Forum zum KSM-Soccer Onlinefussballmanager

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

VOTING: Votet 1x am Tag für unser KSM-Soccer auf 1. G vote, 2. Gamessphere, 3. Pweet
KSM-Forum: Meldet Bugs, diskutiert über Ideen und nehmt an Umfragen teil!
Anmeldung KSM "KLUB" EM: Die Anmeldung zum beliebten Freundschaftsspielpokal KSM "KLUB" EM für die kommende Saison ist ab sofort geöffnet -> zur Anmeldung!

Autor Thema: UD Villarreal  (Gelesen 14222 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

El Principal

  • Internationaler Fußballer des Jahres
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1.537
UD Villarreal
« am: 22. Januar 2008, 19:55:44 »

Villarreal - "Es geht wieder los", mit diesen Worten begrüßte Team-Manager El Principal die zahlreich versammelten Medienvertreter im Pressekonferenzraum der KSM-Arena vor dem Saisonstart des UD Villarreal gegen CD Valladolid. Mit dabei natürlich Trainer El Principal und sein Assistent Cyrillus Dabbert Simonson. Letzterer sieht dem Auftaktspiel gegen Valladolid ruhig entgegen: "Die Mannschaft hat sehr gut und konzertriert gearbeitet. Wir wollen versuchen, an das zweite Halbjahr letzten Jahres anknüpfen zu können."

Die vom Assi angesprochene Rückrunde hat gezeigt, dass die Principal-Elf Potential besitzt und dies auch in der neuen Saison beweisen will, auch wenn laut El Principal noch "keine Nervosität" zu spüren ist. "Das kommt erst kurz vor dem Spiel", so der Norddeutsche. Doch auch wenn es noch ruhig ist, beschäftigen sich der Übungsleiter und seine Mannschaft bereits tagelang intensiv mit der Vorbereitung auf das Spiel. "Klar freuen wir uns, dass es wieder los geht, doch wichtiger ist, dass wir uns nach den 90 Minuten gegen Valladolid auch noch freuen. Es ist aber nicht wichtig, was ich Valladolid zutraue, sondern wir konzentrieren uns voll auf unsere eigenen Stärken".  Wer allerdings heute Abend auf dem Platz steht - darüber ließ El Principal die fragenden Journalisten wie immer mit einem breiten Grinsen ohne genaue Informationen zurück...

« Letzte Änderung: 23. Januar 2008, 15:53:08 von El Principal »
Gespeichert

El Principal

  • Internationaler Fußballer des Jahres
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1.537
Re: UD Villarreal
« Antwort #1 am: 23. Januar 2008, 15:52:20 »

Villarreal - Der Countdown für El Principal und seine Mannschaft läuft. Am Donnerstagabend steigt nun nach der Verschiebung des ersten Spieltages, in der ausverkauften KSM-Arena der Start in die Saison 14 mit dem Spiel gegen FC Valladolid. Eine Begegnung mit viel Brisanz, präsentierten sich doch beide Teams über die gesamte Zeit der Vorbereitung in bestechender Frühform. Doch glaubt man El Principal, spielen die Ergebnisse der Vorbereitung aber keine Rolle.

"Entscheidend ist die Primera Division. In der Vergangenheit hat man schon oft gesehen, dass Mannschaften gute oder schlechte Vorbereitungen gespielt haben und am Ende alles anders gekommen ist."

El Principal kann zum Saisonauftakt aus dem Vollen schöpfen, lässt sich aber wie immer alle Optionen offen. "Wer spielt, ist noch nicht klar. Das werden wir morgen sehen", lachte der 34 jährige. Wir haben eine sehr starke Mannschaft", so Principal. Zusätzlich hat der Trainer die Schwachpunkte des Gegner erkannt: "Die Defensive ist nicht besonders schnell und beweglich. Wenn wir dort mit unseren schnellen Spitzen zum Zug kommen, wird es schwer, uns zu stoppen." In der vergangenen Saison gab es Zuhause einen Sieg. Das Spiel endete damals 2-1.

So könnten sie spielen:

Svintek - Altenau, Babic, Reising, Bradley - Brajic, Volodenkov, Pivonka, Korzyk, - Arriaga, Zednik

Reserve:Gaisbauer, Escalera, Stroll, Casillas, Vlastos


 

« Letzte Änderung: 23. Januar 2008, 15:53:38 von El Principal »
Gespeichert

El Principal

  • Internationaler Fußballer des Jahres
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1.537
Re: UD Villarreal
« Antwort #2 am: 25. Januar 2008, 17:13:48 »

Villarreal - Der UD Villarreal hat das Auftaktspiel der Primera Division am Donnerstag  mit 2-1 gegen den FC Valladolid gewonnen. Die 156.495 Zuschauer in der ausverkauften KSM - Arena sahen einen tollen Start der Principal - Elf.

Verrückte Anfangsphase

Das Spiel begann mit einem Paukenschlag. Valladolids Kazem Ali Adel zog bereits in der ersten Minute auf das von Marian Svintek gehütete Villarreal-Tor ab, traf den Kasten jedoch nicht. Dennoch war dies der Startschuss für eine absolut verrückte Anfangsphase. Im direkten Gegenzug stürmte nämlich der UD Villarreal in Richtung Valladolid Tor, Alfonso Arriaga wurde steil geschickt, lief allein auf und davon und zog ab. Die Latte war dem 1:0-Führungstreffer durch den schnellen Spanier jedoch im Weg. Dann entschärfte Juanito Ochoa einen Kopfball von František Zednik (3.), anschließend verfehlte Rudolf Pivonka ebenfalls per Kopf nur knapp das anvisierte Ziel (5.). Und so ging es weiter, wobei der UD Villarreal die besseren Torchancen verbuchen konnte. Das dickste Ding vergab Alfonso Arriaga in der 8. Minute, als er Keeper Ochoa schon umkurvt hatte, die Kugel aber nicht im Tor unterbringen konnte, sondern nur das Außennetz traf. Dafür traf Slavisa Brajic ins Schwarze, stand bei seinem Kopfballtreffer nach Freistoß von Norman Korzyk jedoch einen Schritt im Abseits (12.). Zu diesem Zeitpunkt wäre die Villarreal-Führung bereits hochverdient gewesen. Doch es kam anders. Die Principal-Elf spielte und die Gäste machten das Tor. Marian Svintek, der den Ball schon gefangen hatte, und Benni Altenau behinderten sich gegenseitig, so dass Kazem Ali Adel zur 1:0 - Führung einschieben konnte (18.).

Doch der UD Villarreal blieb spielbestimmend und spielte richtig guten Fußball. Rudolf Pivonka und Ilya Volodenkov versuchten es aus der Distanz, verfehlten aber jeweils ganz knapp (21., 23.). Normen Korzyk wurde steil geschickt, konnte zwei Abwehrspieler umspielen und das Leder unter dem herausstürmendem Gästekeeper Ochoa zum 1-1 einschieben (27.). Welch klasse Sololauf...
Kurze Zeit später setzte Pivonka einen direkten Freistoß gegen das Lattenkreuz, den Abpraller schoss František Zednik scharf, aber genau auf Ochoa, der das 2-1 aus Valladolids Sicht verhinderte (36.). Es ging zum Pausentee.

Der UD Villarreal kam nicht gut aus der Kabine. Gleich nach Wiederbeginn verpassten Jim Bruce und Christoph Scholl eine Hereingabe von Marek Stijepic (46.). In der 51.Minute dann der Auftritt von Alfonso Arriaga: Flanke von Seamus Bradley, der Stürmer schraubt sich hoch und zieht per Fallrückzieher ab. Ochoa hält im Nachfassen. Villarreal wachte auf. In der 54. Minute wieder Arriaga mit einem Fernschuss. Aufregung danach: Rodrigo Ramírez spielte Hand kurz vorm 16-Meterraum, der bis dahin aufmerksame Schiedsrichter sah es jedoch nicht. In der 58. Minute dann wieder eine Chance für Villarreal. Alfonso Arriaga hämmerte, das Spielgerät nach grandiosem Zuspiel von Rudolf Pivonka, per Scherenschlag zum 2-1 in die Maschen. Grenzenloser Jubel.

Valladolid dezimierte sich in der Folge selbst - Juanito Ochoa erlaubte sich gegen Xavier Escalera eine Unbeherrschtheit und flog mit Rot vom Platz (60.).

