Autor Thema: La Gazzetta dello Sport  (Gelesen 36143 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Don Bestbob

  • Nationalspieler
  • **
  • Beiträge: 876
Re: La Gazzetta dello Sport, Saison 14
« Antwort #180 am: 27. April 2008, 01:08:25 »
Die Rückrunde lief für Juventus eher unspektakulär ab. Es gab einen Punktverlust gegen Vicenza, der jedoch nicht weh tut. Sind die abgleuafenen Spiele nach Ihren persönlichen Vorstellungen abgelaufen und konnten Sie die gewünschten Erkenntnisse aus den Spielen gewinnen?

Die Erkenntnis aus den bisherigen Spielen ist bloss, dass wir zwar gewinnen, jedoch gegen eher schwächere Teams. Dabei stellten wir fest, dass sobald der Einsatz tiefer ist, die Resultate auch nicht mehr stimmten, was uns eher Sorge bereitet, denn wie sollen wir die nächste Saison in der Serie A überleben, wenn dann die Gegner um einiges besser sein werden. Bis Ende Saison müssen wir deshalb noch etwas an der Taktik herumtüfteln.

Der Aufstieg ist seit langem besiegelt, wenn auch theoretisch noch nicht fix. Der Mannschaftsaufbau läuft dagegen eher zögerlich vor sich hin. In der Verteidigung gilt es, in den nächsten Jahren mindestens noch zwei ältere Spieler zu ersetzen und im Mittelfeld sind bislang überhaupt erst drei brauchbare Spieler an Bord. Wie stellen Sie sich mit diesem schmalen Kader einen halbwegs erfolgreichen Verbleib in der Serie A vor? Die Mannschaften dort erscheinen aktuell noch übermächtig im Vergleich zu Juventus. Es wird in der kommenden Saison maximal drei, vier Mannschaften geben, die sich auf dem gleichen spielerischen Niveau befinden. Mindestens zehn, vielleicht zwölf Teams sind allerdings weit entfernt und scheinen noch unerreichbar. Haben Sie ein Konzept wie Sie dieser Vorhersage entgegnen wollen?

Es ist in der Tat so, dass die Entwicklung des Teams eher schleppend vorangeht. Mir fehlt einfach die Zeit, mich mehr darum kümmern zu können. Trotzdem bin ich überzeugt, dass wir es in der Serie A schaffen können. Es gibt auch genügend Beispiele, wo ähnlich starke Teams problemlos mithalten können, oder dann andere Beispiele, wo scheinbar übermächtige Teams kaum vom Fleck kommen, nicht wahr........?     :D

Haben Sie die bereits an die Saisonziele der kommenden Saison gedacht. Wie werden diese in etwa aussehen? Kann man sich mehr vornehmen als den Klassenerhalt?

Durchaus, ein gesicherter Platz im Mittelfeld sollte im Bereich des Möglichen sein. Aber in erster Linie steht natürlich schon der Klassenerhalt im Vordergrund.

Welche Marschroute geben Sie für die letzten Spiele aus? Werden Sie ein wenig experimentieren, die Zuschauer begeistern oder einfach die Saison erfolgreich zu Ende spielen?

Etwas experimentieren werden wir schon noch müssen, wollen wir tatsächlich die neue Saison überstehen. Aber dafür haben wir noch etwas Zeit.

Die Serie A steckt gerade in einem Meisterschaftskampf, der seinesgleichen sucht. Wem trauen Sie den Titel am ehesten zu und wem drücken Sie die Daumen?

Tatsächlich ist die Meisterschaft so offen und spannend wie schon lange nicht mehr. Es gibt keinen herausragenden Favoriten, sondern es spielen einige Mannschaften um Titel. Persönlich glaube ich, dass es Inter Rom durchaus schaffen kann, endlich den lange ersehnten Titel zu holen, und gönnen würde ich es dem MIB ohnehin  :zustimm:



Juventus Mailand / Italia Serie A

Vereinsfreundschaft mit Cosenza Sport / ITA

Rippa07

  • Gast
Re: La Gazzetta dello Sport, Saison 14
« Antwort #181 am: 28. April 2008, 12:09:21 »
Es ist so wie es ist. Siena hat mit dem Aufstieg nichts mehr zu tun. Schade eigentlich, denn die Mannschaft ist in ihrer Entwicklung sicher weiter als Pisa, Empoli oder in der Serie B/B Mailand oder Empoli. Der Vorteil ist das Durchschnittsalter Ihrer Mannschaft und die ordentliche Breite des Kaders. Bedauern Sie hinsichtlich dieser Argumente, dass Sie Ihr Ziel verpasst haben?

Der Aufstieg ist ja nicht erst seit dieser Woche Geschichte, das hat sich ja schon Anfang der Rückrunde abgezeichnet. Dennoch haben Sie Recht, das ich noch nie so ein starkes Team hatte wie in dieser Saison. Umso ärgerlicher ist es dass es wiedermal nicht gereicht hat gegen die starke Konkurenz. Wir haben die Pflichtaufgaben erfüllt aber gegen die direkte Konkurenz ganz oben nicht immer gut ausgesehen und wenn man diese Spiele nicht gewinnt kann man nicht aufsteigen. Wir werden sehen, ob wir in der kommenden Saison ein ähnlich starkes Team aufstellen können um es erneut zu versuchen.

Muss man sich bei dieser Mannschaftsstärke vielleicht einmal den Vorwurf gefallen lassen, nicht immer glücklich taktiert zu haben?   

Da haben Sie durchaus Recht. Es ist aber auch nicht immer leicht die passende Taktik zu finden daher musste ich zwangsläufig mal ein paar Sachen ausprobieren und das geht halt nicht immer gut.


Die nächste Saison wird eine Serie B Saison und obwohl einige Mannschaften aufstreben, müsste Siena gesetzt sein, was den Aufstieg angeht. Haben Sie Bedenken, dass es nicht funktioniert?

Ich hoffe wirklich das wir in der kommenden Saison nicht so starke Absteiger wie dieses Jahr zu gelost bekommen. Dann sollte auf jedenfall was drin sein. Natürlich muss man Rom und Florenz immer auf der Rechnung haben aber wir werden sehen was kommt.


Kann es passieren, dass diese zweite Serie B Saison auch ein Vorteil sein kann? Nehmen wir an, Sie entwickeln die Mannschaft in der kommenden Saison konsequent weiter und steigen mit einer wirklich konkurrenzfähigen Truppe in die Serie A auf. San Marino macht gerade vor und zeigt, was ein Aufsteiger erreichen kann. So gesehen, wäre die aktuelle Saison nicht einmal eine negativen Eindruck hinterlassen und in der langfristigen Planung lägen sie gleichauf mit den Zielen.

Nun das ist schwer zu sagen. Die Voraussetzungen in San Marino waren sicherlich andere als die unsere. Aber wir werden versuchen wieder eine schlagkräftige Truppe beisammen zu haben und es erneut versuchen. Ob uns das mit unseren finanziellen Mitteln auch gelingen wird bleibt abzuwarten.Eins kann ich aber mit Sicherheit sagen, sollte es in der nächsten Spielzeit wieder nicht klappen, werde ich mich mit dem Vorstand sicher über Alternativen unterhalten müssen.


Wer wird den Meistertitel holen in der Serie A?

Schwer zu sagen, bis Platz 5 ist da sicher noch jeder im Rennen. Meine  Sympathien liegen natürlich bei Inter Rom, denen ich den Titel gönnen würde.

callinho

  • Gast
Re: La Gazzetta dello Sport, Saison 14
« Antwort #182 am: 01. Mai 2008, 21:28:55 »
Es ist schon phänomenal, wie Lazio vorne mithält. Wenn sogar Punkte gegen den Angstgegner erzielt werden, dann ist Lazio in Top-Form. Wie bewerten Sie die Rückrunde bislang?

Die Rückrunde lief bisher nicht ganz so wie geplant. Wir haben in den wichtigen Spielen nicht genug Punkte rausgeholt  und uns deshalb wieder in die Verfolgerrolle gebracht. Da fühlen wir uns egrlich gesagt auch viel wohler, als in der verfolgten Rolle. :D

Ist es überraschend für Sie, dass die Mannschaft entgegen einiger Vorhersagen immer noch im 'Konzert der Großen' um den Titel mitspielt?

Definitiv nein!  :grinsevil: Es läuft alles nach Plan und wir werden noch einiges an Spannung erzeugen im Titelkampf. Als einer der Großen würde ich uns noch nicht betiteln, denn wir müssen jetzt noch mehr ins Stadion und in die Mannschaft investieren als jeh zu vor.

Fachleute rechnen in dem herrschenden Vierkampf Lazio eher die schlechtesten Chancen vor. Beeidnruckt Sie so eine Haltung oder können Sie mit dieser Außenseiterrolle eher besser leben als mit der Favoritenbürde?

Beeindruck bin ich nicht von diesen Meinungen , denn es sind Meinungen die jeder anders vertritt. Wir sehen uns selbst in der Aussenseiterrolle, wo wir alle von hinten aufmischen. :D

Sehen wir uns einmal die Mannschaft an. Sie haben bereits eine sehr starke Truppe aufgebaut und bis auf Tito Manuel sind alle Spieler im mittleren Alter oder sogar jünger. Man könnte also sagen, dass hier eine große Mannschaft heranwächst. Sind Sie optimistisch, dass die spielerische Lücke nach oben noch geschlossen werden kann, vielleicht im Laufe der kommenden Saison oder glauben Sie, dass Mannschaften wie Inter Rom, Cagliari, Montichiari oder vielleicht auch Verona auch nicht schlafen und den Vorsürung konstant halten werden? Sind noch Zukäufe für das nächste Unternehmen 'Meisterschaft' geplant?

