Autor Thema: Leihe von Spielern, die Karriereende angekündigt haben  (Gelesen 6709 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline xyladecor

  • Nationalspieler
  • **
  • Beiträge: 811
  • Geschlecht: Männlich
    • George Michael Concert Archive
Re:Leihe von Spielern, die Karriereende angekündigt haben
« Antwort #30 am: 18. März 2012, 04:00:06 »
hier geht es eigentlich gar nicht primär um das alter, sondern schlicht um den punkt, über den spieler nicht mehr entsprechend verfügen zu können, nur weil er am ende des vertrags in rente geht.

warum soll ein 32 jähriger, der noch 200 zats vertrag hat, und DANACH in rente geht, nicht noch vor ablauf des vertrags irgendwo für 65 zats zur leihe spielen? verstehe nicht, warum das nicht möglich sein soll, das ist dann wiederum halt SEIN risiko, so wie es meins als manager ist, dass ich ihm einen vertrag gebe, und er anschliessend gleich darauf verkündet in rente zu gehen!

das ganze problem beruht eigentlich ohnehin lediglich auf dem grundfehler, dass es völlig unrealistisch ist, dass ein spieler SOFORT nach vertragsunterzeichnung von 200 zats seinen rücktritt erklärt, so etwas wird doch eher zum ende des vertrags getan, und wenn das der fall wäre, hätten wir diese ganze problematik erst gar nicht.

in der realität gibts sowas vlt. 3 mal in einem jahrzehnt, und so wie das derzeit geregelt ist, trägt der kllub in jeder hinsicht das risiko:

a: unklarheit vor dem vertragsabschluss, ob der spieler in rente geht

b: keinerei verfügbarkeit über den spieler, weil er eben selbiges gerade verkündet hat, was aber viel viel später eintreten wird, eben wegen der laufzeit des vertrags.

wo soll den der unterschied liegen, ob ich einen 25 jährigen verleihe, der noch 200 restzat hatm 65 zats zu verleihen, oder einen 32 jährigen, mit genau dem selben vertrag, nur halt danach definitives vertragsende? sorry, ich sehe keinen.
« Letzte Änderung: 18. März 2012, 04:03:06 von xyladecor »