Forum zum KSM-Soccer Onlinefussballmanager

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

VOTING: Votet 1x am Tag für unser KSM-Soccer auf 1. Webgamers, 2. G vote, 3. Gamessphere, 4. Pweet
FSS-Cup: Die beliebte KSM "KLUB" EM geht kommende Saison in ihre dritte Auflage. Die Anmeldung zur Teilnahme in Saison 48 ist bereits geöffnet -> zur Anmeldung!

Autor Thema: philosophieren  (Gelesen 37237 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Bombali

  • Gast
philosophieren
« am: 09. Juli 2007, 17:07:39 »

heute Thema : Fußball

was meint ihr warum ausgerechnet dieser Sport weltweit so populär ist und nich wie andere Sportarten nur in wenigen Ländern ?

Also wenn ich mal so überlege ist das gar nicht mal einfach auf der Hand liegend, ich muss mir da mal Gedanken drüber machen.
Gespeichert

Snooker

  • Lebende Legende
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 51.395
Re: philosophieren
« Antwort #1 am: 09. Juli 2007, 17:22:56 »

dann mach mal :lach:

Warum Fussball so anziehend ist?  :gruebel:

Vielleicht liegt der Grund dafür in der Einfachheit des Spiels.
Man brauch nur einen Ball und einwenig Platz und schon kann man überall zocken.
Da braucht man keine Spezialausrüstung etc..

Zudem kann man in jener Teamsportart auch als Einzelner ein ganz Grosser werden.
Sprich das entscheidene Tor machen oder den Elfer halten.

Und da jeder in Detuschland denkt, er wäre Nationaltrainer, ist Fussball immer Thema inner Männerrunde.
Aber auch die Frauen finden Fussball immer mehr interessanter, was die Stecher natürlich geil finden. ;D

mfg
Gespeichert

Bombali

  • Gast
Re: philosophieren
« Antwort #2 am: 09. Juli 2007, 17:28:25 »

Fussballerinnen sind sexy  :zustimm: Ich hab auch gedacht wegen der Einfachheit, aber da gibt es doch auch genug andere Sportarten wo man keine Ausrüstung braucht. 100 Meter Sprint zum Beispiel  :lach: oder Handball oder Baseball, kann man ja auch auf der Starße spielen. Es liegt viel Faszination dadrin, dass es überall auf der Welt so populär ist, aber das muss es ja auch erstmal geworden sein. Und wie ist es mit Basketball, ist doch eigentlich viel spektakulärer und es passiert mehr, ist es vielleicht auch gerade das, dass mal nur ein Tor entscheidet. Viele Rätsel, warum gearde der Fußball weltweit so populär ist
Gespeichert

tentakel

  • Gast
Re: philosophieren
« Antwort #3 am: 09. Juli 2007, 17:35:46 »

Zum Fussball braucht man zur Not aber noch nicht mal ein Tor, man kann auch einfach sich im kreis aufstellen und hin und her kicken, was bei handball mal total unspannend ist, genauso basketball, ohne korb geht das garnicht is das total öde. Sieht man auch zum Beispiel in Afrika oder Südamerika, für Fußball braucht man nur was ballähnliches und dann baut man sich noch zwei tore aus Stöckern oder was auch immer und los gehts...
Gespeichert

Juffo

  • Gast
Re: philosophieren
« Antwort #4 am: 09. Juli 2007, 23:20:48 »

Trotzdem muss es ja einen Grund geben, warum man sogar so ein primitives Herumgekicke spannend findet. Gibt es da spezielle Hormone oder Gene, die dann eine Art Orgasmus aussenden?