Es kommt darauf an wo unsere Ziele in der nächsten Saison liegen. Einerseits gibt es großen Bedarf die Mannschaft zu verstärken, andererseits müssen wir auch wirtschaftlich denken und unsere Finanzen in Zukunft im Griff halten. Sportlicher Erfolg oder wirtschaftlicher Erfolg, dass ist hier die Frage *gg* . Mit anderen Worten kann ich die Frage nicht konkret beantworten, da ich mir selbst noch nicht sicher bin, wie es weiter gehen  wird.

In der kommenden Saison spielen Sie international mit. In der laufenden Saison gab es zu einem großen Teil peinliche Auftritte der italienischen Mannschaften auf dem internationalen Parkett. Wie wird Ihr Anspruch sein für den Euro oder Champions Cup und in welchem Wettbewerb würden Sie lieber antreten?

Wenn dann richtig und das heist CC!!.  :jubeln: Ich hatte erst einmal die Ehre internatinonal zu spielen und da war ich auch nur ne Lachnummer :D. Aber wir wollen jetzt so weit wie möglich kommen und uns auch in irgend einer Art und Weise verstärken.

Kommen wir zurück zum jetzigen Meisterschaftkampf. Wo sehen Sie auf dem Weg bis zum letzten Spieltag noch potenzielle Stolpersteine für Lazio?

Ich bin der Meinung, dass jedes Spiel der restlichen Saison ein Stolpersten sein kann. Die grössten Brocken werden wohl salerno, san marino und am letzten Spieltag dann cagliari sein. Man ist dit uffregend  :lach:

Wer wird am Ende den Titel gewinnen? Glauben Sie daran, dass San Marino oder Inter auch das Double gewinnen könnten?


Als Realist würde ich sagen das beide Mannschaften das Potenziel haben das double zu  machen, das trible ist ja nicht mehr drin  :rofl:. Aber als Trainer von Lazio sage ich, dass wir den Titel holen und keiner die Chance auf das double hat   :D :jubeln:

Danke für das Interview  :winken:
« Letzte Änderung: 01. Mai 2008, 21:33:43 von callinho »

lavinia

  • Gast
Re: La Gazzetta dello Sport, Saison 14
« Antwort #183 am: 13. Mai 2008, 17:00:21 »
Und hier die zehnte Ausgabe der Gazzetta dello Sport für die Saison 14...leider nur wenige Fragen, da aktuell wenig Zeit ist...


1. StropoBoy (Aquila Sport)
In Ihrer Saison jagd ein negativer Höhepunkt den nächsten. Nach der miserablen spielerischen Leistung, der kampflosen Fügung in den Abstieg, folgen nun jüngst Angriffe der Konkurrenz wegen angeblich illegaler Transferaktivitäten. Wie schätzen Sie diese Vorwürfe ein?

Gehen Sie nun im Gram gegen Ihre Mitstreiter fort aus Italien oder haben Sie auch positive Erinnerungen gewonnen?




2. Mikkali (AC 03 Genua)
Viel kann nicht mehr passieren. Sie haben vier Punkte Vorsprung und ein deutlich besseres Torverhältnis als Ragusa. Befürchten Sie noch den Gau des Nichtaufstiegs oder ist die Sache erledigt?

In den Vereinsnachrichten konnte man über einen sensationellen Transfer für die Zukunft lesen. Ist der Transfer mittlerweile perfekt und wie kam es zu diesem Mega-Deal? Andere Mannschaften mit mehr geglaubtem 'Gewicht' im italienischen und internationalen Fußball arbeiten Jahre an so einem Transfer, der dann doch häufig nicht zur Realität wird. Genua hingegen ist noch ein unbeschriebenes Blatt und realisiert einen solchen Hammer-Transfer. Haben Sie hierfür eine Erklärung?

Wird es noch weitere Verstärkungen in dieser Größenordnung geben oder bleiben die weiteren Transfers im üblichen finanziellen Rahmen?

Glauben Sie, dass mit dieser sensationellen Neuverpflichtung ein direkter Durchmarsch bis zur Serie A möglich sein wird? Wie lange ist ansonsten ein solcher Spieler in der Serie B finanzierbar?



3. Don Guschdl (Cosenza Sport)
Nun geht die Saison endlich dem Ende entgegene. Cosenza hat das erste Ausbildungsjahr nahezu absolviert. Geben Sie uns eine kurzes, allgemeines Fazit zur Saison.

Aus Genua hört man gerade von Mega-Transfer-Erfolgen. Werden Sie neidisch, wenn Sie solche Nachrichten lesen oder wird Cosenza auch mit solideren Transfer-Abkommen sein Ziel erreichen?

Wie sehen Ihre Transferplanungen für die kommende Saison aus? Wird es noch Unterschiede zum jetzigen Kader geben?

Die Fans in Cosenza warten wieder auf wirkliche Wettbewerbssituationen trotz aller Bekundungen, dass ein Aufstieg für die kommende Saison ausgeschlossen ist. Werden diese Fans in der kommenden Saison wieder enttäuscht? Oder werden Sie den Ernstfall proben und versuchen, so weit vorne zu landen wie es geht?



4. Rippa (ES Siena)
Am Ende haben sich in der Serie B/A die favorisierten MAnnschaften neben Siena durchgesetzt. Pisa und Empoli werden direkt in die Serie wiederaufsteigen. Ist Ihnen der Pisa-Aufstieg lieber als wenn Florenz gegangen wäre? Immerhin ist Florenz eher schwächer einzuschätzen und somit vielleicht nicht DER zu erwartende harte Gegner für die kommende Saison.

Welche Mannschaften erwarten Sie in der Saison 15 als härteste Gegner im Kampf um den Aufstieg?

Bei Durchsicht des Kaders fällt auf, dass Siena zur Zeit eine gelungene Mischung aus jungen, entwicklungsfähigen und auch erfahrenen Spielern ist. Werden Sie an Ihrem Konzept festhalten und die MAnnschaft mit dem aktuellen Stamm weiterentwickeln oder werden Sie noch einmal Ihre Strategie ändern um im Aufstiegskampf für die kommende Saison nichts anbrennen zu lassen?



5. miniwiener (Salernitana Calcio)
Glückwunsch. Sie haben im letzten Saisondrittel wirklich die immer wieder ersehnte Serie gestartet. Schade, dass der letzte Sieg über Montichiari den Beigeschmack eines Schiedsrichterfehlurteils mit sich bringt. Dies soll aber die Leistung Salernitanas nicht schmälern. Die Mannschaft ist gut drauf. Sehen Sie das ähnlich?

Sie stehen nun nahezu sicher im internationalen Geschäft. Wie erleichtert sind Sie darüber, nun nicht mehr die zumeist blamablen Leistungen der Mitstreiter mit ansehen zu müssen sondern selbst wieder aktiv ins Geschehen eingreifen zu können?

Die Tabellensituation lässt nun bereits zu, über die Planungen für die kommende Saison zu sprechen. Wie sehen die ersten Zielrichtungen aus? Es geht nun wieder in allen Wettbewerben um Titel und alle fangen bei Null an. Fürchten Sie eine Überlastung durch den EuroCup? Haben Sie ein primäres Ziel oder werden Sie in allen Wettbewerben um Siege spielen?

Können Sie Ihre Vormachtstellung bezüglich der Kaderstärke auch unter dieser zunächst einmal existierenden Dreifachbelastung halten oder werden anderen Mannschaften aufschließen? Sind gar noch Investitionen zur Verstärkung des KAders geplant?

Aus eigener Erfahrung weiß ich, wie es ist, wenn man einem mehr oder weniger befreundeten Club am Ende den Titel 'versaut' (bei mir gab's mal ein Spiel gegen Salernitana kurz vor Saisonende). Nun müssen Sie vielleicht dauerhaft mit diesem Makel leben, Inter Rom die Chancen auf die Meisterschaft geraubt zu haben. Belastet eine solche Erfahrung eine Freundschaft?



6. michale (AS Treviso)
Der Treviso-Express rollt weiter. Es ist schon fantastisch wie Sie sich in der Serie A zurecht gefunden haben. Die Platzierung spricht für sich. Wird aus Freude am Ende noch Überschwenglichkeit?

Wie lautet nun die Zielsetzung für die letzten Saisonspiele? Die EC-Qualifikation ist fix und ein Angriff nach oben ist sicher aussichtslos. Haben die letzten Partien eher freundschaftlichen Charakter?

Ihr Ziel vor Saisonbeginn war eindeutig der Klassenerhalt. Nun sind Sie viel weiter oben gelandet als zunächst angenommen. Wo geht die Reise in der kommenden Saison hin? Aus meiner Sicht wäre eine Bestätigung dieser Position bereits ein überaus ambitioniertes Ziel. Könnten Sie sich auch vorstellen, bereits in der kommenden Saison um den Meistertitel mitzuspielen?

Sind Sie für die neue Saison noch auf dem Transfermarkt tätig oder steht der KAder bereits für die neue Saison?

Bei Durchsicht Ihres Kader fällt auf, dass alle Leistungsträger noch jung und im besten Fußballeralter sind. Kaum ein Spieler grenzt an die dreißig. So gesehen herrscht für die kommenden drei, vier Jahre kaum Bedarf an Verstärkungen. Ergänzungen junger Spieler scheinen sinnvoll zu sein. Werden Sie dieses Konzept verfolgen oder wird es noch vereinzelt zu Mega-Deals kommen, die die Mannschaft kurzfristig enorm stärken würden?



