 »

@Hallies und auch die anderen: Würde da gerne noch ein Beispiel anbringen.
Ausgehend davon, dass oft Manager mit 18+ im Kader eher dann jüngere Talente in der Hinterhand haben:
Worst Case: PA-Training auf Brutal: Spieler kommen schon mit sehr wenig Moral heraus.
In der Liga oft noch zu schwach, um eingesetzt zu werden (ebenso für die Bank) … verlieren sie ja für jedes Spiel mehr Moral, als sie in einem Spiel gewinnen. Damit bleibt die Moral nicht nur im Keller, sondern fällt sogar noch drastisch weiter.
Gehen wir von -2 auf der Tribüne aus:
Spieler spielt alle FSS und 5xLiga = 37Moralpunkte. Aber 28x sitzt er auf der Tribüne = -56. Spieler verliert also 19Moralpunkte. Dazu die für das PA-Training (10/Saison) = -29Moralpunkte.
Dabei können Jugendspieler "froh sein", wenn sie eingesetzt werden. Setze ich einen 17Jährigen in der Profimannschaft ein, würde er in der Realität viel mehr Moral gewinnen und ein "Stammspieler" viel mehr Moral verlieren, wenn er auf der Bank/Tribüne sitzt.

Das Thema ist viel komplexer ;) Ich würde weniger Moralverlust auf der Bank begrüßen. Aber mehr Abzüge eben nicht wollen.
Es wird sicher immer Verlierer und Gewinner geben. Aber mMn ist das eine völlig unnötige Änderung, welche eher das eh schon "schwierige" KSM noch schwieriger macht.
Da sind andere Probleme viel dringender (u.a. die von dir angesprochene Belebung des TMs, welche aber durch diese Maßnahme hier eher zu einer Flaute wird).
« Letzte Änderung: 31. Dezember 2019, 11:37:21 von Irli »
Gespeichert

Sir Miles

  • Verwarnung
  • Fußballgott
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.781
Re: Unterschiedlicher Moralabzug bei Spielern auf Bank und Tribüne?
« Antwort #11 am: 31. Dezember 2019, 11:53:00 »

Hallo,

eine kurze Überlegung:
aktuell werden Spieler auf Bank und Tribüne, welech in einem Oflichtspiel nicht eingesetzt werden gleichermaßen mit einem Moralabzug von einem Punkt "bestraft".

Evtl. ist es passender Spielern auf der Bank nur 0,5 Punkte abzuziehen oder alternativ den Moralbazug bei Spielern auf der Tribüne zu erhöhen, um der mangelnden Berücksichtigung Ausdruck zu verleihen.
In der Realität sind die Spieler, welche gar nicht im Kader sind, sicher auch unzufriedener als wenn sie zumindest auf der Bank Platz nehmen dürften.
Ist eine gute Sache, es bringt die Manager dazu Startaufstellungen auch mal durchzuwechseln und Spieler nicht nur als Wertanlage mitzuschleppen. Das war momentan noch zu leicht und man konnte fast ohne Verlust Finanzen pumpen. So müssen Spieler auch mal spielen.
Man könnten den Faktor auch zeitlich erhöhen, je länger der Spieler nicht spielt, desto höher wird der Abzug.
Gespeichert

P15z4z13

  • Gast
Re: Unterschiedlicher Moralabzug bei Spielern auf Bank und Tribüne?
« Antwort #12 am: 31. Dezember 2019, 13:23:58 »

Hallo,

eine kurze Überlegung:
aktuell werden Spieler auf Bank und Tribüne, welech in einem Oflichtspiel nicht eingesetzt werden gleichermaßen mit einem Moralabzug von einem Punkt "bestraft".

Evtl. ist es passender Spielern auf der Bank nur 0,5 Punkte abzuziehen oder alternativ den Moralbazug bei Spielern auf der Tribüne zu erhöhen, um der mangelnden Berücksichtigung Ausdruck zu verleihen.
In der Realität sind die Spieler, welche gar nicht im Kader sind, sicher auch unzufriedener als wenn sie zumindest auf der Bank Platz nehmen dürften.
Ist eine gute Sache, es bringt die Manager dazu Startaufstellungen auch mal durchzuwechseln und Spieler nicht nur als Wertanlage mitzuschleppen. Das war momentan noch zu leicht und man konnte fast ohne Verlust Finanzen pumpen. So müssen Spieler auch mal spielen.
Man könnten den Faktor auch zeitlich erhöhen, je länger der Spieler nicht spielt, desto höher wird der Abzug.
Du kennst schon den Marktwertverfall, wenn ein Spieler nicht spielt?
Gespeichert