Ich kann es nicht erklären, aber ich berufe die Begeisterung z.T. daher, dass es sie schon so ewig gibt, im Mittelalter, im alten China, wohl auch in der Steinzeit, überall wurde gekickt, auch wenn es nicht immer Volkssport Nummer 1 war.
Warum die Begeisterung aber schon immer da war, ist mir schleierhaft.
Gespeichert

AntiDudner

  • Gast
Re: philosophieren
« Antwort #5 am: 10. Juli 2007, 13:37:21 »

Fussball ist weltweit bekannt... american football, eishockey, basketball und baseball sind nordamerikan. sportarten und haben noch keine lange geschichte....
fussball ist außerdem einfach... nix ist für ein kind spannender als einem ball hinterher zu laufen und ein tor zuschießen... was will ein 4 jähriger mit einem tennisschläger in der hand... ein 4 jähriger kann auch noch kein auto fahren..., naja außer hamilton und schumacher

fussball gibt es schon so lange... in afrika spielt man mit einem kaputten ball, aber man freut sich das man wenigstens einen ball hat... die tore werden mit müll gekennzeichnet...

außerdem ist formel 1 sehr teuer...
tennis uninteressant, auch teurer und komplizierter, wenn man klein ist, kann man doch kein schläger halten und einen ball treffen...
die anderen sportarten sind in den usa populär... da ist ja fussball nicht so angesagt...

edit: wie schon oben mal gesagt wurde... fussball kann man überall spielen... auch wenn es zw. den wäschestangen ist oder nur auf einer wiese oder auf einem weg... das kann man mit keiner anderen sportart... okay murmeln geht auch auf dem weg...  ;D
« Letzte Änderung: 10. Juli 2007, 13:38:58 von Dude »
Gespeichert

Sir Miles

  • Gast
Re: philosophieren
« Antwort #6 am: 10. Juli 2007, 15:31:56 »

ich seh schon ein Konfuzius am Werke! :P

Also bis auf American (!) Football sind das alles Sportarten, die auch in anderen Ländern gespielt werden. Eishockey z.B. häufig auch in Skandinavien ;)
Und es soll Knirpse geben, die stehen mit 4 aufm Tennisplatz und können sogar einen Schläger halten! Es soll sogar einige geben und man nennt sie dann glaub ich Bambinis. Und ob die dann nicht auch einem Ball hinterherrennen und das Spannend finden?
Aber eins ganz sicher: Hamilton und Schumacher sind mit 4 noch keine Autos gefahren, höchstens mit Bobbycars im Kreis! Vielleicht haben sie dann auch erst gekickt? Soll ja vorkommen, dass Kinder mehrere Sportarten ausprobieren...

Es liegt meiner Meinung nach, einzig an der übermäßigen und frühen Förderung und der in die Hand spielende Präsenz in den Medien. Keine Sportart ist im Fernsehen und Zeitschriften so präsent als Fußball, kein Sportler so sehr gehyped als der Fußballer, keine Sportart so oft live im Fernsehen und kein "Star" so oft auf Werbeplakaten. So dass man sich fragt, was ist eher da, die Emotionen für den Sport oder Töpperwien über den Sport?  Da machen die Kleinen natürlich große Augen und wollen auch mal Ballack oder Kahn werden, Superstars und Weltmeister von morgen und das wissen die Verbände natürlich und fördern schon im Kindergarten. (Um sie dann mit 13 in eine Fußballschule zu schicken, pausenlos dem Junge und dessen naive Eltern von seinem Talent zu erzählen, dabei in der Regel deren Jugend zu opfern und beim Versagen liegen zu lassen, was im Profisport ja durchaus häufiger vorkommt. Setzt er sich aber durch, wird er für Millionen unter Vertrag genommen, von denen er Dank des loyalen Beraters nichts sieht.)
Würde der Basketball in Deutschland genauso gehyped, ich bin mir sicher die Kids wöllten alle den Ball zwischen den Ring werfen. Und das kann man in Amerika sehen, wo Michael Jordan und Lebron James ein Gott für die Kleinen war bzw. ist.
Gespeichert

