Forum zum KSM-Soccer Onlinefussballmanager

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

VOTING: Votet 1x am Tag für unser KSM-Soccer auf 1. Webgamers, 2. G vote, 3. Gamessphere und 4. Pweet!
Weihnachtslotterie: Seit dem 1. Dezember läuft die KSM-Weihnachtsaktion -> alle Informationen und Teilnahmemöglichkeiten findet Ihr HIER!
"KSM spendet für...?": Zu Weihnachten wird KSM wieder eine Spende tätigen. Dafür könnt Ihr gern noch Voschläge einsenden -> Spendenthema!

Autor Thema: SSV SION  (Gelesen 1547 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

schotti

  • D-Jugendspieler
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 74
Re: SSV SION
« Antwort #60 am: 22. Juli 2018, 12:29:26 »



     15.Spieltag

  SSV SION -  Sc Gossau  (6:0)  10:0

Tore: Zanirato (14;43;66;84;88), Lim Long (25;37), Hinkofer (8.), Hiliachan (21.), Mi Yong (52.)

Zuschauer. 140.336

Spielbericht:

In der Sion Arena empfingen die Heimischen den Tabellennachzügler aus Gossau . Die Schotti-Elf übernahm von Anpfiff weg das Kommando und setzte die Gossauer mit konsequenten Pressing immer wieder unter Druck . So war es auch nur wenig überraschend als in der 8.Spielminute Sion Abwehrrecke Hinkofer zum 1:0 für seine Farben einnickte . Und es sollte turbulent weitergehen, in der 9.Minute sah Ahmed Mohamm Abdullah zurecht den roten Karton vom Unparteiischen nach einem hässlichen Foul von hinten, ohne Chance auf den Ball . Die Gossauer bereits mit 0:1 hinten und nun 81.Minuten mit einem Mann weniger, liess schlimmes für die Gäste befürchten . Und so kam es dann auch, wie auf einer schiefen Ebene rollte der Ball stätig in Richtung Gossau Gehäuse . In der 14.Minute erhöhte Zanirato nach einer schön einstudierten Eckballvariante auf 2:0 . In dieser Tonart ging es auch weiter Hiliachan (21.) hatte nach schönem Zuspiel von Lim Long nur wenig Mühe auf 3:0 zu erhöhen . Mit zwei Treffern (25;37) erhöhte dann der heute stark spielende Sion Kapitän Lim Long auf 5:0 nach 37.Spielminuten . Und die Sioner setzten vor dem Pausenpfiff noch einen drauf, Sion Torjäger vom Dienst Zanirato stellte recht humorlos mit seinem zweiten Treffer an diesem Abend den 6:0 Pausenstand her . In der 2HZ stand Gossau mit allen Spielern rund um ihren Strafraum und versuchte die Niederlage halbwegs in Grenzen zu halten es ging nur in eine Richtung an diesem Abend . In der 52.Minute ging der Torreigen aber weiter als Mi Yong nach einem Eckball am höchsten stieg und zum 7:0 einköpfte.  Zanirato schnürrte (66.) seinen zweiten "Tripplepack" in der 1.Liga und reagierte nach einem Gestocher am schnellsten und schob den Ball zum 8:0 über die Linie  . In der 84.Minute gab Schiri Rossel eine strittigen Elfmeter für Sion , doch Brasilo Zanirato war es egal und verwandelte sicher zum 9:0 . Und auch Zanirato war es, der mit seinem heute 5(!) Treffer den unglaublichen 10:0 Endstand herstellt.

SCHOTTI: Ich habe es noch gar nicht wirklich realisiert 10:0 - Wahnsinn !
Gespeichert

schotti

  • D-Jugendspieler
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 74
Re: SSV SION
« Antwort #61 am: 28. Juli 2018, 14:01:27 »




      16:Spieltag

   FF Düdingen Sports  - SSV SION (0:0)  0:1

Tor: Mi Yong  (57.)

Zuschauer: 97.462

Spielbericht:

Knapp 98.000 Fans wollten sich diese Partie am 16.Spieltag nicht entgehen lassen . Die Heimischen erhofften sich mit nur 7 bisher erzielten Toren und nur 2 Siegen eine kleine Sensation im Abstiegskampf . Doch der bisher starke Aufsteiger aus Sion sollte etwas dagegen haben, und wollte ebenso die Heimreise mit 3 weiteren Punkten im Gebäck antreten . In der Anfangsphase entwickelte sich ein recht ausgeglichenes Spiel in dem sich die Düdinger keineswegs versteckten und auch frech nach vorne spielten, und ihr heil in der Offensive suchten . So kam die Heimelf auch zur ersten guten Möglichkeit im Spiel (15.) Tase Gorgiev der junge Mazedonier zog aus 25m ab und verfehlte das Gehäuse nur knapp . Aber auch Sion spielte mit offenem Visier, und kam zu ihrer ersten guten Chance durch Toptorjäger Zanirato (18.) doch seinen Schuss konnte Emilio Saro im letzten Moment noch zur Ecke blocken . Danach ging es auch weiterhin munter hin und her, doch beide Teams waren letztendlich im Abschluss zu harmlos, das es mit einem logischen 0:0 in die Kabinen ging . Zum Anpfiff der 2HZ übernahm die Schotti-Elf aus Sion das Kommando, und wirkte entschlossener . In der 49.Spielminute sprang die Sion Bank bereits auf,denn Mi Yong liess die komplette Abwehr der Düdinger stehen, doch scheiterte er an einer Glanzparade des Heimgoalies. Nun lag die Führung der Gäste förmlich in der Luft, und Mi Yong der schon über die letzten Wochen eine Topform hatte, erzielte die Führung für seine Elf (57.) . Nach einer schönen Flanke von der rechten Seite von Arsene Edward nahm sich Mi Yong den Ball mit der Brust herunter, liess Leon Macken ins leere fahren und verwertete sicher mit einem Flachschuss ins lange Eck . In der 70.Minute hatte Alleinunterhalter im Düdingen Angriff Tase Gorgiev eine gute Möglichkeit nach einer schönen Einzelaktion, doch er hob den Ball über das Tor . Nach einem Weitschuss (73.) von Edward der den Schlussmann Düdingens vor Probleme stellte, jedoch im nachfassen parierte war Schluss in einer Partie mit leichten Vorteilen für Sion . Doch auch Düdingen versuchte alles leider reichte es heute für keine Punkte .

SCHOTTI: Düdingen machte ein gutes Spiel , ich bin froh das wir heute 3 Punkte mitnehmen können !
Gespeichert

schotti

  • D-Jugendspieler
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 74
Re: SSV SION
« Antwort #62 am: 28. Juli 2018, 22:42:18 »



     17.Spieltag

   SSV SION
-  FF Bümplitz 78  (1:0)  1:1

Tor: Zanirato (30.)