7. The Gaudi (AS San Marino)
...viel Spaß im Urlaub...



8. Don Bestbob (Juventus Mailand)
Nun hat es Vicenza doch noch geschafft, sich an Juventus vorbeizumogeln. Hat dies noch einen negativen psychologischen Effekt auf Sie oder gönnen Sie Vicenza den B/B Meistertitel von Herzen?

Mit Vicenza und Inter Turin finden wir zwei Mannschaften, die potenziell in der kommenden Serie A Saison das Schlusslicht bilden sollten. Beide Teams haben zumindest aktuell noch nicht die Qualität für die Serie A. Juventus Mailand folgt dann in einem Pulk von Mannschaften mit Mantova, Pisa, Empoli, Fano und Brescia. Es gibt allerdings noch zehn Mannschaften, die einen Quantensprung für Sie und die eben genannten darstellen. Können Sie diese Lücke bis zum Saisonbeginn noch schließen?

Sehen wir uns den Kader Juventus an. In der Verteidigung sehen wir Alexandre Beaupied (36) und Nino Ranelli (32) im fortgeschrittenen Alter. Amato Pignano als Youngster wird sicher noch drei, vier Saisons benötigen um Erstliga-Niveau zu erreichen - und das auch nur bei ständigen Einsätzen. Das Mittelfeld besteht aus einem Stamm von vier Spielern ohne Alternativen, vom Alter her sicher okay. Im Sturm befindet sich Robinho im Herbst seiner Karriere, wobei sicher zwei konkurrenzfähige Spieler bleiben werden. Insgesamt ist der KAder neben zwei, drei Altersbaustellen relativ dünn besetzt. Er erlaubt nur wenig Flexibilität was die Strategie angeht. Können Sie mit diesen Leuten trotzdem die Klasse erhalten?

Nennen Sie uns die Punktzahl, die Ihre Zielvorstellung für die kommende Saison darstellt.



9. mibiosi (Inter Rom)
Die Niederlage gegen Salernitana hat Ihre Chancen im Meisterschaftskampf erheblich geschmälert. Wie groß ist die Enttäuschung? Glauben Sie trotzdem weiterhin an den Titel?

Ihr Gegner im Pokalfinale ist der AS San MArino. Ein Traumlos? Die Mannschaft ist klar schwächer und der Manager erlaubt sich gerade noch den Luxus eines Urlaubs und wird selbst gar nicht anwesend sein. Ist mindestens dieser Titel fest eingeplant oder wird Mibiosi der zweite Pirata Italiens?

Glauben Sie, dass es in der kommenden Saison schwieriger wird, den Titel zu holen? Vielleicht werden Salernitana und Montichiari endlich Ihrer Stärke gerecht und somit zu Konkurrenten. Nebenher kommen Chieti und Treviso vielleicht als Kandidaten hinzu. Verona scheint den Umbruch auch nahezu erledigt zu haben und könnte in der kommenden Saison wieder mehr als 50%-Spiele bringen. Nicht zu vergessen Andria Stella in Top-Form. Wird es eine ausgeglichenere Saison werden oder wird es genau so Überraschungen und Enttäuschungen geben wie in dieser und in allen vergangenen?

Ihr Kader ist in dieser Stärke der jüngste in Italien. Konzentrieren Sie sich in der kommenenden Saison mehr darauf, die Spieler an ihren absoluten Leistungszenit zu bringen oder wird es wieder eine Mélange aus Titelambition und Spielerentwicklung?

Ihre Mannschaft ist von den ganz starken Italiens so ziemlich die einzige, die in den kommenden drei, vier Saisons keine Spieler sersetzen muss. Ist dies ein Vorteil hinsichtlich der Titelkämpfe?

Wen sehen Sie aktuell im Rennen um den Titel vorne? Stimmen Sie mir zu wenn ich behaupte, dass Cagliari und Lazio das deutlich schwierigere Restprogramm zu bewältigen haben? Welche Rolle könnte Venedig am Ende spielen?

Geben Sie uns vielleicht noch einen kleinen Ausblick auf das Spiel morgen Cagliari. Bei einem Sieg sollten Sie den Titel gewonnen habe. Bei einer Niederlage ist er futsch. Sehen Sie das auch so?


10. Callinho (Lazio Turin)
Es ist wie gehabt, eine Mannschaft ist vorne und einige bilden die Verfolgergrupper. Lazio gehört zu den Verfolgern, daran hat sich nichts geändert. Der gejagte ist nun Cagliari, die Mannschaft gegen die Sie noch anzutreten haben. Werde Sie in diesem Spiele sich selbst oder eher Rom/Venedig zum Titel schießen? Gesetzt der Fall, Sie haben vor diesem Spiel keine Chance mehr auf den Titel: Wie wird Ihre Taktik aussehen?

Sie sprachen zuletzt davon, dass Ihre finanzielle Strategie noch nicht richtig fest steht. Haben Sie sich mittlerweile entschieden, wie es hier weitergeht? Werden Top-Neuverpflichtungen folgen?

Die Reihe der Meisterschaftsanwärter besteht aus vier Mannschaften: Cagliari, Rom, Venedig und Turin. Der größte Außenseiter ist aktuell wohl eher Venedig als LAzio. Glauben Sie an die Sensation, dass Venedig den Titel in die Lagune holen könnte? Diese Mannschaft hat seit Jahren nun wirklich niemand mehr auf der Rechnung wenn es um die Vergabe des Titel geht.

Vielleicht noch ein kleiner Tipp für die Spiele gegen Salerno, Treviso und Cagliari...?



11. Frozen (Fidelis Andria Stella)
Insgesamt bleiben die Ergebnisse doch eher durchwachsen. Eine kurze Serie zu Beginn der Rückrunde blieb der Lichtblick in dieser Saison. Sie liegen auf Rang elf, knapp hinter den nicht mehr konkurrenzfähigen Turinern. Werden Sie alles geben, um den wichtigen zehnten Platz noch zu erreichen? Immerhin dürften Sie dann an der Qualifikation für den EuroCup teilnehmen und hätten sicher deutlich bessere Aussichten als Inter.

Kommen wir zu den Aussichten. Ihre Mannschaft hat die Lücke nach oben noch immer nicht ganz geschlossen. Dennoch ist zu beobachten, dass Andria Stella eine sehr homogene, variable und vom Alter her ansprechende Mannschaft stellt. Es werden mittelfristig wohl kaum strukturelle Probleme auftreten, die durch das Karriereende einiger Spieler bedingt sind. Zusätzlich sind einige tolle Talente im Kader. wie lange Entwicklungszeit werden Sie diesem Kader geben um den Stärkerückstand aufzuholen?

Sind Sie verleichtert, dass Sie gegen keinen der wirklichen Meisterschaftskandidaten mehr direkt antreten müssen und somit diesen Wettbewerb nicht mehr beeinflussen? San Marino ist vielleicht schon ein wenig weit entfernt und ich habe sie daher nicht mehr zu den Kandidaten gezählt.

Haben Sie sich bereits Gedanken zu den neuen Saisonzielen gemacht? Falls ja, lassen Sie uns an den Gedankenspielen Teil haben?



12. M3KKI (Atalanta Cagliari)
Zuletzt hatten Sie Inter Rom die besseren Chancen auf den Titel eingeräumt. Mittlerweile sind Sie dem Gegner um drei Punkte enteilt. Lässt die aktuelle Konstellation eine positivere Beurteilung Ihrer Chancen zu?

Ihr nächster Gegner wird Inter Rom sein. Verlieren Sie, ist weiterhin alles drin. Gewinnen Sie, wird zumindest Inter keine Chance mehr auf den titel haben. Stimmen Sie mir zu?

Wie sehen Sie die Chancen der anderen Gegner. Lazio und Venedig spielen auch beide noch um den heiß begehrten Titel mit und Lazio wird am letzten Spieltag noch einmal Ihr Gegner sein. Könnte der Überraschungsmeister auch aus Venedig kommen?

Wie sehen Ihre Gedanken zur Zielsetzung in der nächsten Saison aus? Haben Sie hier bereits Pläne geschmiedet?



13. Celler (Inter Turin) ==> melde Dich wenn Du wieder teilnehmen willst



14. Esranolsen (Olbia Stella)
Der Klassenerhalt scheint hinsichtlich der sieben Punkte Vorsprung beschlossene Sache zu sein. Ist dies ein versöhnlicher Abschluss einer schwierigen Saison?

Wie sehen die Kaderplanungen aus? Entwickelt sich die aktuelle Mannschaft weiter oder wird es Transfers zum Saisonübergang geben?

Über Ihre Ziele für die kommende Saison hatten Sie bereits gesprochen. Es scheint mir, als wollten alle Mannschaften der B/B in der Saison 15 um einen Mittelfeldplatz spielen. Wer soll am Ende aufsteigen? Niemand? Muss nicht irgendeine der Mannschaften aus Cosenza, Giualianove, Lecce oder aber auch Olbia am Ende den Sprung nach oben wagen, auch wenn die Mannschaft noch nicht ausgereift ist? Ansonsten sehen wir am Ende nur manipulierte Spiele, in denen niemand gewinnen will.

Welche Aufsteiger in die Serie A sehen Sie für die kommende Saison?



15. metalvampire (AC Giulianova)

Sie sprachen zuletzt von starken Mannschaften, die aus der Serie A absteigen werden. Wen meinen Sie? Aquila oder Chievo? Diese Teams heben sich aktuell nicht deutlich von den Serie B-Teams ab. Sind diese Mannschaften wirklich eine zu starke Konkurrenz für Giulianova oder Cosenza?