Maradona

  • Weltfußballer des Jahres
  • ****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 2.811
Re: Unterschiedlicher Moralabzug bei Spielern auf Bank und Tribüne?
« Antwort #13 am: 31. Dezember 2019, 13:34:22 »

 :zzz:
-1 Moral = nicht im Kader
-0,5 Moral = Bank

Passt  :zustimm:

 :zustimm:

Sir Miles

  • Verwarnung
  • Fußballgott
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.781
Re: Unterschiedlicher Moralabzug bei Spielern auf Bank und Tribüne?
« Antwort #14 am: 31. Dezember 2019, 13:38:15 »

Hallo,

eine kurze Überlegung:
aktuell werden Spieler auf Bank und Tribüne, welech in einem Oflichtspiel nicht eingesetzt werden gleichermaßen mit einem Moralabzug von einem Punkt "bestraft".

Evtl. ist es passender Spielern auf der Bank nur 0,5 Punkte abzuziehen oder alternativ den Moralbazug bei Spielern auf der Tribüne zu erhöhen, um der mangelnden Berücksichtigung Ausdruck zu verleihen.
In der Realität sind die Spieler, welche gar nicht im Kader sind, sicher auch unzufriedener als wenn sie zumindest auf der Bank Platz nehmen dürften.
Ist eine gute Sache, es bringt die Manager dazu Startaufstellungen auch mal durchzuwechseln und Spieler nicht nur als Wertanlage mitzuschleppen. Das war momentan noch zu leicht und man konnte fast ohne Verlust Finanzen pumpen. So müssen Spieler auch mal spielen.
Man könnten den Faktor auch zeitlich erhöhen, je länger der Spieler nicht spielt, desto höher wird der Abzug.
Du kennst schon den Marktwertverfall, wenn ein Spieler nicht spielt?
Der war schon immer zu leicht aushebelbar, wenn man absichtlich in ... 3. Liga absteigt. Wir reden hier von ernstzunehmenden Wettkampf, Manager, die ihn annehmen und in Frankreich oder Deutschland oben mitspielen. Die müssen so auch mal die 2. Reihe spielen lassen, junge Spieler spielen lassen, sollen die nicht verkümmern. Da kostet es wirklich was, einen jungen Spieler einzusetzen.
« Letzte Änderung: 04. Januar 2020, 15:24:39 von Hallies2000 »
Gespeichert

bodo09

  • Lebende Legende
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 11.899
Re: Unterschiedlicher Moralabzug bei Spielern auf Bank und Tribüne?
« Antwort #15 am: 31. Dezember 2019, 14:06:02 »

Ja Miles.. deswegen mein Vorschlag... etwas höher... und den kann man ja noch verschärfen... bzw. anders gestalten.. oder wo ist daaaa das Problem??..

Sir Miles

  • Verwarnung
  • Fußballgott
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.781
Re: Unterschiedlicher Moralabzug bei Spielern auf Bank und Tribüne?
« Antwort #16 am: 31. Dezember 2019, 14:09:55 »

Ich hab keins damit, ich find dat gut.
Gespeichert

Hallies2000

  • Moderator
  • Lebende Legende
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 15.421
    • Fáilte go dtí Cill Chainnigh - Willkommen in Kilkenny
Re: Unterschiedlicher Moralabzug bei Spielern auf Bank und Tribüne?
« Antwort #17 am: 31. Dezember 2019, 14:21:40 »

@ Bodo09:

Naja, viele werden dann vielleicht nur Braunschuhe hochziehen,  um die Zahl zu erfüllen...
Gespeichert
beannacht Cill Chainnigh - tógtha "13. trófaí Iodáil"

P15z4z13

  • Gast
Re: Unterschiedlicher Moralabzug bei Spielern auf Bank und Tribüne?
« Antwort #18 am: 31. Dezember 2019, 14:28:01 »

Hallo,

eine kurze Überlegung:
aktuell werden Spieler auf Bank und Tribüne, welech in einem Oflichtspiel nicht eingesetzt werden gleichermaßen mit einem Moralabzug von einem Punkt "bestraft".