Villarreal verlegte sich nun mehr und mehr aufs Kontern, ohne aber die Spieldominanz abzugeben. Weitere gute Aktionen der Principaltruppe folgten, allerdings konnte daraus kein weiteres Kapital mehr geschlagen werden. Oftmals fehlte der letzte entscheidende Pass, der das Spiel vorab hätte entscheiden können. Und so kam Valladolid doch noch einmal gefährlich vor das Tor von Svintek, der bei dem Kopfball von Adriano Guerrero jedoch nicht einzugreifen brauchte - er sprang von der Latte über das Tor (78.). Es blieb letztendlich bei diesem Ergebnis. Der UD Villarreal spielte eine ganz starke Partie und konnte somit den so ersehnten "Dreier" im ersten Saisonspiel bejubeln.

Unsere Elf im Stenogramm:

UD Villarreal: Svintek - Altenau (45. Stroll ), Bradley , Reising , Babic - Brajic , Pivonka , Korzyk (45. Escalera ), Volodenkov - Arriaga , Zednik

Tore: 1-1 Normen Korzyk (18.), 2-1 Alonso Arriaga (58.)

Zuschauer: 156.495 (ausverkauft)

Gelbe Karten: Svintek

Gelb-Rote Karte: - 

Rote Karte: -/-
« Letzte Änderung: 25. Januar 2008, 18:13:30 von El Principal »
Gespeichert

Don Hupe

  • Fußballgott
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 9.218
Re: UD Villarreal
« Antwort #3 am: 25. Januar 2008, 19:25:46 »

Sehr schöner Spielbericht! :zustimm:
Gespeichert

Die KSM-Manager-Lichtgestalt in Spanien!
2xSpanischer Meister, 3xPokalsieger
Banner designed by stbe1

El Principal

  • Internationaler Fußballer des Jahres
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1.537
Re: UD Villarreal
« Antwort #4 am: 25. Januar 2008, 19:47:55 »

Schön wenn er Dir gefällt - werde mich wie versprochen in Zukunft mehr bemühen, soweit es die Zeit erlaubt ;)
Gespeichert

El Principal

  • Internationaler Fußballer des Jahres
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1.537
Re: UD Villarreal
« Antwort #5 am: 25. Januar 2008, 21:13:21 »

Villarreal - El Principal scheint die Ruhe in Person. Am Freitag präsentierte sich der Übungsleiter der "Submarino amarillo" (gelbes U-Boot) entspannt und mit einem Lächeln auf dem Gesicht auf der Pressekonferenz in der KSM - Arena. Keine Spur von Aufregung vor seinem ersten Auftritt in der CC-Quali. Dabei steigt am Samstag die Partie gegen den letztjährigen Tabellenvierten der Französischen Ligue 1 - Olympique Bordeaux.

"Am Samstag um 20 Uhr beginnt das Spiel bei 0:0 und dauert 90 Minuten. Ein Elfmeterschießen gibt es nicht", fasste der Coach gleich mehrere Fußballweißheiten zusammen. Trotzdem zollt Principal dem Gegner natürlich großen Respekt und lobte die leistung des Teams bei der 1-2 Pleite zum Saisonauftakt beim Französischen Meister Girondins Mulhouse. Sie haben eine gute Leistung gezeigt und hätten durchaus einen Punkt entführen können. Bei Standards waren sie sehr gefährlich. Jeder Gegner fordert großen Respekt, aber Angst ist ein schlechter Ratgeber", sagte der 34-Jährige. Seine Spieler sehen das ähnlich. Mit breiter Brust und voller Selbstvertrauen geht die Mannschaft dieser Tage auf den Trainingsplatz. "Natürlich fahren wir nach Bordeaux, um zu gewinnen", sagte Kapitän Goran Babic. "Für uns zählen im CC nur Siege, um die nötigen Punkte für die 3 Jahreswertung einfahren zu können."

Neue Taktik gegen die Franzosen?

Ähnlich sieht es Principal, der immer wieder betont, trotz der vielen guten Ansätze gegen Valladolid nur eine kleinen Schritt getan zu haben. "Wir sind immer noch nicht in der Verfassung in der wir sein könnten. Es müssen noch viele Schritte folgen." Am Freitag begrüßte Principal insgesamt 16 Feldspieler und zwei Torhüter auf dem Rasen an der KSM - Arena. "Ich bin froh, so viele Leute auf dem Platz zu haben. Das ist eine gute Konkurrenz und jeder ist wichtig. Das kann man jetzt noch einmal deutlich sagen", so der Übungsleiter.

Für das Spiel gegen Bordeaux hat sich der Trainer auch schon eine Taktik überlegt. Ob Slavisa Brajic als zweite, hängende Spitze aufläuft und ob Seamus Bradley, wie schon vermutet wurde, als Sonderbewacher von Bordeaux-Spielmacher Neno Enchev agieren wird, ließ er offen. "Ich habe mir etwas überlegt. Lasst euch überraschen", lachte er in die Runde und lehnte sich wieder entspannt zurück......
Gespeichert

El Boss

  • Fußballgott
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 6.737
Re: UD Villarreal
« Antwort #6 am: 26. Januar 2008, 01:08:30 »

Schön wenn er Dir gefällt - werde mich wie versprochen in Zukunft mehr bemühen, soweit es die Zeit erlaubt ;)

Wäre schön wenn es klappt. Auch wenn man es nicht direkt merkt aber ich lese mir immer alle Berichte durch. Denke dass wird bei den anderen nicht anders sein  :ja:
Gespeichert

El Principal

  • Internationaler Fußballer des Jahres
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1.537
Re: UD Villarreal
« Antwort #7 am: 26. Januar 2008, 02:56:52 »

Mir gehts genau so  :zustimm:
Gespeichert

El Olli

  • Fußballgott
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 7.271
  • Wohnort : Altersheim
Re: UD Villarreal
« Antwort #8 am: 26. Januar 2008, 17:19:00 »

jau, zumindest alles was in spanien abgeht wird genau verfolgt
Gespeichert
    
erstes KSM-Team das nur aus eigenen Jugendspielern besteht

El Versus

  • Gast
Re: UD Villarreal
« Antwort #9 am: 26. Januar 2008, 22:33:05 »

Ich abbonniere auch alle spanischen Threads...
Gespeichert

El Principal

  • Internationaler Fußballer des Jahres
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1.537
Re: UD Villarreal
« Antwort #10 am: 27. Januar 2008, 16:04:06 »

Bordeaux/Villarreal - Der UD Villarreal hat am Samstag den CC - Qualiauftakt mit 2:1 bei Olympique Bordeaux gewonnen. Alfonso Arriaga hatte die Mannschaft von Trainer El Principal bereits nach 4 Minuten in Führung gebracht. Die Submarino amarillo spielten gut, ließen in der 23. Minute jedoch den sehenwerten Ausgleich von Julien Gagnier zu. 23 Minuten vor dem Ende erzielte Ilya Volodenkov per Kopf den am Ende verdienten 2:1-Siegtreffer.

Villarreal mit starker erster Halbzeit - Arriaga erzielt Führung

Die Franzosen machten von Beginn an deutlich, dass sie dieses Spiel gewinnen wollten. Bis zur ersten nennenswerten Aktion dauerte es dementsprechend auch gerade mal 40 Sekunden. Juan Gato hatte abgezogen und das Tor von Marian Svintek nur knapp verfehlt. Doch wer nun einen Sturmlauf der Franzosen erwartete, der sah sich getäuscht. Nach der ersten Schrecksekunde ließ der UD Villarreal nichts mehr anbrennen und hielt Bordeaux weit vom eigenen Tor fern. Der Knaller in der ersten Minute sollte beinahe die einzige Chance der Franzosen in der ersten Hälfte bleiben.

Die Spanier bekamen das Spiel mit jeder Minute mehr in den Griff. Hinten sicher stehend und auf Konter lauernd präsentiere  sich die Principal-Elf stark verbessert. Und dieses gute Spiel sollte Früchte tragen. In der 4. Minute erzielte Alfonso Arriaga die 1:0-Führung für den UD Villarreal, indem er den Ball von der rechten Seite gekonnt ins lanke Eck zirkelte. Und diese Führung war völlig verdient, denn die Mannschaft von El Principal präsentierte sich als das kompakteres Team und hätte die Führung nach Möglichkeiten von František Zednik (9.) und Rudolf Pivonka (12.) gar noch ausbauen können. Wieder nur zwei Minuten später hätte Slavisa Brajic nach tollem Rückpass von Arriaga die Führung ausbauen können. Doch das Tor fiel auf der anderen Seite. Julien Gagnier traf per Direktabnahme aus der zweiten Reihe (23.). Und für Villarreal ging es mit dem 1:1 auf fremden Boden in die Pause.

