Forum zum KSM-Soccer Onlinefussballmanager

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

VOTING: Votet 1x am Tag für unser KSM-Soccer auf 1. Webgamers, 2. G vote, 3. Gamessphere, 4. Pweet

Autor Thema: Trans Tallin  (Gelesen 14892 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

redcrocokäinen

  • Weltfußballer des Jahres
  • ****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 2.599
Trans Tallin
« am: 18. Februar 2011, 14:35:51 »

Der Verein: Trans Tallin


Vereinshistorie:

Das Vereinsgelände und der Ursprung des Vereins Trans Tallin liegen am Übergang zwischen den Stadtteilen Kristiine, Mustamäe und Nõmme, wo sich der Verein und seine Führung hauptsächlich aus den Bewohnern der angrenzenden Wohngebiete zusammensetzte und vor allem die Förderung und Beschäftigung der lokalen Jugend im Vordergrund stand. Deshalb kamen neben dem Fußball weitere Ballsportarten sowie nordische Skisportarten im Vereinsrepertoire vor.

Nach Einführung des aktuellen estnischen Ligensystems gehörte der kleine Verein der sich zunächst aus einer ehrenamtlichen Führung und hauptsächlich Spielern aus den angrenzenden Wohngebieten zusammensetzte, der Liga 3D an.

Erst mit dem überraschenden Aufstieg in die zweite Liga in Saison 10 zeigte sich erstmals, dass in Trans mehr schlummern könnte, als ein vor allem auf Amateur- und Freizeitsport ausgelegter Sportverein. Jedoch folgte im ersten Jahr in Liga 2 der direkte Wiederabstieg und in den folgenden Jahren schien es, als könne man sich nicht mehr für Höheres qualifizieren. Erst die Saison 16 brachte die Wende und den erneuten Aufstieg in die zweite Liga, nun sogar als Meister und mit etlichen Spielern aus der eigenen Nachwuchsarbeit im Kader der ersten Mannschaft. In der folgenden Saison schaffte man sogar das kaum für möglich gehaltene, nämlich die zweite Meisterschaft in Folge, wodurch der Durchmarsch in Liga 1 perfekt war. Und auch im Pokal erreichte man mit dem Achtelfinale eine neue Bestmarke.

Getragen von der Euphorie konnte man sich zunächst in Liga 1 etablieren und so weiter auf sich aufmerksam machen, sodass zu Saison 20 erstmals mit njz911 ein hauptamtlicher Manager verpflichtet werden konnte der zwar nur 2 Jahre blieb, den Verein aber weiter in Liga 1 etablieren und vor allem den Ausbau des Vereinsumfeldes voranbringen konnte.

Trotz einer folgenden längeren Phase ohne Manager hielt sich Trans Tallin weiterhin im Mittelfeld der Liga, bis in Saison 26 mit cheata05 wieder ein neuer Mann das Steuer übernahm und den Verein in den folgenden 7 Jahren bis auf u.a. Platz 6 der Liga, ins Pokalhalbfinale sowie zweimal in die Qualifikation für den Europapokal führen konnte.

In Saison 33 stand man nach Unstimmigkeiten zwischen Manager und Vereinsführung wieder ohne Manager da, konnte aber einen respektablen 7 Platz erringen. Erst zu Saison 34 kam mit ashwi ein neuer Manager in den Verein, jedoch erlebte man ein schlechtes Jahr und stieg am Saisonende als 17ter der Tabelle in die zweite Liga ab. Mit dem direkten Wiederaufstieg und der zweiten Zweitligameisterschaft gelang dem Manager noch die Wiedergutmachung dieses Ausrutschers, womit er seine Amtszeit bei Trans Tallin beendete.

Nach zwei sehr erfolgreichen Jahren, die selbst ohne Manager mit den Plätzen 4 und 5 endeten und den Verein erstmals in due Hauptrunde des ECs führten, folgte der erneute Absturz in die zweite Liga, da man in Saison 38 nicht über den 16. Tabellenplatz hinauskam. Nach zwei weiteren managerlosen Jahren in der zweiten Liga übernahm mit Flex12 wieder ein Vollzeitmanager die Geschicke des Vereins, jedoch war sein Gastspiel kurz und der Aufstieg wurde verpasst.

Danach begann ein langsamer aber stetiger Prozess des sportlichen Niedergangs der in Saison 44 mit dem Abstieg in die dritte Liga den Tiefpunkt erreichte. Nachdem der angepeilte Wiederaufstieg in Saison 45 nicht realisiert werden konnte, wurden zur Saison 46 die Bemühungen auf der Suche nach einem erfahrenen Manager deutlich intensiviert und schließlich gelang es den langjährigen Manager Turkus und Oslos Redcroco vom Projekt Trans Tallin zu überzeugen. Unter ihm will man in die erfolgsspur zurückfinden und sich längerfristig wieder in Liga 1 etablieren.


Trikots:

Heimtrikot Torhüter:

Heimtrikot Feldspieler:

Auswärtstrikot Torhüter:

Auswärtstrikot Feldspieler:

Sponsoren:

Trikotsponsor:



Ausrüster:



Bandenwerbung:







TV-Vermarktung:



Beste Platzierungen:

1. Liga: Platz 4 (Saison 37, 59 Punkte, 40 : 27)
2. Liga B: Platz 1 (Saison 17, 100 Punkte, 387 : 7  /  Saison 35, 89 Punkte, 75 : 11)

Pokal: Pokalhalbfinale (Saison 26  /  Saison 36)

EC: Runde 1 (Saison 34  /  Saison 37  /   Saison 38)

Ewige Tabelle: 14. Trans Tallin   680    1015:1039   -24      916 (Stand Saison 46 Zat 1)
« Letzte Änderung: 29. September 2018, 22:50:42 von redcrocokäinen »
Gespeichert
⚪⚫🔵   Trans Tallin  🔵⚫⚪

redcrocokäinen

  • Weltfußballer des Jahres
  • ****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 2.599
Re:FC Oslo
« Antwort #1 am: 18. Februar 2011, 14:36:26 »

Die Heimat: Oslo


Geschichte:

Nach der Heimskringla, einer mittelalterlichen Geschichte über die norwegischen Könige, wurde Oslo im Jahr 1048 gegründet, archäologische Funde lassen jedoch auf eine rund 50 Jahre frühere Entstehung schließen. Im Jahr 1299 wurde Oslo unter König Håkon V. zur norwegischen Hauptstadt, nur 9 Jahre später wurde die Stadt jedoch während eines Überfalles durch einen norwegischen Herzog größtenteils niedergebrannt. Dies sollte nicht der einzige große Brand in der Stadt in den nächsten 300 Jahren bleiben, jedoch wurde Oslo immer wieder neu aufgebaut.
Erst nach einem verheerenden Brand im Jahr 1624 wurde die Stadt auf Anordnung des dänischen Königs, Norwegen stand zu dieser Zeit unter Dänischer Herrschaft, um einige Kilometer in die Nähe der Festung Akershus verlegt und dort nach den modernen Vorstellungen der Renaissance unter dem neuen Namen Christiania in einem rechteckigen Grundplan mit breiteren Straßen und größtenteils aus Stein neu aufgebaut was die Gefahr von Bränden reduzierte. Die ärmere Bevölkerung zog jedoch trotz eines Verbotes des Königs nach und nach wieder in die angrenzenden Bereiche der ausgebrannten Altstadt, da sie sich das Leben in Christiania nicht leisten konnte. In der Folgezeit entwickelte sich die Stadt rasch weiter, vor allem nach Beendigung des Großen Nordischen Krieges zu Beginn des 18. Jahrhunderts.
Als Folge der napoleonischen Kriege verlor Dänemark die Vorherrschaft über Norwegen an Schweden, das den Norwegern eine eigene Verfassung gab. Dabei wurde der Status Christianias als Hauptstadt gefestigt und der norwegische König ließ einen neuen Königspalast und ein neues Parlament errichten. Die Stadt wuchs nun sehr schnell weiter, lebten um 1850 noch 30.000 Menschen in der Stadt waren es nur 50 Jahre später schon über 230.000. Im Jahr 1907 wurde auf friedlichem Wege die Unabhängigkeit Norwegens von Schweden erreicht und 1925 wurde Christiania schließlich wieder in Oslo umbenannt.

Sehenswürdigkeiten:

  • Schloss und Burg Festung Akershus: Die Festung entstand vermutlich um 1299 und überstand im Laufe der Zeit zahlreiche Belagerungen und wurde mehrmals ausgebaut. Im 19. Jahrhundert verfiel die Festung stark, zu Beginn des 20. Jahrhunderts begann man jedoch wieder mit der Restauration und die Festung gehört heute zu den wichtigsten Osloer Sehenswürdigkeiten.
  • Gamlebyen: Gamlebyen ist der Name der Osloer Altstadt, die nach dem Brand 1624 vor allem von der ärmeren Bevölkerung benutzt wurde. Sie bietet heute noch Ruinen und Einblicke in das Mittelalterliche Oslo.
  • Holmenkollen: Der Holmenkollen ist einer der höchsten Stadtberge Oslos. Bekannt ist er vor allem durch die nordischen Sportanlagen für Skisprung und Langlauf. Die Skisprungschanze gilt als älteste Anlage der Welt auf der 1892 der erste Wettkampf stattfand. Vom Holmenkollen hat man aber auch einen hervorragenden Blick über Fjord, das Stadtgebiet und die umliegenden Wälder.
  • Königliches Schloss (Slottet): Das Schloss befindet sich am Ende der Karl Johans Gate, die Haupt- und Prachtstraße im Zentrum Oslos auf der man auch an Parlament, Universität und dem Osloer Dom vorbeikommt. Das Schloss selbst wurde ab dem 1. Oktober 1825 als königliche Residenz errichtet und 1836 fertiggestellt. Es hat über 170 teilweise ausgesprochen prunkvoll und aufwendig ausgestattet Zimmer und eine 22 Hektar große Parkanlage.
  • Rathaus Oslo: Das monumentale Osloer Rathaus prägt das Bild der Stadt sehr stark und wurde nach der Abspaltung von Schweden zu Beginn des 20. Jahrhunderts errichtet. Für die Norweger war es ein Wahrzeichen der lang ersehnten Unabhängigkeit, weltweite Bekanntheit erlangte es vor allem dadurch das hier jährlich die Nobelpreiszeremonien stattfinden.
  • Parlament (Storting): Das Storting ist das norwegische Parlament dessen Sitz am Karl Johans Gate liegt. Das Gebäude stammt aus dem Jahr 1866 und die Wanddekoration wurde von Pablo Picasso entworfen, ausgeführt wurde sie vom norwegischen Künstler Carl Nesjar.
  • Theater und Opernhaus: Im Jahr 2008 wurde das neue Opernhaus, das als größtes norwegisches Kulturprojekt der Nachkriegszeit gilt, in der Nähe des Hafens eröffnet. Die Außenfassade ist dabei einem treibenden Eisberg nachempfunden.
    Ebenfalls in der Innenstadt liegt das Nationaltheater.
  • Museen: Oslo verfügt über rund 50 Museen. Darunter befinden sich einige Kunstmuseen, die bekanntesten sind das Munch Museum das unter anderem das weltbekannte Werk "Der Schrei" beinhaltet und die Nationalgalerie.
    Zu den wichtigsten historischen Museen gehören das Vikingskipshuset mit drei gefundenen Wikingerschiffen, das Frammuseum mit dem Themenbereich der norwegischen Polarexpeditionen und das Oslo Bymuseu, das sich mit der Osloer Stadtgeschichte befasst. Darüber hinaus befassen sich gleich mehrere Museen mit der Zeit der deutschen Besatzung im 2. Weltkrieg.

Wirtschaft:

Oslo hat eine starke und vielseitige Wirtschaft mit Hauptsitzen mehrerer großer norwegischer Unternehmen. In internationalen Vergleichsrankings mit anderen Metropolen belegte die Wirtschaft Oslos mehrmals einen der Spitzenplätze.
Der wichtigstes Wirtschaftszweig ist dabei die maritime Industrie mit rund 1900 ansässigen Firmen. Der Osloer Hafen ist der größte Hafen Norwegens in dem pro Jahr rund 6.000 Schiffe abgewickelt, rund 6 Millionen Tonnen Fracht umgeschlagen und tausende Passagiere bedient werden.
Ein weiterer wichtiger Wirtschaftszweig ist der Energiesektor. Gleich mehrere Öl- und Gasfirmen haben ihren Sitz in Oslo. Darüber hinaus ist Oslo ein Forschungszentrum für unterschiedliche Energietechniken, wobei vor allem die erneuerbaren Energien in den letzten Jahren mehr und mehr Platz einnehmen.
Auch die Informations- und Kommunikationsbranche hat sich in Oslo etabliert und aufstrebende IT-Firmen wie Opera Software haben hier ihren Sitz.

Infrastruktur:
Oslo verfügt über drei internationale Flughäfen wobei jedoch keiner im direkten Stadtgebiet liegt. Der Hauptflughafen ist der 50 km vom Zentrum entfernte Flughafen Gardermoen der sowohl per Bus als auch per Zug zu erreichen ist.
Über den zentral gelegenen Hauptbahnhof ist Oslo an das Schienennetz angeschlossen, es verkehren sowohl Regionalzüge als auch Fernzüge.
Im öffentlichen Nahverkehr verfügt die Stadt sowohl über ein U-Bahnnetz, Trams und mehrere Buslinien. Zusätzlich gibt es mehrere Fähren um die einzelnen Inseln zu erreichen.
Viele Fernstraßen verlaufen in Tunneln unterhalb der Stadt, darunter auch die beiden Europastraßen E6 und E18.