Zuschauer:
160.993

Spielbericht:

Am letzten Spieltag der Hinrunde trafen wie schon letzte Saison damals noch in der 2.Liga,die beiden Aufsteiger aufeinander . Die beiden Vereine verbindet auch eine innige Fanfreundschaft deshalb war es auch wenig verwunderlich das die Sion Arena bis auf den letzten Platz "Ausverkauft" war .  Und es entwickelte sich vom Anpfiff weg eine rassige Partie . In der Anfangsphase war es ein Abtasten beider Mannschaften, in der 78er Stürmer Roldos einfach mal drauf hielt aus 30m und sein abgefälschter Schuss (11.) die erste nennenswerte Möglichkeit war . In der 30.Spielminute kam die Schotti-Elf aus Sion erstmals gefährlich vor das Gehäuse der Bümplitzer . Dragon Mi Yong liess mit einem gekonnten Haken FF Abwehrrecken Augustus aussteigen und servierte Zanirato Mustergültig das Leder, und der hatte nur mehr wenig Mühe den Ball zur 1:0 Führung über die Linie zu drücken . Nun nach der Führung, war wohl die stärkste Phase der Heimischen und sie hätten die Partie in der (35.) wohl entscheiden können, doch Florescu hielt sensationell einen Distanzschuss von Sion Regisseur Hiliachan . Somit ging es mit einem bis dato leistungsgerechten 1:0 für Zanirato & Co in die Kabinen . Zum 2. Durchgang kamen die Gäste aggressiver und gefährlicher aus den Kabinen . Doch die Heimabwehr rund um Hinkofer stand sicher und liess nur wenig zu . In der 61. Spielminute setzte Gästecoach Gurzgri mit einem 3er Tausch alles auf eine Karte . Und er sollte in der Schlussphase der Partie dafür auch belohnt werden , aus einer Standartsituation (87.) kamen die Bümplitzer zum doch verdienten Ausgleich durch den Rumänischen U21 Teamspieler Dorel Leonte der eine schöne Ecke per Kopf mit einem Aufsetzer zum 1:1 Ausgleich in die Maschen nickte . Danach war Schluss in einer rassigen Erstligapartie, in der beide Teams einmal mehr diese Saison zeigten das sie eine Bereicherung für die 1.Liga sind .

SCHOTTI: Es war ein gutes Spiel beider Mannschaften wir waren vielleicht in der 1HZ das bessere Team, und Bümplitz den Tick vielleicht 2HZ besser, alles in allem eine gerechte Punkteteilung !
Gespeichert

schotti

  • D-Jugendspieler
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 74
Re: SSV SION
« Antwort #63 am: 01. August 2018, 12:56:19 »



Rückrundenstart:



18.Spieltag


SSV SION  -  Sc Zürich  (2:0)  2:1

Tore: Zanirato (27.), Lim Long (31.)
 
Zuschauer: 144.361

Spielbericht:

Beide Teams brennten auf den Rückrundenstart .Schliesslich konnten beide Mannschaft durchaus überzeugen in der Hinrunde . Zu Saisonauftakt siegten die Gäste aus Zürich mit 4:2 noch, dies sollte sich allerdings im Rückspiel ändern .  In der Anfangsphase der Partie war das Leder meist im Mittelfeld und Zweikämpfe bestimmten das Spielgeschehen . So richtig erstmals gefährlich wurde es in der 27.Spielminute als Sion Abwehrchef Ilo Bashelejshvili mit einem 30m Pass Toptorjäger Zanirato auf die Reise schickte, und dieser der aufgerückten Zürich Abwehr entwischte und im 1:1 mit SC Schlussmann Rossi siegreich blieb und trocken zum 1:0 für die Schotti-Elf einschob . Und nur 4 Minuten nach der Führung gab es bereits erneuten Jubel bei den Sionern . Lim Long nickte einen Hiliachan Eckball aus kurzer Distanz zum 2:0 (31.) in die Maschen . Von den Gästen aus Zürich war in der Offensive in HZ1 nicht viel zu sehen, zu gut stand die Abwehr der Heimischen. Einzige Ausbeute ein Schuss von Slavoudis (43.) ans Aussennetz . Somit ging es mit einer verdienten Führung für Sion in die Kabinen . Mit Wiederbeginn hätte Abwehrspieler Kurpakov (47.) das Spiel zu Gunsten der Sioner entscheiden können doch sein guter Schuss verfehlt das Gehäuse nur knapp. Zürich war danach bemüht und versuchte es immer wieder mit Distanzschüssen so auch Flavin (57.) doch auch er verfehlte das Tor nur knapp. Dann plätscherte die Partie so dahin , Sion die etwas optisch überlegene Mannschaft jedoch Tormöglichkeiten auf beiden Seiten Fehlanzeige . Bis zur 78.Spielminute, da machte der SC mit einem echten Bilderbuchkonter über 3 Stationen den der Lette Anatolijs Sulackis trocken zum 1:2 Anschlusstreffer souverän verwertete . Nun lag wieder Spannung in der Luft, Zürich wollte nochmals alles versuchen um zum Ausgleich zu kommen, und die Sioner hielten dagegen . In einer hektischen Schlussphase brachte Sion mit Glück und Können die 3 Punkte ins trockene und nehmen Revance für die Auftaktniederlage in Zürich .

SCHOTTI: Da sieht man das wir einen Fortschritt gemacht haben das freut mich besonders, in der 1.Runde noch Chancenlos, holen wir heute eine Heimsieg !
Gespeichert

schotti

  • D-Jugendspieler
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 74
Re: SSV SION
« Antwort #64 am: 02. August 2018, 23:04:15 »



  POKAL - VIERTELFINALE:

SSV SION  -  Servette Lausanne  (2:2)  4:2

Tore: Dingle (62;89), Joelsson (18.), Zanirato (49.)