An Sie die gleiche Frage wie an Esran: Es scheint mir, als wollten alle Mannschaften der B/B in der Saison 15 um einen Mittelfeldplatz spielen. Wer soll am Ende aufsteigen? Niemand? Muss nicht irgendeine der Mannschaften aus Cosenza, Giualianove, Lecce oder aber auch Olbia am Ende den Sprung nach oben wagen, auch wenn die Mannschaft noch nicht ausgereift ist?

Nehmen wir einmal an, eine Mannschaft wie Rom, Salernitana, Verona, Montichiari oder Cagliari, also eine gesunde, bärenstarke Erstligamannschaft würde einen neuen Trainer suchen. Wäre Metalvampire trotz seiner eigentlichen Ziele in Giulianiva ein Kandidat für diesen Posten?



16. MacGaze (AS Monza)
Sehen wir uns die Tabelle an. Monza hat einiges geschafft. Der Lohn der harten Arbeit ist mittlerweile Platz zehn. Ist dieses Ergebnis zufriedenstellend für Sie? Immerhin hatten Sie zuletzt Platz 10 als vorrangiges Saisonziel beziffert.

Der Kader wurde seit Ihrer Amtsübernahme komplett überarbeitet. Entspricht die Mannschaft mittlerweile Ihren Wunschvorstellungen? Wird es noch weitere Umgestaltungsaktivitäten geben oder lassen Sie der Mannschaft jetzt Zeit zur Entwicklung?

Monza zählt, wenn sich nicht mehr viel tut, in der kommenden Saison zweifellos zu den Aspiranten für den Aufstieg in die Serie B. Haben Sie sich auch so etwas wie einen Langzeitplan für die kommenden fünf Jahre zurecht gelegt oder leben Sie mit ihrer Mannschaft von Saison zu Saison und formulieren die Ziele immer wieder neu?

Rippa07

  • Gast
Re: La Gazzetta dello Sport, Saison 14
« Antwort #184 am: 13. Mai 2008, 17:17:19 »
Am Ende haben sich in der Serie B/A die favorisierten MAnnschaften neben Siena durchgesetzt. Pisa und Empoli werden direkt in die Serie wiederaufsteigen. Ist Ihnen der Pisa-Aufstieg lieber als wenn Florenz gegangen wäre? Immerhin ist Florenz eher schwächer einzuschätzen und somit vielleicht nicht DER zu erwartende harte Gegner für die kommende Saison.


Es hat sich am Ende doch recht deutlich abgezeichnet dass Empoli und Pisa die größte Konstanz hatten und zu recht aufsteigen. Florenz war lange noch sehr gut dabei hat es aber am Ende doch nicht geschafft, wobei man ja sagen muss das theoretisch noch alles drin ist. Nun hoffen wir das die Absteiger in der kommenden Sasion etwas besser verteilt werden als in dieser. Dennoch müssen wir uns weiter steigern denn Florenz und Rom werden es uns auch in der kommenden Saison nicht leicht machen


Welche Mannschaften erwarten Sie in der Saison 15 als härteste Gegner im Kampf um den Aufstieg?


Wie schon erwähnt zähle ich Rom und Florenz auf jeden Fall dazu aber auch Mailand darf man nicht unterschätzen. Und wer auch immer aus der Serie A noch dazu kommt bleibt ab zu warten.


Bei Durchsicht des Kaders fällt auf, dass Siena zur Zeit eine gelungene Mischung aus jungen, entwicklungsfähigen und auch erfahrenen Spielern ist. Werden Sie an Ihrem Konzept festhalten und die MAnnschaft mit dem aktuellen Stamm weiterentwickeln oder werden Sie noch einmal Ihre Strategie ändern um im Aufstiegskampf für die kommende Saison nichts anbrennen zu lassen?


Ja wir müssen diese Linie weiter verfolgen. Nach der Sasion werden uns wieder einige Spieler die auf Leihbasis bei uns waren verlassen, die wir versuchen werden zu erstetzen. Hinzu kommen noch 2 riesen Talente, die wir versuchen werden trotz allen Austiegsambitionen in das Team zu integrieren. Wir müssen natürlich auch schauen wie es finanziell machbar ist aber große Einkäufe wird es wahrscheinlich vorerst nicht geben.

Offline Don Gaze

  • Fußballer des Jahrhunderts
  • ****
  • Beiträge: 4.103
  • Geschlecht: Männlich
Re: La Gazzetta dello Sport, Saison 14
« Antwort #185 am: 13. Mai 2008, 17:54:28 »
Sehen wir uns die Tabelle an. Monza hat einiges geschafft. Der Lohn der harten Arbeit ist mittlerweile Platz zehn. Ist dieses Ergebnis zufriedenstellend für Sie? Immerhin hatten Sie zuletzt Platz 10 als vorrangiges Saisonziel beziffert.

Ja, sogar sehr zufriedenstellend :ja: ....Platz 10 wurde früher errungen als erwartet durch die doch etwas überraschenden Siege zuletzt. Mehr als Rang 10 war zudem bei meiner Vereinsübernahme ohnehin nicht mehr möglich. Nun gilt es diesen bis zum Ende zu verteidigen.


Der Kader wurde seit Ihrer Amtsübernahme komplett überarbeitet. Entspricht die Mannschaft mittlerweile Ihren Wunschvorstellungen? Wird es noch weitere Umgestaltungsaktivitäten geben oder lassen Sie der Mannschaft jetzt Zeit zur Entwicklung?

Also in der Abwehr und im Angriff haben wir bereits die Spieler die wohl mit Monza den langen Weg in die Serie B und vielleicht auch noch länger bestreiten sollen. Ein italienischer Junggoalie wird noch gesucht. Einzig das Mittelfeld bereitet mir doch ein wenig Kopfzerbrechen, da Ankjär und Costazza nur für 3 Saisons unterschrieben haben. Hier gilt es in der kommenden Saison vorwiegend die Hebel anzusetzen.
Um es auf den Punkt zu bringen; Sacchi, Gallagher und Maksimov werden den Abwehrstamm die nächsten Jahre bilden. Im Angriff werden dies Marangi, Battisti und Amaral sein. Im MIttelfeld planen wir aufgrund der angesprochenen Vertragssituation lediglich mit Nolan wirklich längerfristig. Costazza würde ich zwar auch gerne behalten, aber das hängt dann davon ab ob wir ihn uns noch länger leisten können. Rasmussen is ein super Spieler aber für uns längerfristig finanziell nicht tragbar.


Monza zählt, wenn sich nicht mehr viel tut, in der kommenden Saison zweifellos zu den Aspiranten für den Aufstieg in die Serie B. Haben Sie sich auch so etwas wie einen Langzeitplan für die kommenden fünf Jahre zurecht gelegt oder leben Sie mit ihrer Mannschaft von Saison zu Saison und formulieren die Ziele immer wieder neu?

Beides ;) ....natürlich wollen wir in der Serie C oben mitspielen, doch vernünftiger wäre es nächste Saison noch nicht aufzusteigen, da der ganze Verein einfach noch nicht soweit ist. Wir werden kaum die notwendig starken Spieler bezahlen können die für den Klassenerhalt in der Serie B notwendig wären. Zudem wollen wir auch mit den eben angesprochenen Spielern längerfristig weiter arbeiten. Auch das Fortezza ist noch längst nicht zweitligareif. Auch hier gilt es die Hebel anzusetzen. Sportlich ist das wichtigste dass wir das Verinsimage deutlich anheben. Das erste Ziel wird es sein sich in den Top 5 der Serie C zu platzieren, sollte mehr drin sein sprich tatsächlich Aufstieg, werden wir mit Sicherheit nicht absichtlich verlieren. Die Spieler sollten gegen Ende der kommenden Saison grösstenteils Stärke 50+ haben und halbwegs in Topform sein. Gelingt uns das, könnten wir durchaus in der Lage sein im Falle eines Aufstieges in der Serie B soweit mit zu halten, dass wir dann auch oben blieben, doch das ist eine andere Geschichte :scherzkeks: ....nun gilt es den Kader stark und fit zu machen sowie das Stadion Schritt für Schritt aufzumöbeln, was uns durch die vorzeitige Errichtung des geplanten Internats nun auch leichter fallen wird, da wir das meiste Geld dahingehend investieren können. Aufsteigen is also erlaubt aber keineswegs ein Muss ;) ....da ja auch die Mannschaftsstärke durch diverse geplante Abgänge nochmal deutlich nach unten gehen wird.

Danke! :zustimm:

Offline michale

  • Nationaler Fußballer des Jahres
  • ***
  • Beiträge: 1.020
  • Geschlecht: Männlich
Re: La Gazzetta dello Sport, Saison 14
« Antwort #186 am: 13. Mai 2008, 18:32:48 »
Der Treviso-Express rollt weiter. Es ist schon fantastisch wie Sie sich in der Serie A zurecht gefunden haben. Die Platzierung spricht für sich. Wird aus Freude am Ende noch Überschwenglichkeit

Überschwenglich werden wir mit sicherheit nicht werden da auf uns noch drei wichtige Spiele warten.Wir freuen uns natürlich riesig über das erreichte und sind unseren Fans dankbar das Sie uns die ganze Saison so toll unterstützt haben.

Wie lautet nun die Zielsetzung für die letzten Saisonspiele? Die EC-Qualifikation ist fix und ein Angriff nach oben ist sicher aussichtslos. Haben die letzten Partien eher freundschaftlichen Charakter?

Ja die EC-Quali ist geschaft aber wir wollen jetzt auf direktem weg in den EC Cup,das heißt für uns volle Konzentration auf die letzten drei Ligaspiele.