Sonstiges:
  • Oslo ist die größte Studentenstadt Norwegens und bietet neben der 1811 gegründeten Universität mehrere Hochschulen.
  • Oslo ist nach Angaben der Sicherheitsbehörden eine der Sichersten Metropolen Europas, Statistiken zeigen jedoch das die Kriminalität zunimmt.
  • Auf Grund der Lage am Oslofjord ist Oslo von einem stark maritimen Klima geprägt, das für nordische Gefilde verhältnismäßig milde Winter und angenehm warme Sommer sorgt.
  • Oslo gehört zu den Städten mit den weltweit höchsten Lebenserhaltungskosten und ist nach verschiedenen Erhebungen auf einem Preisniveau mit London.

Quellen und Infos für Interessierte:
« Letzte Änderung: 21. Juni 2014, 00:21:24 von redcrocokäinen »
Gespeichert
⚪⚫🔵   Trans Tallin  🔵⚫⚪

redcrocokäinen

  • Weltfußballer des Jahres
  • ****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 2.599
Re:FC Oslo
« Antwort #2 am: 18. Februar 2011, 14:40:04 »

Vereinsinfrastruktur: Stadion und Stadionumfeld

Als Redcroco zu Anfang der Saison 23 den Managerposten in Oslo antrat befanden sich Stadion und Umfeld auf dem Niveau eines mittelmäßigen Zweitligisten. Bereits zu Beginn erkannte der Manager die Notwendigkeit in beiden Bereiche große Investitionen zu tätigen und begann mit der sorgfältigen Planung der einzelnen Bauabschnitte. Innerhalb der nächsten sechseinhalb Jahre investierte man über 600 Millionen in den Ausbau und konnte schließlich zur Mitte der Saison 29 die Arbeiten abschließen.
Seitdem verfügt der FC Oslo nicht nur über modernste Trainingsanlagen für Profis und Amateurspieler sondern auch über eine voll ausgebaute Jugendakademie mit über 20 Plätzen für die eigenen Talente.
Die komplett umgebaute Arena fasst seither insgesamt 175.578 Zuschauer und verfügt über modernste Technik, u.a. einen großen Videowürfel sowie eine Hochleistungsflutlichtanlage. Um auch während des harten norwegischen Winters eine optimale Bespielbarkeit des englischen Rasens zu gewährleisten wurde eigens ein eigenes Kraftwerk für die Rasenheizung errichtet.
Im Innenbereich des Stadions stehen für alle Zuschauer zahlreiche Toiletten, Imbissstände und Fanshops bereit.
Außerhalb des Stadions können Besucher und Fans zudem ein vereinseigenes Kino mit 4 Sälen und regelmäßigen Übertragungen der Auswärtsspiele nutzen sowie im Vereinsrestaurant die traditionelle norwegische Küche aber auch, dem Manager zu Liebe, typisch schwäbische Spezialitäten genießen.
Zu erreichen sind Arena und Trainingsgelände bereits seit Mitte der Saison 26 über einen direkten Anschluss an die Motorvei von Bergen über Oslo bis an die finnische Grenze. Am Stadion entstanden zudem 50.000 Parkplätze. Um die zunehmenden Besuchermaßen noch besser transportieren zu können wurde zwei Jahre später der Stadionbahnhof mit direktem Anschluss an Oslos Nahverkehrsnetz sowie das norwegische Bahnnetz fertiggestellt.

Fakten:

Platzverteilung Stadion:

unüberdachte Stehplätze42.000
überdachte Stehplätze42.000
unüberdachte Sitzplätze42.000
überdachte Sitzplätze49.478
V.I.P. Plätze100

Stadionausstattung:

KSM Powerlight
Videowürfel
Englischer Zierrasen
Rasenheizung mit eigenem Kraftwerk
99 Fanshops
99 Imbissstände
99 Toiletten

Verkehrsinfrastruktur:

Autobahnanschluss
Bahnhof
50.000 Parkplätze

Vereinseinrichtungen:

Trainingsplatz
Jugendakademie Stufe 2
Vereinsrestaurant
Kino
« Letzte Änderung: 21. Juni 2014, 00:33:02 von redcrocokäinen »
Gespeichert
⚪⚫🔵   Trans Tallin  🔵⚫⚪

redcrocokäinen

  • Weltfußballer des Jahres
  • ****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 2.599
Re:FC Oslo
« Antwort #3 am: 18. Februar 2011, 14:41:16 »

Kaderübersicht


Aktueller Kader:
Name
Pos.
Nation.
Alter
Talent
Stärke
ein.St.
Tor
24
90
103
Tor
18
54
57
Abw.
21
76
86
Mit.
21
76
85
Abw.
21
77
88
Abw.
23
87
100
Abw.
21
76
86
Mit.
23
86
99
Mit.
22
82
94
Mit.
21
79
90
Mit.
21
76
80
Mit.
19
63
65
Stu.
22
84
95
Stu.
23
87
100
Stu.
19
63
67
Stu.
22
85
97
Stu.
21
78
89


Geliehene Spieler:

-

Verliehene Spieler:

Stu.
20
70
79
LASK Graz / Österreich 3D
Mit.
19
66
66
A.S.K. Lilienfeld / Österreich 2A


« Letzte Änderung: 12. April 2015, 11:50:08 von redcrocokäinen »
Gespeichert
⚪⚫🔵   Trans Tallin  🔵⚫⚪

redcrocokäinen

  • Weltfußballer des Jahres
  • ****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 2.599
Re:FC Oslo
« Antwort #4 am: 18. Februar 2011, 14:46:34 »

Vereinspersonal

     Manager:

Mit über 20 Saisons als Manager hat Redcroco bereits einiges an Erfahrung im Fußballzirkus sammeln können. Seine Karriere begann er kurz vor Ende der Saison 12 beim bereits sicher abgestiegenen HJK Turku in Finnland. In den folgenden Jahren des Neuaufbaus konnte er die wichtigsten Lektionen von KSM lernen und innerhalb von 10 Saisons aus einem finnischen Zweitligisten einen mehrmaligen EC Teilnehmer formen.
Auf Grund von Motivationsproblemen wechselte er zu Beginn der Saison 23 zum norwegischen Zweitligist. Im Gegensatz zu Turku waren Team und Umfeld so gut wie gar nicht entwickelt, sodass er den Verein nach seinen Wünschen entwickeln und ein bunt gemischtes Team mit Spielern aus Ländern von 6 Kontinenten zusammenstellen konnte. Während der Zeit in Oslo entwickelte er auch seine tendenziell offensive Spielphilosophie weiter und fügte seinem Taktik Repertoire weitere Alternativen hinzu um die individuellen Stärken seiner Spieler optimal nützen zu können.

     Trainerteam

Zur Unterstützung in der täglichen Trainingsarbeit und bei Taktikfragen verfügt der FCO über ein fünfköpfiges Trainerteam. Dabei bringt sich jeder Trainer außerhalb der allgemeinen Trainingsarbeit mit den jeweiligen Spielergruppen auch, je nach Fachgebiet, in einer zusätzlichen übergeordneten Funktionen im Verein ein.
Erster Co-Trainer ist der erfahrene Schwede Lukas Getler der vor seiner Zeit in Oslo bereits mehrere Jahre Erfahrung in den höchsten Spielklassen Schwedens und Finnlands sammeln konnte, inzwischen mehrere Jahre in Oslo dabei ist und vor allem für die Mannschaftstaktik sowie die defensive Stabilität zuständig ist.
Der zweite Co-Trainer Jupp Cones kam erst zu Beginn der Saison 32 aus seiner Heimat Dänemark nach Oslo. Dort konnte er als Mitarbeiter mehrere Profiteams vieles lernen und sich zu einem Experten in den Bereichen Offensivspiel und Spielzüge entwickeln.
Zuständig für das Torwarttraining im gesamten Verein ist seit Saison 30 der in San Marino geborene Estevan Layikov, der seinen Schützlingen ein modernes, mitspielendes Torwartverhalten vermittelt und viel Wert auf Disziplin legt.
Das Form- und Fitnesstraining übernimmt beim FC Oslo der 58 Jahre alte ehemalige russische Weltklasselangläufer Andrijan Hristoforow, der zuvor lange Jahre als Konditions- und Fitnessexperte für die russischen Skilangläufer gearbeitet hatte und in den letzten Jahren vermehrt im russischen Profifußball tätig war. 
Das Trainerteam wird abgerundet durch den Georgier Alphonsus Marigi der auf Grund seiner Erfahrung und langjähriger Tätigkeit im Jugendbereich als Koordinator für die Amateur-und Jugendabteilung in Oslo tätig ist.

Name
Nationalität
Alter
Position
Spezialgebiet
Lukas Getler
63
Co-Trainer
Taktik und Defensivarbeit
Jupp Cones
50
Co-Trainer
Spielzüge und Offensivspiel
Estevan Layikov
54
Torwarttrainer
modernes Towartspiel
Andrijan Hristoforow
58
Form- und Fitnesstrainer
Konditions- und Fitnesstraining
Alphonsus Marigi
62
Jugendtrainer
Jugend- und Amteuermannschaften, Koordination Scouting


     Sportdirektor

Seit Ende der Saison 31 gibt es beim FC Oslo zur Entlastung des Manager die Position des Sportdirektors die mit dem Mexikaner Pedro Josué Palencia besetzt ist. Dieser kam  mit 11 Jahren mit seinen Eltern nach Norwegen. Nachdem eine schwere Bänderverletzung ihm den Traum einer Karriere als Profifußballer zerstörte, schloss er ein Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Uni Oslo erfolgreich ab und sammelte in der freien Wirtschaft Erfahrung. Beim FC Oslo ist er vor allem für die Buchhaltung sowie das Vertragswerk zuständig und soll den Manager bestmöglich entlasten.

Pedro Josué Palencia          40     Sportdirektor     Bilanz und Vertragsausarbeitung


     Medizinische Abteilung

Leiter der Medizinischen Abteilung beim FC Oslo ist seit Saison 30 der renommierte norwegische Sportmediziner Sindre Hansen der über etliche Jahre Erfahrung verfügt und bereits für den norwegischen Wintersportverband sowie mehrere norwegische Fußballmannschaften als Mediziner tätig war. Da der stets gut gelaunte Hansen ein langjähriges Mitglied eines der Gründungsvereine des FCO war und selbst für die Gründung warb ist er tief im Verein verwurzelt und gab teilweise Prestigeträchtige Positionen für die Arbeit beim FC auf.

Sindre Hansen          44     Physiotheraoeut     Rehamaßnahmen

     Scouts

Um die sehr hohen Kosten für die Scoutingabteilung im Rahmen zu halten setzt man in Oslo größtenteils auf Honorarscouts die meist nur mit einem Vertrag über maximal 40 Zats ausgestattet werden. Daneben hat man für das lokale Scouting mehrere nebenberufliche Mitarbeiter die dem Verein das ganze Jahr über zur Verfügung stehen und im Jugend und Amateurbereich tätig sind.
« Letzte Änderung: 28. März 2015, 16:44:09 von redcrocokäinen »
Gespeichert
⚪⚫🔵   Trans Tallin  🔵⚫⚪

redcrocokäinen

  • Weltfußballer des Jahres
  • ****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 2.599
Re:FC Oslo
« Antwort #5 am: 18. Februar 2011, 14:47:05 »

Transfergeschehen Saison 35
Zugänge:

Name
Pos.
Nation.
Alter
Talent
Stärke
ein.St.
früherer VereinAblöse
Tor
18
55
59
Bregenz City / Österreich 2B
20.000.000
Mit.
19
64
71
Kilkenny Rangers / Irland 2A
35.000.000
Stu.
19
64
68
Stade Lyon / Frankreich 2A
35.000.000
Stu.
19
63
65
LASK Graz / Österreich 3D
40.804.497
Stu.
22
84
95
Mountain Ash Cascades AFC / Wales 1
85.000.000
Stu.
27
79
88
Blackburn Rangers / England 2B
14.365.876
Abw.
21
76
86
Bregenz City / Österreich 1
61.058.796
Stu.
19
63
67
LASK Graz / Österreich 3D
44.689.689
Tor
18
54
57
Olympique Tramontane de Leucate / Frankreich 2B
5.000.000

Abgänge:
(SV-Spieler nicht aufgelistet)
Name
Pos.
Nation.
Alter
Talent
Stärke
ein.St.
neuer VereinAblöse
Mit.
17
49
46
LASK Graz / Österreich 3D
10.789.648
Mit.
17
45
36
Jerv IL / Norwegen 3C
1.050.000
Mit.
17
48
35
Lernagorts Suvo / Armenien 1
6.000.000
Mit.
17
45
36
Lernagorts Suvo / Armenien 1
9.000.000
Stu.
22
81
92
SV Tórshavn 99 / Färöer 1
55.000.000
Mit.
22
84
96
CF Negro-Blanco Salamanca / Spanien 2A
80.000.000
Mit.
22
82
94
SC Newtownstewart / Nordirland 1
93.000.000
Stu.
22
82
94
Mountain Ash Cascades AFC / Wales 1
100.000.000
Mit.
19
66
66
A.S.K. Lilienfeld / Österreich 2A
Leihe / 192.419
Tor
18
57
55
FC Cavan / Irland 1
10.791.727
Abw.
23
86
98
Mansfield United / England 1
85.000.000
Stu.
19
65
72
Milford Tydfil / Wales 1
35.000.000
Mit.
27
79
78
FK Kamunalnik Baranavichy / Weißrussland 2A
5.000.000