Bombali

  • Gast
Re: philosophieren
« Antwort #7 am: 10. Juli 2007, 16:26:43 »

ja aber warum wird gerade der Sport weltweit gehyped. Jetzt isses klar warum viele so Fußball begeistert sind, aber wie ist das ganze enstanden ? Warum kein actionreicheres Spiel ? Man könnte ja auch 2 Bälle nehmen und kicken oder statt Toren Löcher nehmen wo der Ball rein muss. Hört sich jetzt komisch an aber wenn wir es nur so kennen würden. Für mich ist auch ein Baseball eine Sportart die man überall spielen kann, dazu brauche ich nur einen Stock und auch einen kleinen Ball. Oder Sprint, dazu benötige ich gar nix. Es ist schon komisch, dass diese Sportart so fasziniert
Gespeichert

AntiDudner

  • Gast
Re: philosophieren
« Antwort #8 am: 10. Juli 2007, 16:40:34 »

dann wären wir wieder beim thema warum heißt käse eigentlich käse?  :grinsevil:
Gespeichert

Bombali

  • Gast
Re: philosophieren
« Antwort #9 am: 10. Juli 2007, 16:42:00 »

das ist ein anderes Thema  :D wir philosophieren über Fussball  :D
Gespeichert

Bedaläînen

  • Fußballgott
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 7.466
  • Meister aller Klassen!!
    • Physiotherapie Peter Kutsche
Re: philosophieren
« Antwort #10 am: 10. Juli 2007, 16:46:41 »

dann wären wir wieder beim thema warum heißt käse eigentlich käse?  :grinsevil:

weil das wort Käse aus dem altgermanischen kommt. kaahs = vergorene Milch
Damit wäre dieses Thema erledigt!  :D

AntiDudner

  • Gast
Re: philosophieren
« Antwort #11 am: 10. Juli 2007, 18:44:13 »

dann wären wir wieder beim thema warum heißt käse eigentlich käse?  :grinsevil:

weil das wort Käse aus dem altgermanischen kommt. kaahs = vergorene Milch
Damit wäre dieses Thema erledigt!  :D

und warum nannte man vergorene milch kaahs und warum vergoren vergoren und milch milch?


zum fussball: dass die medien einen anteil an dem fussball boom haben ist klar... aber vor der entstehung des Fernsehers, Radios und PC's gab es auch schon fussball.... und es war damals schon sportart nummer 1...

also fussball mit 2 bällen wäre doof... der mensch kann sich nur auf ein was konzentrieren... wie soll ich da 2 bälle verfolgen... wäre zu kompliziert... erst recht für die kleinen bambinis...



Gespeichert

uli_hoeneß

  • Gast
Re: philosophieren
« Antwort #12 am: 10. Juli 2007, 18:56:53 »

aber die meisten Formel-1 Fahre fingen doch mit Kettkar oder/und dann Kart an :D
« Letzte Änderung: 10. Juli 2007, 18:59:46 von uli_hoeneß »
Gespeichert

real_taurus2005

  • Fußballgott
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 5.554
    • KELME - SONST NIX
Re: philosophieren
« Antwort #13 am: 10. Juli 2007, 19:40:06 »

...wie soll ich da 2 bälle verfolgen... wäre zu kompliziert... erst recht für die kleinen bambinis...

Schon mal `ne Freundin gehabt?  :rofl: :winken:
Gespeichert

Sir Miles

  • Gast
Re: philosophieren
« Antwort #14 am: 10. Juli 2007, 19:52:02 »

zum fussball: dass die medien einen anteil an dem fussball boom haben ist klar... aber vor der entstehung des Fernsehers, Radios und PC's gab es auch schon fussball.... und es war damals schon sportart nummer 1...
Damals war es mitnichten Sportart Nummer 1. Cricket in England, Turnen in Deutschland, Rugby in Frankreich...
In Deutschland wurde der Fußball erst Anfang des 20.Jahrhundert populär und da gab es den Buchdruck schon und den DFB frisch. ;)

Gespeichert

AntiDudner

  • Gast
Re: philosophieren
« Antwort #15 am: 10. Juli 2007, 20:00:17 »

...wie soll ich da 2 bälle verfolgen... wäre zu kompliziert... erst recht für die kleinen bambinis...