Zuschauer: 145.439

Spielbericht:

Im Pokal Viertelfinale erwartete uns der Kracher zwischen dem 6.plazierten Aufsteiger aus Sion und dem Titelanwärter , Rekordcupsieger und amtierenden Cupsieger Servette Lausanne, also die Favoritenrolle vor dieser Begegnung lag klar bei den Gästen aus Lausanne . Und so begann dieses Spiel auch, die Gäste waren von Anpfiff weg die tonangebende Mannschaft und kontrollierten die Partie. Und so war es nur wenig verwunderlich für die mitgereisten Lausanne Fans, das sie bereits in der 10.Spielminute das erste mal Jubeln konnten . Der Slowakische Teamspieler Rashid Szkukalek in Diensten von Servette,  nützte eine Unachtsamkeit in der Sion Abwehr eiskalt und umkurvte Sion Schlussmann Pau und stellte auf 1:0 für seine Elf . Noch nicht einmal von dem Schock des Rückstandes erholt, klingelte es bereits das zweite mal im Gehäuse der Schotti-Elf . Ligatopscorer Johannes Tran versenkte einen Eckball unhaltbar im langen Eck zum 2:0 (15.) für den Favoriten . Die Fans in beiden Lagern dachten nur noch an die Höhe des Sieges von Servette zu diesem Zeitpunkt . Doch wie es im Fussball oft ist passieren Dinge die unvorhersehbar sind , so auch in den Minuten 17 und 19 in dieser Partie , die dieses Spiel völlig kippen sollten. Minute 17 …. Duwayne Cane seines Zeichen der vermutlich beste Spielmacher der Liga, lässt sich zu einem Revanchefoul an Sion Kapitän Lim Long hinreissen und sieht dafür glatt Rot von Schiri Müller . Minute 19 …. Lim Long (nach Ausschluss von Cane) mit viel Platz auf der rechten Seite, kann unbedrängt Flanken und Joelsson am zweiten Pfosten wird von der Servette Abwehr völlig vergessen und kann ungehindert zum 1:2 den Ball über die Linie drücken . Angetrieben von 140.000 Fans war Sion plötzlich wieder zurück im Spiel . Die Heimischen waren nun am Drücker und Mi Yong hatte den Ausgleich (35.) bereits am Fuss doch Servette Abwehrrecke Laros konnte im letzten Moment noch klären . In der 43.Minute stand die Sion Arena dann endgültig Kopf, über Umwege landete die Kugel bei Sion Knipser Zanirato und dieser verwertete in Torjägermanier zum 2:2 Pausenstand. Sion hatte eine verloren geglaubte Partie tatsächlich ausgeglichen . Und auch mit dem Anpfiff zum 2.Durchgang war der Aussenseiter aus Sion wie entfesselt und spielte frech nach vorne . In der 56.Minute zeigte der Unparteiische nach Foul an Zanirato auf den Elferpunkt . Eine unglaubliche Möglichkeit tat sich für die Schotti-Elf auf um erstmals in Führung zu gehen . Der gefoulte Sion Brasilo Zanirato selbst legte sich den Ball zurecht , doch Servette Schlussmann Hjörleif Arnbjörnsson erriet die Ecke und parierte den Strafstoss sensationell . Damit weiterhin 2:2 in einer feurigen Cuppartie. In der 60.Minute riskiert Sions Chefcoach Schotti unglaubliches, und ein raunen geht durchs Stadion . Er nimmt den stark spielenden Hiliachan vom Feld, bringt Rhufon Dingle und stellt das System auf ein 4-3-3 um . Volles Risiko nun bei den Heimischen , und das Sioner Cupmärchen an diesem Abend sollte voll aufgehen . Nur 2 Minuten nach seiner Einwechslung lässt "Superjoker" Dingle die Sion Arena beben Dingle versenkt einen Eckball vom kurzen Eck über den Torwart hinweg zur 3:2 (62.) Führung . Danach wachte auch der Favorit wieder auf, und erkannte nun den Ernst der lage . So kam Topscorer Tran (67.) zur Top Ausgleichschance . Er kam plötzlich halblinks völlig frei an den Ball überhob Sion Goali Pau doch Hinkofer rettete auf der Linie per Kopf . Nun war es ein echter mitreisender spannender Cupfight, zweier guter Mannschaften an diesem Abend . In der Schlussphase versuchte der amtierende Cupsieger aus Lausanne nochmals alles und warf alles nach vorne . Doch die Abwehr rund um Abehrchef Hinkofer stand grossartig bei den Sionern, und mit einem Bilderbuch Konter entschied abermals Dingle (89.) die Partie entgültig, die Sensation war perfekt . Danach war Schluss und der Jubel kannte keine Grenzen in Sion .

SCHOTTI: Es war Unglaublich, Ich bin Stolz diese Mannschaft trainieren zu dürfen . Es war die beste Leistung seit ich in Sion bin !
Gespeichert

schotti

  • D-Jugendspieler
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 74
Re: SSV SION
« Antwort #65 am: 05. August 2018, 10:25:21 »




      19.Spieltag


Sc Kickers Luzern  - SSV SION  (0:2)  0:3

Tore: Joelsson (22;65), Hiliachan (3.)

Zuschauer:142.886

Spielbericht:

Nach dem überzeugenden Auftritt der Luzerner zum Rückrundenstart (4:1 vs Bellizona) und auf der anderen Seite der Sensations Cup Aufsteiger von Donnerstag Abend-Sion . Es wartete uns damit eine interessante Partie . Und das Spiel startete gleich mit einem Paukenschlag, in der 3.Minute bereits konnte Sion Spielmacher Hiliachan seine Farben in Führung bringen . Er nahm sich einen hohen Ball mit der Brust herunter und schlenzte die Kugel Prädikat "Tor des Monats" unhaltbar ins Netz . In der 9.Minute hatten die mitgereisten Sion Fans bereits wieder den Torjubel auf den Lippen, doch Lim Long verfehlte (9.) mit einem Freistoss das Gehäuse nur um Millimeter. In dieser Tonart ging es auch weiter die Kugel rollte nur in eine Richtung, in die des Luzern Schlussmannes Viegas . In der 22. Minute überraschte Lim Long mit einem Distanzschuss aus 25m Viegas dieser liess den Ball nur abklatschen, und den Abpraller verwertete Sions Schwede Joelsson aus kurzer Distanz zum 2:0 . Nur wenige Minuten nach dem 2:0 kam abermals Joelson (26.) zu nächsten Riesenmöglichkeit, er hob den Ball über den herauslaufenden SCL Schlussmann doch der Serbe Obsieh rettete Akrobatisch auf der Linie und verhinderte damit einen höheren Rückstand seiner Elf . Dann schickte Schiri Zaugg beide Teams zur Pausenansprache, mit einem mehr als verdienten 2:0 für die Gäste aus Sion . Und die Schotti-Elf legte auch im zweiten Abschnitt gleich los . Der am heutigen Abend beste Mann am Platz Thorvald Joelsson prüfte SCL Schlussmann Viegas (52.), doch dieser kratzte den Ball sensationell aus der Kreuzecke. Weiterhin Dauerdruck der Sioner, von der Heimelf war Offensiv nichts zu sehen zu beschäftigt war man mit der Defensivarbeit . Nächste Aufregung im SCL Strafraum in der 58.Minute als der Unparteiische ein klares Handspiel auf der Linie nach einem Kopfball von Zanirato übersah, und sehr zum Ärger der Gäste weiterlaufen liess .  In der 65.Minute entschied Joelsson wer sonst an diesem Abend , mit dem 3:0 endgültig die Partie zu Gunsten seiner Elf, er nickte eine Massflanke von Hiliachan sicher ins Netz . Danach gab es zwar noch Chancen der Sioner um das Resultat höher zu schrauben doch es sollten keine weiteren Tore mehr fallen . Mit einem hochverdienten 3:0 beendete er Mann in Schwarz nach 90Minuten diese am Ende doch einseitige Partie .