« Letzte Änderung: 12. April 2015, 11:48:46 von redcrocokäinen »
Gespeichert
⚪⚫🔵   Trans Tallin  🔵⚫⚪

redcrocokäinen

  • Weltfußballer des Jahres
  • ****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 2.599
Re:FC Oslo
« Antwort #6 am: 18. Februar 2011, 14:50:09 »

Statistiken Saison 35

Spielplan:
1.Spieltag:   Moss IL   -   FC Oslo   0:3
2.Spieltag:   FC Oslo     -   Lyn Boys Blue   4:1
3.Spieltag:   Oslo United   -   FC Oslo   0:1
4.Spieltag:   FC Oslo   -   SK Vard Verdal   4:0
5.Spieltag:   Larvik Football   -   FC Oslo   0:1
6.Spieltag:   FC Oslo   -   Ullensaker-Kisa Sport   2:0
7.Spieltag:   FC Lyv Mandalskameratene   -   FC Oslo   1:1
8.Spieltag:   FC Oslo   -   Bærum IL   0:0
9.Spieltag:   Fredrikstad Sprint   -   FC Oslo   1:2
10.Spieltag:   FC Oslo   -   Lyn IL   4:0
11.Spieltag:   FC Hammerfest Union   -   FC Oslo   0:4
12.Spieltag:   FC Oslo   -   Larvik Soccer   3:0
13.Spieltag:   FC Oslo   -   Clausenengen IL   0:1
14.Spieltag:   FC Inter Bergen   -   FC Oslo   1:2
15.Spieltag:   FC Oslo   -   Rosenborg IF   7:0
16.Spieltag:   Viking Grenland IL   -   FC Oslo   0:0
17.Spieltag:   FC Oslo   -   Asker IF   2:0 
18.Spieltag:   FC Oslo   -   Moss IL   2:0 
19.Spieltag:   Lyn Boys Blue   -   FC Oslo   1:2
20.Spieltag:   FC Oslo   -   Oslo United   2:0 
21.Spieltag:   SK Vard Verdal   -   FC Oslo   0:2
22.Spieltag:   FC Oslo   -   Larvik Football   4:0   
23.Spieltag:   Ullensaker-Kisa Sport   -   FC Oslo   0:4
24.Spieltag:   FC Oslo   -   FC Lyv Mandalskameratene   3:0
25.Spieltag:
26.Spieltag:
27.Spieltag:
28.Spieltag:
29.Spieltag:
30.Spieltag:
31.Spieltag:
32.Spieltag:
33.Spieltag:
34.Spieltag:

Zuschauer:

Gesamt: 1.958.560
Durchschnitt: 150.658
 
Tabellenposition:

3.    FC Oslo   24   20   3   1   59:6   +53   63

Torschützenliste:

Spieler
Tore
1.Anibal El Cocodrilo Irlandés
10
1.Dylan Andy Burns
10
3.Javier Alejandro Crojo
8
3.Batalha Ebo do Traça
8
5.Duane Alex Whylly
7
6.Bandula Tilakaratne
5
7.Christian Armando Gruezo
2
7.Andrés Cocodrilo Rojo
2
7.Mamadou Diallo
2
7.Andrés Croco
2
11.Keun-ho Koo
1
11.Patricio Pastor
1
11.Davy Ntoutoume Mba
1
11.Yogan Anthony Payas
1

Vorlagengeber:

Spieler
Vorlagen
1.Christian Armando Gruezo
7
2.Duane Alex Whylly
5
3.Yogan Anthony Payas
4
3.Javier Philemon Vega
4
3.Andrés Cocodrilo Rojo
4
3.Javier Alejandro Crojo
4
7.Demba Samba
3
7.Jabulani Ovidy Moyo
3
7.Mamadou Diallo
3
7.Davy Ntoutoume Mba
3
7.Anibal El Cocodrilo Irlandés
3
12.Brian Medija
2
13.Theodore Jason Whitmore
1
13.Espen Andreassen
1
13.Keun-ho Koo
1
13.Cesáreo Hipólito Valverde
1
13.Batalha Ebo do Traça
1
13.Guao Retpela Pukpuk
1

Pokalspiele:

Runde 1:   FC Kristiansand [ Liga 2B ] - FC Oslo [ Liga 1 ]   0:4
Runde 2:   KK Stålkameratene [ Liga 3C ] - FC Oslo [ Liga 1 ]   0:5     
Runde 3:   Finnsnes SK [ Liga 2B ] - FC Oslo [ Liga 1 ]   0:4
Achtelfinale:   Sandnes IL [ Liga 2A ]   -   FC Oslo [ Liga 1 ]   0:3
Viertelfinale:   Clausenengen IL [ Liga 1 ]   -   FC Oslo [ Liga 1 ]   2:0

Internationale Spiele (EC):

EC-Quali

Runde 1:   Hinspiel:      B46 Hvalba [Faröer]   -   FC Oslo [NOR]   0:2
               Rückspiel:    FC Oslo [NOR]   -   B46 Hvalba [Faröer]   2:0

Runde 2:   Hinspiel:      Shahdag Mingecauv [AZE]   -   FC Oslo [NOR]   0:1
               Rückspiel:    FC Oslo [NOR]   -   Shahdag Mingecauv [AZE]   2:0   

EC

Runde 1:   Hinspiel:      FK Borac Proleter [JUG]   -   FC Oslo [NOR]   0:5 
               Rückspiel:    FC Oslo [NOR]   -   FK Borac Proleter [JUG]   4:0 

Runde 2:   Hinspiel:     FC Oslo [NOR]   -   Vitoria FC Alverca [Por]   0:2
               Rückspiel:   Vitoria FC Alverca [Por]   -   FC Oslo [NOR]   0:1 
« Letzte Änderung: 13. Mai 2015, 16:00:34 von redcrocokäinen »
Gespeichert
⚪⚫🔵   Trans Tallin  🔵⚫⚪

redcrocokäinen

  • Weltfußballer des Jahres
  • ****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 2.599
Re:FC Oslo - Der Neuaufbau beginnt
« Antwort #7 am: 18. Februar 2011, 21:22:56 »

Neuer Trainer gefunden - FC Oslo verpflichtet Manager Redcroco

Kurz nach dem Saisonwechsel präsentierte der FC Oslo einen neuen Teammanager. Zur Überraschung vieler handelte es sich dabei um Redcroco, den langjährigen Manager des finnischen Erstligisten HJK Turku. Dieser hatte zwar seinen Abschied von Turku angekündigt, dass es ihn aber in die zweite norwegische Liga verschlagen würde hatte kaum einer erwartet. Für Oslo handelt es sich natürlich um einen Coup, denn mit Redcroco gelang die Verpflichtung eines Managers der für seine langfristige Arbeit mit jungen, talentierten Spieler sowie für seine Vorliebe für Außereuropäische Spieler bekannt ist und der aus dem Absteiger Turku in den letzten Jahren eine Mannschaft gemacht hat der dreimal hintereinander in der umkämpften finnischen Liga der direkte Einzug in das internationale Geschäft gelang.
Der Manager selbst begründete seinen Wechsel folgendermaßen:
"Nach 10 wirklich tollen Jahren bei Turku hatte ich einfach das Gefühl die Zeit sei reif für einer Veränderung. Am Ende gab es zwei Kandidaten zwischen denen es sehr eng war aber Oslo bietet einfach eine sehr gute Grundlage, das war im Endeffekt ausschlaggebend. Ich will hier etwas aufbauen und dafür sorgen das der FC Oslo langfristig ganz oben mitspielen kann. Allerdings müssen sich die Fans erstmal noch gedulden. In den nächsten Jahren müssen wir zu allererst das komplette Vereinsumfeld sowie das Stadion umgestalten und erstligatauglich machen. Das wird dauern, es wird sportlich sicherlich einige Rückschläge geben, aber langfristig ist dies die richtige Entscheidung. Für diese Saison gilt es jetzt ein Team zusammenzustellen das in der Liga oben mitmischen kann und nach Talenten ausschau zu halten die wir langfristig aufbauen können. Ich freue mich sehr auf diese Aufgabe und bin hochmotiviert."
Den Worten ließ der Manager heute sogleich Taten folgen. Neben den erfolgreichen zu Ende gebrachten Verhandlungen mit Sponsoren und TV-Anstalten wurden heute bereits einige Transfers abgewickelt und der Osloer Kader stark umgekrempelt. Insgesamt gab es bereits 24 Transfers, darunter auch Abgänge von Leistungsträgern wie dem deutschen Mittelfeldmann Torben Gute. Ein genauer Überblick über die Transferaktivitäten soll kurz vor dem Saisonstart folgen, wenn die Transferaktivitäten größtenteils abgeschlossen sein sollten. Des Weiteren laufen die Planungen für Ausbauten am Vereinsgelände auf Hochtouren. Ganz oben auf der Liste steht eine Jugendakademie. Zwar muss für diesen Bau erst noch Geld zusammen gespart werden, aber sobald genügend Mittel vorhanden sind soll der Bau beginnen. Aber auch die Planungen für den Ausbau der Stadions der in vielen kleinen Teilstücken erfolgen soll und der sich sicherlich über mehrere Saisons hinziehen wird laufen bereits auf Hochtouren.
Man darf also gespannt sein, was in den nächsten Tagen, Wochen und Monaten in Oslo passieren wird.

!!! Bitte nur in diesem Thread posten: FC Oslo - Kritik, Lob, Anregungen, Spam !!!
« Letzte Änderung: 18. Februar 2011, 21:27:06 von redcrocokäinen »
Gespeichert
⚪⚫🔵   Trans Tallin  🔵⚫⚪

redcrocokäinen

  • Weltfußballer des Jahres
  • ****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 2.599
Re:FC Oslo - Der Neuaufbau beginnt
« Antwort #8 am: 25. Februar 2011, 11:39:46 »

News:
Kurz vor dem Saisonstart zog der neue Manager des Zweitligisten FC Oslo ein kurzes Fazit über die Vorbereitung, die Transfers und gab einen Ausblick auf den ersten Spieltag und die weiteren Planungen:

Manager Redcroco über...

  • Die Vorbereitung: "Insgesamt können wir zufrieden sein. Die ganze Mannschaft hat voll mitgezogen und hochkonzentriert gearbeitet, sodass wir für den Saisonstart gut gerüstet sind. Natürlich ist die Mannschaft noch nicht richtig eingespielt und es fehlen die Automatismen, aber bei einem solchen Umbruch braucht das einfach noch Zeit. Man sieht aber in jedem Training die Fortschritte. Insgesamt sind wir also gut gerüstet und freuen uns jetzt einfach darauf das es los geht."
  • Die Neuzugänge: "Bisher sind 23 neue Spieler gekommen, das ist schon eine sehr große Anzahl. Dabei haben alle gemeinsam das sie noch sehr jung sind und bei weitem nicht am Ende ihrer Entwicklung angekommen sind. Zu den Säulen des Teams gehören dabei natürlich Speiler wie Marco Vaviolahti, Imed Ben Jemaa und der geliehene Mozes Koen die auch schon etwas erfahrener sind. Trotzdem muss sicher jeder Spieler im Training aufdrängen. Insgesamt bin ich mit den Zugängen sehr zufrieden. Wir haben viele junge Spieler mit großem Potential verpflichtet, jetzt gilt es daran zu arbeiten das sie ihr Potential auch ausschöpfen."
  • Die Abgänge: "Hier ist auch einiges passiert, aber so ist das halt bei einem Umbruch. Insgesamt haben uns 24 Spieler verlassen, darunter auch viele Amateure. Ich verstehe auch das manche Fans Spielern wie Torben Gute und Josef Cobej ein wenig hinterher trauern, sie waren schließlich bisher die Stars bei Oslo, aber ich bin davon überzeugt das wir diese Jungs sinnvoll ersetzen konnten und das es richtig war sie abzugeben."
  • Die weiteren Transferplanungen: "Momentan ist das Hauptziel den Kader nicht zu groß werden zu lassen. Ein weiterer Neuzugang steht fest, der Spieler wird aber erst an Zat 15 zu uns stoßen. Ansonsten sind wir noch auf der Suche nach talentierten Stürmern, allerdings ist der Markt hier hart umkämpft und dementsprechend schwierig. Im Gegenzug sollen aber auch noch Spieler gehen. Wir werden uns jetzt mal ein paar Wochen Zeit lassen und die Spieler beobachten. Ich denke aber das wir spätestens bis Zat 15 die Mannschaft gut genug kennen sollten um zu entscheiden mit wem wir den Weg weitergehen und wer sich einen neuen Verein suchen kann. Langfristig schwebt mir ein Kader mit 20-22 Spielern vor, mehr würde wohl nur die Entwicklung im Kader hemmen."
  • Das Spielsystem: "Ein festes System wird es vorerst nicht geben. Eigentlich bevorzuge ich das 4-3-3 System, auf Grund des Kaders wird es am Anfang aber wohl je nach Tagesform auf ein 4-5-1, 3-5-2 oder 4-4-2 rauslaufen. Wenn der Kader dann um Zat 20 herum bereinigt ist wird man weitersehen."
  • Die Finanzen: "Wir haben gut dotierte Sponsorenverträge abgeschlossen und wir konnten uns auf faire Gehälter verständigen, sodass wir insgesamt ziemlich viel Geld einnehmen sollten. Dieses Geld wird dann umgehend in den Ausbau des Umfeldes gesteckt, man sollte also keine großen Sprünge erwarten. Wenn am Ende eine schwarze Null steht wäre ich zufrieden"
  • Die Umbaumaßnahmen an Umfeld und am Stadion: "Die Pläne für den Umbau liegen bereits in der Schublade und warten nur auf die Umsetzung. Als erstes soll ein Jugendinternat entstehen, danach geht es an den Ausbau des Stadion. Hier sollen möglichst viele neue Plätze entstehen, wie viele genau es am Ende werden hängt aber ganz klar von den Finanzen ab."
  • Den ersten Spieltag: "Das wir gleich am ersten Spieltag ein Derby haben ist natürlich schon was besonderes. Ich denke aber dass wir die klar stärkere Mannschaft haben und auf jeden Fall gewinnen werden. Wir wollen unseren Fans was bieten und eine gute Leistung zeigen."
  • Die Ziele im Pokal: "In der ersten Pokalrunde geht es gegen einen Drittligisten, das sollte auf jeden Fall machbar sein. Alles weitere hängt natürlich auch vom Losglück ab, ich hoffe aber das wir es wenigstens in die dritte Pokalrunde schaffen und wer weiß, mit etwas Glück ist ja vielleicht sogar mehr drin."


