Forum zum KSM-Soccer Onlinefussballmanager

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

VOTING: Votet 1x am Tag für unser KSM-Soccer auf 1. Webgamers, 2. G vote, 3. Gamessphere, 4. Pweet

Autor Thema: philosophieren  (Gelesen 37246 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

AntiDudner

  • Gast
Re: philosophieren
« Antwort #60 am: 26. Juli 2007, 00:04:45 »

@Sir Miles: Ich weiß zwar nicht als was ich das sehen soll? - Witzig oder war das Ernst gemeint?



Naja ich erfülle mal den Wunsch von Bombany...


....Ich finde die Menschen gehören nicht zur Erde, oder passen sich nicht an. Stellt euch vor....was der Planet gebraucht hat in 6-10 Millionen Jahre zu produzieren haben WIR Menschen in 200 Jahren geschafft es zu verbrauchen. Die Klimawandel ist eine der Handlungseffekten der Natur.....Jahr zu Jahr erscheinen immer mehr bedrohliche Viren und überfallen Menschen, es erscheinen Krankheiten oder die Natur kommt mit Stürmen und Katastrophen......daher denk ich das unser Zeit in 100-200 Jahre ablaufen wird...wenn nicht sogar früher.

MfG


@All : Ihr nimmt die Sätze zu objektiv versucht das Metapha daraus zu verstehen.....

es ist ja erwiesen, dass der IQ von Generation zu Generation zunimmt. Meinst du nicht wir sind vielleicht nur auf einem intellektuellen Weg, wo es noch zu Fehlern kommt ? Wir gehen ja auch nur aus der Evolution hervor und wir sind vom Intellekt am weitesten entwickelt, trotzdem passieren uns viele Fehler die ein Pferd nicht machen würde. Müssen wir nicht vielleicht diesen Weg bestreiten und aus dem Geschehenen lernen ? Vielleicht müssen wir alles erst sehen damit wir wisssen wie es ist.

 :ja:

ein pferd oder ein fisch oder ein vogel sind nicht dazu in der lage...

woher weißt du das denn ? Vielleicht sind sie ja so klug das sie ein zufriedenes Leben ohen Neid und Habgier führen können, was bei der Menschheit nicht möglich ist. Vielleicht ist aber auch Primitivität wahre Klugheite. Vielleicht ist die gefährlichste aller Klugheiten das Halbwissen was wir haben. Entweder hohl ein Loch oder alles wissen.

da ist was dran... aber ehrlich gesagt tiere sind zu doof um solche fehler zu machen...
das wir noch weit von der vollkommenheit sind ist klar... schon allein die tatsache, dass wir nur 10% unseres hirn benutzen können, sagt einiges...
Gespeichert

Bombali

  • Gast
Re: philosophieren
« Antwort #61 am: 26. Juli 2007, 00:06:35 »

Das Problem der Menschen ist, wir werden klüger und klüger und machen immer Fehler und Fehler die nicht aufhören werden. Bei der Entwicklung der Menschen ist 100% was schief gegangen. Wir sind zu "klug".....

aber wenn wir klüge rund klüger werden müssen doch die Fehler immer mehr abnehmen, sonst würden wir ja dümmer und dümmer werden

Ja wir werden klüger und klüger aber können die immernoch klar denken, weil die Gefühle sie kontrollieren? - Sozusagen beherrschen?

Ich nicht!!!