SCHOTTI:
Wir wollten an unsere gute Cupleistung anschliessen das ist uns auch sehr gut gelungen , starke Partie meiner Jungs !
Gespeichert

schotti

  • D-Jugendspieler
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 74
Re: SSV SION
« Antwort #66 am: 09. August 2018, 22:19:26 »



      20.Spieltag

  Xamax Bern  - SSV SION (0:2)  0:2

  Tore: Irsigler (9;24)

  Zuschauer:
149.686

  Spielbericht:

Am 20.Spieltag trafen die beiden im oberen Tabellendrittel angesiedelten Tabellennachbarn Bern und Sion aufeinander . Die Fans erwarteten sich auf Grund der guten Leistungen der beiden Teams in den letzten Wochen, ein gutes ausgeglichenes Spiel . Die bereits seit 6 Pflichtspielen ungeschlagenen Gäste aus Sion, übernahmen zu Beginn der Partie das Kommando und kamen auch zu den ersten Chancen in diesem Spiel . In der 5. Minute bereits konnte Bern Routinier Ratzenberger in höchster Not per Kopf auf der Torlinie nach einem Schuss von Hiliachan klären . Doch es dauert nicht lange bis die Sionfans das erstemal Jubeln konnten . Irsigler heute an Stelle des Verletzten Mi Yong in der Startelf, erzielte mit einem Fallrückzieher (9.)Marke "Sehenswert" nach Hereingabe von Ilo Bashelejshvili das 1:0 für die Schotti-Elf. Und die Sioner waren auch weiterhin das spielbestimmende Team mit mehr Ballbesitz und den besseren Möglichkeiten . In der 24.Spielminute war abermals der Sioner Publikumsliebling Irsigler zur Stelle, und schloss eine einstudierte Eckball Variante trocken mit einem Flachschuss in die rechte Ecke zum 2:0 für seine Farben ab . Einzig nennenswerte Chance der Heimischen war ein Schuss von der Strafraumgrenze (45.), doch Sion Schlussmann Pau war am Posten . Somit ging es mit einem Leistungsgerechten 2:0 für Sion in die Kabinen . Im zweiten Abschnitt kontrollierte die Schotti Truppe aus Sion den Ball und den Gegner, stand in der Abwehr sicher und war mit der 2:0 Führung im Rücken die bessere Elf . Eventuell in Minute 80 hätte Sion "joker" Edward mit einem Schuss aus rund 5m das Ergebniss erhöhen können, doch er scheiterte an einer Glanzparade des Berner Goalis . Danach war Schluss in einer guten  Bundesliga Partie mit einem doch gerechten Ausgang .

SCHOTTI: Wir spielten wieder eine gute Partie und gewannen meiner Ansicht auch verdient !
Gespeichert

schotti

  • D-Jugendspieler
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 74
Re: SSV SION
« Antwort #67 am: 12. August 2018, 11:19:09 »



    21.Spieltag

  SSV SION  -  Sc Lugano  (0:0)  1:1

  Tor: Zaza (71.)

  Zuschauer: 146.238

  Spielbericht:

Die Schotti-Elf empfing nach 7 ungeschlagenen Pflichtspielen in ihrer Heim Arena einen der "grossen Drei" den amtierenden Meister aus Lugano . In der Hinrunde noch ohne Chance gegen die mit Stars gespickte Elf aus Lugano, wollten die Sioner dieses mal vor ihren Fans ein besseres Bild abgeben . So kamen die Heimischen auch bereits in der 4.Minute zur ersten grossen Möglichkeit doch Joelsson vergab knapp, aus aussichtsreicher Position . Das Spiel entwickelte sich sehr ausgeglichen und war von Zweikämpfen und Taktik geprägt, so war das Spielgerät zu meist im Mittelfeld unterwegs und grosse Tormöglichkeiten auf beiden Seiten eher Mangelware . Zanirato Sions Torjäger hatte eine Halbchance (30.) doch sein Schuss traf nur das Aussennetz . Kurz vor dem Halbzeitpfiff (44.) kam der Favorit aus Lugano erstmals gefährlich vor das Gehäuse der Sioner, der Englische Routine Neal Atkinson kam im 5m Strafraum an den Ball doch zögerte er etwas zu lange mit dem Abschluss und Sterling konnte in aller letzter Sekunde klären . Somit ging es nach ausgeglichenen 45 Minuten mit einem torlosen 0:0 in die Kabinen . Mit dem Wiederanpfiff übernahm der Gast aus Lugano das Kommando und fand besser wieder in die Partie . In der 50.Spielminute kam Sterling 20m vor dem Tor zu spät und foulte Lugano Angreifer Bartos . Den dafür verhängten Freistoss schoss Danny Enevoldsen gefährlich über die Mauer, SSV Tormann Pau konnte noch mit einer Glanzparade retten doch gegen den Abstauber von Bartos aus kurzer Distanz war er machtlos - 0:1 (50.). Mit der Führung im Rücken kontrollierte Lugano nun die Partie und hatte mehr Ballbesitz . In der 54.Minute hätte der Aserbaitschanische Teamspieler Maksim Bushuev eine Vorentscheidung herbei führen können, doch scheiterte er mit einem schwachen Abschluss aus guter Position am SSV Goali Pau . Die Heimelf gab dann in Form von Zanirato (58.) wieder ein Lebenszeichen von sich, mit einem guten Distanzschuss stellte er Lugano Torwart Thors vor Probleme, doch dieser konnte im Nachfassen parieren . In der 70.Minute kommt bei der Schotti-Elf Adel Zaza für den angeschlagenen Hinkofer, und es sollte ein weiterer Goldgriff des Sion Coaches in dieser Saison werden . Nur eine Minute nach seiner Einwechslung mit seinem aller ersten Ballkontakt in diesem Spiel schliesst Zaza einen tollen Konter mehr als souverän ab, in dem er den Schlussmann umkurvt und humorlos zum 1:1 Ausgleich (71.) den Ball in den Maschen versenkt . Noch eine Riesenmöglichkeit auf die neuerliche Führung für die Luganer hatte Stefan Gämperle (79.) als er alleine auf Pau zu lief ihn mit einem schönen Haken aussteigen liess, doch seinen Schuss aus doch spitzem Winkel grätschte Sterling für den bereits geschlagenen Schlussmann vor der Linie zum Eckball . Dann war Schluss und Sion konnte einen weiteren "Grossen" der Liga ärgern und einen Punkt entführen .