!!! Bitte nur in diesem Thread posten: FC Oslo - Kritik, Lob, Anregungen, Spam !!!
Gespeichert
⚪⚫🔵   Trans Tallin  🔵⚫⚪

redcrocokäinen

  • Weltfußballer des Jahres
  • ****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 2.599
Re:FC Oslo - Der Neuaufbau beginnt
« Antwort #9 am: 23. März 2011, 00:37:04 »

Eilmeldung:
Im Laufe des heutigen Tages soll laut übereinstimmenden Medienberichten der Spatenstich für die neue Jugendakademie des FC Oslo erfolgen. Bis Zat 30 soll dann im direkten Umfeld des Vereinszentrums das neue Jugendinternat fertiggestellt sein, das, wie Manager Redcroco bereits am Saisonanfang klarstellte, einer der entscheidenden Faktoren für die Zukunft des Vereins darstellen könnte. Bisher scheiterte das Bauvorhaben daran, dass alles vorhandene Geld in das Stadion gesteckt wurde, nun hat man anscheinend aber die Summe zusammen um den Bau zu finanzieren.

!!! Bitte nur in diesem Thread posten: FC Oslo - Kritik, Lob, Anregungen, Spam !!!
Gespeichert
⚪⚫🔵   Trans Tallin  🔵⚫⚪

redcrocokäinen

  • Weltfußballer des Jahres
  • ****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 2.599
Re:FC Oslo - Der Neuaufbau beginnt
« Antwort #10 am: 14. Oktober 2011, 15:37:43 »

Transfernews:

Kurz vor Saisonende konnte Manager Redcroco einen wichtigen Transfer für die in der neuen Saison anstehende Mission Klassenerhalt verkünden. Vom finnischen Zweitligisten Viikingit Lahti JK wechselte der 20 Jahre alte Torhüter Yacine Diba nach Oslo und unterschrieb einen Vertrags über 265 Zat. Der junge Marokkaner erhält in Oslo die Rückennummer 1 und soll der sichere Rückhalt im jungen Osloer Team werden. Die Ablöse für den talentierten Torwart soll bei gut 40 Millionen KSM$ liegen, einem neuen Rekord für den FC Oslo. Diba gilt als großes Talent und hat bei seinem ehemaligen Verein ein ausgezeichnetes Training genossen. Bereits morgen Abend soll er, beim letzten Spiel der Saison, vor heimischer Kulisse sein Debüt geben.

Manager Redcroco: "Mit Yacine Diba haben wir endlich einen jungen und trotzdem starken Torwart gefunden, der darüber hinaus auch perfekt in unser Konzept mit norwegischen und außereuropäischen Spielern passt. Im Ende haben wir zwar etwas mehr bezahlt als wir ursprünglich eingeplant hatten, aber wir sind überzeugt das Diba diese Summe wert ist. Bedanken möchte ich mich auch bei meinem altbekannten und hoch geschätzten Managerkollegen Herzblut, der Diba bis dato hervorragend gefördert und diesen Transfer ermöglicht hat."

!!! Bitte nur in diesem Thread posten: FC Oslo - Kritik, Lob, Anregungen, Spam !!!
Gespeichert
⚪⚫🔵   Trans Tallin  🔵⚫⚪

redcrocokäinen

  • Weltfußballer des Jahres
  • ****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 2.599
Re:FC Oslo - Der Neuaufbau beginnt
« Antwort #11 am: 21. Oktober 2011, 11:48:11 »

News:
Auf der Pressekonferenz vor dem Saisonstart am morgigen Samstag zog Manager redcroco ein kurzes Fazit über die Vorbereitung gab einen Ausblick auf die weiteren Planungen:

Manager Redcroco über...

  • Die Vorbereitung: "Die Vorbereitung lief gut, was auch daran lag, dass es kaum Veränderungen im Kader gab. Außerdem waren die Neuzugänge früh genug da, sodass sie sich bereits gut einfügen konnten. Und obwohl die Vorbereitung recht kurz war, konnten wir doch die nötigen Grundlagen legen um für den Abstiegskampf gerüstet zu sein. Nun freuen wir uns alle auf die Herausforderung und wollen das es endlich losgeht."
  • Die Neuzugänge: "Dieses Jahr ist es eher ruhig geblieben. DIe wichtigsten Neuzugänge sind sicher unsere beiden Leihspieler Knute Kristiansen und Folke Lundekvam, die sowohl viel Qualität als auch Erfahrung mitbringen. Ohne die beiden wäre unsere Aufgabe deutlich schwerer, deshalb bin ich meinem Kollegen Lilie von Clausenengen IL auch sehr dankbar, dass er diese Transfer ermöglicht hat. Außerdem haben wir noch drei junge Ergänzungsspieler verpflichtet, deren Entwicklung wir genau beobachten werden. Mit Emmanuel Adebola und Ademola Adebola konnten wir zwei junge nigerianische Mittelfeldspieler verpflichten und sogar für eine Familienzusammenführung sorgen, da die beiden Zwillingsbrüder sich nach der Scheidung ihrer Eltern nur selten sehen konnten. Schließlich konnten wir mit David D'Ambre einen jungen talentierten Torwart vom kleinen Inselstaat Mauritius verpflichten. Er ist vorerst die Nr.3 bei unseren Torhütern, hat bei guter Entwicklung aber durchaus Chancen zur Nr.2 aufzusteigen."
  • Die Abgänge: "Bisher ist nur unser Jugendspieler Øyvind Haugen gewechselt, da er bei uns keine Chance auf Einsatzzeiten sah. Zwar gibt es weitere Kandidaten für einen Abgang, allerdings wollen wir erst einmal die ersten Spieltage abwarten und dann entscheiden, auf wen wir verzichten können und wollen und auf wen nicht."
  • Die weiteren Transferplanungen: "Die erste Mannschaft steht soweit, hier wird nicht mehr viel passieren, auch weil uns die finanziellen Möglichkeiten fehlen. Trotzdem halten wir die Augen offen und falls es die Möglichkeit gibt uns günstig und sinnvoll zu verstärken oder einen vielversprechenden Jungspieler zu verpflichten könnte sich durchaus noch etwas tun. Wichtiger ist es aber den Kader noch etwas zu verkleinern, auch wenn dies durchaus noch einige Wochen dauern kann."
  • Das Spielsystem: "Auch als Aufsteiger wollen wir offensiv agieren, deshalb bleibt es wohl beim bewährten 4-3-3-System. Das heißt aber nicht, dass wir je nach Situation nicht auch variieren können und werden. Wir haben mehrere Systeme einstudiert und können zur Not auch kurzfristig umstellen."
  • Die Finanzen: "Durch den Aufstieg sind unsere Sponsoreneinnahmen natürlich gestiegen, allerdings waren auch die Vertragsverlängerungen mit den Stammspielern nicht billig. Trotzdem sollte am Saisonende ein ordentliches Plus auf dem Konto stehen. Dies brauchen wir aber auch um in spätestens 2 Jahren entweder den Bahnhof oder den Autobahnanschluss finanzieren zu können. Deshalb werden wir dieses Jahr auch jegliche Investitionen in das Stadion und in das Stadionumfeld einstellen."
  • Den ersten Spieltag: "Mit den Lyn Boys Blue haben wir am ersten Spieltag schon einen sehr harten Brocken vor uns. Allerdings wird kein Spiel für uns einfach und immerhin haben wir gleich ein Heimspiel, sodass wir auf die volle Unterstützung unserer Fans bauen können. Wir werden auf jeden Fall mit der besten Elf antreten und alles geben."
  • Die Ziele im Pokal: "Mit dem Zweitligisten FC Inter Tromsdalen haben wir ein machbare Aufgabe zugelost bekommen. Trotzdem dürfen wir das Spiel nicht auf die leichte Schulter nehmen, denn wir wollen dieses Jahr deutlich weiterkommen als in der vergangenen Saison."


!!! Bitte nur in diesem Thread posten: FC Oslo - Kritik, Lob, Anregungen, Spam !!!
Gespeichert
⚪⚫🔵   Trans Tallin  🔵⚫⚪

redcrocokäinen

  • Weltfußballer des Jahres
  • ****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 2.599
Re:FC Oslo - Der Neuaufbau beginnt
« Antwort #12 am: 31. Oktober 2011, 10:53:05 »

News:
Nach dem Einzug in die zweite Pokalrunde nahm sich Manager Redcroco vor dem morgendlichen Training Zeit, um mit der Presse über die ersten Wochen der Saison zu reden

Manager Redcroco über...