Nach meiner Vorstellung gibt es viele Arten von Intelligenz. Viele menschen sind Fachlich Klug ! Aber wo bleibt die Beherrschung seiner Gefühle oder Vorstellungen? - Deshalb wird immer wieder Fehler geben

da ist ein ganz wichtiges Wort enthalten. "die" es gehört zu den drei am häufigsten benutzten Wörtern. Nein aber ich meine ein anderes "Gefühle". Ohne diese würde wohl vieles anders laufen, aber.... wir würden wenn die Welt schön wäre, ja gar nich mitbekommen dass sie schön ist wenn wir keine Gefühle hätten. Deswegen liegt meiner Meinung nach ein wesentlicher Punkt vom Sinn des Lebens im Fühlen
Gespeichert

AntiDudner

  • Gast
Re: philosophieren
« Antwort #62 am: 26. Juli 2007, 00:07:55 »

Das Problem der Menschen ist, wir werden klüger und klüger und machen immer Fehler und Fehler die nicht aufhören werden. Bei der Entwicklung der Menschen ist 100% was schief gegangen. Wir sind zu "klug".....

aber wenn wir klüge rund klüger werden müssen doch die Fehler immer mehr abnehmen, sonst würden wir ja dümmer und dümmer werden

Ja wir werden klüger und klüger aber können die immernoch klar denken, weil die Gefühle sie kontrollieren? - Sozusagen beherrschen?

Ich nicht!!!

Nach meiner Vorstellung gibt es viele Arten von Intelligenz. Viele menschen sind Fachlich Klug ! Aber wo bleibt die Beherrschung seiner Gefühle oder Vorstellungen? - Deshalb wird immer wieder Fehler geben

da ist ein ganz wichtiges Wort enthalten. "die" es gehört zu den drei am häufigsten benutzten Wörtern. Nein aber ich meine ein anderes "Gefühle". Ohne diese würde wohl vieles anders laufen, aber.... wir würden wenn die Welt schön wäre, ja gar nich mitbekommen dass sie schön ist wenn wir keine Gefühle hätten. Deswegen liegt meiner Meinung nach ein wesentlicher Punkt vom Sinn des Lebens im Fühlen

aber ohne gefühle wäre der mensch noch egoistischer, als er es jetzt schon ist... das ist ganz und gar nicht gut
Gespeichert

Sir Miles

  • Gast
Re: philosophieren
« Antwort #63 am: 26. Juli 2007, 00:08:17 »

Schwach Motala schwach Motala! Setzen 6!
Dann machs mal gut, ich geh dann auch mal :gutenacht:
Gespeichert

Esran

  • Gast
Re: philosophieren
« Antwort #64 am: 26. Juli 2007, 00:09:11 »

Das Problem der Menschen ist, wir werden klüger und klüger und machen immer Fehler und Fehler die nicht aufhören werden. Bei der Entwicklung der Menschen ist 100% was schief gegangen. Wir sind zu "klug".....

aber wenn wir klüge rund klüger werden müssen doch die Fehler immer mehr abnehmen, sonst würden wir ja dümmer und dümmer werden

Ja wir werden klüger und klüger aber können die immernoch klar denken, weil die Gefühle sie kontrollieren? - Sozusagen beherrschen?

Ich nicht!!!

Nach meiner Vorstellung gibt es viele Arten von Intelligenz. Viele menschen sind Fachlich Klug ! Aber wo bleibt die Beherrschung seiner Gefühle oder Vorstellungen? - Deshalb wird immer wieder Fehler geben

da ist ein ganz wichtiges Wort enthalten. "die" es gehört zu den drei am häufigsten benutzten Wörtern. Nein aber ich meine ein anderes "Gefühle". Ohne diese würde wohl vieles anders laufen, aber.... wir würden wenn die Welt schön wäre, ja gar nich mitbekommen dass sie schön ist wenn wir keine Gefühle hätten. Deswegen liegt meiner Meinung nach ein wesentlicher Punkt vom Sinn des Lebens im Fühlen

Ohne die Gefühle, würde es auch am besten laufen, dies wäre mein Persönliche Meinung ;)



Zu ernst für mich heute abend. An dieser Stelle raus.
Und ein Sorry für meine FrotzelPosts !
War der Meinung, das das Ganze nicht so ernst gemeint war !