Zur zweiten Halbzeit wechselte El Principal. Für Benni Altenau und Normen Korzyk kamen Avi Stroll und Xavier Escalera ins Spiel. An der Durchschlagskraft änderte sich jedoch nichts. Ab der 60. Spielminute hatte Villarreal eine Druckphase.  Der Freistoß von dem kurz zuvor eingewechselten Xavier Escalera ging knapp vorbei. Die Partie nahm wieder Fahrt auf, mit packenden Szenen. In der 60. Minute scheiterte Zednik mit einem Flachschuss an Bordeaux-Keeper Gonçalo Batista. Nur drei Minuten später hatte Babic die Führung auf dem Kopf. Wiederum zwei Minuten später klärte Cenk Gülseven in höchster Not. In der folge musste Batista eingreifen, der einen Fallrückzieher von Alfonso Arriaga überragend parieren konnte.

Nur ein Punkt für Villarreal trotz der zahlreichen Möglichkeiten? Mitnichten! In der 67. Spielminute traf Ilja Volodenkov per Kopfball zum 2:1Sieg. Und kein unverdienter Erfolg. Denn die Mannschaft von El Principal spielte über 90 Minuten gut, hielt vor allem kämpferisch super dagegen und fährt somit mit drei Punkten wieder nach Hause.

Unsere Elf im Stenogramm:

UD Villarreal: Svintek - Altenau (45. Stroll ), Bradley , Reising , Babic - Brajic , Pivonka , Korzyk (45. Escalera ), Volodenkov - Arriaga , Zednik

Tore: 0-1 Arriaga , (4.), Volodenkov (67.)

Zuschauer: 140.000

Gelbe Karten: Volodenkov

Gelb-Rote Karte: - 

Rote Karte: -/-


« Letzte Änderung: 27. Januar 2008, 16:07:02 von El Principal »
Gespeichert

El Principal

  • Internationaler Fußballer des Jahres
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1.537
Re: UD Villarreal
« Antwort #11 am: 27. Januar 2008, 16:18:47 »

Bordeaux/Villarreal - Sie lagen sich in den Armen und feierten. Der UD Villarreal hat dank des 2-1-Siegs gegen Bordeaux das erste CC-Qualispiel gewonnen. Ilja Volodenkov erzielte per Kopf den 2-1-Siegtreffer. Logisch, dass alle vollauf zufrieden waren. Wir haben Stimmen aus der Arena für euch gesammelt.

El Principal: Ich denke, dass der Sieg nicht unverdient ist. Meine Mannschaft hat heute super gekämpft, war viel frischer. Ich freue mich natürlich riesig, dass die Jungs wieder ein so tolles Spiel gezeigt haben. Wichtig ist, dass wir auch am Sonntag in der Liga gegen CF Madrid wieder so auftreten wie im heutigen Spiel.

Ilja Volodenkov: Super, dass ich das 2-1 köpfe. Wir haben 90 Minuten gefightet und uns diesen Sieg redlich verdient. Wir hatten uns sehr viel vorgenommen und wollten das erste Team sein, das diese Saison in Bordeaux gewinnt. Dass uns das letztlich gelungen ist, freut sicherlich auch unsere Fans. Die können heute mal richtig feiern gehen.....

Goran Babic: Wenn die Jungs immer so spielen, sehen ich eine gute Saison vor uns. Wir haben heute ein super Spiel gemacht, uns genauso präsentiert, wie wir es uns vorgenommen haben. Dass wir  so in die Saison starten konnten ,ist super. Aber viel wichtiger ist, dass wir die Leistung heute Abend beim CF Madrid wiederholen. Jetzt freuen wir uns und wollen dann am Dienstag im Rückspiel wieder so auftreten.

Gespeichert

El Principal

  • Internationaler Fußballer des Jahres
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1.537
Re: UD Villarreal
« Antwort #12 am: 28. Januar 2008, 07:21:32 »

Madrid/Villarreal: Der UD Villarreal hat am Sonntagabend bei CF Madrid deutlich mit 1-4 gewonnen. Die Mannschaft von Trainer El Principal zeigte vor 139.650 Zuschauern im KSM - Stadion über die gesamte Spielzeit gegen harmlose Madrilenen eine gute Leistung. Auf Villarreals Seite trafen Ilya Volodenkov (0-1, 14.), Goran Babic (0-2, 30.), František Zednik (0-3, 42.) und Avi Stroll (0-4, 46.) Mit diesem Sieg kletterte die Principal - Elf in der Tabelle auf den 2. Platz, während Madrid auf den 9. Platz abrutscht.

Villarreal-Trainer El Principal musste seine eingespielte Anfangsformation nicht verändern und began, wie in den Spielen zuvor mit 2 Spitzen. Bereits der Beginn der Partie war rasant. Das erste Tor fiel in der 14. Spielminute. Ilya Volodenkov machte nach einem Freistoß von Slavisa Brajic per Kopf das 0-1. Ab diesem Zeitpunkt spielte nur noch der UD Villarreal, die Madrilenen wirkten geschockt und verunsichert. Villarreal spielte weiter nach vorn und erspielte sich weitere gute Gelegenheiten, die Arriaga (19.) und Bradley (23.) jedoch vergaben.

Das 0-2 fiel aber nur kurz darauf. In der 30. Minute tankte sich Rudolf Pivonka durch die Madrider Hintermannschaft, bediente den mitgelaufenen Goran Babic und der Kroate erzielte aus spitzem Winkel den zweiten Treffer. Doch damit noch nicht genug. Auch das dritte Villarreal-Tor bekamen die Zuschauer noch vor der Pause zu sehen. Und was für eins! Kurz vor der Halbzeit versenkte František Zednik den Ball aus 16 Metern mit Hilfe des Innenpfostens unhaltbar für Madrid-Keeper Caradog Llewllyn im Netz. Somit ging der UD Villarreal mit einem beruhigenden Drei-Tore-Vorsprung in die Halbzeitpause. 

Der zweite Durchgang begann, wie der erste aufgehört hatte. Es dauerte lediglich 60 Sekunden, ehe die Gäste  ihre Führung ausbauten. Goran Babic setzte sich auf der rechten Außenbahn durch, sah den gestarteten Avi Stroll und der hatte keinerlei Mühe, aus kurzer Distanz das 0-4 zu erzielen. Die Gastgeber waren nun völlig von der Rolle, bei den Madridern ging nichts mehr. Konstruktive Offensivaktionen der Hauptstädter blieben Mangelware, die geplante Aufholjagd der zweiten 45 Minuten war beendet, ehe sie begonnen hatte. Das Spiel war entschieden.

Die Gäste um Kapitän Goran Babic ruhten sich aber nicht auf der klaren Führung aus, sondern spielten weiter nach vorn. Nach einem Patzer der Madrider Hintermannschaft tauchte Brajic allein vor Llewllyn auf und setzte das Leder an den linken Pfosten. In der 59. Spielminute konnte Madrid dann durch Jesper Rõtškov den Ehrentreffer erzielen und die Principal - Elf schaukelte den unerwarteten Sieg sicher nach Hause......

Unsere Elf im Stenogramm:

UD Villarreal: Svintek - Altenau (45. Stroll ), Bradley , Reising , Babic - Brajic , Pivonka , Korzyk (45. Escalera ), Volodenkov - Arriaga (45. Pablo Ramírez ), Zednik

Tore: 0-1 Volodenkov (14.), 0-2 Babic (30.), 0-3 Zednik (42.), 0-4 Stroll ) (46.)

Zuschauer: 139.650

Gelbe Karten: -/-

Gelb-Rote Karte: -/-

Rote Karte: -/-

Gespeichert

El Principal

  • Internationaler Fußballer des Jahres
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1.537
Re: UD Villarreal
« Antwort #13 am: 28. Januar 2008, 07:46:02 »

Villarreal - Der UD Villarreal hat sich die Dienste von Pablo Ramírez gesichert. Der 23-Jährige Spanier soll unseren Sturm aufstocken. Er erhält zunächst einen Vertrag von 260 ZAT und soll nun langsam an das Team herangeführt werden. Pablo Ramírez spielte bislang beim 3 maligem Schweizer Meister SV St. Gallen. Dem 1,89 Meter großen Stürmer lagen zahlreiche Angebote von europäischen Topklubs vor, doch er entschied sich letztendlich für einen Verein seines Heimatlandes, worüber wir sehr stolz sind.