  • Das Spiel gegen die Lyn Boys Blue (1:1): "Für uns war das 1:1 gegen die Lyn Boys natürlich ein toller Saisonstart mit dem wohl niemand gerechnet hatte. Die Lyn Boys haben eine starke Mannschaft und gehören nicht umsonst zu den Top 7 Norwegens. Aber mein Team hat, angetrieben von unseren genialen Fans, super dagegen gehalten. Vor allem in der Anfangsphase konnten wir Lyn durch unser starkes auftreten überraschen und in Verlegenheit bringen. Arne Bjørnstad hat dann ja auch gleich eine der ersten Chancen verwertet und in der ersten Halbzeit haben wir vor allem defensiv wenig zugelassen. In der zweiten Hälfte wurde Lyn dann stärker und in der 70. fiel leider der folgerichtige Ausgleich. Aber trotzdem haben wir auch danach weiter gut gespielt und konnten den Punkt sicher nach Hause bringen. Das war somit ein fast perfekter Saisonstart, mit dem alle mehr als glücklich waren, was man ja auch an den Reaktionen der Fans und der Spieler nach der Partie sehen konnte."
  • Das Spiel gegen Ullensaker-Kisa Sport (1:1): "Mit Ullensaker stand ja schon am zweiten Spieltag der nächste harte Brocken bevor, diesmal sogar Auswärts. Ich weiß, dass viele in Ullensaker eine der absoluten Topmannschaften der ersten Liga sehen, aber sie konnten schon am ersten Spieltag ihr Potential nicht abrufen und waren dementsprechend unter Zugzwang. Trotzdem haben wir auch in dem Spiel mehr als überzeugt. Die Anfangsphase gehörte wieder uns und diesmal brachte Tarik Alioui uns in Führung. Leider konnte Ullensaker nach nur 8 Minuten ausgleichen, aber wir ließen uns nicht unterkriegen und hatten auch weiterhin einige gute Chancen, die wir aber leider nicht verwerten konnten. In dem Spiel war sicherlich der Sieg drin, denn wir hatten Ullensaker gut im Griff und die besseren Chancen. Aber auch mit dem einen Punkt bin ich sehr zufrieden, denn damit konnte keiner rechnen."
  • Das Spiel gegen Larvik Soccer (1:1): "Am dritten Spieltag wartete mit dem Vizemeister und Pokalfinalisten Larvik Soccer schon der dritte große Brocken auf uns. Im Stadion war wieder eine Top Stimmung und wir begannen gut, sodass Arne Bjørnstad uns wiederrum in Führung bringen konnte. Danach hatten wir die Chance einen zweiten Treffer zu machen, die haben wir leider liegen lassen. Sowas wird meistens bestraft und so auch in dem Spiel. Larvik wurde stärker und kam zehn Minuten später zum Ausgleich. Danach war Larvik denke ich das bessere Team, aber wir haben gekämpft und hatten mit Yacine Diba einen sicheren Rückhalt der den einen Punkt festhielt. Somit konnten wir im dritten Spiel gegen eine der Topmannschaften wiederrum etwas Zählbares mitnehmen. Ich denke damit hat vor den Spielen kaum einer gerechnet und ich bin sehr stolz auf die Leistungen meiner Mannschaft.
  • Die nächsten Spiele: "In der Liga wartet mit Bærum IL schon der nächste Große auf uns. Wir werden natürlich wieder alles geben und versuchen den guten Lauf der letzten Spiele fortzusetzen. Aber Baerum hat klasse Einzelspieler, ist mannschaftlich sehr stark und gut in die Saison gestartet, das wird eine verdammt schwere Aufgabe.
    Danach kommt dann aber mit dem Derby gegen Sandstar Oslo ein Spiel wo ein Sieg für uns absolute Pflicht ist, wenn wir in der ersten Liga bleiben wollen. Außerdem handelt es sich um ein Derby, da müssen wir einfach gewinnen.
    Am 6. Spieltag geht es dann gegen Narvik IL. Ich denke das wird ein spannendes Spiel da ich uns beinahe auf Augenhöhe mit Narvik sehe. Deshalb sollten auch hier Punkte möglich sein."
  • Die erste Runde im Pokal und die Auslosung für die zweite Runde: "Ohne den FC Inter Tromsdalen runtermachen zu wollen, aber das war einfach ein Pflichtsieg. Wir wollten den Gegner aber nicht unterschätzen, weshalb dann neben einigen Jungs aus der Zweiten Reihe mit Diba, Lundekvam, Sørensen und Alioui auch 4 Stützen aus unserer Stammelf ran durften. Allerdings war das kein anstrengendes Spiel, alle hatten ihren Spaß und konnten den mit dem 6:0 den ersten Pflichtspielsieg souverän einfahren. Einzig die Verletzung von Yoshida war etwas ärgerlich, da der Junge eine klasse Leistung gezeigt hatte und auch im Training gut gearbeitet hat. Glücklicherweise wird er aber bald wieder zur Mannschaft stoßen.
    Mit FF Hammar wartet in der nächsten Runde ein weiterer Zweitligist bei dem wir ebenfalls gute Chancen haben dürften. Allerdings werden wir auch Hammar nicht unterschätzen, schließlich wollen wir auf jeden Fall weiterkommen."
  • Die weiteren Neuzugänge: "Seit Saisonbeginn sind noch drei Jungs dazugekommen. Mit Ingvar Jørgensen konnten wir einen sehr talentierten norwegischen Abwehrmann von Larvik Soccer verpflichten. Er kämpft mit Bapupa um den letzten Kaderplatz in der Abwehr und hat bisher im Training und auch im Pokal durchaus überzeugt, muss aber natürlich noch viel lernen. Trotzdem hat er eine gute Zukunft vor sich.
    Im Mittelfeld konnten wir mit dem Südkoreaner Jae-Jin Jang ebenfalls ein weiteres Talent verpflichten. Zwar war das Gedränge hier eh schon sehr groß, trotzdem denke ich, dass er eine sinnvolle Ergänzung sein kann. In den ersten Trainingseinheiten hat er schon durchaus überzeugt, wenn er so weitermacht hat er langfristig gute Chancen auf einen Platz in der Mannschaft.
    Und auch im Sturm kam mit dem Japaner Zenjiro Yoshida noch ein weiteres Talent. Er hat sein Potential schon angedeutet und vor allem im Pokal gezeigt, dass er weiß wo das Tor steht. Umso ärgerlicher ist die Verletzung, auch wenn sie nicht so schwer ist. Ich hoffe, dass er danach wieder rasch den Anschluss findet."
  • Die Mannschaft: "Mit den drei Neuzugänge haben wir momentan 26 Spieler im Kader, das ist natürlich nicht optimal. Aber alle, auch die Spieler die bisher nicht so regelmäßig zum Einsatz kamen, hängen sich voll rein und geben im Training alles. Durch die ersten kleinen Erfolge ist natürlich auch die Stimmung klasse und das Selbstvertrauen ist gestiegen. Trotzdem werden wir auch noch Spieler abgeben müssen, aber das fällt bei dieser Mannschaft nicht leicht. Mir wäre es am liebsten wir könnten alle behalten."
  • Die Fans: "Unsere Fans waren ja schon in der zweiten Liga klasse, aber was diese Saison abgeht ist der Wahnsinn. Immer volles Haus und eine riesen Stimmung, das macht richtig Spaß und übertrifft unsere Erwartungen. Leider fehlt momentan noch die Infrastruktur um noch mehr Fans die Möglichkeit zu bieten, ins Stadion zu kommen, daran müssen wir dringend arbeiten. Aber wenn die Fans weiter so strömen und es auch weiterhin ordentlich läuft, können wir vielleicht zum Saisonende die nötigen infrastrukturellen Maßnahmen einleiten, da werden wir alles dran setzen."

!!! Bitte nur in diesem Thread posten: FC Oslo - Kritik, Lob, Anregungen, Spam !!!
Gespeichert
⚪⚫🔵   Trans Tallin  🔵⚫⚪

redcrocokäinen

  • Weltfußballer des Jahres
  • ****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 2.599
Re:FC Oslo - Sparen für die Autobahn
« Antwort #13 am: 18. Februar 2012, 14:45:32 »

Vor dem Saisonstart:
Traditionell zog Manager Redcroco in einer Pressekonferenz kurz vor Saisonbeginn ein Fazit über die Vorbereitung und gab einen Ausblick auf den bevorstehenden Saisonstart:

Manager Redcroco über...

  • Die Vorbereitung: "Ich bin zufrieden mit der Vorbereitung, auch wenn es dieses Jahr schwieriger war als davor. Diese Saison gab es einige Veränderungen im Kader, darunter Abgänge von wichtigen Stammspielern, deshalb mussten und müssen wir uns erst noch finden. Aber die Neuen haben sich weitestgehend gut integriert und einige der jungen Spieler die bereits länger im Verein spielen haben gezeigt, dass sie bereit sind mehr Verantwortung zu übernehmen. Immerhin kamen wir ohne große Verletzungssorgen durch die Vorbereitung und konnten die nötigen Grundlagen legen. Wir werden vielleicht ein paar Wochen brauchen bis alles reibungslos läuft, aber ich bin optimistisch, dass uns ein ordentlicher Saisonstart gelingen wird."

  • Die Abgänge: "Dieses Jahr hatten wir einige namhafte Abgänge. Noch vor dem Saisonwechsel verließen uns unsere beiden Leihspieler Knute Kristiansen und Folke Lundekvam, sowie unser Stammstürmer Aboubacar Keita. Diese Woche ging dann auch noch unser Stammkeeper Yacine Diba. Durch diese 4 Abgänge haben wir leider viel Qualität verloren, sie waren aber aus finanziellen Aspekten notwendig. Außerdem verließ uns François Ngabu Bapupa, der nach 2 Jahren, in den er nicht über den Status des Ergänzungsspielers hinausgekommen ist, eine neue Herausforderung suchen wollte.
    Neben diesen Abgängen aus der ersten Mannschaft verließen uns mit Morten Iversen, Folke Andreassen, Hjálmar Strøm, Werner Christiansen, Mikkel Dahl und Fredrik Arnesen gleich 6 Jugendspieler, um Platz im Jugendinternat zu schaffen.

  • Die Neuzugänge: "Im Tor gab es sicherlich die größten Veränderungen und mit dem Nigerianer Joseph Adeshina, der von Kleeblatt Fürth zu uns kam und Yacine Diba ersetzen soll, sicherlich auch den wichtigsten Neuzugang bisher. Als Ersatz für Adeshina konnten wir mit dem Norweger Lars Paulsen von Bærum IL und Boungnang Siphandone aus Laos von Donegal Town zwei junge Talente verpflichten, die sich in den kommenden Wochen um den Posten als Nr.2 bewerben können.
    In der Abwehr konnten wir nach mehreren Versuchen endlich unseren Wunschspieler, den Kanadier Adrian Peters, verpflichten. Er kam von Äppelbo IF zu uns und soll Bapupa ersetzen. Als zusätzlicher Backup für die Abwehr kam von Sportsclub Varde der Chilene Nélson Antônio Tello Valenzuela.
    Im Mittelfeld kamen gleich 3 neue junge Talente die ebenfalls auf dem Prüfstand stehen. Der 18 J alte Argentinier Armando Estévez kam von FC Germania Elmshorn 03 und soll langfristig zu einer echten Alternative aufgebaut werden. Die beiden weiteren Neuzugänge, Yaseen Al-Chasauneh (kam von SC Newtownstewart) aus Jordanien und Jason Berg (Elan Kidricevo) aus Papua Neuguinea, müssen noch um einen Platz im Kader kämpfen und gelten als Kandidaten für einen baldigen Abgang, falls sie im Training nicht überzeugen sollten.
    Im Sturm kamen der Südkoreaner Sang-hun Byung-Min von Sportsclub Varde, sowie der junge Sudanese Haytham El Bashir von KVK Strombeek. Auch diese beiden haben nun einige Wochen Zeit das Trainerteam von ihren Qualitäten zu überzeugen.

  • Die weiteren Transferplanungen: "Momentan haben wir 27 Spieler, unser angepeilte Kadergröße liegt aber 22. Unseren Stamm wollen wir zusammenhalten, dafür dürfte uns noch der Ein oder Andere Ergänzungsspieler verlassen. In den kommenden Wochen sollen sich alle im Training und in Freundschaftsspielen zeigen und beweisen, bevor wir entscheiden wer bleiben soll und wer gehen kann.
    Im Mittelfeld würden wir uns gerne noch mit einem weiteren Spieler der das Niveau der Stammspieler hat verstärken, um besser auf Ausfälle reagieren zu können. Erste Verhandlungen laufen, aber noch ist nichts entscheiden. Auch ist ein Transfer hier zwar erwünscht aber kein Muss, wenn wir also niemand geeignetes finden wird hier auch nichts mehr passieren.
    Ansonsten ist nicht viel geplant, aber jeder der mich kennt weiß das das nicht viel zu bedeuten hat. Wir halten unsere Augen natürlich offen, um den Kader gegebenenfalls in einem überschaubaren finanziellen Rahmen weiter zu optimieren."

  • Das Spielsystem: "Wir haben in der Vorbereitung in erster Linie ein 4-4-2 sowie ein 4-3-3 System einstudiert um je nach Gegner variieren zu können. Falls die Situation es verlangt können wir aber auch auf ein defensiveres 4-5-1 oder ein offensiveres 3-4-3 umstellen, denn wir haben bei der Kaderzusammenstellung darauf geachtet das wir auf allen Positionen mindestens einen gleichwertigen Ersatz zum Stammpersonal haben. Ich denke damit sollten wir für jeden Gegner ein passendes System finden können."

  • Die Finanzen: "So viel Geld wie momentan hatten wir seit meinem Wechsel nach Oslo noch nie auf dem Konto, was aber an den teuren Abgängen während des Saisonwechsels liegt. Das ist aber auch wichtig, da wir diese Saison mit dem Ausbau der Zufahrtswege zum Stadion und dem Anschluss an die Autobahn beginnen wollen. Momentan rechnen wir mit dem Baubeginn des 125 Mio.-KSM$ teuren Projektes etwa zur Mitte der Rückrunde. Deshalb wird dieses Jahr nicht viel Geld übrig bleiben."

  • Den ersten Spieltag: "Letztes Jahr hatten wir mit Lyn Boys Blue gleich im ersten Spiel ein Top-Team als Gegner, dieses Jahr müssen wir auswärts bei einem der 4 Aufsteiger antreten, nämlich bei Bjørnar IF. Ein Aufsteiger der voller Euphorie in seine ersten Spiele geht ist natürlich immer ein unangenehmer Gegner, vor allem da wir auch eine auf vielen Positionen veränderte Mannschaft haben die noch nicht vollständig eingespielt ist. Aber natürlich wollen und müssen wir dieses Spiel gewinnen und die ersten 3 Punkte einfahren, da gibt es keine Zweifel."

  • Die Ziele im Pokal: "In der ersten Runde erwartet uns mit Finnsnes SK wieder ein Zweitligist den wir natürlich schlagen müssen. Danach hängt es natürlich auch immer vom Gegner ab, aber wir wollen wieder mindestens ins Achtelfinale einziehen."