Sry pagel ich dachte mann sollte hier ernste Diskussionen führen dann höre ich damit auf  :peace:




Schwach Motala schwach Motala! Setzen 6!
Dann machs mal gut, ich geh dann auch mal :gutenacht:

Gute Nacht
Gespeichert

Bombali

  • Gast
Re: philosophieren
« Antwort #65 am: 26. Juli 2007, 00:10:31 »

@Sir Miles: Ich weiß zwar nicht als was ich das sehen soll? - Witzig oder war das Ernst gemeint?



Naja ich erfülle mal den Wunsch von Bombany...


....Ich finde die Menschen gehören nicht zur Erde, oder passen sich nicht an. Stellt euch vor....was der Planet gebraucht hat in 6-10 Millionen Jahre zu produzieren haben WIR Menschen in 200 Jahren geschafft es zu verbrauchen. Die Klimawandel ist eine der Handlungseffekten der Natur.....Jahr zu Jahr erscheinen immer mehr bedrohliche Viren und überfallen Menschen, es erscheinen Krankheiten oder die Natur kommt mit Stürmen und Katastrophen......daher denk ich das unser Zeit in 100-200 Jahre ablaufen wird...wenn nicht sogar früher.

MfG


@All : Ihr nimmt die Sätze zu objektiv versucht das Metapha daraus zu verstehen.....

es ist ja erwiesen, dass der IQ von Generation zu Generation zunimmt. Meinst du nicht wir sind vielleicht nur auf einem intellektuellen Weg, wo es noch zu Fehlern kommt ? Wir gehen ja auch nur aus der Evolution hervor und wir sind vom Intellekt am weitesten entwickelt, trotzdem passieren uns viele Fehler die ein Pferd nicht machen würde. Müssen wir nicht vielleicht diesen Weg bestreiten und aus dem Geschehenen lernen ? Vielleicht müssen wir alles erst sehen damit wir wisssen wie es ist.

 :ja:

ein pferd oder ein fisch oder ein vogel sind nicht dazu in der lage...

woher weißt du das denn ? Vielleicht sind sie ja so klug das sie ein zufriedenes Leben ohen Neid und Habgier führen können, was bei der Menschheit nicht möglich ist. Vielleicht ist aber auch Primitivität wahre Klugheite. Vielleicht ist die gefährlichste aller Klugheiten das Halbwissen was wir haben. Entweder hohl ein Loch oder alles wissen.

da ist was dran... aber ehrlich gesagt tiere sind zu doof um solche fehler zu machen...
das wir noch weit von der vollkommenheit sind ist klar... schon allein die tatsache, dass wir nur 10% unseres hirn benutzen können, sagt einiges...

das glaube ich aber so nicht. Die Natur richtet ja nichts ein was nicht gebraucht wird. Viele Informationen sind abgelegt in Bereichen die vielleicht als ungenutzt gelten. Jedenfalls hat jede Region des Gehirns eine Funktion. Manchmal funktionieren sie auch nicht richig und was kommt dabei raus ? Menschen die unglaubliche Fähigkeiten haben. Sie sehen ein Bild und erinnern jedes Detail. Sie können dir erzählen was sie an jedem Tag ihres Lebens getan haben wenn du ihnen das Datum sagst. Latent haben wir alle diese Funktionen aber es wird seinen Sinn haben dass das Gehirn filtert
Gespeichert

Bombali

  • Gast
Re: philosophieren
« Antwort #66 am: 26. Juli 2007, 00:12:05 »

Das Problem der Menschen ist, wir werden klüger und klüger und machen immer Fehler und Fehler die nicht aufhören werden. Bei der Entwicklung der Menschen ist 100% was schief gegangen. Wir sind zu "klug".....

aber wenn wir klüge rund klüger werden müssen doch die Fehler immer mehr abnehmen, sonst würden wir ja dümmer und dümmer werden

Ja wir werden klüger und klüger aber können die immernoch klar denken, weil die Gefühle sie kontrollieren? - Sozusagen beherrschen?