Schon mal `ne Freundin gehabt?  :rofl: :winken:

jo und ich weiß, dass die 2 bälle immer an der gleichen stelle sind und das nebeneinander...  sozusagen ein kleines spielfeld, wo nur 2 bälle hinpassen... weiß ja nicht wie das bei deiner freundin ist  :stumm:  ;D


zum fussball: dass die medien einen anteil an dem fussball boom haben ist klar... aber vor der entstehung des Fernsehers, Radios und PC's gab es auch schon fussball.... und es war damals schon sportart nummer 1...
Damals war es mitnichten Sportart Nummer 1. Cricket in England, Turnen in Deutschland, Rugby in Frankreich...
In Deutschland wurde der Fußball erst Anfang des 20.Jahrhundert populär und da gab es den Buchdruck schon und den DFB frisch. ;)


turnen? naja das sich da fussball durchgesetzt hat, ist kein wunder  :fussball:
Gespeichert

Bombali

  • Gast
Re: philosophieren
« Antwort #16 am: 12. Juli 2007, 12:02:35 »

Heute Thema : Warum gibt es die Evolution ?

Warum ist die Welt voller Fleischfresser ? Wenn man die Erde von Punkt null aus sieht, wo es sozusagen noch ein Rohling war, wieso hat die Natur nicht alles Vegetrier auf die Erde gesetzt mit begrenzter Anzahl an Fortpflanzung, Und warum sind wir  ja da stehen geblieben wo man dem friedlichen Umgamg miteinander ausweicht ? Was passiert wenn unser Gehirn noch besser denken kann ? Wird es noch gefährlichere Größemwahnsinnigen geben und kommt bei allen irgendwann die Einsicht nur zusammen sind wir stark, dann wären uns die Elefanten ja heute schon weit voraus.
Gespeichert

Bombali

  • Gast
Re: philosophieren
« Antwort #17 am: 12. Juli 2007, 12:06:19 »

zu dem Thema gibt es ja auch einen schönen Witz
treffen sich zwei Planeten
der eine ganz traurig
fragt der andere was hast du denn
ich hab homo sapiens
darauf die andere keine angst das vergeht wieder
Gespeichert

AntiDudner

  • Gast
Re: philosophieren
« Antwort #18 am: 12. Juli 2007, 14:56:08 »

zu dem Thema gibt es ja auch einen schönen Witz
treffen sich zwei Planeten
der eine ganz traurig
fragt der andere was hast du denn
ich hab homo sapiens
darauf die andere keine angst das vergeht wieder


genau richtig...

wir werden uns selbst zerstören... die menschheit wird es nur noch bis 2200 -2300 geben...
der mensch ist schon ein schlaues wesen, ohne frage... schaut euch mal die fortschritte an, die wir in sachen künstliche intelligenz machen... jeden tag wird was neues entwickelt... wir bauen uns sozusagen eine 2. welt auf... die welt der maschinen... wie flott die entw. ist, sieht man ja jetzt... wann gabs den 1. computer? vor 20 oder 30 jahren? es war eine schrottkiste mit der man nix machen konnte... oder denkt mal nach wie es war vor 10 jahren... ich hatte eine kiste mit 20 mb ram... und schaut euch die dinger jetzt an... es werden roboter entw. die im haushalt helfen... es gibt roboter die fussball spielen... und das  in nur paar jahren entwicklung... vergleicht dies mal mit der eevolution des menschens... den homo sapiens gibt es schon seit 40000 v. Chr.
tatsache ist wir spielen gott und das wird uns zerstören... wir haben uns falsch entw., wir sind egoistisch und gierig nach macht... auch wenn wir nur 10% unseres hirn benutzen, wir dominieren die welt.. kein anders lebewesen kann uns zerstören... was nicht heißen soll, dass die anderen lebewesen dumm sind... sie haben eben immer nur eine speziell ausgebildete sache... elefanten haben einen speziellen hörsinn, dadurch sind sie in der lage dinge zu hören, die wir nie hören würden...
ich will nicht wissen, was passieren würde, wenn wir 100% unseres hirn nutzen würden... würden wir dinge können, die wir uns jetzt gar nicht vorstellen können? würde es pos. oder neg. ausgehen?
vielleicht wäre es dann so, dass wir alles was wir lesen, im langzeitgedächtnis behalten würden... keine ahnung...
aber wir sehen ja was wir mit 10% unseres hirn anstellen können... zerstören die umwelt... kämpfen gegen unsere eigene rasse... wir erfinden waffen, die die ganze welt zerstören könnten... was würden wir dann erfinden bei 100%iger gehirnleistung...
Gespeichert