"Wir sind froh, ihn von unserem Konzept überzeugt zu haben", sagte El Principal. Dieses sieht vor, ihn langsam an die Profimannschaft heranzuführen. Am Sonntagvormittag trainierte Ramírez, bereits mit den Profis an der KSM - Arena und schnupperte gegen CF Madrid 45 Minuten die Luft der Primera Division.
Gespeichert

El Principal

  • Internationaler Fußballer des Jahres
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1.537
Re: UD Villarreal
« Antwort #14 am: 30. Januar 2008, 07:29:32 »

Villarreal - Der UD Villarreal hat sich am Dienstag durch einen 2:0-Sieg gegen Olympique Bordeaux für die 2. Runde der CC-Quali qualifiziert. Alfonso Arriaga brachte die Gastgeber in der 27. Minute vor 156.495 Zuschauern in der KSM - Arena per Kopf in Führung. František Zednik sorgte in der 37. Minute für den 2:0-Endstand. Mit diesem Erfolg hat niemand so wirklich gerechnet, aber die Principal - Truppe bewies in beiden Partien Kampfgeist.

Frühe Führung durch Arriaga

Das Spiel begann mit einem traurigen Vereinsrekord. Ilya Volodenkov grätschte in der 2. Minute vollkommen überheblich seinem Gegenspieler von hinten in die Beine. Logische Schlußvollgerung war die wohl schnellste Rote Karte der Vereinsgeschichte. Man musste jetzt abwarten, wie das Team in Unterzahl reagieren würde....

Doch das Team reagierte, wie man es nicht hätte besser machen können. Der UD Villarreal bestimmte von Anfang an das Spielgeschehen. Das spielerische Übergewicht drückte sich auch schnell in Torchancen aus, die erste konnte Arriaga noch nicht nutzen (7.). Nur zwanzig Minuten später machte es der Sturmriese besser und markierte das frühe 1:0. Eine scharfe Hereingabe von František Zednik wuchtete er per Kopf über die Linie. František Zednik hätte nur wenig später sogar den zweiten Treffer folgen lassen können, schob den Ball nach schönem Alleingang aber knapp am Tor vorbei. Bordeaux fand fortan etwas besser ins Spiel und kam zu seiner ersten Gelegenheit, die Flavius Banica jedoch vergab.

Doch nach kurzer Schaffenspause und einem mittlerweile ausgeglichenen Spielverlauf rissen die Gastgeber das Spiel wieder an sich und erspielten sich eine riesige Gelegenheit zum Ausbau der Führung. Die Zednik allerdings kläglich vergab. Nach den vergebenen Gelegenheiten nutzte der schnelle Angreifer einen klugen Pass von Kapitän Goran Babic, um Bordeaux Keeper Gwair Southall aus vollem Lauf zu überlupfen (37.). Da hatte er also doch noch sein Tor gemacht, diesen Treffer hatte er sich redlich verdient.

Zur Pause blieb es bei der 2-0 Führung. Pablo Ramírez der in der halbzeit für Alfonso Arriaga eingewechselt wurde, hätte nach nur 120 Sekunden per Kopf fast das dritte Tor erzielt. Sein gut getimter Ball ging jedoch knapp daneben (47.).

Bordeaux konnte gegen einen sehr sicher stehenden und agierenden UD Villarreal nichts mehr entgegensetzen. Die Principal - Elf selbst spielte das Spiel ruhig und souverän zu Ende und wäre in der vorletzten Minute beinahe doch noch zum dritten Treffer gekommen. Der aufgerückte Kapitän Goran Babic konnte seinen beherzten Vorstoß jedoch nicht krönen und setzte den Ball knapp über das anvisierte Ziel. So blieb es beim 2:0, das dem UD Villarreal das weiterkommen in der 1. Runde der CC-Quali bescherte.
In der 2. Runde geht es nun ohne unseren Mittelfeldmann Ilya Volodenkov , der wegen des rüden Foulspiels für 3 Partien gesperrt wurde, gegen den Bulgarischen Meister PFK Levski Lom.

Unsere Elf im Stenogramm:

UD Villarreal: Svintek - Altenau (45. Stroll ), Bradley , Reising , Babic - Brajic , Pivonka , Korzyk (45. Escalera ), Volodenkov - Arriaga (45. Pablo Ramírez ), Zednik

Tore: 1-0 Arriaga (27.), 2-0 Zednik (37.)

Zuschauer: 156.495

Gelbe Karten: -/-

Gelb-Rote Karte: -/-

Rote Karte: Volodenkov (2.)

 

Gespeichert

El Principal

  • Internationaler Fußballer des Jahres
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1.537
Re: UD Villarreal
« Antwort #15 am: 01. Februar 2008, 07:16:11 »

Villarreal - Der Ud Villarreal hat sich am Donnerstag mit 1:1 von CD Zaragoza getrennt. Vor 129.371 Zuschauern in der KSM - Arena hatte Colin Birley die Gäste in der 62. Minute in Führung gebracht. Für die Principal-Elf traf der eingewechselte Pablo Ramírez in der Schlussminute. Trotz dieses Unentschieden bleibt die Mannschaft von Trainer El Principal vorerst auf dem zweiten Tabellenplatz.

Nur wenige Stunden nach dem CC-Cup Rückspielspiel gegen Bordeaux lief die Elf von El Principal erneut auf den Rasen der KSM - Arena auf. Der Coach konnte wieder auf Ilya Volodenkov, der gegen die Franzosen nach nur 2 Minuten mit Rot vom Platz gestellt wurde zurückgreifen.

Am Anfang sahen die Zuschauer das gleiche Bild wie schon am Dienstag. Ein sehr defensiv eingestellter Gast ließ den UD Villarreal das Spiel machen. Aber dieser hatte die erste Chance schon in der 5. Minute. Nach einem Eckball von Normen Korzyk stieg Abwehrhüne Stefan Reising am höchsten und prüfte Bonifacio Perez im Tor der Gäste mit einem Kopfball. Der Schlussmann parierte glänzend zur Seite, Alfonso Arriaga setzte nach, doch sein Flugkopfball fand nur den Weg an den Außenpfosten. Im Gegenzug kam Zaragoza das erste Mal gefährlich vor das Tor des Tabellenzweiten. Der Schuss vom agilen Estevan Ventura wurde von Goran Babic allerdings zur Ecke geblockt.

In der 19. Minute war es Zednik, der die zweite gute Möglichkeit der Heimelf besaß. Ein Drehschuss von Brajic konnten die Gäste abblocken, der Ball sprang zum Stürmer des UD Villarreal, der es mit einem gefühlvollen Heber aus halblinker Position direkt versuchte, doch Bonifacio Perez war erneut auf dem Posten. Doch nicht nur der Keeper der Gäste hatte einen tollen Tag erwischt. Auch auf der anderen Seite glänzte der Schlussmann.

In der 23. Minute lief Mike Heydrich zum Freistoß für die Batibatsch-Elf an. Schön schlenzte der Mittelfeldspieler den Ball über die Mauer in Richtung Torwinkel, doch Marian Svintek war zur Stelle: Mit einem Wahnsinns-Flug fischte er den Ball noch aus der Ecke. Eine Glanzparade! Die nächste Aktion hatte dann wieder der Villarreal. Zednik konnte einen langen Ball am Strafraum annehmen, täuschte einen Schuss an, passte dann aber auf den besser postierten Arriaga. Aus der Drehung verzog der Spanier nur knapp.

Anschließend konnte sich Svintek das zweite Mal auszeichnen. Ein langer Ball aus dem Mittelfeld wurde durch Ivan Ventura gekonnt auf Jonathan Bedrossian abgelegt, der sofort abzog. Doch Svintek klärte mit einer Glanzparade. In der Folgezeit tat sich der UD Villarreal weiter schwer gegen gut mitspielende Gäste. Packende Torszenen fehlten allerdings. So gingen beide Mannschaften mit einem 0:0 in die Halbzeit.