SCHOTTI: Wir spielten ein gutes Spiel und konnten den nächsten Grosen ärgern und mithalten das freut mich besonders !
Gespeichert

schotti

  • D-Jugendspieler
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 74
Re: SSV SION
« Antwort #68 am: 14. August 2018, 21:50:50 »



    22.Spieltag

   Xamax Yverdon  -  SSV SION  (0:1)  1:2

   Tore: Joelsson (17.), Zanirato (58.)

   Zuschauer: 138.636

  Spielbericht:

Im Yverdon Park empfing die Heimische Xamax-Elf den starken Aufsteiger aus Sion . Nach anfänglichem Abtasten, übernahm die Schotti-Elf das Kommando und erspielte sich erste Möglichkeiten . So kam Sion Kapitän Lim Long (10.) zu einer guten Chance, doch schoss er das Leder unbedrängt in die Wolken . Die Sioner taten mehr für das Spiel, und die Führung sollte nur mehr eine Frage der Zeit sein . So war es Joelsson der seine Farben in der 17.Spielminute in Führung brachte, er nützte einen Abpraller nach einem Irsigler- Freistoss aus kurzer Distanz - 0:1. Zwei weitere Topchancen die Führung auszubauen hatte Irsigler (30;38) doch beide male scheiterte er am heutigen Abend besten Yverdoner, an Schlussmann Besirevic . In der 42.Minute kann der Yverdoner Daafic bei einem Schuss von Zanirato auf der Linie retten . Damit ging es mit einem für die Heimelf schmeichelhaften 0:1 in die Kabinen . Und auch mit Anpfiff zu Durchgang zwei, war Sion die effektivere Elf und hatte mehr Spielanteile, und das Spiel im Griff . So traf Fortunato Zanirato mit seinem 18.Saisontreffer zum vorentscheidenden 2:0 für die Roten aus Sion . In der 60.Spielminute laufen die Gäste in einen Konter der Yverdoner, denn der Sion Verdeitiger Sterling mit einer Notbremse am alleine durchbrechenden Mosquera als letzter Mann unterbindet, und dafür glatt Rot vom Unparteiischen sieht . Sion nun die letzten 30 Minuten mit einem Mann weniger und Xamax witterte plötzlich wieder die Chance . Die erste Halbchance in diesem Spiel für die Heimischen vergab der Pole Waclawiak (62.) . In der 66.Spielminute war es dann allerdings soweit nach einem weiten Ball in die Spitze reagierte Mosquera am schnellsten und stellte im 1:1 mit Sion Schlussmann Pau trocken auf 1:2 . Wer nun ein Feuerwerk der Heimelf erwartete wurde enttäuscht, zu sicher stand die Sion Defensive und liess keine wirkliche Ausgleichsmöglichkeit mehr zu für die Yverdoner zu . Somit pfiff Schiri Demarmels nach 90 Minuten die Partie ab, und die Sioner konnten ihre Siegesserie auch bei Yverdon fortsetzen .

SCHOTTI: Wir kontrollierten das Spiel und waren die überlegenere Elf, doch machten wir es nach der Roten Karte noch spannend !
Gespeichert

schotti

  • D-Jugendspieler
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 74
Re: SSV SION
« Antwort #69 am: 16. August 2018, 16:49:06 »


              Aufsteiger SSV SION am Weg nach Europa ?

     Sion Chefcoach Schotti stand den Reportern Rede und Antwort bei einer Pressekonferenz ….


Reporter: Herr Schotti was sagen sie zum bisherigen Verlauf ihrer ersten 1.Liga Saison ?
SCHOTTI: Natürlich verlief alles bisher sehr positiv !
Reporter: Sie gaben vor Saisonbeginn das Ziel Klassenerhalt aus wie sehen ihre Ziele nun aus ?
SCHOTTI: Vorangig war natürlich nach dem Aufstieg, der Klassenerhalt das Ziel das wir gleich so bestehen können mit dem konnte nicht gerechnet werden !
Reporter: Sie stehen derzeit nach 22 Spieltagen auf Platz 5 also einen Eurostartplatz ?
SCHOTTI: Das wäre natürlich unglaublich für den Verein und die Mannschaft aber lassen wir die Kirche im Dorf, das ist noch ein weiter steiniger Weg !
Reporter: Auch im Cup lebt ja die Chance noch, nach dem sensationellen Aufstieg über Lausanne steht man im Halbfinale ?
SCHOTTI: Schon der Einzug ins Halbfinale und der Sieg über Lausanne war sensationell alles was jetzt noch kommt ist Draufgabe !
Reporter: Im Halbfinale wartet Ligakonkurrent Amriswill wie sehen sie ihre Chancen ?
SCHOTTI: Ich sehe das Duell auf Augenhöhe es werden Kleinigkeiten und Tagesverfassung entscheiden !
Reporter: Ist Sion am Weg nach Europa ?
SCHOTTI: Wir sind definitiv auf einen guten Weg ob er uns diese Saison schon nach Europa führt werden wir sehen !
Reporter: Also rechnen sie nicht wirklich damit ?
SCHOTTI: Natürlich traue ich es meiner Mannschaft zu aber es muss (noch) nicht unbedingt diese Saison sein wenn es auch ein unglaublicher Erfolg wäre . Der Plan wäre es in 1-2 Saisonen gewesen !
Reporter: Hat Sion einen längerfristigen Plan also ? Welchen ?
SCHOTTI: Natürlich,denke das hat jeder Verein wir wollen mit jungen Spielern uns jede Saison kontinuirlich verbessern,einige Spieler haben ihren Zenit noch nicht erreicht !
« Letzte Änderung: 16. August 2018, 16:52:02 von schotti »
Gespeichert

rmx

  • Gast
Re: SSV SION
« Antwort #70 am: 17. August 2018, 14:31:29 »

Go Go Sion  :schal:
Bisher ne klasse Saison  :schlaumeier:
Gespeichert

schotti

  • D-Jugendspieler
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 74
Re: SSV SION
« Antwort #71 am: 19. August 2018, 07:41:21 »

DANKE  :bia: :zustimm:
Gespeichert

schotti

  • D-Jugendspieler
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 74
Re: SSV SION
« Antwort #72 am: 19. August 2018, 08:12:58 »



       23.Spieltag

    SSV SION  -  Sc Amriswil  (0:1)  1:1

Tor: Irsigler (79.)