Ihr Ziel vor Saisonbeginn war eindeutig der Klassenerhalt. Nun sind Sie viel weiter oben gelandet als zunächst angenommen. Wo geht die Reise in der kommenden Saison hin? Aus meiner Sicht wäre eine Bestätigung dieser Position bereits ein überaus ambitioniertes Ziel. Könnten Sie sich auch vorstellen, bereits in der kommenden Saison um den Meistertitel mitzuspielen?

Auf jedenfall wird die nächste Saison viel schwieriger werden da wir die Doppelbelastung haben werden und manch einer wird uns nicht mehr so leicht unterschätzen.
Nein,um um die Meisterschaft mitspielen zu können ist unsere Mannschaft noch viel zu schwach,es werden die üblichen Verdächtigen um den Titel spielen.

Sind Sie für die neue Saison noch auf dem Transfermarkt tätig oder steht der KAder bereits für die neue Saison?

Wir versuchen natürlich die Mannschaft zusammenzuhalten und werden nur einen Mittelfeldspieler nach Treviso holen da uns Zlatko Zukic zu Saisonenede wieder verlassen wird(Leihgabe von D.Zagreb)

Bei Durchsicht Ihres Kader fällt auf, dass alle Leistungsträger noch jung und im besten Fußballeralter sind. Kaum ein Spieler grenzt an die dreißig. So gesehen herrscht für die kommenden drei, vier Jahre kaum Bedarf an Verstärkungen. Ergänzungen junger Spieler scheinen sinnvoll zu sein. Werden Sie dieses Konzept verfolgen oder wird es noch vereinzelt zu Mega-Deals kommen, die die Mannschaft kurzfristig enorm stärken würden?

Zu den Mega-Deals fehlt uns leider das nötige Kleingeld.Wir werden weiter auf die Jugend setzten und versuchen diese Mannschaft so lange wie nur möglich zusammen zu halten.Eine Saison wird das noch klappen was danach kommt....... :gruebel:

Offline miniwiener

  • Lebende Legende
  • *****
  • Beiträge: 10.380
Re: La Gazzetta dello Sport, Saison 14
« Antwort #187 am: 13. Mai 2008, 18:34:31 »
Glückwunsch. Sie haben im letzten Saisondrittel wirklich die immer wieder ersehnte Serie gestartet. Schade, dass der letzte Sieg über Montichiari den Beigeschmack eines Schiedsrichterfehlurteils mit sich bringt. Dies soll aber die Leistung Salernitanas nicht schmälern. Die Mannschaft ist gut drauf. Sehen Sie das ähnlich?

ja das sehe ich aehnlich. 25 punkte aus den letzten 9 spielen ist genau die serie die wir so dringend brauchten um das internationale geschaeft zu sichern. ein weiterer sieg und wir koennen fest mit dem ec planen. die letzten zwei siege waren ausserdem extrem wichtig fuers selbstvertrauen der mannschaft auch wenn das montichiari spiel ohne die fruehe rote karte beinahe sicher anders ausgesehen haette. wir sind froh dass wir uns am ende doch noch am riemen reissen konnten und die saison auf einem einstelligen tabellenplatz abschliessen koennen.

Sie stehen nun nahezu sicher im internationalen Geschäft. Wie erleichtert sind Sie darüber, nun nicht mehr die zumeist blamablen Leistungen der Mitstreiter mit ansehen zu müssen sondern selbst wieder aktiv ins Geschehen eingreifen zu können?

ueber die blamablen leistungen sag ich nichts, da muss jeder, inklusive mir, erstmal vor seiner eigenen haustuer kehren. ich bin sehr froh darueber wieder selber dabei zu sein, auch wenn es "nur" der ec ist. natuerlich hoffen wir, dass wir in dieser saison genug kraft schoepfen konnten damit wir ein ernstzunehmender gegner international sein werden, und fuer einiges aufsehen sorgen koennen.

Die Tabellensituation lässt nun bereits zu, über die Planungen für die kommende Saison zu sprechen. Wie sehen die ersten Zielrichtungen aus? Es geht nun wieder in allen Wettbewerben um Titel und alle fangen bei Null an. Fürchten Sie eine Überlastung durch den EuroCup? Haben Sie ein primäres Ziel oder werden Sie in allen Wettbewerben um Siege spielen?

nein die bealstung durch ec fuerchten wir nicht, bei salernitana scheint man aus dem internationalen geschaeft kraft fuer die liga schoepfen zu koennen, das hat uns die vergangenheit gelehrt. mit zielformulierungen halte ich mich mal ganz zurueck, denn das war der anfang vom ende diese saison. primaerziel ist natuerlich wie immer international moeglichst weit zu kommen, dem wird alles andere untergeordnet. mit welchem kader genau wir diese herausforderung angehen werden, haengt natuerlich maßgeblich von der ews ab. aber dazu werden wir noch ausfuehrlichere aussichten zu beginn der neuen saison bekannt geben.

Können Sie Ihre Vormachtstellung bezüglich der Kaderstärke auch unter dieser zunächst einmal existierenden Dreifachbelastung halten oder werden anderen Mannschaften aufschließen? Sind gar noch Investitionen zur Verstärkung des KAders geplant?

also zumindest zeitweilig werden wir auch in der neuen saison, wenn nicht alles schief laeuft, den staerksten kader stellen. der dreifach belastung werde ich wohl keinen gesonderten tribut zollen, meine stammelf sollte mit dieser belastung zurechtkommen. insofern sind keine wirklichen ausgaben fuer mannschaftsverstaerkung geplant. es wird sich dennoch einiges am kader tun, wenn die verliehenen spieler aus dem ausland zurueckkehren und ein zwei tauschgeschaefte noch realitaet werden.
sicherlich werden auch einige mannschaften aufschliessen. rom wird unabhaengig davon ob es mit dem titel klappt oder nicht, wieder voll angreifen, selbiges gilt fuer callinho der geruechteweise naechste saison durch spielerzukaeufe und eigene jugendspieler wohl einen qualitativ noch hochwertigeren kader stellen wird. cagliari arbeitet sehr gut und wird auch wieder staerker als sie im moment sind. ganz klar wird auch san marino noch um einige klassen besser denn auch gaudi hat einige hochkaraeter verliehen und wird naechste saison wohl auch von beginn an den einsatz etwas hochfahren.

Aus eigener Erfahrung weiß ich, wie es ist, wenn man einem mehr oder weniger befreundeten Club am Ende den Titel 'versaut' (bei mir gab's mal ein Spiel gegen Salernitana kurz vor Saisonende). Nun müssen Sie vielleicht dauerhaft mit diesem Makel leben, Inter Rom die Chancen auf die Meisterschaft geraubt zu haben. Belastet eine solche Erfahrung eine Freundschaft?

auch wenn es unglaubwuerdig ist, der sieg hat sich nicht wie ein sieg angefuehlt. rom und salerno verbindet eine "hass-liebe" da beide clubs aehnliche kaderstrukturen haben, die manager auch im nationalteam zusammenarbeiten und trotzdem gibt es eine gesunde rivalitaet zwischen beiden vereinen :D einerseits wuerde man den titel gerne in rom sehen andererseits ging es auch fuer salerno im spiel gegen rom um sehr viel. rom haette den titel an anderen staetten als salerno schon frueher klarmachen koennen, insofern belastet mich der sieg auch nicht allzu sehr, und ich denke das wird mib aehnlich sehen ^^. wir wuenschen rom im wohl entscheidenden spiel gegen cagliari nur das beste und hoffen, am ende nur eine nebenrolle im titelkampf gespielt zu haben.
US Venedig
Rekordpokalsieger Italiens und Fanfreundschaft mit SC Newtownstewart

Die ECHTE Qualitätsspielerschmiede KSMs!

Stoproboy

  • Gast
Re: La Gazzetta dello Sport, Saison 14
« Antwort #188 am: 13. Mai 2008, 18:46:04 »
In Ihrer Saison jagd ein negativer Höhepunkt den nächsten. Nach der miserablen spielerischen Leistung, der kampflosen Fügung in den Abstieg, folgen nun jüngst Angriffe der Konkurrenz wegen angeblich illegaler Transferaktivitäten. Wie schätzen Sie diese Vorwürfe ein?
Alles ist gelogen und nichts ist wahr es war alles legal!!
ich find es nur schade das die italiener hier erst einen dumm anfahren bevor sie in fragn was da kläuft naja was soll man machen, ich freue mich hier zu verschwinden!!

Gehen Sie nun im Gram gegen Ihre Mitstreiter fort aus Italien oder haben Sie auch positive Erinnerungen gewonnen?
es gibt einige positive erinnerungen wie an die gazzetta und so!!!

Offline miniwiener

  • Lebende Legende
  • *****
  • Beiträge: 10.380
Re: La Gazzetta dello Sport, Saison 14
« Antwort #189 am: 13. Mai 2008, 18:49:18 »
Alles ist gelogen und nichts ist wahr es war alles legal!!
ich find es nur schade das die italiener hier erst einen dumm anfahren bevor sie in fragn was da kläuft
erklaers mir. ich urteile nur danach was ich sehe und was ich lese, hier im forum und ingame. wenn ich dir mit den transferunterstellungen unrecht getan habe, entschuldige ich mich, aber der rest is ja wohl unbestreitbar was ich geschrieben hab...

naja was soll man machen, ich freue mich hier zu verschwinden!!
ich mich auch
US Venedig
Rekordpokalsieger Italiens und Fanfreundschaft mit SC Newtownstewart

Die ECHTE Qualitätsspielerschmiede KSMs!