Nach dem Wiederanpfiff kam Villarreal mit Schwung aus der Kabine und forcierte das Offensivspiel. Klare Möglichkeiten blieben aber aus. Mitte der zweiten Hälfte verflachte das Spiel zunehmend, bevor die Zeit von Colin Birley kam. In der 60. Minute verpasste er nach einem Freistoß von Estevan Ventura völlig freistehend noch knapp mit dem Kopf, aber 2 Minuten später war er dann erfolgreicher. Zwei Minuten nach seiner Einwechselung flatterte wieder eine Flanke in den Strafraum, diesmal wurde der Ball nicht entscheidend geklärt, Rasmus Thorup verlängerte per Kopf auf Colin Birley und dieser bugsierte den Ball mit einem gekonnten Drehschuss an Torwart Svintek zum 0-1 ins Netz.

Principal der in der Halbzeit Neuzugang Pablo Ramírez für den Glücklosen Arriaga brachte sollte am heutigen Abend ein goldenes Händchen beweisen. Ein langer Ball aus dem Halbfeld segelte in der letzten Minute in den Strafraum der Gäste aus Zaragoza, Marco Lizarazu verlor das Kopfballduell gegen seinen Kontrahenten und am zweiten Pfosten stand Pablo Ramírez und nickte den Ball zum 1:1-Ausgleich ein. Kurz danach pfiff der Schiedsrichter ab. Die Principal-Elf verdiente sich somit Glücklich einen Punkt. Dem CD Zaragoza fehlte nur eine Minute zum 1. Saisonsieg.

Unsere Elf im Stenogramm:

UD Villarreal: Svintek - Altenau (45. Stroll ), Bradley , Reising , Babic - Brajic , Pivonka , Korzyk (45. Escalera ), Volodenkov - Arriaga (45. Pablo Ramírez ), Zednik

Tore: 1-1 Pablo Ramírez (90.)

Zuschauer: 129.371

Gelbe Karten: -/-

Gelb-Rote Karte: -/-

Rote Karte: -/-
Gespeichert

El Principal

  • Internationaler Fußballer des Jahres
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1.537
Re: UD Villarreal
« Antwort #16 am: 04. Februar 2008, 02:39:50 »

Villarreal - Durch ein 0-9 erreichte die Principal-Elf die nächste Runde im Nationalen Pokal, wo es nun gegen den Tabellenzweiten der 3B AC Numancia geht.
Gespeichert

El Principal

  • Internationaler Fußballer des Jahres
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1.537
Re: UD Villarreal
« Antwort #17 am: 04. Februar 2008, 03:01:27 »

Calahorra/Villarreal - Der UD Villarreal hat am 4. Spieltag der Primera Division beim UB Calahorra mit 2-0 verloren. Vor 127.590 Zuschauern erzielte Sturmstar Cristino Sacchetti in Anschluß an einen Freistoß von Gustavo Pernía die 1-0-Führung vor der Pause (25.). Nach dem Wechsel versuchte sich die Principal-Elf ins Spiel zurückzukämpfen, doch Cristino Sacchetti schloß in der 78. Minute einen Konter über Gualtiero Rivera zum entscheidenen 2-0 ab. Mit diesem Niederlage rutscht der UD Villarreal auf den 7. Rank ab.

Die erste Torchance des Spiels hatte der UD Villarreal. Alfonso Arriaga kam aus abseitsverdächtiger Position zum Schuss und setzte den Ball Zentimeter neben das Tor von Aurelio Navarro. Anschließend gewann der UB Calahorra Überhand und kam in der 25. Minute zum 1-0. Einen Freistoß von Pernía konnte der aufgerückte Cristino Sacchetti aus kurzer Distanz zur Führung einköpfen. Zwar war Marian Svintek im Tor des UD Villarreal noch am Ball, konnte den Rückstand jedoch nicht verhindern. Bis zum Pausenpfiff erholten sich die Gäste von diesem Rückstand nicht mehr. Calahorra blieb spielbestimmend, ohne sich aber gegen eine ordentlich stehende Villarreal-Deckung weiter in Szene setzen zu können.

Nach dem Seitenwechsel machte das Team von El Principal mehr Druck. Über die Außenbahnen kam Villarreal mehr und mehr ins Spiel, verpasste aber mehrfach den krönenden Abschluss. Das 1-1 am ehesten auf dem Fuß hatte Angreifer František Zednik. Er bekam den Ball vom eingewechselten Pablo Ramírez mustergültig vorgelegt, drehte sich um seinen Gegenspieler und versuchte aus spitzem Winkel sein Glück. An Calahorra-Keeper Navarro war das Leder bereits vorbei, doch der Pfosten verhinderte den Ausgleichstreffer. Auch Brajic hatte das Glück nicht auf seiner Seite. Kurze Zeit später trat er zum Freistoß an, zielte ganz genau und war am Ende doch enttäuscht. Sein Ball flog an der Mauer vorbei in Richtung 1-1, doch wieder fehlten nur Zentimeter. Im Gegenzug erzielte Calahorra mit einem schnellen Konter das 2-0 und machte somit den Sack zu. So stand Villarreal im Endeffekt mit leeren Händen da, obwohl bei Calahorra mehr drin gewesen wäre.

Unsere Elf im Stenogramm:

UD Villarreal: Svintek - Altenau (45. Stroll ), Bradley , Reising , Babic - Brajic , Pivonka , Korzyk (45. Escalera ), Volodenkov - Arriaga (45. Pablo Ramírez ), Zednik

Tore: Fehlanzeige

Zuschauer: 127.590

Gelbe Karten: -/-

Gelb/Rote Karten: -/-

Rote Karten: -/-   
Gespeichert

El Principal

  • Internationaler Fußballer des Jahres
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1.537
Re: UD Villarreal
« Antwort #18 am: 05. Februar 2008, 15:47:42 »

Villarreal - Die Weichen sind gestellt. So könnte man die Lage des UD Villarreal vor dem Heimspiel gegen PFK Levski Lom am Dienstag bezeichnen. Nach zwei Siegen in der CC-Quali gegen Bordeaux ist die Hoffnung und das Selbstbewusstsein im Lager um Trainer El Principal zurück. Die Marschroute gegen die Bulgaren ist klar definiert: Mit einem Sieg will man die Weichen auf CC-Teilnahme stellen.
 
Trainer El Principal ist von einem Sieg überzeugt. "Wir haben noch zwei Endspiele. Ich erwarte, dass die Spieler alles dafür tun", sagte das Nordlicht bereits auf der Pressekonferenz am Dienstagmorgen. Gegen Levski Lom erwartet seine Elf eine andere Aufgabe als gegen Calahorra. "Diesmal wird sich sicherlich der Gegner hinten reinstellen und wir müssen das Spiel machen. Da müssen wir aufpassen, nicht in Konter zu laufen", sagt Normen Korzyk. Xavier Escalera, der wahrscheinlich für den gesperrten  Ilya Volodenkov im rechten Mittelfeld zum Einsatz kommen wird, sieht es ähnlich. "Wir müssen Geduld haben. Am Ende zählt nur ein Sieg und nicht, wann wir das erste Tor geschossen haben."

Kapitän Goran Babic erwartet ein ganz heißes Spiel - ein richtiges Endspiel. "Jedenfalls werden wir mit dieser Einstellung und in personeller Hinsicht auf den Platz gehen. Jetzt müssen alle den Kampf annehmen", sagte der Abwehrmann. Der restliche Tag sollte dazu genutzt werden, um gezielt Einzelgespräche zu führen. In der Vergangenheit gelangen nach dieser Maßnahme wichtige Siege....



 

« Letzte Änderung: 10. Februar 2008, 05:44:15 von El Principal »
Gespeichert

El Principal

  • Internationaler Fußballer des Jahres
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1.537
Re: UD Villarreal
« Antwort #19 am: 06. Februar 2008, 07:15:23 »

Villarreal - Der UD Villarreal hat vor heimischen Publikum das erste Endspiel gegen den PFK Levski Lom für sich entscheiden können. Durch einen 4:0 (2:0) Erfolg sollte man zu 90% für den CC qualifiziert sein. Goran Babic (18.) und František Zednik (25.), Normen Korzyk (50.) und  Rudolf Pivonka (54.) sorgten am Dienstagabend in der mit 156.495 Zuschauern restlos ausverkauften KSM Arena für den deutlichen Erfolg.