Zuschauer: 144.793

Spielbericht:

Am 23.Spieltag erwartete uns die "Generalprobe" für das Cup Halbfinale zwischen Sion und Amriswil. Die Schotti-Elf musste auf den gesperrten Sterling und auf den verletzten Mi Yong verzichten und ging etwas ersatzgeschwächt in diese Begegnung . Durch die Umstellungen wirkte die Heimelf zu Beginn ungewöhnlich nervös, und dies nutzte Amriswil prombt . Missverständniss bei einem hohen Ball in die Abwehr der Heimischen, zwischen Zaza heute Anstelle von Sterling in der Startelf und Hinkofer, und Johansen fackelt nicht lange und stellt früh in dieser Partie (4.) auf 1:0 für den Gast . Danach verwaltete der SC gut die Führung, und Sion fand nicht so richtig in die Partie und tat sich schwer mit herausspielen von Tormöglichkeiten . Einzig vielleicht nennenswerte Möglichkeit für die Sioner in der 36.Minute, doch Zanirato scheiterte am Teamtorhüter Trinidads Dennis Celestine in Diensten der Hitzfheldin-Elf. Somit ging es nach einer Chancen armen ersten Spielhälfte mit einem knappen aber bis dahin verdienten 1:0 für Amriswil in die Kabinen . Zurück in Hälfte 2 gab es gleich eine Riesenmöglichkeit für die Amriswiler (46.) doch Sion Schlussmann Pau bewahrte die Schotti-Elf mit einer Glanzparade vor dem 0:2. Dies sollte ein Weckruf für Hinkofer & Co werden denn nun wurde Sion mutig und Offensiver . So hatten die Fans den Torschrei bereits auf den Lippen als Zanirato (50.) aus 25m abzog doch einmal mehr war Celestine am Posten . Sion nun stärker und auch mit mehr Spielanteilen drückte auf den Ausgleichstreffer . In der 79.Spielminute fing die Sion Abwehr einen SC Angriff ab, spielte einen Bilderbuchkonter über drei Stationen und (Mi Yong Ersatz) Irsigler trifft zum viel umjubelnden 1:1 Ausgleich . Nun hatte die Heimelf Lust auf mehr und drückte auf die Entscheidung, Top Torjäger Zanirato hatte es auf den Beinen (85.) den Luckypunch in der Schlussphase zu setzen doch sein Abschluss aus guter Position war zu harmlos und kein Problem für den starken SC Schlussmann . Danach war Schluss in einer eher schwachen von Taktik geprägten Partie mit wenigen Tormöglichkeiten alles in allem ein gerechtes Remis .

SCHOTTI: Es war eines unserer schwächeren Spiele darum bin ich auch mit einem Punkt mal zufrieden !
Gespeichert

schotti

  • D-Jugendspieler
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 74
Re: SSV SION
« Antwort #73 am: 19. August 2018, 08:19:19 »



  DER SSV SION BEDANKT SICH BEI 1000 !!! BESUCHERN UNSERER VEREINSHOMEPAGE !!!


                                                                  D A N K E

                                                                    :respekt:
« Letzte Änderung: 19. August 2018, 08:20:03 von schotti »
Gespeichert

schotti

  • D-Jugendspieler
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 74
Re: SSV SION
« Antwort #74 am: 23. August 2018, 16:57:11 »




      24.Spieltag

   Sc Basel 07  -  SSV SION  (1:0)  2:0

Tore: ---

Zuschauer:
159.886

Spielbericht:

Der bisher ungeschlagene Tabellenführer aus Basel empfing am 24.Spieltag den in der bisherigen Saison starken Aufsteiger aus Sion . Und die Octagon-Elf wollten ihren Siegeszug durch die Saison vor ihren eigenen Fans fortsetzen . Und so begannen sie auch, und es dauerte nicht lange bis die Basel Arena das erste mal an diesem Abend jubeln durfte . Basels Topstürmer der Finne Mikael Pynnoinen schloss einen Angriff mit viel Tempo mit einem Flachschuss von der Strafraumgrenze (13.) zum 1:0 für die Heimelf ab . Und die Basler blieben die spielbestimmende Mannschaft und setzten sich in der Hälfte der Gäste fest . Einmal mehr war es Mikael Pynnoinen (24.) der, der Sion Abwehr auf und davon lief, jedoch im Duell mit Pau seinen Meister fand . In der 38.Spielminute der erste Torschuss der Sioner auf das Tor der Heimischen , doch Lim Long scheiterte aus spitzen Winkel am SCB Schlussmann . Somit waren auch schon die Höhepunkte aufgezählt aus Hälfte eins, und es ging mit einem verdienten 1:0 in die Kabinen . Mit dem Wiederanpfiff kam Sion etwas besser aus den Kabinen unf fand auch die erste Möglichkeit vor . SSV Spielmacher Hiliachan versucht es mit einem Lupfer (55.) aus grosser Distanz, doch SCB Goali Schmiedecke ist am Posten . Nun war es eine offene Partie mit sogar leichten Vorteilen für die Gäste . Die auch die nächste Chance hatten , Abwehrchef Ilo Bashelejshvili (65.) kommt im Anschluss nach einer Ecke ,glücklich am "5er" an den Ball, doch schliesst er zu überhastet ab und Jagd das Leder in die Wolken . In der 73.Minute entschied der "Mann des Abends" Pynnoinen mit einem Tunnel für Pau, nach dem er Hinkofer überlaufen hatte, mit Klasse die Partie . Danach passierte nicht mehr viel Basel verwaltete geschickt die zwei Tore Führung und bei Sion war nach dem 0:2 die Luft draussen . Nach 90 spannenden Minuten ertönte der Schlusspfiff von Schiri Jaggy .

SCHOTTI: Das Basel grosse Klasse hat wussten wir, wir haben alles versucht doch reichte es leider nicht für einen Punktegewinn . Gratulation an Basel zum Sieg !
Gespeichert

schotti

  • D-Jugendspieler
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 74
Re: SSV SION
« Antwort #75 am: 02. September 2018, 01:00:18 »



25.Spieltag

SSV SION  -  Servette Lausanne  (0:0)  1:1

Tor: Zanirato (73.)

