Autor Thema: Stadion: Ausbau/ Innenausbau - Eintrittspreise  (Gelesen 1199 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Irli

  • KSM-Mentor
  • Fußballer des Jahrzehnts
  • **
  • Beiträge: 3.137
  • Geschlecht: Männlich
Stadion: Ausbau/ Innenausbau - Eintrittspreise
« am: 12. November 2020, 11:05:11 »
Neben den Sponsoren und Transfers sind die Einnahmen durch das Stadion und das Umfeld die wohl wichtigsten Einnahmequellen.
Die Eintrittspreise müssen für jedes Spiel individuell und neu eingestellt werden!
Dazu wird folgende Maske benutzt:

Je höher das Gesamtimage der am Spiel beteiligten Vereine (eigenes Image + das des Gegners), desto höhere Eintrittspreise können verlangt werden.
Kleine Faustregel: Ein höheres Gastimage bringt geringfügig mehr Einnahmen (also Heimmannschaft 50, Gast 90 bringt etwas mehr, als umgekehrt).
Allerdings spielt dabei auch eine Rolle, wie das Stadion gebaut/ausgebaut ist (folgt weiter unten).

Für den Anfang kann der Eintrittspreisassistent gewählt werden. Dieser gibt jedoch nur sehr ungenaue und angenäherte Werte wieder. Diese sollte man zur Orientierung nehmen, um sich langsam an die tatsächlichen Werte heran zu tasten. Hier ist es durchaus hilfreich sich mit Excel zu behelfen. Je mehr Erfahrung gesammelt wurde, desto einfach wird es.

In Frankreich wurden einige Preisbeispiele bei hohem Image gesammelt und können gerne ebenfalls mit zur Hilfe genommen werden.

Natürlich ist klar, dass ein größeres Stadion mehr Zuschauer zulässt und damit auch mehr Einnahmen.
Jedoch wird nicht jedes Stadion voll. Wie viele Zuschauer pro Spiel ungefähr kommen können, kann jeder selbst berechnen:
In der Liga kommen: Gesamtimage * 1040 (Erzfeinde/Freund sorgen für ca. 25% mehr Zuschauer)
In Freundschaftsspielen: Gesamtimage * 400

Achtung:
In Freundschaftsspielen sollte man nur ca. 40% der Preise verlangen, welche man mit dem Gesamtimage für ein normales Ligaspiel verwenden würde.
Bei Pokal- oder internationalen Spielen können ca. 25% mehr an Eintrittspreisen verlangt werden (ausgehend vom normalen Grundwert). Für Erzfeinde/Freunde oder Derbys ebenfalls. Diese Werte können sich auch summieren (Pokal+Derby+Erzfeind z.B.). In solchen Spielen freut sich der Kassenwart, wenn die Eintrittspreise einigermaßen gut eingestellt sind.

Jedoch sollte das Stadion nicht stur nach nur einer Platzkategorie ausgebaut werden, sondern es ist wichtig alle Plätze möglichst gleichmäßig auszubauen. Ein unausgeglichenes Stadion (z.B. nur Stehplätze kann weniger Einnahmen generieren). Kleine Faustregel: Je höher das Gesamtimage auf lange Sicht gesehen, desto mehr lohnt sich ein Stadion mit einem leichten Überhang an teuren Plätzen (Überdachte Steh- und Sitzplätze).

Hier seht ihr die Stadionübersicht. Im Ausbau befindliche Blöcke sind grau hinterlegt. Klickt man einen Block an, erscheint das sichtbare Fester, in welchen Plätze hinzuaddiert oder abgezogen werden können.



Jeder Block kann aber nicht endlos ausgebaut werden, sondern es stehen maximal 35.000 Einheiten zur Verfügung.
Jede Platzkategorie verbaucht unterschiedlich viele Einheiten:



Aus der Tabelle geht auch hervor, wie viele ausgebaut werden können, damit die Bauzeit nur 1ZAT dauert (und der Block nicht beim nächsten Heimspiel noch gesperrt ist --> immer an Auswärts-ZATs bauen (!)).

Wer sein Stadion etwas umbauen möchte, kann natürlich auch Plätze abbauen:



Achtung: Es können immer nur maximal 3Blöcke gleichzeitig ausgebaut werden. Je länger ihr eine Ausbauzeit wählt (also je mehr Plätze ihr in einem Auftrag ausgebt), desto länger dauert der Ausbau.

Die Eintrittspreise hängen aber nicht nur vom Image und den Platzverteilungen im Stadion ab, sondern auch davon, auf welchem Stand der Innenausbau ist. Je moderner dieser ist, desto höhere Preise können verlangt werden.
Hier seht ihr die unterschiedlichen Innenausbau-Stufen und ihre Kosten bzw. Ausbaudauer:



Festzuhalten bleibt: Wer langfristig bei seinem Verein bleiben und eine gute wirtschaftliche Grundlage haben möchte, braucht ein ausgebautes Stadion. Auf lange Sicht spielen sich die Summen wieder ein, wenn Gehalt/Image und Erfolg sich gut ergänzen.
« Letzte Änderung: 12. September 2021, 14:11:04 von Irli »