MIBsson

  • Gast
Re: La Gazzetta dello Sport, Saison 14
« Antwort #190 am: 13. Mai 2008, 18:54:45 »
naja was soll man machen, ich freue mich hier zu verschwinden!!
ich mich auch

mini du bleibst schön hier^^  :motz:

Offline miniwiener

  • Lebende Legende
  • *****
  • Beiträge: 10.380
Re: La Gazzetta dello Sport, Saison 14
« Antwort #191 am: 13. Mai 2008, 18:55:51 »
:lach:

quatsch nich, schreib
Zitat
9. mibiosi (Inter Rom)
Die Niederlage gegen Salernitana hat Ihre Chancen im Meisterschaftskampf erheblich geschmälert. Wie groß ist die Enttäuschung? Glauben Sie trotzdem weiterhin an den Titel?
:rofl: ;)
US Venedig
Rekordpokalsieger Italiens und Fanfreundschaft mit SC Newtownstewart

Die ECHTE Qualitätsspielerschmiede KSMs!

Offline michale

  • Nationaler Fußballer des Jahres
  • ***
  • Beiträge: 1.020
  • Geschlecht: Männlich
Re: La Gazzetta dello Sport, Saison 14
« Antwort #192 am: 13. Mai 2008, 19:01:37 »
In Ihrer Saison jagd ein negativer Höhepunkt den nächsten. Nach der miserablen spielerischen Leistung, der kampflosen Fügung in den Abstieg, folgen nun jüngst Angriffe der Konkurrenz wegen angeblich illegaler Transferaktivitäten. Wie schätzen Sie diese Vorwürfe ein?
Alles ist gelogen und nichts ist wahr es war alles legal!!
ich find es nur schade das die italiener hier erst einen dumm anfahren bevor sie in fragn was da kläuft naja was soll man machen, ich freue mich hier zu verschwinden!!

Gehen Sie nun im Gram gegen Ihre Mitstreiter fort aus Italien oder haben Sie auch positive Erinnerungen gewonnen?
es gibt einige positive erinnerungen wie an die gazzetta und so!!!

erst große töne spucken und wens mal nicht läuft schwanz einziehen und verschwinden  :keks:

MIBsson

  • Gast
Re: La Gazzetta dello Sport, Saison 14
« Antwort #193 am: 13. Mai 2008, 19:53:25 »
Zitat
9. mibiosi (Inter Rom)
Die Niederlage gegen Salernitana hat Ihre Chancen im Meisterschaftskampf erheblich geschmälert. Wie groß ist die Enttäuschung? Glauben Sie trotzdem weiterhin an den Titel?

JA, dass war schon eine herbe Enttäuschung, doch solange eine Chance besteht werden wir alles geben um es zu schaffen. Ausgerechnet gegen einen Club, gegen den wir häufig gewonnen haben im entscheidenden Moment versagt zu haben ist extrem bitter.  Aber abgehakt, schließlich ist es immerhin der derzeit Stärkste Club Italiens, da kann man schon verlieren. Die Punkte wurden in der Mitte der Saison liegen gelassen, als nur noch Unentschieden rauskamen. Wir werden also weiter machen - ob es reicht ist eine andere Frage :(


Zitat
Ihr Gegner im Pokalfinale ist der AS San MArino. Ein Traumlos? Die Mannschaft ist klar schwächer und der Manager erlaubt sich gerade noch den Luxus eines Urlaubs und wird selbst gar nicht anwesend sein. Ist mindestens dieser Titel fest eingeplant oder wird Mibiosi der zweite Pirata Italiens?

Dass sind aber nun Vergleiche hier ...  :motz: Ich denke nicht dass ich wild durch die Gegend wechseln und Parma resetten lassen will, falls dass ihre Befürchtungen sind.^^ (Wobei dies -zugegeben - mein erster Gedanke nach der Niederlage war  :D )

Wir planen keinen Titel fest ein, dass geht bei dem Spiel garnicht.
Wir haben bisher noch nicht gegen Gaudi's Mannen gewonnen - warum sollte sich das ändern?!
Die Schwäche eines anderen Teams lasse ich auch nicht gelten, denn damit sind wir schon mal extrem böse auf die Nase gefallen.  :zwinker:
Dennoch denke ich, dass egal ob wir einen Titel holen werden, wir eine beachtliche Saison gespielt haben.
Meine Mannschaft kann bereits jetzt stolz auf dass erreichte sein. Selbst International ziehe ich mir sicherlich nicht den Schuh an, der einem hier oft dargeboten wird.

Zitat
Glauben Sie, dass es in der kommenden Saison schwieriger wird, den Titel zu holen? Vielleicht werden Salernitana und Montichiari endlich Ihrer Stärke gerecht und somit zu Konkurrenten. Nebenher kommen Chieti und Treviso vielleicht als Kandidaten hinzu. Verona scheint den Umbruch auch nahezu erledigt zu haben und könnte in der kommenden Saison wieder mehr als 50%-Spiele bringen. Nicht zu vergessen Andria Stella in Top-Form. Wird es eine ausgeglichenere Saison werden oder wird es genau so Überraschungen und Enttäuschungen geben wie in dieser und in allen vergangenen?

Mit Sicherheit haben viele Mannschaften die Umbruchphase dann hinter sich. Aber dass heißt ja alles nichts, viele Starke Mannschaften werden sich auch International zeigen. Die Gesamtstärke Italiens wird angehoben werden - es bleibt dann genauso Spannend wie diese Saison :)

Zitat
Ihr Kader ist in dieser Stärke der jüngste in Italien. Konzentrieren Sie sich in der kommenenden Saison mehr darauf, die Spieler an ihren absoluten Leistungszenit zu bringen oder wird es wieder eine Mélange aus Titelambition und Spielerentwicklung?

Das kommt natürlich immer auf den Verlauf des Ganzen an. Grundsätzlich wollen wir um Titel mitspielen, haben aber natürlich auch die Weiterentwicklung im Sinn. Dass wäre das Optimum. Derzeit verzichten wir wieder auf die Weiterentwicklung, was natürlich andere Teams ranrücken läßt. Wir halten es da wie immer und werden das beste aus der Situation machen - planen kann man das nicht.

Zitat
Ihre Mannschaft ist von den ganz starken Italiens so ziemlich die einzige, die in den kommenden drei, vier Saisons keine Spieler sersetzen muss. Ist dies ein Vorteil hinsichtlich der Titelkämpfe?

Theoretisch würde ich mich soweit aus dem Fenster lehnen, dass wir sogar 5-6 Saisons ohne weiteren Ersatz auskommen könnten. Unser Nachwuchs spielt sich schon warm und ist natürlich heiß darauf, die 1-2 Spieler die in dieser Zeit getauscht werden müssten zu ersetzen - wir sind von daher eigentlich gut aufgestellt. Aber, wir müssen schauen, wie das mit den Gehältern wird, denn das ist schon ein heftiger Brocken, den Mayo + Bit-te allen Mannschaften zumutet.
Dazu kommt, dass unser Stadion noch nicht da ist, wo wir es gerne hätten. Zu- und Abgänge wird es also auch weiter in Rom geben. Ein kleiner Vorteil wird die bisher geleistete Vorarbeit aber hoffentlich sein.

Zitat
Wen sehen Sie aktuell im Rennen um den Titel vorne? Stimmen Sie mir zu wenn ich behaupte, dass Cagliari und Lazio das deutlich schwierigere Restprogramm zu bewältigen haben? Welche Rolle könnte Venedig am Ende spielen?

Natürlich hat Cagliari die besten Karten. Sie haben sehr gut gespielt  :ja: wobei die Dominanz aus früheren Tagen ja zum Glück weg ist :D . Dennoch wurde dort sichtlich ein sehr gutes Umfeld vorgefunden und weichen gestellt, die den Titel greifbar machen.

Lazio ist so ein bisschen in die Stille Position verfallen, dass bräuchten Sie nicht denn Sie werden dadurch nicht minder beobachtet. :D Die gezeigte "Schadenfreude" hatte mich allerdings etwas irritiert, so dass ich es dem Team mittlerweile am wenigsten gönnen würde - ohne die Leistung Calinho's schmälern zu wollen.

Venedig hat in meinen Augen das leichteste Restprogramm und könnte am Ende der lachende Gewinner sein. Es ist erstaunlich dass die so wenig auf dem Zettel der Leute sind. Aber noch erstaunlicher finde ich, dass das Team seit Jahren eine Topmannschaft hatte und jetzt wo Sie die "schwächste" Besetzung seit Jahren haben, plötzlich groß aufspielt.  :zustimm: striptease  :respekt:

Tja und wir standen schon öfter oben und sind am ende doch nur 4ter geworden, ich hoffe dass wird nicht mehr passieren. Das Restprogramm macht alles möglich, entscheident ist in der Tat das nächste Spiel! ... ein wenig "bammel" vor einem Dejavue hab ich allerdings schon ;)

Alles in allem stehen oben 4 Mannschaften die um den Titel streiten und es alle irgendwie verdient hätten  :zustimm:
Ich hoffe allerdings dass kein "Meister" (wer auch immer den Titel gewinnt) wieder die Fliege machen wird.

Zitat
Geben Sie uns vielleicht noch einen kleinen Ausblick auf das Spiel morgen Cagliari. Bei einem Sieg sollten Sie den Titel gewonnen habe. Bei einer Niederlage ist er futsch. Sehen Sie das auch so?