Dem UD Villarreal fehlte der Rot gesperrte Ilya Volodenkov der von Xavier Escalera glänzend vertreten wurde und wohl weiterhin von Anfang an auflaufen wird.

Die Partie, in der es um den Einzug in den CC ging, begann schwungvoll. Goran Babichatte bereits in der 7. Minute das frühe Führungstor auf dem Fuß, als er Keeper Stefaan de Fauw bereits umspielt hatte, Miroslav Stankovic den Ball jedoch noch von der Linie köpfte. Elf Minuten später aber saß der Ball. Nach toller Vorarbeit von Rudolf Pivonka zog Goran Babic ab, haute den Ball unhaltbar unter die Latte und eröffnete so den Torreigen. In der 25. Minute traf František Zednik aus der Drehung in bester Gerd Müller-Manier zum hochverdienten 2-0-Pausenstand, wobei noch etliche gute Möglichkeiten ungenutzt blieben.

Nach dem Seitenwechsel ging es munter weiter. Angetrieben von der unglaublichen Stimmung in der wieder mal ausverkauften KSM Arena schraubten die Hausherren das Ergebnis noch weiter in die Höhe. Normen Korzyk und Rudolf Pivonka machte mit ihrem Doppelschlag in der 50. und 54. Spielminute das 4-0 perfekt. Die KSM Arena stand Kopf, alle 156.495 Zuschauer feierten zusammen mit den Spielern den überraschenden und nicht zu erwartenen hohen Sieg. Somit war die Tür zum CC-Cup weit aufgestoßen und die Principal-Elf brauch nun im Rückspiel nur noch hindurch zu gehen. So schön kann Fussball sein......

Unsere Elf im Stenogramm:

UD Villarreal: Svintek - Altenau (45. Stroll ), Bradley , Reising , Babic - Brajic , Pivonka , Escalera ), Korzyk ,Volodenkov - Arriaga , Zednik

Tore: 1-0 Babic (18.) 2-0 Zednik (25.), 3-0 Korzyk (50.), 4-0 Pivonka (54.)

Zuschauer: 156.495

Gelbe Karten: -/-

Gelb-Rote Karte: -/-

Rote Karte: -/-



Gespeichert

El Principal

  • Internationaler Fußballer des Jahres
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1.537
Re: UD Villarreal
« Antwort #20 am: 08. Februar 2008, 07:15:48 »

Villarreal - Der UD Villarreal hat am Donnerstag mit 2-0 (2-0) gegen Racing Extremadura gewonnen. Benni Altenau brachte den Gastgeber vor 152.934 Zuschauern in der KSM Arena per Kopf in der 20. Minute mit 1-0 in Führung. Nur 4 Minuten später erhöhte František Zednik nach einem schnell ausgeführten Freistoß auf 2-0 (24.). Die Principal - Elf ließ gerade in der zweiten Hälfte zahlreiche Chancen auf eine höhere Führung ungenutzt.

Villarreal-Coach El Principal konnte gegen Racing Extremadura wieder auf seinen Mittelfeld-Strategen Ilya Volodenkov zurückgreifen. Der Weissrusse stand allerdings nicht, wie erwartet in der Anfangsformation sondern Xavier Escalera bekam nach dem tollen CC-Einsatz eine weitere Chance sich in die Startelf zu spielen.

Bereits in den ersten Minuten des Flutlichtspiels deutete sich an, was sich über die gesamten 90 Minuten bewahrheiten sollte. Der UD Villarreal bestimmte das Geschehen und ließ zu keiner Zeit einen Zweifel daran aufkommen, wer das Feld als Sieger verlassen würde. Fast im Minutentakt erspielten sich die Principal-Schützlinge klarste Torchancen, allein die Verwertung dieser ließ zu wünschen übrig. Nach ersten gescheiterten Versuchen sorgte Babic für den ersten großen Aufreger, als er eine Flanke von Xavier Escalera im Tor versenkte, dabei allerdings gefoult haben sollte (12.). Der Treffer jedenfalls zählte nicht.

Doch das Heimteam ließ sich davon nicht beirren oder gar entmutigen, sie berannten weiter das Tor des Gastes aus Extremadura. Und nachdem Alfonso Arriaga die bis dato beste Gelegenheit vergeben hatte, indem er den Ball aus einem Meter neben statt ins Tor setzte (16.), fielen dann auch die verdienten Treffer. Erst stand Benni Altenau goldrichtig und nickte eine Flanke von Alfonso Arriaga gekonnt ins lange Eck (20.), ehe Alfonso Arriaga das 2-0 mustergültig vorbereitete. Seinen zügig und präzise ausgeführten Freistoß erlief František Zednik , der die Übersicht behielt und den Ball über Danco Hristovski hinweg zum 2-0 ins Netz lupfte (24.).

In Halbzeit zwei schaltete Villarreal merklich einen Gang zurück, ohne aber Gefahr zu laufen, die Kontrolle über das Spiel zu verlieren. Ganz im Gegenteil, weiter lief das Spiel nur in eine Richtung - die von Danco Hristovski. Einbahnstraßen-Fußball in der KSM Arena, allein: der Ausbau der Führung wurde verpasst. Immer wieder bekamen die Gäste einen Fuß zwischen Ball und Tor, was gute Aktionen von Pivonka, Ramírez und Brajic zunichte machte. Das dritte Tor wollte einfach nicht fallen. In der Schlussphase, als der Extremadura seine defensive Haltung aufgab und doch noch auf einen Torerfolg und vielleicht sogar den Ausgleich hoffte, ergaben sich die besten Gelegenheiten für die Villarreal.

Hinten räumten Goran Babic, Seamus Bradley und Co. souverän ab und nach vorne ging die Post ab. Allerdings vergaben Zednik, der alleinstehend vor Michailidis noch abgegrätscht wurde (61.), und Volodenkov, der ganz freistehend uneigennützig auf Zednik ablegen wollte (85.), das sichere 3-0. Und als kurz vor Schluss auch Xavier Escalera Kunstschuss, der sicher ein Tor verdient gehabt hätte, nicht ins Schwarze traf, war klar: Es bleibt beim 2-0. Sei´s drum, werden sich alle Fans gedacht haben. Was zählt, das sind die drei Punkte.

Unsere Elf im Stenogramm:

UD Villarreal: Svintek - Altenau , Bradley (45.) Stroll ), Reising , Babic - Brajic , Pivonka , Escalera ), Korzyk ,(45.) Volodenkov - Arriaga (45.) Ramírez , Zednik

Tore: 1-0 Altenau (20.) 2-0 Zednik (24.)

Zuschauer: 152.934

Gelbe Karten: Volodenkov

Gelb-Rote Karte: -/-

Rote Karte: -/-

Gespeichert

El Principal

  • Internationaler Fußballer des Jahres
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1.537
Re: UD Villarreal
« Antwort #21 am: 08. Februar 2008, 07:49:48 »

Villarreal - Der UD Villarreal hat am frühen Morgen den Zyprioten Theodoros Charalambous verpflichtet. Der 20-jährige Abwehrspieler wechselt vom finnischen Erstligisten TPS Vikä nach Spanien und unterschreibt einen langfristigen Vertrag. "Theodoros ist ein junger Spieler, der über außergewöhnliche Fähigkeiten verfügt und bereits Verantwortung auf dem Platz übernimmt. Neben seiner Spielübersicht und Technik zählt sein Zweikampfverhalten zu den großen Stärken. Wir können Theodoros Charalambous defensiv sehr vielseitig einsetzen", so El Principal.

Theodoros Charalambous soll bereits Heute ins Training einsteigen und eventuell gegen Levski Lom sein debüt feiern. Der Spieler freut sich auf den UD Villarreal: „Villarreal ist ein großer Verein mit super Einzelspielern. Es war schon immer mein Ziel, in einem so starken Team zu spielen. Für Charalambous verließ uns der 31 jährige Seamus Bradley im Tausch in Richtung Finnland.
Gespeichert

El Principal

  • Internationaler Fußballer des Jahres
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1.537
Re: UD Villarreal
« Antwort #22 am: 10. Februar 2008, 06:23:26 »

Levski Lom/Villarreal -  Der UD Villarreal hat sich am Samstag mit 0-0-Unentschieden vom bulgarischen Meister PFK Levski Lom getrennt und zieht somit in die CC - Vorrunde ein.  :jubeln:
In einem kampfbetonten Spiel zwischen den beiden Teams hatten beide Seiten die Möglichkeit, zum Erfolg zu kommen. Beim UD Villarreal vergaben Alfonso Arriaga und Slavisa Brajic die besten Chancen. Beim PFK Levski Lom vergab Kakhaber Babunashvili in der ersten Halbzeit aus einem Meter die beste Möglichkeit. So hatte das torlose Remis nach 90 Minuten Bestand.