AntiDudner

  • Gast
Re: philosophieren
« Antwort #19 am: 15. Juli 2007, 23:55:12 »

da hier niemand mehr was dazu schreibt, gehe ich davon aus, das ich recht habe und ihr meiner meinung seit  :grinsevil:
Gespeichert

Bombali

  • Gast
Re: philosophieren
« Antwort #20 am: 16. Juli 2007, 00:03:30 »

also die Tendenz ist schwer abzusehen, wie du sagst, was in den letzten Jahren an Fortschritt erzielt wurde ist eigentlich Wahnsinn, aber das ist ja erst der Anfang von allem. Die Frage ist aus meiner Sicht was will der Mensch ? Ich denke wenn es einen Sinn gibt dann kann der mensch das auch schaffen zu erreichen. Aber momentan leben wir und sterben irgendwann, deswegen heißt es für uns Egoismus und nach uns die Sintflut. Man muss sich fragen ob wir denn wirklich schlauer sind als eine Herde Elefanten, zumindest wer ist glücklicher ? 10 Leute die sich jeden tag 8 Stunden auf der Arbeit sehen oder eine Herde Elefanten die durch die Savanne streifen und sich gegenseitig schützen. Wer ist fleißiger wenn es um die Existenz der eigenen Rasse geht ? Die Ameise oder der Mensch ? Ich denke unser Gehirn muss sich noch entwickeln, die Computerentwicklung kommt zu früh, das kann gefährlich werden. Wir sind noch nicht so weit dass Technologien keine Gefahren für uns selber bringen. Auf dise Idee würde meiner Meinung nach keine Tierart kommen sich gegenseitig platt zu machen. Naja so ist das Leben, man weiß nicht wirklich ob wir nun intelligent sind oder einfach nur oder nichmal saudoof  :D
Gespeichert

AntiDudner

  • Gast
Re: philosophieren
« Antwort #21 am: 25. Juli 2007, 23:03:46 »

Da ich gerne quatsche und philosophiere… muss der Thread am leben gehalten werden…

Das nächste Thema lautet: Der Tod und dann?

Eine Frage die niemand beantworten kann, aber viele meinen es zu wissen…
Damit bringen wir doch gleich mal die Religionen ins Spiel… Nirgends wird mehr über den Tod gesprochen als in Religion… Viele glauben an das Leben danach… ist das nun falsch? Tja das weiß keiner… es kommt mir aber so vor, als hätten die Menschen durch den glauben keine angst vor dem Tod… Nichts ist schlimmer, als nicht zu wissen was kommt!
Ich habe hier ein interessantes Buch, leider noch nicht gelesen, aber schon viel darüber gehört und zwar handelt es sich um „ Gespräche mit Seth“…
Eine sehr interessante Darstellung über das Leben danach… um es mal so zu sagen, es gibt in dem Buch ein Leben danach… Geist und Körper sind 2 verschiedene Sachen… Jeder Geist wird einem Körper zugeteilt und muss ihn steuern/kontrollieren…
Mich würde es aber viel mehr interessieren, was ihr denkt/ glaubt/ vermutet… Ich finde, über so ein Thema kann man viel und lang quatschen…
Gespeichert