Evtl. ist es passender Spielern auf der Bank nur 0,5 Punkte abzuziehen oder alternativ den Moralbazug bei Spielern auf der Tribüne zu erhöhen, um der mangelnden Berücksichtigung Ausdruck zu verleihen.
In der Realität sind die Spieler, welche gar nicht im Kader sind, sicher auch unzufriedener als wenn sie zumindest auf der Bank Platz nehmen dürften.
Ist eine gute Sache, es bringt die Manager dazu Startaufstellungen auch mal durchzuwechseln und Spieler nicht nur als Wertanlage mitzuschleppen. Das war momentan noch zu leicht und man konnte fast ohne Verlust Finanzen pumpen. So müssen Spieler auch mal spielen.
Man könnten den Faktor auch zeitlich erhöhen, je länger der Spieler nicht spielt, desto höher wird der Abzug.
Du kennst schon den Marktwertverfall, wenn ein Spieler nicht spielt?
Der war schon immer zu leicht aushebelbar, wenn man absichtlich in 3. Liga absteigt. Wir reden hier von ernstzunehmenden Wettkampf, Manager, die ihn annehmen und in Frankreich oder Deutschland oben mitspielen. Die müssen so auch mal die 2. Reihe spielen lassen, junge Spieler spielen lassen, sollen die nicht verkümmern. Da kostet es wirklich was, einen jungen Spieler einzusetzen.
Was stellst du hier für Vergleiche an?
Du vergleichst hier völlig Äpfel mit Birnen.
Ligenzugehörigkeit/Länderzugehörigkeit hat nichts mit Kaderstärke zu tun. Der zweit- und siebtgrößte Kader KSMs wird aktuell in Deutschland unterhalten.

Abstiege/Wechsel in schwache Länder sind ja vom System gewollt: Schlechte Noten, wenn schwache Spieler eingesetzt werden (und eine weitere endlos weiterführende Argumentationskette, welche zur Genüge bekannt ist).
Und: Würde keiner mehr diesen Weg gehen, würde es die starken Vereine nicht geben. Diese profitieren ja davon. Es ist ein Gesamtsystem. Die einen profitieren davon und die anderen von dem anderen...
« Letzte Änderung: 04. Januar 2020, 15:25:52 von Hallies2000 »
Gespeichert

Sir Miles

  • Verwarnung
  • Fußballgott
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.781
Re: Unterschiedlicher Moralabzug bei Spielern auf Bank und Tribüne?
« Antwort #19 am: 31. Dezember 2019, 14:45:26 »

Es geht hier um Wettkampfverhalten, dass man mit absichtlichen Abstiegen und Kohle-Gescheffel gar nicht kennt. Einen großen Kader zu unterhalten sollte unter realen Wettkampfbedingungen ein Privileg sein, was man in den großen Ligen ablesen kann. Kleine Kader sind klar im Trend, auch wenn es 2-3 Ausreißer gibt, in Deutschland liegt der Schnitt bei den ersten 10 Mannschaften bei 17,8 Spieler. Größere Kader erschafft man auch, indem man die Manager dazu bringt ihre Aufstellungen durchzuwirbeln. Eine Ersatzbank hat immer noch jeder, die Spieler müssten jetzt auch mal spielen. Diese Bewegung erschafft eventuell mehr Einsätze von B- und C-Teams.
« Letzte Änderung: 04. Januar 2020, 15:27:25 von Hallies2000 »
Gespeichert

Sir Miles

  • Verwarnung
  • Fußballgott
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.781
Re: Unterschiedlicher Moralabzug bei Spielern auf Bank und Tribüne?
« Antwort #20 am: 31. Dezember 2019, 14:46:56 »

@ Bodo09:

Naja, viele werden dann vielleicht nur Braunschuhe hochziehen,  um die Zahl zu erfüllen...
Das ist die Gefahr. Aber dann haben jene Manager aber bald keine Ersatzbank mehr, die noch was bringt.
« Letzte Änderung: 31. Dezember 2019, 14:48:31 von Sir Miles »
Gespeichert

Hallies2000

  • Moderator
  • Lebende Legende
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 15.421
    • Fáilte go dtí Cill Chainnigh - Willkommen in Kilkenny
Re: Unterschiedlicher Moralabzug bei Spielern auf Bank und Tribüne?
« Antwort #21 am: 31. Dezember 2019, 15:01:55 »

Meinst Du? Bis jetzt reicht es ja auch schon. :peace:

Ansonsten vertrete ich auch eine ähnliche Auffassung wie Sir Miles bezüglich Auswechslungen und Einsätzen.  :gruebel:
Gespeichert
beannacht Cill Chainnigh - tógtha "13. trófaí Iodáil"

bodo09

  • Lebende Legende
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 11.899
Re: Unterschiedlicher Moralabzug bei Spielern auf Bank und Tribüne?
« Antwort #22 am: 31. Dezember 2019, 15:45:27 »

@ Bodo09:

Naja, viele werden dann vielleicht nur Braunschuhe hochziehen,  um die Zahl zu erfüllen...
Das ist die Gefahr. Aber dann haben jene Manager aber bald keine Ersatzbank mehr, die noch was bringt.
Ja.. dann zieh halt die Braunen hoch, setze sie in Spielen ein, und man wird sehen, wie sie sich entwickeln … geht eh' nicht anders... außer verkaufen…  :peace:

generell ist die Motivation eines Spielers niedriger, wenn er auf der Tribüne sitzt oder auf der Bank..

P15z4z13

  • Gast
Re: Unterschiedlicher Moralabzug bei Spielern auf Bank und Tribüne?
« Antwort #23 am: 31. Dezember 2019, 17:52:47 »

Es geht hier um Wettkampfverhalten, dass man mit absichtlichen Abstiegen und Kohle-Gescheffel gar nicht kennt. Einen großen Kader zu unterhalten sollte unter realen Wettkampfbedingungen ein Privileg sein, was man in den großen Ligen ablesen kann. Kleine Kader sind klar im Trend, auch wenn es 2-3 Ausreißer gibt, in Deutschland liegt der Schnitt bei den ersten 10 Mannschaften bei 17,8 Spieler. Größere Kader erschafft man auch, indem man die Manager dazu bringt ihre Aufstellungen durchzuwirbeln. Eine Ersatzbank hat immer noch jeder, die Spieler müssten jetzt auch mal spielen. Diese Bewegung erschafft eventuell mehr Einsätze von B- und C-Teams. Ganz einfach. Das schaffste im Kopp umzusetzen.

Kleine Kader sind im Trend. Genau. Dem sollte ursprünglich mal entgegengewirkt werden.
Ich argumentiere, dass aber Moralabzug für Tribünenspieler erst recht die kleinen Kader fördert anstatt die großen.
« Letzte Änderung: 04. Januar 2020, 15:28:48 von Hallies2000 »
Gespeichert

DragonMarc

  • Nationalspieler
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 870
Re: Unterschiedlicher Moralabzug bei Spielern auf Bank und Tribüne?
« Antwort #24 am: 31. Dezember 2019, 18:02:12 »

So eine Änderung braucht es nicht, da ich die Probleme für KSM ganz woanders sehe.

Wünsche aber trotzdem allen einen guten Rutsch und ein vor allem gesundes Neues Jahr :bia:
« Letzte Änderung: 04. Januar 2020, 15:29:07 von Hallies2000 »
Gespeichert
a long way

Hallies2000

  • Moderator
  • Lebende Legende
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 15.421
    • Fáilte go dtí Cill Chainnigh - Willkommen in Kilkenny
Re: Unterschiedlicher Moralabzug bei Spielern auf Bank und Tribüne?
« Antwort #25 am: 31. Dezember 2019, 20:06:23 »

@ irli:

Über welche Anzahl von Spielern sprechen wir denn, wo Du denkst, dass ein höherer Moralabzug gravierende Auswirkungen hat?
Gespeichert
beannacht Cill Chainnigh - tógtha "13. trófaí Iodáil"

bodo09

  • Lebende Legende
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 11.899
Re: Unterschiedlicher Moralabzug bei Spielern auf Bank und Tribüne?
« Antwort #26 am: 31. Dezember 2019, 20:25:12 »

Ich wünsche  nat. auch ballen nen guten Rutdch… boahh …  :sterne: :sterne:


nee.. meine sPieler sind auf der Tribüne nicht zufrieden.. Marc...  die haben - 4 Moral...   abber egal wird ja nicht geweertzet….  :grinsevil:




P15z4z13

  • Gast
Re: Unterschiedlicher Moralabzug bei Spielern auf Bank und Tribüne?
« Antwort #27 am: 31. Dezember 2019, 22:12:52 »

@ irli:

Über welche Anzahl von Spielern sprechen wir denn, wo Du denkst, dass ein höherer Moralabzug gravierende Auswirkungen hat?
Geht ja nicht um eine fiktive Anzahl. Wären es zu wenig: Wozu dann eine Änderung. Zuviel: Warum dann?
Geht eben nur darum, dass es bei KSM immer wieder zu Änderungen kommt, welche langfristig anderen Änderungen entgegenwirken.
Beste Beispiel war ja die Schwächung der Jugendspieler vs der einige Saisons später folgende Einführung der Scouts...