!!! Bitte nur in diesem Thread posten: FC Oslo - Kritik, Lob, Anregungen, Spam !!!
« Letzte Änderung: 24. Februar 2012, 15:20:01 von redcrocokäinen »
Gespeichert
⚪⚫🔵   Trans Tallin  🔵⚫⚪

Le Fiorin

  • Lebende Legende
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 26.228
Re:FC Oslo
« Antwort #14 am: 06. Mai 2013, 09:19:59 »

Happy Birthday!  :musik: :musik:
Gespeichert

moerkstar

  • Fußballgott
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 9.838
  • Nationaltrainer Zypern
    • Agros Hawks
Re:FC Oslo
« Antwort #15 am: 06. Mai 2013, 10:29:51 »

Happy Birthday!  :musik: :musik:

! ! ! ALLES GUTE ! ! !
Gespeichert

Hawks Vereinsthread - 4F Fandreieck für fairen Fußball

Mampfaxo

  • Gast
Re:FC Oslo
« Antwort #16 am: 06. Mai 2013, 16:37:29 »

 :wall: Und ich schreib dir ne PM und gratuliere nicht! :wall:
Na bei der Hitze Dienst entschuldigt es! :lach:


:birthday: Croco! :zustimm: :bia:
Gespeichert

redcrocokäinen

  • Weltfußballer des Jahres
  • ****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 2.599
Re:FC Oslo
« Antwort #17 am: 06. Mai 2013, 23:20:29 »

Vielen Dank für die Glückwünsche  :zustimm:
Gespeichert
⚪⚫🔵   Trans Tallin  🔵⚫⚪

Chagal

  • Fußballgott
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 5.113
Re:FC Oslo
« Antwort #18 am: 06. Mai 2013, 23:22:44 »

Alles Gute ^^
Gespeichert

Dude

  • Gast
Re:FC Oslo
« Antwort #19 am: 08. Mai 2013, 08:21:55 »

Gespeichert

redcrocokäinen

  • Weltfußballer des Jahres
  • ****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 2.599
Re:FC Oslo
« Antwort #20 am: 22. Juni 2014, 17:58:05 »

Wiedereröffnung des Vereinsthreads - Oslo lebt!
Nachdem es lange mehr oder weniger ruhig war um den FC Oslo und die unübersichtliche und lückenhafte Vereinsseite in Vergessenheit geriet, hat Manager Redcroco pünktlich zum Saisonwechsel angekündigt, dass ab Saison 33 endlich eine würdige Präsenz für den norwegischen Erstligisten geschaffen werden soll. Hierfür wurden in den letzten Wochen erhebliche Anstrengungen unternommen, die alten Themen überarbeitet und Pläne für neue Berichte geschmiedet, um in Zukunft allen Interessierten möglichst umfangreiche Informationen über den FC Oslo zur Verfügung zu stellen. Gleichzeitig versprach Redcroco nach Kräften dafür zu sorgen, dass von nun an regelmäßig über die neuesten Entwicklungen wie Spielergebnisse oder Spielertransfers beim FC Oslo zu berichten und so zumindest einen kleinen Beitrag zur Belebung der KSM-Welt zu leisten.
Neben der Überarbeitung und teilweise komplett neuen Erstellung der Beiträge bekommt der Verein pünktlich zum 10. Jubiläum Redcrocos in Oslo außerdem ein neues schmückendes Wappen in den Vereinsfarben:



Das ist neu auf der Vereinsseite

  • Änderungen
    • Neues, modernes Vereinswappen in den Farben Schwarz, Grün und Weiß die den FCO seit der Gründung prägen
    • Vollständige Überarbeitung der Allgemeinen Informationen wie Vereinshistorie, Präsentation der Trikots und der bisherigen besten Platzierungen, eine Sponsorenübersicht soll folgen
    • Erstmalig ausführliche Vorstellung der Stadt Oslo und ihrer Sehenswürdigkeiten mit weiterführenden Recherchemöglichkeiten für Interessierte und Fans von Gastmannschaften
    • Vorstellung des Vereinsumfeldes und des modernen Osloer Fußballtempels
    • Aktualisierte und übersichtliche Kaderübersicht mit allen wichtigen Infos zu den Profis des FCO
    • Informationsseite zu allen Mitarbeitern des Vereins
    • Ab sofort wöchentlich aktualisierte Transferübersicht und allgemeine Saisonstatistiken
    • Verzicht auf eine extra Seite für Feedback, jeder soll und darf Posten was er zu sagen hat


  • Pläne für die Zukunft
    • Wenn irgend möglich mindestens einmal wöchentlich Updates zu Spielen, Transfers und allem rund um den FCO
    • Porträts einzelner Spieler, der Neuzugänge und Verabschiedung von Abgängen
    • Interviews mit Spielern, Verantwortlichen und falls es sich ergibt auch Gegnern
    • Sonderserien (Vorstellung der hoffnungsvollsten Talente, Berichte über das Scouting, Empfehlungen aus dem Vereinsrestaurant, etc...)
« Letzte Änderung: 22. Juni 2014, 17:59:02 von redcrocokäinen »
Gespeichert
⚪⚫🔵   Trans Tallin  🔵⚫⚪

redcrocokäinen

  • Weltfußballer des Jahres
  • ****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 2.599
Re: FC Oslo
« Antwort #21 am: 22. Juni 2014, 19:27:53 »

Abgang zum Saisonwechsel - Eigengewächs Botha nach Bregenz

Am letzten Tag der Saison 32 kam es in Oslo noch zu einem spektakulären Abgang. Eigengewächs und Kapitän Ngconde Botha verließ den FC Oslo für eine Ablöse von 60.000.000 KSM$ in Richtung Österreich und schloss sich dem von Managerlegende Irli trainierten Österreichischen Zweitligaabsteiger Bregenz City an, wo er einen Vertrag über 265 unterschrieb.
Der 21 Jahre alte Südafrikaner, der in der vergangenen Saison seinen Stammplatz in der Osloer Abwehr verloren hatte, folgte damit dem Ruf des Managers, unter dem er seine erste Profierfahrung gesammelt hatte und entscheid sich auf Grund der Stammplatzperspektive sogar gegen das Angebot eines spanischen Spitzenvereines.
"Ich kenne Herrn Irli ja noch sehr gut und erinner mich gerne an die Zeit unter ihm zurück. Er hat stets auf mich gesetzt und mir sein Vertrauen gegeben und das brauche ich einfach um meine Leistung zeigen zu können, leider habe ich das in letzter Zeit in Oslo nicht mehr durchgehend gespürt", äußerte sich der Südafrikaner mit kritischem Unterton bevor er jedoch versöhnliche Töne anschlug. "Ich hatte im Grunde immer eine tolle Zeit hier und habe immer große Zustimmung aus dem Vereinsumfeld erfahren und meine Rückkehr vor drei Jahren nie bereut. Zwar ist in letzter Zeit nicht alles optimal gelaufen, aber der Fußball ist nun mal auch Geschäft und der Erfolg hat dem Trainer Recht gegeben. Ich hatte im letzten Jahr mehrere kleinere Blessuren durch die ich selten bei 100% war und als es soweit war hat die Mannschaft gut gespielt, deshalb verstehe ich das der Manager sich da schwer getan hat wieder voll auf mich zu setzen."
Manager Redcroco dagegen bedankte sich bei Botha für seine Leistungen für und um den Verein. "Ich schätze Ngconde sehr und bin ihm sehr dankbar dafür, dass er sich bei uns in den letzten drei Jahren immer voll reingehängt und auch eine Führungsrolle übernommen hat. Er war immens wichtig für die Entwickelung des Vereins, hatte es dieses Jahr aber schwer da seine Konkurrenten sich sehr gut entwickelt haben und er immer wieder mit Verletzungen zu kämpfen hatte. Dass er immer den Anspruch hat zu spielen ist mir klar, aber das war einfach nicht möglich. Deshalb haben wir uns mit ihm zusammengesetzt und uns dann schweren Herzens entschieden auf andere Spieler zu setzen und ihn freizugeben. Mit Irli hat er jetzt wieder einen guten Manager zu dem wir beste Beziehungen pflegen und der voll auf ihn setzen wird, das weiß ich. Daher wünsche ich ihm im schönen Bregenz alles Gute und hoffe das er dazu beitragen kann das City bald in der ersten Liga mitmischt."
Ob Oslo nun in der Abwehr tätig wird ließ der Manager erst mal offen, verwies aber auf den verliehenen Valverde der langfristig eingebaut werden könnte. Finanziell könnte man aber sicher nochmal nachlegen.
Vereinsinterne Quellen lieferten derweil noch einen anderen Grund für den Abgang Bothas, so soll dieser vor rund einer Woche eine deutliche Gehaltserhöhung gefordert haben, die das Management aber nach der eher schwierigen Saison Bothas nicht erfüllen wollte, Manager Redcroco verweigerte aber einen Kommentar zu diesem Gerücht.
Botha selbst schloss eine zukünftig Rückkehr dagegen nicht aus: "Wer weiß, vielleicht komm ich irgendwann ja noch für ein einen dritten Versuch zurück, schließlich ist Oslo seit ich 5 war meine Heimat. Jetzt freue ich mich aber einfach auf den neuen Verein, den Bodensee und will endlich wieder voll angreifen."
« Letzte Änderung: 22. Juni 2014, 19:28:50 von redcrocokäinen »
Gespeichert
⚪⚫🔵   Trans Tallin  🔵⚫⚪

Joeys

  • Europaauswahlspieler
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.279
Re:FC Oslo
« Antwort #22 am: 22. Juni 2014, 20:32:23 »

Wiedereröffnung des Vereinsthreads - Oslo lebt!
Nachdem es lange mehr oder weniger ruhig war um den FC Oslo und die unübersichtliche und lückenhafte Vereinsseite in Vergessenheit geriet, hat Manager Redcroco pünktlich zum Saisonwechsel angekündigt, dass ab Saison 33 endlich eine würdige Präsenz für den norwegischen Erstligisten geschaffen werden soll. Hierfür wurden in den letzten Wochen erhebliche Anstrengungen unternommen, die alten Themen überarbeitet und Pläne für neue Berichte geschmiedet, um in Zukunft allen Interessierten möglichst umfangreiche Informationen über den FC Oslo zur Verfügung zu stellen. Gleichzeitig versprach Redcroco nach Kräften dafür zu sorgen, dass von nun an regelmäßig über die neuesten Entwicklungen wie Spielergebnisse oder Spielertransfers beim FC Oslo zu berichten und so zumindest einen kleinen Beitrag zur Belebung der KSM-Welt zu leisten.
Neben der Überarbeitung und teilweise komplett neuen Erstellung der Beiträge bekommt der Verein pünktlich zum 10. Jubiläum Redcrocos in Oslo außerdem ein neues schmückendes Wappen in den Vereinsfarben:



Das ist neu auf der Vereinsseite

  • Änderungen
    • Neues, modernes Vereinswappen in den Farben Schwarz, Grün und Weiß die den FCO seit der Gründung prägen
    • Vollständige Überarbeitung der Allgemeinen Informationen wie Vereinshistorie, Präsentation der Trikots und der bisherigen besten Platzierungen, eine Sponsorenübersicht soll folgen
    • Erstmalig ausführliche Vorstellung der Stadt Oslo und ihrer Sehenswürdigkeiten mit weiterführenden Recherchemöglichkeiten für Interessierte und Fans von Gastmannschaften
    • Vorstellung des Vereinsumfeldes und des modernen Osloer Fußballtempels
    • Aktualisierte und übersichtliche Kaderübersicht mit allen wichtigen Infos zu den Profis des FCO
    • Informationsseite zu allen Mitarbeitern des Vereins
    • Ab sofort wöchentlich aktualisierte Transferübersicht und allgemeine Saisonstatistiken
    • Verzicht auf eine extra Seite für Feedback, jeder soll und darf Posten was er zu sagen hat


  • Pläne für die Zukunft
    • Wenn irgend möglich mindestens einmal wöchentlich Updates zu Spielen, Transfers und allem rund um den FCO
    • Porträts einzelner Spieler, der Neuzugänge und Verabschiedung von Abgängen
    • Interviews mit Spielern, Verantwortlichen und falls es sich ergibt auch Gegnern
    • Sonderserien (Vorstellung der hoffnungsvollsten Talente, Berichte über das Scouting, Empfehlungen aus dem Vereinsrestaurant, etc...)

Tolles Vorhaben und auch toller KAder  :respekt:

redcrocokäinen

  • Weltfußballer des Jahres
  • ****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 2.599
Re: FC Oslo
« Antwort #23 am: 22. Juni 2014, 21:07:37 »

Danke  :zustimm:

Köchin Smillas Gespür für Nahrungsmittel / Teil 1: Rømmevafler med syltetøy:

Zitat
Rømmevafler med syltetøy (Sauerrahmwaffeln mit Marmelade)

5 Eier
100 g Mehl
100 g Zucker
1 TL Ingwer oder 1 TL Kardamom
50 g geschmolzene Butter
175 ml Rømme, Schmand oder Créme fraiche

- Eier und Zucker in Schüssel geben und mindestens 5 Minuten kräftig schlagen.
- Mehl und Gewürze unterrühren, dann Rømme hinzufügen.
- Zum Schluß zerlassene Butter hinzufügen und die Masse noch eine Minute weiterrühren.
- Anschließend Ruhezeit von 10 Minuten beachten.
- Im Waffeleisen backen, noch warm servieren.

Vel bekomme!

Quelle: http://www.norwegen-freunde.com/jens/rezepte/daten/79.html
« Letzte Änderung: 29. Juni 2014, 21:33:54 von redcrocokäinen »
Gespeichert
⚪⚫🔵   Trans Tallin  🔵⚫⚪

redcrocokäinen

  • Weltfußballer des Jahres
  • ****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 2.599
Re: FC Oslo
« Antwort #24 am: 24. Juni 2014, 14:52:44 »

Geschäftige Stunden nach Saisonwechsel

Direkt nach Saisonwechsel ging es auf der Geschäftsstelle des FC Oslo sehr geschäftig zu und es wurden in einigen Bereichen erste Entscheidungen getroffen.

Sponsoren und TV-Vermarktung

Die ersten Abschlüsse des frühen Montagmorgens wurden in den Verhandlungen zur Vermarktung der TV-Rechte, Werbeflächen und des Ausrüstervertrages erzielt. Dabei setzte man auf Kontinuität und konnte sich mit den Partnern vom Vorjahr auf eine Fortsetzung der Zusammenarbeit einige. Die guten Ergebnisse, vor allem die starke Leistung im Pokal, sorgten dabei dafür das die Sponsoren zu leichten Erhöhungen der Zahlungen bereit waren, sodass dem FC Oslo auf die gesamte Saison gesehen, zusätzliche Mittel im siebenstelligen Bereich zur Verfügung stehen.
Der größte Partner bleibt weiterhin der Rechtevermarkter KSM Entertainment, mit dem ein Vertrag über die Vermarktung der Werbeflächen auf den Trikots, den Werbebanden im Stadion und eines Ausrüstervertrages geschlossen wurde.
Für die TV-Vermarktung der Spiele in Liga, Pokal und Europacup schloss der FCO einen Vertrag mit Sat 5, einem der größten Sportsender Europas.