Die Partie begann mit sehr offensiv eingestellten Bulgaren, die den UD Villarreal früh unter Druck setzen und gar nicht erst ins Spiel kommen lassen wollten. So bestimmten die Bulgaren die Anfangsphase, in der sie sich ein optisches Übergewicht erarbeiteten. Die Spanier konzentrierten sich derweil auf ihre Defensivarbeit und verlegten sich auf Konter, was auch für die ersten guten Torchancen des Spiels sorgte. Alfonso Arriaga war zweimal zur Stelle, doch erst kratzte Stefaan de Fauw seinen Volleyschuss aus zwölf Metern gerade noch aus dem Toreck (13.), beim zweiten Mal scheiterte Villarreals Stürmer nach Zuspiel von Slavisa Brajic in der Eins-gegen-eins-Situation am Bulgarischen Keeper (28.).

Dennoch war Levski Lom das spielbestimmende Team und kam nach einer halben Stunde ebenfalls zu seiner ersten guten Gelegenheit. Miroslav Stankovic durfte aus wenigen Metern Entfernung zum Kopfball hochsteigen, doch Marian Svintek sicherte mit einem starken Reflex das Unentschieden. In der 40. Minute jedoch war auch Marian Svintek geschlagen, doch Levki Loms Babunashvili schaffte es, den Ball nach einer Age Platvoet -Hereingabe aus kürzester Distanz am leeren Tor vorbeizuschieben. Das hätte die Levski Lom-Führung in einer unterhaltsamen ersten Hälfte sein müssen. War es aber nicht, und da Zednik in der 45. Minute zu Unrecht wegen einer angeblichen Abseitsposition vom möglichen 0-1 abgehalten wurde, ging es mit einem nach Torchancen verdienten Remis in die Halbzeitpause.

So flott die erste Halbzeit geendet hatte, so nüchtern begann die zweite. Wenig Spielfluss, keine Torraumszenen. Erst nach einer Stunde wurde es wieder ein richtiges Fußballspiel, in dem sich endlich auch wieder etwas vor den Toren abspielte. Den Anfang machte Levski Lom, das durch den eingewechselten Seppi Herberger das 1-0 vor Augen hatte (63.). Sein Schuss strich ebenso knapp am Tor vorbei, wie fünf Minuten später der von Xavier Escalera auf der anderen Seite. Beide Male wäre die Führung möglich gewesen, doch die nötige Zielgenauigkeit fehlte. So blieb es beim 0-0, das zum Ende der Partie arg auf der Kippe stand.

In der letzten Viertelstunde hagelte es nämlich gute Torchancen - und zwar auf beiden Seiten. Doch während die Bulgaren durch das wegen Foulspiel an Svintek aberkannte Tor von Babunashvili lediglich eine hochkarätige Möglichkeit zu verzeichnen hatte (82.), besaß der UD Villarreal gleich mehrere. Erst setzte Goran Babic zwei Kopfbälle nur Zentimeter neben den langen Pfosten (77., 79.), ehe zwei Minuten vor dem Abpfiff die Aktion folgte, die das Spiel hätte entscheiden müssen: Pablo Ramírez tauchte vor Stefaan de Fauw auf, der den Ball vor Avi Strolls Füße abwehrte, dessen Nachschuss mit einem unglaublichen Reflex parierte, als Krönung auch noch den zweiten Nachschuss von Rudolf Pivonka entschärfte und damit das 0:0 festhielt.

Somit sicherte sich der UD Villarreal in einer guten Partie die Teilnahme an der CC - Vorrunde, wo man nun in der Gruppenphase auf den Dänischen Vertreter Kobenhavn F.C., den Schottischen Meister Deveronvale Cityund auf den Französischen Meister Girondins Mulhouse trifft.

Unsere Elf im Stenogramm:

UD Villarreal: Svintek - Altenau , Charalambous , Reising (45.) Stroll ), , Babic - Brajic , Pivonka , Escalera ), Korzyk , - Arriaga (45.) Ramírez , Zednik

Tore: Fehlanzeige

Zuschauer: 100.000

Gelbe Karten: -/-

Gelb-Rote Karte: -/-

Rote Karte: -/-

« Letzte Änderung: 10. Februar 2008, 06:39:00 von El Principal »
Gespeichert

El Principal

  • Internationaler Fußballer des Jahres
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1.537
Re: UD Villarreal
« Antwort #23 am: 14. Februar 2008, 12:34:24 »

Amurrio/Villarreal - Am Sonntag unterlagen die Schützlinge von Trainer El Principal unglücklich bei Amurrio SD mit 3-0. Die ausgepowerten CC-Quali Jungs konnten die Partie in der AmurrioArena allerdings offen gestalten und hätten in der ersten Hälfte gleich mehrfach in Führung gehen können. Die Tore erzielte vor 85.133 Zuschauern jedoch Amurrio. In der 26. Minute traf Valentin Rouillon per Fernschuss aus 26 Metern. Nach dem Wechsel erzielten Anders Jarmolinski per Kopf (52.) und Dario De Leonardo (77.) nach einem Konter den 3-0 Endstand.
 
Der Beginn der Partie ließ bereits erahnen, was die Zuschauer erwarten würde. Vom Anpfiff weg entwickelte sich ein schwungvolles Spiel, in dem bereits früh ein Tor fiel. Allerdings nicht für das zu diesem Zeitpunkt überlegene Principal Team, sondern für den Gastgeber. Valentin Rouillon hatte aus der Entfernung Maß genommen und ließ Villarreal-Keeper Svintek keine Chance (26.). Dabei hatten seine Vorderleute zu diesem Zeitpunkt bereits zwei ganz dicke Dinger auf dem Fuß gehabt. Beide Male war Brajic der Initiator gewesen, hatte erst Alfonso Arriaga (7.) und anschließend František Zednik (9.) hervorragend in Szene gesetzt. Ein Tor sprang dabei jedoch nicht heraus, auch wenn beide allein vor Amurrio-Keeper Joachim Edin standen.

Aber auch nach der Führung blieb der UD Villarreal Spiel bestimmend. Weitere Chancen für Arriaga (2) und  František Zednik sowie Rudolf Pivonka standen bis zur 38. Minute zu Buche. Auf der Anzeigentafel leuchtete unter dem Villarreal-Logo allerdings weiter eine große Null. Die überlegene Spielweise der Principalelf hatte keine Früchte getragen. Erst kurz vor der Pause fanden auch die Amurrio-Spieler zu alten Stärken zurück und kamen zu guten Möglichkeiten. Erst rettete Goran Babic vor dem einschussbereiten Cian Boyle (41.), anschließend setzte Valentin Rouillon den Ball aus Nahdistanz an den Pfosten. Dennoch war die Halbzeit-Führung der Gastgeber schmeichelhaft.

Nach dem Seitenwechsel bestimmte wieder der Gast aus Villarreal das Spiel. El Principal setzte nun noch mehr auf Offensive und brachte mit  Pablo Ramírez einen frischen Stürmer. Auch Avi Stroll kam ins Spiel, um die Offensivaktionen  zu forcieren. Und wie! Innerhalb der ersten fünf Minuten im zweiten Durchgang erarbeitete sich Villarreal gleich drei gute Chancen, doch Avi Stroll , Pablo Ramírez und Slavisa Brajic scheiterten allesamt an Amurrio-Keeper Joachim Edin. Immer wieder avancierte der Torhüter zum Villarrealer Spielverderber und verhinderte den verdienten Ausgleich.