Hier: Reduzierung der Minikader vs Moralabzugstrafe für zu große Kader.
Viel mehr sollte weiter gegen die Minikader vorgegangen werden. :ja: --> würde ja mehrere Fliegen mit einer Klappe schlagen: Stärkedichte an der Spitze nimmt ab (zumindest bei der Spiel zu Spielbetrachtung) und größere Kader könnten den TM vielleicht beleben (in Kombination mit Amateurmannschaft etc. :peace:
« Letzte Änderung: 31. Dezember 2019, 22:15:03 von Irli »
Gespeichert

Hallies2000

  • Moderator
  • Lebende Legende
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 15.421
    • Fáilte go dtí Cill Chainnigh - Willkommen in Kilkenny
Re: Unterschiedlicher Moralabzug bei Spielern auf Bank und Tribüne?
« Antwort #28 am: 02. Januar 2020, 06:35:30 »

Doch, die Anzahl ist schon interessant. Und ich dachte Du hättest vielleicht auch hier ein Beispiel durchgerechnet.  :peace:

Ich denke nämlich, dass die Unterhaltung eines stärkeren Kaders als 18 Personen noch gut möglich sein wird. Bank -1 deshalb, weil die Minikader derzeit profitieren würden. Tribüne ggf. höher, da ich kein großer Freund von Gewinnmaximierung durch Aufbau und Ausbildung bin. Die Marktwerte, Transfersummen und Anzahl junger Super-Spieler auf der einen sowie der Schwächung älterer Spieler ggf. durch die EWS auf der anderen Seite ist für mich zu einseitig.

Mit -0,5/-1 würde ich leben können, wenn ein ganzes Paket greift. Wie zum Beispiel Verlust von Motivation bei Niederlagen, höhere Anzahl an Ereignissen (Verletzungen, Karten), deutlichere Schwächung beim Einsatz von Spielern auf fremden Positionen und mit dem falschen Fuß, EWS-Erneuerung...
Gespeichert
beannacht Cill Chainnigh - tógtha "13. trófaí Iodáil"

Tim

  • Administrator
  • Fußballer des Jahrzehnts
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.490
Re: Unterschiedlicher Moralabzug bei Spielern auf Bank und Tribüne?
« Antwort #29 am: 02. Januar 2020, 08:06:06 »

Doch, die Anzahl ist schon interessant. Und ich dachte Du hättest vielleicht auch hier ein Beispiel durchgerechnet.  :peace:

Ich denke nämlich, dass die Unterhaltung eines stärkeren Kaders als 18 Personen noch gut möglich sein wird. Bank -1 deshalb, weil die Minikader derzeit profitieren würden. Tribüne ggf. höher, da ich kein großer Freund von Gewinnmaximierung durch Aufbau und Ausbildung bin. Die Marktwerte, Transfersummen und Anzahl junger Super-Spieler auf der einen sowie der Schwächung älterer Spieler ggf. durch die EWS auf der anderen Seite ist für mich zu einseitig.

Mit -0,5/-1 würde ich leben können, wenn ein ganzes Paket greift. Wie zum Beispiel Verlust von Motivation bei Niederlagen, höhere Anzahl an Ereignissen (Verletzungen, Karten), deutlichere Schwächung beim Einsatz von Spielern auf fremden Positionen und mit dem falschen Fuß, EWS-Erneuerung...

Zumindest eine Anhebung der Abzüge bei positionsfremder oder seitenfremder Aufstellung finde ich gut. Hier haben sich ja mittlerweile alle drauf eingestellt.

Die Anzahl an Ereignissen sind ja vielen jetzt schon zu hich und meines Erachtens auch ausreichend.

Die Einführung eines neuen Kennwerts wie Motivation bzw Selbstbewusstsein könnte hingegen durchaus was bringen.
 

Seite erstellt in 0.123 Sekunden mit 25 Abfragen.