Trikotsponsor:



Ausrüster:



Bandenwerbung:



TV-Vermarktung:




Scouting

Im Mitarbeiterbereich gab Manager Redcroco die Verpflichtung dreier Honorarscouts für das Talentscouting bekannt, die allesamt befristete Verträge bis zur Saisonmitte unterschrieben.
Als Experte für die Bereiche Afrika und Europa wurde der ehemalige FCO Spieler Derza Kabew verpflichtet. Der aus Äthiopien stammende 22 Jahre alte ehemalige Mittelfeldspieler lief in der Saison 28 insgesamt 20 mal für Oslo auf, wegen einer schweren Meniskusverletzung musste er seine hoffnungsvolle Karriere aber zu Beginn der Saison 32 beenden. Da er aber weiterhin im Fußball tätig sein wollte wechselte er in den Scoutingbereich und kehrte nun, nach einem Jahr als Mitarbeiter bei einer professionellen europäischen Scoutingfirma in seiner neuen Funktion nach Oslo zurück.
Der zweite neue Mann ist der 35 Jahre alte Ecuadorianer Cristian Aragón der bis zum Beginn der Saison 31 als Abwehrspieler in Deutschland und Kroatien tätig war.  Er wurde als Amerikaexperte verpflichtet und soll seine guten Kontakte in Süd-und Nordamerika nutzen um dort interessante Talente für den FC Oslo zu finden.
Der erfahrenste neue Mann ist aber der 49 Jahre alte Chinese Zhang Yunfei. Der ehemalige Stürmer, der seine komplette Karriere in seiner Heimat gespielt hat, wurde als Experte für die Bereiche Asien und Ozeanien verpflichtet.

Transfers

Natürlich gab es am ersten Tag der neuen Saison auch schon einige Transfers beim FCO, 10 an der Zahl. Jedoch sollen hier nur die Transfer aus dem Jugendbereich kurz beleuchtet werden, die Transfers im Profibereich sollen erst unmittelbar vor dem ersten Ligaspiel dieser Saison gesondert vorgestellt werden, da es durchaus möglich scheint das bis dahin noch die ein oder andere Veränderung vorgenommen und Verstärkung verpflichtet wird.
Insgesamt wurden zum Saisonwechsel 6 Jugendspieler mit Profiverträgen ausgestattet, da sie das Höchstalter für die Osloer Jugendakademie überschritten hatten. Da sie aber keine wirkliche Perspektive im Profikader des FCO hatten, haben sich bereits 5 dieser Spieler dazu entschieden Angebote von Vereinen anzunehmen, bei denen sie sich bessere Chancen auf Einsätze und eine gute Entwicklung ausrechneten:

Der jamaikanische Torwart Ricardo Reid und der norwegische Mittelfeldmann Jón Kristensen wechselten gleich im Doppelpack zum nordirischen Erstligisten FA Whitehead, wo sie langfristig aufgebaut und an den Profifußball herangeführt werden sollen.
Mittelfeldmann Theodor Stålesen ging in die zweite norwegische Liga wo er einen Vertrag bei Rosenborg IF, einem der stärkeren Teams der Liga, unterschrieb.
Abwehrmann Thorwald Aakre zog es dagegen in wärmere Gefilde. Er wechselte nach Rücksprache mit Manager Redcroco zum spanischen Zweitligisten CF Rojo Blanco Cádiz, der erst kurz zuvor mit der Verpflichtung des erfahrenen Managerasses Joel, auf Grund seiner langen Zeit in Griechenland besser bekannt als Joelos von Kalamata, für Schlagzeilen gesorgt hatte. Da der Manager Oslos und Joel schon früher gemeinsam FSS Cups organsiert hatten und sich daher gut kennen, konnte Redcroco Aakre ruhigen Gewissens zu diesem Wechsel raten.
Zu guter Letzt verließ auch das jamaikanische Toptalent Theodore Jason Whitmore Oslo und unterschrieb einen Vertrag beim von Manager Irli, bekanntermaßen einem der engsten Managerfreund Redcrocos, geführten österreichischen Drittligisten Bregenz City. Da es sich jedoch um ein Ausbildungsgeschäft handelt, wurde eine vertragliche Rückkaufklausel festgehalten, die es dem FCO ermöglicht Whitmore am Saisonende für eine Summe um die 40-45 Millionen zurückzuholen.
Nur Mittelfeldmann Dag Mørk befindet sich noch auf der Suche nach einem neuen Verein, hofft aber spätestens bis zum ersten Spieltag auch einen passenden Verein zu finden.
« Letzte Änderung: 24. Juni 2014, 14:58:33 von redcrocokäinen »
Gespeichert
⚪⚫🔵   Trans Tallin  🔵⚫⚪

Dragon

  • Lebende Legende
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 12.312
Re: FC Oslo
« Antwort #25 am: 24. Juni 2014, 15:06:00 »

Schön dass hier mal ein wenig Leben rein kommt!  :zustimm:

Bin mal gespannt wie es hier so weiter geht.
Gespeichert

redcrocokäinen

  • Weltfußballer des Jahres
  • ****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 2.599
Re: FC Oslo
« Antwort #26 am: 24. Juni 2014, 18:29:15 »

Ja, das Projekt Vereinsthread hätte rein vom zeitlichen Aspekt durchaus in eine Reihe mit verschiedenen deutschen Großbauprojekten gestellt werden könnnen... :lach:
Aber immerhin isses jetzt mal vorangegangen. Und auch schön zu sehen das Irli net der Einzige is für den ich hier schreibe :rofl:
Gespeichert
⚪⚫🔵   Trans Tallin  🔵⚫⚪

redcrocokäinen

  • Weltfußballer des Jahres
  • ****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 2.599
Re: FC Oslo
« Antwort #27 am: 26. Juni 2014, 23:31:53 »

Das große Interview zum Saisonauftakt, Teil 1

Während der Vorbereitung auf den Saisonstart nahm sich Oslo Manager Redcroco Zeit um zurückzublicken auf die vergangene Saison und die 10 Jahre in Oslo, sowie über die aktuellen Entwicklungen und Ziele für die Saison sowie die Zukunft zu sprechen:

Dagbladet Sportreporter Morten Andreassen: "Hallo Redcroco. Schön das sie sich für dieses Interview Zeit genommen haben. Wie läuft die Vorbereitung bisher"

Oslo-Manager Redcroco: "Insgesamt sehr zufriedenstellend. Der Kader ist bereits sehr weit und alle Spieler kämpfen um ihren Platz, trotzdem haben wir eine gute Stimmung. Das stimmt mich durchaus optimistisch."

M.Andreassen: "Also hat die Mannschaft die bittere Niederlage im Pokalfinale inzwischen gut verarbeitet?"

Redcroco: "Natürlich hat diese unglückliche Niederlage an uns allen genagt und ich bezweifel das in der kurzen Zeit alle drüber hinweggekommen sind. Aber ich spüre seit der Niederlage eine Jetzt-erst-recht-Mentalität. Wir haben gemerkt das wir auf höchstem Niveau mithalten können und sogar einen Topverein wie Baerum an einem guten Tag besiegen können. Nun wollen meine Spieler daran arbeiten, dass wir mehr gute Tage haben, was wirklich schön zu sehen ist."

M.Andreassen: "Wie haben sie selbst das Pokalfinale verarbeitet?"

Redcroco: "Es war sicher nicht einfach, vor allem die ersten Tage danach. Aber die Welt dreht sich weiter und man muss auch so einen Tiefschlag dann irgendwann einfach abhaken und darauf hinarbeiten, dass man selbst beim nächsten Mal derjenige ist, der am Ende die Oberhand behält."

M.Andreassen: "In der Liga reichte es letzte Saison für Platz 6, im EC ging es in die 2. Runde, damit wurden im Grunde alle sportlichen Ziele erreicht oder übertroffen, auch finanziell lief es sehr gut. Wie zufrieden waren sie im Nachhinein mit Saison 32?"

Redcroco: "Trotz des Wehrmutstropfens am Ende natürlich absolut zufrieden. Die Mannschaft hat sich gut entwickelt und wir haben in Liga und Pokal gut mitgespielt, im EC war zwar wieder früh Schluss aber immerhin ging es weiter als in den Vorjahren. Auch sonst war die Gesamtentwicklung weiter positiv, wir konnten ein deutliches finanzielles Plus erzielen und mit den meisten Spielern langfristig verlängern. Auch auf dem Mitarbeitersektor haben wir uns verbessert und in der Jugendabteilung haben wir einige sehr interessante Jungs. Das Jahr hat definitiv sehr sehr viel Spaß gemacht."

M.Andreassen: "Sie sind vor genau 10 Jahren nach Oslo gekommen und haben den Verein komplett umgekrempelt. Wie zufrieden sind sie mit ihrer eigenen Arbeit und der Entwicklung des gesamten Vereins in dieser Zeit?"

Redcroco: "Natürlich sehr zufrieden, der Verein hat sich toll entwickelt und ich bin optimistisch, dass es so weitergehen wird. Aber natürlich trifft man in einer so langen Zeit auch viele Fehlentscheidungen die man im Nachhinein gerne ungeschehen machen würde, seien es Transfers die nicht so eingeschlagen haben wie man dachte oder eine falsche Trainingsgestaltung durch die das Team eher stagnierte. Damit muss man jedoch einfach leben und versuchen aus jedem einzelnen Fehler zu lernen, nur so kann man sich verbessern."

M.Andreassen: "In Turku waren sie knapp über 10 Jahre, bevor sie auf Grund von Motivationsproblemen nach Oslo gingen. Wie sieht es nun nach 10 Jahren in Oslo aus?"

Redcroco: "Ich bin immer noch höchst motiviert. Turku war meine erste Station, ich übernahm einen größtenteils fertigen Verein in einer extrem starken Liga und wollte dann einfach nach 10 Jahren etwas Neues, Eigenes Aufbauen. Oslo ist jetzt mein Verein, hier steckt so viel Herzblut, Schweiß und Arbeit drin. Das will ich nicht aufgeben, ich fühle mich Pudelwohl und möchte hier noch einiges erreichen."

M.Andreassen: "Was würden sie sagen, in welchem Bereich haben sie sich in Oslo am meisten Weiterentwickelt?"

Redcroco: "Eigentlich in fast allen, schließlich geht kaum etwas über Erfahrung. Ein wichtiger ist sicher der Taktische Bereich, mit dem 3-4-3  haben ich nochmal ein sehr effektives System in mein Repertoire aufgenommen, sodass wir nun je nach Gegner noch mehr Optionen haben. Aber ich bin auch geduldiger und brauche nicht mehr undbedingt 100 Transfers pro Saison damit mir nicht langweilig wird. "

M.Andreassen: "Zu Beginn der Saison wurden der Vereinsauftritt und das Vereinswappen überarbeitet. Wie kam es nach 10 Jahren ohne Anpassungen in diesen Bereichen dazu?"

Redcroco: "Das ist ein gutes Stück weit ein Ausdruck dessen, dass ich noch immer in höchstem Maße motiviert bin und nun, nachdem die wichtigsten Vereinsbereiche soweit fertig umgebaut sind, auch die bislang zurückgestellten, eher zweitrangigen Bereiche angegangen werden sollen. Im Grunde wollte ich das schon früher machen, kam aber nie dazu. Aber jetzt war es endlich soweit und ich hoffe das die Neuerungen unseren Fans zusagen."
« Letzte Änderung: 27. Juni 2014, 17:22:46 von redcrocokäinen »
Gespeichert
⚪⚫🔵   Trans Tallin  🔵⚫⚪

redcrocokäinen

  • Weltfußballer des Jahres
  • ****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 2.599
Re: FC Oslo
« Antwort #28 am: 27. Juni 2014, 09:51:48 »

Das große Interview zum Saisonauftakt, Teil 2

Im zweiten Teil des großen Interviews mit Manager Redcroco wagt dieser eine Prognose für die Liga und erläutert die Kaderplanung Oslos für Saison 33

M.Andreassen "Kommen wir nun zur neuen Saison. Sie haben im Grunde wieder die gleichen Ziele wie im Vorjahr ausgegeben, nämlich der Kampf um die EC Qualifikation und das Erreichen des Pokalviertelfinales. Wird es nicht langsam mal Zeit für mehr?"

Redcroco: "Natürlich würden wir gerne im Kampf um die Titel ein Wörtchen mitreden, das will ja jeder. Aber unser Gesamtkonzept basiert eben, anders als bei den Topclubs aus Baerum, Grenland oder Claussenengen auf der bedingungslosen Förderung von jungen Spielern. Natürlich fördern anderen auch junge Spieler, aber eben nur auf einzelnen Positionen und nicht so bedingungslos wie wir im kompletten Kader. Mit unserem Konzept sind Titel zwar nicht unmöglich, aber schwieriger zu erreichen. Trotzdem, das Pokalfinale hat gezeigt das es hin und wieder die Chance gibt. Und wenn es mal wieder soweit ist wollen wir unbedingt zuschlagen."

M.Andreassen "Wen sehen sie denn in diesem Jahr in Norwegen vorne?"

Redcroco: "Im Grunde die selben Vereine wie letztes Jahr. Claussenengen, Grenland und Baerum werden die Meisterschaft wieder unter sich ausmachen, mit etwas Glück können die Lyn Boys da auch noch ein Wörtchen mitreden. Dahinter sehe ich die beiden Clubs aus Larvik, Fredrikstad und uns. Und vielleicht stößt auch noch Ullensaker mit rein, die Transferbemühungen der letzten Wochen zeigen, dass man dort wieder angreifen will. Das wird eine ganz enge Kiste und man darf sich keine großen Auszeiten leisten."