Ich nicht!!!

Nach meiner Vorstellung gibt es viele Arten von Intelligenz. Viele menschen sind Fachlich Klug ! Aber wo bleibt die Beherrschung seiner Gefühle oder Vorstellungen? - Deshalb wird immer wieder Fehler geben

da ist ein ganz wichtiges Wort enthalten. "die" es gehört zu den drei am häufigsten benutzten Wörtern. Nein aber ich meine ein anderes "Gefühle". Ohne diese würde wohl vieles anders laufen, aber.... wir würden wenn die Welt schön wäre, ja gar nich mitbekommen dass sie schön ist wenn wir keine Gefühle hätten. Deswegen liegt meiner Meinung nach ein wesentlicher Punkt vom Sinn des Lebens im Fühlen

aber ohne gefühle wäre der mensch noch egoistischer, als er es jetzt schon ist... das ist ganz und gar nicht gut

nein im Gegenteil. Was bringt es dir etwas zu besitzen was dich nicht freudig stimmt ? Für das du keine Gefühle hast ? Es ist absolut neutral und nicht begehrenswert. Es gäbe ohen Gefühle nichts begehrenswertes
Gespeichert

AntiDudner

  • Gast
Re: philosophieren
« Antwort #67 am: 26. Juli 2007, 00:13:21 »

@Sir Miles: Ich weiß zwar nicht als was ich das sehen soll? - Witzig oder war das Ernst gemeint?



Naja ich erfülle mal den Wunsch von Bombany...


....Ich finde die Menschen gehören nicht zur Erde, oder passen sich nicht an. Stellt euch vor....was der Planet gebraucht hat in 6-10 Millionen Jahre zu produzieren haben WIR Menschen in 200 Jahren geschafft es zu verbrauchen. Die Klimawandel ist eine der Handlungseffekten der Natur.....Jahr zu Jahr erscheinen immer mehr bedrohliche Viren und überfallen Menschen, es erscheinen Krankheiten oder die Natur kommt mit Stürmen und Katastrophen......daher denk ich das unser Zeit in 100-200 Jahre ablaufen wird...wenn nicht sogar früher.

MfG


@All : Ihr nimmt die Sätze zu objektiv versucht das Metapha daraus zu verstehen.....

es ist ja erwiesen, dass der IQ von Generation zu Generation zunimmt. Meinst du nicht wir sind vielleicht nur auf einem intellektuellen Weg, wo es noch zu Fehlern kommt ? Wir gehen ja auch nur aus der Evolution hervor und wir sind vom Intellekt am weitesten entwickelt, trotzdem passieren uns viele Fehler die ein Pferd nicht machen würde. Müssen wir nicht vielleicht diesen Weg bestreiten und aus dem Geschehenen lernen ? Vielleicht müssen wir alles erst sehen damit wir wisssen wie es ist.

 :ja:

ein pferd oder ein fisch oder ein vogel sind nicht dazu in der lage...

woher weißt du das denn ? Vielleicht sind sie ja so klug das sie ein zufriedenes Leben ohen Neid und Habgier führen können, was bei der Menschheit nicht möglich ist. Vielleicht ist aber auch Primitivität wahre Klugheite. Vielleicht ist die gefährlichste aller Klugheiten das Halbwissen was wir haben. Entweder hohl ein Loch oder alles wissen.

da ist was dran... aber ehrlich gesagt tiere sind zu doof um solche fehler zu machen...
das wir noch weit von der vollkommenheit sind ist klar... schon allein die tatsache, dass wir nur 10% unseres hirn benutzen können, sagt einiges...