Nein :D Bei einem Sieg haben wir es selbst in der Hand, den Titel zu holen. Allerdings hat mein Team schon seine fehlende Konstanz bewiesen. Es bleibt also selbst dann kein Selbstgänger. Bei einer Niederlage müssen wir auf Ausrutscher der anderen hoffen :D Grade der letzte Spieltag ist da noch interessant. Denn die hohen Gehälter machen auch die Internationalen Startplätze (vor allem einen sicheren CC) interessanter - jeder wird bis zum Schluß alles geben :)

Vielen Dank für das Interview!  :zustimm:

Il Pirata

  • Gast
Re: La Gazzetta dello Sport, Saison 14
« Antwort #194 am: 13. Mai 2008, 19:57:15 »
also wusste garnicht das mib als zweiter pirata gehandelt wird  :lach: :peace:

MIBsson

  • Gast
Re: La Gazzetta dello Sport, Saison 14
« Antwort #195 am: 13. Mai 2008, 20:03:34 »
also wusste garnicht das mib als zweiter pirata gehandelt wird  :lach: :peace:

wahrscheinlich wegen dem CC Sieg :D

Offline The Gaudi

  • Fußballgott
  • *****
  • Beiträge: 5.147
  • Geschlecht: Männlich
  • FSG Theo Arnheim
Re: La Gazzetta dello Sport, Saison 14
« Antwort #196 am: 13. Mai 2008, 20:12:26 »
Mib lass mir ja den Pokal, der fehlt mir noch  :grinsevil: :D ;)
Seit Saison 43 Trainer von FSG Theo Arnheim

Erfolge: 11x Italienischer Meister
            11x Niederländischer Meister
             6x Gewinner der Coppa Italia
             7x Niederländischer Pokalsieger
             2x CC Sieger
             1x EC Sieger

Davor Trainer vom AS San Marino und FC Vicenza

MIBsson

  • Gast
Re: La Gazzetta dello Sport, Saison 14
« Antwort #197 am: 13. Mai 2008, 20:17:57 »
Mib lass mir ja den Pokal, der fehlt mir noch  :grinsevil: :D ;)

Mir doch auch :D

Il Pirata

  • Gast
Re: La Gazzetta dello Sport, Saison 14
« Antwort #198 am: 13. Mai 2008, 20:18:32 »
Mib lass mir ja den Pokal, der fehlt mir noch  :grinsevil: :D ;)

Mir doch auch :D

mir auch  :D

Offline Don Bestbob

  • Nationalspieler
  • **
  • Beiträge: 876
Re: La Gazzetta dello Sport, Saison 14
« Antwort #199 am: 13. Mai 2008, 20:53:18 »
Nun hat es Vicenza doch noch geschafft, sich an Juventus vorbeizumogeln. Hat dies noch einen negativen psychologischen Effekt auf Sie oder gönnen Sie Vicenza den B/B Meistertitel von Herzen?

Um ehrlich zu sein, hätte ich schon einmal gerne einen Pokal in meiner History gehabt  :D.......aber was soll's, ich mag es Vicenza sicher gönnen  :ja:

Mit Vicenza und Inter Turin finden wir zwei Mannschaften, die potenziell in der kommenden Serie A Saison das Schlusslicht bilden sollten. Beide Teams haben zumindest aktuell noch nicht die Qualität für die Serie A. Juventus Mailand folgt dann in einem Pulk von Mannschaften mit Mantova, Pisa, Empoli, Fano und Brescia. Es gibt allerdings noch zehn Mannschaften, die einen Quantensprung für Sie und die eben genannten darstellen. Können Sie diese Lücke bis zum Saisonbeginn noch schließen?

Ich würde mich ja mehr um mein Team kümmern, wenn ich genügend Zeit hätte.....und so reicht es eben nur ein durchschnittliches Team. Aber ich mache das Ganze hier aus Plausch, weil es mir Spass macht und ganz sicher werde ich, zumindest in Italien, nie Meister werden  :lach:
Die Antwort lautet jedenfalls NEIN, die Lücke werden wir nicht schliessen können  :|

Sehen wir uns den Kader Juventus an. In der Verteidigung sehen wir Alexandre Beaupied (36) und Nino Ranelli (32) im fortgeschrittenen Alter. Amato Pignano als Youngster wird sicher noch drei, vier Saisons benötigen um Erstliga-Niveau zu erreichen - und das auch nur bei ständigen Einsätzen. Das Mittelfeld besteht aus einem Stamm von vier Spielern ohne Alternativen, vom Alter her sicher okay. Im Sturm befindet sich Robinho im Herbst seiner Karriere, wobei sicher zwei konkurrenzfähige Spieler bleiben werden. Insgesamt ist der KAder neben zwei, drei Altersbaustellen relativ dünn besetzt. Er erlaubt nur wenig Flexibilität was die Strategie angeht. Können Sie mit diesen Leuten trotzdem die Klasse erhalten?

Ich denke schon, es kommen noch drei ausgeliehen Spieler zurück, welche absolut Serie A - fähig sind. Aber Sie haben schon recht, die genannten Spieler werden demnächst in Rente gehen, so dass die Mannschaft stärkemässig einen Rückschlag erleiden wird. Vielleicht gelingt uns da und dort noch einen guten Transfer, wobei wir nicht bereit sind, diese irrwitzige Saläre zu bezahlen  :nein:, also werden wir eine Durchschnittsmannschaft bleiben, welche zwar den Ligaerhalt schaffen sollte, jedoch nach oben kaum Potenzial hat.....

Nennen Sie uns die Punktzahl, die Ihre Zielvorstellung für die kommende Saison darstellt.

Ziel wird sein, mindestens 40 Punkte zu erreichen.......

Danke für das Interview  :zustimm:



Juventus Mailand / Italia Serie A

Vereinsfreundschaft mit Cosenza Sport / ITA

lavinia

  • Gast
Re: La Gazzetta dello Sport, Saison 14
« Antwort #200 am: 13. Mai 2008, 20:56:47 »
Alles ist gelogen und nichts ist wahr es war alles legal!!
ich find es nur schade das die italiener hier erst einen dumm anfahren bevor sie in fragn was da kläuft
erklaers mir. ich urteile nur danach was ich sehe und was ich lese, hier im forum und ingame. wenn ich dir mit den transferunterstellungen unrecht getan habe, entschuldige ich mich, aber der rest is ja wohl unbestreitbar was ich geschrieben hab...

naja was soll man machen, ich freue mich hier zu verschwinden!!
ich mich auch

Hä? Willst Du auch gehen? Bloß nicht! Wohin denn?

lavinia

  • Gast
Re: La Gazzetta dello Sport, Saison 14
« Antwort #201 am: 13. Mai 2008, 21:00:44 »
Mib lass mir ja den Pokal, der fehlt mir noch  :grinsevil: :D ;)


Ich dachte, Du bist in Ägypten?

Il Pirata

  • Gast
Re: La Gazzetta dello Sport, Saison 14
« Antwort #202 am: 13. Mai 2008, 21:01:22 »
Mib lass mir ja den Pokal, der fehlt mir noch  :grinsevil: :D ;)


Ich dachte, Du bist in Ägypten?

ab den 15

callinho

  • Gast
Re: La Gazzetta dello Sport, Saison 14
« Antwort #203 am: 13. Mai 2008, 21:12:11 »
Es ist wie gehabt, eine Mannschaft ist vorne und einige bilden die Verfolgergrupper. Lazio gehört zu den Verfolgern, daran hat sich nichts geändert. Der gejagte ist nun Cagliari, die Mannschaft gegen die Sie noch anzutreten haben. Werde Sie in diesem Spiele sich selbst oder eher Rom/Venedig zum Titel schießen? Gesetzt der Fall, Sie haben vor diesem Spiel keine Chance mehr auf den Titel: Wie wird Ihre Taktik aussehen?

Zum Glück sind wir in der Verfolgerposition, denn als Verfolgter die wir auch schon mal kurz waren ist es dann doch mit sehr viel Druck verbunden, den Anspruch des Verlolgten zu wahren.
Wir spielen auf alle Fälle weiter wie gehabt  auch wenn wir am letzten Spieltag keine Chance mehr auf den Titel haben. Es geht hier oben um jeden Punkt und da haben wa nüscht zu verschenken.  :D Wenn nicht calgiari oder wir, dann wird wohl mib das rennen machen.
Auch wenn er sich jetzt die Augen reibt und immer noch beleidigt guckt , aber "Schadenfreude"trübt die Objektivität  auch bei mir nicht ;D

Hinter uns gehts ja auch ziemlich eng zu und im CC wollen wir schon spielen und unsere Erfahrungen  auf der grossen Bühne sammeln.
Zur Endspurttaktik möchte ich noch nichts sagen. Das würfeln wir einfach mal aus.



Sie sprachen zuletzt davon, dass Ihre finanzielle Strategie noch nicht richtig fest steht. Haben Sie sich mittlerweile entschieden, wie es hier weitergeht? Werden Top-Neuverpflichtungen folgen?


Kurzfristag kann ich schon mal sagen, dass es erstmal keine Neuverpflichtungen geben wird. Jedenfalls nicht gleich am Anfang der Saison.
Vieleicht wird es ein paar gute Leihen geben, über die im Moment noch verhandelt wird, um uns im internationalen Geschäft zu unterstützen.
Die Ews spielt da auch noch eine entscheidene Rolle wie es mit Turin weiter geht. Wir werden auf jeden Fall versuchen den schmalen Grad zwischen dem wirtschaftlichen und sportlichen Erfolg zu gehen und uns somit im italienischen Profigeschäft zu etablieren.

Die Reihe der Meisterschaftsanwärter besteht aus vier Mannschaften: Cagliari, Rom, Venedig und Turin. Der größte Außenseiter ist aktuell wohl eher Venedig als LAzio. Glauben Sie an die Sensation, dass Venedig den Titel in die Lagune holen könnte? Diese Mannschaft hat seit Jahren nun wirklich niemand mehr auf der Rechnung wenn es um die Vergabe des Titel geht.