Bombali

  • Gast
Re: philosophieren
« Antwort #22 am: 25. Juli 2007, 23:05:55 »

danach ist Ende weil das Gehirn rein chemisch funktioniert. Nen Geist hab eich noch nie gesehn und wenn kann er nich mehr denken oder sehen oder fühlen oder schmecken, denn diese Funtion übernimmt das Gehirn.  :D
Gespeichert

AntiDudner

  • Gast
Re: philosophieren
« Antwort #23 am: 25. Juli 2007, 23:14:36 »

Und nun wieder zurück zum Tod !!!

 :rofl:

bombi hat mir den spaß daran genommen... er und seine chemie...

trotzdem ist nix bewiesen...



EDIT: pageldinho nimm dich mal beim fussballspielen auf... ich will das mal sehen
« Letzte Änderung: 25. Juli 2007, 23:15:07 von Dude »
Gespeichert

Sir Miles

  • Gast
Re: philosophieren
« Antwort #24 am: 25. Juli 2007, 23:16:26 »

Hat er doch schon längst:
http://youtube.com/watch?v=cbSn4xpknPQ
Gespeichert

Bombali

  • Gast
Re: philosophieren
« Antwort #25 am: 25. Juli 2007, 23:16:42 »

was bewiesen ? bewiesen ist was bisher bewiesen ist  :D was aber nich heißen muss dass unbewiesene Sachen auch richtig sein können. Vielleicht ist unser Universum auch nur der Pups von Homer Simpson und der Nebel die Milchstraße  :lach:
Gespeichert

AntiDudner

  • Gast
Re: philosophieren
« Antwort #26 am: 25. Juli 2007, 23:19:10 »

Hat er doch schon längst:
http://youtube.com/watch?v=cbSn4xpknPQ

 :rofl: :rofl: :rofl: :rofl: pageldinho bist du der kleine?  :grinsevil:

was bewiesen ? bewiesen ist was bisher bewiesen ist  :D was aber nich heißen muss dass unbewiesene Sachen auch richtig sein können. Vielleicht ist unser Universum auch nur der Pups von Homer Simpson und der Nebel die Milchstraße  :lach:

jaaaaa ein echter homer simpson  :jubeln: :jubeln: :jubeln: bald ist der film draußen  :zustimm:
Gespeichert

Sir Miles

  • Gast
Re: philosophieren
« Antwort #27 am: 25. Juli 2007, 23:19:49 »

 :D

Und zum Thema,wie habe ich das gehaßt: Als ich jung war und zu einer Hochzeit eingeladen wurde, pieksten mich Tanten und großmütterliche Bekannte in die Seite und dann hieß es immer: "Du bist die nächste".

Sie haben damit erst aufgehört, als ich anfing, auf Beerdigungen das gleiche mit ihnen zu machen.
Gespeichert

AntiDudner

  • Gast
Re: philosophieren
« Antwort #28 am: 25. Juli 2007, 23:21:33 »

:D

Und zum Thema,wie habe ich das gehaßt: Als ich jung war und zu einer Hochzeit eingeladen wurde, pieksten mich Tanten und großmütterliche Bekannte in die Seite und dann hieß es immer: "Du bist die nächste".

Sie haben damit erst aufgehört, als ich anfing, auf Beerdigungen das gleiche mit ihnen zu machen.

 :lach:


sir miles du bist weiblich?  ;D
Gespeichert

Bombali

  • Gast
Re: philosophieren
« Antwort #29 am: 25. Juli 2007, 23:21:53 »

 :rofl: :rofl: :rofl:
Gespeichert
 

Seite erstellt in 0.154 Sekunden mit 23 Abfragen.