das glaube ich aber so nicht. Die Natur richtet ja nichts ein was nicht gebraucht wird. Viele Informationen sind abgelegt in Bereichen die vielleicht als ungenutzt gelten. Jedenfalls hat jede Region des Gehirns eine Funktion. Manchmal funktionieren sie auch nicht richig und was kommt dabei raus ? Menschen die unglaubliche Fähigkeiten haben. Sie sehen ein Bild und erinnern jedes Detail. Sie können dir erzählen was sie an jedem Tag ihres Lebens getan haben wenn du ihnen das Datum sagst. Latent haben wir alle diese Funktionen aber es wird seinen Sinn haben dass das Gehirn filtert

da sieht man was für fähigkeiten der mensch haben kann... bloß solche menschen sind eigentlich schwer behindert...
und es wäre doch logisch wenn sich im laufe der evolution der mensch dahin enw. würde, dass er dann all diese verblüffenden dinge kann
Gespeichert

AntiDudner

  • Gast
Re: philosophieren
« Antwort #68 am: 26. Juli 2007, 00:14:14 »

Das Problem der Menschen ist, wir werden klüger und klüger und machen immer Fehler und Fehler die nicht aufhören werden. Bei der Entwicklung der Menschen ist 100% was schief gegangen. Wir sind zu "klug".....

aber wenn wir klüge rund klüger werden müssen doch die Fehler immer mehr abnehmen, sonst würden wir ja dümmer und dümmer werden

Ja wir werden klüger und klüger aber können die immernoch klar denken, weil die Gefühle sie kontrollieren? - Sozusagen beherrschen?

Ich nicht!!!

Nach meiner Vorstellung gibt es viele Arten von Intelligenz. Viele menschen sind Fachlich Klug ! Aber wo bleibt die Beherrschung seiner Gefühle oder Vorstellungen? - Deshalb wird immer wieder Fehler geben

da ist ein ganz wichtiges Wort enthalten. "die" es gehört zu den drei am häufigsten benutzten Wörtern. Nein aber ich meine ein anderes "Gefühle". Ohne diese würde wohl vieles anders laufen, aber.... wir würden wenn die Welt schön wäre, ja gar nich mitbekommen dass sie schön ist wenn wir keine Gefühle hätten. Deswegen liegt meiner Meinung nach ein wesentlicher Punkt vom Sinn des Lebens im Fühlen

aber ohne gefühle wäre der mensch noch egoistischer, als er es jetzt schon ist... das ist ganz und gar nicht gut

nein im Gegenteil. Was bringt es dir etwas zu besitzen was dich nicht freudig stimmt ? Für das du keine Gefühle hast ? Es ist absolut neutral und nicht begehrenswert. Es gäbe ohen Gefühle nichts begehrenswertes

aber dann hätte der mensch doch auch kein spaß am leben... also sieht keinen sinn am leben...
Gespeichert

Bombali

  • Gast
Re: philosophieren
« Antwort #69 am: 26. Juli 2007, 00:17:01 »

ja genau. Also ich müsste jetzt mal weiter ausholen um einen logischen Standpunkt für Intelligenz im Universum außer uns darzustellen, aber das ein anderes Mal....ist jedenfalls interesant
Gespeichert

AntiDudner

  • Gast
Re: philosophieren
« Antwort #70 am: 26. Juli 2007, 00:19:03 »

ja genau. Also ich müsste jetzt mal weiter ausholen um einen logischen Standpunkt für Intelligenz im Universum außer uns darzustellen, aber das ein anderes Mal....ist jedenfalls interesant

schade... aber nicht vergessen  :ja:
Gespeichert

AntiDudner

  • Gast
Re: philosophieren
« Antwort #71 am: 04. August 2007, 21:59:19 »

haaaaaaaaaaaallllllllllllooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooo  :juggle:
Gespeichert

Bombali

  • Gast
Re: philosophieren
« Antwort #72 am: 04. August 2007, 22:12:38 »

was ? wenn du philosophieren willst fang an  :D
Gespeichert

AntiDudner

  • Gast
Re: philosophieren
« Antwort #73 am: 04. August 2007, 22:13:24 »

ja genau. Also ich müsste jetzt mal weiter ausholen um einen logischen Standpunkt für Intelligenz im Universum außer uns darzustellen, aber das ein anderes Mal....ist jedenfalls interesant