Den verpassten anschließend auch noch Pablo Ramírez und František Zednik. Doch jetzt wurde das Spiel wieder ausgeglichener, da bei Villarreal die Kräfte fehlten und man immer mehr in die gefürchteten Konter der Gastgeber rein lief. Und genau das bescherte El Killer und seiner Elf einen letztlich doch noch deutlichen Erfolg. In die letzten Angriffs- und Ausgleichsbemühungen von Villarreal hinein setzte die Killerelf zwei erfolgreiche Gegenstöße und entschied die Partie am Ende mit 3-0 für sich. Anders Jarmolinski per Kopf (52.) und Dario De Leonardo (77.) machten den zu hohen Amurrio-Sieg perfekt. Somit traten die Gäste aus Villarreal trotz einer guten Leistung den Heimweg ohne Punkte im Gepäck an.


Unsere Elf im Stenogramm:

UD Villarreal: Svintek - Altenau , Charalambous , Reising (45.) Stroll ), , Babic - Brajic , Pivonka , Escalera ), Korzyk , - Arriaga (45.) Ramírez , Zednik

Tore: Fehlanzeige

Zuschauer: 85.133

Gelbe Karten: -/-

Gelb-Rote Karte: -/-

Rote Karte: -/-

Gespeichert

El Principal

  • Internationaler Fußballer des Jahres
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1.537
Re: UD Villarreal
« Antwort #24 am: 14. Februar 2008, 12:41:39 »

Am Dienstag besiegte man im Nationalen Pokal den AC Numancia mit 0-10.

0:1 Normen Korzyk 14. Minute

0:2 Slavisa Brajic 34. Minute

0:3 František Zednik 44. Minute

0:4 Normen Korzyk 48. Minute

0:5 Benni Altenau 52. Minute

0:6 Ilya Volodenkov 56. Minute

0:7 Pablo Ramírez 64. Minute

0:8 Pablo Ramírez 75. Minute

0:9 František Zednik 83. Minute
 
0:10 Theodoros Charalambous 87. Minute

In der nächsten Runde trifft man nun auf den drittligisten Las Palmas Sport.




 



« Letzte Änderung: 14. Februar 2008, 21:30:59 von El Principal »
Gespeichert

El Armand

  • Gast
Re: UD Villarreal
« Antwort #25 am: 14. Februar 2008, 14:05:55 »

Am Dienstag besiegte man im Nationalen Pokal den AC Numancia mit 0-9.
 
0:10 Theodoros Charalambous 87. Minute

Don? Du hast nen neuen Schüler   :ja:
Gespeichert

El Principal

  • Internationaler Fußballer des Jahres
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1.537
Re: UD Villarreal
« Antwort #26 am: 14. Februar 2008, 21:33:44 »

Da ist mir wohl ein Fehlerchen unterlaufen  :D  Dank Dir - Rettungssani  ;)
Gespeichert

El Principal

  • Internationaler Fußballer des Jahres
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1.537
Re: UD Villarreal
« Antwort #27 am: 15. Februar 2008, 12:31:28 »

Villarreal - Der UD Villarreal hat am Donnerstagabend gegen Hércules Madrid gewonnen. Die Mannschaft von Trainer El Principal setzte sich vor 151.421 Zuschauern in der ausverkauften KSM Arena deutlich mit 3-0 durch. Die erste Hälfte konnte der Gast aus Madrid noch offen gestalten. Nach dem Wechsel drehte der UD Villarreal auf und kam durch Tore von Stefan Reising, Ilya Volodenkov und Normen Korzyk zum dritten Heimerfolg in der laufenden Saison.
 
Villarreals Spieler hatten das Heimspiel der vergangenen Saison noch sehr gut in Erinnerung, wo man sang und klanglos mit 0-3 abgefertigt wurde.... Um diese Schmach auszuwetzen, hatten sich die Principal-Jungs für das Heimspiel viel vorgenommen und begannen dementsprechend engagiert. Doch auch die Madrilenen hattes Großes vor. Mit einem Sieg sollten die Ambitionen auf einen Platz im oberen Tabellendrittel gewahrt werden. Deshalb agierten beide Teams agressiv und offensiv. Drei Punkte sollten her, so die klare Marschroute auf beiden Seiten. Den besseren Start im Kampf um die ganz, ganz wichtigen Zähler konnte indes der UD Villarreal für sich verbuchen.

Bereits nach sieben Minuten besaß Xavier Escalera die Möglichkeit zur frühen Führung, traf nach einer Kombination über Normen Korzyk und Rudolf Pivonka aber nur das Außennetz. Und auch in der Folgezeit bestimmten die Gastgeber das Geschehen, insbesondere Alfonso Arriaga konnte sich in Szene setzen. Zweimal scheiterte er aus der Distanz. Erst stand Hércules Keeper Filip Vacha seinem Torjubel im Weg (10.), anschließend zielte er aus ähnlicher Schussposition ein wenig zu genau und verzog um wenige Millimeter (19.)

Hércules Madrid konnte im ersten Durchgang auch noch zweimal auf sich aufmerksam machen, hatte aber auch nicht mehr Glück als Villarreal. Ein Lupfer in der 22. Minute überwand zwar Svintek, führte aber nicht zum ersehnten Tor. Der Ball hüpfte knapp am Kasten vorbei. Und fünf Minuten später stand Svintek,Cain Callum im Weg, der seinen Kopfball nach Blaauw-Flanke aus dem Eck kratzte. Doch dann der erste Treffer.  Rudolf Pivonka hatte auf Stefan Reising gepasst, dessen Flanke er wuchtig zum 1-0 (30.) über die Linie köpfte.
Die Madrilenen machten aber weiterhin auf sich aufmerksam, doch Martinez Somoza scheiterte mit seinem Distanzschuss an Marian Svintek (35.), bei Craig Carlisle Fernschuss brauchte der Villa-Keeper nicht einzugreifen. Der Ball traf den Pfosten (43.).

Richtig gefordert war Marian Svintek wieder in der 52. Minute, als wiederrum Craig Carlisle nach Pass von Rob Blaauw ganz allein vor ihm auftauchte. Svintek aber war zur Stelle und parierte bravourös. Mit dieser Parade rettete der 28-Jährige die Villarreal-Führung, die Stefan Reising in der ersten Halbzeit erzielt hatte. Von dem Moment an wurde die KSM Arena, die Chance von Edmundo Gutierrez ausgenommen, zu einer Einbahnstraße. Madrid war perplex, die Gastgeber wurden immer druckvoller - und treffsicherer. Nach einem Freistoß von Benni Altenau markierte Ilya Volodenkov das vorentscheidende 2-0 (67.).

Nun war die Partie im Grunde schon entschieden. Endgültig war sie es zwölf Minuten später. Normen Korzyk bekam den Ball von Goran Babic maßgenau in den Lauf gespielt, enteilte im Sprint der Madrider Deckung und stand einschussbereit allein vor Filip Vacha. Der konnte zwar parieren, war aber gegen den Nachschuss vom Mittelfeldstrategen machtlos. 3-0 - Knock-out binnen 12 Minuten. Eine ganz starke Viertelstunde des UD Villarreal machte ein bis dahin ordentliches Spiel der verunsicherten Gäste zunichte. In den verbleibenden Minuten konnten Madrids Spieler sich mit dem 3-0 vor der Brust nicht mehr aufraffen. Auch sie wussten: Hier gibt es nichts mehr zu holen.

Unsere Elf im Stenogramm:

UD Villarreal: Svintek - Altenau , Charalambous , Reising (45.) Stroll , , Babic - Brajic , Pivonka , Escalera (45.) Volodenkov , Korzyk , - Arriaga (45.) Ramírez , Zednik

Tore: 1-0 Reising (30.) 2-0 Volodenkov (67.) 3-0 Korzyk (79.)

Zuschauer: 151.421

Gelbe Karten: Volodenkov

Gelb-Rote Karte: -/-

Rote Karte: -/-


« Letzte Änderung: 15. Februar 2008, 12:36:23 von El Principal »
Gespeichert

mulhouse

  • Gast
Re: UD Villarreal
« Antwort #28 am: 28. Februar 2008, 12:42:58 »

Wird hier nur über Siege berichtet  :geschockt: :konfus:
Gespeichert

El Principal

  • Internationaler Fußballer des Jahres
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1.537
Re: UD Villarreal
« Antwort #29 am: 28. Februar 2008, 12:48:24 »

Wird hier nur über Siege berichtet  :geschockt: :konfus:

Nein - Befinde mich allerdings noch im Streik  :D
Habe derzeit echt viel um die Ohren, das ich wie Du auch schon erkannt hast eigentlich zu nichts komme.....
Gespeichert
 

Seite erstellt in 0.228 Sekunden mit 25 Abfragen.