M.Andreassen: "In ihrer Mannschaft gab es bisher ungewöhnlich wenige Veränderungen. Dürfen die Fans noch etwas erwarten oder vertrauen sie der Mannschaft des Vorjahres."

Redcroco: "Man soll nichts ausschließen, allerdings halte ich das momentan nicht für wahrscheinlich. Wir sind zwar finanziell gut aufgestellt und beobachten den Markt genau, aber wir haben einfach ein gutes Team in dem man nicht mehr viel verändern muss. Erst einmal stehen noch 1-2 Abgänge an, die jedoch keine Lücken reißen werden, die wir nicht intern schließen könnten. Außerdem kommt zur Saisonmitte noch Valverde zurück dem die Leihe in Nordirland richtig gut tut und den wir definitiv wieder einbauen wollen. Sollte sich aber trotzdem noch eine passende Gelegenheit bieten um das Team zu verstärken oder ein Toptalent zu holen, können und werden wir uns auf alle Fälle damit beschäftigen."

M.Andreassen: "Seit dem Saisonwechsel gab es einige Gerüchte, dass sie über die Verpflichtung eines erfahrenen Mannes für die Abwehr nachdenken würden, um den Abgang von Botha zu ersetzen und die Zeit bis zur Rückkehr von Valverde zu überbrücken. Was war an der den Gerüchten dran?"

Redcroco: "Da war einiges dran. Der Abgang von Ngconde hat ein großes Loch hinterlassen, aber wir wollten ihm diese Chance ermöglichen da er ein verdienter Spieler ist und sehr unzufrieden mit seiner Situation war. Außerdem haben wir in der Hinterhand ja noch Valverde den wir unbedingt wieder in den Kader integrieren wollen. Da er aber erst zur Saisonmitte zurückkehrt, war es nur logisch Gespräche zu führen, Möglichkeiten auszuleuchten und über verschiedene Lösungen nachzudenken. Allerdings ist das vorerst vom Tisch, die Mannschaft sollte stark genug um so in die Saison zu gehen und braucht keine reine Übergangslösung die im Ende ja für beide Seiten nicht wirklich zufriedenstellend ist. Doch der Fußball ist schnelllebig und je nachdem wie sich die Situation im Hinblick auf den Pokal und den EuropaCup darstellt. könnte auch nochmal ein Umdenken stattfinden.

M.Andreassen: "Sind ansonsten noch Zugänge geplant?"

Redcroco: "Im Normalfall nicht. Die Mannschaft ist bereits gut und sehr talentiert, da ist es schwer noch bessere Spieler zu finden. Sollte sich aber überraschenderweise die Chance auf ein Toptalent oder einen sehr starken Spieler der in unser Konzept passt ergeben, werden wir handeln. Das Problem ist eher, dass der Markt für solche Spieler extrem schwierig ist."

M.Andreassen: "Ein Thema das vor allem den Fans unter den Nägeln brennt ist das mit Botha der einzige Spieler ging, der den Sprung aus der eigenen Jugendzu den Profis geschafft hatte. Außerdem gab es einige Abgänge aus der Jugendabteilung. Wäre es nicht sinnvoller einige dieser Jungs selbst einzubauen und so mehr Identifikationspotential zu schaffen?"

Redcroco: "Natürlich hätten wir gerne mehr eigene Jungs im Kader, aber das ist wenn man in der ersten Liga oben mitspielen will nun mal nicht so einfach und leider hat auch nicht jeder junge Spieler das Potential für die erste Mannschaft oder die Geduld sich das im Training zu erarbeiten. Ich weiß das sich die Fans das wünschen, aber egal ob jetzt einer mit 12, 21 oder 30 zu uns kommt, entscheidend ist  das er voll ins Team integriert wird und das auch selbst will. Mir ist wichtig das sich die Spieler mit dem Verein identifizieren und den Fans gegenüber ordentlich verhalten, nicht wo sie das Kicken gelernt haben. Und für die Jugendfanatiker planen wir ja außerdem in 1-2 Jahren fest mit T.J. Whitmore, weshalb wir ihn nur mit Rückkaufklausel und nur an einen absolut fähigen und im Umgang mit jungen Spielern erprobten Fachmann wie Irli abgeben wollten. Wenn er das jetzt versaut kündige ich ihm die Freundschaft. (lacht laut und ausgiebig)"

M.Andreassen: "Ist sonst Kadertechnisch noch was geplant?"

Redcroco: "Im Normalfall nicht. Die Mannschaft ist bereits gut und sehr talentiert, da ist es schwer noch bessere Spieler zu finden. Sollte sich aber überraschenderweise die Chance auf ein Toptalent oder einen sehr starken Spieler der in unser Konzept passt ergeben, werden wir handeln. Das Problem ist eher, dass der Markt für solche Spieler extrem schwierig ist. Auch bei den Abgängen wird es eher ruhig sein, außer den beiden letzten Abgängen von Boncanca und Bizera nach Ablauf ihrer WS sollte uns keiner mehr verlassen.
Der nächste wichtige Punkt in der Kaderplanung ist die Vertragsverlängerung mit Andreassen der sich sehr gut entwickelt hat und den wir langfristig halten wollen.
Viel mehr ist aber nicht geplant, die Fans müssen sich wohl leider, wie ich mich selbst ja auch, auf eine langweilige Saison einstellen."
« Letzte Änderung: 27. Juni 2014, 15:42:03 von redcrocokäinen »
Gespeichert
⚪⚫🔵   Trans Tallin  🔵⚫⚪

redcrocokäinen

  • Weltfußballer des Jahres
  • ****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 2.599
Re: FC Oslo
« Antwort #29 am: 28. Juni 2014, 02:34:57 »

Das große Interview zum Saisonauftakt, Teil 3

Im dritten und letzten Teil der Interviewreihe wagt Oslo-Manager Redcroco einen Ausblick auf die ersten Spieletage in Liga und Pokal

M.Andreassen: "Kommen wir nun zum bevorstehenden Saisonauftakt. Für sie geht es am ersten Spieltag zu Spjelkavik, am zweiten Spieltag kommt Baerum und am Dritten dann noch Fjorde Sport. Was ist in diesen Spielen drin?"

Redcroco: "Gegen Spjelkavik wollen wir natürlich gewinnen, wenn wir eine erfolgreiche Saison hinbekommen wollen kann es da kein anderes Ziel geben. Gegen Baerum wird es wieder in erster Linie um Schadensbegrenzung gehen, mehr dürfte da immer noch nicht drin sein. Fjorde war in den letzten Jahren oft ein unangenehmer Gegner der nicht einfach zu spielen ist, aber auch in diesem Spiel wollen wir was mitnehmen, das ist klar"

M.Andreassen: "Wissen sie schon mit welcher Formation sie am Samstagabend in die Saison starten wollen?"

Redcroco: "Klar, mit der meiner Meinung nach Besten für dieses Spiel. (lacht) Natürlich zeigen sich im Training bereits erste Tendenzen, aber vor dem Abschlusstraining und der Trainerteambesprechung ist im Grunde noch alles möglich. Fast jeder hat die Chance sich einen Startplatz zu erkämpfen."

M.Andreassen: "Inwiefern gilt das auch für die drei Neuzugänge Alfonso, Payas und Crojo. Sind sie schon soweit integriert um von Anfang an zu spielen?"

Redcroco: "Bei Alfonso muss ich das leider mit einem Nein beantworten. Aber er kam ja als junger Ersatztorwart und klare Nr.2 hinter Mingh der da ist wenn er gebraucht wird und ansonsten behutsam aufgebaut wird. Bei den anderen beiden wäre es rein von ihrer Qualität sicherlich möglich. Beide haben im Training keinerlei Berührungsängste gezeigt und ordentlich mitgespielt. Sie sind sicher eine Alternative für den 16er Kader, wenn sie von Anfang an spielen wollen müssen sie sich aber einfach nochmal im Training anbieten."

M.Andreassen: "Wäre es aber nicht ein Risiko nach so kurzer Zeit Einen oder auch Beide in die Mannschaft zu werfen?"

Redcroco: "Wieso sollte es das sein? Beide sind Vollprofis die schon Erfahrung im Profigeschäft haben und genug Qualität mitbringen um direkt in der ersten Liga anzugreifen. Schließlich spielen sowohl Barcelona als auch Le Havre in der jeweiligen ersten Liga und sind alles aber keine No-Names. Natürlich braucht es bis zur Perfektion mancher Automatismen noch Zeit, aber ich bin sicher das sie ohne große Probleme in die Mannschaft kommen könnten."

M.Andreassen: "Eine weitere Frage die die Fans beschäftigt ist, wer die Mannschaft in Zukunft aufs Feld führen wird. Gab es schon eine Entscheidung wie sich der Mannschaftsrat zusammensetzt und wer der neue Kapitän ist?"

Redcroco: "Ja, wir haben im Team abstimmen lassen und die Ergebnisse waren klar und im Grunde wie zu erwarten. Der Mannschaftsrat besteht aus Mingh, Mba, Koo, Rojo, Gruezo und Irlandes. Als Kapitän haben die Spieler Mba gewählt der letztes Jahr ja bereits Vizekapitän war, zum neuen Vize wurde Irlandes gewählt. Und ich denke die Wahl war sinnvoll, schließlich sind das unsere erfahrensten Spieler die sich auch schon in den letzten Jahren im Mannschaftsrat eingebracht haben und dabei halfen die Mannschaft zu führen.

M.Andreassen: "Im Pokal geht es an ZAT 6 gegen Nybergsund IL aus der dritten Liga, Staffel D. Wie schätzen sie das Los ein?"

Redcroco: "Unser Gegner in Runde 1 ist definitiv machbar. Wir werden sie nicht unterschätzen, für sie ist es schließlich das Spiel des Jahres, aber wenn man als Pokalfinalist nicht der Favorit in im Duell gegen einen unterklassigen Gegner ist, dann weiß ich auch nicht mehr. Für uns zählt nur das Weiterkommen. Unser Mindestziel ist wiedermal das Viertelfinale, das muss für uns einfach drin sein."

M.Andreassen: "Wie ist es um die Finanzen bestellt. Letztes Jahr sah es dank einiger Verkäufe ja sehr gut aus, nun ist der Kader aber eine ganze Ecke teurer und weniger Spieler stehen vor einem Abgang. Ist trotzdem ein positives Finanzergebnis möglich."

Redcroco: "Das hängt von vielen Parametern ab die sich auch im Laufe der Saison immer ändern können. Allerdings sind wir finanziell trotz der gestiegenen Kosten gut aufgestellt und wenn wir die Einnahmen weiter optimieren und die Ausgaben im Rahmen halten sollte ein kleiner Gewinn im Rahmen des Möglichen sein. Unser Ziel lautet jedoch erst einmal eine schwarze Null zu erreichen. Das kann aber auch schnell hinfällig sein, falls wir einen tollen Spieler finden auf den wir unbedingt bieten müssen."

M.Andreassen: "Letztes Jahr investierten sie etliche Millionen in gemeinsame Trainingslager von Profis und Jugendspielern. Was ist in diesem Bereich für die kommenden Monate geplant."

Redcroco "Wir wollen definitiv wieder die maximale Anzahl Tage in Trainingslagern verbringen, am liebsten natürlich im Sportzentrum mit den dort vorhandenen herausragenden Trainingsmöglichkeiten. Jedoch muss man abwarten ob das im Ende auch wirklich die sinnvollste Variante ist wenn man Kosten und Nutzen miteinander aufrechnet.  Ob es sich in Zukunft immer lohnt die Jugendabteilung mitzunehmen muss man auch mal sehen. Ich weiß für die jungen Spieler ist ein Trainingslager mit der ersten Mannschaft toll. Aber manchmal ist ein konzentriertes Arbeiten im kleineren Kreis der Profis einfach zielführender. Das entscheiden wir wenn dann kurzfristig."

M.Andreassen: "Die Fans waren in der Vergangenheit ein starker Rückhalt, strömten von Jahr zu Jahr immer zahlreicher ins Stadion und zeigen ihre Zuneigung zum Verein durch einen starken Support und tolle Choreographien auf den Rängen. Wollen sie zum Abschluss des Interviews vielleicht auch noch ein paar Worte zu den Fans sagen und wie das Verhältnis zu Ihnen in Zukunft gepflegt werden soll?"

Redcroco "Unsere Fans sind einfach großartig, wir können ihnen nicht genug dafür danken wie sie uns limmer unterstützen. Auch das immer stärkere Engagement in Fanclubs und die organisierten Choreographien und der Support sind natürlich super und ganz wichtig für das Team, da die Spieler einfach merken das viele an sie Glauben und hinter ihnen stehen, das natürlich allen. Auch die Zusammenarbeit mit den Fanvertretern klappt bisher sehr gut und wir werden uns sicher noch einige Aktionen einfallen lassen um den Fans für ihre Unterstützung zu danken und ihnen mehr als nur unsere Leistung auf dem Platz zurückzugeben."

M.Andreassen: "Dann bedanke ich mich abschließend noch einmal, dass sie sich die Zeit genommen haben und wünsche ihnen und ihrer Mannschaft alles Gute für den Saisonstart."

Redcroco: "Vielen Dank, ich denke ich spreche für die ganze Mannschaft wenn ich sage wir freuen uns darauf, dass es endlich losgeht."
« Letzte Änderung: 28. Juni 2014, 02:35:28 von redcrocokäinen »
Gespeichert
⚪⚫🔵   Trans Tallin  🔵⚫⚪
 

Seite erstellt in 0.865 Sekunden mit 23 Abfragen.