 :verbluefft:
Gespeichert

Bombali

  • Gast
Re: philosophieren
« Antwort #74 am: 04. August 2007, 22:14:11 »

ja steht doch da ein anderes Mal  :lach:
Gespeichert

AntiDudner

  • Gast
Re: philosophieren
« Antwort #75 am: 04. August 2007, 22:15:56 »

 :gaehn:
Gespeichert

Bombali

  • Gast
Re: philosophieren
« Antwort #76 am: 04. August 2007, 22:17:02 »

schreib doch was wenn dir nach philosophieren zumute ist
Gespeichert

AntiDudner

  • Gast
Re: philosophieren
« Antwort #77 am: 04. August 2007, 22:17:32 »

aber nicht alleine, alleine machts kein spaß
Gespeichert

Bombali

  • Gast
Re: philosophieren
« Antwort #78 am: 04. August 2007, 22:18:59 »

je nachdem was du schreibst werden sicher antworten kommen  :D
Gespeichert

AntiDudner

  • Gast
Re: philosophieren
« Antwort #79 am: 04. August 2007, 22:21:31 »

jetzt muss ich mir ja ein thema einfallen lassen...

mh

wie siehts aus mit

gibt es woanders außer hier leben?

gibt es gott?
Gespeichert

Bombali

  • Gast
Re: philosophieren
« Antwort #80 am: 04. August 2007, 22:23:58 »

darüber kann man viel schreiben ja  :D
Gespeichert

AntiDudner

  • Gast
Re: philosophieren
« Antwort #81 am: 04. August 2007, 22:27:29 »

die themen sind doof... ich kann bei denen nur fragen und contra geben...

und du steigst ja gar nicht mit ein  :wall:
Gespeichert

Bombali

  • Gast
Re: philosophieren
« Antwort #82 am: 04. August 2007, 22:28:51 »

nagut ich steige mal ein. Gibt es Leben außer hier ? Ja ! Gibt es Gott ? Jein !  :D
Gespeichert

AntiDudner

  • Gast
Re: philosophieren
« Antwort #83 am: 04. August 2007, 22:30:06 »

 ;D


wie würdest du dir gott vorstellen und wo lebt er/sie/ es... ???
Gespeichert

Bombali

  • Gast
Re: philosophieren
« Antwort #84 am: 04. August 2007, 22:35:19 »

also ich weiß nicht ob das Wort Gott überhaupt definiert ist und eine Beschreibung liefert, aber auch ich sehe Gott als Wort für ein übergeordnetes Etwas. Man kann Gott in vielen Sachen sehen. Man kann Gott in der Vielfalt der Natur sehen, man kann Gott als vater Christi sehen, man kann Gott als das Gute nehmen an das man glaubt. Zweifellos gibt es ja gut und böse, jedenfalls nach unser Moral und das Gute bezieht man doch auf Gott. Gott kann eine Hilfe sein an der man sich festhalten kann, für Gott sterben viele Menschen. Gott ist was man draus macht. Für jeden hat er eine andere Bedeutung.
Gespeichert

AntiDudner

  • Gast
Re: philosophieren
« Antwort #85 am: 04. August 2007, 22:41:41 »

Gott ist was man draus macht. Für jeden hat er eine andere Bedeutung.

stark



also könnte es sein das "gott" genau so da ist wie z.b. die seele... eine einbildung, eine sache die dem menschen stärkt, halt gibt und unterstützung...
gott gibt es nicht zumindest nicht in form eines festen gegenstandes/körpers....
viele denken/meinen aber das gott eine person ist die über uns wacht... nun die frage wie stellen sie sich es vor? wo soll es sein... wo lebt es, wie lebt es?
Gespeichert