Als Aussenseiter würde ich eine Mannschaft mit 20 Siegen auf dem Konto doch lieber nicht bezeichnen.
Wenn wir nur rein von den noch zu holenden Punkten ausgehen hat Venedig die gleichen Chancen auf den Titel, wie Rom und wir. Wenn wir die Geschichte Venedigs mal betrachten, haben sie die gleichen schlechten Chancen wie wir  :D. Diese Saison zeigt aber auch, dass alles möglich ist und für die ersten 5 noch nichts entschieden ist. So recht anfreunden könnte ich mich aber nicht mit einem Titel für die Stadt  im Wasser. Dann lieber Turin....... :grinsevil:


Vielleicht noch ein kleiner Tipp für die Spiele gegen Salerno, Treviso und Cagliari...?

Kleiner Tip für meine Konkuren??? OK!  Vorsicht ist geboten..besonders für Salerno  :P
Für alle anderen: Macht am 34. Spieltag die Glotze an oder kommt direkt nach Turin. Das wird ein Fest egal wie es aussgeht.  :partytime:



Danke für das Interview  :winken:

MIBsson

  • Gast
Re: La Gazzetta dello Sport, Saison 14
« Antwort #204 am: 13. Mai 2008, 21:17:24 »
Auch wenn er sich jetzt die Augen reibt und immer noch beleidigt guckt , aber "Schadenfreude"trübt die Objektivität  auch bei mir nicht ;D

 :bier:

metalvampire

  • Gast
Re: La Gazzetta dello Sport, Saison 14
« Antwort #205 am: 13. Mai 2008, 21:20:48 »


15. metalvampire (AC Giulianova)[/b]
Sie sprachen zuletzt von starken Mannschaften, die aus der Serie A absteigen werden. Wen meinen Sie? Aquila oder Chievo? Diese Teams heben sich aktuell nicht deutlich von den Serie B-Teams ab. Sind diese Mannschaften wirklich eine zu starke Konkurrenz für Giulianova oder Cosenza?



ich meine Aquila und Chievo! sollte Aquila einen neuen ambitionierten trainer erhalten werden sie stark zu beachten sein. dazu sollte man auch nicht vergessen das bei Giulianova noch einmal ein umbau anstehen wird.



An Sie die gleiche Frage wie an Esran: Es scheint mir, als wollten alle Mannschaften der B/B in der Saison 15 um einen Mittelfeldplatz spielen. Wer soll am Ende aufsteigen? Niemand? Muss nicht irgendeine der Mannschaften aus Cosenza, Giualianove, Lecce oder aber auch Olbia am Ende den Sprung nach oben wagen, auch wenn die Mannschaft noch nicht ausgereift ist?



das keiner aufsteigen möchte halte ich für ein gerücht. mit Aquila, Chievo, Ancona und Cremona kann ich ihnen schon 4 starke vereine nennen die wohl aufsteigen wollen. dazu kann ich ihnen noch sagen das Giulianova sich mit sicherheit nicht wehren wird sollten sie am ende oben mit dabeisein. geplant ist das allerdings nicht. macht ja auch wenig sinn mit einer mannschaft aufzusteigen wo gut die hälfte der spieler eine stärke von nur 70 erreichen können. da muß man einfach realistisch bleiben und den ball flach halten auch wenn es in den fingern juckt. unser vorteil ist einfach das wir wissen das uns die zukunft gehört. Giulianova hat die jüngste mannschaft Italiens und wir werden nächste saison noch einmal in den verjüngungsbrunnen springen. dabei werden wir noch nicht mal so viel an stärke einbüssen. dazu kommt noch das wir nächste saison in der lage sein werden den stadionausbau noch einmal zu forcieren. sehe also keinen grund etwas zu überstürzen. eher wird KSM untergehen als das Giulianova nicht über kurz oder lang in der Serie A spielt.




Nehmen wir einmal an, eine Mannschaft wie Rom, Salernitana, Verona, Montichiari oder Cagliari, also eine gesunde, bärenstarke Erstligamannschaft würde einen neuen Trainer suchen. Wäre Metalvampire trotz seiner eigentlichen Ziele in Giulianiva ein Kandidat für diesen Posten?



die oben genannten vereine sind mit sicherheit Italiens vorzeigeclubs. mal ganz davon abgesehen das ein manager metalvampire mit 107 managerpunkten keine chance hätte von so einen verein als manager angenommen zu werden (dafür sorgt ja das system KSM das neue manager dazu zwingt entweder in einem starken land unten anzufangen, oder in eine schwache erste liga zu gehen) stellt sich die frage was ich überhaupt bei so einem verein soll? das sind vereine die von anderen managern aufgebaut wurden. ich würde eh nur die mannschaft umkrempeln um mich heimisch fühlen zu können. Giulianova ist mein Verein, mein Baby in das ich ne menge zeit und arbeit investiert habe. so etwas läßt man nicht einfach im stich weil sich irgendwo eine bessere möglichkeit ergibt. kann ihnen versichern das der manager metalvampire überhaupt nicht daran denkt Giulianova zu verlaßen. vielleicht irgendwann wenn Giulianova in ferner zukunft mal erstliga luft schuppern durfte, aber mit sicherheit nicht jetzt! bei ganz KSM gibt es eh nur 4 vereine die mich ins grübeln bringen könnten. 3 davon spielen in in starken ersten ligen für die ich noch ca 200 siege bräuchte um eine chance zu haben sie zu bekommen, der vierte spielt in Italiens 2A. ob ich mir aber noch einmal die mühe machen würde mit dem verein was ähnliches wie in Giulianova aufzubauen lasse ich mal dahinngestellt. mit sicherheit nicht in den nächsten jahren.

war wie immer ein vergnügen hier schreiben zu dürfen. vielen dank.


Gruß
Wolf


lavinia

  • Gast
Re: La Gazzetta dello Sport, Saison 14
« Antwort #206 am: 13. Mai 2008, 21:25:25 »
Hier muss man nur einmal in die Gazzetta kritzeln...und schon sind alle wieder am Start...  :rofl:

callinho

  • Gast
Re: La Gazzetta dello Sport, Saison 14
« Antwort #207 am: 13. Mai 2008, 21:28:10 »
Auch wenn er sich jetzt die Augen reibt und immer noch beleidigt guckt , aber "Schadenfreude"trübt die Objektivität  auch bei mir nicht ;D

 :bier:

 :bia:

MIBsson

  • Gast
Re: La Gazzetta dello Sport, Saison 14
« Antwort #208 am: 13. Mai 2008, 21:29:48 »
Hier muss man nur einmal in die Gazzetta kritzeln...und schon sind alle wieder am Start...  :rofl:

du weißt was du die nächsten Saisons täglich zu tun hast ^^ :scherzkeks:

pugel

  • Gast
Re: La Gazzetta dello Sport, Saison 14
« Antwort #209 am: 13. Mai 2008, 21:57:35 »
Viel kann nicht mehr passieren. Sie haben vier Punkte Vorsprung und ein deutlich besseres Torverhältnis als Ragusa. Befürchten Sie noch den Gau des Nichtaufstiegs oder ist die Sache erledigt?

Nun ja....die letzten drei Gegner befinden sich allesamt unter den Top-5 der Liga. Aber der AC ist stark genug, alle restlichen Spiele für sich zu entscheiden und somit mit deutlichem Vorsprung aufzusteigen.

In den Vereinsnachrichten konnte man über einen sensationellen Transfer für die Zukunft lesen. Ist der Transfer mittlerweile perfekt und wie kam es zu diesem Mega-Deal? Andere Mannschaften mit mehr geglaubtem 'Gewicht' im italienischen und internationalen Fußball arbeiten Jahre an so einem Transfer, der dann doch häufig nicht zur Realität wird. Genua hingegen ist noch ein unbeschriebenes Blatt und realisiert einen solchen Hammer-Transfer. Haben Sie hierfür eine Erklärung?

Der Deal ist perfekt und wird eines der zentralen Themen im kommenden Jahresrückblick des AC sein. Zuerst war diese wahrlich spektakuläre Verpflichung nur eine fixe Idee - nicht mehr und nicht weniger. Aber eine durchwachte Nacht sowie mehrere Stunden mit einem Taschenrechner brachte die Erkenntnis, dass Genua einen derartigen Deal braucht! Die Fans wollen eine Gallionsfigur - einen Spieler, der hnen den Glauben an erfolgreiche Zeiten gibt....einen Star!!

Wird es noch weitere Verstärkungen in dieser Größenordnung geben oder bleiben die weiteren Transfers im üblichen finanziellen Rahmen?

Der Megadeal wird einiges unserer ökonomischen Kraft abverlangen - weitere Verpflichtungen im dreistelligen Mio-Bereich sind daher ausgeschlossen. Was aber nicht bedeuten muss, dass wir am Transfermarkt in einer Zuschauerrolle bleiben müssen

Glauben Sie, dass mit dieser sensationellen Neuverpflichtung ein direkter Durchmarsch bis zur Serie A möglich sein wird? Wie lange ist ansonsten ein solcher Spieler in der Serie B finanzierbar?

Ein direkter Durchmarsch ist reine Utopie. Der neue Spieler soll jedoch der Grundpfeiler zu einem erfolgreichen Engagement in der Seria B werden - auch wenn der Aufstieg noch 2-3 Saisons warten muss. Finanziell werden wir durchaus in der Lage sein, im oberen Mittelfeld "mitzumischen" - somit sollten auch Top-Leute auch angemessen bezahlt werden können.