Zuschauer: 144.834

Spielbericht:

Der SSV empfing den Titelkandidaten aus Lausanne . Die zu favorisierten Gäste wollten Revanche für das Cup Aus im Halbfinale nehmen . Doch war es die Schotti-Elf die besser in die Partie fand, und auch die ersten nennenswerten Chancen vorfanden .So war es Irsigler (6.) der am "11er" überraschend an den Ball kam , sein Abschluss ist jedoch zu harmlos und kein Problem für den Servette Schlussmann . In der 20. Spielminute sind die Heimischen der Führung dann schon sehr nahe, doch Zanirato scheitert mit einem guten Schuss an der Stange .  In dieser Tonart ging es auch weiter SSV Kapitän Lim Long scheitert mit einem Kopfball (31.) an einer Glanzparade von Hjörleif Arnbjörnsson . In der 35.Minute dann der erste gefährliche Angriff der Lausanner.  Bassim Gerevich entwischt der weit aufgerückten Sion Abwehr scheitert jedoch im "1:1"-Duell an Pau . Trotz einiger Möglichkeiten ging es damit mit einem 0:0 in die Halbzeitpause . Mit dem Wiederanpfiff waren beide Teams erstmals bedacht sicher in der Defensive zu stehen und nichts zu riskieren . Der erste Höhepunkt in HZ2 war in der 60.Minute als Mi Yong regelwiedrig von Asko Larsen von den Beinen geholt wird und Schiri Schori sofort auf den Punkt zeigte . SSV Torjäger Zanirato legte sich das Leder zurecht scheiterte jedoch am Servette Schlussmann, somit weiterhin - 0:0 . Die Heimelf liess sich dadurch jedoch nicht iritieren und spielte weiter frech nach vorne . Und dies sollte belohnt werden, denn Zanirato brachte seine Farben nach einer schönen Einzelleistung (73.) mit 1:0 in Führung . Danach drängte Sion auf die Entscheidung und kam zu der einen oder anderen Möglichkeit die Partie vorzeitig zu entscheiden doch konnten sie keine ihrer Möglichkeiten nutzen . Somit blieb es weiterhin spannend, und der Favorit setzte ein Ausrufezeichen seiner Qualität . Rashid Szkukalek  kam nach einem Abwehrfehler an der Strafraumgrenze an den Ball (81.) und erzielte mit einem scharfen Flachschuss gegen den Spielverlauf den Ausgleich für seine Farben . Danach versuchten die Heimischen nochmals alles, und hatten in der 88.Minute den Matchball . Nach Foul an Zanirato pfiff der Unparteiische zum zweiten mal an diesem Abend Elfmeter für die Schotti Truppe . Und abermals schnappte sich der Brasilianer die Kugel und er sollte auch ein zweites mal scheitern . Er jagte das Leder an die Latte und vergab damit kurz vor Spielende die Möglichkeit auf 3 Punkte für seine Elf . Danach war Schluss und der SSV musste sich mit einem Punkt begnügen womit Servette mit einem glücklichen Punkt im Gebäck die Heimreise antratt .

SCHOTTI: Vor dem Spiel wäre ich mit einem Punkt zufrieden gewesen, doch nach dem Spiel kann ich das nicht mehr, wenn man mehrere Chancen vergibt und obendrein noch 2 Elfmeter !
Gespeichert

schotti

  • D-Jugendspieler
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 74
Re: SSV SION
« Antwort #76 am: 11. September 2018, 18:23:53 »




    26.Spieltag

  Dynamo Basel  -  SSV SION  (1:0)  3:0

Tore: ---

Zuschauer: 134.386

Spielbericht:

Die im Mittelfeld der Tabelle befindliche Dynamo aus Basel empfing den SSV aus Sion . Die Gäste traten hinsichtlich des bevorstehenden Cup Halbfinales mit einer echten B-Elf an . Bis auf Hinkofer,Hiliachan und Sterling spielte kein Spieler von der eigentlichen Stammelf . Und dies sollte sich rächen, den Dynamo war von Beginn weg die dominierende Mannschaft . So war es wenig überraschend als Dynamo Stürmerstar Harold Mac Nealy einen Abwehrfehler der neuformierten SSV-Abwehr (11.) zur 1:0 Führung für die Heimelf nutzte. Und der Ball rollte weiter Richtung Sion Tor,der Ukrainer Semjon Vojnaralski hatte mit einem guten Schuss aus 25m etwas Pech (21.) er verfehlte das Gehäuse nur knapp . Von der Schotti-Elf war in der Offensive nichts zu sehen zu sehr war man beschäftigt weitere Gegentreffer zu verhindern . Was auch bis zum Halbzeitpfiff gut gelang denn es ging mit einem verdienten 1:0 für Mac Nealy & Co in die Kabinen . Zu Beginn der 2 HZ war das Spiel eher ausgeglichen, Sion konnte die Heimelf etwas mehr fordern als noch in HZ 1 . So hatte Rhufon Dingle (74.) nach einer schönen Einzelaktion den Ausgleich am Fuss doch ein Abwehrspieler blockte seinen schönen Schuss noch im letzten Moment . Danach versuchte die Schotti-Elf etwas Offensiver zu werden doch dies nutzte die Heimelf immer wieder zu gefährlichen Kontern. Das Spiel stand nun auf des Messersschneide . Doch in der 79.Minute entschied Javoiss mit einem schönen Kopfballtreffer nach einer Einwurf flanke über 30m von  Laureano Jara die Partie vorzeitig zu Gunsten seiner Farben . Bei den Gästen war nach diesem Treffer die Luft endgültig draussen, und man musste anerkennen das heute hier nichts mehr zu holen ist . Im Gegenteil es kam noch schlimmer für die Schotti-Elf, den Dynamo Topscorer Mac Nealy schnürte in der 85.Minute einen Doppelpack, und sorgte somit für einen verdienten klaren Heimsieg für sein Team .

SCHOTTI: Wir haben heute aufgrund des bevorstehenden Cupspiels kräftig rotiert , leider war unsere B-Elf chancenlos wenn man ehrlich ist !
Gespeichert

schotti

  • D-Jugendspieler
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 74
Re: SSV SION
« Antwort #77 am: 11. September 2018, 19:00:22 »




             CUP  -  HALBFINALE:


    SSV SION  -  SC Amriswil  (3:0)  3:0

Tore: Zanirato (22;29;32;Elfmeter)

Zuschauer: 145.882

Spielbericht:

Im Halbfinale trafen die beiden Sensations Halbfinalisten im direkten Duell aufeinander. Am 23.Spieltag trennten sich beide Teams noch mit einem 1:1,also ein klarer Favorit war vor dieser Begegnung nicht auszumachen . In der Anfangsphase sah man beiden Teams an, erstmals auf Defensive bedacht zu sein um nicht in Rückstand zu geraten, somit befand sich das Spielgerät meist im Mittelfeld und gefährliche Torszenen auf beiden Seiten waren vorerst nicht vorhanden . In der 22.Spielminute stellte eine Bilderbuchaktion der Schotti-Elf jedoch die Partie auf den Kopf . Furtunato Zanirato seines Zeichen Topstar der Sioner eilte der SC-Abwehr auf und davon, tanzte noch elegant Schlussmann Celestine aus und schob den Ball zum 1:0 ins verweiste Gehäuse . Nun machte die Heimelf mit der Führung im Rücken mächtig Druck, und war nun das klar bessere Team . Nach einem starken Angriff konnte Hiliachan nur mit einem Foul gestoppt werden, und den dafür verhängten Freistoss aus gefährlicher zentraler Position von Lim Long konnte SC Schlussmann Celestine nur mit Mühe nach vorne abwehren,Torjäger Zanirato (29.) reagierte am schnellsten und staubte zur 2:0 Führung aus kurzer Distanz ab . Die Gäste wurden mehr und mehr in die Defensive gedrückt und konnten sich meist nur mehr mit Foulspielen helfen . In der 32.Spielminute war es eines dieser Fouls was der SC Abwehr zum Verhängnis wurde, Hiliachan wurde im Strafraum unsanft von den Beinen geholt, und Schiri Freier zeigte ohne zu zögern auf den Punkt. Wieder ist es Zanirato der in den Mittelpunkt treten sollte, er verwertet trocken zum 3:0 und schnürt einen Dreierpack am heutigen Abend, und ist bereits nach 32 Minuten "Mann des Abends" . In der 43.Minute hätte die Heimelf noch einen drauf setzen können vor dem Halbzeitpfiff, doch Zanirato (wer sonst !) scheiterte mit einem Schuss nach einem schlechten Klärungsversuch nur knapp . Somit ging es mit einem 3:0 in die Kabinen . Sion setzte mit Wiederanpfiff wieder die Akzente und kam besser aus der Kabine . Zanirato scheiterte mit einem Kopfball (49.) an einer Glanzparade von Celestine . Danach nah Sion etwas das Tempo aus dem Spiel und verwaltete gekonnt en sicheren 3:0 Vorsprung . Amriswil konnte an diesem Abend nicht wirklich gefährlich werden einzig nennenswerte Torchance in dieser Partie war ein versuchter Lupfer (78.) welcher Pau aber vor keine gröberen Probleme stellte. Somit pfiff der an diesen Abend sehr gute Schiedsrichter Freier nach 90 Minuten die Partie, mit einem verdienten Sieger ab . Danach kannte der Jubel in Sion über den Einzug ins Cupfinale keine Grenzen mehr !

SCHOTTI : Ich bin sehr stolz auf meine Jungs das war eine Topleistung heute und der Einzug ins Cupfinale ein unglaublicher Erfolg für den ganzen Verein !
Gespeichert

schotti

  • D-Jugendspieler
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 74
Re: SSV SION
« Antwort #78 am: 24. September 2018, 08:42:54 »

                                                     SSV SION

Der SSV SION beendet die abgelaufene Saison auf dem 5.Tabellenrang, und qualifiziert sich damit sensationell in ihrer ersten 1.Liga Saison, nach dem Meistertitel und dem damit verbundenen Aufstieg für den Europapokal obendrein schaffte man es bis in das Cupfinale eine mehr als sensationelle Saison des Aufsteigers ist vorbei und der Erfolgscoach der Sioner SCHOTTI stellte sich den zahlreich anwesenden Reportern !!!!!


Reporter: Erstmals Glückwunsch zu einer sensationellen Saison Hr.Schotti !
SCHOTTI: Danke aber das Lob gilt meiner Mannschaft !
Reporter: Es war eine starke Saison ihrer Elf hätten sie das so erwartet ?
SCHOTTI: Nein das konnte man auch so nicht erwarten denke ich !
Reporter: Sie gaben zu Meisterschaftsbeginn den Klassenerhalt als Ziel aus nun sind sie in Europa ?
SCHOTTI: Ja wir spielten eine sensationelle Saison ich muss diesen riesigen Erfolg für den ganzen Verein selbst erst realisieren !

Reporter: Als Draufgabe einer tollen Saison standen sie auch im Cupfinale das man leider 0:2 verlor ?
SCHOTTI: Ja auch im Cup konnten wir teilweise sensationelle Leistungen abrufen so in etwa gegen Lausanne !
Reporter: Was erwarten sie sich nun in der Euroleague ?
SCHOTTI: Wir werden auch da versuchen alles zu geben und vielleicht für Furore sorgen !
Reporter: Wie sieht das Ziel von Sion nach dieser Saison für die kommende aus ?
SCHOTTI: Wir wollen wieder unsere Leistungen abrufen und dann schauen wir was nach 34 Spieltagen rauskommt !
Reporter: Das klingt aber wieder sehr bescheiden ?
SCHOTTI: Die 2.Saison ist immer die schwierigste wir werden keinen mehr überraschen können !
Reporter: Werden sie aufgrund der dreifach Belastung MS,Cup,EC am TM aktiv werden ?
SCHOTTI: Denke das wir mit unserem derzeitigen Kader gut aufgestellt sind jedoch werden wir die Augen am TM natürlich offen halten !
Reporter: Also sind keine Neuzugänge geplant ?
SCHOTTI: Wenn wir keinen dealen Spieler für uns zu angemessenen Preis finden definitiv nicht !
Reporter: Danke Schotti und viel Glück für die kommenden Aufgaben !
SCHOTTI: Danke !
Gespeichert

schotti

  • D-Jugendspieler
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 74
Re: SSV SION
« Antwort #79 am: 01. Oktober 2018, 20:38:10 »




       1.Runde

        SOUVERÄNER SAISONSTART

SV Schaffhausen  -  SSV SION  (0:1)  0:4

Tore: Lim Long (8;52), Mi Yong (75.), Edward (87.)

SCHOTTI: Wir spielten eine gute Partie zu Saisonstart, und holten die wichtigen 3 Punkte !
Gespeichert

guertler1

  • Forenmoderator
  • Lebende Legende
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 11.096
  • Nationaltrainer Schweiz
Re: SSV SION
« Antwort #80 am: 14. Oktober 2018, 12:46:55 »

Liest sich Klasse  :zustimm: Schade einfach, dass das Schweizer Forum allgemein noch etwas lahmt  :nein:

Wünsche Dir dann für die EC-Auslösung Losglück  :zustimm:
Gespeichert

Hopp Schwiiz  Erfolge: Meister 1x (SC Basel 07 (28)) - Pokalsieger 3x (SC Basel 07 (27 + 30), CSKA Novosibirsk (10)), Aufstieg 3x (SC Basel 07 (23) Tramontane Leucate (32, 42)), Supercup 1x (SC Basel 07 (29))
 

Seite erstellt in 0.18 Sekunden mit 24 Abfragen.