Bombali

  • Gast
Re: philosophieren
« Antwort #86 am: 04. August 2007, 22:51:01 »

ja ich bin ja auch ein verfechter der Seelenlostheorie  :D Wer ist denn darauf mal gekommen dass wir einen Geist besitzen ? hat jemand mal einen gesehn oder festgestellt ? Und wo ist er wenn wir sterben ? Wenn er nur da ist wenn wir leben bekommt man ihn nicht mit, wenn er noch da ist wenn man stirbt müssen ziemlich viele Geister irgendwo rumschwirren. Für mich ist das alles Chemie was da abläuft, aber da sind wir wieder bei Gott, diese ganze funktionierende Chemie die abläuft ist aus meiner Sicht kein Zufall. Das ist jetzt rein subjetiv, aber für mich ist Gott das alles. Theoretisch gesehn weißt du ja nichtmal ob es die anderen Menschen wirklich alle gibt. Vielleicht spielt dieser Film nur für dich. Du kannst sie zwar sehen spüren und alles, aber wer sagt dass das alles was du siehst wirklich real ist. Das ist jetzt ziemlich weit ausgeholt, aber theoretisch ist es doch möglich. Oder auch, dass du nur einen Tag lebst und zwar heute. Du bist heute morgen aufgewacht, aber woher weißt du dass du vorher schon gelebt hast und dein Gehirn nicht mit all den Infos der Vergangenheit ausgestattet ist und du so den Tag beginnst als hättest du das alles erlebst. Und vielleicht wachst du auch morgen gar nicht mehr auf sondern heute morgen hatte dein gehirn die Info ich bin immer aufgewacht, also auch morgen wieder
Gespeichert

AntiDudner

  • Gast
Re: philosophieren
« Antwort #87 am: 04. August 2007, 23:06:15 »

Theoretisch gesehn weißt du ja nichtmal ob es die anderen Menschen wirklich alle gibt. Vielleicht spielt dieser Film nur für dich. Du kannst sie zwar sehen spüren und alles, aber wer sagt dass das alles was du siehst wirklich real ist. Das ist jetzt ziemlich weit ausgeholt, aber theoretisch ist es doch möglich.

 :geschockt:

man genau diese gedanken hab ich auch immer...

bei mir gehts immer kopf ab... was denken wohl andere... und dann kommt: naja vielleicht ist die ganze welt auf dich zugeschnitten, alle anderen existieren gar nicht... du bist eine art versuch... so eine art: du bist der spieler und die anderen die statisten, mal mit mehr einfluss, mal weniger...mal gar kein....

aber zurück zu gott... die chemie kann schon einige fragen beantworten... aber da stellt sich die frage: warum wird aus dem stoff und dem anderen, dieser stoff... zufall?
denke ich nicht, da muss was dahinter stecken, alles geschieht meines erachtens aus einem grund, einem bestimmten...vielleicht sogar vorher bestimmten...wer weiß

meinst du das es keine zeit gibt? alles was passiert, passiert jetzt, gleichzeitig...
Gespeichert

Bombali

  • Gast
Re: philosophieren
« Antwort #88 am: 04. August 2007, 23:10:36 »

doch Zeit gibt es 23:40 Uhr fängt geprengte Ketten an  :lach: Ja vielleicht bist du ja in der Truman Show  :D Vielleicht bin ich gar nicht real, sondern nur ein Teil vom System was schauen will was du jetzt machst  :lach:
Gespeichert

AntiDudner

  • Gast
Re: philosophieren
« Antwort #89 am: 04. August 2007, 23:14:23 »

vielleicht war es mal wieder vorbestimmt das du heute mit mir im phliosophieren thread über dieses thema schreibst...

was fängt an? was ist das ?




dieses system nennt sich microsoft und bewacht uns 24 h lang am tag  :<
Gespeichert
 

Seite erstellt in 0.192 Sekunden mit 21 Abfragen.